Thalia.de

Der Duft von Tee

Roman. Deutsche Erstausgabe

(6)
„Es war Zeit für mich, ein eigenes Leben zu finden. Es war das Ende der Hoffnung und auch ihr Anfang.“


Grace blickt voller Zuversicht in die Zukunft, als sie ihren Mann in ein neues Leben nach Macao begleitet. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt sie, dass sich ihr Traum von einer eigenen Familie nicht erfüllen wird. In ihrem Schmerz besinnt sich Grace auf ihre Leidenschaft, das Backen, und eröffnet ein Café. Im Lillian’s serviert sie nicht nur Tee und raffinierte Macarons, sondern begegnet auch Menschen, die ihr Leben verändern …


„Ein exotischer Schauplatz, köstliche Macarons und viel Gefühl – unbedingt lesen!“ Booklist



Rezension
"Ein Mutmachbuch, so zart und entzückend wie das hübsche Cover. (...) Ein köstliches Vergnügen." PETRA
Portrait
Hannah Tunnicliffe wurde in Neuseeland geboren. Sie studierte Sozialwissenschaften und lebte danach in Australien, England, Macao und Kanada. Sie arbeitete zunächst in der Personalwirtschaft und als Karriere-Coach und wandte sich dann ihrem Traum, dem Schreiben, zu. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie heute in Sydney, Australien. Nach Der Duft von Tee ist Der Geschmack von Salz und Honig der zweite Roman der Autorin im Diana Verlag.
Zitat
"Die schönsten Sommerschmöker (...): Hannah Tunnicliffe hat jedes Kapitel ihres liebenswerten Romans (...) mit dem Namen eines Desserts überschrieben. Kulinarisch wertvoll!"
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 10.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35737-2
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 187/119/33 mm
Gewicht 331
Originaltitel The Colour of Tea
Verkaufsrang 93.323
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32173033
    Weibersommer
    von Heike Wanner
    (18)
    Buch
    8,99
  • 35048055
    Lieblingsmomente
    von Adriana Popescu
    (8)
    Buch
    9,99
  • 42379115
    Eine Sommeraffäre
    von Jennifer McQuiston
    Buch
    8,99
  • 39253904
    Winterapfelgarten
    von Brigitte Janson
    (23)
    Buch
    9,99
  • 30612822
    Sieben Tage ohne
    von Monika Peetz
    (57)
    Buch
    9,99
  • 30505208
    Die verborgene Sprache der Blumen
    von Vanessa Diffenbaugh
    (20)
    Buch
    10,99
  • 16332089
    Der Ruf der Löwen
    von Frank Coates
    Buch
    8,95
  • 15442435
    Die Töchter der Familie Faraday
    von Monica McInerney
    (2)
    Buch
    9,95
  • 42435676
    Winterküsse im Schnee
    von Karen Swan
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40952852
    Die Rosenfrauen
    von Cristina Caboni
    (3)
    Buch
    9,99
  • 33658857
    Das Ferienhaus
    von Anna Fredriksson
    Buch
    9,99
  • 37768285
    Das Jade-Medaillon
    von Victoria Lundt
    Buch
    9,99
  • 44066641
    Kein Sommer ohne Liebe
    von Mary Kay Andrews
    (50)
    Buch
    9,99
  • 39187885
    Winterträume in Virgin River
    von Robyn Carr
    Buch
    8,99
  • 32017677
    Die Rose von Darjeeling
    von Sylvia Lott
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32719957
    Mitternachtssonne am Fjord
    von Elfie Ligensa
    (13)
    Buch
    8,99
  • 33810560
    Holunderliebe
    von Katrin Tempel
    (8)
    Buch
    9,99
  • 39213935
    Das Bootshaus an den Klippen
    von Kate Glanville
    Buch
    9,99
  • 33790380
    Das Kastanienhaus
    von Liz Trenow
    (3)
    Buch
    9,99
  • 33789991
    Der Sommer der Frauen
    von Mia March
    (2)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Macarons, die mit ihrer Süße alle Sorgen einfach verschwinden lassen!“

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Wie geht ein Ehepaar damit um, wenn ihm bewußt wird, dass es nach langen Versuchen gemeinsam keine Kinder bekommen kann?
Mit diesem Thema beschäftigt sich Hannah Tunnicliffe auf sehr einfühlsame Weise.
Während Pete mit Arbeit zugedeckt ist, leidet Grace und tröstet sich mit Backen. Denn gebacken hat auch schon immer ihre Mutter,
Wie geht ein Ehepaar damit um, wenn ihm bewußt wird, dass es nach langen Versuchen gemeinsam keine Kinder bekommen kann?
Mit diesem Thema beschäftigt sich Hannah Tunnicliffe auf sehr einfühlsame Weise.
Während Pete mit Arbeit zugedeckt ist, leidet Grace und tröstet sich mit Backen. Denn gebacken hat auch schon immer ihre Mutter, mit der Grace allein und sehr intensiv aufgewachsen ist. Tomatentarte morgens um vier und andere Köstlichkeiten. Ihre Mutter war es auch, die ihr in Paris das erste Macaron gekauft hat. (In Briefen, die Grace in langen Nächten an ihre Mutter schreibt, erfährt der Leser auch mehr und mehr über das Verhältnis zur verrückten Mutter und eine Art Geheimnis wird offenbar.)
Und so ist es nur ein weiterer Schritt, dass Grace sich zeigen lässt, wie man Macarons zaubert und der nächste Schritt, ein eigenes Café, das Lilian's, zu eröffnen.
Hier lernt Grace wunderbare Frauen kennen, die unterschiedlicher nicht sein können, die ihr aber über ihr Schicksal hinweg helfen und ihre Leidenschaft zum Café und den Macarons teilen.
Lesen Sie selbst, wie Grace es schafft, die Sprachlosigkeit zwischen ihr und ihrem Mann zu überwinden, die Liebe wiederfindet und ihr Leben in die Hand nimmt.
Einziger Minuspunkt ist für mich, dass ein paar Rezepte im Anhang fehlen, denn die Namen, wie z.B. "Réve d'un Ange" (weiße Schokolade mit einem Hauch von Zitronenschale und Zimt) machen Lust auf Mehr...

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Hannah Tunnicliffe hat mit "Der Duft von Tee" eine schöne, leicht zu lesende Geschichte geschrieben, die gleichzeitig von einem schweren Frauenschicksal erzählt. Hannah Tunnicliffe hat mit "Der Duft von Tee" eine schöne, leicht zu lesende Geschichte geschrieben, die gleichzeitig von einem schweren Frauenschicksal erzählt.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Ein herrliches Buch über den Neuanfang in einer ganz neuen Welt! Mit allen Höhen und Tiefen zeichnet Hannah Tunnicliffe eine zauberhafte Geschichte. Ein herrliches Buch über den Neuanfang in einer ganz neuen Welt! Mit allen Höhen und Tiefen zeichnet Hannah Tunnicliffe eine zauberhafte Geschichte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32017677
    Die Rose von Darjeeling
    von Sylvia Lott
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32719957
    Mitternachtssonne am Fjord
    von Elfie Ligensa
    (13)
    Buch
    8,99
  • 37768285
    Das Jade-Medaillon
    von Victoria Lundt
    Buch
    9,99
  • 37478032
    Sommerblau
    von Mia March
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39188886
    Die Frauen der Rosenvilla
    von Teresa Simon
    (18)
    Buch
    9,99
  • 37821835
    Die Glücksbäckerin von Long Island
    von Sylvia Lott
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39253904
    Winterapfelgarten
    von Brigitte Janson
    (23)
    Buch
    9,99
  • 37822588
    Viviens himmlisches Eiscafé
    von Abby Clements
    (4)
    Buch
    8,99
  • 39271264
    Mandeljahre
    von Katrin Tempel
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33789939
    Kirschsommer
    von Anneke Mohn
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33789991
    Der Sommer der Frauen
    von Mia March
    (2)
    Buch
    9,99
  • 26175922
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (118)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Eine kulinarische Reise der Selbstfindung
von Jasmine Mohrhardt aus Mosbach am 15.07.2013

„Der Duft von Tee“ von Hannah Tunnicliffe ist eine kulinarische Reise der Selbstfindung, wenn man vor den Trümmern seiner Träume steht. Mit einem unglaublich sanften und einfühlsamen Schreibstil entführt uns die Autorin in ein völlig fremdes Land und in die französische Pâtisserie. Der Debütroman ist im Mai 2013 im... „Der Duft von Tee“ von Hannah Tunnicliffe ist eine kulinarische Reise der Selbstfindung, wenn man vor den Trümmern seiner Träume steht. Mit einem unglaublich sanften und einfühlsamen Schreibstil entführt uns die Autorin in ein völlig fremdes Land und in die französische Pâtisserie. Der Debütroman ist im Mai 2013 im Diana Verlag erschienen und umfasst rund 400 Seiten. ****** Grace Miller folgt ihrem Mann Pete in das exotische Macao, da er dort einen neuen Job bekommen hat. Doch dieser Ort würde auch unvergesslich für sie werden. Die Hiobsbotschaft erreicht sie, dass sie niemals Kinder bekommen könnte und stürzt Grace damit in eine Existenzkrise, war es doch immer ihr größter Wunsch Kinder mit ihrem Mann zu haben. Wie sollen sie nun zu einer richtigen Familie werden? Der tiefe Schmerz und unausgesprochene Worte stehen zwischen dem Ehepaar und lassen sie sich langsam aber sicher entfremden. Ihre Ängste und Sorgen schreibt sie immer in Briefen an ihre Mutter nieder, in denen man auch vieles aus ihrer Vergangenheit erfährt. Mit den Ersparnissen stürzt sich Grace schließlich in die fixe Idee ein Café zu eröffnen, wo sie selbstgemachte Süßspeisen verkauft – vor allem französische Macarons. Das Café und ihre dort liebgewonnenen Angestellten und Freunde – Rilla, die schwangere Gigi und Marjory - sind das Balsam für ihre zerrüttete Seele und lenken sie von dem Schmerz ab. Sie geht voll und ganz auf in ihrer Liebe zum Backen und der Arbeit, sodass sie sich immer mehr von ihrem Mann zurückzieht. Dazu kommt diese Schwärmerei für Léon, den charmanten und gutaussehenden Koch aus Frankreich, der mit seiner Familie ebenfalls in Macao lebt. Das Geständnis ihres Mannes, das er sie betrogen hat, und ein Taifun, der das Café stark beschädigt, lassen Grace erneut vor den Trümmern ihrer Träume stehen. Sie muss stark sein. Ihr Leben von Grund auf wieder aufbauen. Wird sie ihre Ehe noch retten können? Was wird aus ihrem Café? Gibt es am Ende doch noch den Weg zum Glück für Grace? ***** Von der ersten Seite an fühlte ich mich wie Grace Leidensgenossin. Der einfühlsame Schreibstil verbindet einen unweigerlich mit dieser liebenswerten Frau, mit der man sich einfach identifizieren kann. Jedes Kapitel wurde einem bestimmten Macaron gewidmet, dessen besondere Zusammensetzung man im jeweiligen Kapitel geradezu schmecken kann. Vor allem macht es neugierig sie auch mal auszuprobieren, denn die Autorin hat das Grundrezept ausführlich beschrieben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl ich mit Asien eigentlich so gar nichts anfangen kann. Man spürt diese exotische Welt in jedem Atemzug beim Lesen. Gleichzeitig fühlt man sich aber wie Zuhause, da Grace Café einfach wie eine kleine Burg ist, in der man sich schützend zurückziehen kann. Die Autorin spricht in diesem Buch auch ein großes Problem an: Die teilweise schreckliche Behandlung der zur Arbeit eingeflogenen Philippinas. Für mich war es wirklich eine kulinarische Reise in ein völlig fremdes Land. Jeder, der gefühlvolle Romane mag, wird dieses besondere Buch lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman voller Genuss
von Monika Schulte aus Hagen am 25.05.2013

Grace und ihr Ehemann Pete sind nach Macao ausgewandert. Graces grösster Wunsch war es immer, eine Familie zu gründen, doch dieser Wunsch soll ihr nicht gewährt werden. Gerade in Macao angekommen, muss sie erfahren, dass sie keine Kinder bekommen kann. Während Pete im neuen Job aufgeht und kaum noch... Grace und ihr Ehemann Pete sind nach Macao ausgewandert. Graces grösster Wunsch war es immer, eine Familie zu gründen, doch dieser Wunsch soll ihr nicht gewährt werden. Gerade in Macao angekommen, muss sie erfahren, dass sie keine Kinder bekommen kann. Während Pete im neuen Job aufgeht und kaum noch Zeit hat, fällt Grace in ein tiefes Loch, aus dem sie nur mit grösster Anstrengung wieder heraus findet. Sie entdeckt ein leer stehendes Lokal und mit neu erwachter Tatkraft eröffnet sie schliesslich ein kleines Cafe, das Lillians. Das Cafe wird schnell zum Geheimtipp. Hier sind hauptsächlich Frauen zu Gast. Hier sind sie unter sich, können miteinander reden, plauschen, sie selbst sein. Hier in ihrem Lillians erfindet Grace immer wieder neue Rezepte ihrer bald berühmten Macarons. Es dauert gar nicht lange und schon muss Grace zwei Frauen einstellen. Ihr Cafe ist so ein grosser Erfolg, dass sie die Arbeit nicht mehr alleine bewältigen kann. Die Tage ohne Rilla und Gigi kann sie sich bald nicht mehr vorstellen. Und auch Majory, die jeden Tag ins Cafe kommt, wird ihr zur guten Freundin. Die drei Frauen stehen ihr auch bei, als ihre Ehe in eine erste grosse Krise gerät. Pete verdächtigt Grace, mit Leon, dem Franzosen angebandelt zu haben. Und tatsächlich fühlt sie sich zu dem netten Franzosen hingezogen, der ihr das Backen der Macarons gezeigt hat. Doch Pete gesteht auch, dass er Kontakt zu einer käuflichen Frau hatte. Grace ist am Boden zerstört. Nur das Lillians gibt ihr Halt und Kraft. Und immer wieder schreibt sie ihrer verstorbenen Mutter liebevolle Briefe. Doch schliesslich findet auch Grace ihr Glück. Hannah Tunnicliffe setzt sich sehr einfühlsam mit dem Thema Kinderlosigkeit auseinander. Man spürt Graces Verzweiflung, als die erfährt, dass sie keine Kinder bekommen kann. Man fiebert aber ebenso mit ihr mit, als sie sich ihren Traum vom Lillians erfüllt. Die Frauen, über die die Autorin schreibt, sind interessante, unterschiedliche und vielschichtige Persönlichkeiten, die einem schnell ans Herz wachsen. Und nicht zu vergessen, die Macarons und der Tee! Die Kapitelüberschriften - ein wahrer Genuss! Wer beim Lesen von "Thê pour Deux - Tee für zwei - Pink Earl Grey mit einer Ganache aus dunkler Schokolade" keinen Appetit bekommt, ist selbst Schuld. Um Rezepte dieser sicherlich köstlichen Macarons werde ich mich umgehend kümmern. Da Hannah Tunnicliffe sehr bildhaft schreibt, konnte ich leicht eintauchen in das Leben im fernen Macao. Dieser wunderschöne Roman ist unbedingt empfehlenswert, aber bitte die Tasse Tee beim Lesen nicht vergessen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Roman!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.08.2013

Am besten ist es dieses Buch mit einer Tasse Tee zu genießen! Einfühlsam, spannend und auch ein bisschen traurig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön und spannend, mit einem Schuss Romantik
von rosenrot am 25.08.2013

Ein wunderschön zu lesendes Buch, das den Leser nicht nur in ein fernes Land führt, wo er mit französischer Patisserie konfrontiert wird, sondern auch mit dem Schicksal einer Frau, die mit ihrem Leben ins Reine kommen muss, nachdem ihre Träume von eigenen Kindern sich nicht erfüllen. Warum aber müssen Rezensenten... Ein wunderschön zu lesendes Buch, das den Leser nicht nur in ein fernes Land führt, wo er mit französischer Patisserie konfrontiert wird, sondern auch mit dem Schicksal einer Frau, die mit ihrem Leben ins Reine kommen muss, nachdem ihre Träume von eigenen Kindern sich nicht erfüllen. Warum aber müssen Rezensenten immer so viel vom Inhalt erzählen, dass man aufs Lesen des Buches fast verzichten könnte? Können die nicht mal etwas Zurückhaltung üben?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Backen, Leidenschaft und Liebe
von Marion Olßon aus Reutlingen am 18.05.2013

Eigentlich sollte das neue Leben von Grace voller Geigen hängen, denn ihr Familienwunsch sollte sich in Macao endlich erfüllen. Doch ihr Mann geht in seinem neuen Job so auf, dass weder für sie, noch für die Familienplanung Zeit bleibt. So vernachlässigt beginnt die junge Frau zu backen und aus... Eigentlich sollte das neue Leben von Grace voller Geigen hängen, denn ihr Familienwunsch sollte sich in Macao endlich erfüllen. Doch ihr Mann geht in seinem neuen Job so auf, dass weder für sie, noch für die Familienplanung Zeit bleibt. So vernachlässigt beginnt die junge Frau zu backen und aus ihrem Hobby entspringt ein Cafe. Dort werden nicht nur Tee und Macarons serviert, es wird auch der Treffpunkt für Frauen. Frauen die nicht unterschiedlicher sein könnten. Für Grace beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der sie ausfüllt und die Trauer und den Schmerz über die schwierige Beziehung zu ihrem Mann in einem anderen Licht erscheinen lässt. Doch wie soll es da in ihrer Ehe weiter gehen? Ein Roman voller Gefühl und Leidenschaft. Ein blumiger Appell an Frauen, sich zu verwirklichen und sich etwas zuzutrauen. Ein Lesevergnügen, das den Leser/die Leserin bezaubert und auch Lust auf die verführerischen Macarons macht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Frau, die auf Macao ein Café eröffnet und versucht, ihr persönliches Glück zu finden. Man möchte am liebsten sofort seine Koffer packen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Duft von Tee

Der Duft von Tee

von Hannah Tunnicliffe

(6)
Buch
8,99
+
=
Kirschsommer

Kirschsommer

von Anneke Mohn

(2)
Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen