Thalia.de

Der gehetzte Uhrmacher / Lincoln Rhyme Bd.7

Roman

(4)
Beim kalten Vollmond: fünf vor Mord Kleine Standuhren, die gnadenlos die letzten Sekunden im Leben der Opfer herunterzählen ? sie sind das unverwechselbare Markenzeichen des ?Uhrmachers?. Lincoln Rhyme und Amelia Sachs jagen einen Serienkiller, der seine Morde mit der unfehlbaren Präzision eines Schweizer Uhrwerks begeht. Und sie erhalten dabei unschätzbare Hilfe von Kathryn Dance ? einer weltweit anerkannten Verhörspezialistin, die Verbrecher zuverlässiger entlarven kann als ein Lügendetektor. Doch der Uhrmacher ist den Ermittlern stets einen Schritt voraus und irgendwo im Verborgenen tickt ein Zeitzünder unerbittlich gegen Null ... "Teuflisch genial!" Seite 4 "Ein Thriller wie eine Karussellfahrt." Welt "Der siebte Fall von Kultermittler Rhyme und Sachs besticht erneut durch die geschickte Story, durch zahlreiche Wendungen, durch seine komplexen Figuren und die atemberaubende Spannung. Deaver hetzt den Leser durch seinen neuesten Roman. Er ist und bleibt ein ganz Großer dieses Genres." Bild am Sonntag
Portrait
Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt werden und in 150 Ländern erscheinen, haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans "Die Assistentin" unter dem Titel "Der Knochenjäger" (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert.
Thomas Haufschild, geboren 1967, arbeitet seit 1991 als Übersetzer und hat alle Romane von Eliot Pattison ins Deutsche übertragen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 511
Erscheinungsdatum 13.10.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37126-6
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 183/135/42 mm
Gewicht 395
Originaltitel The Cold Moon
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (94)
    Buch
    9,99
  • 4556197
    Das Gesicht des Drachen / Lincoln Rhyme Bd.4
    von Jeffery Deaver
    (7)
    Buch
    8,99
  • 39145477
    Täuscher
    von Andrea Maria Schenkel
    (1)
    Buch
    8,95
  • 18688636
    Der Täuscher / Lincoln Rhyme Bd.8
    von Jeffery Deaver
    (4)
    Buch
    9,95
  • 17448640
    Die Menschenleserin / Kathryn Dance Bd.1
    von Jeffery Deaver
    (12)
    Buch
    9,95
  • 11400690
    Der faule Henker / Lincoln Rhyme Bd.5
    von Jeffery Deaver
    (9)
    Buch
    9,99
  • 30505505
    Mission - Spiel auf Zeit / Gideon Crew Bd.1
    von Douglas Preston
    (5)
    Buch
    10,99
  • 42436445
    Escape / John Puller Bd.3
    von David Baldacci
    (3)
    Buch
    19,99
  • 42462673
    Niemals wirst du ihn vergessen / Detective Rafferty Bd.2
    von Nancy Bush
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30571714
    Opferlämmer / Lincoln Rhyme Bd.9
    von Jeffery Deaver
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45244183
    Wahllos / Kathryn Dance Bd.4
    von Jeffery Deaver
    Buch
    19,99
  • 37361060
    Fear - Grab des Schreckens / Pendergast Bd.12
    von Douglas Preston
    (2)
    Buch
    9,99
  • 14304002
    Sau tot
    von Susanne Mischke
    (1)
    Buch
    4,90
  • 15517887
    Lauf um mein Leben
    von Beat Glogger
    (1)
    Buch
    8,95
  • 39237965
    Broken / Keye Street Bd.2
    von Amanda Kyle Williams
    (1)
    Buch
    9,99
  • 6124527
    Der Meister
    von Tess Gerritsen
    (49)
    Buch
    9,99
  • 2814791
    Attic - Gefahr aus der Tiefe / Pendergast Bd.2
    von Douglas Preston
    (15)
    Buch
    10,99
  • 43755778
    Basar der bösen Träume
    von Stephen King
    (8)
    Buch
    22,99
  • 32017628
    Vergiss mein nicht / Grant County Bd.2
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Unglaublich wie genial diese Geschichte gestrickt ist! Unglaublich wie genial diese Geschichte gestrickt ist!

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein super spannender Thriller bei der auch eine neue Hauptfigur eingeführt wird. Mit viel Tempo und einigen Wendungen- rasant erzählt und gut zu lesen! Ein super spannender Thriller bei der auch eine neue Hauptfigur eingeführt wird. Mit viel Tempo und einigen Wendungen- rasant erzählt und gut zu lesen!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Prinzipiell spannender Fall mit den üblichen rasanten Wendungen des Autors.Das er auch Kathryn Dance einbaut,um seine 2. Serie zu promoten,nun ja..Die ersten Teile waren besser. Prinzipiell spannender Fall mit den üblichen rasanten Wendungen des Autors.Das er auch Kathryn Dance einbaut,um seine 2. Serie zu promoten,nun ja..Die ersten Teile waren besser.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20940786
    Dein Wille geschehe / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.4
    von Michael Robotham
    (42)
    Buch
    9,99
  • 30554860
    Schuld
    von Patricia Cornwell
    eBook
    9,99
  • 40974353
    Das Grab im Wald
    von Harlan Coben
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30505505
    Mission - Spiel auf Zeit / Gideon Crew Bd.1
    von Douglas Preston
    (5)
    Buch
    10,99
  • 2814791
    Attic - Gefahr aus der Tiefe / Pendergast Bd.2
    von Douglas Preston
    (15)
    Buch
    10,99
  • 44153555
    Der Killer / Will Robie Bd.1
    von David Baldacci
    (9)
    Buch
    10,99
  • 35146549
    Underground / Jack Reacher Bd.13
    von Lee Child
    (2)
    Buch
    9,99
  • 31687519
    Spur ins Dunkel
    von Steve Mosby
    eBook
    8,99
  • 40007515
    Monströs
    von Chris Karlden
    (6)
    eBook
    4,99
  • 40891143
    Der Kreis des Todes
    von Steve Mosby
    (3)
    Buch
    14,99
  • 15531968
    Der 50 / 50-Killer
    von Steve Mosby
    (8)
    Buch
    8,95
  • 39180918
    Blinder Feind
    von Jeffery Deaver
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
2
0
0

Ein Wettlauf gegen die Zeit
von Bellexr aus Mainz am 15.04.2010

Zwei grausame Morde erschüttern New York. An beiden Tatorten, die augenscheinlich nichts miteinander zu tun haben, findet sich jedes Mal eine kleine, tickende Standuhr. Ansonsten hinterlässt der Mörder, der sich selbst "Der Uhrmacher" nennt, keine Spuren. Lincoln Rhyme und Amelia Sachs nehmen die Ermittlungen auf und erhalten unerwartete Hilfe... Zwei grausame Morde erschüttern New York. An beiden Tatorten, die augenscheinlich nichts miteinander zu tun haben, findet sich jedes Mal eine kleine, tickende Standuhr. Ansonsten hinterlässt der Mörder, der sich selbst "Der Uhrmacher" nennt, keine Spuren. Lincoln Rhyme und Amelia Sachs nehmen die Ermittlungen auf und erhalten unerwartete Hilfe von Kathryn Dance, eine Spezialistin für Körpersprache. Scheinbar schnell können sie die Spur des Uhrmachers aufnehmen, doch bald müssen sie feststellen, dass dieser ihnen immer einen Schritt voraus ist. In ihrem 7. Fall haben es das Ermittlerduo Rhyme/Sachs wieder mit einem äußerst intelligenten und wandlungsfähigen Gegner zu tun. Jeffrey Deaver steigt sofort in die Geschichte ein und beginnt die Story mit seinem Mörder, dem Uhrmacher, und seinem Komplizen. So wechseln sich die Erzählstränge ab und diese sind präzise gelegt, sodass sich die Spannung immer auf einem extrem hohen Level befindet. Was diese noch erhöht: Während der Ermittlungen müssen Rhyme und Sachs feststellen, dass der Uhrmacher 10 dieser kleinen Standuhren erworben hat. So ist klar, dass er bei weiten sein Morden noch nicht beenden wird. Rhyme und Sachs ermitteln gegen die Uhr und die Zeit drängt. Atmosphärisch sehr dicht erzählt der Autor seinen Thriller. Die vielen und unvorhersehbaren Wendungen überraschen ein ums andere Mal und man stellt während des Lesens immer mehr fest, dass das Ermittlerduo hier einen ebenbürtigen Gegner gefunden hat. Neben den bereits bekannten Charaktere aus vorherigen Bänden, die gewohnt lebendig beschrieben sind, ist dieses Mal auch eine neue Figur mit eingebaut. Hierbei handelt es sich um die Kinesik-Expertin Kathryn Dance. Von ihr erhalten Lincoln Rhyme und Amelia Sachs wertvolle Hinweise in Bezug auf die Identität des Mörders. Auch wenn Rhyme der Expertin für Körpersprache anfangs äußerst skeptisch und gewohnt zynisch gegenübersteht, lernt er sie und besonders ihre Fähigkeiten im Laufe des Thrillers doch zu schätzen. Fazit: Wieder einmal ist Jeffrey Deaver ein überaus intelligenter, sehr facettenreicher und äußerst spannender Thriller gelungen, der einem mindestens eine schlaflose Nacht beschert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Selten einen spannenderen Krimi gelesen
von Britta Rinke aus Neuwied am 12.11.2009

Ein Serienkiller zieht durch New York und hinterlässt an den Tatorten seltsame Uhren. Das klingt nach einem spannenden Fall für Amelia Sachs und Lincoln Rhyme und das ist dieses Buch auch, ein spannender Krimi, bei dem man als Leser mehrmals an den Punkt kommt zu denken Alles wäre geklärt... Ein Serienkiller zieht durch New York und hinterlässt an den Tatorten seltsame Uhren. Das klingt nach einem spannenden Fall für Amelia Sachs und Lincoln Rhyme und das ist dieses Buch auch, ein spannender Krimi, bei dem man als Leser mehrmals an den Punkt kommt zu denken Alles wäre geklärt und dann nimmt die Handlung eine 180° Wendung und sowohl die Ermittler als auch die Leser müssen noch einmal komplett umdenken. Einer der spannendsten und raffiniertesten Krimis die ich in der letzten Zeit gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Bei Deaver nichts Neues
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 21.03.2012

Jeffery Deaver ist mit „Der gehetzte Uhrmacher“ das „gelungen“, was ihm bereits Autoren wie Patricia Cornwell „erfolgreich“ vorgemacht haben: Er hat seine eigene Reihe aber mal so richtig gegen die Wand gefahren und einst durchaus sympathische, interessante Charaktere zu stereotypen Wachsfiguren degradiert. Da ist allen voran Lincoln Rhyme zu... Jeffery Deaver ist mit „Der gehetzte Uhrmacher“ das „gelungen“, was ihm bereits Autoren wie Patricia Cornwell „erfolgreich“ vorgemacht haben: Er hat seine eigene Reihe aber mal so richtig gegen die Wand gefahren und einst durchaus sympathische, interessante Charaktere zu stereotypen Wachsfiguren degradiert. Da ist allen voran Lincoln Rhyme zu nennen, dessen überragender Intellekt zwar allenthalben immer noch gelobt wird, aber innerhalb der Ermittlungen eigentlich gar nicht mehr zu Anwendung kommt. Sein Zorn, der ehemals seinen Ursprung in seiner gesundheitlichen Lage hatte, ist zum Selbstzweck verkommen. Wo er früher mit dem Leben gehadert, sich Gedanken um Selbstmord gemacht hat, trainiert er nun wie besessenen seinen sportlichen Körper. Sollte Rhyme eines Tages Amelias Camaro eigenhändig durch New Yorks Straßen lenken, um das UN-Gebäude vor einer Atombombe zu bewahren – ich wäre nicht mehr überrascht. Sachs selbst poliert weiterhin kräftig am Image der Vorzeigepolizistin, welche die Waffe schneller zieht als ihr Schatten und aus einem Senfkorn am Boden eine bombensichere Anklage für die Staatsanwaltschaft schmieden kann. Das klingt etwas übertrieben? Möglich, aber so stellen sich Deavers Figuren in Band 7 der Reihe da. Ob es am schnellen Veröffentlichungspensum liegt oder an äußerst strengen Verlagsverträgen – Jeffery Deaver scheinen die Ideen ausgegangen zu sein. Eine Tatsache, die er wohl selbst bemerkt hat, denn so ließe sich die Einführung von Kathryn Dance erklären, welche dem nun altbekannten Ermittlerteam frisches Blut verleihen und gleichzeitig noch Werbung für ihre eigene Serie (beginnend mit „Die Menschenleserin“) machen soll. Sternzeichen Fuchs. Blöd nur, dass dieser Versuch äußerst durchsichtig ist und auch Dance in ihrer Perfektion sogleich den Profilerolymp erklettert. Egal wie genial und großartig die Mörder auch immer sind – die Guten sind stets besser. Und da man das vorher bereits weiß, kommt der Plot trotz der tausend eingebauten Wendungen einfach nicht aus dem Quark. Deavers Versuch den Leser in jedem Kapitel fünfmal aufs Glatteis zu führen, wird zum Bumerang. Hier eine Kurve, da eine Überraschung und noch eine Drehung. Man wird das Gefühl nicht los, als beobachte man einen Jahrmarktbesucher, der in panischer Eile seine Bälle auf Dosen wirft, ohne jedoch davon nur eine einzige zu treffen. Deaver will und will und will – die blöde Spannung springt aber einfach nicht auf den Leser über. Wie auch, sind doch die Ermittler ihren Verfolgern stets fünf Schritte voraus, was die vorherigen Irreführungen dann nicht nur nutzlos, sondern letztlich auch arg nervtötend macht. Und selbst wenn der Mörder schließlich dabei ist seinen Plan endgültig in die Tat umzusetzen, kann man sich sicher sein, dass die vorher im Dunkel tappenden Verfolger bereits anhand irgend eines Details Wind von der Sache bekommen und eine schöne Falle vorbereitet haben. Wie ihnen das gelungen ist, erfährt der Leser dann ein Kapitel später, wo haarklein noch selbst dem Blödesten erklärt wird, wie und warum Rhyme und Anhang da wieder drauf gekommen sind. Insgesamt ist „Der gehetzte Uhrmacher“ ein enttäuschendes Werk, dem jegliches Spannungsmoment fehlt und das von der Qualität der ersten Bände weiter entfernt ist denn je.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend aber zuviel des Guten
von einer Kundin/einem Kunden aus Zollikofen am 02.12.2011

Sehr spannende Story wie von diesem Ermittlerteam gewohnt. Leider neigt der Autor von Buch zu Buch mehr zu Füllern. Etwas kürzer wäre besser. Vorallem private Geschichten der Figuren welche mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun haben, sind mir eindeutig zuviele vorhanden. Auch wirkt die Geschichte zwischenzeitlich zu konstruiert... Sehr spannende Story wie von diesem Ermittlerteam gewohnt. Leider neigt der Autor von Buch zu Buch mehr zu Füllern. Etwas kürzer wäre besser. Vorallem private Geschichten der Figuren welche mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun haben, sind mir eindeutig zuviele vorhanden. Auch wirkt die Geschichte zwischenzeitlich zu konstruiert und dadurch sehr unrealistisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahrer Page-Turner!
von Dabis am 12.03.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein neuer Fall für das smarte Ermittlerduo Rhyme & Sachs. Amelia ist mit ihrem ersten Fall als leitende Ermittlungsbeamtin betraut worden. Sie möchte ihren ersten eigenen Fall natürlich nicht gern abgeben, um Lincoln und seinem Team voll und ganz für die neueste Suche nach einem Serientäter zur Verfügung zu... Ein neuer Fall für das smarte Ermittlerduo Rhyme & Sachs. Amelia ist mit ihrem ersten Fall als leitende Ermittlungsbeamtin betraut worden. Sie möchte ihren ersten eigenen Fall natürlich nicht gern abgeben, um Lincoln und seinem Team voll und ganz für die neueste Suche nach einem Serientäter zur Verfügung zu stehen: Ein Killer, der sich selbst der "Uhrmacher" nennt, macht New York unsicher. Er scheint seine Opfer zufällig auszuwählen und hinterlässt für die Polizei spöttische Anhaltspunkte. Der Uhrmacher ist tödlich brilliant und präzise wie seine Uhrwerke. Rhymes Fall, der sich schon eingangs als schwierig erwies, wird wegen einiger Fakten, die sich während Amelias Ermittlungen herausstellen, noch komplizierter. Einige Charaktere aus früheren Rhyme-Thrillern kommen wieder vor; zudem werden neue Charaktere vorgestellt, die für weitere Bücher dieser Serie von Interesse sein könnten. Obwohl einige unerwartete Wendungen weniger der Spannung keinen Abbruch getan hätten, war ich teilweise selbst überrascht, das ich "Der gehetzte Uhrmacher" während des Lesens gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Fazit: Trotz meiner Kritik ist "Der gehetzte Uhrmacher" ein absoluter Pageturner. Kaufen lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Prächtig unterhaltsames Thriller-Konstrukt, WUNDER-bar spannend vorgelesen!
von Apicula aus Apiculis am 30.09.2008
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Dietmar Wunder ist eine echte Überraschung in Sachen Hörbuch-Lesung. Eine markante, klare Stimme - wie geschaffen für diese Thriller-Lesung, die ich über die gesamten 7,5 Stunden genossen habe. Neben "Die Chemie des Todes" ( 6 CDs) und der DIOGENES PENDERGAST-Serie (D. Preston / L. Child) eine Empfehlung auf dem... Dietmar Wunder ist eine echte Überraschung in Sachen Hörbuch-Lesung. Eine markante, klare Stimme - wie geschaffen für diese Thriller-Lesung, die ich über die gesamten 7,5 Stunden genossen habe. Neben "Die Chemie des Todes" ( 6 CDs) und der DIOGENES PENDERGAST-Serie (D. Preston / L. Child) eine Empfehlung auf dem Sektor Thriller, die man eigentlich nicht kennen muss, die aber ganz ordentlich (überzogen ;-) ausgedacht sind und noch dazu mit sympathischen aber ebenso blitzgescheiten Ermittlern aufwarten. Aus der Lincoln Rhyme Serie war mir bisher nur der KNOCHENSAMMLER im Hollywood-Format, also als Film, bekannt. Das wird noch problematisch, dachte ich anfangs, weil die eigene Fantasie durch bereits vorhandene Bilder ausgebremst werden könnte. Nach nur einer Stunde gespanntem Mithören empfand ich das bei DER GEHETZTE UHRMACHER glücklicher Weise nicht so. Der Plot ist zu markant, als dass Langeweile aufkäme. Vom Täter (schon früh wird er von der Polizei als der "Uhrmacher" bezeichnet) bewusst hinterlassene Spuren - das ahnt doch jedes Kind! - haben doch mit Sicherheit eine tiefere Bedeutung!? Und warum - "So blöd kann doch keiner sein?", denkt man sich zuweilen. - teilt sich dieser "Uhrmacher" einen so dämlichen Gehilfen mit, der ihm offenbar zum Verhängnis werden kann?! Dann die unterhaltsamen und psychologisch-intelligenten Verhörtechniken von Kathryn Dance. Man meint Lincoln Rhyme und Amelia Sachs würden neben ihr verblassen, doch das ist nicht der Fall. Es kommt auch kaum nerviges Kompetenzgerangel auf. Die Ermittler denken sich feine Tricks und Finten aus, und schließlich entwickelt sich DER GEHETZTE UHRMACHER in eine Richtung die so eleganter Art ausgeheckt ist, dass man sich am Ende erstaunlich gut unterhalten, obwohl spektakulär an der Nase herum geführt, fühlt. So eine Scharade so WUNDER-prächtig vorgelesen, will ich gerne Leuten ans Herz legen, die sich auf langen Autostrecken gut unterhalten möchten. Tipp für Thrillerhörbuch-Fresser: Ähnlich spannend, und mit durchaus vergleichbaren "Ermittlern" sind die Thriller im Hörbuch-Format von Cody McFadyen: "Die Blutlinie" und "Der Todeskünstler "

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein fesselnder wie kurzweiliger Spitzenthriller.
von Silke Schröder aus Hannover am 20.03.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Auch im siebten Fall der Ermittler Lincoln Rhyme und Amelia Sachs gelingt dem Autor ein Thriller mit vielen überraschenden Wendungen und falschen Fährten. Immer wieder schlägt er einen Haken und befördert Nebenschauplätze unerwartet in den Mittelpunkt. Jeffrey Deaver, der uns schon mit dem Roman „Die Assistentin“ erfreute (verfilmt als... Auch im siebten Fall der Ermittler Lincoln Rhyme und Amelia Sachs gelingt dem Autor ein Thriller mit vielen überraschenden Wendungen und falschen Fährten. Immer wieder schlägt er einen Haken und befördert Nebenschauplätze unerwartet in den Mittelpunkt. Jeffrey Deaver, der uns schon mit dem Roman „Die Assistentin“ erfreute (verfilmt als „Der Knochenjäger“ mit Denzel Washington und Angelina Jolie), versteht sein Handwerk wirklich und beschert uns hier einen ebenso fesselnden wie kurzweiligen Spitzenthriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Tick Tack
von NiWa aus Euratsfeld am 09.10.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Ein gnadenloser Killer treibt in New York sein Unwesen, der seine Opfer während ihrer letzten Minuten Todeskampf noch mit dem Ticken einer Uhr quält. In ihrem 7. Fall sind Lincoln Rhyme und Amelia Sachs nach diesem Killer auf der Jagd, bei dem jede Minute zählt. Bemerkenswert ist die Vorgangsweise des Uhrmachers,... Ein gnadenloser Killer treibt in New York sein Unwesen, der seine Opfer während ihrer letzten Minuten Todeskampf noch mit dem Ticken einer Uhr quält. In ihrem 7. Fall sind Lincoln Rhyme und Amelia Sachs nach diesem Killer auf der Jagd, bei dem jede Minute zählt. Bemerkenswert ist die Vorgangsweise des Uhrmachers, wie sich der Killer selber nennt. Er hat sich perfide Tötungsarten überlegt, die dem Opfer einen minutenlangen grausigen Todeskampf bescheren und aus dem es kein Entrinnen gibt. Diese ausgeklügelte Vorgehensweise hat mich etwas an ?Saw? erinnert - eine Filmreihe, die nichts für zarte Gemüter ist. Um seinem Pseudonym gerecht zu werden lässt er seine Opfer - im wahrsten Sinne des Wortes - wissen, dass die Uhr tickt. Der Thriller ist präzise inszeniert. Lincoln Rhyme und Amelia Sachs kommen zum Zug und nehmen die Verfolgung auf. Diesmal holt sich Rhyme Unterstützung aus der Kinesik, und zwar eine FBI-Agentin, die auf Analyse von Körpersprache spezialisiert ist. Besonders interessant sind die wissenschaftlichen Fakten für mich. Neben der üblichen forensischen Beweissicherung und -analyse gibt Deaver der Kinesik Raum und stellt diese faszinierende Wissenschaft, die sich mit Mimik und Gestik beschäftigt, im Rahmen des Thrillers vor. Weniger gefallen hat mir, dass Amelie Sachs nebenher mit einem weiteren Fall beschäftigt ist, der unter anderem die Korruption des Polizeiapparats beinhaltet, ein Thema das mich nur mäßig interessiert. Außerdem wurde hier meiner Meinung nach bei der Inszenierung des Endes übertrieben. Denn als sich der Showdown zuspitzt und man dem Täter auf die Schliche kommt, dreht sich noch einmal alles gegen den Uhrzeigersinn, was zwar bestimmt gut gemeint war, mich aber nicht mehr fesseln konnte. Hier wäre es schön gewesen, es einfach gut sein zu lassen. Trotz der von mir genannten Einbußen, handelt es sich bei ?Der gehetzte Uhrmacher? um einen passablen Thriller aus der Lincoln-Rhyme-Reihe. Präzise wie ein Uhrwerk und etwas durchwachsen, schafft es Deaver trotzdem, informative Einblicke in die wissenschaftlichen Grundlagen der Verbrechensbekämpfung zu geben und mich damit als Leser zumindest großteils bei der Stange zu halten. Die Lincoln-Rhyme-Reihe: 1) Der Knochenjäger 2) Letzter Tanz 3) Der Insektensammler 4) Das Gesicht des Drachen 5) Der faule Henker 6) Das Teufelsspiel 7) Der gehetzte Uhrmacher 8) Der Täuscher 9) Opferlämmer 10) Todeszimmer 11) Der Giftzeichner

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naja
von Karen aus Hamburg am 02.03.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Amelia und Lincoln sind wieder einmal hinter einem Serientäter hinterher. Für mich nicht sooo spannend, wie die letzten Bücher, doch vom Inhalt her sehr gut gemacht. Für alle Fans ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
Gute Geschichte
von Katrin aus Aachen am 27.05.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Hat mir zwar gut gefallen, aber Deaver kann es besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 4

Wird oft zusammen gekauft

Der gehetzte Uhrmacher / Lincoln Rhyme Bd.7

Der gehetzte Uhrmacher / Lincoln Rhyme Bd.7

von Jeffery Deaver

(4)
Buch
9,99
+
=
Das Teufelsspiel / Lincoln Rhyme Bd.6

Das Teufelsspiel / Lincoln Rhyme Bd.6

von Jeffery Deaver

(3)
Buch
8,95
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen