Thalia.de

Der Kreuzworträtselmord

Die wahre Geschichte

(1)
Die Berliner Journalistin Shiva ist alles andere als begeistert, als ihr Chef sie aus dem lang ersehnten Urlaub in Oberhof reißt, um einen uralten, längst gelösten Kriminalfall neu zu recherchieren. Und damit will der die miese Auflage steigern?
1981 hatte der Kreuzworträtselmord die ganze Republik wochenlang in Atem gehalten und eine der größten Fahndungsaktionen der DDR ausgelöst. Aber der Täter wurde gefasst und hat seine Strafe abgesessen. Lustlos beginnt Shiva, Zeugen zu befragen und die Fakten zu rekonstruieren. An eine Story glaubt sie nicht so recht.
Nur, warum gibt sich die Polizei so zugeknöpft und wer versucht, den Täter zu verstecken? Als Shiva eine Zeugin ausfindig macht, wird sie angegriffen. Was ist damals wirklich geschehen?
Kerstin Apel, Jahrgang 1963, lernte als Schülerin in Halle-Neustadt einen Jungen kennen, der zum Mörder werden sollte. »Der Kreuzworträtselmord« ist ihre erste schriftstellerische Arbeit. Nach 30 Jahren verarbeitet sie darin literarisch ihre eigenen traumatischen Erfahrungen. Denn was trotz all der Berichterstattung über den wohl aufsehenerregendsten Kriminalfall der DDR-Zeit nie bekannt wurde: Sie musste entdecken, dass ihr damaliger Freund den siebenjährigen Lars Bense in der Wohnung ihrer Mutter ermordete.
Portrait

Kerstin Apel, Jahrgang 1963, lernte als Schülerin in Halle-Neustadt einen Jungen kennen, der zum Mörder werden sollte. »Der Kreuzworträtselmord« ist ihre erste schriftstellerische Arbeit. Nach 30 Jahren verarbeitet sie darin literarisch ihre eigenen traumatischen Erfahrungen. Denn was trotz all der Berichterstattung über den wohl aufsehenerregendsten Kriminalfall der DDR-Zeit nie bekannt wurde: Sie musste entdecken, dass ihr damaliger Freund den siebenjährigen Lars Bense in der Wohnung ihrer Mutter ermordete.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 155
Erscheinungsdatum 01.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95400-142-2
Reihe Historische Kriminalfälle
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 195/125/17 mm
Gewicht 153
Auflage 2. Auflage
Buch (Paperback)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35291000
    »Ich musste sie kaputt machen«
    von Stephan Harbort
    Buch
    9,99
  • 39323619
    Verschleppt, missbraucht, getötet
    von Claudia Keikus-Wilms
    (1)
    Buch
    9,95
  • 33820778
    Höllenqualen
    von Juliane Göttinger
    (3)
    Buch
    4,99
  • 32173076
    Killerinstinkt
    von Stephan Harbort
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42750134
    Blutiger Osten 09
    von Hans Pfeiffer
    Buch
    14,99
  • 42747312
    Wenn es Nacht wird
    (1)
    Buch
    39,95
  • 30984090
    Tatort Friedhof
    von Jacqueline Gillespie
    Buch
    22,90
  • 31350265
    Der letzte Dreh der Schraube
    von Henry James
    Buch
    6,99
  • 39154950
    Tödliches Abseits
    von Jan Zweyer
    Buch
    5,00
  • 43560408
    Stiller Morgen
    von Thomas Lemcke
    Buch
    4,99
  • 40977321
    Schwiegermuttergift
    von Mirko Trompetter
    Buch
    6,99
  • 32149260
    Die vermauerte Frau
    von Henner Kotte
    Buch
    9,95
  • 43910125
    Wasserschaden
    von Melanie Egerer
    Buch
    12,60
  • 33712222
    Der Fluch der goldenen Möwe / Hauptkommissar Stahnke Bd.11
    von Peter Gerdes
    Buch
    11,00
  • 13966867
    Wildflug
    von Carola Clasen
    Buch
    9,50
  • 32126505
    Lass die Toten ruhen
    von Malla Nunn
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42160303
    Der Machetenmord und andere Jenaer Kriminalfälle
    von Barbara Glasser
    Buch
    8,90
  • 42680691
    Rattensommer
    von Hanns-Peter Karr
    Buch
    5,00
  • 44153010
    Der Letzte seiner Art
    von Andreas Eschbach
    (1)
    Buch
    6,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Warum Frau Apel?
von Manja Teichner am 09.03.2013

Kurzbeschreibung: Die Berliner Journalistin Shiva ist alles andere als begeistert, als ihr Chef sie aus dem lang ersehnten Urlaub in Oberhof reißt, um einen uralten, längst gelösten Kriminalfall neu zu recherchieren. Und damit will der die miese Auflage steigern? 1981 hatte der Kreuzworträtselmord die ganze Republik wochenlang in Atem gehalten und... Kurzbeschreibung: Die Berliner Journalistin Shiva ist alles andere als begeistert, als ihr Chef sie aus dem lang ersehnten Urlaub in Oberhof reißt, um einen uralten, längst gelösten Kriminalfall neu zu recherchieren. Und damit will der die miese Auflage steigern? 1981 hatte der Kreuzworträtselmord die ganze Republik wochenlang in Atem gehalten und eine der größten Fahndungsaktionen der DDR ausgelöst. Aber der Täter wurde gefasst und hat seine Strafe abgesessen. Lustlos beginnt Shiva, Zeugen zu befragen und die Fakten zu rekonstruieren. An eine Story glaubt sie nicht so recht. Nur, warum gibt sich die Polizei so zugeknöpft und wer versucht, den Täter zu verstecken? Als Shiva eine Zeugin ausfindig macht, wird sie angegriffen. Was ist damals wirklich geschehen? (Quelle: Sutton Verlag) Meine Meinung: Shiva ist Journalistin bei der Berliner Zeitung „Aktuelles Blatt“. Damit die Auflage wieder steigt braucht die Zeitung einen neuen Aufhänger. Kurzum ruft der Chefredakteur eine Serie über historische Kriminalfälle ins Leben. Shiva bekommt den „Kreuzworträtselmord“ zugeteilt, ein Mordfall, der in der DDR 1981 für riesen Wirbel und Entsetzen gesorgt hat. Shiva fragt sich was sie über diesen Fall noch herausfinden soll, ist er doch aufgeklärt und der Täter hat seine Strafe verbüßt. Doch dann beginnt sie zu recherchieren und plötzlich wird sie selber bedroht. Wo ist Shiva da reingeraten? Und was hat Susanna damit zu tun? Der Krimi „Der Kreuzworträtselmord: Die wahre Geschichte“ stammt aus der Feder von Katrin Apel und er beruht auf Tatsachen. Dieses Buch sorgt für so einigen Wirbel und ich war neugierig warum das so ist. Doch nun nach dem Lesen bin ich ganz ehrlich wirklich schockiert. Mit Hilfe einer fiktiven Geschichte um die Journalistin Shiva versucht Katrin Apel das damals erlebte zu verarbeiten. Sie baut sich selber als Susanna in die Handlung mit ein, als Freundin des Täters. Das für mich Unverständliche daran ist, wieso muss das nach nun mehr 30 Jahren passieren? Warum hat sie damals geschwiegen? Der Schreibstil der Autorin ist einfach und man hat das Buch recht schnell gelesen. Optisch gesehen ist es in zwei Teile aufgeteilt, zum einen die fiktive Geschichte um Shiva, zum anderen, dann in einer anderen Schrift dargestellt, die Tatsachen um den Mord. Diese Seiten sind wirklich nichts für zarte Nerven. Nach nur ein paar Seiten hatte ich nur noch einen Wunsch, es sollte nur ganz schnell vorbei sein! Diese Seiten sind gefühlskalt, monoton, einfach nur grausam und haben meiner Meinung nach nichts in einem Buch zu suchen. Fazit: „Der Kreuzworträtselmord: Die wahre Geschichte“ von Katrin Apel ist ein Buch das ich nicht weiterempfehlen kann. Lange habe ich überlegt wie und ob ich das Buch überhaupt bewerte und ich bin zum Entschluss gekommen 2 Sterne zu vergeben. Es ist für mich ein Schlag ins Gesicht der Angehörigen! Und mittlerweile habe ich nur noch eine Frage im Kopf: Warum Frau Apel?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Kreuzworträtselmord

Der Kreuzworträtselmord

von Kerstin Apel

(1)
Buch
4,99
+
=
Kein Ort ohne Dich

Kein Ort ohne Dich

(6)
Film
7,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen