Thalia.de

Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1

Thriller. Deutsche Erstausgabe

(112)
Er kennt keine Gnade. Er tötet grausam.
Und er ist teuflisch intelligent.
Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.
Lernen Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel kennen!
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Chris Charters Debütthriller ist glänzend, egal was man betrachtet. Detective Robert Hunter ist ein kühler und nüchterner Kopf, der sehr präsent ist und aus dem "Kruzifix-Killer" auch einen echt starken Cop-Thriller macht. Der Kruzifix-Killer selbst erinnert in seiner Vorgehensweise an den weltberühmten Jigsaw-Killer aus den "Saw"-Filmen. Gleichzeitig geht die Geschichte in allen Belangen in die Tiefe und bleibt nie an der Oberfläche. "Der Kruzifix-Killer" ist geschickt und mit hohem Tempo erzählt. Blutig, drastisch, höllisch spannend - ein Kracher-Thriller!
Portrait
Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum Juni 2009
Serie Detective Robert Hunter 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28109-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/121/33 mm
Gewicht 338
Originaltitel The Crucifix Killer
Verkaufsrang 5.869
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30578735
    Der Knochenbrecher / Detective Robert Hunter Bd.3
    von Chris Carter
    (48)
    Buch
    9,99
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (42)
    Buch
    9,99
  • 44066638
    Those Girls - Was dich nicht tötet
    von Chevy Stevens
    (10)
    Buch
    9,99
  • 33791092
    Todesmarsch
    von Stephen King
    (6)
    Buch
    9,99
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (103)
    Buch
    9,99
  • 33804806
    Totenkünstler / Detective Robert Hunter Bd.4
    von Chris Carter
    (34)
    Buch
    9,99
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99
  • 44066600
    Zeit der Asche / Post Mortem Bd.2
    von Mark Roderick
    (3)
    Buch
    12,00
  • 33790317
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (33)
    Buch
    10,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (45)
    Buch
    19,99
  • 4592375
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (9)
    Buch
    9,99
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 45030158
    Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (72)
    Buch
    15,90
  • 32017540
    Todesfrist / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (13)
    Buch
    9,99
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 14242990
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (51)
    Buch
    9,99
  • 30501320
    Apocalypsis
    von Mario Giordano
    (6)
    Buch
    8,99
  • 37412781
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 14267292
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (169)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Kruzifix-Killer“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ein bis zum Schluss spannender Thriller, erschienen in deutscher Erstausgabe. Der Kruzifix-Killer lebt, er mordet auf spektakuläre Weise und er ist Detective Hunter immer einen Schritt voraus, denn er kennt ihn gut. Zu gut. Ein bis zum Schluss spannender Thriller, erschienen in deutscher Erstausgabe. Der Kruzifix-Killer lebt, er mordet auf spektakuläre Weise und er ist Detective Hunter immer einen Schritt voraus, denn er kennt ihn gut. Zu gut.

„Atemberaubend spannend!!“

A. Wisniewski, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Robert Hunter, Detective bei der Mordkommision, und sein Partner werden zu einem Tatort gerufen. Eine Frau wurde auf bestialische Art und Weise getötet, in ihrem Nacken finden die Ermittler ein Kreuz eingeritzt. Es ist das Zeichen des Kruzifix Killers, der vor einiger Zeit gefasst wurde. Hunter kommen Zweifel: Hat er damals den Falschen Robert Hunter, Detective bei der Mordkommision, und sein Partner werden zu einem Tatort gerufen. Eine Frau wurde auf bestialische Art und Weise getötet, in ihrem Nacken finden die Ermittler ein Kreuz eingeritzt. Es ist das Zeichen des Kruzifix Killers, der vor einiger Zeit gefasst wurde. Hunter kommen Zweifel: Hat er damals den Falschen erwischt? Es beginnt ein gnadenloses Katz und Maus Spiel... Ein unglaublich spannender Thriller, den mich bereits auf der ersten Seite gefesselt hat!!!

„Der Kruzifix-Killer“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Wie kann es sein, dass ein Serienkiller, der eigentlich schon vor zwei Jahren hingerichtet wurde, wieder zu morden beginnt? Diese Frage muss sich Robert Hunter, der geniale Ermittler des LAPD, stellen.
Ich habe das Buch in einem Zug verschlungen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, weil es trotz der "heftigen" Stellen einen
Wie kann es sein, dass ein Serienkiller, der eigentlich schon vor zwei Jahren hingerichtet wurde, wieder zu morden beginnt? Diese Frage muss sich Robert Hunter, der geniale Ermittler des LAPD, stellen.
Ich habe das Buch in einem Zug verschlungen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, weil es trotz der "heftigen" Stellen einen unheimlichen Sog entwickelt und einem unter die Haut geht!
Die Story ist genial konstruiert, absolut flüssig und nachvollziehbar. Kurzum, wer starke Nerven hat und mal eine Nacht nicht schlafen will, sollte zuschlagen ;o)

„Raffinierter Thriller, sehr gut konstruiert und spannend geschrieben“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Mit diesem Roman ist Chris Carter ein hervorragender Thriller gelungen. Bei dem Kruzifix-Killer handelt es sich um einen Serienkiller, der seinen Opfern als Markenzeichen ein Kreuz mit zwei Querbalken in die Haut ritzt. Vor anderthalb Jahren wurde er festgenommen und hingerichtet. Doch eines Morgens wird eine grausam entstellte Frauenleiche Mit diesem Roman ist Chris Carter ein hervorragender Thriller gelungen. Bei dem Kruzifix-Killer handelt es sich um einen Serienkiller, der seinen Opfern als Markenzeichen ein Kreuz mit zwei Querbalken in die Haut ritzt. Vor anderthalb Jahren wurde er festgenommen und hingerichtet. Doch eines Morgens wird eine grausam entstellte Frauenleiche gefunden, die eben dieses Markenzeichen trägt. Wurde etwa der Falsche vor Gericht gestellt? Detective Hunter und sein Partner rollen den alten Fall wieder auf und es beginnt eine herausfordernde Jagd mit immer neuen, Aufsehen erregenden Morden. Und der Killer ist den Ermittlern immer einen Schritt voraus … Raffinierter Thriller, sehr gut konstruiert und spannend und flüssig geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Ein unheimlich spannender Thriller von Chris Carter. Empfehlenswert für Leser von Cody McFadyen, da er ebenso blutrünstig ist und bis zur letzten Seite spannend bleibt! Ein unheimlich spannender Thriller von Chris Carter. Empfehlenswert für Leser von Cody McFadyen, da er ebenso blutrünstig ist und bis zur letzten Seite spannend bleibt!

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

An dieses Buch hatte ich sehr hohe Erwartungen, dies es auch erfüllen konnte. Unfassbar spannend!
Besondere Empfehlung für Fans von Cody McFadyen
An dieses Buch hatte ich sehr hohe Erwartungen, dies es auch erfüllen konnte. Unfassbar spannend!
Besondere Empfehlung für Fans von Cody McFadyen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Packender Psychothriller aus Amerika. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen . Spannend und mit sehr vielen überraschenden Wendungen . Unterhaltsam bis zum Ende.
Packender Psychothriller aus Amerika. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen . Spannend und mit sehr vielen überraschenden Wendungen . Unterhaltsam bis zum Ende.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nichts für schwache Nerven!
Ein absolut spannendes Buch, was ich verschlungen habe. Hunter ist ein super Ermittler, in den man sich gut hineinversetzen kann.
Nichts für schwache Nerven!
Ein absolut spannendes Buch, was ich verschlungen habe. Hunter ist ein super Ermittler, in den man sich gut hineinversetzen kann.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Hart, härter, Carter! Der erste Fall von Hunter und Garcia, die mit dem "auferstandenen" Kruzifix-Killer konfrontiert werden. Bestialische Schauplätze und ein perfider Täter. Hart, härter, Carter! Der erste Fall von Hunter und Garcia, die mit dem "auferstandenen" Kruzifix-Killer konfrontiert werden. Bestialische Schauplätze und ein perfider Täter.

Kristin Kintzel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Spannung pur ab der ersten Seite. Ein Muss für alle, die das Gänsehautgefühl bei einem Buch suchen. Spannung pur ab der ersten Seite. Ein Muss für alle, die das Gänsehautgefühl bei einem Buch suchen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Der erste Chris Carter packt einen sofort ! Toller Aufbau , spannende Figuren . Genau dass richtige für echte Thriller-Fans! Der erste Chris Carter packt einen sofort ! Toller Aufbau , spannende Figuren . Genau dass richtige für echte Thriller-Fans!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nichts für schwache Nerven aber höllisch spannend und gut geschrieben Nichts für schwache Nerven aber höllisch spannend und gut geschrieben

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Spannend und blutrünstig. Spannend und blutrünstig.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Der erste Teil um die Detectives Hunter und Garcia. Brutal, brutaler, Chris Carter! Definitiv nichts für schwache Nerven! Ich fands super! Der erste Teil um die Detectives Hunter und Garcia. Brutal, brutaler, Chris Carter! Definitiv nichts für schwache Nerven! Ich fands super!

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Charters erster Teil seiner Serie ist wirklich ein wahnsinnig tolles Buch. Für jeden, der gerne blutige Thriller liest, ist das genau das richtige. Charters erster Teil seiner Serie ist wirklich ein wahnsinnig tolles Buch. Für jeden, der gerne blutige Thriller liest, ist das genau das richtige.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein sehr rasanter Thriller, der kaum Wünsche offen lässt. Wem es nicht spannend genug sein kann, ist bei Detective Robert Hunter goldrichtig! Ein sehr rasanter Thriller, der kaum Wünsche offen lässt. Wem es nicht spannend genug sein kann, ist bei Detective Robert Hunter goldrichtig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein thypischer Thriller: spannend, fesselnd und süchtig machend. Ein thypischer Thriller: spannend, fesselnd und süchtig machend.

Tanja Staiger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Spannung Spannung

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

TEST TEST

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der erste Fall für Robert Hunter. Sehr, sehr blutig und nichts für schwache Nerven und empfindliche Mägen. Der erste Fall für Robert Hunter. Sehr, sehr blutig und nichts für schwache Nerven und empfindliche Mägen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99
  • 14267292
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (169)
    Buch
    9,99
  • 37333054
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    Buch
    9,99
  • 16306774
    Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    (78)
    Buch
    10,99
  • 35146066
    Ich bin die Nacht / Francis Ackerman junior Bd.1
    von Ethan Cross
    (27)
    Buch
    10,99
  • 30571749
    Belladonna / Grant County Bd.1
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    8,99
  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (166)
    Buch
    9,99
  • 42381318
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35147026
    Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2
    von Max Bentow
    (2)
    Buch
    8,99
  • 16334196
    Blut und Knochen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.4
    von Stuart MacBride
    (13)
    Buch
    8,95
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 35374395
    Argus / Cupido-Trilogie Bd.3
    von Jilliane Hoffman
    (7)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
112 Bewertungen
Übersicht
78
30
4
0
0

Ich liebe Chris Carter
von Butterblume89 aus Potsdam am 28.06.2012

Wie ich schon oben erwähnte.Ich liebe Chris Carter! Er ist ein Gott unter den Thriller Autoren. Wirklich! Mein erstes Buch von ihm war "Der Vollstrecker" der Nachfolger von "Der Kruzifix-Killer" aber das ist nicht weiter schlimm. Also alle die wie ich den Vollstrecker zu erst gelesen haben,das macht nichts. Wieder... Wie ich schon oben erwähnte.Ich liebe Chris Carter! Er ist ein Gott unter den Thriller Autoren. Wirklich! Mein erstes Buch von ihm war "Der Vollstrecker" der Nachfolger von "Der Kruzifix-Killer" aber das ist nicht weiter schlimm. Also alle die wie ich den Vollstrecker zu erst gelesen haben,das macht nichts. Wieder mal war ich so gefesselt von seiner Art und Weise zu schreiben und zu beschreiben das ich mir wünschte das Buch würde nochmal 477 Seiten haben. Allein schon die Art wie Detective Hunter und Garcia zusammen kommunizierten und mit einander umgingen. Einfach nur toll. Also ich gucke echt ungern Krimis aber solltes es mal eine Krimiserie mit den beiden geben. Dann kann ich versichern das ich das gucken werde. Detective Hunter ist schon länger beim Morddezernat und einer der Besten auf diesem Gebiet. Garcia ist noch neu ,der Kruzifix Fall ist sein erster, und wird deshalb von Hunter liebevoll "Grünschnabel"genannt. Sehr gut gefallen haben mir auch die Psychologischen Aspekte die Herr Carter immer wieder mit eingebaut hat. Ein weitere Aspekt der mir sehr gut gefiel waren die Telefonate von Hunter mit dem Krufix-Killer und die Spielchen die dieser mit den Detectives spielte. Das Ende war...UNFASSBAR! Nie nie nie im Leben hätte ich auf diese Person getippt. NIE!! Ich hab meinen Augen nicht getraut und musste den EINEN Satz gleich zweimal lesen um das zu verarbeiten. Wie schon beim "Vollstrecker" hat Chris Carter mich einfach nur absolut überrascht! Auch wie sich am Ende alles erklärte und sich alles zu einem Bild zusammenfügte. Alles ergab plötzlich einen Sinn. Und man dachte nur :"Ja stimmt das hätte ich auch merken können." Aber man merkt es nicht weil es zu geschickt und raffiniert ist. Einfach nur TOP! Für alle die auf gute Thriller stehen mit Tiefgang,sehr grausamen Morden und zwei Detectives die man einfach nur gern haben muss, kann ich dieses Buch und den Nachfolger nur dringend empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Grossartig!
von Katrin H. aus Dortmund am 30.07.2009

Dieses Buch setzt neue Maßstäbe - natürlich kann man Kriminalliteratur nicht neu erfinden, der Aufbau , der Handlungsstrang und das überraschende Ende sind aber jede Beachtung wert. Wechsel in der Erzählperspektive lassen einen gut in die Gefühlswelt der einzelnen Handlungsträger einblicken. Insgesamt ein sehr fesselndes, sehr gut zu lesendes... Dieses Buch setzt neue Maßstäbe - natürlich kann man Kriminalliteratur nicht neu erfinden, der Aufbau , der Handlungsstrang und das überraschende Ende sind aber jede Beachtung wert. Wechsel in der Erzählperspektive lassen einen gut in die Gefühlswelt der einzelnen Handlungsträger einblicken. Insgesamt ein sehr fesselndes, sehr gut zu lesendes Buch, das jeder Krimi-Fan gelesen haben sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung pur
von Toschi3 aus Königswinter am 11.07.2009

Wow. Dieser Thriller ist endlich mal wieder einer, der richtig unter die Haut und an die Nerven geht. Schon der Aufbau der Geschichte: Spannungshöhepunkt am Anfang, dann Rückblende, ist toll gelungen. Sofort ist der Leser infiziert und nicht nur gespannt, warum der neue Detective in die Hände eines wahnsinnigen Killers... Wow. Dieser Thriller ist endlich mal wieder einer, der richtig unter die Haut und an die Nerven geht. Schon der Aufbau der Geschichte: Spannungshöhepunkt am Anfang, dann Rückblende, ist toll gelungen. Sofort ist der Leser infiziert und nicht nur gespannt, warum der neue Detective in die Hände eines wahnsinnigen Killers geriet, sondern natürlich auch, wie es dann weiter geht. Der Schreibstil ist flüssig, vorwärtstreibend und schnörkellos. An manchen Stellen holt der Autor vielleicht etwas zu weit aus, aber was soll’s, die Spannung leidet nicht darunter. In einem geschickten Handlungsaufbau spielt Carter mit der Fantasie des Lesers und regt an mitzurätseln. Zum Glück, nach meiner Meinung, gestaltet er die beiden Hauptfiguren – die Detectives – nicht unnötig unsympathisch, heruntergekommen, alkoholabhängig oder sonst wie schräg, sondern stellt den (in meinen Augen) durchschnittlichen, übermäßig belasteten Polizisten dar. Dieses ist leider in vielen, besonders nicht-amerikanischen Krimis, gar nicht mehr so oft der Fall. Fazit: „Der Kruzifix-Killer“ ist ein Thriller, den man erst nach der letzten gelesenen Seite wieder aus der Hand legt und den man nicht schief halten darf (sonst läuft das Blut raus). Nichts für schwache Gemüter aber ein Muss für jeden Fan von Tess Gerritsen und Co. Dieser Kauf hat sich echt gelohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Dualität von Gut & Böse
von hrafnaklukka aus Rüthen am 26.05.2009

Eins kann man schon am Anfang sagen - „Der Kruzifix-Killer“ von Christ Carter ist nichts für schwache Nerven und sollte keinesfalls im Bücherregal von Fans gut durchdachter Thriller fehlen. Ich finde, er ist absolut nicht mit Simon Beckett und Co. zu vergleichen- er ist einfach besser. Das Buch... Eins kann man schon am Anfang sagen - „Der Kruzifix-Killer“ von Christ Carter ist nichts für schwache Nerven und sollte keinesfalls im Bücherregal von Fans gut durchdachter Thriller fehlen. Ich finde, er ist absolut nicht mit Simon Beckett und Co. zu vergleichen- er ist einfach besser. Das Buch beginnt kurz vor dem Ende – Detectiv Robert Hunter erhält einen Anruf vom Kruzifix-Killer, der seinen neuen Partner Carlos Garcia in seiner Gewalt hat und mit Hunter spielen möchte. Danach folgt erst mal die Rückblende: Fünf Wochen vor besagtem Tag werden Hunter und Garcia zu einem Tatort gerufen. Eine junge Frau wurde bestialisch gefoltert und ist anschließend an den Folgen gestorben. Im Nacken hat sie ein Doppelkreuz – das Markenzeichen des Kruzifix-Killers. Nur hat die Sache einen Haken – Mike Farloe, der damals die Taten gestanden hat, wurde hingerichtet. Schnell stellt sich heraus, das es sich nicht um einen Nachahmungstäter handelt, sondern das Hunter und sein inzwischen bei einem Unfall verstorbener Kollege Scott vor Jahren den falschen Mann geschnappt haben. Bald verfällt der Killer in sein altes Muster, ruft Hunter auf seinem Handy an und beginnt, um seine Opfer zu spielen. Kompliziert wird es, als als sich herausstellt, das Hunters neue Flamme Isabella vor seiner Zeit die Bekanntschaft des Killers gemacht hat und somit eine wichtige Zeugin ist, da sie als einzige eine Beschreibung des Täters geben kann. Ein Katz und Mausspiel beginnt, bei dem bald die Grenzen von Jäger und Gejagten verwischen. Selten habe ich so einen spannenden Thriller in die Hand genommen- einmal angefangen wird man direkt in die Handlung katapultiert und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Langatmige Stellen und Füll-Kapitel kennt das Buch nicht. Flüssig und fesselnd geschrieben, genau die richtige Mischung für einen rasanten Thriller, in dem die Hintergrundhandlung und die einzelnen Personen nicht zu kurz kommen. Besonders gut gefallen hat mir die Liebe des Autors zum Detail – von (fast) jeder Person gab es einen kurzen Abriss der persönlichen Geschichte, was besonders die Opfer sehr menschlich gemacht und dem Leser nahe gebracht hat. Das ist etwas, was in den meisten Mainstream-Thrillern -leider- zu kurz kommt. Wie eingangs schon erwähnt ist die Beschreibung der Opfer nichts für zarte Gemüter, das ist der einzige „Minuspunkt“ für mich in dem Buch. Fällt aber aufgrund der gut durchdachten Handlung nicht so schwer ins Gewicht, es waren wirklich nur wenige Stellen, an denen ich schlucken musste. Richtig gut dagegen ist der Plot – bei den meisten Thrillern kann man spätesten aber Hälfte des Buches den oder die Täter erahnen, hier tappt der Leser aber bis zum Ende im Dunklen. Offene Handlungsstränge werden zusammen geführt, alle bis dahin etwas fragwürdigen Details geklärt. Ich hoffe, das war nicht der letzte Thriller um die beiden sympathischen Detectivs Hunter und Garcia, ich würde mich freuen, einen weiteren spannenden Thriller von Chris Carter lesen zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung pur
von Seitenzauber am 03.10.2016

Detective Robert Hunter hatte schon früher Jagd auf den Kruzifix-Killer gemacht - leider erfolglos. Nun mordet er erneut und wieder hinterlässt er keine Spuren und erschwert dem Morddezernat die Arbeit. Los geht alles mit einer brutal verstümmelten Frauenleiche und dem wohl bekannten Doppelkreuz im Nacken des Opfers. Hunter und... Detective Robert Hunter hatte schon früher Jagd auf den Kruzifix-Killer gemacht - leider erfolglos. Nun mordet er erneut und wieder hinterlässt er keine Spuren und erschwert dem Morddezernat die Arbeit. Los geht alles mit einer brutal verstümmelten Frauenleiche und dem wohl bekannten Doppelkreuz im Nacken des Opfers. Hunter und sein neuer Kollege Garcia gehen an ihre Grenzen. Doch Hunter kennt den Killer und er ist im näher als er denkt. "Der Kruzifix-Killer" ist der erste Band der "Hunter und Garcia Reihe" von Chris Carter. Nachdem ich schon länger auf der Suche nach einem guten Thriller war, fiel mir diese Reihe durch seine vielen positiven Rezensionen ins Auge. Dieses Buch hatte ich binnen 2 Tagen durch, man kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Und dieser Punkt ist mir bei einem Thriller enorm wichtig - Spannung pur! Chris Carter hat dies mehr als erfüllt. Die Geschichte beginnt eigentlich mit dem Ende. Man liest sozusagen einen kurzen Abschnitt vom letzten Teil der Geschichte. Der Leser wird in eine Szene hineingeworfen mit der er eigentlich noch nicht wirklich viel anfangen kann. Etwas verwirrt habe ich also weitergelesen und konnte dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Mordopfer werden ziemlich gut beschrieben, so dass in meinem Kopf immer ein Bild von den Leichen war, was manchmal etwas beängstigend war. An vielen Stellen habe ich mich immer bei Robert Hunter gesehen, ich war also mittendrin und konnte auch die beschriebenen Gefühle gut miterleben. Außerdem waren die Dialoge zwischen Hunter und z.B. Garcia teilweise humorvoll und schlagfertig. Hunter ist nicht auf den Mund gefallen was ihn noch sympathischer wirken lässt. Diese Reihe hat so gut begonnen, dass ich mir demnächst den zweiten Band holen werde. Ich kann euch diesen Thriller wärmstens empfehlen, er hat mich aus meiner Leseflaute gerettet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 08.03.2016

Teil 1 mit Hunter und Garcia Der Debüt-Thriller von Chris Carter ist sehr spannend geschrieben; es ist ein richtiger Pageturner. Die Spannung steigert sich sukzessive und es kommt schließlich beim finalen Showdown zu einer überraschenden Auflösung. Das einizige, das mir an diesem Buch nicht gefiel, waren die ersten 2 Kapitel,... Teil 1 mit Hunter und Garcia Der Debüt-Thriller von Chris Carter ist sehr spannend geschrieben; es ist ein richtiger Pageturner. Die Spannung steigert sich sukzessive und es kommt schließlich beim finalen Showdown zu einer überraschenden Auflösung. Das einizige, das mir an diesem Buch nicht gefiel, waren die ersten 2 Kapitel, die bereits in der Handlung vorgegriffen wurden. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, und hoffe, dass ich noch mehr von diesem Autor lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioser Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 26.10.2015

Bei „Der Kruzifix Killer handelt es sich um den ersten Teil der Robert Hunter Reihe. Inhalt: Die Leiche einer wunderschönen Frau, bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz: das Zeichen eines vor Jahren hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der... Bei „Der Kruzifix Killer handelt es sich um den ersten Teil der Robert Hunter Reihe. Inhalt: Die Leiche einer wunderschönen Frau, bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz: das Zeichen eines vor Jahren hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und ist Hunter immer einen Schritt voraus – denn er kennt ihn gut. Zu gut. Meinung: Dieses Buch ist ein grandioser Auftakt zu der Reihe um Robert Hunter und Carlos Gracia. Öfters wurde mir der Autor empfohlen und als ich das Buch dann endlich gelesen hatte, war ich begeistert. Der Charakter von Robert Hunter wurde von Chris Carter wirklich gut ausgearbeitet. Von ihm Persönlich erfährt der Leser nicht sehr viel, in diesem Band. Doch mit jedem Buch taucht der Leser tiefer in Robert Hunters Vergangenheit ein. Sein Partner Carlos Gracia war mir von Anfang an sympathisch. Auch die Geschichte hat mich begeistert, die Spannung wird immer weiter aufgebaut und das Ende hat mich auch überrascht. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Da Chris Carter als forensischer Psychologe gearbeitet hat, denke ich, dass die Bücher auch der Realität relativ nahe kommen dürften. Meiner Meinung nach sind Hunter und Gracia ein eingespieltes Team, obwohl sie noch nicht lange zusammenarbeiten. Hunter ist zwar sozusagen ein „Genie“ und ihm scheint alles zu gelingen, trotzdem ist er nicht abgehoben oder eingebildet. Aber auf der anderen Seite, gibt er nicht viel über sich preis. Auch das Cover, vom Ullstein Verlag, hat mir gut gefallen, selbst wenn mir der Autor nicht empfohlen worden wäre, hätte ich auf jeden Fall einen zweiten Blick riskiert. Auch die nachfolgenden Bücher passen gut dazu. Fazit: Chris Carter ist einer meiner absoluten Lieblings Thriller Autoren. Ich empfehle jedem der blutige Thriller mag die Robert Hunter Reihe. Ich freue mich schon auf das nächste Band!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Thriller vom Feinsten
von Lotta am 17.02.2015

Mit viel Spannung geht es los: Man wird direkt in das Geschehen geworfen, findet sich in einer heiklen Situation von Detective Hunter wieder. Wird er sich für den richtigen Knopf entscheiden um seinen Partner Garcia zu retten? Dann wird man um einige Wochen zurückgeworfen, es sind neue Leichen in... Mit viel Spannung geht es los: Man wird direkt in das Geschehen geworfen, findet sich in einer heiklen Situation von Detective Hunter wieder. Wird er sich für den richtigen Knopf entscheiden um seinen Partner Garcia zu retten? Dann wird man um einige Wochen zurückgeworfen, es sind neue Leichen in einem alten Fall von Hunter aufgetaucht, der eigentlich als abgeschlossen betrachtet wurde... Der Kruzifix-Killer ist wieder am Werk. Der Thriller entwickelt sich zu einem unglaublichen Pageturner, man möchte unbedingt wissen: Warum ist Garcia in dieser Situation? Wer ist der Killer? Und natürlich gibt es viele weitere Fragen. Da dieser Teil der erste einer Serie ist, lernt man die Charaktere Hunter und Garcia sehr genau kennen, ihre Vergangenheit und die Gründe für ihren Weg ins Morddezernat. Diese Einleitungen schaffen keinen Spannungsabbruch, da sie Bruchstückhaft eingefügt werden und es durchaus interessant ist. Die viele Dialoge zwischen Garcia und Hunter bringen einen immer wieder zum Lachen, lockern die Atmosphäre und die teilweise doch ekelhaften Stellen deutlich auf. Es sind klasse Sprüche dabei, da denkt man öfter: Den muss ich mir merken. Damit ist man wirklich nah an den beiden Ermittlern, fühlt sich wie ein Teil des Teams. Man rätselt mit und es gibt eigentlich keine Spur... Insgesamt gibt es eine tolle Story, viel Spannung und eine Atmosphäre, die einfach super vermittelt wird. Ich kann dieses Buch nur an alle Thrillerfans empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fesselnd!
von Petti am 08.02.2015

Detektiv Robert Hunter und sein neuer Partner Carlos Garcia werden an einen schaurigen Tatort gerufen. Es wurde eine junge Frau auf bestialische Weise ermordet in einer kleinen Hütte grausam zur Schau gestellt. Anhand eines ihr in den Nacken geritzen Kreuzes wird Hunter schnell klar das ein längst erledigt gedachter... Detektiv Robert Hunter und sein neuer Partner Carlos Garcia werden an einen schaurigen Tatort gerufen. Es wurde eine junge Frau auf bestialische Weise ermordet in einer kleinen Hütte grausam zur Schau gestellt. Anhand eines ihr in den Nacken geritzen Kreuzes wird Hunter schnell klar das ein längst erledigt gedachter Fall wieder auflebt.Der vor ca. einem Jahr hingerichtete Mike Farloe war also nicht der Kruzifixkiller, sondern der legt nun wieder los.Ein Albtraum beginnt! Dieses Buch fand ich von Anfang an sehr spannend und fesselnd. Die Art wie die Caraktere in diesem Buch beschrieben werden lies mich Sie fast vor Augen sehen.Man konnte sich voll und ganz in die Geschichte hineinversetzen. Ich hatte probleme das Buch wärend des lesens zwischendurch aus der Hand zu legen, ich wollte weiter lesen und weiter lesen. Wie schon von Chris Carter erwartet, Einfach Hammer!!! Schon das Cover des Buches ist sehr gut gestaltet. Man vermutet sofort Düsteres.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow!
von Dr. Exitus am 16.07.2013

Ein wirklich gut gelungener Thriller.Ein rasanter Beginn,ein wirklich sehr bösartiger Mörder,einfach Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.Der Autor ist Kriminalpsychologe und hat daher wirklich Ahnung von der Materie und den Abgründen der menschlichen Seele.Einziges Manko:mir hat die Auflösung am Schluß nicht ganz so gut gefallen,aber das... Ein wirklich gut gelungener Thriller.Ein rasanter Beginn,ein wirklich sehr bösartiger Mörder,einfach Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite.Der Autor ist Kriminalpsychologe und hat daher wirklich Ahnung von der Materie und den Abgründen der menschlichen Seele.Einziges Manko:mir hat die Auflösung am Schluß nicht ganz so gut gefallen,aber das ist natürlich rein subjektiv.FAZIT:Wer spannende Thriller liebt wird an diesem Buch und auch an Chris Carter nicht vorbei kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Gerhard Heiss aus Steyr am 17.03.2013

Habe zuerst "Der Vollstrecker" und dann "Der Kruzifixkiller" gelesen. Könnte nicht sagen welches Buch spannender war. Beide Bücher haben mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchgehende Spannung!
von David Kessler am 04.11.2012

Chris Carter schreibt unheimlich spannend, dieses Buch ist genial und hat mich von der ersten Sekunde in den Bann gerissen! Ich kann euch diesen Thriller wärmstens empfehlen! Ganz großes Kino.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Feinsten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ebelsbach am 24.10.2012

Dieser Krimi ist der 1. Teil von Chris Carter`s Reihe um die Ermittler Garcia und Hunter. Habe ihn zuletzt gelesen. Freue mich schon auf den nächsten Fall, da dies meiner Meinung nach immer lesenwert ist. Geheimtipp

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grausame Morde in L.A.
von einer Kundin/einem Kunden aus Mehltheuer am 23.09.2012

Schon zu Beginn versetzt Carter den Leser in absolute Hochspannung.... das erste Kapitel erinnert etwas an die SAW-Filme... ein Spiel auf Leben und Tod... mit einer Chance von 1:3... und es geht nicht um irgendein Leben, sondern um das Leben von Hunters Partner.... Eine Hetzjagd durch ganz L.A. beginnt... der... Schon zu Beginn versetzt Carter den Leser in absolute Hochspannung.... das erste Kapitel erinnert etwas an die SAW-Filme... ein Spiel auf Leben und Tod... mit einer Chance von 1:3... und es geht nicht um irgendein Leben, sondern um das Leben von Hunters Partner.... Eine Hetzjagd durch ganz L.A. beginnt... der smarte Hunter, Held des Morddezernats des LAPD, sucht einen sadistischen Mörder.... und noch immer keine Hinweise auf die Identität des Täters.... und die Zeit rennt Hunter und seinem Partner Garcia davon, denn der Mörder tötet weiter.... Absolut elektrisierende Spannung, das Buch lässt den Leser an keiner Stelle Luft holen... man verschlingt förmlich das Buch... und dann das phänomenale Ende, womit der Leser wohl nicht gerechnet hat! Carter ist ein absolut brillianter Autor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenkitzel...
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 02.09.2012

Eine ernstzunehmende Konkurrenz für Simon Beckett und Cody McFadyen... Das Debüt des Autors hätte mit diesem hochspannenenden und fesselnden Krimi nicht besser starten können. Die detailierte Beschreibung und Gedanken des Mörders lehren einem das Fürchten und Grauen aber das Suchtpotential verhindert das man das vor Angst lähmende Buch aus der Hand... Eine ernstzunehmende Konkurrenz für Simon Beckett und Cody McFadyen... Das Debüt des Autors hätte mit diesem hochspannenenden und fesselnden Krimi nicht besser starten können. Die detailierte Beschreibung und Gedanken des Mörders lehren einem das Fürchten und Grauen aber das Suchtpotential verhindert das man das vor Angst lähmende Buch aus der Hand gibt. Abends traut man sich kaum das Licht abzudrehen und fühlt sich mitten im Geschehen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienmörderjagd in Los Angeles - Spannender Thriller für Fans von Criminal Minds oder Cody McFadyen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2012

In Los Angeles wird die aufs Grausamste gefolterte und verstümmelte Leiche einer jungen Frau gefunden. Alles erinnert an den Serienkiller, den die Presse Kruxifix-Killer getauft hat. Er hinterlässt bis auf ein in den Nacken geritztes Doppelkreuz keine Spuren. Doch eigentlich wurde der Täter verurteilt und hingerichtet. Detective Hunter ahnte... In Los Angeles wird die aufs Grausamste gefolterte und verstümmelte Leiche einer jungen Frau gefunden. Alles erinnert an den Serienkiller, den die Presse Kruxifix-Killer getauft hat. Er hinterlässt bis auf ein in den Nacken geritztes Doppelkreuz keine Spuren. Doch eigentlich wurde der Täter verurteilt und hingerichtet. Detective Hunter ahnte immer schon, dass sie den Falschen verhaftet haben und inzwischen gehen die Morde weiter… „Der Kruxifix-Killer“ ist der erste Teil einer neuen Reihe rund um die Detectives Robert Hunter und Carlos Garcia, Ermittler des Morddezernat I, der Abteilung für besonders grausame Fälle und Serienmorde. Und Chris Carter, der US-amerikanische Autor mit brasilianischen Wurzeln, kennt sich mit Serienmördern aus, denn er ist wie seine Hauptfigur studierter Kriminalpsychologe. Also aufgepasst, seine Bücher sind nichts für schwache Nerven. Die Verbrechen stehen im Mittelpunkt und werden teilweise sehr detailiert beschrieben. Auf jeden Fall ein spanneder Thriller – vor allem für Fans von Criminal Minds oder Cody McFadyen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
toller 1. Teil
von Ivonne Wiese aus Berlin am 19.05.2012

Dies ist das erste Buch über die Fälle von Robert Hunter. Dieser ist hochintelligent und ein Wunderkind, seine Doktorarbeit ist Arbeitsgrundlage beim FBI. Er arbeitet jedoch als Detective und Profiler bei der Sonderkommission des LAPD für Serienmörder. Sein aktueller Fall knüpft an Verbrechen von vor knapp 2 Jahren an.... Dies ist das erste Buch über die Fälle von Robert Hunter. Dieser ist hochintelligent und ein Wunderkind, seine Doktorarbeit ist Arbeitsgrundlage beim FBI. Er arbeitet jedoch als Detective und Profiler bei der Sonderkommission des LAPD für Serienmörder. Sein aktueller Fall knüpft an Verbrechen von vor knapp 2 Jahren an. Damals ging ein Serienkiller um, der dann per Zufall gefunden wurde, geständig war, verurteilt und dem bereits die Giftspritze gesetzt wurde. Nun werden zwei neue Opfer dieses Täters gefunden und ein Nachahmungstäter ist ausgeschlossen. Zusammen mit seinem neuen Partner Carlos Garcia ermittelt Hunter wieder. Doch leider tappen die beiden wie Jahre zuvor im Dunkeln. Der Täter ist einfach zu perfekt. Die Story ist spannend und auch spannend und flüssig geschrieben. Alle Personen und Orte werden ausführlich vorgestellt und in die Story eingeführt, auch deren Background wird kurz und bündig erzählt, so dass man sich als Leser umfassend informiert fühlt und mitten in die Geschehnisse hineinversetzt. Die Ermittlungsarbeit ist nachvollziehbar und spannend beschrieben. Und auch wenn bei mir zwischendrin mal ein kurzer nicht ernst zu nehmender Gedanke an den Täter aufkam, der nach 3 Sekunden wieder verblasste, so ist bis zum Ende die Indentität des Täters unbekannt und völlig überraschend. Ein sehr gelungener Thriller über grausame Abgründe von Serienkillern mit gut konstruierten Personen und Geschehnissen. Ich bin auf den nächsten Teil gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für schwache Nerven!
von Robin aus Main-Taunus-Kreis am 15.02.2012

Zum Buch Der Psycho-Thriller "Der Kruzifix-Killer" wurde von Chris Carter geschrieben und erschien 2009 im ullstein-Verlag. Er handelt von Detective Robert Hunter, der in ein tödliches Spiel verwickelt wird. Persönliche Stellungnahme Ich hatte das Buch von einer Freundin ausgeliehen und muss sagen: Ich bin begeistert! Von Anfang an hat mich... Zum Buch Der Psycho-Thriller "Der Kruzifix-Killer" wurde von Chris Carter geschrieben und erschien 2009 im ullstein-Verlag. Er handelt von Detective Robert Hunter, der in ein tödliches Spiel verwickelt wird. Persönliche Stellungnahme Ich hatte das Buch von einer Freundin ausgeliehen und muss sagen: Ich bin begeistert! Von Anfang an hat mich dieses Buch gefesselt und die Spannung ließ zu keinem Zeitpunkt nach. Der Autor versteht es, seine Leser bei sich zu behalten und ihre Aufmerksamkeit voll und ganz auf die Handlung des Buches zu lenken. Dabei fiebert man mit und fragt sich ständig, wer der berüchtigte Kruzifix-Killer ist. Man möchte das Buch zu keinem Zeitpunkt aus der Hand legen, aus Angst, man könnte etwas verpassen. Davon schrecken auch die zugegebenermaßen ziemlich detailliert beschriebenen Tötungsweisen der Opfer nicht ab. Das Überraschenste an diesem Buch war das Ende, welches mich noch tagelang beschäftigte und mich rätseln ließ, wie ein Autor es schafft, bis zuletzt die Identität des Mörders geheim zu halten. Fazit Ein Meisterwerk, das in jedem Bücherregal stehen sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2012

Als ich die ersten 2 Seiten gelesen habe, kam mir sofort der Film SAW in den Sinn, aber weit verfehlt. Bin sehr positiv überrascht. Super Buch spannend von Anfang bis Schluss. Freue mich schon auf „Der Vollstrecker“ und „Der Knochenbrecher“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zum Schluß
von Kunde am 20.12.2011

Dieser Thriller hat mich so eingespannt, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es beginnt damit, daß Hunter von dem Mörder in eine Falle gelockt wird. Dort findet er seinen jungen Kollegen Garcia in Todesgefahr. Nur er kann ihn retten. Dann ein Schnitt, die Story beginnt in der Vergangenheit und arbeitet sich... Dieser Thriller hat mich so eingespannt, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es beginnt damit, daß Hunter von dem Mörder in eine Falle gelockt wird. Dort findet er seinen jungen Kollegen Garcia in Todesgefahr. Nur er kann ihn retten. Dann ein Schnitt, die Story beginnt in der Vergangenheit und arbeitet sich zu der Situation am Anfang des Buches hin. Die ganze Zeit bleibt die Spannung erhalten. Schafft Hunter es, seine Kollegen zu retten? Dieses Buch fesselt eine dermaßen, es ist nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1

Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1

von Chris Carter

(112)
Buch
9,95
+
=
Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2

Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2

von Chris Carter

(68)
Buch
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Detective Robert Hunter

  • Band 1

    17288344
    Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1
    von Chris Carter
    (112)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (42)
    Buch
    9,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen