Thalia.de

Der Glaspalast

Roman

(3)
Faszinierende Familiensaga und dramatische Liebesgeschichte in einem, das ist der neue Roman von Amitav Gosh. "Der Doktor Schiwago des Fernen Osten" (INDEPENDENT ON SUNDAY) fand mit seinem farbenprächtigen Epos über Liebe und Krieg in einem exotischen Land auf der ganzen Welt begeisterte Leser und war auch bei den Kritikern ein Riesenerfolg. Dieser erste große Roman über das geheimnisumwitterte Birma erzählt die Geschichte des jungen Rajkumar, der in einer Imbissbude auf dem Markt von Mandalay 1885 Zeuge des Einmarsches der britischen Truppen wird. Entsetzt beobachtet er die Plünderung des Glaspalastes und muss mit ansehen, wie die Königsfamilie ins Exil gejagt wird. Im Gefolge sieht er die Dienerin Dolly und ist von ihrer Schönheit so bezaubert, dass er ihr Gesicht nie mehr vergisst ...





Portrait
Amitav Ghosh wurde 1956 in Kalkutta geboren und studierte Geschichte und Sozialanthropologie in Neu-Delhi. Nach seiner Promotion in Oxford unterrichtete er an verschiedenen Universitäten. Mit Der Glaspalast (Blessing, 2000) gelang dem schon vielfach ausgezeichneten Autor weltweit der große Durchbruch. 2006 legte er den Essayband Zeiten des Glücks im Unglück (Blessing) vor. Zuletzt erschien seine Romantrilogie Das mohnrote Meer (2008), Der rauchblaue Fluss (2012) und Die Flut des Feuers (2016) bei Blessing. Ghosh lebt in Indien und den USA.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 613
Erscheinungsdatum 01.11.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73036-0
Verlag btb
Maße (L/B/H) 187/119/38 mm
Gewicht 491
Originaltitel The Glass Palace
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 29.977
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Opulent, farbenprächtig und bewegend.“

Lisa Schleicher, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Der Roman „Der Glaspalast“ beginnt 1885 in der märchenhaften Kulisse Mandalay. Rajkumar, ein indischer Waisenjunge, arbeitet als Tellerwäscher und begegnet bei der Plünderung des Glaspalastes Dolly, einem wunderschönen Dienstmädchen. Dolly geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und er trifft sie schließlich Jahre später in Birma.
Die Liebesgeschichte
Der Roman „Der Glaspalast“ beginnt 1885 in der märchenhaften Kulisse Mandalay. Rajkumar, ein indischer Waisenjunge, arbeitet als Tellerwäscher und begegnet bei der Plünderung des Glaspalastes Dolly, einem wunderschönen Dienstmädchen. Dolly geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und er trifft sie schließlich Jahre später in Birma.
Die Liebesgeschichte der beiden ist der Anfang einer großen Familiensaga, die bis in die heutige Zeit reicht. Besonders fasziniert die scheinbar mühelose Einfügung des Unabhängigkeitskampfes und des Zweiten Weltkrieges in die Geschehnisse. Man lernt und versteht so viel mehr über diese Zeit und das sehr unterhaltsam. Die Figuren sind stimmig dargestellt und man kann ihre Entscheidungen und ihr Verhalten gut nachvollziehen.
Ich habe verschiedene Meinungen über dieses Buch gelesen und kann nur bestätigen, dass Begriffe wie „opulent“ , „farbenprächtig“, „bewegend“ voll und ganz zutreffen.
Wer anspruchsvolle Literatur mag, ohne gelangweilt zu werden, der ist mit diesem Buch bestens bedient. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe !

„zum dahinschmelzen“

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

Birma 1885: Der 12jährige Rajkumar, ein indischer Waisenjunge, arbeitet in Mandalay in einer Garküche, als die Engländer einmarschieren.
Mit einem Strom von Plünderern wird Rajkumar in den mächtigen Glaspalast gespült, wo eine schicksalhafte Begegnung auf ihn wartet.
Dolly, die als Kindermächen die beiden kleinen Prinzessinnen in
Birma 1885: Der 12jährige Rajkumar, ein indischer Waisenjunge, arbeitet in Mandalay in einer Garküche, als die Engländer einmarschieren.
Mit einem Strom von Plünderern wird Rajkumar in den mächtigen Glaspalast gespült, wo eine schicksalhafte Begegnung auf ihn wartet.
Dolly, die als Kindermächen die beiden kleinen Prinzessinnen in ihrer Obhut hatte, dünkt ihn das schönste Wesen der Welt, und als er aus dem Palast flieht, hat er nur einen Gedanken im Kopf - sie wiederzusehen. Doch vorerst trennen sich ihre Wege.

Rajkumar hat Glück, denn der Chinese Saya John nimmt sich seiner an und lehrt ihn alles, was er über das Teakholzgeschäft wissen muss. Eines Tages verschlägt es den jungen aufstrebenden Händler nach Ratnagiri, dem indischen Exil der birmanischen Königsfamilie, und er begegnet Dolly wieder.
Eine verschlungene Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Zeitgeschichte in den Kolonien
von Fugu am 02.12.2012

Amitav Ghosh hat wunderbare Charaktere geschaffen, manchmal fast märchengleich und sehr vielschichtig. Menschen, die sich in Südostasien durch schwierige Zeiten bringen müssen, zu Kolonialzeiten und in Kriegen. Menschen, die miteinander verbunden, aber sich dennoch nicht immer nahe sind. Ein opulentes Buch, bewegend, aber nicht immer ganz mitreissend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Glaspalast

Der Glaspalast

von Amitav Ghosh

(3)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Tage in Burma

Tage in Burma

von George Orwell

Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

24,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen