Thalia.de

Der größte Raubzug der Geschichte

Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

(1)

Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle anderen immer ärmer werden. Dieses spannende Buch zeigt auf, welche
Kapitalanlagen jetzt noch sinnvoll sind, und von welchen nur die Finanzindustrie profitiert. Jeder ist betroffen: Wer jetzt nicht richtig handelt, steht vielleicht bald mit leeren Händen da. Doch jede Krise hat auch ihre Chance. Sorgen Sie
dafür, dass Sie nicht zu den Verlierern gehören!

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 15.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-60804-1
Reihe Lübbe Sachbuch
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 187/126/35 mm
Gewicht 374
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 18.195
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44147463
    Kapitalfehler
    von Matthias Weik
    (1)
    Buch
    19,99
  • 43066110
    Amerikas Krieg gegen die Welt
    von Paul Craig Roberts
    (3)
    Buch
    19,95
  • 47723285
    Kapitalfehler
    von Matthias Weik
    Buch
    11,00
  • 44153115
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    von Thomas Piketty
    Buch
    16,95
  • 42221432
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    (5)
    Buch
    22,90
  • 39174136
    Aktien für Dummies
    von Christine Bortenlänger
    Buch
    19,99
  • 38042194
    Die Plünderung der Welt
    von Michael Maier
    (1)
    Buch
    19,99
  • 39944978
    Die Anunnaki
    von Gerald R. Clark
    (1)
    Buch
    19,95
  • 21108025
    Die Ernährungslüge
    von Hans-Ulrich Grimm
    (3)
    Buch
    9,99
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (3)
    Buch
    9,99
  • 28808888
    Wirtschafts- und Unternehmensethik in der Marktwirtschaft
    von Bernd Noll
    Buch
    29,90
  • 32719890
    Dem Tod auf der Spur / Der Totenleser
    von Michael Tsokos
    (1)
    Buch
    10,00
  • 35146645
    Wir lassen sie verhungern
    von Jean Ziegler
    (1)
    Buch
    9,99
  • 28967031
    Die Jagd auf den Wolf der Wall Street
    von Jordan Belfort
    (1)
    Buch
    19,90
  • 15517009
    Einkommen für alle
    von Götz W. Werner
    (3)
    Buch
    8,99
  • 45165225
    Rettet das Spiel!
    von Gerald Hüther
    Buch
    20,00
  • 41538930
    Endspurt Vorklinik: Anatomie 3
    von Ulrike Bommas-Ebert
    Buch
    16,99
  • 42462618
    Ich bin, was ich darf
    von Volker Kitz
    Buch
    12,99
  • 42749394
    Das Geheimnis der Anasazi
    von Sam Osmanagich
    Buch
    19,95
  • 45243604
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (2)
    Buch
    22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Revolutionär anders, erfrischend und für jeden wertvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 10.06.2014

Dies ist das nachdrücklichste Sachbuch das ich jemals gelesen habe. Wieso? Weil es so anders ist. Hier wird einem das Geldsystem und die Finanzkrise beinahe schon mit einem Augenzwinkern und mit einer beeindruckenden spielerischen Leichtigkeit erklärt. Hervorragend! Die Datenfülle und die akribische Recherearbeit der beiden Autoren ist herausragend und... Dies ist das nachdrücklichste Sachbuch das ich jemals gelesen habe. Wieso? Weil es so anders ist. Hier wird einem das Geldsystem und die Finanzkrise beinahe schon mit einem Augenzwinkern und mit einer beeindruckenden spielerischen Leichtigkeit erklärt. Hervorragend! Die Datenfülle und die akribische Recherearbeit der beiden Autoren ist herausragend und ihre klugen Schlüsse zeugen von Tiefsinn und Expertenwissen. Selbst die Tips für den Schutz des Vernögens sind dermaßen breit gestreut, daß für jeden Geldbeutel was dabei ist. Ich bin voller Lob weil es ein durch und durch gelungenes und erfrischend anderes Buch ist. Cartoons, Zitate und immer wieder Humor runden das Bild ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Pflichtlektüre für aufgeklärte Bürger
von Till Wollheim am 07.07.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch - sicherlich nicht das einzige dieses Genres - ist auf aktuellem Stand und legt mit überzeugenden Argumenten dar, warum die Menschheit sich in einer fatalen Sackgasse befindet. Die Demokratie und noch mehr der Rechtsstaat bleibt so langfristig auf der Strecke. Till

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Stark!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch lag unter dem Weihnachtsbaum und ich habe es nach dem Anlesen regelrecht verschlungen. Der Raubzug ist ein profundes, essentielles und wichtiges Grundlagenbuch. Endlich ein Buch, dass wirklich jeden anspricht und es zu verstehen mag die komplexen und intransparenten Geschehnisse in der Finanzwelt für jeden verständlich aufzuzeigen. Und... Das Buch lag unter dem Weihnachtsbaum und ich habe es nach dem Anlesen regelrecht verschlungen. Der Raubzug ist ein profundes, essentielles und wichtiges Grundlagenbuch. Endlich ein Buch, dass wirklich jeden anspricht und es zu verstehen mag die komplexen und intransparenten Geschehnisse in der Finanzwelt für jeden verständlich aufzuzeigen. Und dies alles in einer angenehmen Sprache gegossen. Darin liegt auch seine große Stärke. Selbst für mich als Kenner der Materie und studierten Betriebswirt war viel neues und interessantes dabei. Vieles war auch einfach schön mal wieder so konzentriert zusammengefasst zu bekommen. Brillant! Dieses großartige Bestseller Buch ist zu keiner Zeit langweilig oder träge. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen! Für wirklich jeden empfehlenswert. Intelligent, humorvoll, frech, stark, verständlich, aufzeigend, sympathisch, unterhaltsam und aufrüttelnd. Das Buch 2013!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Für jedermann ein MUSS
von thomas ramseyer am 14.04.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Jene, welche unterschwellig wissen, dass die EU - und nicht nur die EU - ein schwarzes Loch ist, macht sich ein Bild: ISBN: 978-3-8288-2949-7 Der grösste Raubzug der Geschichte... Warum die Fleissigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Von Matthias Weik & Marc Friedrich. Hinter dem reisserischen Titel verbirgt sich... Jene, welche unterschwellig wissen, dass die EU - und nicht nur die EU - ein schwarzes Loch ist, macht sich ein Bild: ISBN: 978-3-8288-2949-7 Der grösste Raubzug der Geschichte... Warum die Fleissigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Von Matthias Weik & Marc Friedrich. Hinter dem reisserischen Titel verbirgt sich ein weites Feld von sauber recherchierten Zahlen aus aller Welt. Der grösste Schuldner aller Zeiten - die US-Administration - und die Dümmste Nation aller Zeiten - die Einwohner der Bundesrepublik, Nettozahler wegen eines Kunstgebildes, sowie als auch China und die einzelnen Staaten der EU werden besprochen. Ein Muss für alle Interessierten. Ein Muss für alle Studenten. Ein Muss für alle Professoren. Ein Muss für alle Politiker. Ein Muss für alle Bankangestellten. Ein Muss für alle Banker. Ein Muss für jeden Einzelnen. Ein Muss für Pensionskassenverantwortliche. Ein Muss für Bondportfoliomanager. 1000 Gründe, das Konzept der Diversifikation zu überdenken. 1000 Gründe, der EU, dem Klub der Verlierer, NICHT beizutreten. Bemerkung Die ersten 183 Seiten ohne Pause. Die Rest des 338 Seiten umfassenden Buches las ich einen Tag später. thomas ramseyer

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Bitte an alle Politiker senden!!!!!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 17.10.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Auf dieses Buch haben alle,die die Nase von der Bankenkrise und der Geldblase voll haben,lange gewartet.Die beiden Autoren haben sich die Mühe gemacht,dem Normalsterblichen aufzuzeigen,wo es wirklich hakt in dieser Geldvermehrungsmaschinerie Deutschland.Denn wir Bürger können den Eindruck gewinnen,daß für manche extra Geld gedruckt wird,während für andere weniger nicht einmal... Auf dieses Buch haben alle,die die Nase von der Bankenkrise und der Geldblase voll haben,lange gewartet.Die beiden Autoren haben sich die Mühe gemacht,dem Normalsterblichen aufzuzeigen,wo es wirklich hakt in dieser Geldvermehrungsmaschinerie Deutschland.Denn wir Bürger können den Eindruck gewinnen,daß für manche extra Geld gedruckt wird,während für andere weniger nicht einmal mal mehr mehr ist.Wunderbar,mit teilweise schwarzem Humor wird uns hier einiges erklärt,was die Wut auf Banken und Politiker nicht unbedingt weniger werden lässt,aber wir endlich mit Sicherheit wissen,daß wir nicht zu blöd sind für diese Welt,sondern daß wir hinters Licht geführt werden ohne Ende.Mir ist dazu ein anderes Wort eingefallen,aber mein Anstand verbietet es mir,es auszusprechen.Wobei Anstand auch etwas ist,daß bei Bankern und Politikern eher nicht vertreten ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Pflichtlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Aalen am 04.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Finanzwelt ist in arger Schieflage und mit den ganzen Nachrichten, Meldungen, Begriffen, Fachdiskussionen und der Eurokrise ist man insgesamt eher verwirrt, verunsichert und besorgt. Mit diesem Buch kommt Licht ins Dunkel. Die beiden Autoren haben eine Art zu schreiben, dass man auch als Laie versteht um was es... Die Finanzwelt ist in arger Schieflage und mit den ganzen Nachrichten, Meldungen, Begriffen, Fachdiskussionen und der Eurokrise ist man insgesamt eher verwirrt, verunsichert und besorgt. Mit diesem Buch kommt Licht ins Dunkel. Die beiden Autoren haben eine Art zu schreiben, dass man auch als Laie versteht um was es geht und so manches Puzzleteil fügt sich endlich zu einem Ganzen. Es ist kein typisches Sachbuch, dass mit trockenen Fakten und Statistiken daher kommt, sondern ein Fachbuch über das wohl wichtigste Thema unserer Zeit und das noch auf eine lockere, verständliche und teilweise auch humorvolle Art geschrieben. Sehr zu empfehlen auch für Schüler und Studenten die sich mit den Themen der Finanz- und Wirtschaftswelt auseinander setzen müssen und hier dient das Buch gar als Nachschlagewerk für Fachbegriffe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein wahres Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 25.07.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ganz klares Fazit: LESEN! Dies ist das 1. Buch welches ich wirklich jedem zu dem Thema Finanz-, Euro- und Bankenkrise empfehlen kann. Sehr professionell recherchiert, verständlich geschrieben für jeden Wissenden und Unwissenden und sauber aufgearbeitet dazu sogar noch flott und teilweise lustig geschrieben. Ich habe es innerhalb 2 Tage durchgelesen.... Ganz klares Fazit: LESEN! Dies ist das 1. Buch welches ich wirklich jedem zu dem Thema Finanz-, Euro- und Bankenkrise empfehlen kann. Sehr professionell recherchiert, verständlich geschrieben für jeden Wissenden und Unwissenden und sauber aufgearbeitet dazu sogar noch flott und teilweise lustig geschrieben. Ich habe es innerhalb 2 Tage durchgelesen. Es ist zwar wirklich angenehm zu lesen aber trotzdem mußte ich das Buch immer wieder beiseite legen und das Geschriebene sacken lassen und verkraften. Dort draußen geschieht unglaubliches. Und dieses Buch öffnet einem erbarmungslos die Augen und erklärt einem vieles, was man vorher nicht verstanden hat oder nachvollziehen konnte. Die knapp 900 Quellen unterstreichen dieses Bollwerk an Wissen und Dramatik. Das ganze ist wie ein Reiseführer durch die Krise. Alle Stationen werden behandelt. Ich habe das Buch die letzten Tage immer wieder in die Hand nehmen müssen und einzelne Passagen und Kapitel nochmals gelesen. Gespickt mit Zitaten, Karikaturen und Infokästen ist es sowohl graphisch als auch stilistisch sehr gelungen. Ich bin wirklich begeistert und deshalb diese ausführliche und positive Rezension. Ein wichtiges, ein engagiertes, ein aufrüttelndes Buch! Ich wiederhole mein Fazit und verstärke dieses: UNBEDINGT LESEN!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Der Leser wird gut informiert, bleibt aber ratlos
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 04.04.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Finanzkrisen der letzten Jahrzehnte und das kapitalistische Finanzsystem betreffen jeden. Der Titel des Werks der Betriebswirtschaftler Matthias Weik und Marc Friedrich spricht daher alle an. Die Autoren gehen von der einfachen Frage aus: Was ist Geld? und führen dann chronologisch durch die Finanzkrise, im Wesentlichen seit 1998. Dabei werden... Die Finanzkrisen der letzten Jahrzehnte und das kapitalistische Finanzsystem betreffen jeden. Der Titel des Werks der Betriebswirtschaftler Matthias Weik und Marc Friedrich spricht daher alle an. Die Autoren gehen von der einfachen Frage aus: Was ist Geld? und führen dann chronologisch durch die Finanzkrise, im Wesentlichen seit 1998. Dabei werden viele Fakten zusammengetragen (z. B. eine gute, wenn auch knappe tabellarische Übersicht der betroffenen deutschen Banken, S.77) und ausgiebig aus den Medien zitiert. Das entstehende tagebuchartige Kompendium ist sehenswert. Die Schuldigen werden mehrfach pauschalierend genannt: die Banker und Politiker. Warum sich nichts ändern wird, wissen die Autoren ebenfalls: weil die Politik und Finanzwelt verzahnt ist (S. 304ff). Die Lobbyhörigkeit der Politk grenzt an Korruptheit und wird zurecht angeprangert. Nicht ganz nachvollziehbar ist die These, dass die US-Finanzwelt alles den doofen deutschen Banken aufhalste und die prompt darauf hereinfielen. Im Endeffekt zahlt die Zeche der Weltfinanzkrise – überspitzt formuliert – der deutsche Steuerzahler. Das ist zwar alles flott und unterhaltsam geschrieben, doch ich wunderte mich: wer sind jetzt die Reichen, die auf meine Kosten (ich bin fleißig) reicher werden (Untertitel)? Diese Frage fand ich nicht beantwortet. Im letzten Kapitel werden dann diverse Kapitalanlagen beurteilt. Am Rande steht „Werden Sie aktiv” (S. 333). Aber abgesehen von der folgenden Randnotiz „Abschied von Papierwerten” (S. 333) las ich wenig Verbindliches. Sachwerte sind Aktien, Gold und andere Rohstoffe, Immobilien, Gemälde und auch Nahrung. Eine Seite weiter folgt noch: „Bitte stecken Sie nach dem Lesen dieses Buches nicht den Kopf in den Sand” (S. 334). Genauer werden die Autoren aber nicht. Da sich aber eh nichts ändern wird (Befund der Autoren, 42. Kapitel) kann man auch den Kopf in den Sand stecken oder bei der Party mitfeiern, solange es geht. Gute chronologische Faktenzusammenstellung mit Grafiken und Karikaturen, doch zu pauschal um hilfreich zu sein. Insbesondere bleibt unklar wie man die zweifellos vorhandene gigantische Schere zwischen den Absahnern und den Werktätigen (Untertitel) verringern kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Der größte Raubzug der Geschichte

Der größte Raubzug der Geschichte

von Matthias Weik , Marc Friedrich

(1)
Buch
9,99
+
=
Der Crash ist die Lösung

Der Crash ist die Lösung

von Matthias Weik

(1)
Buch
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen