Thalia.de

Das Zeitalter der Extreme

Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts

(1)
Das Jahrhundert aus der Vogelschau
Das »kurze 20. Jahrhundert« aus globaler Perspektive - auf der Basis ungeheuren Kenntnisreichtums wie auch persönlicher Erfahrung präzise analysiert und meisterhaft geschildert von einem der bedeutendsten Historiker unserer Zeit. »Nur wenige Historiker dürften bereit und in der Lage sein, ein solches Unternehmen durchzuführen.«(Die Zeit) »Ein weites Panorama dieses Jahrhunderts, ein beeindruckend argumentierender Wurf.« (Der Tagesspiegel)
Rezension
"Nur wenige Historiker dürften bereit und in der Lage sein, ein solches Unternehmen durchzuführen."(Die Zeit)
"Ein weites Panorama dieses Jahrhunderts, ein beeindruckend argumentierender Wurf."(Der Tagesspiegel)
Portrait
Geboren am 9. Juni 1917 in Alexandria, Ägypten. Schulzeit in Wien (bis 1931), Berlin (1931-33) und London (1933-36). Nach dem Studium an der University of Cambridge, King's College (1936-39; 1951 Dr. phil.) und dem Militärdienst in der britischen Armee (1940-46) begann Hobsbawm seine Lehrtätigkeit am Birkbeck College, University of London 1947-71). Von 1971 bis zur Emeritierung 1982 hatte er eine Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der University of London inne.
1950-55 Fellow of King's College, Cambridge. Verschiedene Gastprofessuren. Ab 1984 Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft an der New School for Social Research, New York.
Eric J. Hobsbawm, verheiratet mit Marlene, geb. Schwarz, lebte bis zu seinem Tod im Oktober 2012 in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 784
Erscheinungsdatum 01.08.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-30657-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 191/124/45 mm
Gewicht 656
Originaltitel Age of Extremes
Auflage 11. Auflage
Verkaufsrang 84.098
Buch (Taschenbuch)
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15160795
    Das imperiale Zeitalter
    von Eric J. Hobsbawm
    Buch
    24,90
  • 37420937
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (44)
    Buch
    16,99
  • 37259690
    Wie man die Welt verändert
    von Eric J. Hobsbawm
    Buch
    14,90
  • 17563512
    Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts
    von Hans-Heinrich Nolte
    Buch
    15,00
  • 37197356
    Das 19. und 20. Jahrhundert
    von Christoph Nonn
    Buch
    19,99
  • 17517651
    Die Europäische Einigung
    von Gerhard Brunn
    (1)
    Buch
    7,80
  • 2931933
    Anus Mundi
    von Wieslaw Kielar
    (2)
    Buch
    11,95
  • 25782121
    Der taumelnde Kontinent
    von Philipp Blom
    (3)
    Buch
    14,90
  • 17590292
    Deutsche Literatur auf einen Blick
    von Ralf Georg Bogner
    Buch
    14,90
  • 45165551
    Shore, Stein, Papier
    von $ick
    Buch
    14,99
  • 30595643
    Lexikon der Sprachirrtümer Österreichs
    von Sigmar Grüner
    Buch
    6,95
  • 26353312
    Basis-Diskothek Jazz
    von Ralf Dombrowski
    (2)
    Buch
    6,40
  • 25776821
    Langenscheidt Lilliput Schweizerdeutsch
    (1)
    Buch
    3,50
  • 1933134
    Religiöse Entwicklungen im Islam
    von Clifford Geertz
    Buch
    18,80
  • 25776818
    Langenscheidt Lilliput Wienerisch
    Buch
    3,50
  • 39590091
    Der Weg zur Knechtschaft
    von Friedrich A. Hayek
    Buch
    39,90
  • 15436398
    Rußland als Vielvölkerreich
    von Andreas Kappeler
    Buch
    16,95
  • 30628791
    Fleischmarkt
    von Laurie Penny
    (1)
    Buch
    12,90
  • 4591240
    Der Führer bin ich selbst
    von Wolfgang Maderthaner
    Buch
    15,00
  • 33793580
    Räume der Gewalt
    von Jörg Baberowski
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Wirr und wertend aber inspirierend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2012

Hobsbawns Gesamtschau über sein kurzes 20.Jahrhundert (1914 bis 1991) ist insgesamt gelungen aber kein ganz großer Wurf. Zu wild durcheinander wirft der Autor die Fakten und Figuren, die dann auch insgesamt relativ dünn gesäh sind. Der Versuch der höchsten Vogelperspektive (nämlich die weltweite Sicht) führt auf der einen Seite... Hobsbawns Gesamtschau über sein kurzes 20.Jahrhundert (1914 bis 1991) ist insgesamt gelungen aber kein ganz großer Wurf. Zu wild durcheinander wirft der Autor die Fakten und Figuren, die dann auch insgesamt relativ dünn gesäh sind. Der Versuch der höchsten Vogelperspektive (nämlich die weltweite Sicht) führt auf der einen Seite beinahe ständig zu Einschränkungen und Verallgemeinerungen in den Aussagen, ist auf der anderen Seite aber auch ausdrücklich inspirierend. Gerade in den Versuchen eine Lektion aus der "Geschichte" zu vermittleln (Wertungen) ist Hobsbawn ein Meister, was den Leser automatisch zur Reflektion seiner Ansichten ermuntert. Das deutlich zu pessimistisch ausgefallene letzte Kapital über die dann doch noch "goldenen" 90er Jahre (1. Auflage war 1994) kann ihm als Historiker natürlich nicht angelastet werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Zeitalter der Extreme

Das Zeitalter der Extreme

von Eric J. Hobsbawm

(1)
Buch
17,90
+
=
Geschichte Europas von 1945 bis zur Gegenwart

Geschichte Europas von 1945 bis zur Gegenwart

von Tony Judt

(1)
Buch
14,95
+
=

für

32,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen