Thalia.de

Der Klimaschwindel

Erderwärmung, Treibhauseffekt, Klimawandel. Die Fakten

(1)
Die vom jüngsten Bericht des UN-Weltklimarats angestoßene Diskussion zum Thema Klimawandel treibt immer seltsamere Blüten. Auch der Weltuntergang, ob schleichend oder krachend, wurde schon des Öfteren an die Wand gemalt. Dabei ist das Phänomen absolut nichts Neues. Schon seit ewigen Zeiten, auch und gerade vor dem Erscheinen des Menschen, war das Erdklima Veränderungen unterworfen, die zum Teil noch wesentlich abrupter und dramatischer verliefen als jetzt gemeinhin prognostiziert. Für den Laien hingegen ist das Gerede von einem Treibhauseffekt, von einem „global warming“, kaum mehr verständlich. Der Wissenschaftspublizist und Bestsellerautor Kurt G. Blüchel liefert alle nötigen Hintergrundinformationen, inklusive einer Klimachronik des 20. Jahrhunderts, zur aktuellen Debatte, zeigt Irrwege auf und macht deutlich, wie weit die menschlichen Einflussmöglichkeiten wirklich reichen.


Wir leben heute in einer Wendezeit. Die Annahme, dass die relativ stabile Klimaperiode der letzten 150 Jahre noch lange wie gewohnt andauern wird, zeugt vor allem von einem: von ungebrochenem Optimismus. Die Fachleute sind sich indes noch uneins, was uns in der Zukunft eher bevorsteht: ein Zeitalter klirrender Kälte oder eine Periode glühender Hitze. Dabei mussten schon unsere Vorfahren Klimaschwankungen überstehen, gegen die alles, was uns für die nächsten hundert Jahre prophezeit wird, wie ein laues Frühlingslüftchen wirkt: Vor 30 000 Jahren schwankte das lokale Klima in Europa nach Änderungen der Meeresströme mehrmals um fast zehn Grad Celsius innerhalb eines einzigen Jahrzehnts – die Neandertaler hätten ihre Klimasorgen gerne mit unseren getauscht.


Jene Furcht vor einem veritablen Klima-GAU hat nicht zuletzt der leichtfertige Umgang mit Messdaten heraufbeschworen, gepaart mit blindem Vertrauen in die prognostischen Fähigkeiten von Großrechnern. Seitdem werden Klimakonferenzen regelmäßig zu einem politischen Großereignis hochstilisiert. Auch viele Politiker scheinen sich nicht darüber im Klaren zu sein, ob sich hier tatsächlich ein weltweites Untergangsszenario abzeichnet oder doch nur eine neue einträgliche Steuereinnahmequelle, die man in diesem aufgeheizten Debattenklima umso leichter anzapfen kann.


Der Autor verdeutlicht, dass insbesondere die trügerische Legende vom Treibhauseffekt und vom Klimakiller Kohlendioxid, ohne das es doch auf der Erde gar kein Leben gäbe, den geopolitischen Interessen einer einflussreichen „Klimaindustrie“ entspringt: einer Interessengemeinschaft, bestehend aus Politikern, die mit ihrem Messias-Komplex den Eindruck erwecken, Mutter Erde vor der Menschheit retten zu müssen; aus einer gigantischen Bürokratie, die ihren Machtbereich ausbreiten möchte; aus einer Clique von Wissenschaftlern, die den Klimahype benutzen, um ihre Finanzierung sicherzustellen; aus Naturschutzverbänden, die die Angstmacherei benötigen, um ihren gesellschaftlichen Einfluss zu untermauern; aus Teilen der Wirtschaft, die Subventionen braucht, um sonst verlustträchtige Aktivitäten finanzieren zu können – und schließlich aus leichtgläubigen Idealisten, die Klimaschutz unbesehen für eine „gute Sache“ halten.


Kurt G. Blüchel weiß auch über eine Millionenschar schockgefrorener Mammuts in der arktischen Tundra zu berichten, über sterbende Sterne als kosmischen Klimamotor, über fernöstliche Erdbebenmacher, über eine Armee effizienter biologischer Frühwarnsysteme bei drohenden Naturkatastrophen, über das Gilgameschepos und 250 weitere Sintflutlegenden, über Wettermacher aus dem Regenwald, über Todeslawinen und lauernde Zeitbomben aus Eis in den Weltmeeren. Er interpretiert den Garten Eden, unser biblisches Paradies, als das Resultat eines globalen Klimawandels und arbeitet heraus, was Wirtschaft und Gesellschaft vom Risikomanagement der Natur bei derartigen Umbrüchen lernen können.


Bei seinem brisanten Faktenbuch zum Klimawandel kann er sich auf die Expertise von über 30 Fachleuten aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Forschungsrichtungen von der Paläoklimatologie, der Meteorologie, Meeresgeologie und Geographie bis hin zur Astrophysik stützen. Diese „Klimaskeptiker“ eint das Forscherethos, gegen die von Klimalobbyisten in Umlauf gesetzte und politisch erwünschte herrschende Meinung allein die wissenschaftlichen Tatsachen sprechen zu lassen.



Portrait
Kurt G. Blüchel, Jahrgang 1934, ist seit fast vier Jahrzehnten ein intimer Kenner des Medizinbetriebs. Fünfzehn Jahre lang war er als Medizinjournalist in Pharmaindustrie, Ärzteverbänden und anderen Bereichen des Gesundheitswesens tätig. Er hat als Journalist und Sachbuchautor zahlreiche Aufsehen erregende Werke veröffentlicht, darunter die Bestseller „Die weißen Magier“, „Heilen verboten – töten erlaubt“ und „Bionik. Wie wir die geheimen Baupläne der Natur nutzen können“ (alle C. Bertelsmann). Für „Bionik“ erhielt er den internationalen Buchpreis CORINE für das beste Wissenschaftsbuch des Jahres 2005. Als Basis für das große ARD-Fernsehquiz „Die große Show der Naturwunder“ mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar diente sein großformatiger farbiger Text-Bildband „Faszination Bionik. Die Intelligenz der Schöpfung“ (2006, gemeinsam mit Fredmund Malik).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 27.08.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-01010-5
Verlag Bertelsmann
Maße (L/B/H) 210/129/29 mm
Gewicht 426
Abbildungen mit Abbildungen 20,5 cm
Verkaufsrang 76.358
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42325673
    Das Herbarium der Heil- und Giftpflanzen
    von Bernard Bertrand
    Buch
    39,90
  • 38987245
    Fakten, nichts als Fakten!
    von Otto Hahn
    Buch
    8,90
  • 33990475
    Die Klimafalle
    von Hans Storch
    Buch
    19,90
  • 13713162
    Was verträgt unsere Erde noch?
    von Jill Jäger
    (1)
    Buch
    9,95
  • 43801486
    Sind Umweltkrisen Krisen der Natur oder der Kultur?
    Buch
    29,99
  • 23482484
    Die Klima-Manipulateure
    Buch
    21,90
  • 35482615
    Globale Abkühlung
    von Hans-Josef Fell
    Buch
    19,80
  • 30579596
    Wut allein reicht nicht
    von Hannes Jaenicke
    Buch
    12,99
  • 45100796
    Und jetzt retten wir die Welt
    von Ilona Koglin
    Buch
    19,99
  • 14098197
    Saat der Zerstörung
    von F. William Engdahl
    (1)
    Buch
    9,95
  • 28822558
    Codierung und Kryptologie
    von Thomas Borys
    Buch
    72,79
  • 42508321
    Das verborgene Leben des Waldes
    von David G. Haskell
    (1)
    Buch
    22,95
  • 21266070
    Rabenschwarze Intelligenz
    von Josef H. Reichholf
    (6)
    Buch
    9,99
  • 26951886
    Ausgepowert
    von Marcel Hänggi
    Buch
    28,00
  • 40981527
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (11)
    Buch
    19,99
  • 39473995
    Weltatlas des Klimawandels
    von Kirstin Dow
    Buch
    19,90
  • 33760417
    50 einfache Dinge die Sie tun können, um die Welt zu retten und wie Sie dabei Geld sparen
    von Andreas Schlumberger
    Buch
    12,99
  • 21466445
    Geistiger Klimawandel
    von James Garvey
    Buch
    24,90
  • 27176931
    Europa?
    von Václav Klaus
    Buch
    24,80
  • 42465764
    Der Regenwurm ist immer der Gärtner
    von Amy Stewart
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Aufklärung
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 13.09.2007

Die Diskussion über ein Thema, das alle Menschen angeht, sollte nicht in jenen Zirkeln bleiben, die sich wie beispielsweise das IPCC (Weltklimarat) in selbstherrlicher Arroganz und militantem Dogmatismus zur höchsrichterlichen Instanz erheben. Dieses Buch reiht sich ein in eine dringend benötigte Aufklärungsliteratur. Auch für Laien gut verständlich wird die durch... Die Diskussion über ein Thema, das alle Menschen angeht, sollte nicht in jenen Zirkeln bleiben, die sich wie beispielsweise das IPCC (Weltklimarat) in selbstherrlicher Arroganz und militantem Dogmatismus zur höchsrichterlichen Instanz erheben. Dieses Buch reiht sich ein in eine dringend benötigte Aufklärungsliteratur. Auch für Laien gut verständlich wird die durch eine gleichgeschaltete Medienlandschaft transportierte Irrlehre des Treibhauseffektes als gigantischer Betrug entlarvt. Engagement und Kompetenz des Authors schlagen sich nieder in einem etwas zu umfangreich geratenen Text. Somit kann der Leser selbst entscheiden, welche Passagen er weniger intensiv lesen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1

Wird oft zusammen gekauft

Der Klimaschwindel

Der Klimaschwindel

von Kurt G. Blüchel

(1)
Buch
14,95
+
=
Interkultur

Interkultur

von Mark Terkessidis

Buch
13,00
+
=

für

27,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen