Thalia.de

Dem Leid seinen Stachel ziehen

Wenn existenzielle Prüfungen zur Lebenschance werden

Im März 2011 plante Adam Georg Graf von Schall-Riaucour mit der befreundeten Journalistin Joelle Verreet ein Buch über Menschen, die durch Krankheit oder Unfall schweres Leid erfahren haben und ihren persönlichen Weg durch diese Prüfung meisterten, wie sie trotz der schweren Krise in ihrem Leben das Gute oder auch das Glück neu verortet haben. Adam Georg Schall wollte dieses Buch auch als ein Zeichen des Trostes und Ermutigung begriffen wissen - denn der Theologe und Journalist litt selbst an einer heimtückischen Hauterkrankung. Das Buch war schon weit vorangeschritten, als Adam Georg Schall der Krankheit im Alter von nur 38 Jahren erlag. Joelle Verreet die Arbeiten an dem Band zu Ende geführt, und so findet der Leser in diesem Buch nun - wie Adam Schall es gewollt hat - eine eindrucksvolle und ergreifende Sammlung von Biographien von Menschen, die sich von dem eigenen Leid nicht haben entmutigen lassen, die sich - auch durch Glauben und Hoffnung - wieder positiv dem Leben und ihren Mitmenschen zuwenden.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Adam Georg Schall-Riaucour, Joelle Verreet
Seitenzahl 229
Erscheinungsdatum 12.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-402-13109-1
Verlag Aschendorff Verlag
Maße (L/B/H) 226/146/22 mm
Gewicht 439
Buch (gebundene Ausgabe)
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Dem Leid seinen Stachel ziehen

Dem Leid seinen Stachel ziehen

Buch (gebundene Ausgabe)
19,80
+
=
Verstehen, was Sterbende sagen wollen

Verstehen, was Sterbende sagen wollen

von Elisabeth Kübler-Ross

Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

30,79

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen