Thalia.de

Der Allerhöchste

Mit einem Essay von Maurice Blanchot

(1)
Henri Sorge, gerade erst von einer Krankheit genesen, kehrt in seine Wohnung in einem Mietshaus zurück, das in eine Art Spital umgewandelt worden ist. Wahnvorstellungen bemächtigen sich seiner, die Beziehung zu seinen Mitmenschen wechselt zwischen Abscheu und Hörigkeit, Abhängigkeit und Abstoßung, Größenwahn und Minderwertigkeitsgefühlen. Unentwegt stellt sich Sorge Fragen über die eigene Existenz, gibt seiner Bewunderung der Welt und des sie regierenden Gesetzes Ausdruck. Ständig widerspricht er sich dabei selbst oder negiert das Gesagte.
Portrait
Maurice Blanchot (1908–2003) ist einer der herausragenden und einflussreichsten französischen Schriftsteller und Denker der letzten 50 Jahre. Eng befreundet mit Georges Bataille und Emmanuel Levinas, hat er maßgeblichen Einfluss ausgeübt auf Autoren wie Foucault, Deleuze, Derrida, Nancy bis hin zu Jonathan Littell, der ›Le Très-Haut‹ ins Englische übersetzte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 408
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88221-627-1
Verlag Matthes & Seitz
Maße (L/B/H) 207/134/40 mm
Gewicht 556
Originaltitel Le Trés-Haut
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11447887
    Warten Vergessen
    von Maurice Blanchot
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,80
  • 30577565
    Karte und Gebiet
    von Michel Houellebecq
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    Buch (Taschenbuch)
    11,50
  • 17782729
    Lenin und die Hühner
    von Olaf Satzer
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 42436509
    Aller Anfang fällt vom Himmel
    von Veronika Peters
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 13836847
    Jener, der mich nicht begleitete
    von Maurice Blanchot
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,00
  • 14730561
    Das Todesurteil
    von Maurice Blanchot
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 28851537
    Tine
    von Herman Bang
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 43251291
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13716102
    Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
    von François Lelord
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 41365315
    Der Kleine Prinz (mit den farbigen Zeichnungen des Verfassers)
    von Antoine de Saint-Exupery
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 35150594
    Benacquista, T: Malavita
    von Tonino Benacquista
    SPECIAL (Taschenbuch)
    3,99 bisher 14,99
  • 35298487
    Jules Verne - Romane
    von Jules Verne
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 6102372
    Oskar und die Dame in Rosa
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00
  • 44283812
    Der Hut des Präsidenten
    von Antoine Laurain
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44192052
    Weil ich dich liebe
    von Guillaume Musso
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43074480
    Nacht im Central Park
    von Guillaume Musso
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Endlich übersetzt
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2011

Schon verblüffend, dass fast zeitgleich zwei Romane erschienen sind, die den Ausbruch einer großen Krankheit behandeln. Der Roman "Die Pest" von Albert Camus erschien im Jahr 1947. Im Jahr 1948 veröffentlichte Maurice Blanchot seinen Roman "Le Très-Haut" (dt. "Der Allerhöchste"). Der Roman von Camus ist in der deutschen Übersetzung als... Schon verblüffend, dass fast zeitgleich zwei Romane erschienen sind, die den Ausbruch einer großen Krankheit behandeln. Der Roman "Die Pest" von Albert Camus erschien im Jahr 1947. Im Jahr 1948 veröffentlichte Maurice Blanchot seinen Roman "Le Très-Haut" (dt. "Der Allerhöchste"). Der Roman von Camus ist in der deutschen Übersetzung als ein "Klassiker" der existenzialistischen Literatur hinlänglich bekannt. Nun wurde jedoch auch der Roman von Maurice Blanchot endlich ins Deutsche übersetzt. Dennoch, bei all den zeitlichen wie motivischen Ähnlichkeiten, können die Romane kaum unterschiedlicher sein. Der Roman von Camus ist von einer existentialistischen Fragestellung gehalten und geht den Absurditäten und Sinnlosigkeiten des Lebens nach. Stilistisch bleibt der Roman den Erzählkonventionen des Dramas verpflichtet. Der Roman von Blanchot ist hingegen von dessen Beschäftigung mit Hölderlin, Pindar und Heidegger zu betrachten, die Blanchot damals zeitgleich betrieb. Mit seiner ereignis-absenten Schreibweise, die er schon in seinen Romanen (siehe auch: "Thomas, der Dunkle") entwickelt, wird er nicht nur den Nouveau Roman, sondern auch die französische Philosophie u.a. von Levinas, Derrida und Nancy beeinflussen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Allerhöchste

Der Allerhöchste

von Maurice Blanchot

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=
Georges Bataille, André Breton und die Gruppe Contre-Attaque

Georges Bataille, André Breton und die Gruppe Contre-Attaque

von Patrick Kilian

Buch (Taschenbuch)
24,00
+
=

für

48,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen