Thalia.de

Der kleine Igel verirrt sich im Schnee

(3)
Als der kleine Igel aufwacht und nach draußen gehen will, bekommt er seine Haustür nicht auf. Sie liegt unter einer dicken Schneedecke. Was nun? Mühsam klettert der kleine Igel aus dem Fenster und schaufelt seinen Eingang frei. Erschöpft ruht er sich ein Weilchen aus. Da fällt ihm plötzlich die Maus mit ihren Jungen ein. Bestimmt sind sie auch eingeschneit. „Ich muss ihnen sofort helfen!“, beschließt der kleine Igel. Doch es schneit immer weiter und bald gerät er selbst in Not. Gut, dass er seine rote Mütze und viele gute Freunde hat …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 22.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7655-5194-9
Verlag Brunnen
Maße (L/B/H) 282/225/10 mm
Gewicht 407
Originaltitel One Snowy Rescue
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 2
Illustratoren Tina Macnaughton
Verkaufsrang 53.169
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Einfach liebevoll im Detail
von Nicole aus Nürnberg am 20.09.2015

Meine Meinung zum Buch: Der kleine Igel verirrt sich im Schnee Inhalt in meinen Worten: Hauptakteur in diesem besonderem Kinderbuch ist eine rote Mütze. Diese Mütze hilft vielen Wesen, Wärme und Freundschaft zu genießen- Warum ich zu diesem Buch gegriffen habe? Ich kenne eigentlich dieses Buch schon mit einem anderen Titel, und wollt... Meine Meinung zum Buch: Der kleine Igel verirrt sich im Schnee Inhalt in meinen Worten: Hauptakteur in diesem besonderem Kinderbuch ist eine rote Mütze. Diese Mütze hilft vielen Wesen, Wärme und Freundschaft zu genießen- Warum ich zu diesem Buch gegriffen habe? Ich kenne eigentlich dieses Buch schon mit einem anderen Titel, und wollt es unbedingt noch mal lesen, denn ich hab das letzte mal vor 10 Jahren in dieses Buch geblickt. Und weil es immer wieder toll ist, gerade Kindergeschichten noch einmal mit Tiefgang zu lesen, musste ich unbedingt dieses Buch auch noch einmal lesen. Wirkung des Buches: Die Zeichnungen im Buch sind so liebevoll gestaltet, und voller Leben, wo ich vermute kleinen Kindern wird es noch leichter fallen in diese Geschichte hinein zu finden. Auch finde ich es gut das nicht zu viel Text aber auch nicht zu wenig davon vorhanden ist. Liebevoll in Detailgesetzte Szenen machen das ganze anschaulich und wirken auf mich wunderschön. Das Hauptthema im Buch ist: Winter und wie Tiere damit umgehen, diese Tiere stehen aber für menschliche Züge und Charaktere. Jedoch wird schnell schnell klar, wenn man zusammenhält, dann geht vieles einfacher und ein wahrer Freund ist bereit auch mal Schwierigkeiten in den Kauf zu nehmen. Dabei bleibt die Autorin liebevoll und Wirkungsnah. Fazit: Einfach ein wertvolles und sehr süßes Kinderbuch. Sterne: 5 ist doch klar! Wie immer findet ihr die Original Rezension auf meinem Blog :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der kleine Igel verirrt sich im Schnee
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 12.09.2015

Das Bilderbuch „Der kleine Igel verirrt sich im Schnee“ von M Christina Butler ist im Brunnen-Verlag erschienen und wird empfohlen für Kinder ab 3 Jahren. Der kleine Igel wacht morgens auf und stellt fest, dass es die ganze Nacht geschneit hat. Es ist so viel Schnee gefallen, dass er seine... Das Bilderbuch „Der kleine Igel verirrt sich im Schnee“ von M Christina Butler ist im Brunnen-Verlag erschienen und wird empfohlen für Kinder ab 3 Jahren. Der kleine Igel wacht morgens auf und stellt fest, dass es die ganze Nacht geschneit hat. Es ist so viel Schnee gefallen, dass er seine Haustür nicht öffnen kann. Zum Glück kann er durchs Fenster ins Freie und sich dort einen Weg frei schaufeln. Der nächste Gedanken gilt seiner Freundin, der Maus. Ob sie mit ihrer Familie auch eingeschneit ist? Wenn es so ist, dann braucht sie sicherlich Hilfe. Der kleine Igel macht sich mit seiner roten Wollmütze auf den Weg und es wartet ein gefährlicher Weg auf ihn. Zum Glück stehen ihm seine Freunde, der Hase, der Fuchs und der Dachs zur Seite. Die Geschichte vom kleinen Igel und seinen Freunden erzählt wie wichtig Freundschaft und Hilfsbereitschaft sind. Die Illustrationen von Tina Macnaughton sind toll gezeichnet und ein besonders Highlight ist das Fühl-Detail in Form der roten Wollmütze des kleinen Igels. Ein wunderschönes Bilderbuch und sicher nicht das letzte Abenteuer des kleinen Igels, dass wir gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum Glück hat der Igel seine rote Mütze und viele hilfsbereite Freunde
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 01.09.2015

Wieder ein Abenteuer mit dem kleinen Igel und seinen Freunden. Diesmal wird der kleine Igel eingeschneit. Nachdem er sich frei geschaufelt hat, fällt ihm ein, dass er der Maus helfen muss, denn die ist bestimmt auch eingeschneit. Doch Schnee und Eis erschweren es dem kleinen Igel zur Maus zu... Wieder ein Abenteuer mit dem kleinen Igel und seinen Freunden. Diesmal wird der kleine Igel eingeschneit. Nachdem er sich frei geschaufelt hat, fällt ihm ein, dass er der Maus helfen muss, denn die ist bestimmt auch eingeschneit. Doch Schnee und Eis erschweren es dem kleinen Igel zur Maus zu gelangen: Er fällt in ein Schneeloch, verirrt sich und fällt beinahe in den Fluss. Zum Glück ist immer einer seiner Freunde zur Stelle, um ihm aus der Not zu helfen. Und zum Glück ist die Mütze so schön rot und auffällig... Meine Kinder können vom kleinen Igel nie genug bekommen! Manchmal denke ich, langsam müsste es doch langweilig werden für sie... aber nein, jedes neue Igel Buch wird gefeiert und muss gleich befühlt und vorgelesen werden. :) Die Aufmachung ist wie bei den anderen Igelbilderbüchern (Maxi Pixis ausgenommen): Schöne, klare Abbildungen, die nicht zu überladen sind und und auf jeder Doppelseite ein bis vier Fühlelemente (die Mütze). Das Text-Bildverhältnis ist optimal für Kinder ab 3 Jahren. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig vorlesen. Meine Töchter (2 und 4) haben ganz gefesselt zugehört und mit dem kleinen Igel gelitten, seine Schneespuren verfolgt und sich über jede seiner Rettungen gefreut. Auch in diesem Bilderbuch vom kleinen Igel stehen Freundschaft und Zusammenhalt im Vordergrund. Fazit: Ich kann dieses Bilderbuch vom kleinen Igel wieder einmal wärmstens empfehlen – genau wie die anderen auch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen