Thalia.de

Der Geschmack von Glück

(1)
Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind.
Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?
Portrait

Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University. Sie hat bisher fünf Jugendbücher veröffentlicht, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31413-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 186/196/32 mm
Gewicht 345
Originaltitel This Is What Happy Looks Like
Verkaufsrang 96.945
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40402097
    Margos Spuren
    von John Green
    (4)
    Buch
    9,95
  • 21398161
    Charlottes Traum
    von Gabi Kreslehner
    (1)
    Buch
    6,90
  • 42529592
    Barfuß im Beziehungsdschungel
    von Chad Eastham
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42672461
    Der Schlüssel zum Tor / Lili-Brown-Trilogie Bd.1
    von Eva Seith
    Buch
    9,99
  • 42418673
    School`s out - Jetzt fängt das Leben an!
    von Karolin Kolbe
    (2)
    Buch
    12,99
  • 42435984
    Hinter dem Ende der Welt gleich links
    von Melissa Keil
    Buch
    9,99
  • 40402101
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (2)
    Buch
    7,95
  • 14651816
    Meine schöne Schwester
    von Brigitte Blobel
    (7)
    Buch
    5,99
  • 41080147
    Die Stunde des Fuchses / Die Clans der Seeker Bd.1
    von Arwen Elys Dayton
    (7)
    Buch
    16,99
  • 42462084
    Flieh in die Nacht, mein Herz / X-Thriller Bd.8
    von Manuela Martini
    Buch
    12,99
  • 35140666
    Der Geschmack von Glück
    von Jennifer E. Smith
    (13)
    Buch
    17,90
  • 42605165
    Lavendelsommer
    von Cora Berg
    Buch
    9,95
  • 42419980
    Meine beste Freundin, der Catwalk und ich / Conni 15 Bd.3
    von Dagmar Hoßfeld
    (3)
    Buch
    12,99
  • 17405073
    Fiese Ferien
    von Jochen Till
    (1)
    Buch
    5,99
  • 16357856
    Pretty Little Liars 04 - Unvergleichlich
    von Sara Shepard
    (2)
    Buch
    7,95
  • 33790597
    Nur ein kleiner Sommerflirt 01
    von Simone Elkeles
    (4)
    Buch
    8,99
  • 44162476
    Love to go
    von Anja Fröhlich
    Buch
    5,00
  • 39264081
    Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln
    von Kerstin Gier
    (2)
    Buch
    6,99
  • 37821763
    Sternengewitter
    von Kim Culbertson
    (4)
    Buch
    8,99
  • 33808303
    Punktlandung in Sachen Liebe
    von Jennifer E. Smith
    (5)
    Buch
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach wunderschön!“

Anke Heuer, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Eine sehr gut erzählte Geschichte mit Pfiff! Sommerleichte Lektüre mit Romantik, Spaß und liebenswerten Charakteren. Wie leckeres Himbeereis mit Vanille und Glitzerstreußel- lasst es Euch schmecken! Eine sehr gut erzählte Geschichte mit Pfiff! Sommerleichte Lektüre mit Romantik, Spaß und liebenswerten Charakteren. Wie leckeres Himbeereis mit Vanille und Glitzerstreußel- lasst es Euch schmecken!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine super romantische und lockere Sommergeschichte, die die perfekte Urlaubslektüre für den Strand ist. Absolut empfehlenswert, wenn man entspannen will Eine super romantische und lockere Sommergeschichte, die die perfekte Urlaubslektüre für den Strand ist. Absolut empfehlenswert, wenn man entspannen will

„herrliche Sommerlektüre“

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Einmal vertippt und schon landet die E-Mail von Graham bei Ellie am anderen Ende der USA.
Doch genau dieser Zufall führt dazu, dass die beiden sich kennen lernen und ungeniert über alles plaudern können. Bis zu dem Tag, als Graham plötzlich vor ihr steht und alles anders wird.
Denn Graham ist kein normaler Teenie, er ist ein Superstar
Einmal vertippt und schon landet die E-Mail von Graham bei Ellie am anderen Ende der USA.
Doch genau dieser Zufall führt dazu, dass die beiden sich kennen lernen und ungeniert über alles plaudern können. Bis zu dem Tag, als Graham plötzlich vor ihr steht und alles anders wird.
Denn Graham ist kein normaler Teenie, er ist ein Superstar und hat die Dreharbeiten seines neuen Films einfach so in Ellies Heimatstadt verlegen lassen, um sie endlich richtig kennen zu lernen.
Das Chaos ist vorprogrammiert, denn Ellie ist gar nicht davon begeistert, vor allem weil sie den ganzen Medienrummel nicht leiden kann.

Eine wundervolle Liebesgeschichte, mit viel Humor und aberwitzigen Situationen, leckerem Eis und einem wunderschönen Happy-End.
Ein absolutes Muss für den Sommer.

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Zwei Welten und zwei Leben, die unterschiedlicher kaum sein könnten! Toll erzählt! Zwei Welten und zwei Leben, die unterschiedlicher kaum sein könnten! Toll erzählt!

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Perfekte Sommerlektüre! Wenn der unerreichbare Traumtyp plötzlich zur realen Möglichkeit wird. Perfekte Sommerlektüre! Wenn der unerreichbare Traumtyp plötzlich zur realen Möglichkeit wird.

„Hat die Liebe eine Chance?“

Mareike Kollenbrandt

Ellie lebt in einem kleinen Küstenstädtchen. Ihr Leben besteht aus Schule, Freunden und ihrem Ferienjob in einer Eisdiele. Doch alles ändert sich schlagartig durch einen Tippfehler:
Eine E-mail, geschrieben von Graham Larkin, der zurzeit heisseste Teeniestar, landet in Ellies Postfach. Eine wunderbare Brieffreundschaft entsteht, in
Ellie lebt in einem kleinen Küstenstädtchen. Ihr Leben besteht aus Schule, Freunden und ihrem Ferienjob in einer Eisdiele. Doch alles ändert sich schlagartig durch einen Tippfehler:
Eine E-mail, geschrieben von Graham Larkin, der zurzeit heisseste Teeniestar, landet in Ellies Postfach. Eine wunderbare Brieffreundschaft entsteht, in der sich die beiden ihre allergeheimsten Sehnsüchte und Wünsche erzählen. Doch dann wird Grahams Filmproduktion in Ellies Stadt verlegt. Er sucht nach ihr und findet sie auch. Doch Ellie ist gar nicht begeistert von der Tatsache, daß Graham eine Person des öffentlichen Lebens ist, wo sie es doch grundsätzlich aus guten Grund vermeidet aufzufallen... Wird Graham ihr Geheimnis erfahren und hat ihre Liebe überhaupt eine Zukunft?

Eine wunderbare Teenieromanze, die sehr ans Herz geht.

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

"Gut gegen Nordwind"-Geschichte für Teenies: geheimnisvolle und romantische Lovestory in sommerlicher Umgebung. Absolute Wohlfühl-Lektüre! "Gut gegen Nordwind"-Geschichte für Teenies: geheimnisvolle und romantische Lovestory in sommerlicher Umgebung. Absolute Wohlfühl-Lektüre!

„Sommerlich leicht zu lesen“

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Ellie lebt in einer Kleinstadt und wächst dort ohne Vater auf. Durch Zufall landet die Email eines berühmten Schauspielers in ihrem Postfach und sie beginnen einander zu schreiben. Allerdings weiß keiner der beiden, wie der jeweils andere heißt und Ellie ahnt nicht mal, dass sie mit einer Berühmtheit Kontakt hat. Graham hingegen genießt Ellie lebt in einer Kleinstadt und wächst dort ohne Vater auf. Durch Zufall landet die Email eines berühmten Schauspielers in ihrem Postfach und sie beginnen einander zu schreiben. Allerdings weiß keiner der beiden, wie der jeweils andere heißt und Ellie ahnt nicht mal, dass sie mit einer Berühmtheit Kontakt hat. Graham hingegen genießt die Anonymität des Kontaktes und beschließt, Ellie kennenzulernen. Was natürlich auch passiert.
Mehr wird nicht verraten.
Diese Geschichte war mal wieder was fürs Herz.
Sie liest sich leicht und ist auch wirklich schön, wenn auch ein wenig vorhersehbar.

„Lesen oder löschen?“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Wem ist es nicht auch schon passiert! Ein Tippfehler und die Mail landet nicht dort, wo sie eigentlich hin gehört. So geht es auch Graham Larkin, dem angesagtesten Teeniestar, dessen Mail am anderen Ende der USA und somit auch in einer vollkommen anderen Welt, bei Ellie im Postfach landet. Ihre Welt ist sehr einfach, aber mit einem Wem ist es nicht auch schon passiert! Ein Tippfehler und die Mail landet nicht dort, wo sie eigentlich hin gehört. So geht es auch Graham Larkin, dem angesagtesten Teeniestar, dessen Mail am anderen Ende der USA und somit auch in einer vollkommen anderen Welt, bei Ellie im Postfach landet. Ihre Welt ist sehr einfach, aber mit einem tollen Job in einer Eisdiele. Ohne das der eine etwas über denn anderen weiß, können sie über Gott und die Welt plaudern. Weil Graham Sie endlich einmal kennen lernen möchte, schlägt er als Drehort für seinen nächsten Film Ellies verträumte kleine Küstenstadt vor. Doch wie stellt man es an, ein heimliches Treffen mit einem Mädchen zu bekommen, wenn man ein überall bekannter Filmstar ist. Ein unglaublich spannender, aber auch romantisch, witziger Roman von Jennifer E. Smith

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Charlotte, 12 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich stelle das Buch „Der Geschmack von Glück“ von Jennifer Smith vor.
In dem Buch geht es um den 17-jährigen Graham, der ein heiß umschwärmter Teeniestar ist, und die 16-jährige Ellie, die in Henley in Maine wohnt. Sie lebt in einer ganz anderen Welt, ohne Glamour, dafür mit einem Ferienjob in einem Süßigkeitenladen. Durch einen Tippfehler
Ich stelle das Buch „Der Geschmack von Glück“ von Jennifer Smith vor.
In dem Buch geht es um den 17-jährigen Graham, der ein heiß umschwärmter Teeniestar ist, und die 16-jährige Ellie, die in Henley in Maine wohnt. Sie lebt in einer ganz anderen Welt, ohne Glamour, dafür mit einem Ferienjob in einem Süßigkeitenladen. Durch einen Tippfehler landet eine E-Mail von Graham in Ellies Postfach und die beiden lernen sich immer mehr kennen. Ohne zu wissen, wer der andere ist, merken sie, dass sie viel gemeinsam haben. Doch dann schlägt Graham Henley als Drehort für seinen nächsten Film vor, denn er möchte Ellie besser kennenlernen. Aber als die beiden sich langsam näher kommen, merken sie, wie schwierig es ist, ihre werdende Beziehung geheim zu halten und da Ellie ihre eigene Geschichte hat, mach sie mit Graham Schluss. Der versucht, daraufhin alles, um Ellie zurückzugewinnen.
Ich mag dieses Buch gerne, weil ich es interessant geschrieben finde und man sich richtig in die Personen hinein versetzen kann. Doch leider ist die Handlung ein wenig seicht und es gibt auch keinen wirklichen Schluss. Das finde ich schade, denn mir gefallen die Personen Graham und Ellie sehr. Ich finde, dass man ein bisschen mehr daraus hätte machen können.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33808303
    Punktlandung in Sachen Liebe
    von Jennifer E. Smith
    (5)
    Buch
    6,99
  • 39264081
    Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln
    von Kerstin Gier
    (2)
    Buch
    6,99
  • 39263939
    Irgendwann für immer
    von Katja Millay
    (3)
    Buch
    17,99
  • 39260222
    Wie ich die Welt in 65 Tagen besser machte
    von Michele Weber Hurwitz
    (1)
    Buch
    12,99
  • 31933215
    Der Sommer, als ich schön wurde
    von Jenny Han
    (5)
    Buch
    8,95
  • 37821763
    Sternengewitter
    von Kim Culbertson
    (4)
    Buch
    8,99
  • 33790553
    Vergiss den Sommer nicht
    von Morgan Matson
    (5)
    Buch
    7,99
  • 37443990
    Der eine Kuss von dir
    von Patrycja Spychalski
    eBook
    6,99
  • 41080177
    Die Nacht der gestohlenen Küsse
    von Kasie West
    (6)
    Buch
    12,99
  • 33790601
    Wer braucht schon Liebe?
    von Denise Deegan
    (2)
    Buch
    7,99
  • 39188502
    Mein Sommer nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (3)
    Buch
    8,99
  • 45244190
    Ich und die Walter Boys
    von Ali Novak
    (6)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein schönes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 31.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach einem zufällig entstandenen Email-Kontakt treffen sich die zwei Jugendlichen in einer amerikanischen Kleinstadt... Alles gut, aber dummerweise ist er ein Superstar und sie ein einfaches Mädel aus der amerikanischen Provinz. Kann das gut gehen? Schön zu lesen, macht gute Laune, versprochen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Geschmack von Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein winziger Tippfehler ist der Beginn einer wundervollen und außergewöhnlichen Emailfreundschaft – bis sich herausstellt, wer jeweils hinter dem Pseudonym steckt und die beiden ungleichen Teenager in der realen Welt aufeinander treffen… Der Geschmack von Glück ist eine wunderbar romantische Sommerlektüre, schön geschrieben und stellenweise sehr unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4,5/5 und 365 Tage Sonne im Gefühl
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Graham Larkin ist Schauspieler. Aber nicht irgendeiner, nein, er ist der zurzeit am meist angesagte Jungschauspieler schlechthin. Seine Fans vergöttern ihn und fangen beim kürzesten Blickkontakt schon zu hyperventilieren an. Auf gar keinen Fall kann er Elli erzählen wer er in Wirklichkeit ist, denn durch die Anonymität im Internet... Graham Larkin ist Schauspieler. Aber nicht irgendeiner, nein, er ist der zurzeit am meist angesagte Jungschauspieler schlechthin. Seine Fans vergöttern ihn und fangen beim kürzesten Blickkontakt schon zu hyperventilieren an. Auf gar keinen Fall kann er Elli erzählen wer er in Wirklichkeit ist, denn durch die Anonymität im Internet ist er geschützt und braucht sich nicht verstellen. Keine Blitzlichter, keine bedrängenden Fragen und keine Menschen um ihn herum, die ihn nur als Trittbrett ansehen. Graham möchte das Elli ihn so kennen lernt wie er wirklich ist, aber als sich der Mailkontakt schon monatelang hält, beschließt er etwas zu unternehmen. Er verlegt seinen nächsten Drehort einfach nach Maine, ganz zufällig in das kleine malerische Städtchen in dem Elli wohnt. Er möchte Elli kennenlernen und ihr sagen, wie sehr ihm ihre Worte gefallen und er jedesmal hofft dieses gewohnte kleine Briefchen am Computer zu sehen.. Ellie liebt ihr kleine Stadt, sie fühlt sich hier pudelwohl, jedoch nicht in der Hauptsaison wo die Straßen mit Touristen überfüllt sind. Das ist zwar gut für das Geschäft, ihre Mutter betreibt einen Souvenirshop aber seit bekannt wurde, dass ein Film hier gedreht wird sind die Leute völlig aus dem Häuschen. Ihre beste Freundin Quinn schwärmt in den höchsten Tönen von Graham Larkin und stellt sich schon vor, wie die Promi Welt an seiner Seite wohl aussehen wird. Nur Elli hat dafür überhaupt keinen Nerv, sie kennt ihn zwar aus den Klatschseiten aber einen Film mit ihm hat sie noch nie gesehen. Das ist einfach nicht ihr Ding. Sie liest gerne und interessiert sich für Lyrik, daher hat sie sich auch für einen Ferienkurs in Harvard eingeschrieben. Aber ob sie dafür das nötige Kleingeld aufbringen wird? Mit Elli und Graham hat die Autorin zwei überaus sympathische Protagonisten geschaffen. Elli kam mir wie eine große, rothaarige Elfe vor, zauberhaft und immer ein wenig woanders mit ihren Gedanken. Die ganze Geschichte lädt einfach zum Träumen ein, die Autorin beschreibt dieses kleine Küstenstädtchen mit soviel Liebe, dass ich am liebsten meinen Koffer gepackt und mich in den nächsten Flieger gesetzt hätte. Wer hat sich nicht schon mal vorgestellt, wie es wäre, einen Tag mit einem bekannten Schauspieler zu verbringen? Ein Tagtraum denn sicherlich schon viele von uns schon hatten. Nur das hier Elli nichts von ihrem Glück weiß, sie chattete schon monatelang mit einem berühmten Star. Graham, der eigentlich den Fluch des Erfolges gar nicht mag, hat zum ersten Mal das Gefühl dass er wirklich um seinetwillen gemocht wird. Die Autorin hat auch kurz die Schattenseiten des Ruhmes angerissen, wie beispielsweise der Umgang mit den Fotografen die einfach in jeder noch so unbedeutenden Kleinigkeit die große Story wittern. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und leicht aber auch tiefgründig und voller bildhaft schönen Methapern. Abwechselnd wird die Geschichte aus der Sicht von Elli und Graham erzählt. Mit „Der Geschmack des Glücks“ hat man 365 Tage Sonne im Gefühl und Gute Laune inkludiert. Absolut empfehlenswert und daher vergebe ich 4,5/5 Rawr’s.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzig, spritzig, glücklich
von Silvia Spiegl aus Innsbruck, Wagnersche am 27.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die Geschichte beginnt mit einem witzigen e-mail Dialog: Ellie erhält von einem Unbekannten versehentlich eine e-mail, auf die sie antwortet und woraus sich ein spritziger Dialog entwickelt. Der Unbekannte ist aber niemand Geringerer als der zurzeit am heißesten umschwärmte Teenieschauspieler Graham Larkin. Er gibt sich nicht als solcher zu... Die Geschichte beginnt mit einem witzigen e-mail Dialog: Ellie erhält von einem Unbekannten versehentlich eine e-mail, auf die sie antwortet und woraus sich ein spritziger Dialog entwickelt. Der Unbekannte ist aber niemand Geringerer als der zurzeit am heißesten umschwärmte Teenieschauspieler Graham Larkin. Er gibt sich nicht als solcher zu erkennen und genießt es endlich er selbst sein zu können. Beide finden Gefallen an der Korrespondenz miteinander ohne zu sagen wer sie in Wirklichkeit sind. Bis Graham Ellie endlich kennenlernen will und als Drehort für seinen neuen Film das kleine Küstenstädtchen, in dem Ellie wohnt, vorschlägt. Er findet sie auch sofort, doch Ellies Biografie lässt nicht zu, an der Seite eines Filmstars gesehen zu werden. Aus dem witzig, spritzigen Dialog zu Beginn der Geschichte entsteht eine ebenso sprudelnde Handlung. Eine nette Sommerlektüre voll Witz, Charme und Verliebtsein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
locker, leicht - mit einem Hauch von Glück
von Conny Z. am 27.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzform meiner Rezension: Wie würde man reagieren, wenn eine fremde E-Mail im Posteingang landet - lesen oder löschen? Die Protagonistin Ellie, von Jennifer E. Smith neustem Werk, hat sie geöffnet und so beginnt eine witzige und sehr tiefe “E-Mail Freundschaft”. Ihr Gegenpart ist der junge Schauspieler Graham Larkin. Dieser strebt gerade mit seinen... Kurzform meiner Rezension: Wie würde man reagieren, wenn eine fremde E-Mail im Posteingang landet - lesen oder löschen? Die Protagonistin Ellie, von Jennifer E. Smith neustem Werk, hat sie geöffnet und so beginnt eine witzige und sehr tiefe “E-Mail Freundschaft”. Ihr Gegenpart ist der junge Schauspieler Graham Larkin. Dieser strebt gerade mit seinen Filmrollen große Ziele an, doch merkt er immer wieder, dass dieses Leben im Blitzlichtgewitter auch seine Schattenseiten hat. Mit Ellie kann er offen über all seine Gedanken schreiben, ohne dass sie weiß, wer er wirklich ist. Auch wenn Graham als der Newcomer gepriesen wird und Ellie mehr will, als in dieser Stadt zu versauern. So sind sich beide doch ziemlich gleich - bodenständig und jeder von ihnen hat ein tiefes Problem mit den Eltern. Grahams wissen nicht, wie sie mit ihrem berühmten Sohn umgehen sollen und distanzieren sich und Ellis kennt ihren Vater nicht, dafür versucht sie ihrer Mutter unter die Arme zu greifen. Beide scheinen zeitweise sehr verloren, in Sachen Zukunft. Jennifer E. Smith setzt ihre Geschichte in den beschaulichen Ort Hanley in Maine und lässt so manche romantische Szene hineinfließen. Natürlich muss es auch in diesem Buch Schattenseiten geben und so ist es nicht verwunderlich, das Ellie sich entscheiden muss, wie ihr weiterer Weg verlaufen soll. Und auch Graham steht ebenso vor dieser Entscheidung. Seine Figur mochte ich besonders, da er nicht abgehoben war, sondern immer ein gutes Auge für seine Mitmenschen besitzt, nur sein eigenes Leben ist für ihn ein Buch mit sieben Siegeln, die es zu knacken gilt. Mit den zahlreichen Nebenfiguren, wie Ellies Freundin Quinn oder Grahams Manager Harry, kommt die Geschichte richtig in Gang. Da diese immer wieder auf Ellie und Graham einreden kommen beide des Öfteren ins Grübeln. Die Autorin setzt mit den E-Mails oder Gedanken ihrer Protagonisten immer ein abgerundetes Kapitelende. Auch wenn ich, als Leser, an manchen Textabschnitten sehr ins Grübeln kam, da diese Situationen an manchen Stellen zeitverzögert wieder auftauchen. Jennifer E. Smith erzählt ihre Geschichte sehr bunt, durch den Wechsel zwischen Ellies und Grahams Gedanken und Erzählungen, und allumschreibend. Auch regt sie zum eigenen Nachdenken an. Ebenso geriet ich persönlich in die Situationen, dass ich bei bestimmten Entscheidungen von Ellie und Graham mir die Haare raufen musste, da ich diese einfach nicht nachvollziehen konnte. Allein durch das Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das lächelnde, rothaarige Mädchen und lockere Design des Titels, erschien für mich wie eine gute Sommerlektüre - was es auch wurde. “Der Geschmack von Glück” ist eine locker leichte Geschichte in einer schönen Verpackung. Mit Protagonisten, die sich halt geben und aufzeigen, dass egal wie erfolgreich man ist, jeder selbst entscheiden muss, was einem im Leben wichtig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spritzig und frisch!
von Caro Bücherträume am 09.09.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Erster Satz: "Hey, wir werden hier ziemlich überziehen." Meine Rezension: Ellie führt ein simples Leben in Maine, mit ihrer Mutter und ihrer besten Freundin kommt sie gut klar, und da ist dann noch ihre E-Mail Bekanntschaft. Durch einen Zufall schreibt ihr ein unbekannter Junge eine Mail, die gar nicht an sie adressiert... Erster Satz: "Hey, wir werden hier ziemlich überziehen." Meine Rezension: Ellie führt ein simples Leben in Maine, mit ihrer Mutter und ihrer besten Freundin kommt sie gut klar, und da ist dann noch ihre E-Mail Bekanntschaft. Durch einen Zufall schreibt ihr ein unbekannter Junge eine Mail, die gar nicht an sie adressiert war, doch schnell entwickelt sich eine spritzige und lockere E-Mail Freundschaft, die beiden quatschen über alles, und das, ohne viel von einander zu wissen, sich je gesehen haben und an getrennten Enden der USA wohnen. Ellies E-Mail Freund ist kein anderer als der bekannte Teeniestar Graham Larkin, er ist in aller Munde, Ellie jedoch hat sich nicht mit ihm als Star beschäftigt, doch das soll sich ändern, als Graham mit seinem Filmteam in Ellies Stadt auftaucht, um dort seinen neuen Film zu drehen. Was natürlich nur ein Vorwand ist, denn er möchte Ellie kennenlernen, das Mädchen, mit dem er Tag ein, Tag aus E-Mails schreibt. Doch können die beiden zusammenfinden, ohne sich je gesehen zu haben? Trotz unterschiedlicher Persönlichkeiten? Graham, der Star, Ellie die zurückhaltende und schüchterne Kleinstädtlerin. Das Buch beginnt genau mit dem zuvor erwähnten E-Mail Verkehr, was schon mal ein ungewohnter Einstieg in eine Geschichte ist. Doch genau das gibt dem Buch einen gewissen Charme. Es ist auch eine tolle Sache, dass zwischen den Kapiteln immer wieder Mailauszüge zu lesen sind, dass der Stil beibehalten wird. Ansonsten ist das Buch aus Ellies Sicht geschrieben, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann und sie versteht in ihren Handlungen. Die Handlung fokusiert sich auf Ellies Leben, was mit Grahams Anwesenheit in ihrem Dorf eine enorme Wendung erlebt. Es ist gut mitzuverfolgen, wie Ellie mit sich kämpft, wie sie versucht, neuen Situationen erst einmal aus dem Weg zu gehen, sich aber nach und nach damit anfreundet. Fazit: Ellie und Graham, Graham und Ellie, eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art. Spritzig und frisch, ein tolles Sommerbuch! 4 von 5 Punkte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommerlich leichte Lektüre
von Ina Vainohullu am 07.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Hey, wir werden hier ziemlich überziehen. Wärs möglich, dass du heute Abend für mich mit Wilbur rausgehst ?" E-Mail ( Prolog ) Obwohl Ellie ahnt, das diese E-Mail nicht für sie bestimmt ist, sondern dem Absender irgendwo ein Fehler unterlaufen sein muss, antwortet sie. Was mit dieser einen E-Mail beginnt entwickelt sich schon... "Hey, wir werden hier ziemlich überziehen. Wärs möglich, dass du heute Abend für mich mit Wilbur rausgehst ?" E-Mail ( Prolog ) Obwohl Ellie ahnt, das diese E-Mail nicht für sie bestimmt ist, sondern dem Absender irgendwo ein Fehler unterlaufen sein muss, antwortet sie. Was mit dieser einen E-Mail beginnt entwickelt sich schon bald zu dauerhaftem Kontakt und einer aufkeimenden Freundschaft und Verliebtheit zwischen Ellie und Graham. Die beiden diskutieren und philosophieren über Dies und Jenes, wissen allerdings nicht wie der jeweils andere heißt und so staunt Ellie nicht schlecht als Graham Larkin, der gefeierte Filmstar, wegen dem das Dörfchen Henley in dem Ellie mit ihrer Mutter lebt, schon seit einer Weile Kopf steht, plötzlich vor ihr steht und sich als ihr E-Mail-Freund entpuppt. Das Chaos in Ellie ist perfekt, denn Graham wird auf Schritt und Tritt von lästigen Paparazzi verfolgt und Ellie selbst ist aufgrund ihrer Vergangenheit absolut kamerascheu. Da sind Komplikationen natürlich vorprogrammiert.... Die Protagonisten wirken natürlich und glaubwürdig. Graham ist ein aufstrebender Stern am Filmhimmel, er ist erfolgreich und kann sich alles leisten. Das zumindest ist der erste Eindruck, den man von ihm bekommt, doch in Wirklichkeit ist er ein sehr verletzlicher junger Mann, dem der Starrummel auf die Nerven geht, der sich isoliert und auch manchmal sehr einsam fühlt. Ellie dagegen ist ein normales, schlaues, liebenswertes Mädchen, das versucht, sich mit gleich zwei Ferienjobs, das Geld für einen Harvard-Kurs zusammenzusparen an dem sie unbedingt teilnehmen will, den sie sich aber eigentlich gar nicht leisten kann. Sie ist zielstrebig, in Gefühlsdingen aber recht wankelmütig. Mit jedem Kapitel, die alle mit einer kurzen Mail beginnen, wechselt die Sichtweise zwischen Graham und Ellie, die in der dritten Person erzählt wird. Das hat mir sehr gut gefallen, da man einen guten Einblick in beider Gefühlswelten bekommt und sich prima in sie hineinversetzen kann. Die Handlung ist zwar nichts Neues, aber sie ist absolut süß. Jennifer E.Smith erschafft hier nicht nur eine rührende Liebesgeschichte, sie bindet auch Themen wie Familie, Freundschaft und die allgemeinen Schwierigkeiten die das Erwachsenwerden so mit sich bringt, gekonnt in die Handlung ein. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht gehalten und passt perfekt zu dieser schönen Sommerlektüre. Ein, leider, negativer Punkt sind die kleinen Strecken im Mittelteil die sich unnötig in die Länge ziehen, das nimmt der Geschichte für einen Moment etwas an Leichtigkeit. Dafür gibts aber Pluspunkte für Jennifer E. Smiths anschauliche Beschreibungen. Die Kulisse ist atemberaubend schön, zumindest das was in meinem Kopf beim Lesen entstanden ist. Was mir die Autorin hier geschenkt hat, war eine wundervoll heimelige Gegend am Meer, ein Dörfchen mit pastellfarbenen windschiefen, charakteristischen Häuschen, endlosen, kaum bevölkerten Stränden, kleinen Wäldchen und einen liebenswerten Ort in dem man zwangsläufig immer wieder über "Hummer" stolpert. Fazit: "Der Geschmack von Glück" ist eine sommerlich leichte Lektüre für junge Leser, die auf der Zunge zergeht, wie Orangensorbet !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein richtig schönes Jugendbuch
von Manja Teichner am 02.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meine Meinung: Eines Tages landet eine E-Mail bei Ellie im Postfach. Sie kennt den Absender nicht und klärt die Verwechslung auch direkt auf. Trotzdem schreiben sich Ellie und der Unbekannte weiter. Was Ellie nicht weiß, ihr Schreibpartner ist der Teeniestar Graham Larkin. Dieser ist durch den E-Mail-Verkehr mit Ellie so... Meine Meinung: Eines Tages landet eine E-Mail bei Ellie im Postfach. Sie kennt den Absender nicht und klärt die Verwechslung auch direkt auf. Trotzdem schreiben sich Ellie und der Unbekannte weiter. Was Ellie nicht weiß, ihr Schreibpartner ist der Teeniestar Graham Larkin. Dieser ist durch den E-Mail-Verkehr mit Ellie so sehr fasziniert von ihr das er sie kennenlernen möchte. Als ein neuer Filmdreh ansteht beharrt Graham darauf diesen in dem kleinen Küstenstädtchen Henley zu machen. Als das Team in den Ort kommt drehen dort alle durch. Nur Ellie interessiert dies alles nicht. Dann aber bemerkt sie, dass Graham hinter den E-Mails steckt und ist darüber nicht gerade begeistert. Denn auch Ellie hat ein Geheimnis … Das Jugendbuch „Der Geschmack von Glück“ stammt von der Autorin Jennifer E. Smith. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Ellie ist 16 Jahre alt und eine sehr sympathische Protagonistin. Sie liest gerne, lieb ihre Heimatstadt und lebt unbeschwert. Zu ihrer Mutter hat sie ein besonderes Verhältnis. Für die Filmszene zeigt Ellie keinerlei Interesse, mag sie es doch nicht wie man dort im Mittelpunkt der Öffentlichkeit steht. Immerhin trägt sie ein Geheimnis mit sich rum. Graham Larkin ist ein Filmstar, der Teeniestar schlechthin. Er mag es nicht so im Mittelpunkt zu stehen, die Schattenseite des Erfolgs. Zu Beginn wirkt er arrogant, dann aber ändert sich dies. Graham ist charmant und gutaussehend. Ellie ist die erste, die ihn ganz normal behandelt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist zuckersüß. Sie wirkt romantisch und es ist ungewöhnlich wie die beiden zueinander finden. Die Nebencharaktere, hier beispielsweise Ellies Freundin Quinn und auch Grahams Manager Harry, sind Jennifer E. Smith ebenfalls gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Detailliert beschreibt sie die Szenen und man kann sie sich gut vorstellen. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Ellie und Graham. Hierfür hat die Autorin den allwissenden Erzählstil verwendet. Dadurch allerdings bleibt immer eine Distanz zu den Charakteren bestehen, was ich ein wenig schade fand. Die Handlung selber beinhaltet alles was das jugendliche Herz begehrt. Es geht um Liebe, Freundschaft, Familie und ums Erwachsenwerden. Die Idee ist zwar nicht unbedingt neu aber die Autorin gewährt einen spannenden Einblick ins Filmgeschäft. Das Ende ist passend. Es ist ruhig gehalten und obwohl es abgeschlossen ist, so wirkt es dennoch recht offen. Man fragt sich als Leser wie es wohl mit Ellie und Graham weitergehen könnte. Fazit: „Der Geschmack von Glück“ von Jennifer E. Smith ist ein richtig schönes Jugendbuch. Authentische Charaktere und eine romantische Liebesgeschichte bescheren tolle Lesestunden. Und auch wenn mir der letzte Pfiff etwas gefehlt hat, so ist es durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superstar und Kleinstadtmädchen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Durch einen kleinen Tippfehler erhält Ellie eine Mail von einem am anderen Ende von Amerika wohnenden Jungen. Die beiden beginnen hin- und herzuschreiben und eine Freundschaft entwickelt sich. Als besagter Junge aber plötzlich vor Ellies Tür steht und sich als Filmstar Graham Larkin zu erkennen gibt, fällt Ellie aus... Durch einen kleinen Tippfehler erhält Ellie eine Mail von einem am anderen Ende von Amerika wohnenden Jungen. Die beiden beginnen hin- und herzuschreiben und eine Freundschaft entwickelt sich. Als besagter Junge aber plötzlich vor Ellies Tür steht und sich als Filmstar Graham Larkin zu erkennen gibt, fällt Ellie aus allen Wolken. Ellie hat den Teenieschwarm zwar furchtbar gern, aber von Paparazzi verfolgt zu werden, findet sie gar nicht super. Was soll sie nur tun? „Der Geschmack von Glück“ ist eine nette Geschichte übers erste Verliebtsein und hat mir alles in allem ganz gut gefallen – bloß vom Ende hätte ich mir mehr erwartet. Für Mädchen ab zwölf Jahren zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Geschmack von Glück

Der Geschmack von Glück

von Jennifer E. Smith

(1)
Buch
8,99
+
=
Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher

Verlieb dich nie in einen Herzensbrecher

von Sarah Ockler

Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen