Thalia.de

Der dunkle Thron

Autorisierte, bearbeitete Fassung

(4)
London 1529: Der 14-jährige Nick of Waringham lebt als Schüler bei dem berühmten Humanisten Sir Thomas More. Als Nicks Vater, der Earl of Waringham, Opfer einer Intrige wird und der Häresie beschuldigt wird, wird der Junge zurück nach Hause geschickt, wo sein Vater vor seinen Augen an den Folgen der Folter stirbt. Nick bleibt zurück mit einer Baronie in desolatem Zustand - und einer großen, schier unlösbaren Aufgabe: Er soll Prinzessin Mary, Catalinas einziges Kind, beschützen ... #RN#
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 10.10.11
Nach der Trilogie Das Lächeln der Fortuna, Die Hüter der Rose und Das Spiel der Könige setzt Deutschlands Star des historischen Romans seine erfolgreiche Waringham-Saga fort. Und mit Der dunkle Thron verlässt Gablé die Epoche des Mittelalters und wendet sich der Renaissance zu. Die Geschichte erstreckt sich von 1529 bis 1553 und der Krönung von Königin Mary. Was Rebecca Gablé hier auf fast 1.000 Seiten entwirft, ist umwerfend! Die Figuren, die Geschichte, das Historische lebt. Und wie es bei Gablé immer ist, die Geschichte ist viel zu kurz. Man möchte noch Wochen und Monate in dieser Zeit miterleben. Die Autorin behandelt die großen und die kleinen Themen, vor allem die politischen, religiösen und auch die wirtschaftlichen Zusammenhänge haben viel Raum, große und kleine Siege im Leben der damaligen Zeit prägen dieses Werk. Was Rebecca Gablé schreibt, wird zu purem literarischem Gold. Der dunkle Thron ist absolut überwältigend. Wenn Sie dieses Jahr nur einen historischen Roman lesen, dann lesen Sie diesen.
Portrait
Die 1964 geborene Rebecca Gable war nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin.
Detlef Bierstedt ist als deutsche Stimme von George Clooney einem breiten Publikum bekannt. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch war er vielfach als Gast an Berliner Bühnen zu sehen. Heute spielt er in zahlreichen TV-Verfilmungen, ist aber vorwiegend als freiberuflicher Hörbuch-, Synchron- und Rundfunksprecher tätig. Für seine Lesungen wurde er mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Detlef Bierstedt
Anzahl 12
Erscheinungsdatum 26.01.2015
Serie Waringham Saga 4
Sprache Deutsch
EAN 9783785745670
Verlag Lübbe Audio
Auflage 3. Auflage 2011
Spieldauer 913 Minuten
Verkaufsrang 4.194
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 13,99

Sie sparen: 28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43487729
    Die Waringham-Saga (8 MP3-CDs)
    von Rebecca Gablé
    Hörbuch
    22,09 bisher 25,99
  • 42381270
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    (1)
    Hörbuch
    23,79 bisher 27,99
  • 33798727
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (4)
    Hörbuch
    15,99
  • 15517449
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    Hörbuch
    14,99
  • 42436414
    Dictator
    von Robert Harris
    Hörbuch
    16,99 bisher 18,99
  • 17563862
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (4)
    Hörbuch
    15,99
  • 15179633
    Die Samenhändlerin. Sonderausgabe
    von Petra Durst Benning
    Hörbuch
    15,99
  • 42436413
    Imperium
    von Robert Harris
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 32038842
    Der Regler (Hörbestseller)
    von Max Landorff
    (1)
    Hörbuch
    14,99
  • 39200920
    Die Burg der Könige
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • 40784250
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (1)
    Hörbuch
    8,99
  • 38863791
    Die Wanderapothekerin
    von Iny Lorentz
    (2)
    SPECIAL
    3,99 bisher 12,00
  • 35146255
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (1)
    SPECIAL
    3,99 bisher 29,99
  • 44068431
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    Hörbuch
    15,99
  • 40930864
    Der Winterpalast
    von Eva Stachniak
    (1)
    Hörbuch
    7,99 bisher 8,99
  • 30905026
    Die Todgeweihte, 1 MP3-CD
    von Titus Müller
    Hörbuch
    9,99
  • 15434766
    Kind 44
    von Tom Rob Smith
    (3)
    Hörbuch
    7,51 bisher 9,99
  • 40974487
    Heitz, M: Triumph der Zwerge/10 CDs
    von Markus Heitz
    Hörbuch
    19,99 bisher 25,99
  • 17767279
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (1)
    Hörbuch
    12,99 bisher 18,99
  • 33793777
    Das Spiel der Nachtigall (MP3-Ausgabe)
    von Tanja Kinkel
    (1)
    Hörbuch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Über jeden Zweifel erhaben!“

Damian Wischnewsky

Wer schon mal ein Buch von Rebecca Gablé zur Hand genommen hat, weiss, dass dieser Name für Historien-Schmöker erster Güte steht. Der dunkle Thron ist aber nicht irgendein Gablé-Roman, nein, es handelt sich um die lang erwartete Fortsetzung der Waringham-Saga, die uns in die Zeit von Heinrich VIII. entführt. Eine Zeit, in der Schwertkampf, Wer schon mal ein Buch von Rebecca Gablé zur Hand genommen hat, weiss, dass dieser Name für Historien-Schmöker erster Güte steht. Der dunkle Thron ist aber nicht irgendein Gablé-Roman, nein, es handelt sich um die lang erwartete Fortsetzung der Waringham-Saga, die uns in die Zeit von Heinrich VIII. entführt. Eine Zeit, in der Schwertkampf, Schlachtrösser und trutzige Burgen - alles Markenzeichen der Familie Waringham - aus der Mode gekommen sind. Schlecht für den jungen Nick, denn er ist ein Waringham durch und durch...
Gablé gelingt es dank solider Recherchearbeit und (erwartungsgemäß) herrlicher Erzählkunst, ihre erfolgreiche Romanreihe glaubwürdig an eine neue Epoche heranzuführen. Über jeden Zweifel erhaben!

„Und die Familien-Saga der Warringhams geht weiter“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bei diesem Buch sieht man einmal, was für eine Macht wir Leser doch sind. Eigentlich wollte Rebecca Gablé die Familiengeschichte der Warringhams nach den drei Bänden „Das Lächeln der Fortuna“, „Die Hüter der Rose“ und „Das Spiel der Könige“ gar nicht weiter verfolgen, aber offensichtlich hat sie so viel Resonanz von den Lesern erhalten, Bei diesem Buch sieht man einmal, was für eine Macht wir Leser doch sind. Eigentlich wollte Rebecca Gablé die Familiengeschichte der Warringhams nach den drei Bänden „Das Lächeln der Fortuna“, „Die Hüter der Rose“ und „Das Spiel der Könige“ gar nicht weiter verfolgen, aber offensichtlich hat sie so viel Resonanz von den Lesern erhalten, dass sie sich umentschieden hat. Was für ein Glück für uns!

Das Mittelalter ist vorbei. In England regiert der König Henry VIII.. Die Geschichte setzt zu der Zeit ein, in welcher Henry VIII. zu überlegen beginnt, wie er seine erste Frau Catalina (Katherine von Aragon) loswerden kann. Die fiktive Hauptperson des Romans ist Nick Warringham. Nick ist bei dem berühmten Humanisten Thomas More zur Schule gegangen, muss dann aber zurück zu seiner Familie, weil sein Vater wegen seiner Liebe zu den Reformern der Kirche in Gefahr geraten ist. Bereits als vierzehnjähriger Junge muss er nach dem Tod seines Vaters versuchen sein Erbe zu erhalten. Per Zufall gerät er am Königshof an Königin Catalina und Prinzessin Mary. Da er selber ein bekennender Katholik und ein Gegner Henry VIII. ist, wählt Königin Catalina ihn aus, für die Sicherheit ihrer Tochter Mary zu sorgen. Und diese Aufgabe ist für Nick zugleich eine Herzensangelegenheit und ein Fluch, denn mit seiner Unterstützung für Prinzessin Mary macht er sich am Hof keine Freunde und gerät mehrfach in Todesgefahr. Als Leser verfolgen wir das aufregende Leben von Nick Warringham und Prinzessin Mary in dieser unsicheren Zeit bis zu dem Zeitpunkt, wo sie endlich als Königin gekrönt wird.

Auch in diesem historischen Roman von Rebecca Gablé kann man wieder sehr viel über die englische Geschichte lernen. Am Anfang des Buches gibt es wie üblich ein Personenverzeichnis, in welchem vermerkt ist, welche Personen historisch belegt und welche Fiktion sind. Aber anders als bei den vorherigen Bänden ist die Familie Warringham diesmal nicht direkt am Hof mitten im Geschehen dabei, d.h. die ganzen Skandalgeschichten am Hofe Henry VIII. erfahren wir nicht direkt, sondern nur über Berichte, die Nick Warringham zugetragen werden. Dies finde ich persönlich etwas schade. Dadurch ist das Buch diesmal nicht ganz so nah am geschichtlichen Geschehen. Die einzelnen Ehen und die ganzen wechselvollen religiösen Wirrungen werden nicht so deutlich abgehandelt wie die anderen historischen Fakten in ihren früheren Büchern. Nichtsdestotrotz schreibt Rebecca Gablé wie üblich ausgesprochen spannend, so dass sich die Lektüre auf jeden Fall lohnt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass Rebecca Gablé uns jetzt noch mindestens zwei weitere Bände mit der Familie Warringham schenkt!

Wer allerdings noch etwas tiefer in diese Zeit einsteigen möchte, aber dies in Romanform sucht, dem kann ich zusätzlich noch Chalotte Lyne „ Die Zwölfte Nacht“ (Blanvalet) sehr ans Herz legen. Ebenfalls ein Roman um Henry VIII.

„Herbstschmöker“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Meine Schmökerempfehlung für diesen Herbst. Lange ersehnt endlich die Fortsetzung der Waringhamsaga. Nick, inzwischen 14 Jahre alt, erbt eine Baronie, in der vieles im Argen liegt. Auch der Groll König Henry VIII macht Nick das Leben schwer. Nick entscheidet sich dafür dem Namen Waringham Ehre zu machen und für Recht und Gerechtigkeit Meine Schmökerempfehlung für diesen Herbst. Lange ersehnt endlich die Fortsetzung der Waringhamsaga. Nick, inzwischen 14 Jahre alt, erbt eine Baronie, in der vieles im Argen liegt. Auch der Groll König Henry VIII macht Nick das Leben schwer. Nick entscheidet sich dafür dem Namen Waringham Ehre zu machen und für Recht und Gerechtigkeit zu kämpfen. Henrys Tochter Mary kann ihres Lebens nicht mehr sicher sein, da sie in die Anfänge der Reformation in England verstrickt wird und so in Konflikt mit ihrem Vater gerät. Sie ist die Hoffnung der Engländer...
Nick möchte Mary vor ihrem Vater beschützen...
Ein toller Schmöker, wie immer ist der historische Hintergrund excellent recherchiert und in einen spannenden Roman verpackt worden. Rebecca Gable rettet die Herbstabende und lädt wieder zum Schmökern und Eintauchen in die englische Geschichte ein.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Das vierte Buch der Waringham-Reihe. Anfangs war ich skeptisch, da das Buch einen Zeitsprung zum vorherigen Teil macht, jedoch völlig unbegründet! Auch dieser Waringham ist klasse! Das vierte Buch der Waringham-Reihe. Anfangs war ich skeptisch, da das Buch einen Zeitsprung zum vorherigen Teil macht, jedoch völlig unbegründet! Auch dieser Waringham ist klasse!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der vierte Band der Waringham-Saga. Erhalte einen Einblick in das historische England zur Zeit Heinrich des 8.
Ein Muss!
Der vierte Band der Waringham-Saga. Erhalte einen Einblick in das historische England zur Zeit Heinrich des 8.
Ein Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Glable historischen Romane sind herrvoragend recherchiert und richtig spannend. Rebecca Glable historischen Romane sind herrvoragend recherchiert und richtig spannend.

„Die Waringham-Saga geht weiter“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nicholas of Waringham, der junge Erbe der Grafschaft, muß unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. versuchen, seinen Besitz und seine Familie zu retten, nachdem sein Vater unter mysteriösen Umständen ums Leben kam.
Erzogen in der Tradition der Waringhams und doch ein Kind seiner Zeit, die von Aufbruch und Veränderung gekennzeichnet
Nicholas of Waringham, der junge Erbe der Grafschaft, muß unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. versuchen, seinen Besitz und seine Familie zu retten, nachdem sein Vater unter mysteriösen Umständen ums Leben kam.
Erzogen in der Tradition der Waringhams und doch ein Kind seiner Zeit, die von Aufbruch und Veränderung gekennzeichnet ist, wird Nick zum Beschützer der jungen Prinzessin Mary.
Als solcher gerät er in die politischen Intrigen und Erbfolgestreitigkeiten der Tudors und muß sich zwischen seinem Auftrag und der traditionellen Loyalität der Waringhams entscheiden.

Wie alles von Rebecca Gablé wieder ein Buch, welches aus der Hand zu legen schwerfällt.
Und wenn es zuende gelesen ist, möchte man gleich wieder von vorne anfangen, die Welt der Waringhams zu entdecken!

„Waringham“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Endlich der vierte Teil der Waringham Saga: Diesmal steht der Wandel Englands vom katholischen zum protestantischen Glauben unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. Gablé schafft es wieder, diese Zeit farbenprächtig auferstehen zu lassen und den Glaubenswechsel unter dem politisch nützlichen Aspekt für den König darzustellen. Besonders Endlich der vierte Teil der Waringham Saga: Diesmal steht der Wandel Englands vom katholischen zum protestantischen Glauben unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. Gablé schafft es wieder, diese Zeit farbenprächtig auferstehen zu lassen und den Glaubenswechsel unter dem politisch nützlichen Aspekt für den König darzustellen. Besonders interessant finde ich, dass sich ein Waringham nicht auf die „Gewinner“-Seite schlägt, sondern am katholischen Glauben und an der 1. Gemahlin und deren Tocher Mary (der späteren „Bloody Mary“) festhält. Wer mehr dazu lesen möchte, dem sei Mantel „Die Wölfe“ empfohlen, der den gleichen Zeitabschnitt aus der Cromwell-Perspektive beleuchtet.

„So macht Geschichte einfach Spaß!“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wieder gelingt es Rebecca Gablé dem Leser auf sehr unterhaltsame Weise eine der schillernsten Figuren der Geschichte näher zu bringen - Heinrich VIII.
Der Leser wird in das "gegnerische" Lager um Heinrichs erste Tochter Mary eingeführt, dadurch bekommt die Geschichte einen ganz anderen Blickwinkel. Wir begleiten sie und Nick Waringham
Wieder gelingt es Rebecca Gablé dem Leser auf sehr unterhaltsame Weise eine der schillernsten Figuren der Geschichte näher zu bringen - Heinrich VIII.
Der Leser wird in das "gegnerische" Lager um Heinrichs erste Tochter Mary eingeführt, dadurch bekommt die Geschichte einen ganz anderen Blickwinkel. Wir begleiten sie und Nick Waringham von den Anfängen Anne Boleyn´s bis zur Thronbesteigung Mary`s. Eine Reise über mehrere Jahrzehnte, die einen spannenden Blick in den inneren Kreis der Macht ermöglicht.
Ein wirklicher Lesegenuß!!!

„Perfekte Mischung von historischen Fakten und Fiktion“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Der vierte Teil der Waringham- Saga spielt in einer der spannendsten Epochen der englischen Geschichte, im 16. Jahrhundert, während der Regierungszeit des berüchtigten Königs Heinrich VIII.
Hauptfigur ist diesmal der zu Beginn der Geschichte 14- jährige Nick of Waringham, der sich nach dem gewaltsamen Tod seines bei Heinrich in Ungnade
Der vierte Teil der Waringham- Saga spielt in einer der spannendsten Epochen der englischen Geschichte, im 16. Jahrhundert, während der Regierungszeit des berüchtigten Königs Heinrich VIII.
Hauptfigur ist diesmal der zu Beginn der Geschichte 14- jährige Nick of Waringham, der sich nach dem gewaltsamen Tod seines bei Heinrich in Ungnade gefallenen Vaters Jasper mit einem schweren Erbe konfrontiert sieht: Das einstmals stolze Waringham ist herunter gekommen, seine intrigante Stiefmutter versucht ihn zu vertreiben, und schließlich gerät er auch in die politischen Wirren seiner Zeit. Er wird zum Freund und Beschützer von Heinrichs ältester Tochter Prinzessin Mary, die genau wie er um ihr Erbe und ihr Leben kämpfen muss.
Wie in ihren vorherigen Romanen verknüpft Rebecca Gablé auf spannende Weise historische Fakten mit Fiktion, souverän macht sie die komplizierten, weitverzweigten Ereignisse und politischen Intrigen jener Zeit verständlich. Und dank ihres wunderschönen, bildhaften Schreibstils taucht man als Leser ganz tief ein in die atemberaubende Geschichte und erlebt vor allem emotional eine Epoche mit, in der sich England und Europa für immer veränderten.

„Ein historisches Lesevergnügen der besonderen Art“

Kerstin Maske, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Recherchiert bis ins Detail hat man von der ersten Seite an das Gefühl in der Zeit gerest zu sein.

Wieder einmal sind die Waringhams der Mittelpunkt der Geschichte.
Bei Henry VIII in Ungnade gefallen gerät der junge Nick Waringham zwischen den Ehekrieg von Henry und seiner 1. Frau Katharina von Aragon, die ihn bittet sich um ihre
Recherchiert bis ins Detail hat man von der ersten Seite an das Gefühl in der Zeit gerest zu sein.

Wieder einmal sind die Waringhams der Mittelpunkt der Geschichte.
Bei Henry VIII in Ungnade gefallen gerät der junge Nick Waringham zwischen den Ehekrieg von Henry und seiner 1. Frau Katharina von Aragon, die ihn bittet sich um ihre Tochter zu kümmern.
Doch ist es klug sich gegen den König zu stellen?

„Ich bin wieder total begeistert!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Für mich einer der besten, in einem fesselnden Schreibstil geschriebenen historischen Romane. Rebecca Gable entwirft wunderbar realistische fiktive Personen, die sie wie selbstverständlich in den realen geschichtlichen Kontext einbindet und mit dem Schicksal echter historischer Persönlichkeiten verknüpft. Es gibt Kriege, Intrigen, Liebe Für mich einer der besten, in einem fesselnden Schreibstil geschriebenen historischen Romane. Rebecca Gable entwirft wunderbar realistische fiktive Personen, die sie wie selbstverständlich in den realen geschichtlichen Kontext einbindet und mit dem Schicksal echter historischer Persönlichkeiten verknüpft. Es gibt Kriege, Intrigen, Liebe und alles, was das Herz eines Liebhabers historischer Romane höher schlagen lässt. Und obwohl man häufig noch aus dem Geschichtsunterricht weiß, wie alles ausgehen wird, ertappt man sich trotzdem ständig dabei, auf ein ganz anders Ende zu hoffen! Gut beschrieben wird auch der Alltag im Mittelalter, seien es nun baufällige und zugige Burgen, Handel oder Erziehungsmethoden.

Man kann diesen vierten Teil der Waringham Saga durchaus als ersten lesen, aber ich wünschte, ich könnte noch einmal mit Robin Waringham im „Lächeln der Fortuna“ beginnen und dann alle anderen Bände schnell nacheinander lesen, um in der interessanten englischen Geschichte zu versinken. Wer noch früher beginnen möchte, sollte sogar mit dem „Zweiten Königreich“ beginnen, denn bereits da spielen die Waringhams schon eine kleine Rolle. Und selbst, wer nicht gern so dicke Schinken liest, muss nicht auf Rebecca Gable verzichten - als Hörbuch sind sie alle ebenfalls großartig, wenn auch nicht so ausführlich.

„Die Tudors“

Kerstin Weigelt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Die Waringham Saga geht in die 4.Runde und hat nichts an Spannung eingebüßt. England im 15.Jahrhundert,
Henry der VIII. und sein Gefolge lassen die Köpfe seiner Untertanen rollen und das in einem enormen Tempo. Religionsstreitigkeiten, Liebe und Ränkeleien bei Hofe bestimmen den Alltag. Detailgetreu werden historische Ereignisse in
Die Waringham Saga geht in die 4.Runde und hat nichts an Spannung eingebüßt. England im 15.Jahrhundert,
Henry der VIII. und sein Gefolge lassen die Köpfe seiner Untertanen rollen und das in einem enormen Tempo. Religionsstreitigkeiten, Liebe und Ränkeleien bei Hofe bestimmen den Alltag. Detailgetreu werden historische Ereignisse in die fiktive Familiengeschichte des Hauses Waringham eingebaut. Auch wer die 3 vorhergehenden Bände nicht gelesen hat kann dem Geschehen mühelos folgen. Ein absolutes Muß für alle Fans der Fernsehserie "Die Tudors".

„voller Leidenschaft“

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Unglaublich,wie es R.Gable immer wieder gelingt,ihre Leser derart zu fesseln.In ihrem neusten Werk werden die Schlachten mal nicht mit dem Schwert entschieden,sondern mit Ideen,Visionen,Zusammenhalt und Vertrauen.Alter und neuer Glaube treffen aufeinander.Welten prallen zusammen.Welcher ist der wahre Glaube?Historisch und doch noch Unglaublich,wie es R.Gable immer wieder gelingt,ihre Leser derart zu fesseln.In ihrem neusten Werk werden die Schlachten mal nicht mit dem Schwert entschieden,sondern mit Ideen,Visionen,Zusammenhalt und Vertrauen.Alter und neuer Glaube treffen aufeinander.Welten prallen zusammen.Welcher ist der wahre Glaube?Historisch und doch noch heute aktuell.Einfach ein Muss für alle Fans von R.Gable und historischer Romane.Spannend von der ersten bis zur letzten Zeile.
Super!!!

„Rebecca Gablé, Der dunkle Thron“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

1529: Nicholas of Waringham erbt von seinem Vater, der als Verräter im Tower an einem "Fieber" verstorben ist, Titel und Gut. Aber in der "Neuen Zeit" ist der Titel nichts mehr wert und das Gut am Rande des Ruins. Dazu machen ihm auch noch seine Stiefmutter und die Stiefschwester das Leben schwer, denn die "Howard-Damen" halten es mit 1529: Nicholas of Waringham erbt von seinem Vater, der als Verräter im Tower an einem "Fieber" verstorben ist, Titel und Gut. Aber in der "Neuen Zeit" ist der Titel nichts mehr wert und das Gut am Rande des Ruins. Dazu machen ihm auch noch seine Stiefmutter und die Stiefschwester das Leben schwer, denn die "Howard-Damen" halten es mit Anne Boleyn, dem aufstrebenden Stern am Hofe des Königs. Nick hingegen hat Königin Katharina versprochen ihrer Tochter Mary Freund und Ritter zu sein. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf....
Ein aufregendes Historienepos!! Wie immer gut recherchiert und spannend geschrieben. Historische Personen bekommen aus der Sicht des Nick of Waringham ein überraschend anderes Gesicht und mit den Durhams und Helmsbys treffen wir auch auf alte Bekannte. Besonders gut gefällt mir persönlich auch das Nachwort als Ergänzung zum Roman.
Das Warten hat sich gelohnt und ich wünschte mir eine Fortsetzung....

„So unterhaltsam kann Englische Geschichte sein“

Marion Weihe, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eingebettet in die grandiose Warringham Saga wird das Leben und Wirken des ebenso lüsternen wie blutrünstigen Henry VIII und seiner vielen Ehefrauen nebst Kindern dargestellt. Politische Ränkespiele, Machtkämpfe und Sex dürfen da nicht fehlen.

Wie immer bei Rebecca Gable´ sehr schwungvoll geschrieben.Man taucht sofort in die Story
Eingebettet in die grandiose Warringham Saga wird das Leben und Wirken des ebenso lüsternen wie blutrünstigen Henry VIII und seiner vielen Ehefrauen nebst Kindern dargestellt. Politische Ränkespiele, Machtkämpfe und Sex dürfen da nicht fehlen.

Wie immer bei Rebecca Gable´ sehr schwungvoll geschrieben.Man taucht sofort in die Story ein und kann sich schwer wieder losreißen. Auch ohne das man die anderen Bücher der Saga gelesen hat.

Ich liebe diese Art der Geschichtsstunde. Danke Rebecca Gable`.

„Der dunkle Thron“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Jaaa, die Waringham-Geschichte geht weiter!
Nick ist vierzehn als sein Vater im Tower von London zu Tode gefoltert wird und er das Gestüt Waringham, das völlig am Boden, verarmt und schlecht bewirtschaftet ist, erbt. Seine Stiefmutter und seine Stiefschwester machen ihm zusätzlich das Leben schwer und auch König Henry VIII hält nicht
Jaaa, die Waringham-Geschichte geht weiter!
Nick ist vierzehn als sein Vater im Tower von London zu Tode gefoltert wird und er das Gestüt Waringham, das völlig am Boden, verarmt und schlecht bewirtschaftet ist, erbt. Seine Stiefmutter und seine Stiefschwester machen ihm zusätzlich das Leben schwer und auch König Henry VIII hält nicht viel von den Waringhams und lässt diese das auch spüren. Somit muss Nick an mehreren Fronten kämpfen: Er versucht das Gestüt zu retten, seinen Schwur auf ewige Freundschaft zu Prinzessin Mary zu halten, die von ihrem eigenen Vater als Prinzessin abgesetzt wird, da König Henry seine Ehe zu Catalina anulliert hat, um Anne Boleyn zu heiraten. Und außerdem muß sich Nick noch gegen seine verhasste Schwiegermutter durchsetzen, die ihm immer nur Steine in den Weg legt.
Alles in allem mal wieder ein toller historischer Roman von der einfach wunderbaren Rebecca Gable´!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

England während der Lossagung von der katholischen Kirche. Prinzessin Mary schwebt in großer Gefahr. Nick of Waringham ist der einzige, der sie beschützen kann. Großartig. England während der Lossagung von der katholischen Kirche. Prinzessin Mary schwebt in großer Gefahr. Nick of Waringham ist der einzige, der sie beschützen kann. Großartig.

Tina Steigmann, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der vierte Teil der Waringham-Romane! Diese Reihe ist ein Muss für Fans von historischen Romanen! Der vierte Teil der Waringham-Romane! Diese Reihe ist ein Muss für Fans von historischen Romanen!

„Wahnsinnig gut!“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Als Leser historischer Romane, sollten Sie den „Dunklen Thron“ auf keinen Fall beiseitelassen. Denn er vereinigt alles, was einen wirklich richtig guten historischen Schmöker ausmacht: Authentische Figuren, Top-Recherche, einen tollen Erzählstil, Spannung, Liebe… wo aufhören mit allen Vorzügen?
Wieder einmal entführt Frau Gablè ihre
Als Leser historischer Romane, sollten Sie den „Dunklen Thron“ auf keinen Fall beiseitelassen. Denn er vereinigt alles, was einen wirklich richtig guten historischen Schmöker ausmacht: Authentische Figuren, Top-Recherche, einen tollen Erzählstil, Spannung, Liebe… wo aufhören mit allen Vorzügen?
Wieder einmal entführt Frau Gablè ihre Leserschaft nach England und zur Familie Waringham, die wir schon aus drei vorangegangenen Romanen kennen; diesmal in die Zeit von Heinrich VIII.. Ich habe mich immer darauf gefreut, weiterlesen zu können und das Ende absichtlich lange hinausgezögert, weil ich nicht fertig werden wollte! Für mich ist Rebecca Gablè die beste historische Romanautorin, die ich kenne! Wahnsinn! Fünf Sterne reichen bei diesem Werk nicht aus!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3017474
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (3)
    Hörbuch
    13,39 bisher 19,99
  • 42425895
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    Hörbuch
    22,39 bisher 27,99
  • 33798727
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (4)
    Hörbuch
    15,99
  • 34608578
    Ich, Heinrich VIII.
    von Margaret George
    eBook
    7,99
  • 33840990
    Wölfe
    von Hilary Mantel
    (2)
    Hörbuch
    19,99
  • 37333017
    Die Hebamme und das Rätsel von York
    von Sam Thomas
    Buch
    8,99
  • 42425909
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (1)
    Hörbuch
    24,99 bisher 27,99
  • 45254391
    Das letzte Königreich
    von Bernard Cornwell
    Hörbuch
    8,99
  • 21383114
    Die Königin der Weißen Rose
    von Philippa Gregory
    (5)
    Buch
    9,99
  • 32166036
    Die Mutter der Königin
    von Philippa Gregory
    (3)
    Buch
    9,99
  • 36736138
    Ein Schatten von Verrat und Liebe
    von Diana Gabaldon
    (1)
    Hörbuch
    18,99 bisher 24,99
  • 39193220
    Das Lied der Freiheit
    von Ildefonso Falcones
    Hörbuch
    29,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Fesselnde Lesung
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 02.10.2012

Die Lesung ist wirklich ausführlich und gut. Sie vermag an jeder Stelle zu fesseln. Sehr gut gefiel mir die musikalische Untermahlung, an der man Spannung und Entspannung sehr gut unterscheiden kann. Beste Unterhaltung; durchaus für alle Generationen geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein echtes Hörerlebnis
von Katharina am 31.03.2012

die Geschichte begeistert mich, nicht zuletzt aufgrund der sonoren Stimme des Erzählers D. Biederstedt! Eine tolle Fortführung der bisherigen Bücher rund um die Familie Warringham! Eine echte Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neuer Waringham
von Daniela Ullrich aus Iserlohn am 17.11.2011

Rebecca Gablé lässt Geschichte lebendig werden. Geschickt verknüpft sie historische Fakten mit Fiktion. In diesem Werk dreht sich alles um Heinrich VIII. und seine sechs Ehefrauen. Wunderbar gelesen von Detlev Bierstedt, der u.a. die deutsche Stimme von George Clooney verkörpert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bleibt hinter den Erwartungen zurück
von Alexia am 15.05.2012

England, 16. Jahrhundert: Es sind schwere Zeiten in England angebrochen. Heinrich VIII. möchte sich seiner ersten Ehefrau Katharina entledigen, um deren Hofdame Anne zu heiraten. Aber die Kirche stellt sich quer. Für Heinrich Grund genug, die kirchliche Ordnung in seinem Land mit unabsehbaren Folgen zu ändern. Mitten in dieser... England, 16. Jahrhundert: Es sind schwere Zeiten in England angebrochen. Heinrich VIII. möchte sich seiner ersten Ehefrau Katharina entledigen, um deren Hofdame Anne zu heiraten. Aber die Kirche stellt sich quer. Für Heinrich Grund genug, die kirchliche Ordnung in seinem Land mit unabsehbaren Folgen zu ändern. Mitten in dieser unsicheren Zeit wächst Nicholas of Waringham auf und muss sich für Heinrich oder Katharina entscheiden. Seine Entscheidung fällt zugunsten Katharinas, die ihn bittet, sich ihrer Tochter Mary, die von ihrem Vater Heinrich „verstoßen“ wurde, anzunehmen. Damit macht sich Nicholas bei Hof keine Freunde und er und die Seinen gehen mal wieder schweren Zeiten entgegen. „Der dunkle Thron“ konnte mich bei weitem nicht so fesseln wie die drei Vorgängerbände. Zu oberflächlich sind die handelnden Personen, allen voran Nicholas of Waringham, dem der Charme seiner Vorfahren fehlt. Die Zeit, in der der vierte Teil der Waringham-Saga spielt, ist eine sehr spannende Epoche gewesen. Das Erdbeben, das Heinrich der VIII. nicht nur in seinem Land ausgelöst hat, war unglaublich. Es sind viele bedeutende Persönlichkeiten auf der Bühne der Welt aufgetaucht und wieder, teils kopflos, abgetreten. Heinrich hat unsagbar gewütet. Leider schafft Gablé es dieses Mal aber nicht, das ganze gewohnt fesselnd zu beschreiben. Jedoch das ausgezeichnete Vorlesen von Detlef Bierstedt macht vieles wieder wett. Ein guter Vorleser kann selbst aus einer nicht ganz so geglückten Geschichte noch einiges herausholen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langersehnte Fortsetzung
von Tina Bauer aus Essingen am 16.10.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nicolas Waringham spielt hier erneut die Hauptrolle und hat es anfangs sehr schwer, als er auf den Hof seines Vaters zurückkommt. Das Stadt- und Marktrecht wurden ihm aufgrund seiner ketzerischen Aussagen aberkannt und so verkommt so langsam das alte Gemäuer und das einst so vielversprechende und erfolgreiche Pferdegestüt gammelt... Nicolas Waringham spielt hier erneut die Hauptrolle und hat es anfangs sehr schwer, als er auf den Hof seines Vaters zurückkommt. Das Stadt- und Marktrecht wurden ihm aufgrund seiner ketzerischen Aussagen aberkannt und so verkommt so langsam das alte Gemäuer und das einst so vielversprechende und erfolgreiche Pferdegestüt gammelt wahrlich vor sich hin. Nick hat immer noch Probleme mit seiner Stiefmutter und dies wird ihm nicht mehr als einmal zum Verhängnis. Während seines Aufenthaltes in Vaters Hofgut erhält er den Auftrag, die Königin und dessen Tochter aufgrund eines nicht allzu glücklichen Zufalls zu beschützen, doch seiner Stiefschwester gelingt es erneut, ihm einen Strich durch seine Rechnung zu machen. Gleichzeitig fängt die Kirche ernsthaft an, an Reformen zu denken und löst damit nicht geahnte Fehden und fast schon kleine Kriege aus! Zum Ende der Geschichte beweißt Nicholas seine Güte als Hof- und Gestütsherr und kommt damit anfangs zwar nicht besonders gut zurecht, macht sich aber nach der Schottlandreise doch ganz gut. Jedoch wird ihm klar, das er seine Beziehung zum König nur wieder herstellen kann, wenn er für ihn und seine Anhänger mit in den Krieg ziehen wird. Doch der König selbst ist ein Schatten und die Ärzte haben ihn schon aufgeben. Das erfreut sogleich Mary, die sich inbrünstig den Thron erhofft und es ihr tatsächlich auch gelingt, an die Macht zu kommen. Mit viel Witz und noch viel mehr Charme schafft es Gable erneut, eine wunderbar sonst so trockene wie langweilige Geschichte in eine wahre Geschichte zu verwandeln. Historik kann spannend sein und man erfreut sich an den damaligen Sitten und den Gepflogenheiten. Es fällt einem leicht, den Stammbaum der Könige sowie der einzelnen Dukes und Bischöffe zu behalten und dank der meist sympathischen Charaktere Gables sind die knapp hundert Seiten kein Historiengespinst, sondern eine sehr angenehme Unterhaltung, die hoffentlich noch fortgesetzt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Brunsbek am 30.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Super spannend und schnell runter zu lesen wie die ganze Warringham Reihe. Das Lesen lohnt sich auch wenn man die anderen Bücher nicht gelesen hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannende Fortsetzung der Waringham-Saga
von Kerstin P. aus Halle am 14.09.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wie erwartet hat die Autorin die fiktiven Figuren der Waringhamfamilie geschickt mit den historischen Figuren und Ereignissen verbunden. Sie führt uns diesmal in das England Heinrichs des IIX., mitten in die Zeit der englischen Reformation, die sich doch sehr von der in Deutschland unterscheidet. Mary, die katholische Tochter von... Wie erwartet hat die Autorin die fiktiven Figuren der Waringhamfamilie geschickt mit den historischen Figuren und Ereignissen verbunden. Sie führt uns diesmal in das England Heinrichs des IIX., mitten in die Zeit der englischen Reformation, die sich doch sehr von der in Deutschland unterscheidet. Mary, die katholische Tochter von Heinrich IIX und Anna Boleyn steht im Mittelpunkt des Romans und ermöglicht dem Leser eine neue Sicht auf diesen turbulenten Zeitraum englischer Geschichte. Wie von der Autorin gewöhnt, ist die Storry spannend, die Charaktere lebensnah beschrieben und die Handlung von überraschenden Wendungen geprägt. Für Leute, die sich für realistisch erzählte Geschichten aus der Vergangenheit interessieren, sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Iffezheim am 17.07.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe alle Bücher der Reihe über die Familie der Waringhams gelesen und finde jedes einzelne gut. 'Der dunkle Thron' macht da keine Ausnahme. Ich finde es sehr spannend die geschichtlichen Ereignisse von denen man mal in der Schule oder in einer Fernsehdoku gehört hat in einen Roman verpackt... Ich habe alle Bücher der Reihe über die Familie der Waringhams gelesen und finde jedes einzelne gut. 'Der dunkle Thron' macht da keine Ausnahme. Ich finde es sehr spannend die geschichtlichen Ereignisse von denen man mal in der Schule oder in einer Fernsehdoku gehört hat in einen Roman verpackt vorgelegt zu bekommen. Das Buch ist ein herrlicher Schmöker mit Tiefgang!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
konstante Qualität und tolle Rechercheleistung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 24.04.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wundervolles Buch für alle, die in die Welt der Renaissance eintauchen wollen! Rebecca Gablé hält in ihren historischen Romanen einen ungewöhnlichen hohen Standard an Rechercheleistung und Einfühlungsvermögen. Ich habe es sehr gern gelesen und freue mich auf weitere Bücher von ihr. Sehr zu empfehlen, aber nichts für Liebhaber... Ein wundervolles Buch für alle, die in die Welt der Renaissance eintauchen wollen! Rebecca Gablé hält in ihren historischen Romanen einen ungewöhnlichen hohen Standard an Rechercheleistung und Einfühlungsvermögen. Ich habe es sehr gern gelesen und freue mich auf weitere Bücher von ihr. Sehr zu empfehlen, aber nichts für Liebhaber von Kurzgeschichten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brilliant wie immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Gummersbach am 23.02.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

So, nun ist es endlich soweit. Die Waringham-Saga geht weiter - und zwar in gewohnt guter Qualität! Rebecca Gablé schreibt im Vorwort, daß sie Appelle und Drohbriefe von ihren Lesern bekam, doch endlich eine Fortsetzung zu schreiben. Hiermit ein großes Dankeschön, sowohl an die Appellierenden, als auch an die Drohenden. Der... So, nun ist es endlich soweit. Die Waringham-Saga geht weiter - und zwar in gewohnt guter Qualität! Rebecca Gablé schreibt im Vorwort, daß sie Appelle und Drohbriefe von ihren Lesern bekam, doch endlich eine Fortsetzung zu schreiben. Hiermit ein großes Dankeschön, sowohl an die Appellierenden, als auch an die Drohenden. Der dunkle Thron ist ein Buch, das man durchaus ohne Vorkenntnisse der anderen Waringham-Bände lesen kann. Aber grade das zeichnet diese Saga sowieso aus. Gablé schafft es auf äußerst subtile Art und Weise, Hintergrundwissen, das man stellenweise benötigt, in Form von Tagebüchern, Stammbäumen und Dialogen zu vermitteln und somit auch bei Lesern der kompletten Reihe das Gefühl zu erwecken, diese Fakten seien neu hinzugekommen. Der Schreibstil ist wieder einmal grandios. Von der ersten Seite an bin ich ins Buch eingetaucht und hatte ein wunderbares Gefühl des "Nachhausekommens". Die Sprache ist exakt der Zeit angepaßt, in welcher der Roman spielt. Und da seit dem letzten Band aus Sicht der Protagonisten längere Zeit vergangen ist als bei den Vorgängern, weicht der Sprachstil minimal von den anderen Büchern ab. Historisch gesehen hat Gablé wieder perfekt recherchiert. Wie keine Andere versteht sie es, fiktive und authentische Figuren miteinander agieren zu lassen, ohne dabei den wahren geschichtlichen Hergang zu verändern. Spaßeshalber ergoogle ich nach jedem ihrer Romane die Mitglieder der Königsfamilie und bisher stimmte wirklich alles! Gablés Romane sind nicht nur unterhaltsame Lektüre, sondern durchaus auch pädagogisch wertvoll, denn Geschehnisse und Personen brennen sich dem Leser förmlich ein. Die Charaktere sind nie einseitig ausgelegt. Gut und Böse, Schwarz und Weiß gibt es nämlich nicht. Jede Figur, sei sie noch so sympathisch, hat ihre Ecken und Kanten und manches Mal möchte man in die Handlung eingreifen, um seine "Helden" wieder auf den richtigen Weg zu bringen oder aber sich höchstpersönlich bei einem Bösewicht zu entschuldigen, wenn er plötzlich so menschliche Züge zeigt, daß man beinahe ein schlechtes Gewissen bekommt, ihn verurteilt zu haben. Der junge Waringham z. B. fühlt sich als Mann des Volkes und nicht unbedingt als Lord, der er ist. Er kann sich mühelos in die Rolle des einfachen Stallknechts einfügen, seine "Zwangsehe" mit der Amme Polly jedoch sieht er als persönlichen Affront gegen seinen Status und seine Person. Er schämt sich für sie und ihre gemeinsamen Kinder, und obwohl sie ihn von Herzen liebt und alles für ihn zu tun bereit ist, gelingt es ihm niemals ganz, seine Gefühl der Scham - sie betreffend - zu verbergen. Diese Passagen machen das Buch zu einem "echten Gablé ", denn sie zeigen auf, daß niemand wirklich perfekt ist und schon gar nicht der "Held" selbst. Wieder einmal ein großes Lob an eine meiner Lieblingsautorinnen für einen wunderbaren Lesegenuß, in der Hoffnung auf weitere Fortsetzungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut wie immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 27.12.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Rebecca Gable wie man sie kennt. Der dunkle Thron ist wieder ein Buch welches man nicht aus der Hand legen mag. Die Warringham Saga geht weiter und wieder erlebt man die damalige Zeit "hautnah" Dank der wunderbaren Schreibweise.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar!
von einer Kundin/einem Kunden aus Merzligen am 13.12.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich ein weiteres Leseabenteuer in die Vergangenheit! Und dies noch pünktlich auf die langen, dunklen Abende... Ein neuer ergreifender Roman, der einem in seinen Bann zieht. Die Spannung lässt einem das Buch kaum noch aus der Hand legen. Einfach genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der vorerst 4. und letzte Teil der Waringhams
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

HIer nimmt die Geschichte um die Waringhams ihr Ende. Ich hoffe aber, dass Rebecca Gablé feleissig weiterschreibt, vielleicht gibts ja noch eine weitere Waringham Generation...?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich der 4. Teil der Waringham Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach langem Warten endlich der 4. Teil der Waringham Geschichte. Gewohnt spannend und gut geschrieben. Nick hat einen ganz eigenen Charakter und ist nicht einfach nur Kopie seiner Vorgänger. Das macht die Geschichte spannend und neu. Der Autorin ist es so hervorragend gelungen, realistisch die Geschichte der Waringhams weiter... Nach langem Warten endlich der 4. Teil der Waringham Geschichte. Gewohnt spannend und gut geschrieben. Nick hat einen ganz eigenen Charakter und ist nicht einfach nur Kopie seiner Vorgänger. Das macht die Geschichte spannend und neu. Der Autorin ist es so hervorragend gelungen, realistisch die Geschichte der Waringhams weiter zu schreiben und den Leser in die damalige Zeit zu entführen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der dunkle Thron
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 13.10.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Auch Teil 4 der Waringham-Reihe ist wieder ein absolutes Muss, sowohl für Fans der Reihe, als auch für Leser historischer Romane. Hauptfigur ist der 14-jährige Nicholas of Waringham, der sich zur Zeit Henry des VIII. mit den religiösen und politischen Auseinandersetzungen bei Hofe konfrontiert sieht. Wie nicht anders von... Auch Teil 4 der Waringham-Reihe ist wieder ein absolutes Muss, sowohl für Fans der Reihe, als auch für Leser historischer Romane. Hauptfigur ist der 14-jährige Nicholas of Waringham, der sich zur Zeit Henry des VIII. mit den religiösen und politischen Auseinandersetzungen bei Hofe konfrontiert sieht. Wie nicht anders von Frau Gablé zu erwarten, sind die historischen Hintergründe hervorragend recherchiert und auf fesselnde Weise mit der fiktiven Familiengeschichte der Waringhams verbunden. TOP!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lang ersehnt, endlich da
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch habe ich sofort am Erscheinungstag gekauft und wie immer sofort verschlungen. Zwar fand einige von Nicks Entscheidungen alles andere als gut (Polly......), diese war aber eben ein Zeichen seiner Persönlichkeit und der Geflogenheiten der damaligen Zeit. Wer die anderen Bücher von Rebecca Gable mochte, wird dieses definitiv auch... Dieses Buch habe ich sofort am Erscheinungstag gekauft und wie immer sofort verschlungen. Zwar fand einige von Nicks Entscheidungen alles andere als gut (Polly......), diese war aber eben ein Zeichen seiner Persönlichkeit und der Geflogenheiten der damaligen Zeit. Wer die anderen Bücher von Rebecca Gable mochte, wird dieses definitiv auch mögen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich, die lang ersehnte Fortsetzung
von Monika Waldherr aus Wörgl am 18.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Für alle R. Gable Fans hat sich das Warten gelohnt. Die Waringham Saga geht endlich weiter, in gewohnt spannender und ebenso unterhaltsamer Manier wie die 3 Vorgängerromane. Wir verlassen das Mittelalter und befinden uns zu Zeiten Henry VIII. Nick of Waringham enger Vertrauter von Prinzessin Mary findet sich in einem... Für alle R. Gable Fans hat sich das Warten gelohnt. Die Waringham Saga geht endlich weiter, in gewohnt spannender und ebenso unterhaltsamer Manier wie die 3 Vorgängerromane. Wir verlassen das Mittelalter und befinden uns zu Zeiten Henry VIII. Nick of Waringham enger Vertrauter von Prinzessin Mary findet sich in einem Königshaus voller Intrigen wieder, und umspielt die Fäden der Macht so geschickt wie Robin oder Julian Waringham einige Generationen zuvor. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein absolutes Jahreshighlight
von Nina2401 aus Sankt Augustin am 16.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich … die Geschichte der Waringshams geht weiter. Ich – und mit mir unzählige weitere Leser – habe sehnsüchtig auf eine Fortsetzung gewartet. Meine Geduld wurde belohnt … mit einem wunderbaren Roman, für den ich Rebecca Gablé von Herzen danke. Schon beim ersten Durchblättern war ich sehr angetan von der... Endlich … die Geschichte der Waringshams geht weiter. Ich – und mit mir unzählige weitere Leser – habe sehnsüchtig auf eine Fortsetzung gewartet. Meine Geduld wurde belohnt … mit einem wunderbaren Roman, für den ich Rebecca Gablé von Herzen danke. Schon beim ersten Durchblättern war ich sehr angetan von der Aufmachung, dem wunderschönen Cover, der liebevollen Widmung an uns Leser, der Aufzählung der wichtigsten Personen und den schönen Zeichnungen, die mir schon bei Hiob´s Brüder so gut gefallen haben. Schon nach wenigen Sätzen war ich mitten im Geschehen und habe alles um mich herum vergessen, ich bin förmlich in die Geschichte versunken. Diese Kunst beherrschen nur wenige Schriftsteller, die ich kenne. Als erstes lerne ich Nicholas of Waringham kennen, ein sympathischer Junge, der mich an einige seiner Vorfahren erinnert. Sein Vater Jasper widmet sich nur seinen Büchern und hat seinen Besitz ziemlich verkommen lassen. Obwohl es nur ein fiktives Gebäude ist, das ich aber schon in den Vorgängerbüchern besuchen durfte, geht mir der Zerfall doch sehr nahe. Jasper wird der Ketzerei beschuldigt und kurze Zeit später stirbt er im Tower und Nick muss schnell erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Die verstoßene Königin Catalina nimmt ihm das Versprechen ab, auf ihre Tochter Mary aufzupassen und so entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen Nick und Mary. Ich begleite Nick und Mary bis zu Marys Krönung und erlebe Höhen und Tiefen, Freude und Leid. Über diesen Teil der englischen Geschichte ist schon oft geschrieben worden, aber durch diesen Roman habe ich so viele neue Details erfahren und vor allem Mary in einem anderen Licht gesehen. Ich weiß, dass dies ein ganz besonderes Anliegen der Autorin war und es ist ihr wunderbar gelungen, diesen Teil der englischen Geschichte endlich aus einer anderen Perspektive zu erzählen. Ich habe in diesem wunderbaren Buch viel Bekanntes wieder gefunden und schon nach ein paar Seiten habe ich mich "zu Hause" gefühlt. Gleichzeitig habe ich viel Neues kennen gelernt, ich habe geschmunzelt und manchmal auch laut gelacht und ich habe – was mir beim Lesen äußerst selten passiert – geweint. So viele Emotionen hat schon lange kein Buch mehr bei mir ausgelöst. Rebecca Gablé schafft es immer wieder, mich in den Bann ihrer Geschichten zu ziehen, ihre Schreibweise ist so wohltuend lebendig, aber nicht aufdringlich. Sie vermittelt mir Geschichte mit einer Leichtigkeit, die ich bei anderen Autoren vergeblich suche. Als ich den letzten Satz gelesen habe, war ich so traurig, dass es zu Ende war, aber ich musste auch wie so oft über ihren besonders feinen Humor schmunzeln, so dass sie mir den Abschied etwas leichter gemacht hat. Am liebsten würde ich die Waringhams bis zur heutigen Zeit verfolgen … ich weiß, das ist unrealistisch, aber ich hoffe doch sehr, dass es noch eine Fortsetzung geben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Waringham mal anders
von LizzyCurse am 14.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

An die mittelalterliche Welt, mit der uns Frau Gablé in ihren vorherigen Büchern immer wieder konfrontierte, erinnert und auf den ersten Seiten ihres neuen Romans kaum noch etwas. Nicholas of Waringham diskutiert mit Thomas More humanistisches Gedankengut und hat Probleme mit der Griechischen Schrift. Das führt uns weg von... An die mittelalterliche Welt, mit der uns Frau Gablé in ihren vorherigen Büchern immer wieder konfrontierte, erinnert und auf den ersten Seiten ihres neuen Romans kaum noch etwas. Nicholas of Waringham diskutiert mit Thomas More humanistisches Gedankengut und hat Probleme mit der Griechischen Schrift. Das führt uns weg von den Klöstern und Burgen und wirft und Mitten hinein in die bunte, umwälzende Zeit der Renaissance. Rebecca Gablé zeichnet Bilder in unseren Köpfen, vom eingeschlafenen Städtchen Waringham bis hin zu der brodelnden Metropole, die London damals war. Sie lässt die Charaktere in unseren Köpfen lebendig werden und zeigt nicht nur die Stärken von Nick oder seiner Schwester Laura auf, sondern auch ihre Schwächen. Nick und Laura leben unter dem Regime ihrer Stiefmutter, der Sumpfhexe. Ihre Kindheit wird bestimmt von ihren Schikanen (den Spitznamen „Sumpfhexe“ finde ich persönlich sehr gut gewählt für so eine reizende Frau wie sie) und Jasper of Waringham, der sich lieber hinter seinen protestantischen Schriften vergräbt, als das er darauf achtet, was in seinem Haushalt geschieht. Eine Intrige bringt ihn in den Tower und schließlich auch den Tod. Jetzt ist es an Nick, die Geschicke der Burganlage und des Gestüts zu lenken und ihr zu neuem Glanz zu verhelfen. Besonders erfreut hat mich die Zusammenführung ihrer einzelnen Bücher in diesem Buch. Sowohl die Familie Durham (Der König der purpurnen Stadt) sowie auch die Familie Helmsby (Das zweite Königreich und Hiobs Brüder) finden ihren Raum in diesem Buch, ohne es unbedingt notwendig zu machen, die anderen Bücher zu kennen. „Der Dunkle Thron“ funktioniert auch wunderbar als informative und unterhaltsame Lektüre über die Zeit der Renaissance in England oder aber über das Leben von Henry VIII oder den Aufstieg Mary Tudors, zu der Nick im Laufe der Zeit eine tiefe Freundschaft entwickelt. Das ist ein weiterer Punkt, den ich an Rebecca Gablés Stil zu Schreiben so überzeugend finde. Sie lässt fiktionale Figuren am Leben der Reichen und Mächtigen Teilhaben und schließt historische Ungenauigkeiten oder Lüken, indem sie ihre Charaktere darin agieren lässt. Es fällt schwer, Fantasie und Wirklichkeit noch genau zu trennen. Das Buch hat in meinem Kopf ein neues Licht auf Henry VIII geworfen, denn er war der Englische König über den ich im Vorfeld schon einiges wusste. Ich hatte ein bisschen Angst, nicht unvoreingenommen an das Buch herangehen zu können, aber diese Furcht war unbegründet. Ich bin in diese Lektüre eingetaucht, sie hat mich ergriffen, das (manchmal sehr grausame) Schicksal der Figuren hat mich gepackt, geschüttelt und nicht mehr losgelassen, bis das letzte Wort gelesen war und ich mir wirklich sicher sein konnte, alles über diese faszinierende Zeit und über die Waringhams erfahren zu haben! Ein Manko bleibt. Das Buch hätte trotz seinen beinahe tausend Seiten noch dicker sein können, wäre es nach mir gegangen. Und irgendwie muss ich auch die lange Wartezeit auf ihren nächsten historischen Schmöker überbrücken. Rebecca Gablé hat mir ein wenig die Zurückhaltung im Bezug auf die Bücher über die Renaissance genommen, und dafür bin ich ihr unglaublich dankbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rebecca Gablé - Die Saga geht weiter
von Beate Senft aus Ludwigshafen am Rhein am 14.09.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der 14jährige Nicholas of Waringham ist sehr stolz darauf Thomas More als seinen Gönner und Mäzen zu wissen und seine Schule besuchen zu dürfen. Doch eines Tages bittet More den jungen Waringham zu einem Gespräch: Er möchte, dass Nick so schnell wie möglich nach Hause zurückkehrt um seinen Vater... Der 14jährige Nicholas of Waringham ist sehr stolz darauf Thomas More als seinen Gönner und Mäzen zu wissen und seine Schule besuchen zu dürfen. Doch eines Tages bittet More den jungen Waringham zu einem Gespräch: Er möchte, dass Nick so schnell wie möglich nach Hause zurückkehrt um seinen Vater Jasper zu warnen, dass er in den Tower wandert, wenn er es nicht unterlässt mit den Lutheranern gemeinsame Sache zu machen. Selbst Moore könne ihn dann nicht mehr schützen. Nick ist alles andere als erfreut darüber, dass er nach Hause zurückkehren soll, warten dort doch außer seiner Schwester Laura, seinem kleinen Bruder und seinem Vater auch noch die Stiefmutter Yolande und Stiefschwester Louise auf ihn, denen sie die passenden Namen Sumpfhexe und Brechnuss verliehen haben. Jasper hört nicht auf die Warnungen seines Sohnes und wird kurz darauf von Thomas Cromwell verhaftet, in den Tower geworfen und gefoltert. Er erliegt seinen Verletzungen und Nicholas ist mit seinen 14 Jahren der neue Herr auf Waringham. Beim König sowieso schon in Ungnade gefallen, ist es sicherlich nicht sehr förderlich für ihn, dass Noch Königin Catalina Nick bittet auf ihre Tochter Mary aufzupassen. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft die weder Religionskriege noch wechselnde Königinnen zerstören können. Wie sich die Geschichte zwischen Nicholas of Waringham und Prinzessin Mary entwickelt und wie Nick sich in dieser schwierigen Zeit versucht über Wasser zu halten, können wir in dem neuen Roman von Rebecca Gablé "Der dunkle Thron" lesen. Ich hatte das große Glück, dieses Buch vorab in einer Leserunde lesen zu dürfen und bin begeistert. Ich war schon immer ein großer Fan von Frau Gablés Romanen, aber mit "Der dunkle Thron" hat sich die Autorin selbst übertroffen. Kein anderer Autor versteht es Geschichte so lebendig werden zu lassen. Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und sind niemals nur gut oder böse. Sie haben sehr viel Tiefe und man kann sich gut mit ihnen identifizieren. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr gut zu lesen, der historische Teil penibel recherchiert und die Liebesgeschichte hält sich angenehm im Hintergrund. Meiner Meinung nach ist das bisher der beste Roman der Autorin und ich hoffe sehr, dass wir noch in den Genuss einer Fortsetzung kommen. Aber auch Leser, die die vorherigen Bände nicht kennen, werde in den vollen Lesegenuss kommen, da man bei keinem ihrer Romane Vorkenntnisse braucht. Jeder der sich auch nur ein kleines bißchen für Geschichte interessiert, sollte dieses Buch lesen. Großes Kino,das man nicht so schnell vergisst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der dunkle Thron

Der dunkle Thron

von Rebecca Gablé

(4)
Hörbuch
9,99
bisher 13,99
+
=
Das Spiel der Könige

Das Spiel der Könige

von Rebecca Gablé

(3)
Hörbuch
9,99
bisher 13,99
+
=

für

19,38

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Waringham Saga

  • Band 1

    16306668
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (4)
    Buch
    12,95
  • Band 2

    6387052
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • Band 3

    14592274
    Das Spiel der Könige
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • Band 4

    28963852
    Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (4)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (13)
    Buch
    26,00

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen