Thalia.de

Der dunkle Wächter

Roman

(1)

Carlos Ruiz Zafóns großer Schauerroman
Cravenmoore – so heißt das geheimnisumwobene Anwesen, auf dem der Spielzeugfabrikant Lazarus Jann mit zahllosen seiner Konstruktionen lebt: mechanischen Menschen, die ihm Diener und Gesellschaft sind und ihn vor den dunklen Schatten seiner Vergangenheit bewahren sollen. Familie Sauvelle, die Lazarus aus seiner Einsamkeit reißt, weckt auch sein mörderisches Geheimnis aus jahrelangem Schlaf. Ein brutaler Mord reißt die Familie aus ihrem neuen Glück. Der Sommer an der blauen Bucht, der so strahlend begann, könnte ihr letzter werden.

Nach dem Tod ihres Mannes zieht Simone Sauvelle mit ihrer Tochter Irene und ihrem Sohn Dorian in ein kleines Dorf an der Küste der Normandie. Ihr neuer Job auf dem Anwesen Cravenmoore verspricht nach Jahren der Entbehrung endlich einen glänzenden Neuanfang. Schnell verbindet die Sauvelles eine enge Freundschaft mit dem liebenswerten Spielzeugfabrikanten, doch die prunkvollen Mauern von Cravenmoore werden vor allem Irene und ihrem neuen Freund Ismael immer unheimlicher.
Warum dürfen sie bestimmte Zimmer nicht betreten und warum ist die schwerkranke Frau des Fabrikanten nie zu sehen? Was hat es mit den geheimnisvollen Septemberlichtern auf sich, die vom Leuchtturm drohen? Als ein brutaler Mord geschieht, versuchen Irene und Ismael das Geheimnis von Cravenmoore aufzudecken und wecken damit die dunklen Schatten der Vergangenheit.

Der spanische Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón, der mit »Der Schatten des Windes« Millionen von Lesern auf der ganzen Welt begeisterte, ist ein Meister des Unheimlichen, ein Meister des Schauerromans. Mit ›Der dunkle Wächter‹ weiht uns Zafón in ein dunkles Geheimnis ein, das Spannung und Gänsehaut garantiert.

Portrait
Carlos Ruiz Zafón begeistert mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. ›Der Schatten des Windes‹, ›Das Spiel des Engels‹ und ›Der Gefangene des Himmels‹ waren allesamt internationale Bestseller. Auch ›Marina‹, der Roman, den er kurz vor den großen Barcelona-Romanen schuf, stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Seine ersten Erfolge feierte Carlos Ruiz Zafón mit den drei phantastischen Schauerromanen ›Der Fürst des Nebels‹, ›Mitternachtspalast‹ und ›Der dunkle Wächter‹. Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und teilt seine Zeit heute zwischen Barcelona und Los Angeles.

Lisa Grüneisen, 1967 geboren, arbeitet seit ihrem Studium der Romanistik, Germanistik und Geschichte als Übersetzerin. Sie übersetzte unter anderem Carlos Fuentes, Miguel Delibes, Alberto Manguel und Frida Kahlo.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03547-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 191/124/24 mm
Gewicht 266
Originaltitel Las luces de septiembre
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 3.112
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (23)
    Buch
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 43980112
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (22)
    Buch
    9,99
  • 17564465
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (49)
    Buch
    17,95
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99
  • 44127633
    Das Traumbuch
    von Nina George
    (12)
    Buch
    16,99
  • 43755850
    Picknick mit Bären
    von Bill Bryson
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (16)
    Buch
    24,99
  • 30607860
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (21)
    Buch
    9,99
  • 45255305
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch
    9,99
  • 35327707
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (3)
    Buch
    13,00
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    Buch
    10,99
  • 37439489
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (2)
    Buch
    12,00
  • 45257210
    Die Enthüllung
    von Mario Vargas Llosa
    Buch
    24,00
  • 33793772
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (10)
    Buch
    9,99
  • 14256439
    Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (11)
    Buch
    9,99
  • 42221854
    Don Quijote von der Mancha Teil 1 und 2
    von Miguel De Cervantes
    Buch
    19,90
  • 14576552
    Déjame que te cuente...
    von Jorge Bucay
    (1)
    Buch
    5,00

Buchhändler-Empfehlungen

„schaurig schöner Gruselschmöker“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die junge Irene zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Cravenmoore, das Anwesen des unheimlichen Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann. In seinem Herrenhaus wimmelt es von gruseligen Automaten und anderen merkwürdigen Erfindungen, die nach und nach ein Eigenleben zu entwickeln scheinen. Bald steht nicht nur das Glück der Familie, Die junge Irene zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Cravenmoore, das Anwesen des unheimlichen Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann. In seinem Herrenhaus wimmelt es von gruseligen Automaten und anderen merkwürdigen Erfindungen, die nach und nach ein Eigenleben zu entwickeln scheinen. Bald steht nicht nur das Glück der Familie, sondern auch ihr Leben auf dem Spiel.
Dieses Buch ist gleichermaßen verstörend wie faszinierend und bietet die richtige Unterhaltung für Gruselfans, die die wundervoll poetische Sprache Zafóns lieben.

„Der Dunkle Wächter“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

„Der Dunkle Wächter“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt und bis zum fulminanten Ende nicht mehr losgelassen! Carols Ruiz Zafons neuer Roman für Jugendliche ab 14 Jahren enthält alles, was das Leserherz an dunklen Herbstabenden begehrt: mysteriöse Begebenheiten vor schaurig-schöner Kulisse, den geheimnisumwitterten Erfinder, „Der Dunkle Wächter“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt und bis zum fulminanten Ende nicht mehr losgelassen! Carols Ruiz Zafons neuer Roman für Jugendliche ab 14 Jahren enthält alles, was das Leserherz an dunklen Herbstabenden begehrt: mysteriöse Begebenheiten vor schaurig-schöner Kulisse, den geheimnisumwitterten Erfinder, der einsam in seinem von düsteren Wäldern umgebenen Schloss haust, eine zarte Liebegeschichte aber auch atemberaubenden Nervenkitzel. Dieses Buch macht Fantasy- und Thriller-Fans ebenso glücklich wie Romantiker- unbedingt lesen!

„Zafon ist auch in diesem Roman, eine Mischung aus Fantasie und Thriller, ein überaus großartiger Erzähler!“

Angela Kästner, Thalia-Buchhandlung Rudolstadt

Ort des Geschehens: ein kleiner Küstenort der Normandie. Irenes Mutter findet dort eine Anstellung bei einem Spielzeugfabrikanten auf seinem sehr seltsamen und unheimlichen Anwesen Gravenmoore. Irene und der Fischerjunge Ismael versuchen den Geheimnissen des Besitzers Lazarus Jann auf die Spur zu kommen und geraten immer wieder in Lebensgefahr. Ort des Geschehens: ein kleiner Küstenort der Normandie. Irenes Mutter findet dort eine Anstellung bei einem Spielzeugfabrikanten auf seinem sehr seltsamen und unheimlichen Anwesen Gravenmoore. Irene und der Fischerjunge Ismael versuchen den Geheimnissen des Besitzers Lazarus Jann auf die Spur zu kommen und geraten immer wieder in Lebensgefahr. Mit großer Spannung, fast atemlos, habe ich diese Geschichte, die mich bis in meine Träume verfolgte, verschlungen. Zafon zu lesen ist irgendwie berauschend.

Indra Fürstenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Unfassbar spannende, fantastische und mitreißende Geschichte. Man kann und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eigentlich ein Jugendbuch, aber es wird jeden verblüffen! Unfassbar spannende, fantastische und mitreißende Geschichte. Man kann und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eigentlich ein Jugendbuch, aber es wird jeden verblüffen!

Sonja Johanning, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Eine Horrorgeschichte für Jugendliche, grandios erzählt. Eine Horrorgeschichte für Jugendliche, grandios erzählt.

„Zafon kann auch Jugendbücher schreiben!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Mit dem geheimnisumwobenen Anwesen Cravenmoore hat Zafon genau die richtige Kulisse für diese spannende Geschichte gewählt. Zafon schafft es den Leser zu locken, zu verstören und durchweg zu fesseln, während dieser versucht, den Geheimnissen von Lazarus Jann und Cravenmoore auf die Schliche zu kommen. Ein tolles Jugendbuch, dass auch Mit dem geheimnisumwobenen Anwesen Cravenmoore hat Zafon genau die richtige Kulisse für diese spannende Geschichte gewählt. Zafon schafft es den Leser zu locken, zu verstören und durchweg zu fesseln, während dieser versucht, den Geheimnissen von Lazarus Jann und Cravenmoore auf die Schliche zu kommen. Ein tolles Jugendbuch, dass auch erwachsene Fans von mystischen Begebenheiten in seinen Bann zieht...

„Versprich nichts, was du nicht halten kannst“

Doris Krischer, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Was den Verlag bewogen hat, den dritten Teil der Nebel-Trilogie als ersten herauszubringen, ist mir nicht ganz klar, denn man erkennt deutlich, wie Zafon das Motiv des Nebelfürsten aufgreift, erweitert und verfeinert.
Die Zutaten sind genau die gleichen. Eine Familie zieht von der Stadt in einen beschaulichen Ort am Meer. Zwei junge
Was den Verlag bewogen hat, den dritten Teil der Nebel-Trilogie als ersten herauszubringen, ist mir nicht ganz klar, denn man erkennt deutlich, wie Zafon das Motiv des Nebelfürsten aufgreift, erweitert und verfeinert.
Die Zutaten sind genau die gleichen. Eine Familie zieht von der Stadt in einen beschaulichen Ort am Meer. Zwei junge Menschen erleben die erste Liebe. Ein großes Schloss mit zum Leben erwachenden Spielzeug und ein Geheimnis, das die Gegenwart verdüstert und bedroht.

Obwohl man, so man den Nebelfürst kennt, genau weiss, wie sich die Geschichte entwickeln wird, versteht es Zafon einen zu packen und zu fesseln. Man teilt die Freude des Autors an den Ausschmückungen und der Umgestaltung des Grundthemas.

In Kürze soll der Mitternachtspalast erscheinen. Ich bin gespannt.

„Spannung pur!“

Maike Hiltmann, Thalia-Buchhandlung Jena

In seinem ersten Jugendroman zeigt Zafón sein Können als Erzähler einer atemberaubenden Geschichte, die diesmal nicht in seiner Heimat Barcelona angesiedelt ist, sondern an der rauen Nordküste Frankreichs. Die mystische Seite, die bereits in seinen „Erwachsenenromanen“ zum Vorschein trat, ist hier besonders ausgeprägt. Dies verleiht In seinem ersten Jugendroman zeigt Zafón sein Können als Erzähler einer atemberaubenden Geschichte, die diesmal nicht in seiner Heimat Barcelona angesiedelt ist, sondern an der rauen Nordküste Frankreichs. Die mystische Seite, die bereits in seinen „Erwachsenenromanen“ zum Vorschein trat, ist hier besonders ausgeprägt. Dies verleiht dem Roman seine unglaubliche Spannung. Sie werden dieses Buch nicht wieder aus der Hand legen, bevor die letzte Seite umgeschlagen ist. Daher ist es auch für jung gebliebene Erwachsene durchaus lesenswert. Ich zumindest bin begeistert!

„Fesselnd von der ersten bis zur letzten Zeile“

B. Igler, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Frankreich 1937: Nach dem Tod ihres geliebten Vaters ziehen Irene, ihr Bruder und ihre Mutter in ein kleines Dorf an der Küste. Irenes Mutter hat eine Anstellung als Haushälterin bei einem Spielzeugfabrikanten gefunden. Gravenmoore - so heißt das geheimnisvolle Anwesen am Meer.
Bald stellen sich Irene und ihrem neuen Freund Ismael
Frankreich 1937: Nach dem Tod ihres geliebten Vaters ziehen Irene, ihr Bruder und ihre Mutter in ein kleines Dorf an der Küste. Irenes Mutter hat eine Anstellung als Haushälterin bei einem Spielzeugfabrikanten gefunden. Gravenmoore - so heißt das geheimnisvolle Anwesen am Meer.
Bald stellen sich Irene und ihrem neuen Freund Ismael Fragen: Warum dürfen sie bestimmte Zimmer nicht betreten? Und warum ist die Frau des Fabrikanten nie zu sehen? Welche dunkle Macht schleicht sich durch den Park von Gravenmoore? Werden sie diese Geheimnisse aufdecken? Wenn ja, welchen Preis müssen sie dafür bezahlen?
Ich habe die beiden Romane "Der Schatten des Windes" und "Spiel des Engels" gelesen und bin auch von diesem "Jugendbuch" total begeistert.

„Schaurig-schöne und sehr klassische Geistergeschichte!“

B. Keller, Thalia-Buchhandlung Bonn (Metropol)

Die Liebhaber von „Der Schatten des Windes“ und „Das Spiel des Engels“ werden vielleicht überrascht sein, aber ja, Carlos Ruiz- Zafon hat sich, vor seinem großen internationalen Durchbruch, auch an Jugendliteratur versucht, und dies sehr erfolgreich.
Nach dem Tod ihres Mannes nimmt Irene Sauvelle eine Anstellung als Hausmädchen bei
Die Liebhaber von „Der Schatten des Windes“ und „Das Spiel des Engels“ werden vielleicht überrascht sein, aber ja, Carlos Ruiz- Zafon hat sich, vor seinem großen internationalen Durchbruch, auch an Jugendliteratur versucht, und dies sehr erfolgreich.
Nach dem Tod ihres Mannes nimmt Irene Sauvelle eine Anstellung als Hausmädchen bei dem Spielzeugfabrikanten Lazarus Jahn an. Der sympathische aber verschlossen Unternehmer nimmt die junge Frau und ihre beiden Kindern freundlich auf, aber schon bald geschehen seltsame Dinge auf seinem unheimlichen Anwesen und Erzählungen der Einwohner lassen auf ein düsteres Geheimnis schließen, das sich um Jahn und seine längst stillgelegte Fabrik rankt.
Eine Tasse Tee auf dem Tisch, eine Kerze daneben und den „Dunklen Wächter“ auf den Knien, dies sind die Zutaten, um an einem winterlichen Sonntagnachmittag in wohligen Gruseln zu versinken. Ruiz- Zafon bedient sich großzügig aus der Kiste gängiger Schauerelemente, da wabbert Nebel um das verschlafene Küstenörtchen, dort dringen seltsame Geräusche aus dem knorrigen Wald, und hier tanzen quellenlose Lichter hinter verschlafenen Fenstern. Das Ganze würzt er sehr unterhaltsam mit einer sympathischen Teenagerliebe und einem fulminanten Finale mit Überraschungseffekt. Lovecraft und Co. hätte es gefallen!

„sehr spannend und schön gruselig!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Nach dem Tod von Armand Sauvelle ziehen seine Witwe Simone und deren Kinder Irene und Dorian fort von Paris in ein kleines Dorf in der Normandie. Dort findet Simone eine Stelle als Haushälterin in dem Schloss des Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann.Der Hausherr erweist sich als überaus liebenswürdig, aber seine metallenen- mechanischen Nach dem Tod von Armand Sauvelle ziehen seine Witwe Simone und deren Kinder Irene und Dorian fort von Paris in ein kleines Dorf in der Normandie. Dort findet Simone eine Stelle als Haushälterin in dem Schloss des Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann.Der Hausherr erweist sich als überaus liebenswürdig, aber seine metallenen- mechanischen Spielzeugfiguren im Haus und der das Anwesen umgebende düstere Wald macht Simone und ihre Kinder doch ein wenig beklommen.Solch einen Roman habe ich als Heranwachsende immer gesucht! Hier ist er! Ein tolles Buch für alle Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen!

„Der dunkle Wächter“

Silke Schirmeisen, Thalia-Buchhandlung Langenfeld (Rheinland)


Nach dem Tod ihres Vaters ziehen Irene, ihr Bruder Dorian und ihre Mutter Simone in ein kleines Dorf an der Küste der Normandie. Simone hat dort eine Anstellung als Haushälterin auf Schloss Cravenmoore gefunden.
Der Hausherr Lazarus Jann, ein alter Spielzeugfabrikant, scheint ein freundlicher und gütiger Mann zu sein. Aus Liebe

Nach dem Tod ihres Vaters ziehen Irene, ihr Bruder Dorian und ihre Mutter Simone in ein kleines Dorf an der Küste der Normandie. Simone hat dort eine Anstellung als Haushälterin auf Schloss Cravenmoore gefunden.
Der Hausherr Lazarus Jann, ein alter Spielzeugfabrikant, scheint ein freundlicher und gütiger Mann zu sein. Aus Liebe zu seinem früheren Beruf hat er alle Räume mit selbstgebauten Automaten und magischem Spielzeug vollgestellt. Besonders Dorian ist fasziniert von diesen Dingen.
Doch kann man Lazarus wirklich trauen?
Schon bald stellen sich Irene und ihr neuer Freund Ismael beklemmende Fragen: Warum dürfen sie bestimmte Zimmer nicht betreten? Und was hat es mit der dunklen Macht auf sich, die sich im Park herum treibt?
Als sich ein brutaler Mord ereignet, offenbart sich Cravenmoore als ein Ort des Schreckens, der von den Schatten seiner Vergangenheit eingeholt wird.
Wird es Irene und Ismael gelingen, dass Geheimnis zu lüften?
Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt.
Zafon ist ein unglaublich spannendes Buch für Jugendliche und Erwachsene gelungen, dass einen von der ersten Seite an in seinen Bann zieht. Für mich ist es ein Highlight in diesem Herbst.

„Wow!“

Janina Laube, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Carlos Ruiz Zafon hat mich erneut überrascht. Sein Jugendbuch "der dunkle Wächter" hat einfach alles was ein Gruselfan sich wünscht! Zudem noch ein ganz klitzekleines bißchen Liebe und die Story ist perfekt! Ich hatte 2 ganz wunderbare schaurige Abende mit diesem Buch. Wirklich gruselig und nichts für schnell Erschrockene. Für alle Carlos Ruiz Zafon hat mich erneut überrascht. Sein Jugendbuch "der dunkle Wächter" hat einfach alles was ein Gruselfan sich wünscht! Zudem noch ein ganz klitzekleines bißchen Liebe und die Story ist perfekt! Ich hatte 2 ganz wunderbare schaurige Abende mit diesem Buch. Wirklich gruselig und nichts für schnell Erschrockene. Für alle Mutigen ab 14 Jahren!

„Das Dunkle lauert“

Andrea Kümpel, Thalia-Buchhandlung Bonn (Metropol)

Ein Carlos Ruiz Zafón im Jugendbuch, kann das gutgehen? Und ob das gutgeht, es zündet! Natürlich beweist der Autor auch in diesem All-Age-Gruselthriller seine Fähigkeit, mit der Sprache auf wunderbare Art ganze Welten zu erschaffen. Doch gerade als man es sich an der Küste der Normandie gedanklich gemütlich machen will, lauert das Böse Ein Carlos Ruiz Zafón im Jugendbuch, kann das gutgehen? Und ob das gutgeht, es zündet! Natürlich beweist der Autor auch in diesem All-Age-Gruselthriller seine Fähigkeit, mit der Sprache auf wunderbare Art ganze Welten zu erschaffen. Doch gerade als man es sich an der Küste der Normandie gedanklich gemütlich machen will, lauert das Böse auf eine Weise, die mich in der Wucht an Hitchcock und in der Spannung an Poe erinnert. Ich habe jede Seite schaudernd genossen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine stimmungsvolle, unheimliche, spannende Geschichte. Der Autor nimmt seine Leser wunderbar mit. Eine stimmungsvolle, unheimliche, spannende Geschichte. Der Autor nimmt seine Leser wunderbar mit.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine richtig gute Gruselgeschichte. Eine richtig gute Gruselgeschichte.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Düster, mystisch, voller dunkler Vorahnungen. Die Gruselgeschichten des 18. Jahrhunderts lassen grüßen. Düster, mystisch, voller dunkler Vorahnungen. Die Gruselgeschichten des 18. Jahrhunderts lassen grüßen.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Jugend-Fantasy-Roman mit Gruselelementen,duchaus spannend,anders als "Der Schatten des Windes",könnte umfangreicher sein :-) ,atmosphärisch Jugend-Fantasy-Roman mit Gruselelementen,duchaus spannend,anders als "Der Schatten des Windes",könnte umfangreicher sein :-) ,atmosphärisch

„Geheimnisumwoben“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau

Irene zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Dorian in ein kleines Dorf an der Küste der Normandie. Dort wird die Mutter in die Dienste des Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann treten, der auf dem geheimnisvollen Anwesen Cravenmoore mit einer Unmenge von mechanischen Metallfiguren lebt. Bei Nebel, Schatten, Moor Irene zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Dorian in ein kleines Dorf an der Küste der Normandie. Dort wird die Mutter in die Dienste des Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann treten, der auf dem geheimnisvollen Anwesen Cravenmoore mit einer Unmenge von mechanischen Metallfiguren lebt. Bei Nebel, Schatten, Moor und Mord ist für reichlich Gänsehaut gesorgt. Gut aufgebaute Spannungsbögen fesseln und sorgen für ein schauriges Gruselerlebnis.
Diese Buch, dass ich sowohl Jugendlichen als auch erwachsenen Lesern mit Vorliebe für Fantasy und Abenteuer empfehlen möchte, besticht durch eine wunderbare bildhafte Sprache. Zafon findet immer die richtigen Worte!

„Zafon für Jugendliche“

Giulia Egbring, Thalia-Buchhandlung Münster

Frankreich, 1937. Simone Sauvelle und ihre beiden Kinder Dorian und Irene ziehen zu dem Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann, der Ihnen Arbeit und Unterkunft gibt. Allerdings geht es in Cravenmoore nicht mit rechten Dingen zu: Ein schwarzer Schatten geht um und versetzt nicht nur alle Anwesenden in Angst und Schrecken, sondern tötet sogar Frankreich, 1937. Simone Sauvelle und ihre beiden Kinder Dorian und Irene ziehen zu dem Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann, der Ihnen Arbeit und Unterkunft gibt. Allerdings geht es in Cravenmoore nicht mit rechten Dingen zu: Ein schwarzer Schatten geht um und versetzt nicht nur alle Anwesenden in Angst und Schrecken, sondern tötet sogar ein Mädchen aus dem Dorf. Von Rachegedanken getrieben wollen ihr Cousin Ismael und Irene den Mörder ausfindig machen, müssen aber schon bald feststellen, dass sie diesen übermenschlichen Kräften nicht so gewachsen sind wie sie es gerne hätten. Im Haus erwachen die unheimlichen Spielzeuge zum Leben, und bald tobt ein verbitterter Kampf mit den Mächten der Finsternis.

„Von Doppelgängern und Maschinenmenschen“

Mareike von Landsberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Wer sich beim Lesen von Zafons "Der Schatten des Windes" in die wundervolle Sprache des spanischen Autors verliebt hat, wird von dessen Jugendroman "Der dunkle Wächter" ebenso angetan sein – es sei denn, er mag keine romantischen Gruselgeschichten!
Zafon entfaltet hier in gewohnt mitreißendem Erzählstil die Geschichte um den alten
Wer sich beim Lesen von Zafons "Der Schatten des Windes" in die wundervolle Sprache des spanischen Autors verliebt hat, wird von dessen Jugendroman "Der dunkle Wächter" ebenso angetan sein – es sei denn, er mag keine romantischen Gruselgeschichten!
Zafon entfaltet hier in gewohnt mitreißendem Erzählstil die Geschichte um den alten Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann, der an der Küste der Normandie in dem riesigen Anwesen Cravenmoore umgeben von seinen mechanischen Figuren und Apparaten lebt. Irene, deren Mutter nach dem Tod des Vaters Anstellung bei Jann gefunden hat, ergründet zusammen mit ihrem Freund Ismael die dunklen und gefährlichen Geheimnisse, die sich um Jann ranken. Die beiden Jugendlichen geraten dabei in höchste Gefahr, denn ein tödlicher Schatten aus Lazarus’ Vergangenheit hat sich erhoben, um den alten Mann zu zwingen, einzuhalten, was er vor langer Zeit versprochen hatte.
Zafon bedient sich in seinem Roman bekannter romantischer Motive wie dem des Doppelgängers und des Maschinenmenschen (E.T.A. Hoffman lässt grüßen!); und ebenso fühlt man sich ein wenig an die Teufelspakte bei Goethes "Faust" und Wildes "Dorian Gray" erinnert. Man mag dieses doch enorme Aufgebot an bekannten literarischen Bezügen vielleicht als störend und wenig innovativ empfinden, mir persönlich hat aber die Art, wie Zafon mit Hilfe dieser typisch romantischer Requisiten einen höchst spannenden und unterhaltsamen Jugendroman entwirft, sehr gut gefallen.
Abschließend sei noch gesagt, dass "Der dunkle Wächter" ein durchaus düsteres und stellenweise recht gruseliges Buch ist, das man besser den älteren und weniger zart besaiteten Jugendlichen empfiehlt.

„Grusel - Romantik inklusive!“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Der schaurig-gruslige Jugendroman von Carlos Ruiz Zafon liest sich schnell und leicht. Gefesselt ist der Leser von Anfang an, nicht nur vom Gruselfaktor, sondern auch von den menschlichen Schicksalen in dieser Geschichte. Gott sei Dank kommt auch die Liebe nicht zu kurz, was mich mit dem ganzen Schrecklichen in der Geschichte etwas Der schaurig-gruslige Jugendroman von Carlos Ruiz Zafon liest sich schnell und leicht. Gefesselt ist der Leser von Anfang an, nicht nur vom Gruselfaktor, sondern auch von den menschlichen Schicksalen in dieser Geschichte. Gott sei Dank kommt auch die Liebe nicht zu kurz, was mich mit dem ganzen Schrecklichen in der Geschichte etwas versöhnt hat.
Sehr gut geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren!

„Carlos Ruiz Zafon“

Franz-Ludwig Martin, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

"Der dunkle Wächter" spielt an der Atlantikküste im Norden Frankreichs; sehr spannend aber auch sehr grausam; deshalb habe ich auch eine Bewertung von nur drei Sternen gemacht, da ich mir nicht sicher bin, dass er schon für alle Jugendliche ab 14 Jahre geeignet ist. "Der dunkle Wächter" spielt an der Atlantikküste im Norden Frankreichs; sehr spannend aber auch sehr grausam; deshalb habe ich auch eine Bewertung von nur drei Sternen gemacht, da ich mir nicht sicher bin, dass er schon für alle Jugendliche ab 14 Jahre geeignet ist.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42106402
    Haus der Geister
    von John Boyne
    (5)
    Buch
    9,99
  • 16351688
    Die Frau in Weiß
    von Wilkie Collins
    (4)
    Buch
    10,00
  • 44253435
    Seefeuer
    von Elisabeth Herrmann
    (1)
    Buch
    9,99
  • 2830648
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (6)
    Buch
    9,90
  • 37477223
    Sturmküste
    von Santa Montefiore
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40401298
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch
    9,99
  • 42436243
    Willkommen im Haus der Toten / Gänsehaut Bd. 1
    von Edited By R. L. Stine
    (2)
    Buch
    5,99
  • 34461189
    Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.7
    von Camilla Läckberg
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45244432
    Das Geheimnis der Schwimmerin
    von Erika Swyler
    (3)
    Buch
    19,99
  • 39262429
    Der Mitternachtspalast / Nebel-Trilogie Bd. 2
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ich bin begeistert!!!
von Sandra Byrohl aus Bielefeld (Bahnhofstr. 1) am 30.11.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der spanische Autor Carlos Ruiz Zafon wurde vor allem durch seinen Weltbestseller „Der Schatten des Windes“ bekannt. Jetzt ist bei Fischer das erste von vier älteren Jugendbüchern übersetzt worden. Nach dem Tod des geliebten Vaters, beginnt eine schwere Zeit für Irene, ihren Bruder Dorian und ihre Mutter Simone. Erst... Der spanische Autor Carlos Ruiz Zafon wurde vor allem durch seinen Weltbestseller „Der Schatten des Windes“ bekannt. Jetzt ist bei Fischer das erste von vier älteren Jugendbüchern übersetzt worden. Nach dem Tod des geliebten Vaters, beginnt eine schwere Zeit für Irene, ihren Bruder Dorian und ihre Mutter Simone. Erst als Simone eine Anstellung als Haushälterin bei dem zurückgezogen lebenden Spielzeugherstellers Lazarus Jann bekommt, scheint sich alles zum Besseren zu wenden. Die kleine Familie lebt sich trotz der fast lebendig wirkenden Spielzeuge und dank der jungen Köchin Hannah in dem riesigen Anwesen Cravenmoore schnell ein. Besonders Irene, die in Hannah eine neue Freundin und in deren Cousin Ismael ihre erste Liebe findet, ist rundherum glücklich. Doch dann häufen sich die merkwürdigen und beängstigenden Begebenheiten, bis schliesslich Hannah tot aufgefunden wird. Todesursache ist ein Herzstillstand, irgendetwas muss sie in Todesangst versetzt haben. Was hat Hannah gesehen?? Die Antwort liegt irgendwo in der Geschichte von Cravenmoore und Lazarus Jann… Ich habe das Buch an einem Nachmittag gelesen und bin immer noch gefesselt von dem spannenden Plot und den unglaublichen Charakteren. Grandios erzählt, etwas mystisch und definitiv nicht nur was für Jugendliche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
für Grusel-Fans!
von Prisca Tappe aus Essen (Limbecker Platz) am 05.11.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt von der wundervollen Sprache und dem Erzähltalent von Carlos Ruiz Zafón. Dazu die gruselige Stimmung in diesem kleinen Dorf an der Küste der Normandie, in dem etwas Böses umgeht. Man kann sich die steilen Klippen, den rauen Wind und die geheimnissvollen... Schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt von der wundervollen Sprache und dem Erzähltalent von Carlos Ruiz Zafón. Dazu die gruselige Stimmung in diesem kleinen Dorf an der Küste der Normandie, in dem etwas Böses umgeht. Man kann sich die steilen Klippen, den rauen Wind und die geheimnissvollen Lichter auf dem Meer wunderbar vorstellen. Das Anwesen "Cravenmoore" entpuppt sich als Ort des Grauens... Gruseliger und mysteriöser Fantasy-Roman, der für Gänsehaut sorgen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Was für ein Buch!
von Susanne Pichler aus Linz Lentia am 02.11.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Liest man ein neues Buch von einem Autor, der bisher einfach unglaubliche Bücher geschrieben hat, ist man immer etwas unruhig und angespannt, ob er seinem Niveau treu geblieben ist. Genauso ging es mir mit dem neuen Buch von Carlos Ruiz Zafon. Und ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Mit "Der... Liest man ein neues Buch von einem Autor, der bisher einfach unglaubliche Bücher geschrieben hat, ist man immer etwas unruhig und angespannt, ob er seinem Niveau treu geblieben ist. Genauso ging es mir mit dem neuen Buch von Carlos Ruiz Zafon. Und ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Mit "Der dunkle Wächter" legt er erneut ein fesselndes Buch vor, düster, phantastisch, der Leser wird wie in einem Sog in die Handlung gezogen. Es finden sich hier auch der Engel, der Pakt mit dem Bösen und der mysteriöse Fremde. Würde man dieses Buch lesen, ohne zu wissen wer der Autor ist, wäre es dennoch nach kürzester Zeit klar von wem es ist. Spätestens aber, wenn Andreas Corelli die Bühne betritt. Denn Corelli ist sicherlich eine der charismatischsten Romanfiguren der letzten Jahre. Leider ist sein Auftritt hier nur kurz. Im Mittelpunkt dieses Buches steht Lazarus Jann, ein geheimnisumwitterter Spielzeugfabrikant, der sich ein phantastisches Reich errichtet hat und ein grausames Geheimnis hütet. Seine Geschichte ist so unendlich traurig. Und er ist durch und durch ein Geschöpf von Carlos Ruiz Zafon. Nach der Lektüre des Buches freut man sich, dass schon im Februar der zweite Teil der Trilogie erscheinen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ohne Schatten ist man ganz allein
von Sylvie Müller aus Nagold am 26.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Licht und Schatten sind sich so nah! Eben beschreibt Zafon noch das idyllische Dorf an der Atlantikküste der Normandie, welches man sich in Gedanken in Pastellfarben ausmalt und im nächsten Moment wird alles von einem Grauschleier aus Furcht überzogen. Eigentlich sollte man meinen, es gäbe für Kinder nichts schöneres als... Licht und Schatten sind sich so nah! Eben beschreibt Zafon noch das idyllische Dorf an der Atlantikküste der Normandie, welches man sich in Gedanken in Pastellfarben ausmalt und im nächsten Moment wird alles von einem Grauschleier aus Furcht überzogen. Eigentlich sollte man meinen, es gäbe für Kinder nichts schöneres als ein Haus voller Spielzeug, doch das Spielzeug, das Lazarus Jann produziert bereitet einem Unbehagen. Kein Wunder: Es ist das Werkzeug des Bösen! Dieses Buch jagt Ihnen keine Schauer über den Rücken... es lässt sie ganz langsam kriechen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hüte Dich vor Deinen Schatten!!!
von magicienne aus Regensburg am 18.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der neue Zafon Roman ist ein Jugendbuch?!? Skepsis macht sich breit. Doch: „Man kann alles. Die Frage ist, ob man sich traut.“ Der Autor hat sich getraut und hat gezeigt, dass er Leser jeden Alters brillant fesseln kann. Zafon liefert gute Unterhaltung für unerschrockene Leserinnen und Leser ab 14... Der neue Zafon Roman ist ein Jugendbuch?!? Skepsis macht sich breit. Doch: „Man kann alles. Die Frage ist, ob man sich traut.“ Der Autor hat sich getraut und hat gezeigt, dass er Leser jeden Alters brillant fesseln kann. Zafon liefert gute Unterhaltung für unerschrockene Leserinnen und Leser ab 14 und jeden Erwachsenen, der gerne moderne, sprachlich tolle Schauerromane in der Tradition von Poe liest. Schon nach den ersten Seiten ist man mittendrin im Geschehen um Simone mit ihren Kindern Dorian und Irene, dem Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann und den Bewohnern von Baie Bleue in Frankreich 1936. Die Familie Sauvelle zieht nach dem Tod des Vaters in den kleinen Ort in der Normandie, um dort neu beginnen zu können, fernab von allen Schuldensorgen. Der Erfinder Lazarus Jann nimmt sich ihrer an und sichert ihnen Arbeit und Unterkunft zu. Doch welches Geheimnis verbirgt sich wirklich hinter seiner dunklen Geschichte? Was hat es mit all diesen eigentümlichen Automaten auf sich, die seine Villa Cravenmoore bevölkern? Warum ist ein Großteil der Zimmer des Anwesens für die Sauvelles tabu? Und was hat es mit seiner bildhübschen, kranken Ehefrau Alexandra auf sich, die nie jemand zu Gesicht bekommt? Unweigerlich fragt man sich selbst: Wie weit ist man selber bereit für die Liebe zu gehen? Welche Opfer würde man selbst bringen? Wie gut kennt man seine eigenen Ängste? Und wo haben sie ihren Ursprung? Zafon gelingt es wunderbar, die Atmosphäre in dem kleinen Küstenort und den Zeitgeist der 1930er Jahre mit Filmstars wie Greta Garbo einzufangen. Seine Sprachmagie verbindet gruslig düstere Spannung mit amüsanter Heiterkeit ohne dass eines von beiden an Authentizität verliert. Was für ein Vergnügen ist es, der jungen Liebe zwischen Irene und dem Fischer Ismael nachzuspüren, die Ängste und Emotionen von Dorian nachzuempfinden, die Trauer Simones zu teilen und sich an der abenteuerlichen Jagd auf tötende Halbwesen zu beteiligten. Während die eigentliche Geschichte nur einen einzigen Sommer lang spielt, hat man am Ende des Buches 10 Jahre zurückgelegt, durch Briefe, die die ganze Geschichte einrahmen und neugierig auf die Fortsetzung machen. Und bis dahin gilt: in einer Welt voller Licht und Schatten muss jeder Einzelne von uns seinen eigenen Weg finden...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
xxx
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vor dem 2. Weltkrieg: Nach dem Tod des Vaters findet Irenes Familie an der französischen Küste ein neues Zuhause und ihre Mutter Anstellung beim Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann. Doch dessen unheimliches Anwesen Cravenmoore, von hunderten mechanischen Figuren belebt, ist ein düsterer Ort, der ein grausames Geheimnis birgt. Was geschah damals... Vor dem 2. Weltkrieg: Nach dem Tod des Vaters findet Irenes Familie an der französischen Küste ein neues Zuhause und ihre Mutter Anstellung beim Spielzeugfabrikanten Lazarus Jann. Doch dessen unheimliches Anwesen Cravenmoore, von hunderten mechanischen Figuren belebt, ist ein düsterer Ort, der ein grausames Geheimnis birgt. Was geschah damals mit Lazarus’ schwerkranker Frau , die im abgelegensten Teil Cravenmoores ihr Dasein fristet? Bald finden sich Irene und ihr Freund Ismael von dunklen Schatten und düsteren Mächten verfolgt und finden keine Ruhe mehr! Spannend und düster!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Jeder muss mit seinem Schatten leben ...
von Sandra M. Taibon aus Neuhofen an der Krems am 20.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein altes Schloss mit schaurigen Gesimsen, ein dunkler Wald, eine Steilküste am Atlantik, ein einsamer Leuchtturm und eine Familie, deren Schicksal sie im Jahr 1937 dorthin verschlägt. Der Schlossherr ist ein Spielzeugfabrikant, der zurückgezogen lebt und Madame Sauvelle eine Anstellung als Haushälterin bietet. Doch bald schon offenbart das düstere... Ein altes Schloss mit schaurigen Gesimsen, ein dunkler Wald, eine Steilküste am Atlantik, ein einsamer Leuchtturm und eine Familie, deren Schicksal sie im Jahr 1937 dorthin verschlägt. Der Schlossherr ist ein Spielzeugfabrikant, der zurückgezogen lebt und Madame Sauvelle eine Anstellung als Haushälterin bietet. Doch bald schon offenbart das düstere Schloss sein wahres Geheimnis: jeder von uns hat einen Schatten, der ihn tagtäglich begleitet, doch manchmal ist dieser Schatten durch und durch böse ... Carlos Ruiz Zafons Jugendbuch wurde eindeutig VOR seinen Bestsellern "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel der Engel" geschrieben, aber schon damals zeigte sich sein Talent düstere, nebelverhangene und schwermütige Geschichten in Szene zu setzen. Die Schreibweise hat sich zwar mit den Jahren verbessert, trotzdem lässt sich das Talent des Autors unschwer erkennen. Die Geschichte selbst ist spannend, schaurig schön mit Hang zur Gänsehaut. Nur der Titel des Buches "Der dunkle Wächter" - nun den hätte ich wohl nicht gewählt. Wie wird das so schön im Buch beschrieben: >>Der Schatten ist dein ,Doppelgänger' ...<< Das Buch wird jenen gefallen, die Zafon mögen und sich nicht davon abhalten lassen, dass dieses Werk eigentlich als Jugendbuch gehandelt wird und es wird jenen gefallen, die Schauergeschichten mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
von Sarah F. aus Essen am 05.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Sommer im Jahre 1937: Die verwitwete Simone Sauvelle zieht mit ihren Kindern Dorian und Irene auf den Landsitz Cravenmoore. Der dort ansässige Spielzeugfabrikant Lazarus hat Simone als Haushälterin eingestellt. Als Dorian sich eingelebt hat und Irene sich ihrer erster Liebe Ismael hingibt erschüttert ein furchtbarer... Ein Sommer im Jahre 1937: Die verwitwete Simone Sauvelle zieht mit ihren Kindern Dorian und Irene auf den Landsitz Cravenmoore. Der dort ansässige Spielzeugfabrikant Lazarus hat Simone als Haushälterin eingestellt. Als Dorian sich eingelebt hat und Irene sich ihrer erster Liebe Ismael hingibt erschüttert ein furchtbarer Tod diesen wunderbaren Sommer. Und Lazarus Jann, dessen labyrinthartige Villa von sonderbaren Spielzeugen und Automaten voll gestopft ist, umgibt ein düsteres Geheimnis das die treibende Kraft zu sein scheint. Als dieser dann auch noch sein Herz an Simone verschenkt wird es gefährlich für die Familie Sauvelle. Denn das Böse duldet keine Liebe…. Carlos Ruiz Zafón hat in seinem Jugendbuch „Der dunkle Wächter“ mit düsteren Beschreibungen eine gruselige Atmosphäre mit Gänsehautfaktor erschaffen. Doch obwohl mich zwischenzeitlich das Grauen selbst gepackt hat und ich nicht im Dunkeln hätte lesen wollen, trotz dessen fehlt mir das gewisse Etwas in diesem Buch. Etwas unbestimmtes, das ich gar nicht genau definieren kann. Dabei war die Geschichte in sich stimmig, der Schreibstil einfach, jedoch Unheil verkündend und die Charaktere der Zeit angepasst. Die Geschichte erzählt aber nicht nur grauenhaftes sondern birgt auch gleich mehrere ganz große Lieben. Das Buch erzählt außerdem, zwischen den Zeilen, von grenzenloser Hingabe, Fehlentscheidungen, Mut, Tragik und Zusammenhalt. Besonders schön finde ich den Briefwechsel am Anfang und Ende des Buches, zwischen Irene und Ismael. So erfährt man gleich wie die Protagonisten die Geschehnisse verarbeitet haben und was aus Ihnen geworden ist. Und Platz für ein wenig eigene Fantasie, wie es wohl mit den zwei Liebenden weiter gehen wird, bleibt auch noch. Diese Gruselgeschichte ist meiner Meinung nach für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Jüngere Kinder würden die Geschehnisse wohl noch nicht besonders gut verarbeiten können. „Der dunkle Wächter“ ist für mich auch ein abgeschlossener Roman und benötigt keine Fortsetzung. Wie heißt es doch so schön: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“ Daher werde ich mich auch mit diesem ersten Teil der Trilogie zufrieden geben und nicht dem nächsten Band entgegenfiebern. Für düstere Halloweenabende ist Carlos Ruiz Zafóns Buch dennoch genau das Richtige.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der dunkle Wächter
von UK aus Thalwil am 29.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Carlos Ruiz Zaf'on schreibt dermassen spannende Romane, dass ich schon nach seinem ersten gelesenen Buch totaler Fan geworden bin, er fesselt total, und spannt einen an, in seine Phantasien vollständig einzusteigen und aufzugehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow!
von Marija Milicevic aus Innsbruck am 13.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein weiteres Meisterwerk von dem spanischen Autor Carlos Ruiz Zafon. Irene, ihre Mutter Simone und ihr Bruder Dorian ziehen von Paris nach Cravenmore, nachdem ihr Vater verstorben ist. Simone hat in Cravenmore eine Stelle bei dem Spielzeugfabrikanten Lazarus. Alles scheint perfekt, doch der Schein trügt. Schon bald bemerken Irene... Ein weiteres Meisterwerk von dem spanischen Autor Carlos Ruiz Zafon. Irene, ihre Mutter Simone und ihr Bruder Dorian ziehen von Paris nach Cravenmore, nachdem ihr Vater verstorben ist. Simone hat in Cravenmore eine Stelle bei dem Spielzeugfabrikanten Lazarus. Alles scheint perfekt, doch der Schein trügt. Schon bald bemerken Irene und ihr Bruder Dorian, dass einiges nicht so ist, wie es sein sollte. Nachdem die Kusine des Fischersjungen Ismael getötet wird, kommen auch Simone und ihre Kinder in große Gefahr. Wer das Buch "Marina" von Carlos Ruiz Zafon gelesen hat, weiß was für einen tollen Schreibstil er hat. Die Geschichte ist wundervoll schaurig und unglaublich fesselnd. Ab der ersten Seite wird man in den Bann gezogen und würde am liebsten die ganze Nacht durchlesen. Obwohl es ein Jugendbuch ist, ist es auch für Erwachsene zu empfehlen. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schauerlich fesselnd
von Lese-Juli aus Mainz am 08.04.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Schon der Klappentext dieses Buches hört sich spannend und schauerlich an und ich konnte es nicht lange ungelesen in meinem Bücherregal stehen lassen. Ein Mädchen, das mit seiner Familie an die französische Küste zieht, ein großes düsteres Anwesen, vollgestopft mit bizarrem Spielzeug, und ein dunkles Geheimnis, in das am... Schon der Klappentext dieses Buches hört sich spannend und schauerlich an und ich konnte es nicht lange ungelesen in meinem Bücherregal stehen lassen. Ein Mädchen, das mit seiner Familie an die französische Küste zieht, ein großes düsteres Anwesen, vollgestopft mit bizarrem Spielzeug, und ein dunkles Geheimnis, in das am Ende alle Personen des Romans hineingezogen werden. Ein typischer Zafon, sowohl von der Handlung als auch von der Schreibweise her, hat man einen schauerlichen Roman vor sich, der einen in seinen Bann zieht. Man möchte immer wissen, wie es weitergeht und was den Protagonisten widerfährt. Dabei entsteht eine gruselig-fesselnde Leseatmosphäre die allerdings für erwachsene Leser nicht zu gruselig daherkommt. Absolut empfehlenswert für Zafon-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Fesselnd
von Daniela Seek am 16.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieses Buch hat mich nicht nur durch seine Wundervolle Handlung,sondern auch durch die Wundervolle Schreibweise gefesselt..Für jeden der etwas Nervenkitzel mag genau das Richtige

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schatten in der Dunkelheit
von Unsichtbar am 12.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Brief an eine verlorene Jugendliebe weckt die Erinnerung an den Sommer 1937. In einem kleinen Küstenort in der Normandie findet die Familie Sauvelle ein neues Zuhause. Lazarus Jann, Simone Sauvelles neuer Arbeitgeber, ist ein freundlicher Mann, der einsam an der Seite seiner kranken Frau lebt. Er wird ihr... Ein Brief an eine verlorene Jugendliebe weckt die Erinnerung an den Sommer 1937. In einem kleinen Küstenort in der Normandie findet die Familie Sauvelle ein neues Zuhause. Lazarus Jann, Simone Sauvelles neuer Arbeitgeber, ist ein freundlicher Mann, der einsam an der Seite seiner kranken Frau lebt. Er wird ihr und ihren Kindern zu einem Freund. Simones Tochter Irene lernt den jungen Ismael kennen. Mit ihm verbringt sie eine schöne Zeit, die Sommermonate einer Jugendliebe. Doch dann wird der kleine Ort durch einen Mord erschüttert. Ein dunkler Schatten versetzt die Sauvelles und ihre Freunde in Angst und Schrecken. Die tödliche Bedrohung kommt immer näher. Welche dunklen Geheimnisse lauern in Cravenmoore? Gibt es ein Entkommen? Mir hat dieser Jugendroman aus der Feder Carlos Ruiz Zafón außerordentlich gut gefallen. Eine perfekte Mischung aus Harmonie, Spannung und Grusel. Allerdings muss ich anmerken, dass mir der Klappentext einen etwas anderen Eindruck ermittelt hat. Dort klang die Geschichte deutlich mehr nach einfachem Gruselroman. Dass ich in diesem Buch eine Geschichte über die Zarten Bande der Liebe, Freundschaft und Treue vorfand, die in einer phantastisch anmutenden Gruselkulisse endet, gefiel mir deutlich besser, als die Erwartungen an das Buch, die durch Leseprobe entstanden sind. Sprachlich ist Zafón (und der Übersetzerin Lisa Grüneisen) ein Meisterwerk gelungen, die Komposition der Worte ermöglicht ein zügiges Lesen ohne Verständnisprobleme durch zu lange, verschachtelte Sätze. Es hat richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Vormittags ist es angekommen, abends war es durch. Ein schöner Schmöker für Jugendliche und Zafón-Fans, die sich lange Herbstabende mit einer vielseitigen Geschichte gestalten möchten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut lesensert
von einer Kundin/einem Kunden aus Chur am 12.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wie die anderen Bücher von Zafon kann man, hat man einmal angefangen zu lesen, nicht mehr auhören damit. Viele Geschichten in den Geschichten, die dann doch irgendwie zusammenhängen. Unglaublich spannend und mitreissend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch bei dem man in eine Lesesucht gerät
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 26.12.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieser Schauer und zugleich Fantasyroman ist einfach nur super. Man wird in einen Bann gezogen und wird regelrecht süchtig! Ich hatte das Buch nach 3 Tagen fertig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So richtig zum gruseln
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 02.11.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Carlos Ruiz Zafon hat mit „Der dunkle Wächter“ einen super spannenden Gruselroman geschrieben. Normandie Frankreich 1937: Nachdem Armand Sauvelle starb reisen seine Frau Simone, seine Tochter Irene und sein Sohn Dorian in die Normandie um neu anzufangen. Lazarus Jann bietet Simone eine Anstellung in seinem Haus an. Lazarus ist... Carlos Ruiz Zafon hat mit „Der dunkle Wächter“ einen super spannenden Gruselroman geschrieben. Normandie Frankreich 1937: Nachdem Armand Sauvelle starb reisen seine Frau Simone, seine Tochter Irene und sein Sohn Dorian in die Normandie um neu anzufangen. Lazarus Jann bietet Simone eine Anstellung in seinem Haus an. Lazarus ist Spielzeugfabrikant und hat in seinem Haus Unmengen an Automaten mit den unterschiedlichsten Funktionen. Seine Frau ist seit ihrem 26. Lebensjahr pflegebedürftig. Irene freundet sich mit der Haushaltshilfe Hannah an und lernt so dessen Cousin Ismael kennen und lieben. Als Hannah auf unerklärliche Weise verschwindet nimmt die Geschichte eine äußerst Spannende wende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intensiver Gruselfaktor
von Gabi Küsgen aus Köln, Rhein-Center am 19.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

1937 , Normandie, die Mutter der beiden Geschwister Irene und Dorian hat eine Anstellung gefunden bei dem Spielzeug-Fabrikanten Lazarus Jann. Was für die drei ein Neuanfang nach dem Tod des Vaters werden soll, entwickelt sich zum Horror-Trip, denn Lazarus hat mehr als ein düsteres Geheimnis.. Das Buch ist eine... 1937 , Normandie, die Mutter der beiden Geschwister Irene und Dorian hat eine Anstellung gefunden bei dem Spielzeug-Fabrikanten Lazarus Jann. Was für die drei ein Neuanfang nach dem Tod des Vaters werden soll, entwickelt sich zum Horror-Trip, denn Lazarus hat mehr als ein düsteres Geheimnis.. Das Buch ist eine fesselnde Mischung aus Thriller und Fantasy, Mephisto scheint ebenfalls eine Rolle zu spielen und ich kann mir vorstellen, daß eine Verfilmung sehr erfolgreich würde.Empfehlenswert ab 14 und für Erwachsene.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Jugendroman
von Julia Klode am 01.10.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Frankreich 1937: Irene zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter Simone und ihrem Bruder Dorian in ein kleines Dorf, wo Simone Arbeit bei dem Spielzeugfabrikant Lazarus Jann gefunden hat. Das Anwesen des Fabrikanten wirft viele Fragen auf: Was hat es mit den vielen unheimlichen Spielzeugen und Maschinen... Frankreich 1937: Irene zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter Simone und ihrem Bruder Dorian in ein kleines Dorf, wo Simone Arbeit bei dem Spielzeugfabrikant Lazarus Jann gefunden hat. Das Anwesen des Fabrikanten wirft viele Fragen auf: Was hat es mit den vielen unheimlichen Spielzeugen und Maschinen auf sich, die in jedem Zimmer herumstehen? Was ist mit Lazarus´ Frau, die angeblich todkrank in einem Zimmer liegt? Welches Geheimnis birgt Lazarus? Und was ist mit Hannah, dem Hausmädchen des Spielzeugherstellers geschehen? Ein dunkler Schatten zieht sich im wahrsten Sinne des Wortes durch die Geschichte. „Der dunkle Wächter“ ein ist ein Jugendroman, der auch für Erwachsene geeignet ist. Nach „Der Schatten des Windes“ und „Spiel des Engels“ ist der „Dunkle Wächter“ ein weiterer toller Roman von Carlos Ruiz Zafon, dieses Mal mit Fantasy- Einflüssen. Ein Roman, in den man leicht reinkommt und der einen fesselt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
zum Gruseln
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Spannend und gut zu lesen, ist diese Fantasy-Gruselgeschichte. Die man einfach nicht mehr aus der Hand legt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schrecken in der Spielzeugfabrik
von Jenny Vogler am 08.09.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eine sehr subtile, schaurig schöne Mystery-Geschichte an der zerklüfteten französischen Atlantikküste erzählt in bildlich eindrucksvoller Sprache. Die fünfzehnjährige Irene und ihre Familie beginnen nach dem Tod des Familienoberhauptes einen neuen Lebensabschnitt auf einem riesigen, schlossartigen Anwesen einer ehemaligen Spielzeugfabrik und sehen sich schon bald mit einer lebensbedrohlichen Erscheinung konfrontiert.... Eine sehr subtile, schaurig schöne Mystery-Geschichte an der zerklüfteten französischen Atlantikküste erzählt in bildlich eindrucksvoller Sprache. Die fünfzehnjährige Irene und ihre Familie beginnen nach dem Tod des Familienoberhauptes einen neuen Lebensabschnitt auf einem riesigen, schlossartigen Anwesen einer ehemaligen Spielzeugfabrik und sehen sich schon bald mit einer lebensbedrohlichen Erscheinung konfrontiert. Ein düsterer Schatten ergreift Besitz von mechanischen Metallfiguren und trachtet den Neuankömmlingen nach dem Leben. Eine atemberaubende Verfolgungsjagd quer durchs Gelände beginnt, deren positiver Ausgang bis zum Ende auf der Kippe steht. Fazit: Eine fesselnde Mischung aus Fantasy-Roman und Gruselgeschichte, nichts für schwache Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der dunkle Wächter

Der dunkle Wächter

von Carlos Ruiz Zafón

(1)
Buch
9,99
+
=
Der Fürst des Nebels

Der Fürst des Nebels

von Carlos Ruiz Zafón

Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen