Thalia.de

Der islamische Faschismus

Eine Analyse

(1)
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut reicht allerdings weit zurück – es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Hamed Abdel-Samad schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. Ein provokantes Buch, dessen Thesen Hamed Abdel-Samad eine Mord-Fatwa einbrachten.
Rezension
"Dieses Buch, diese Analyse ist wie ein Blick hinter den Vorhang der geheimnisvollen Wirkkräfte des Politischen Islams. Sie ist kritisch und dabei zugleich entlarvend und erschreckend." RTF1 - Fernsehen für die Region Neckar-Alb (online), 14.04.2015
Portrait
Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politik. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München. Abdel-Samad ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.
Seine Autobiographie „Mein Abschied vom Himmel“ sorgte für Aufsehen (Knaur Taschenbuch 2010): „Was er von seinen Landsleuten erwartet, hat er selbst vorgemacht: Aufklärung durch Tabubruch." ZDF-Aspekte
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30075-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/127/17 mm
Gewicht 230
Verkaufsrang 5.160
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28941814
    Der Untergang der islamischen Welt
    von Hamed Abdel-Samad
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43950859
    Syrien verstehen
    von Gerhard Schweizer
    (2)
    Buch
    9,95
  • 40735393
    Katyn 1940
    von Thomas Urban
    Buch
    14,95
  • 21111464
    Mein Abschied vom Himmel
    von Hamed Abdel-Samad
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37356796
    Der islamische Faschismus
    von Hamed Abdel-Samad
    (2)
    Buch
    18,00
  • 45230350
    Mohamed
    von Hamed Abdel-Samad
    Buch
    9,99
  • 42221432
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    (5)
    Buch
    22,90
  • 44147463
    Kapitalfehler
    von Matthias Weik
    (1)
    Buch
    19,99
  • 28963866
    Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter
    von Anja Maier
    (3)
    Buch
    8,99
  • 34924932
    Die Narzissmusfalle
    von Reinhard Haller
    (4)
    Buch
    21,90
  • 41924176
    Der Fluch der bösen Tat
    von Peter Scholl-Latour
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39179304
    Abdel-Samad, H: Abschied vom Himmel
    von Hamed Abdel-Samad
    Buch
    9,99
  • 44252964
    Wie viel Mensch braucht ein Hund
    von Maike Maja Nowak
    (1)
    Buch
    9,99
  • 16511923
    Projekt Körper
    von Waltraud Posch
    Buch
    24,90
  • 42436086
    Keine Toleranz den Intoleranten
    von Alexander Kissler
    (1)
    Buch
    17,99
  • 28941520
    Krieg oder Frieden
    von Hamed Abdel-Samad
    (1)
    Buch
    18,00
  • 15534961
    Der Multikulti-Irrtum
    von Seyran Ates
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45165386
    Die Grenzen der Toleranz
    von Michael Schmidt-Salomon
    Buch
    10,00
  • 41745763
    Blasphemische Gedanken
    von Slavoj Zizek
    Buch
    4,99
  • 45259588
    Woran glauben
    von Rudolf Taschner
    Buch
    24,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Informativ und wichtig!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Hamed Abdel-Samad hat bereits mit der Veröffentlichung seiner Autobiographie („Mein Abschied vom Himmel“, ebenfalls Droemer/Knaur) für Aufsehen gesorgt. In seinem Werk „Der islamische Faschismus“ geht er nun den faschistischen Tendenzen im Islam auf den Grund.
Man merkt über das gesamte Buch hinweg sehr deutlich, dass hier ein Mensch
Hamed Abdel-Samad hat bereits mit der Veröffentlichung seiner Autobiographie („Mein Abschied vom Himmel“, ebenfalls Droemer/Knaur) für Aufsehen gesorgt. In seinem Werk „Der islamische Faschismus“ geht er nun den faschistischen Tendenzen im Islam auf den Grund.
Man merkt über das gesamte Buch hinweg sehr deutlich, dass hier ein Mensch am Werk ist, der wirklich Ahnung hat und das ist im Bereich Sachbuch schon einmal viel wert. Zudem versucht er nicht seine Leser durch die Nutzung vieler Fremdwörter zu beeindrucken, sondern legt seine Analysen in klarer Sprache und einfachen aber sehr guten Worten dar, ohne sich unnötigen Ausschweifungen hinzugeben. Er formuliert keine Anklageschrift, sondern baut seine Kritik wunderbar auf, bietet zudem Lösungsansätze und betrachtet auch in kleineren Ausflügen andere Monotheistische Religionen. Auch wenn er den Islam für insgesamt unreformierbar hält, ist er aber der Ansicht, dass die Muslime weltweit in der Lage sind ihre Werte zu reformieren. Was daraus folgt ist eine kritische Analyse des Islam, die sehr verständlich und gut geschrieben ist. Wer sich tiefer gehend über den Islam informieren will, wird an den Werken von Hamed Abdel-Samad nicht vorbei kommen!

„Gehorsam und Dschihad“

Thomas Gebhard, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Abdel-Samad zeigt in seinem neuen Buch die Parallelen des politischen (gibt es auch einen Anderen?) Islams und dem Faschismus auf. Auch wenn es explizit um den Islam geht, so werden doch die Probleme aller monotheistischen Religionen sichtbar, welche strengen Gehorsam voraussetzen. Das Fazit kann nur in einem säkularen Denken enden. Abdel-Samad zeigt in seinem neuen Buch die Parallelen des politischen (gibt es auch einen Anderen?) Islams und dem Faschismus auf. Auch wenn es explizit um den Islam geht, so werden doch die Probleme aller monotheistischen Religionen sichtbar, welche strengen Gehorsam voraussetzen. Das Fazit kann nur in einem säkularen Denken enden. Denn wie der Autor hier wieder am Beispiel des Islams darstellt, sind auch innerhalb der selben Religion diverse Untergruppierungen entstanden, welche alle um die Alleinherrschaft streiten, bzw. Kriege dafür führen. Eine unbedingte Leseempfehlung!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr informativ
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 16.06.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist sehr informativ, es schließt viele Bildungslücken, die bei den meisten Europäern vorhanden sind. Über die Parallelen zwischen dem europäischen Faschismus und den Muslimbrüdern und Salafisten wusste ich bisher nichts. Ich hoffe nur, dass weder Salafisten noch deutsche Nazis dieses Buch lesen. Sonst könnten sie vielleicht... Das Buch ist sehr informativ, es schließt viele Bildungslücken, die bei den meisten Europäern vorhanden sind. Über die Parallelen zwischen dem europäischen Faschismus und den Muslimbrüdern und Salafisten wusste ich bisher nichts. Ich hoffe nur, dass weder Salafisten noch deutsche Nazis dieses Buch lesen. Sonst könnten sie vielleicht merken, dass sie Brüder im Ungeist sind, und nicht mehr aufeinander, sondern auf die gemeinsamen Feinde einschlagen. Die heißen Demokratie, Menschenrechte und kulturelle Vielfalt. Und dann Gnade uns Gott, Allah oder sonst ein nicht existierender Popanz

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sehr lesenswert - wobei ich das Hörbuch hatte
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Informative, sehr ausgewogene und auch positive Kritik, was wirklich sehr selten vorkommt. Es werden offen Defizite der Islaminterpretationen angesprochen, die häufig für Konfliktpunkte mit der gelebten westlichen Demokratie und Freiheit sorgen. Man hat beim Hören aber nie das Gefühl der Ausweglosigkeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
umfassende Einführung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 26.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

der Autor argumentiert auf einer relativ sachlichen Ebene indem er historische Fakten und Entwicklungen weitgehend unkommentiert anführt - dies lässt den Schluss, dass Islam und humanistische Ethik unvereinbar sind fast unwiderlegbar stehen - wiewohl es nicht Thema des Buches ist, wäre die Ergänzung, dies gelte auch für die beiden... der Autor argumentiert auf einer relativ sachlichen Ebene indem er historische Fakten und Entwicklungen weitgehend unkommentiert anführt - dies lässt den Schluss, dass Islam und humanistische Ethik unvereinbar sind fast unwiderlegbar stehen - wiewohl es nicht Thema des Buches ist, wäre die Ergänzung, dies gelte auch für die beiden anderen abrahamitisch monotheistischen Religionen ebenso wünschenswert - als unmittelbare Ergänzung sei "zivilisierte Verachtung" empfohlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Sachinformationen
von einer Kundin/einem Kunden aus Seevetal am 27.05.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Der Autor beschreibt sachlich die Hintergründe der Religion sowie die historische Entwicklung. Daraus wird verständlich, warum es zu den negativen Entwicklungen des Islamismus kam und weiterhin kommen wird. Dabei wird versucht, alle Informationen zu belegen und ohne persönliche Emotionen sachlich darzustellen. Insgesamt sehr aufschlussreich und sachdienlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr interessant
von Beate Senft aus Ludwigshafen am Rhein am 27.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Der islamische Faschismus" ist ein sehr sachliches Buch über die Anfänge des Islam und seinen Auswirkungen. Der Autor unterlegt alle seine Vergleiche mit Beispielen, so dass das Buch für jeden Leser gut verständlich ist. Er zeigt auf, dass schon im Koran der Hass auf Andersgläubige geschürt wird... "Der islamische Faschismus" ist ein sehr sachliches Buch über die Anfänge des Islam und seinen Auswirkungen. Der Autor unterlegt alle seine Vergleiche mit Beispielen, so dass das Buch für jeden Leser gut verständlich ist. Er zeigt auf, dass schon im Koran der Hass auf Andersgläubige geschürt wird und solange der Dschihad als gottgewolltes Mittel dargestellt wird, um dem Islam den Sieg über die Ungläubigen zu verschaffen, wird es immer weiter Terror und Unterdrückung geben. Nicht anders als die Christen, die sich auf das alte Testament bezogen, soll jeder Andersgläubige ausgerottet werden um nur noch die Anhänger des wahren Gottes (Allah) am Leben zu lassen. So verschieden sind die beiden Religionen also gar nicht. Aber wo bei den Christen ein Umdenken stattfand und man sich im Laufe der Zeit auf das neue Testament bezog, hat sich beim Islam leider nichts geändert und auch in der heutigen Zeit werden viele Morde an Anhängern anderer Religionen verübt. Der Islam zeigt sehr viele Gemeinsamkeiten zum Faschismus auf. Dem Autor gelingt es sehr gut, diese Gemeinsamkeiten darzulegen und die Menschen darüber aufzuklären. Die historischen Fakten wurden sehr gut recherchiert, sei es der Faschismus, der Nationalsozialismus oder der Islam. Ich hoffe immer noch darauf, dass es einmal eine Welt geben wird, in der jeder seiner Religion angehören kann ohne dafür bestraft, verfolgt oder getötet zu werden. Ob sich dieser Wunsch jemals erfüllen wird, wage ich aber zu bezweifeln. Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Punkten. © Beate Senft

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr lesenswert!
von Schorse M. aus Bockenem am 02.05.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein lesenswertes Buch,ich würde es furchtbar gerne einem Salafisten vor die Nase halten,mit der Aufforderung: " Lies" !! Aber ähnliches würde ich auch gern mit Christlichen Fundamentalisten machen,hier allerdings mit dem Buch "Der Gotteswahn" von Richard Dawkins!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der islamische Faschismus

Der islamische Faschismus

von Hamed Abdel-Samad

(1)
Buch
9,99
+
=
Mohamed

Mohamed

von Hamed Abdel-Samad

(1)
Buch
19,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen