Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Drache, der gefürchtet werden wollte

(1)
In einem weit entfernten Land lebte einmal ein Drache, der ein netter und freundlicher Geselle war.
Doch als ihn eines Tages ein kleiner Hamster beschimpft, beschließt er tief verletzt sein Leben zu ändern. Mit Hilfe des Ratgebers „Wie werde ich ein richtiger Drache“, versucht er Angst und Schrecken zu verbreiten. Sein Leben gerät gründlich durcheinander und er löst eine verrückte Abfolge von Ereignissen aus, bei denen auch zwei Ritter, eine Prinzessin, ein König und ein Kartenspiel eine wichtige Rolle spielen.
Eine Kurzgeschichte zum Lachen und Nachdenken.
Für fortgeschrittene Leser ab 8 Jahren und für junggebliebene Erwachsene.
Portrait
Michael J. J. Yared begann als Autor mit dem Verfassen von Parodien,
in denen er zeitgenössische Werke der Literatur und der bewegten Bilder aufs Korn nahm.
Es folgten mehrere, eigenständige Kurzgeschichten und schließlich sein erstes Kinderbuch.
Mit seinen, immer wieder von Humor und Satire durchdrungenen Werken möchte der Autor nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken über die Gesellschaft und das Leben anregen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 19, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739346342
Verlag Via tolino media
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine schöne, lustige, fantastische Kurzgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Filderstadt am 07.07.2016

Das Buch handelt von einem etwas untypischen Drachen, der an sich ein friedvolles Leben führt und sich keine Feinde macht. Das geht so lange gut, bis er auf einen vorlauten Hamster trifft, der ihn so verunsichert, dass er nun ein "richtiger" Drache sein will. Dadurch setzten sich Ereignisse in... Das Buch handelt von einem etwas untypischen Drachen, der an sich ein friedvolles Leben führt und sich keine Feinde macht. Das geht so lange gut, bis er auf einen vorlauten Hamster trifft, der ihn so verunsichert, dass er nun ein "richtiger" Drache sein will. Dadurch setzten sich Ereignisse in Gang, die so nicht vorzusehen waren, bis es letztendlich zum glücklichen Ende kommt. Yared schreibt die Kurzgeschichte, mit dem für ihn typischen Humor. Er setzt sich gekonnt über Klischees und das klassische Schwarz-Weiß-Denken, solcher Geschichten, hinweg, was man auch der Wahl seines "Bösewichtes", des Hamsters, sehen kann. Abgerundet wird das ganze durch die durchweg schönen und passenden Illustrationen von Frau Hovekamp. Wie auch in der Produktbeschreibung angegeben richtet sich das Buch an Leser ab 8 sowie junggebliebene Erwachsene, denen ich auch ein klare Kaufempfehlung geben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0