Thalia.de

Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

(9)
Ham ist ein Wolf. Das ist ja wohl klar.
Er hat spitze Eckzähne ... auf dem Kopf.
Er jagt gerne ... saftige Blätter.
Er heult den Mond an ... und es klingt wie Määäh.
Na gut, vielleicht ist Ham auch nur ein Wolf im Schafspelz.
Aber wie ist er im Wald gelandet?
Und wo kommt er wirklich her?
Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf eine abenteuerliche Suche ...
Portrait
Vanessa Walder wurde 1978 in Heidelberg geboren und wuchs in Wien auf. Sie war neunzehn, als erste Kurzgeschichten von ihr veröffentlicht wurden. Nach einigen Semestern hängte sie ihr Jurastudium an den Nagel, wurde erst mal Journalistin und machte sich 2001 als Schriftstellerin selbstständig.
Zapf, geb. 1980 in Berlin, studierte Kunst und Deutsch auf Lehramt und merkte bald, dass er lieber Spuren auf Papier als Noten in Heften hinterlässt. Seit dem Studium ist er als freischaffender Illustrator im Jugend- und Kinderbuchbereich tätig. Zapf lebt derzeit am Bodensee.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Serie Das wilde Mäh 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7969-5
Reihe Das wilde Määäh
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 210/148/25 mm
Gewicht 412
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustratoren Zapf
Verkaufsrang 5.544
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33805431
    Die Schule der magischen Tiere 01
    von Margit Auer
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28877165
    Die fabelhafte Miss Braitwhistle
    von Sabine Ludwig
    (12)
    Buch
    12,99
  • 33799954
    Wecke niemals einen Schrat!
    von Wieland Freund
    (14)
    Buch
    14,95
  • 4179688
    Ein Schaf fürs Leben
    von Anke Faust
    (3)
    Buch
    9,90
  • 42415444
    Willkommen im Kindergarten, Paulchen!
    von David Melling
    (1)
    Buch
    12,99
  • 42415470
    Der Ruf des Wassers / Alea Aquarius Bd.1
    von Tanya Stewner
    (14)
    Buch
    14,99
  • 32117533
    Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne
    von Jakob Martin Strid
    (5)
    Buch
    16,99
  • 17438628
    An der Arche um Acht
    von Ulrich Hub
    (15)
    Buch
    6,95
  • 30793706
    Rache ist Schokotorte / Ein Fall für Kwiatkowski Bd.20
    von Jürgen Banscherus
    Buch
    7,99
  • 31786035
    Meine allerersten Minutengeschichten: Große und kleine Fahrzeuge
    von Manfred Mai
    (1)
    Buch
    6,99
  • 42378758
    Petronella Apfelmus 03
    von Sabine Städing
    (4)
    Buch
    12,99
  • 42435954
    Hirnzellen im Hinterhalt / Miles & Niles Bd.1
    von Jory John
    (7)
    Buch
    12,99
  • 42459802
    Der Bär und das Wörterglitzern
    von Agnès de Lestrade
    (2)
    Buch
    14,90
  • 37821859
    Minibücher für die Schultüte - Erst ich ein Stück, dann du - Kleiner Ritter Löwenzahn
    von Ursel Scheffler
    Buch
    3,99
  • 17575404
    Onkel Alwin und das Sams / Das Sams Bd.6
    von Paul Maar
    (4)
    Buch
    9,90
  • 43040066
    Vicky Bo's tolles Kinder-Unterhaltungsbuch - Mädchen. Ab 3 bis 7 Jahre
    von Vicky Bo
    (4)
    Buch
    9,95
  • 15204736
    Mio, mein Mio
    von Astrid Lindgren
    (3)
    Buch
    13,99
  • 40971595
    Ich kann lesen! Spannende Geschichten zum ersten Lesen
    von Michael Ende
    Buch
    7,99
  • 17575372
    Pippi findet einen Spunk
    von Astrid Lindgren
    (5)
    Buch
    12,90
  • 41738557
    Vom Liebhaben und Kinderkriegen
    von Sanderijn van der Doef
    Buch
    12,95

Buchhändler-Empfehlungen

„SUPER!!!!! “

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Eindeutig mein neues Lieblingskinderbuch!
Der kleine Ham wächst im Glauben auf ein Wolf zu sein. Wie seine Mutter und seine Geschwister. Bis zu dem Tag wo ihm der Kuckuck erzählt das er, Ham, ein ,,Kuckuckskind" ist und in Wahrheit gar kein Wolf. ,,Mäh!" Geschockt bricht Ham auf um herauszufinden was er ist und wo er herkommt. Seine
Eindeutig mein neues Lieblingskinderbuch!
Der kleine Ham wächst im Glauben auf ein Wolf zu sein. Wie seine Mutter und seine Geschwister. Bis zu dem Tag wo ihm der Kuckuck erzählt das er, Ham, ein ,,Kuckuckskind" ist und in Wahrheit gar kein Wolf. ,,Mäh!" Geschockt bricht Ham auf um herauszufinden was er ist und wo er herkommt. Seine Freunde lassen sich nicht aufhalten und wollen ihn umbedingt unterstützen. Mit von der Partie: Hams Schwester Feder, sein bester Freund, Rehkitz Flöckchen, eine divenhafte Katze und ein freiheitliebender junger Stier names Quentin.

,,Das wilde Määäh" macht unglaublich viel Spaß und eignet sich auch schon für aufgeweckte Kinder ab 5 Jahre zum vorlesen. Ansonsten sollte es jedes Kind ab 8 Jahren lesen. Eine ganz ganz tolle, spannende, witzige Geschichte! Hach, da möchte man nochmal Kind sein :)

Sabine Weiß, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Pädagogisch sehr wertvoll, da in diesem Kinderbuch das Thema Toleranz und Dazugehörigkeit vermittelt wird. Pädagogisch sehr wertvoll, da in diesem Kinderbuch das Thema Toleranz und Dazugehörigkeit vermittelt wird.

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Ham ist ein Wolf, doch warum isst er lieber Pflanze und jagt nicht gern. Er macht sich mit seinen Freunden auf die Suche nach seiner Muttersprache, denn sie muss wissen was er ist Ham ist ein Wolf, doch warum isst er lieber Pflanze und jagt nicht gern. Er macht sich mit seinen Freunden auf die Suche nach seiner Muttersprache, denn sie muss wissen was er ist

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Schräg und lustig! Ein Schaf versucht herauszufinden, warum es im Wald lebt und nicht auf einer Wiese! Schräg und lustig! Ein Schaf versucht herauszufinden, warum es im Wald lebt und nicht auf einer Wiese!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37879689
    Im Auftrag des Widders / Die Schafgäääng Bd.1
    von Christine Russell
    Buch
    6,99
  • 40788844
    Funklerwald
    von Stefanie Taschinski
    (8)
    Buch
    14,99
  • 40398216
    Liliane Susewind - Alle meine Freunde
    von Tanya Stewner
    Buch
    8,99
  • 28965980
    Wir werden nicht von Yaks gefressen / Navel Zwillinge Bd.1
    von C. Alexander London
    (11)
    Buch
    14,99
  • 37905771
    Die sagenhafte Saubande 01 - Kommando Känguru
    von Nina Weger
    (9)
    Buch
    9,95
  • 42467348
    Im Auftrag der Ölsardine / Winston Bd.4
    von Frauke Scheunemann
    (1)
    Buch
    12,95
  • 40950373
    Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2
    von Vanessa Walder
    (8)
    Buch
    9,95
  • 3030197
    Die kleine Eule
    von Jill Tomlinson
    (4)
    Buch
    5,99
  • 39188362
    Einer für alle - alle für einen / Die Muskeltiere Bd.1
    von Ute Krause
    (7)
    Buch
    14,99
  • 39224185
    Petronella Apfelmus 01
    von Sabine Städing
    (6)
    Buch
    12,99
  • 40779379
    Petronella Apfelmus 02
    von Sabine Städing
    (4)
    Buch
    12,99
  • 37401688
    Jojo Kleiner Hund - großes Abenteuer
    von Bengt Birck
    (3)
    Buch
    12,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Das wilde Määäh hat sich in mein Herz gemääht
von Nicole aus Nürnberg am 07.06.2015

Meine Meinung zum Buch: Das wilde Määäh Aufmerksam wurde ich schon letztes Jahr auf dieses Buch. Denn allein das Cover ist so bezaubernd und die Idee der Geschichte fand ich schon von Anfang faszinierend, um so schöner war es für mich, das ich dieses Buch zum Welttag des Buches von... Meine Meinung zum Buch: Das wilde Määäh Aufmerksam wurde ich schon letztes Jahr auf dieses Buch. Denn allein das Cover ist so bezaubernd und die Idee der Geschichte fand ich schon von Anfang faszinierend, um so schöner war es für mich, das ich dieses Buch zum Welttag des Buches von der Autorin erhalten durfte, vielen dank Vanessa! Inhalt in meinen Worten: Auch wenn es eigentlich um Määäh geht, um ein kleines Schaf, was auf der Suche ist, was es denn ist. Denn aufgewachsen ist der kleine liebenswerte Kerl bei Wölfen. Wo er noch drei liebenswerte Geschwister hat. Doch er wusste, irgendwas ist mit ihm anders. So macht er sich auf die Reise nach seinen Wurzeln, und merkt schnell, das er wirklich sehr gute Freunde hat. Freunde die für ihn alles machen, selbst Blödsinn. Doch allein das ist nicht die Geschichte, wenn man tiefer in die Geschichte blickt, zwischen die Zeilen liest, dann erkennt man viele Punkte, die mit in diese Geschichte gewebt worden sind. 1) Zusammenhalt, auch wenn jemand komplett anders ist. 2) Mut, auch mal anderes zu machen und sich nicht in starren Grenzen zu bewegen. 3) Freundschaft ist das allerwichtigste, doch das wichtigste ist die Liebe! 4) Alleine geht man ein, doch in Gemeinschaft kann man vieles stemmen. Was hat mir besonders gut an diesem Buch gefallen? 1) Es hat so besondere Facetten im Buch. Sei es durch die Zeichnungen, oder aber auch durch diverse Wortspiele. 2) Ich hab es selten das ich bei Büchern kaum weiter lesen kann, weil ich mich fast am Boden wieder finde, weil ich so lachen musste. Und das finde ich doch sehr berührend. 3) Vanessa hat vieles zwischen die Zeilen geschrieben, wo ich selbst als Erwachsene noch gut staunen konnte. 4) die Sprache im Buch. Jedes Tier hatte einen anderen Dialekt und die Geräusche die die Tiere machen wurden auch deutlich hervor gehoben. 5) Das Buch ist schnell gelesen denn es ist spannend und gleichzeitig witzig. Was hat mir nicht so gut an diesem Buch gefallen? Ehrlich? Ich habe keinen Kritik Punkt. Denn ich fand das Buch so bezaubernd so wunderschön. Fazit: Ihr wollt ein Buch lesen, das euch zum staunen, zum schmunzeln zum lachen bringt, dann greift zu diesem ganz besonderen Werk von Vanessa. Määäh hat sich lauthals in mein Herz gemäht. Bambis: Für dieses tierische Abenteuer gucken 5 Rehe aus dem Dickicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin ich
von solveig am 14.05.2015

„Ich bin Ham, mal Wolf, mal Lamm …“ singt Ham der „Großen Wölfin“ vor, welche die Menschen phantasielos als „Vollmond“ bezeichnen. Er ist glücklich und er hat auch allen Grund dazu: als hilfloses schwarzes Schäfchen einst ausgesetzt im Wald, findet er in der klugen Wölfin Rhea eine liebevolle Pflegemutter,... „Ich bin Ham, mal Wolf, mal Lamm …“ singt Ham der „Großen Wölfin“ vor, welche die Menschen phantasielos als „Vollmond“ bezeichnen. Er ist glücklich und er hat auch allen Grund dazu: als hilfloses schwarzes Schäfchen einst ausgesetzt im Wald, findet er in der klugen Wölfin Rhea eine liebevolle Pflegemutter, die den Winzling zusammen mit ihren eigenen Jungen aufzieht. Dass er bei aller Mühe sich anzupassen, die er sich gibt, dennoch Eigenarten aufweist, die in einem Wolfsrudel so gar nicht gut gelitten sind, nimmt sie gelassen hin und liebt den kleinen schwarz-wolligen „Wolf“ mit den „spitzen Eckzähnen auf dem Kopf“ allen Widerständen zum Trotz. Ham findet nicht nur eine Familie, sondern auch gute Freunde, die zu ihm halten und ihn sogar bei der gefährlichen Suche nach seiner wirklichen Mutter unterstützen. Sehr liebevoll hat Vanessa Walder die tierischen Charaktere mit ihren typischen Verhaltensmustern kreiert. Eine launische, selbstbewusste Katze, ein gutmütiger Bär, ein aufmüpfiger Jungstier - viele sympathische Tiere bevölkern und beleben die Geschichte und machen sie zu einem spannenden, aber auch witzigen Buch für Jung und Alt. Zahlreiche Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Frank Holzapfel illustrieren Hams Geschichte humorvoll und bilden mit dem Text eine harmonische Einheit. Der Autorin geht es aber nicht nur um die Erzählung von Hams Suche nach seiner wahren Herkunft und sich selbst. Vielmehr lernt das wissbegierige kleine Lamm wesentliche Motive und Prinzipien im Umgang miteinander. Mit einer spielerischen Leichtigkeit und viel Humor thematisiert Walder Werte wie Toleranz, Mitgefühl und Freundschaft. Und die Frage nach dem Sinn des Zauns, der eine Herde umgibt, wirkt schon fast philosophisch: bedeutet er Gefangenschaft oder Schutz? Eine Frage, über die auch schon jüngere Kinder ins Grübeln geraten. „Das wilde Määäh“ : ein Buch zum Lachen und Mitfiebern, aber auch ein Anstoß zum Weiterdenken!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
empfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stade am 28.01.2015

das buch habe ich verschenkt. es gefällt den vorlesern aller altersstufen genauso super gut wie den zuhörern - beider geschlechter. klares ja! bringt spaß:-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolut wundervolles Kinderbuch
von Manja Teichner am 06.06.2014

Das Kinderbuch „Das wilde Määäh“ stammt aus der Feder der Autorin Vanessa Walder. Es ist für Leser ab ca. 8 Jahre sehr gut geeignet. Die Charaktere der Geschichte sind einfach ganz liebevoll dargestellt. Jeder hat so seine Eigenarten. Ham muss man einfach mögen. Er ist ein richtig süßer Protagonist. Allerdings auch... Das Kinderbuch „Das wilde Määäh“ stammt aus der Feder der Autorin Vanessa Walder. Es ist für Leser ab ca. 8 Jahre sehr gut geeignet. Die Charaktere der Geschichte sind einfach ganz liebevoll dargestellt. Jeder hat so seine Eigenarten. Ham muss man einfach mögen. Er ist ein richtig süßer Protagonist. Allerdings auch ein klein wenig naiv aber genau das macht ihn ja so schrecklich liebenswert. Er weiß nicht wo er her stammt, ist unter Wölfen aufgewachsen und mit der Zeit merkt er, dass er doch irgendwie anders ist. Ham liebt seine Wolfsfamilie, möchte aber trotzdem wissen wer seine richtige Mutter ist. Seine Geschwister Brise, Feder und Wolke sind ebenso toll beschrieben. Man kann sie sich beim Lesen sehr gut vorstellen. Rhea ist die Wölfin und Hams Ziehmutter. Sie liebt den Kleinen ohne wenn und aber, achtet auf ihn genau wie auf ihre anderen Kinder. Flöckchen ist Hams Freund. Er ist ein Rehbock, auch wenn der Name wohl eher vermuten lässt, es handelt sich hier um ein weibliches Tier. Mit ihm ist Ham gerne zusammen. Auch die anderen Tiere, egal ob die des Waldes oder die Nutztiere des Menschen, sind wundervoll und mit Liebe zum Detail gezeichnet. Jedes der Tiere hat seine ganz eigene Art zu Sprechen, so kann man recht schnell heraushören, wer gerade am Zug ist. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und humorvoll. Sie nimmt ihre Leser mit, man kann gar nicht anders als mit Ham seine Geschichte zu erleben. Die Handlung selber berührt emotional, ist aber auch spannend gestaltet. Erwachsenen Lesern dürfte schnell klar sein was Ham wirklich ist. Es gibt sehr schöne Illustrationen, die das Geschriebene perfekt unterstützen. Es geht hauptsächlich um Hams Suche nach seiner wahren Herkunft aber zwischen den Zeilen spricht Vanessa Walder auch Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Familie an. Sie werden den Kindern altersgerecht und verständlich vermittelt. Das Ende bietet die Auflösung um Hams Mutter. Zudem wird durch den letzten Satz deutlich, dass es eine Fortsetzung geben wird. Auf diese bin ich gemeinsam mit meinem Sohn bereits sehr gespannt. Was wird wohl Hams nächstes Abenteuer? Fazit: Abschließend gesagt ist „Das wilde Määäh“ von Vanessa Walder ein absolut wundervolles Kinderbuch. Die mit Liebe zum Detail gezeichneten Charaktere, der kindgerechte humorvolle Stil und eine Handlung, die zum einen emotional bewegt andererseits aber auch spannend gehalten ist begeistern und machen dieses Buch zu einem kleinen Schatz, der im Kinderzimmer nicht fehlen sollte. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist die Welt nur Schwarz und Weiß?
von Haserl1 aus Bayern am 02.06.2014

"Das wilde Määäh" ist eines der zauberhaftesten Kinderbücher die wir in der letzten Zeit gelesen haben und sollte in keiner Kinderbibliothek fehlen. Dieses Buch und auch der zweite Teil dieser Geschichte werden mit Sicherheit einen Ehrenplatz in unserem Bücherregal finden. Vanessa Walder hat einen herrlich erfrischenden, humorvollen, lebendigen... "Das wilde Määäh" ist eines der zauberhaftesten Kinderbücher die wir in der letzten Zeit gelesen haben und sollte in keiner Kinderbibliothek fehlen. Dieses Buch und auch der zweite Teil dieser Geschichte werden mit Sicherheit einen Ehrenplatz in unserem Bücherregal finden. Vanessa Walder hat einen herrlich erfrischenden, humorvollen, lebendigen und flüssigen Schreibstil den jedes Kind lieben wird. Mit ihrer Ausdrucksstärke und ihrer großen liebe zum Detail hat sie uns so sehr gefesselt, das wir gleich zu Beginn eine wichtige Stelle einfach überlesen haben...ja, so spannend war der Einstieg in diese Geschichte. Diese Erzählung ist so stimmig und harmonisch geschrieben worden das man Ruck Zuck in ihr versinkt. "Ham" den Hauptprotagonist haben wir innerhalb weniger Sekunden ins Herz geschlossen und finden ihn einfach nur Zucker süß... aber auch die anderen Charaktere fanden wir total gelungen. Jeder hat seine Vor und Nachteile...seine Schwächen und Stärken...wie im richtigen Leben eben auch. Das gesamte Handlungsschema zwischen den Hauptcharakteren ist sehr unterhaltsam, Situationsbezogen und selbst für die kleinsten leicht verständlich . Es macht einfach Spaß und große Freude sie zu lesen. Das Cover sowie die gesamten Illustrationen sind exzellent, ideenreich und sehr kreativ. Sie betonen zusätzlich, die Begebenheiten in dieser Geschichte, und regen die Fantasie der Kinder an. Sehr schön. Beachtenswert finden wir aber, das es in dieser Geschichte nicht nur um Freundschaft, Familie und Hilfsbereitschaft geht. Nein... es geht auch darum jemanden so zu sehen wie er ist... nicht die Augen davor zu verschließen, das jemand anders ist...das man anders aussieht....ja vielleicht sogar andere Dinge tut... Jemanden so zu akzeptieren wie der gegenüber ist. Der Charakter ist das eigentliche was zählt...oder was man tief in seinen Herzen fühlt. Jeder ist eben anders... Worum geht es : Die gesamten Waldbewohner sind in heller Aufruhr... mitten in der Nacht wurde die Ruhe des Waldes durch ein seltsames Geräusch gestört. "Määäh" hallt es durch den Wald. Was ist das nur für ein Tier, das solche Geräusche von sich gibt? Neugierig versammeln sich die Tiere um einen hohlen Baumstamm aus dem dieser laut entspringt. "Määääh" hallt es wieder heraus.... Ein schwarzes etwas schaut neugierig auf die Waldtiere. Was ist das nur für ein Ding??? Kann man das essen?? Was will dieses schwarze Ding in unserem Wald?? Mehr möchten wir nicht verraten. 5 Sterne von uns... Absolut Lesenswert !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der kleine Wolf im Schafspelz – einfach zum knuddeln!
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 22.05.2014

Zum Inhalt: Am Ende der Nacht wird ein kleines, mähendes Bündel in einem hohlen Baumstamm im Wald abgelegt. Am nächsten Morgen stehen die Tiere des Waldes verwundert darum herum und fragen sich, um was für ein Tier es sich wohl handelt. Kurzerhand adoptiert die Wolf-Mutter Rhea das kleine schwarze Ding... Zum Inhalt: Am Ende der Nacht wird ein kleines, mähendes Bündel in einem hohlen Baumstamm im Wald abgelegt. Am nächsten Morgen stehen die Tiere des Waldes verwundert darum herum und fragen sich, um was für ein Tier es sich wohl handelt. Kurzerhand adoptiert die Wolf-Mutter Rhea das kleine schwarze Ding und tauft es auf den Namen „Ham“. Ham wächst von nun an als Wolf unter Wölfen auf. Doch irgendwie ist Ham so ganz anders als die anderen Wölfe: Ham hat Klauen statt Pfoten, die Eckzähne auf dem Kopf und mag eigentlich weder jagen noch Fleisch fressen. Eines Tages begibt sich Ham dann auf die Suche nach seiner Herkunft… Meine Meinung: „Das wilde Määäh“ ist ein zauberhaftes Kinderbuch, bei dem wirklich alles stimmt und alles zusammen passt. Angefangen von einem wunderbar neugierig machenden Cover und vielen tollen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Falk Holzapfel bis hin zu den liebevoll und individuell entwickelten Charakteren der Tiere, von denen mir einige im Verlauf der Geschichte richtig ans Herz gewachsen sind. Vanessa Walder erzählt eine wunderbare, spannende und einfühlsame Parabel um ein kleines Schaf, das anders als alle anderen ist, und doch von allen geliebt und gemocht wird. Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Familienzusammenhalt, Mut, Toleranz, Freiheit und Sehnsucht. Der Erzählstil ist wunderbar leicht und kindgerecht humorvoll. Selbst bedrohlicheren Szenen (die für die Spannung nun mal unerlässlich sind) verleiht Vanessa Walder durch mal poetische, mal philosophische Bilder und Gleichnisse eine unaufgeregte und beruhigende Grundstimmung. Trotz aller Leichtigkeit hat die Geschichte aber durchaus eine Tiefe, die man bei wenigen Kinderbüchern findet. Viele Szenen eignen sich meines Erachtens sehr gut, um mit Kindern über bestimmte Werte und Normen zu sprechen. FAZIT: Eine wundervoll leichte und zugleich tiefgründige Parabel über Freundschaft, Familienzusammenhalt, Mut, Toleranz, Freiheit und Sehnsucht. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der mit dem Wolf heult ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 21.05.2014

== Buchtitel und Cover: == Der Titel ist passend, denn wenn man den Buchrückentext gelesen hat, weiß man ja, dass Ham eben "nur" ein Wolf im Schafspelz ist. Also ein Schaf, das gerne so wild wie ein Wolf sein mag und daher sein Määäh (anders kann ein Schaf nunmal nicht... == Buchtitel und Cover: == Der Titel ist passend, denn wenn man den Buchrückentext gelesen hat, weiß man ja, dass Ham eben "nur" ein Wolf im Schafspelz ist. Also ein Schaf, das gerne so wild wie ein Wolf sein mag und daher sein Määäh (anders kann ein Schaf nunmal nicht heulen) ganz ganz wild versucht gegen den Mund klingen zu lassen und das ist dann eben das wild(gemeint)e Määäh. Ham scheint nicht gut im Mond anheulen/ -määähen zu sein, daher halten sich die anderen Waldtiere auf dem Cover wohl auch die Ohren zu bzw. schlagen die Pfoten über den Kopf zusammen und scheinen erstaunt, was Ham da so treibt ... Richtung Mond. Das Cover ist in jedem Fall ein Blickfang und war das, was uns zuerst angesprochen hat. Die Tiere, die in dieser Fabel (und mein Sohn hat sofort darauf bestanden, das Buch ins Genre Fabeln einzuordnen, denn Tiere mit vermenschlichten Zügen, die reden und fühlen können wie Menschen eben, sind nun einmal Fabeltiere) muss man sich optisch vorstellen können und das kann man von Beginn der Handlung an, wenn man sie schon auf dem Cover abgebildet sehen kann. == Leseeindrücke: == Wir lesen im Prolog wie das kleine schwarze Lämmchen, aus dem später Ham wird, noch namenlos durch den Wald getragen wird von einem Menschen. Wer dieser Mensch ist und warum er das kleine hilflose Bündel in den Wald bringt, das wissen wir Leser bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Nachdem dann die anderen Waldtiere das erste Määäh vernommen hatten, scharen sie sich um des Lammes hohlen Baumstamm, wo es hinein gelegt wurde, um es zu bestaunen und zu erahnen, welches Tier das wohl ist, das so merkwürdige Laute von sich gibt. Ein Schaf hatten sie im Wald nämlich noch nie zuvor gesehen. Nachdem jeder seinen Senf dazu gegeben hat, was es sein oder nicht sein könnte, das da so kläglich määäht, tritt die Wolfsanführerin vor und nachdem das Lamm ihr liebevoll über die Nase geleckt hatte, versteht sie das als Wolfsgruß und meldet ihre Recht an dieses hilflose Bündel an, welches keines der Tiere widersprechen mag. Von nun an ist Ham also ein Wolf und wächst im Wolfsrudel zusammen mit den anderen Geschwistern und seiner Ziehmutter Rheda auf. Der Winter kommt, der Winter geht und Ham wächst heran. Er wird größer, neugieriger und wissensdurstiger. Ihm fällt auf, dass er nicht gerne zur Jagd geht, dass seine Zähne stumpfer sind, als bei seiner Familie und auch, dass er Wiederkäuer ist, seine Hufe hinterlassen andere Abdrücke und überhaupt sieht er ganz anders aus. Nachdem Rheda ihm seine Geschichte gebeichtet hat, möchte Ham wissen, wer er wirklich ist. Woher er kommt und wohin er gehört. Also macht er sich in Begleitung seines besten Freundes dem Rehbock Flöckchen und seiner Schwester-Wolf auf die Suche nach seiner leiblichen Mutter …. Dieses Kinderbuch, welches ab 8 Jahren empfohlen wird, ist aber durchaus auch für Erwachsene lesenswert. Ich habe dieses Buch mit meinem 10-järhigen Sohn verschlungen und mir selbst vor Rührung ab und an eine Träne weggedrückt. Wir lernen in diesem Buch soviel: Wir lernen über Freundschaft, über die eigene Gesundheit oder das eigene Leben hinaus, als Flöckchen als Lebensretter Ham aus dem gefrorenen Eis ziehen will. Wir lernen über Toleranz, da die Waldtiere Ham so wie er ist akzeptieren. Wir lernen über Mutterliebe, die sich über alle Gesetze hinwegsetzt und über Mut! Mut beweist unser kleiner Held, der weder Tod noch Teufel fürchtet, nur um seine wahre Herkunft zu ergründen. Auf 188 Seiten finden wir neben Pro- und Epilog drei Überkapitel (Im Wald / Auf der Suche/ Auf dem Bauernhof) mit jeweils 4 Unterkapitel. Insofern sind die einzelnen Kapitel angenehm von ihrer Länge her und allesamt aufgelockert durch die liebevollen Zeichnungen des Illustrators Zapf. Wir haben dieses Buch so sehr genossen, es ist wunderbar kindgerecht geschrieben, mein Sohn hat sich mit jeder Zeichnung minutenlang verweilt, die Handlung ist so rührend und wunderschön, dass wir ersehnend dem Fortsetzungsband entgegen fiebern. Ab und an findet sich zwischen den Kapitel ein Reimvers, der als Schlaflied gesungen werden kann oder als Gedicht melodisch vorgetragen. Wir waren absolut begeistert, weil diese Lektüre uns wunderbar unterhalten hat und vergeben 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
niedlich, spannend und zu Tränen rührend
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 20.05.2014

Buchinhalt: Ham ist ein Findelkind – keines der Tiere des Waldes weiß, was das lockige, schwarze Bündel, das da so kläglich „Määäh“ schreit, ist und so kommt es, dass sich die Wölfin Rhea des Kleinen annimmt. Ham wächst als Wolf unter Wölfen auf und die kleinen Unterschiede stören eigentlich niemanden.... Buchinhalt: Ham ist ein Findelkind – keines der Tiere des Waldes weiß, was das lockige, schwarze Bündel, das da so kläglich „Määäh“ schreit, ist und so kommt es, dass sich die Wölfin Rhea des Kleinen annimmt. Ham wächst als Wolf unter Wölfen auf und die kleinen Unterschiede stören eigentlich niemanden. Gut, Ham will nur Grünzeug fressen und ist auch nicht besonders geschickt bei der Jagd, aber jeder hat eben andere Talente. Eines Tages aber möchte der Kleine mehr über sich wissen und macht sich zusammen mit seiner Wolfsschwester, einem jungen Rehbock und einer Katze auf den abenteuerlichen Weg zu den Zweibeinern, denn dort vermutet Ham seine Herkunft…. Was ihn dort erwartet, lässt sein Herz zwar höher schlagen, aber der Ruf der Wildnis ist lauter und was er auch tut, einen Teil seiner Liebsten muß er immer zurücklassen… Persönlicher Eindruck: Selten habe ich ein so berührendes, anheimelndes Kinderbuch gelesen, das für Jung und Alt gleichermaßen erfrischend, spannend und bewegend ist. Einfach herzallerliebst! Ham als Wolf im Schafspelz ist ein toller Protagonist, den man einfach liebhaben muß – ich habe mich sehr gerne zusammen mit ihm auf die Suche nach seiner Herkunft gemacht und hatte mehr als einmal Tränen in den Augen. Die einzelnen Figuren dieses besonderen Tierbuchs hatten allesamt Tiefgang und Profil, ich hatte beim Lesen des Öfteren das Gefühl, als hörte ich ein Hörspiel, die ich schon als Kind geliebt habe – Fuchs, Wolf, Stier, Rehbock, egal, welches Tier es ist, jedes hat Charakter und eine ganz eigene Stimme, die im Buch zum Leser spricht. Der Schreibstil ist angenehm, ohne zu kindlich zu sein, die Geschichte eignet sich zum Vorlesen und selber Lesen gleichermaßen. Gut gefallen hat mir die Art, wie die Tiere ihre Welt sehen, so zum Beispiel die sehr unabhängige Katze, die sich „nur einen Menschen halten kann“ oder die Wölfin, die ihrem Nachwuchs Werte und Bedeutsamkeit vermittelt. Die Freundschaft der doch im Grunde sehr verschiedenen Protagonisten hält viel Stoff zum Nachdenken bereit und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Freundschaft, Liebe und die Suche nach den eigenen Wurzeln bestimmen die Grundstimmung der liebevollen Geschichte: berührend fand ich das Dilemma, in dem der kleine Ham steckt, da er, egal, wie er sich entscheidet, immer einen Teil seiner Familie zugunsten eines anderen zurücklassen muß. Das fand ich sehr traurig. Das Buch ist reich bebildert, liebevolle Tierzeichnungen und kleine Szenen machen das Gelesene lebendig und plastisch, so dass man sich schon nach wenigen Seiten als Teil des Rudels fühlt. „Das wilde Määäh“ geht übrigens noch weiter – ich bin schon sehr gespannt auf ein weiteres Abenteuer, denn es blieben auch noch Dinge ungeklärt, so dass es nach wie vor spannend ist. Ich kann das Buch allen jungen und jung gebliebenen Lesern wärmstens empfehlen, es ist einfach klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

von Vanessa Walder

(9)
Buch
9,95
+
=
Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2

Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2

von Vanessa Walder

(8)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Das wilde Mäh

  • Band 1

    37401618
    Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1
    von Vanessa Walder
    (9)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40950373
    Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2
    von Vanessa Walder
    (8)
    Buch
    9,95
  • Band 3

    44245281
    Das wilde Määäh und die Irgendwo-Insel / Das wilde Mäh Bd.3
    von Vanessa Walder
    (8)
    Buch
    9,95

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen