Thalia.de

Der Allesforscher

Roman

(11)
Sixten Brauns vollkommen normales Managerleben implodiert, als in Taiwan ein Wal explodiert, und Sixten von irgendeinem Teil des Wal-Innenlebens k.o. geschlagen wird. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, stürzt er mit dem nächstbesten Flugzeug ab - und überlebt abermals. Aber nicht ohne zwischendurch die große Liebe erlebt zu haben. Und so kommt er Jahre später - Sixten hat sich längst vom Manager zum Bademeister gewandelt - zu einem Kind, das auf gar keinen Fall sein eigenes sein kann, es dann aber doch plötzlich ist … Ein frisch verwaister Junge namens Simon. Ein Junge, der nicht spricht, außer in seiner eigenen, nur ihm selbst verständlichen Sprache. Ein Junge, der sich dann als ganz ungewöhnlich talentiert in ganz ungewöhnlichen Bereichen erweist: Er kann klettern wie eine Gemse und zeichnen wie Leonardo da Vinci. Auch liegt es an Simon, dass sich so manche Gerade in Sixtens Leben zum Kreis schließt ...
Rezension
"Neben aller schelmenhaften Komik erweist sich Heinrich Steinfest als sehr scharfsinnig in seiner Art die Welt zu erzählen - denn das tut er, auf eine an Murakami erinnernde Weise. Ein herausragendes Buch, in dem man sich so wohl fühlt, dass man sich fast wünscht, es möge niemals enden.", L'Indépendant (FR), 11.05.2015
Portrait
Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Preis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit »Ein dickes Fell«; 2014 stand er mit »Der Allesforscher« auf der Shortlist.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-05408-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 209/128/38 mm
Gewicht 554
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39237925
    3000 Euro
    von Thomas Melle
    (4)
    Buch
    18,95
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (5)
    Buch
    20,00
  • 37259692
    Funkenflieger
    von Rita Falk
    (2)
    Buch
    14,90
  • 2930930
    Homo faber
    von Max Frisch
    (10)
    Buch
    8,00
  • 29852914
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (5)
    Buch
    19,95
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (55)
    Buch
    22,00
  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (3)
    Buch
    9,99
  • 35297130
    Himmelsfern
    von Jennifer Benkau
    (7)
    Buch
    18,95
  • 40986456
    Das grüne Rollo
    von Heinrich Steinfest
    (3)
    Buch
    19,99
  • 40430370
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (4)
    Buch
    11,00
  • 42221841
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    Buch
    9,90
  • 6367734
    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
    von Mitch Albom
    (15)
    Buch
    7,95
  • 32128449
    Verteidigung der Missionarsstellung
    von Wolf Haas
    (17)
    Buch
    19,90
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    von Gavin Extence
    (38)
    Buch
    19,99
  • 36726717
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (37)
    Buch
    9,99
  • 20900815
    Nicht ganz koscher
    von Patricia Reimann
    Buch
    9,90
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39229952
    Pfaueninsel
    von Thomas Hettche
    (1)
    Buch
    19,99
  • 44283690
    Der Zirkus der Stille
    von Peter Goldammer
    (14)
    Buch
    20,00
  • 33810491
    Shreve, A: Beim Leben meiner Familie
    von Anita Shreve
    (2)
    SPECIAL
    2,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Hans im Glück“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Sixten Braun, zu Beginn des Romans Manager aus Köln und verlobt, erlebt während eines beruflich bedingten Aufenthalts in Taiwan mehrere Unfälle, von denen normalerweise einer gereicht hätte den Tod zu finden. Und wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Gedärm eines explodierenden Wals getroffen zu werden? Sixten Braun erlebt und überlebt Sixten Braun, zu Beginn des Romans Manager aus Köln und verlobt, erlebt während eines beruflich bedingten Aufenthalts in Taiwan mehrere Unfälle, von denen normalerweise einer gereicht hätte den Tod zu finden. Und wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Gedärm eines explodierenden Wals getroffen zu werden? Sixten Braun erlebt und überlebt dieses und verliebt sich anschließend in die ihn behandelnde (deutsche) Ärztin aufs Heftigste. Nachdem er auch noch einen Flugzeugabsturz überlebt, will er alle Brücken und Beziehungen zu seiner Vergangenheit abbrechen und für immer bei der Ärztin bleiben. Alles kommt aber ganz anders, er landet doch wieder in Deutschland und der Leser begleitet den inzwischen zum Bademeister umgeschulten auf den aberwitzigsten Lebenswegen. Alles ist außergewöhnlich und dennoch nimmt er alles mit unfassbarem Gleichmut an. So zum Beispiel den kleinen Simon, der angeblich die Frucht seines stürmischen Verhältnisses zu der leider verstorbenen Ärztin ist, aber sichtbar asiatische Gesichtszüge hat. Das Glück, das ihm mit der Mutter verwehrt war, erlebt er später mit diesem Kind, dessen Sprache er zwar nicht, aber seine Art sehr gut versteht. In diesem Roman ist vieles unglaublich und ver-rückt, aber es war für mich das vergnüglichste Buch des Jahres. Das Lesen dieses Romans macht glücklich!

„Ganz große Klasse!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ja, wirklich schade, wenn man diesen tollen, spannenden, fantasiereichen, genialen und klug geschriebenen Roman aus der Hand legen muss! Dieses pure Lesevergnügen möchte ich Ihnen ganz besonders ans Herz legen! Einfach ganz große Klasse! Ja, wirklich schade, wenn man diesen tollen, spannenden, fantasiereichen, genialen und klug geschriebenen Roman aus der Hand legen muss! Dieses pure Lesevergnügen möchte ich Ihnen ganz besonders ans Herz legen! Einfach ganz große Klasse!

„Phantastisch!“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Heinrich Steinfest erzählt uns die wunderbare Geschichte des Sixten Brauns, der nach einer unerfreulichen Erfahrung mit einem Pottwal in Tainan noch mal knapp den Tod bei einem Flugzeugabsturz entgeht. Als Bademeister führt er dann ein ruhiges Leben, bis Simon in sein Leben kommt. Der ist der Sohn seiner großen Liebe und Sixten versucht, Heinrich Steinfest erzählt uns die wunderbare Geschichte des Sixten Brauns, der nach einer unerfreulichen Erfahrung mit einem Pottwal in Tainan noch mal knapp den Tod bei einem Flugzeugabsturz entgeht. Als Bademeister führt er dann ein ruhiges Leben, bis Simon in sein Leben kommt. Der ist der Sohn seiner großen Liebe und Sixten versucht, ihm ein Vater zu sein. Das ist nicht ganz einfach, aber zum Glück bekommt er Hilfe in der Person einer reizenden jungen Dame …

Ein Steinfest-Roman ist immer ein Genuss. Seine Sprache, die Geschichte, es passt wirklich alles. Fantastisch!

„Wahnsinn mit Methode“

Michael Kaas, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie immer sind der Phantasie des Autors keine Grenzen gesetzt. Perfekt konstruiertes Ideenfeuerwerk, sprachlich brillant - Steinfest lesen macht einfach glücklich! Wie immer sind der Phantasie des Autors keine Grenzen gesetzt. Perfekt konstruiertes Ideenfeuerwerk, sprachlich brillant - Steinfest lesen macht einfach glücklich!

„Der Wein nährt das Hirn. Der Tee füllt bloß die Blase“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein vom Wal Geschlagener will Brillanz offenbaren und langweilt mit Berichten von seiner Arbeit. Ansonsten geht der Mensch in Fallen, sieht sie ganz deutlich, jedes Detail. Nur eines sieht er nicht: die Wege, die um diese Fallen herumführen. Und natürlich will niemand Skinheads haben. Während Leiden hässlich macht, wenn man nicht von Ein vom Wal Geschlagener will Brillanz offenbaren und langweilt mit Berichten von seiner Arbeit. Ansonsten geht der Mensch in Fallen, sieht sie ganz deutlich, jedes Detail. Nur eines sieht er nicht: die Wege, die um diese Fallen herumführen. Und natürlich will niemand Skinheads haben. Während Leiden hässlich macht, wenn man nicht von Schiele oder Munch porträtiert wird. Es gilt: Manches dauert. Manches geschieht nie. Und Vorsicht: Sorgen gehen oft in Kontrolle über.

„Universalgelehrte“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Wer denkt, die Idee eines explodierenden Wals kann nur der Phantasie eines Heinrich Steinfest entspringen, der irrt. Den explodierenden Wal hat es im Jahr 2004 mitten in Tainan tatsächlich gegeben. Was natürlich die grenzenlose Phantasie des Autors keineswegs in Frage stellt. Im Gegenteil! Wie sich das weitere Leben des Sixten Braun Wer denkt, die Idee eines explodierenden Wals kann nur der Phantasie eines Heinrich Steinfest entspringen, der irrt. Den explodierenden Wal hat es im Jahr 2004 mitten in Tainan tatsächlich gegeben. Was natürlich die grenzenlose Phantasie des Autors keineswegs in Frage stellt. Im Gegenteil! Wie sich das weitere Leben des Sixten Braun in Folge des Walunfalls gestaltet, wie er vom Manager zum Bademeister "reift", wie er Vater, Bergsteiger mit Höhenangst und Geburtshelfer wird, das kann sich nun wirklich nur einer ausdenken: Heinrich Steinfest! So witzig, so klug, so phantasievoll - das ist ganz große Klasse!

„Gute Unterhaltung und Anspruch!“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein unglaublicher Start in einen wunderschönen Roman über das Leben und der Suche nach dem eigenen Glück.

Ein Musikstück führt uns in das erste Kapitel, in dem der junge erfolgreiche Sixten Braun von der Niere eines explodierenden Wals ins Krankenhaus befördert wird und zu einer neuen Liebe findet. Aber um die Ecke wartet die nächste
Ein unglaublicher Start in einen wunderschönen Roman über das Leben und der Suche nach dem eigenen Glück.

Ein Musikstück führt uns in das erste Kapitel, in dem der junge erfolgreiche Sixten Braun von der Niere eines explodierenden Wals ins Krankenhaus befördert wird und zu einer neuen Liebe findet. Aber um die Ecke wartet die nächste Katastrophe, die wieder alles ändert und ihm neue Karten austeilt. Nach Ausspielen einiger falscher Karten, nimmt er sein Leben wieder selbst in die Hand und versucht sein Glück zu finden.

Das Buch fängt nicht nur phänomenal an, die Geschichte trägt sich auch selbst und lässt einen auch selber über seine eigenen Entscheidungen nachdenken. Ein wunderbares Buch über die Liebe zum Leben und wie man sein Glück selber gestalten kann.

C. Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Skurril, voller Weisheit, auf höchstem Niveau unterhaltsam. Skurril, voller Weisheit, auf höchstem Niveau unterhaltsam.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch dieser Roman von Steinfest ist ein echter Genuß: Er ist ein wahrer Wortakrobat und die Geschichte sprudelt über vor Einfällen! Auch dieser Roman von Steinfest ist ein echter Genuß: Er ist ein wahrer Wortakrobat und die Geschichte sprudelt über vor Einfällen!

Lars Wellhöner, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolles Buch, sehr gute Unterhaltung. Tolles Buch, sehr gute Unterhaltung.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine herrlich skurrile Geschichte, die durch die Sprache und mit Gespür fur die kleinen menschlichen Momente begeistert. Ein wahrer Lesegenuss! Eine herrlich skurrile Geschichte, die durch die Sprache und mit Gespür fur die kleinen menschlichen Momente begeistert. Ein wahrer Lesegenuss!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13716663
    Cheng
    von Heinrich Steinfest
    (5)
    Buch
    10,00
  • 40986456
    Das grüne Rollo
    von Heinrich Steinfest
    (3)
    Buch
    19,99
  • 37333089
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    Buch
    8,99
  • 33748931
    Der Komet
    von Hannes Stein
    (6)
    Buch
    18,99
  • 3962756
    Das ewige Leben
    von Wolf Haas
    (1)
    Buch
    17,90
  • 39188323
    Die nachhaltige Pflege von Holzböden
    von Will Wiles
    (4)
    Buch
    8,99
  • 30617757
    Tag der geschlossenen Tür
    von Rocko Schamoni
    Buch
    8,99
  • 35324942
    Das größere Wunder
    von Thomas Glavinic
    (14)
    Buch
    22,90
  • 42420859
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    Buch
    12,00
  • 3008639
    Homo faber
    von Max Frisch
    Buch
    15,95
  • 4474176
    Kafka am Strand
    von Haruki Murakami
    (1)
    Buch
    24,90
  • 30583938
    Wenn ein Reisender in einer Winternacht
    von Italo Calvino
    (2)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Lesen! Lesen! Lesen!
von Elisabeth am 09.05.2014

Der Allesforscher ist eine Hymne an das Leben, die Macht des Schicksals und Bademeister. Ein wundervoller Roman der den Leser mit auf eine phantastische Reise nimmt. Facettenreich, voll überraschender Wendungen und wundervoll berührend. Ein Buch, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte. Und ganz wichtig: NACH dem Roman das Nachwort... Der Allesforscher ist eine Hymne an das Leben, die Macht des Schicksals und Bademeister. Ein wundervoller Roman der den Leser mit auf eine phantastische Reise nimmt. Facettenreich, voll überraschender Wendungen und wundervoll berührend. Ein Buch, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte. Und ganz wichtig: NACH dem Roman das Nachwort bis zum letzten Satz lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wundervolles Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2014

Sixten Brown ist Manager von Weyland Europe, deren Hauptaugenmerk auf Produktion und Verkauf von Mikroprozessoren liegt. In dieser Angelegenheit ist Sixten Brown vorwiegend in Asien unterwegs .Seit Jahren schon, ohne je ein Gefühl der Vertrautheit für seine Umgebung zu entwickeln. Es ist Pech, das reine Pech, nämlich zur falschen... Sixten Brown ist Manager von Weyland Europe, deren Hauptaugenmerk auf Produktion und Verkauf von Mikroprozessoren liegt. In dieser Angelegenheit ist Sixten Brown vorwiegend in Asien unterwegs .Seit Jahren schon, ohne je ein Gefühl der Vertrautheit für seine Umgebung zu entwickeln. Es ist Pech, das reine Pech, nämlich zur falschen Zeit am falschen Platz zu sein. Einerseits. Andrerseits sind nicht alle, damit verbundenen Auswirkungen nur unangenehm. Sixten gerät auf eine Achterbahn der Gefühle. Er wird zwischen höchsten Glücksgefühlen und Todesängsten hin und hergeschüttelt, dass es eine Freude ist. Den wahrlich größten Anteil daran hat, die ihn behandelnde Ärztin, Dr. Lana Senft. Die Begegnung mit Fr.Dr. Senft verdankt er einem Wal, der ausgerechnet zu dem Zeitpunkt explodiert, als sich Sixten in der passenden Position befindet, um von herumfliegenden Teilen getroffen zu werden. Durch die Wucht des Aufpralls (Knochen?,Innereien? ,man weiß es nicht genau) verliert Sixten das Bewußtsein und wird ins ins Krankenhaus eingeliefert. Es bleibt dann nicht bei der Erstversorgung. Jahre später, Sixten ist zu diesem Zeitpunkt bereits geschätzter Bademeister im Mineralbad Berg in Stuttgart, denkt er immer noch mit wärmsten Gefühlen an seine behandelnde Ärztin. Und obwohl er gar keinen Kontakt mehr zu ihr hat, gelingt es Dr. Lana Senft Sixtus sehr zu überraschen. Eine Überraschung, die das Leben von Sixtus auf den Kopf stellen, aber auch sein größtes Glück wird. "Der Allesforscher" von Heinrich Steinfest ist ein pralles, wundervolles Lesevergnügen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Berg ruft
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2014

Sixten Braun war aufstrebender IT-Jungmanager und wurde zum leidenschaftlichen Bademeister. Das scheint ein weiter Weg und eine sonderbare Wandlung zu sein, doch schien ihm das Leben deutliche Zeichen zu geben, dass es Zeit für einen grundlegenden Neuanfänge. Die Zeichen waren (auszugsweise): In Taiwan wird er an einer Straßenkreuzung von... Sixten Braun war aufstrebender IT-Jungmanager und wurde zum leidenschaftlichen Bademeister. Das scheint ein weiter Weg und eine sonderbare Wandlung zu sein, doch schien ihm das Leben deutliche Zeichen zu geben, dass es Zeit für einen grundlegenden Neuanfänge. Die Zeichen waren (auszugsweise): In Taiwan wird er an einer Straßenkreuzung von Walinnereien erschlagen, überlebt einen Flugzeugabsturz samt nachfolgendem Angriff eines streitlustigen Passagiers und erblickt aus dem Koma erwacht die Frau – und Gehirnchirurgin – seines Lebens. All dies bringt ihn dazu, sich von den Bindungen seines bisherigen Lebens zu lösen und im fernen Stuttgart eine Stelle als Bademeister anzunehmen. Das alles wäre als Handlung im Grunde schon genug, doch für Heinrich Steinfest und seinen Protagonisten ist dies nur der Auftakt für das eigentliche einschneidende Erlebnis: Knapp ein Jahrzehnt nach den Ereignissen in Asien erreicht ihn ein Anruf und kurze Zeit darauf tritt Simon in sein Leben. Simon, Sohn seiner tragisch verstorbenen Liebe aus Taiwan, dessen Geburtstermin zeitlich durchaus Sixten als Vater identifizieren könnte. Und so erhält sein Leben eine erneute, nachhaltige Wendung. An der Seite des Jungens, der ausschließlich in einer von ihm selbst entwickelten und keinem anderen Menschen verständlichen Sprache kommuniziert, entdeckt er neue Tiefen und – wortwörtliche – Höhen des Lebens kennen, wird vom Höhenängstler zum Bergsteiger und nähert sich endlich der Bewältigung des Todes seiner vor Jahren verstorbenen Schwester an. Heinrich Steinfests Roman ist nicht nur reich an erinnernswerten Handlungspunkten und einfallsreichen Sprachbildern, sondern brilliert durch seine gleichzeitig glaubwürdigen wie auch ironisch pointierten Dialogsequenzen. „Der Allesforscher“ ist ein erzählerischer Genuss, dem eine gesunde Balance aus kurzweilig-humroistischen und tiefgründig-emotionalen Momenten gelingt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viel Phantasie
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014

Heinrich Steinfest schafft es immer wieder mit Leichtigkeit den Leser zu verblüffen. Der Mann ist begnadet mit der Gabe der Skurrilität. Sozusagen der Herzmanovsky-Orlando der Neuzeit. Die Geschichte des Sixten Braun, Bademeister im zweiten Bildungsweg, und seines Sohns Simon, der ja gar nicht sein Sog sein kann, ist eine... Heinrich Steinfest schafft es immer wieder mit Leichtigkeit den Leser zu verblüffen. Der Mann ist begnadet mit der Gabe der Skurrilität. Sozusagen der Herzmanovsky-Orlando der Neuzeit. Die Geschichte des Sixten Braun, Bademeister im zweiten Bildungsweg, und seines Sohns Simon, der ja gar nicht sein Sog sein kann, ist eine wunderbare Ablenkung vom Alltag. Sollte von der Krankassa auch als Antidepressivum verschrieben werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reinster Lesegenuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wunderbar! An zwei, drei Stellen fand ich die Metaphorik etwas übertrieben, aber ansonsten für mich einer der besten deutschsprachigen Romane der letzten Jahre. Wann kommt der nächste Steinfest-Roman?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön schräg
von Jakob Arnim-Ellissen aus Wien am 24.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte der phantastischsten Patchwork-Familie, die man sich vorstellen kann. Schöne schräge Sätze, die doch manchmal den Fluß aufstauen. Ein bisschen mehr Auflösung hätte vielleicht gut getan. Vielleicht auch nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Allesforscher

Der Allesforscher

von Heinrich Steinfest

(11)
Buch
19,99
+
=
Wo die Löwen weinen

Wo die Löwen weinen

von Heinrich Steinfest

(6)
Buch
19,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen