Thalia.de

Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2

(8)

Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe! Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie wieder los? Ham braucht ganz dringend einen Plan. Vanessa Walders Kinderbuchreihe Das wilde Määäh erzählt die Geschichte von einem kleinen schwarzen Schaf, sowie einer ungewöhnlichen Reisegruppe aus Wald- und Bauernhoftieren und beinhaltet die für Kinder wichtigen Themen Familie, Freundschaft und Anderssein. Ein Buch für die ganze Familie, zum Vorlesen und Selberlesen für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Liebevoll und lustig illustriert von Falk Holzapfel.

Portrait

Vanessa Walder wurde 1978 in Heidelberg geboren und wuchs in Wien auf. Nach dem Abitur studierte sie Jura und veröffentlichte erste Kurzgeschichten. Nach drei Jahren als Journalistin schrieb sie ihren ersten Jugendroman und machte sich als Schriftstellerin selbstständig. Seit 2001 erschienen zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die 25 Sprachen übersetzt wurden und auch international erfolgreich sind. Vanessa Walder lebt heute in Berlin.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7970-1
Reihe Das wilde Määäh
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 216/151/27 mm
Gewicht 425
Abbildungen mit Illustrationen von Zapf
Auflage 1. Auflage
Illustratoren Zapf
Verkaufsrang 23.732
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40788844
    Funklerwald
    von Stefanie Taschinski
    (8)
    Buch
    14,99
  • 35339284
    Die Olchis im Zoo / Olchis - Erstleser Bd. 7
    von Erhard Dietl
    Buch
    7,95
  • 42492509
    Zauberhafte Weihnacht
    von Geronimo Stilton
    Buch
    7,99
  • 28865720
    Die drei ??? Kids - Das geheime Buch
    von Ulf Blanck
    (4)
    Buch
    9,95
  • 2940744
    Das magische Baumhaus - Im Tal der Dinosaurier
    von Mary Pope Osborne
    (9)
    Buch
    7,95
  • 33805470
    Voller Löcher! / Die Schule der magischen Tiere Bd.2
    von Margit Auer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 34494439
    Boxset Mini Monster Über 60 kleine Ungeheuer zum Falten
    Buch
    4,99
  • 44245281
    Das wilde Määäh und die Irgendwo-Insel / Das wilde Mäh Bd.3
    von Vanessa Walder
    (8)
    Buch
    9,95
  • 39200727
    Ich, Toft und der Geisterhund von Sandkas
    von Wieland Freund
    Buch
    12,95
  • 37879689
    Im Auftrag des Widders / Die Schafgäääng Bd.1
    von Christine Russell
    Buch
    6,99
  • 35297218
    Scary Harry - Von allen guten Geistern verlassen
    von Sonja Kaiblinger
    (6)
    Buch
    12,95
  • 42649160
    Vincelot und das geheime Burgverlies
    von Ellen Alpsten
    Buch
    12,95
  • 21398347
    In die Wildnis / Warrior Cats Staffel 1 Bd.1
    von Erin Hunter
    (24)
    Buch
    8,95
  • 42462858
    Die ganz und gar unglaubliche Rettung von Nordland / Snöfrid aus dem Wiesental Bd.1
    von Andreas H. Schmachtl
    (2)
    Buch
    14,99
  • 33979123
    Gespenstermädchen auf Klassenfahrt / Cara Gespenstermädchen Bd. 2
    von Ralf Leuther
    Buch
    9,99
  • 39200650
    Kommissar Gordon - Der erste Fall
    von Ulf Nilsson
    Buch
    11,95
  • 45254510
    Ben & Lasse - Agenten mit zu großer Klappe
    von Harry Voss
    Buch
    10,95
  • 42406867
    Mein Stickerbuch: Geister, Monster, Gruselspaß
    von Fiona Watt
    Buch
    6,95
  • 39238653
    Der Junge, der Gedanken lesen konnte
    von Kirsten Boie
    Buch
    8,99
  • 42775894
    Prinzessin Popelkopf
    von Marc-Uwe Kling
    (3)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Weiß, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Sehr originelles, spannendes, witziges und sehr empfehlenswertes Kinderbuch. Nichts für schwache Schafe. Eignet sich sehr zum Vorlesen. Sehr originelles, spannendes, witziges und sehr empfehlenswertes Kinderbuch. Nichts für schwache Schafe. Eignet sich sehr zum Vorlesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37401618
    Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1
    von Vanessa Walder
    (9)
    Buch
    9,95
  • 41198344
    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief
    von Holly Grant
    eBook
    11,99
  • 37905771
    Die sagenhafte Saubande 01 - Kommando Känguru
    von Nina Weger
    (9)
    Buch
    9,95
  • 35297218
    Scary Harry - Von allen guten Geistern verlassen
    von Sonja Kaiblinger
    (6)
    Buch
    12,95
  • 39200727
    Ich, Toft und der Geisterhund von Sandkas
    von Wieland Freund
    Buch
    12,95
  • 35058022
    5 Yetis suchen ein Zuhause
    von Eva Ibbotson
    Buch
    12,95
  • 39188434
    Egon zieht ein! / Die Krumpflinge Bd.1
    von Annette Roeder
    (2)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Määähga!
von fibroe am 21.05.2015

Der zweite Band „Das wilde Määäh und die Monster Mission“ war für uns (meine Töchter und mich) der Erste aus dieser „Reihe“. Das war jedoch absolut in Ordnung, konnte man doch die wichtigsten Dinge der Geschehnisse aus vorherigen Band schnell erfassen. Die Hauptfigur Ham und seine nicht weniger wichtigen Freunde... Der zweite Band „Das wilde Määäh und die Monster Mission“ war für uns (meine Töchter und mich) der Erste aus dieser „Reihe“. Das war jedoch absolut in Ordnung, konnte man doch die wichtigsten Dinge der Geschehnisse aus vorherigen Band schnell erfassen. Die Hauptfigur Ham und seine nicht weniger wichtigen Freunde Flöckchen und Tupfer erleben ihr zweites großes Abenteuer. Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass sie sich, wie einst Don Quijote, einer Gefahr stellen die übermächtig ist. Wilde Monster fressen ihren Wald auf. Und als wäre das nicht schlimm genug, befindet sich auch noch ein enger Freund in Gefahr. Das zumindest lässt eine mysteriöse Nachricht eines Waldbewohners erahnen. So beschließt Ham sich auf den Weg zu machen, um an erster Stelle seinen Freund zu retten und weiterhin das Kämpfen bei einer kleinen Schar mutiger Gesellen zu erlernen. Eine dringende Notwendigkeit, um sich kampferprobt in die Schlacht um den häuslichen Wald zu stürzen:). Was für eine Aufgabe für ein kleines Wolfsschaf, das zwar den Mut eines Wolfes besitzt, doch seine Abstammung vom Schaf nicht verleugnen kann. Gut das er da nicht allein ist. Sein Freund Flöckchen und seine Freundin Tupfer begleiten ihn, ebenso wie auch sein Waschbärenfreund Stanley. Die Frage die sich jedoch stellt ist 'wohin?', wenn man nicht weiß wo sich in Gefahr befindlicher Freund gerade aufhält. Leider kam dessen Hilferuf nur bruchstückartig bei Ham an, weil besagtes Waldtierchen nicht alles genau behalten hat. Eine Situation ähnlich wie beim „stille Post Spiel“, bei welchem aneinandergereihte Worte ebenfalls nur teilweise am Ziel ankommen. So machen sich Ham und seine Freunde vorerst auf, die Nachricht im Rückwärtsgang zu verfolgen um nach langem und nicht ungefährlichem Weg, den Auftraggeber ausfindig zu machen…. Was sich dann aber ereignet, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen, denn die Spannung soll ja bestehen bleiben;). Es ereignen sich Dinge, die einem Tränen in die Augen treiben, den Kopf schütteln lassen, aber auch zum Schmunzeln anregen. Also ran ans Abenteuer und auf zu einem Weg der selbst einem mutigen Wolfsschaf Angst machen kann! Was an dieser Geschichte von Vanessa Walder bezaubert, ist nicht nur die Story um ein kleines Schaf. Ein Schaf, das sich als Wolf fühlt, weil es bei Wölfen aufgewachsen ist und damit ganz offenbar einen Mutschub bekommen hat, der einem den Atem raubt. Ganz besonders wundervoll ist auch die Liebe zum Detail. Jede einzelne Figur in diesem Buch, bekommt seinen Charakter durch eigene Dialekte, besondere Eigenschaften und spezielles Aussehen. Man bekommt das Gefühl, jeden Charakter als wichtig zu erachten. Damit gibt es (fast) keine Nebendarsteller. Man spürt förmlich, wie die Autorin sich für jeden Einzelnen etwas Besonderes ausgedacht hat und wie sie mit einer großen Portion Humor gefeilt hat, bis der Charakter so war wie er ist. Und ich darf verraten, wir sprechen hier von einer ganzen Reihe von kleinen Darstellern;) Ein ganz kleines bisschen Kritik möchte ich jedoch anbringen, sonst wäre es ja fast langweilig;) Dies gibt meiner Bewertung jedoch keinen Dämpfer. So sehr ich als Erwachsener auch Lachen und Schmunzeln musste, hatte ich doch das ein oder andere Mal das Gefühl, dass Kinder noch nicht in der Lage sind den Humor der Autorin in voller Größe zu verstehen. Allerdings frage ich mich, muss das denn auch so sein? Ist es nicht auch besonders, dass man selbst als Erwachsener an einem Kinderbuch so viel Freude haben kann? Müssen Kinder immer sofort alles verstehen, ist es nicht spannend das Buch später wieder zur Hand zu nehmen und neue lustige Dinge zu entdecken? Hierzu darf man sich gern seine eigene Meinung bilden, für mich war es die Erwähnung wert, aber mehr dann auch nicht. Fazit: Wir haben hier eine Geschichte vorliegen, die mehr für den Leser tut, als nur die Fantasie zu beflügeln. Sie zeigt auf, dass man Stärke beweisen kann, auch wenn man nur ein kleines Schaf ist, das man aus Zwängen ausbrechen darf auch wenn es Überwindung kostet und dass Freundschaft um so viel mächtiger ist, als man oft denkt. Sie bietet Freude, Mut und Abenteuer und lässt nicht nur Kinder gespannt lauschen und über viele Dinge lächeln. Die Liebe der Autorin zu ihren Figuren konnte man durchweg spüren und es ist wirklich schwer sich einen Liebling heraus zu picken, weil einfach jede irgendwie besonders ist. Wenn ich mich dennoch entscheiden müsste, wäre meiner Sir Lancelot, weil er in mir das größte Schmunzeln hervorgerufen hat. Vor allem seine Liebe zu einer Ente, absolut herrlich! Aber ach lest doch einfach selbst!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tierischer Lesespaß
von vielleser18 aus Hessen am 15.05.2015

Ham, der Wolf im Schafspelz, ist entsetzt: große Monster tauchen auf, sie machen nicht nur viel Lärm und stinken, sondern sie zerstören den Wald. Das kann man doch nicht hinnehmen ! Doch bei den anderen Waldbewohnern findet er für einen Angriff auf die gefährlichen Monster keine Anhänger. So macht... Ham, der Wolf im Schafspelz, ist entsetzt: große Monster tauchen auf, sie machen nicht nur viel Lärm und stinken, sondern sie zerstören den Wald. Das kann man doch nicht hinnehmen ! Doch bei den anderen Waldbewohnern findet er für einen Angriff auf die gefährlichen Monster keine Anhänger. So macht er sich auf um bei dem Wilden Widder in den Bergen Hilfe zu holen. Und da ist ja auch noch die geheimnisvolle Botschaft, die er von seinem Freund Quentin erhalten hat. Ham versteht die Nachricht nicht, aber eines ist klar: sein Freund braucht Hilfe. So macht er sich mit seinem Freund Flöcken und noch zwei weiteren Tieren auf um zu helfen und um Hilfe zu holen. Eine aufregende Reise beginnt. Viele s/w-Zeichnungen unterbrechen den Text und dadurch hat man auch gleich Gesichter zu den tierischen Freunden. Es tauchen viele verschiedene Tiere in diesem Buch auf, Fledermäuse, eine Schildkröte, Tauben, Waschbären, sogar eine Ratte. Aber jedes Tier hat seinen eigenen Charakter und Vanessa Walder ist es gelungen, dies durch die Sprache der Tiere darzustellen. Herrlich das berlinerisch des Waschbären oder der bayrische Dialekt des Bären, oder die Fledermäuse, die leider nur in Ultraschall können, und daher von den anderen Waldbewohnern nicht verstanden werden können. Die Geschichte ist ein tierisches Lesevergnügen, spannend, lehrreich, aber vor allem auch mit viel Witz für die kleinen und großen Leser. Das Buch eignet sich sowohl als Buch zum Vorlesen für die Kleineren, als auch für die geübteren Leser ab 8 Jahren. Ich habe das Buch meinem gerade 7 Jahre alt gewordenen Sohn vorgelesen und ich durfte kaum aufhören mit lesen. Das ist doch immer ein gutes Zeichen. "Das wilde Määh und die Monster-Mission" ist bereits der zweite Band um Ham & Co. Das erste kannten wir bisher noch nicht, aber das machte auch nichts, denn wir kamen trotzdem gut in die Geschichte hinein. Aber den ersten Band haben wir uns nun auch besorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolles Buch für Jung und Alt
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 10.05.2015

Buchinhalt: Ham ist ein Wolf. Ham ist ein Schaf. Ham ist ein Held. Die Heimat der Tiere ist bedroht: am Waldrand stehen Monster! Und die fressen die Bäume! Das kann Ham nicht so dulden und so macht er sich zusammen mit seinem Busenfreund, dem Rehbock Flöckchen auf, um sich Hilfe von starken Kerlen... Buchinhalt: Ham ist ein Wolf. Ham ist ein Schaf. Ham ist ein Held. Die Heimat der Tiere ist bedroht: am Waldrand stehen Monster! Und die fressen die Bäume! Das kann Ham nicht so dulden und so macht er sich zusammen mit seinem Busenfreund, dem Rehbock Flöckchen auf, um sich Hilfe von starken Kerlen zu holen. Und wer könnte das anders sein, als der „Wilde Widder“ und Quentin, der inzwischen bei den Bergbanditen lebt? Persönlicher Eindruck: Ich bin begeistert! „Das wilde Määäh“ hat mich schon umgehauen und genauso spannend geht es bei Hams Monster-Mission weiter. Dabei ist die Geschichte als Kinderbuch konzipiert – und ist so spannend, originell und anheimelnd, dass auch jeder Erwachsene hin und weg davon ist. Ham weiß seit dem 1. Band, dass er Wolf und Schaf zugleich sein kann und wird von allen im Rudel akzeptiert. Seine Wolfsschwester Feder soll bald das Kommando übernehmen, doch den Mumm, es mit den Monstern, die die Bäume fressen, aufzunehmen, hat auch sie nicht. Ham zweit wieder einmal: zwei Herzen schlagen in seiner Brust – und zwar Herzen eines Helden! Auf der abenteuerlichen Mission lernen die beiden Jungs nicht nur viele neue Leute kennen, sondern auch etwas über die Liebe, die Fähigkeit, über sich hinaus zu wachsen und über die eigene Vergangenheit. Zumindest erfährt Ham, dass ihn und den Wilden Widder, der in den Bergen mit deiner Revoluzzertruppe haust, mehr verbindet, als geahnt. Wie schon in Band 1 erfreut sich der Leser nicht nur an der tollen Geschichte sondern bekommt auch etwas fürs Auge. Zahlreiche schwarz-weiß-Illustrationen machen das Gelesene noch erlebbarer und regen die eigene Phantasie an. Das Buch ist ein Buch für die ganze Familie. Man kann es vorlesen, selber lesen, zusammen lesen – es ist einfach ein absoluter Geheimtipp, dem hoffentlich noch weitere Abenteuer folgen. Eine absolute Leseempfehlung, wer es nicht liest, versäumt was!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich würde auch sechs Sterne geben! Spannendes Abenteuer mit fantastischen Protagonisten & Dialogen!
von Jungenmama aus LB am 06.05.2015

Unser ganze Familie ist verliebt in Ham, den kleinen Wolf im Schafspelz! Wir haben uns bereits im ersten Band mit ihm auf die Suche nach seiner echten Mama gemacht und waren nun beim zweiten Band noch viel begeisterter bei seiner Rettungsmission dabei. Wichtig: Man muss den ersten Teil nicht gelesen... Unser ganze Familie ist verliebt in Ham, den kleinen Wolf im Schafspelz! Wir haben uns bereits im ersten Band mit ihm auf die Suche nach seiner echten Mama gemacht und waren nun beim zweiten Band noch viel begeisterter bei seiner Rettungsmission dabei. Wichtig: Man muss den ersten Teil nicht gelesen haben, aber es macht einfach mehr Spaß, wenn man die Geschichte von Ham von Anfang an kennt! In diesem Band geht es der Autorin Vanessa Walder nicht nur darum die Beziehung der Tiere untereinander darzustellen, sondern auch mit welchen Problemen diese dank uns Menschen zu kämpfen haben... Ausgangspunkt der Geschichte ist die Zerstörung des Waldes durch gefräßige Monster und der Wunsch des kleinen wolligen Helden seinen Wald zu retten. Er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise und trifft die verschiedensten Tiere, aber auch auf weitere Probleme wie die Tier- und Müllentsorgung im Abwasser. Das Cover vermittelt (mit einem kleinen Fehler) einen tollen Eindruck einer Buchszene und durch die düstere Stimmung bereits einen ersten Blick ins spannende Abenteuer. Auch die zahlreichen, wunderbaren und punktgenau platzierten Zeichnungen im Buch passen perfekt zum Inhalt. Hier hat sich der Illustrator perfekt ins Buch hineinversetzt und ganz besondere Szenen nochmals hervorgehoben. Besonders begeistert haben uns beim Vorlesen die tollen Dialoge in den verschiedensten Dialekten, denn Vanessa Walder versteht es jedem Tier einen ganz besonderen Charakter und eine passende Stimme zu verleihen. So berlinert zum Beispiel Stanley der Waschbär stark, das Eichhörnchen piepst nervös und immer in Eile, währenddessen keiner die Sprache der Fledermäuse versteht... Unsere ganze Familie hat Ham auf seiner Reise begleitet. Wir haben uns mit ihm gegruselt, gebangt, mitgefiebert und an so mancher Stelle herzhaft gelacht! Aber Vanessa Walder kann nicht nur komisch...auch einige poetische Beschreibungen lassen den Leser in die Welt der Tiere eintauchen und verstärken das Gefühl: "Was haben wir doch für eine tolle Welt!" Natürlich geht am Ende alles gut aus... bis zu Band 3...auf den wir jetzt alle schon sehr gespannt warten! Fazit: Das Buch ist ein besonderes Leseerlebnis in dem Erwachsener und Kind mit viel Witz und Charme von den Sorgen und Nöten der Tiere erfährt und mit Ham und seinen Freunden die lustigsten und spannendsten Abenteuer erlebt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Buch für Jung und Alt
von AddictedToBooks am 05.05.2015

Schon als ich das Cover gesehen habe, habe ich mich in das Buch verliebt. Das Bild ist so süß und die Farben gefallen mir auch sehr gut. Nachdem ich mir den Klappentext auch noch durchgelesen habe, war für mich klar: Dieses Buch muss ich (mit meinen 23 Jahren) unbedingt... Schon als ich das Cover gesehen habe, habe ich mich in das Buch verliebt. Das Bild ist so süß und die Farben gefallen mir auch sehr gut. Nachdem ich mir den Klappentext auch noch durchgelesen habe, war für mich klar: Dieses Buch muss ich (mit meinen 23 Jahren) unbedingt haben! Ich hatte hohe Anforderungen, und ich wurde zu keiner Zeit enttäuscht. Ham und seine Freunde sind richtig niedliche Charaktere, die alle unterschiedlich sind. Die einen sind mutig, die anderen ängstlich, die einen reden gerne, die anderen sind schüchtern. Gerade das gefällt mir richtig gut, denn Kinder (die eigentliche Zielgruppe für dieses Buch) erfahren so, dass es gar nicht schlimm ist, sich von anderen zu unterscheiden und einfach "anders" zu sein. Die Idee zur Geschichte finde ich auch großartig, und die Umsetzung ist sehr gut gelungen. (Anmerkung für Eltern: Auch wenn es hier "Monster" heißt, ist wirklich nichts Gruseliges dran! Das Buch ist ein Kinderbuch und beinhaltet nur schöne Dinge, und nichts, was den Kindern Angst machen könnte.) Obwohl ich, wie schon erwähnt, nicht mehr in die eigentliche Zielgruppe gehöre, hat mich das Buch doch sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gut verständlich. Einige Tiere reden in Dialekten/Akzenten, aber auch diese sind gut verständlich. Da macht das Lesen Spaß! Alles in allem hat mir "Das wilde Määäh und die Monster-Mission" wirklich unheimlich gut gefallen. Sobald ich irgendwann mal ein Kind im passenden Alter habe, wird das Buch auf jeden Fall wieder zum Einsatz kommen. Das Buch erhält von mir volle 5 von 5 möglichen Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Kinderbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 04.05.2015

Inhalt: Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe! Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie... Inhalt: Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe! Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie wieder los? Ham braucht ganz dringend einen Plan. Cover: Das Cover finde ich für ein Kinderbuch einfach toll gewählt. Das Buch heißt ja: …“und die Monster-Mission“ und das Cover sieht auch ein wenig düster aus. Es passt wirklich perfekt zum Inhalt des Buches und auch zum Titel. Hat mir sehr gut gefallen. Mein Fazit: Ein wirklich tolles Kinderbuch. Die Größe der Schrift ist gut gewählt und für Kinder gut lesbar. Auch die Geschichte und die darin vorkommenden Charaktere sind gut ausgewählt. Die Autorin hat es geschafft, dass man von Anfang an mitten in der Geschichte drin war. Man hat die Abenteuer selbst miterlebt und mit Flöckchen und Ham alles durchgestanden. Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Ich kann nur sagen, ein wirklich tolles Buch für Kinder.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Titel ist Programm – Spannung, Spaß und ganz viel Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 24.04.2015

Zum Inhalt: Merkwürdige und angsteinflößende Geräusche schrecken die Waldbewohner auf. Riesige Monster haben angefangen, die Bäume zu fressen. Nun ist guter Rat teuer, und der entzweit die Waldbewohner. Ham ist wild entschlossen, die Monster zu stoppen. Doch dafür braucht er Unterstützung und Hilfe. Da erreicht ihn eine kryptische Nachricht seines... Zum Inhalt: Merkwürdige und angsteinflößende Geräusche schrecken die Waldbewohner auf. Riesige Monster haben angefangen, die Bäume zu fressen. Nun ist guter Rat teuer, und der entzweit die Waldbewohner. Ham ist wild entschlossen, die Monster zu stoppen. Doch dafür braucht er Unterstützung und Hilfe. Da erreicht ihn eine kryptische Nachricht seines Freundes Quentin… Meine Meinung: „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ ist der zweite Teil rund um den – mittlerweile nicht mehr ganz so kleinen – Ham, den mutigen Wolf im schwarzen Schafsspelz. Wie schon im ersten Teil schickt die erfolgreiche Kinderbuchautorin Vanessa Walder (u.a. „Der Elfenkönig“, „Marla“,…) ihren knuddeligen Helden auf eine spannende und nicht ganz ungefährliche Reise. Gut, dass Ham dabei tatkräftige Unterstützung erhält. So entspinnt sich ein richtig aufregendes Abenteuer mit vielen Überraschungen, Wendungen und neuen Charakteren, so dass die Spannung wirklich bis zur letzten Seite garantiert ist, die mit einer verblüffenden aber sehr glaubhaften Lösung daherkommt. Das hat Vanessa Walder wirklich äußerst geschickt gemacht! Wie auch schon im ersten Band, sind insbesondere die liebevoll und sehr individuell entwickelten Charaktere der Tiere eine ganz, ganz große Stärke dieses zauberhaften Kinderbuches. Während sich die schon aus Teil eins bekannten Charaktere passend weiterentwickeln, sind auch die neuen Charaktere ganz eigenständige Persönlichkeiten. Insbesondere Sir Lancelot und „die Stanleys“ fand ich dabei teilweise zum Brüllen komisch. Vanessa Walder schafft es wirklich stets, jedem ihrer Charaktere etwas ganz Unverwechselbares zu verleihen. So ist es auch kein Wunder, dass einem viele Tiere während des Lesens richtig gehend ans Herz wachsen. „Das wilde Määäh“ punktet aber nicht „nur“ mit einer tollen Story und wunderbaren Charakteren, auch wenn das allein schon eine 100%ige Kaufempfehlung rechtfertigen würde. Hinzu kommt noch ein sehr passender, geschickt verpackter Tiefgang. So lässt sich in dieser Parabel noch viel über die Themen Freundschaft, Familie, Mut, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Zusammenhalt und auch Selbstvertrauen lernen. Selbst „große“ Themen wie „Führung“ und „Gruppendynamik“ finden sich im „Wilden Määäh“ wieder, und das in ganz kindgerechter Form. Es ist wirklich erstaunlich, wie selbstverständlich und leicht Vanessa Walder all diese Themen so ganz nebenbei beim Lesen vermittelt. So eignet sich dieses Buch auch sehr gut zum Vorlesen oder gemeinsamen Lesen mit Kindern, um so ganz selbstverständlich über diese Themen ins Gespräch zukommen. Wie auch schon im ersten Teil ist der Erzählstil wunderbar leicht, sehr flüssig zu lesen und kindgerecht humorvoll, auch wenn Stanleys „dreckige Witze“ eher an größere Leser gerichtet sind (keine Angst, diese Witze sind ganz wortwörtlich „dreckig“!). Selbst bedrohlichere oder leicht unheimliche Szenen (die für die Spannung nun mal unerlässlich sind) verleiht Vanessa Walder durch mal poetische, mal philosophische Bilder und Gleichnisse eine unaufgeregte und beruhigende Grundstimmung. Last but not least möchte ich gerne noch die wunderbaren schwarz-weiß-Illustrationen von Zapf loben. Sie fangen die Stimmung der Geschichte stets prima ein und passen für mich sehr gut zu den Charakteren der Tiere. Besser könnten Text und Illustrationen nicht zusammenpassen. FAZIT: Eine sehr, sehr gelungene Fortsetzung, bei der wirklich alles stimmt: Tolle Unterhaltung mit Spannung und Humor sowie Tiefgang durch Themen wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt. Mit diesem Buch kann man gar nichts falsch machen! Ich freu´ misch schon jetzt auf Band drei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Geschichte mit tieferem Sinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 22.04.2015

Ham und seine Freunde sind entsetzt. Seltsam stinkende Riesenmonster stehen am Waldrand und fressen die Bäume ohne Rücksicht auf Verluste. Doch die meisten Tiere des Waldes wollen den Kampf gegen die Monster nicht aufnehmen, denn außer den Bäumen wurde ja niemand verletzt. Ham und seine Freunde wollen jedoch nicht... Ham und seine Freunde sind entsetzt. Seltsam stinkende Riesenmonster stehen am Waldrand und fressen die Bäume ohne Rücksicht auf Verluste. Doch die meisten Tiere des Waldes wollen den Kampf gegen die Monster nicht aufnehmen, denn außer den Bäumen wurde ja niemand verletzt. Ham und seine Freunde wollen jedoch nicht tatenlos zusehen wie die Monster immer mehr Bäume fressen und machen sich daher auf den Weg um Hilfe zu holen. Immer der Nase nach und mitten hinein ins nächste Abenteuer. Das Buch hat mir gut gefallen. Das Cover ist wieder schön bunt und zeigt eine spannende Stelle aus der Geschichte, welche durchaus auch ein wenig gruslig erscheint auf den ersten und zweiten Blick. Damit macht es ebenso neugierig wie der Titel, welche eine Monster-Mission verspricht. Es wird alles gehalten, was dem Leser auf dem Cover versprochen wird und daher passt es wunderbar für das Buch. Die Protagonisten in diesem Buch sind Ham und seine Freunde Tupfer und Flöckchen. Gemeinsam mit den beiden Rehböcken ist Ham auf großer Mission und auch wenn der eine oder andere Streit nicht ausbleibt unter den Dreien, so halten sie doch immer zusammen wenn es darauf ankommt. Sie sind vom Verhalten her sehr kindlich und unüberlegt, machen das aber mit Zusammenhalt und Mut immer wieder wett. Vergleicht man das Verhalten aber mit Band 1, merkt man schon, dass die Kinder langsam älter werden und langsam eine Vorstellung von dem Begriff Verantwortung bekommen. Natürlich müssen sie noch viel lernen, aber die Mission wird ihnen dabei sicher helfen. Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr schön, denn auch diesmal geht es nicht nur darum, dass eine Geschichte geschrieben wurde sondern auch um eine tiefere Botschaft zu vermitteln. Ich kann das Buch nur allen Eltern von Kindern empfehlen, die wahlweise immer mit dem Kopf durch die Wand wollen oder sich nie trauen ihre eigene Meinung zu vertreten. In diesem Buch wird spielerisch erklärt, dass keine der beiden Methoden die Richtige ist, sondern das man sich mit seiner Umwelt abstimmen und Kompromisse schließen muss. Eine wichtige Botschaft für viele Kinder, welche auf eine sehr lustige und lockere Art transportiert wird, so dass man etwas lernen kann, ohne gleich den erhobenen Zeigefinger im Kopf zu haben. Man kann bei diesem Buch viel Lachen und hat neben den Hauptcharakteren auch eine Reihe sehr unterhaltsamer Nebenfiguren, welche für eine stete Abwechslung sorgen. Es geht immer hoch her und mit Spannungspausen wird sich nicht lange aufgehalten. Daher kann ich das Buch auch wieder nur empfehlen und vergebe wieder gerne 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2

Das wilde Määäh und die Monster-Mission / Das wilde Mäh Bd.2

von Vanessa Walder

(8)
Buch
9,95
+
=
Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

von Vanessa Walder

(9)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen