Thalia.de

Der letzte Harem

Roman

(9)
Zwei Frauen zwischen Orient und Okzident
Konstantinopel 1909: In der verborgenen Welt des Harems träumen die Freundinnen Fatima und Eliza von ihrer Zukunft. Während die eine alles daransetzt, zur Favoritin des Sultans aufzusteigen, sehnt sich die andere nach der Welt jenseits der Palastmauern, nach Liebe und Freiheit. Dann aber zerfällt das Osmanische Reich, der Harem wird aufgelöst, und die beiden jungen Frauen geraten in eine Welt, in der ihre Träume zu Alpträumen werden und sogar der letzte Halt zu zerbrechen droht, der ihnen noch
geblieben ist: ihre Freundschaft …
Portrait
Peter Prange, geboren 1955, promovierte mit einer Arbeit zur Philosophie und Sittengeschichte der Aufklärung. Nach seinem Durchbruch als Romanautor mit "Das Bernstein-Amulett" folgte die grandiose Weltenbauer-Trilogie: "Die Principessa“, "Die Philosophin“ und "Die Rebellin“. Zuletzt erschien 2009 bei Droemer sein Bestseller "Die Gottessucherin". Peter Prange lebt als freier Schriftsteller in Tübingen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 574
Erscheinungsdatum 01.11.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-63855-2
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/35 mm
Gewicht 422
Verkaufsrang 96.276
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 42426370
    Die Philosophin
    von Peter Prange
    Buch
    12,00
  • 33857656
    Der Peststurm
    von Bernhard Wucherer
    (1)
    Buch
    12,99
  • 42465149
    Die Bierbrauerin
    von Gabriele Breuer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40409414
    Die Principessa
    von Peter Prange
    Buch
    9,99
  • 40981172
    Der Medicus von Saragossa
    von Noah Gordon
    Buch
    9,99
  • 21383054
    Die Sonne des Königs
    von Sandra Gulland
    (2)
    Buch
    8,95
  • 30504191
    Chile 03. Im Schatten des Feuerbaums
    von Carla Federico
    (1)
    Buch
    9,99
  • 16337998
    Die Herrin der Burg
    von Ulrike Schweikert
    (2)
    Buch
    7,95
  • 42435737
    Paris
    von Edward Rutherfurd
    (1)
    Buch
    14,99
  • 15164902
    Der Katalane
    von Noah Gordon
    (7)
    Buch
    19,95
  • 44066816
    Die Rose der Welt
    von Peter Prange
    (5)
    Buch
    19,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Begeben Sie sich auf ein Reise in das alte Konstantinopel ...“

Veronika Letschert, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Dieser Roman ist einer der besten, die ich bislang gelesen habe! Er erzählt von der Entstehung der türkischen Republik Anfang des 20. Jahrhunderts mit Zerfall des Osmanischen Reiches und das anhand von zwei Frauenschicksalen, die ganz unterschiedliche Wege beschreiten.
Ein Cocktail aus gut fundierten, historischen Fakten, wunderschönen
Dieser Roman ist einer der besten, die ich bislang gelesen habe! Er erzählt von der Entstehung der türkischen Republik Anfang des 20. Jahrhunderts mit Zerfall des Osmanischen Reiches und das anhand von zwei Frauenschicksalen, die ganz unterschiedliche Wege beschreiten.
Ein Cocktail aus gut fundierten, historischen Fakten, wunderschönen Beschreibungen des alten Konstantinopel ( ich wollte eigentlich gleich meine Koffer packen und los fliegen), einer spannenden, packenden Handlung und ein bisschen Liebe...
Absolut empfehlenswert !!!

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Einfach klasse. Geschichte zum Genießen ... Einfach klasse. Geschichte zum Genießen ...

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine Zeitreise in die Türkei zwischen Sultanat und Republik, verbunden mit einer romantischen Liebesgeschichte. Lässt aber ernste Themen wie Völkermord an den Armeniern nicht aus. Eine Zeitreise in die Türkei zwischen Sultanat und Republik, verbunden mit einer romantischen Liebesgeschichte. Lässt aber ernste Themen wie Völkermord an den Armeniern nicht aus.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Prange weiß zu erzählen. Dennoch bleibt "Der letzte Harem leider" leider hinter seinen anderen Romanen weit zurück. Prange weiß zu erzählen. Dennoch bleibt "Der letzte Harem leider" leider hinter seinen anderen Romanen weit zurück.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40409414
    Die Principessa
    von Peter Prange
    Buch
    9,99
  • 31108110
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (4)
    Buch
    9,99
  • 16415823
    Der Katalane
    von Noah Gordon
    (4)
    Buch
    9,95
  • 45228430
    Der Architekt des Sultans
    von Elif Shafak
    Buch
    15,00
  • 17591309
    Das rote Licht des Mondes
    von Silvia Kaffke
    (10)
    Buch
    9,99
  • 13882384
    Schnee in Venedig. Großdruck
    von Nicolas Remin
    Buch
    9,95
  • 32519495
    Gekauft für den Harem
    von Anne Herries
    eBook
    4,49
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (33)
    Buch
    9,99
  • 42393752
    Die Waringham Saga 1-4: Das Lächeln der Fortuna/ Die Hüter der Rose/ Das Spiel der Könige/ Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (1)
    Buch
    49,00
  • 16337998
    Die Herrin der Burg
    von Ulrike Schweikert
    (2)
    Buch
    7,95
  • 45229105
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    Buch
    12,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
4
1
0
0

Zeitreise in eine fremde, faszinierende Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 10.01.2010

Aufmerksam geworden bin ich beim Stöbern in einem großen Buchladen. Faszinierender Titel, faszinierende Inhaltsangabe, dachte ich. Und schon war ich mittendrin: im Harem, einer fremden Kultur, anderen Bräuchen und Bildern einer anderen Welt. Durch die beiden Frauen erlebt man als Leser all dieses hautnah...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Zeitreise in eine nicht ganz ferne Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2009

Ich bekam das Buch über trnd zum Probelesen. Im Vorfeld gab es viele Informationen zu den historischen Zusammnenhängen. Der Autor entführt den Leser in eine weit vergangene Zeit, in die Zeit der Haremsdamen, der Eunuchen und der politischen Machtkämpfe. Es wird eine Geschichte zweier Mädchen erzählt, die den politischen... Ich bekam das Buch über trnd zum Probelesen. Im Vorfeld gab es viele Informationen zu den historischen Zusammnenhängen. Der Autor entführt den Leser in eine weit vergangene Zeit, in die Zeit der Haremsdamen, der Eunuchen und der politischen Machtkämpfe. Es wird eine Geschichte zweier Mädchen erzählt, die den politischen Umbruch in ihrem Land hautnah miterlebt haben. Es werden politische und religöse Ansichten thematisiert und der Leser wird angeregt sich seine eigenen Gedanken zu machen. Man könnte den Roman mit einer Reise im Orientexpress vergleichen. Mir fiel es schwer den Roman aus der Hand zu legen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
... es kommt anders als erwartet...
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 11.01.2009

... auf Grund der ersten Bewertung für dieses Buch sehe ich mich gezwungen ein paar gute Worte dazu zu verlieren. Ich lese gern geschichtliche Romane - als solches ist das Buch für mich zu verstehen. Es stimmt, dass es nicht nur um "Freundschaft" als solches geht, sondern um viiiiel... ... auf Grund der ersten Bewertung für dieses Buch sehe ich mich gezwungen ein paar gute Worte dazu zu verlieren. Ich lese gern geschichtliche Romane - als solches ist das Buch für mich zu verstehen. Es stimmt, dass es nicht nur um "Freundschaft" als solches geht, sondern um viiiiel mehr... Ich habe das Buch verschlungen. Meinem Partner gleich zum Lesen empfohlen und es nun ein zweites Mal zum verschenken gekauft. Das interessante ist, dass der Autor einen erst mit seiner "Haremsgeschichte" einhüllt (sehr gut erzählt - flüssig zu lesen) um dann wie nebenbei geschichtliches "Grauen" zu berichten... GUT GELUNGEN!!! Viel Spass beim Lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann ich nur empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Rastatt am 27.05.2010

Der exotische historische Roman spielt zu Beginn des 20. Jahrhundert in Konstantinopel. Fatima und Elisa, die von Kinderbeinen an Freundinnen sind, werden verschleppt und landen im Harem des Sultans. Trotz unterschiedlicher Religionen (Fatima – muslimisch, Elisa – christlich) und Erziehungen sind sie unzertrennlich. Auch in ihren Träumen sind beide... Der exotische historische Roman spielt zu Beginn des 20. Jahrhundert in Konstantinopel. Fatima und Elisa, die von Kinderbeinen an Freundinnen sind, werden verschleppt und landen im Harem des Sultans. Trotz unterschiedlicher Religionen (Fatima – muslimisch, Elisa – christlich) und Erziehungen sind sie unzertrennlich. Auch in ihren Träumen sind beide sehr verschieden. Während Fatima zur Favoritin des Sultans aufsteigen möchte, sehnt sich Elisa nach der Freiheit und ein Leben ohne den Haremsmauern. Beide leben sich jedoch schnell in der künstlich geschaffenen Märchenwelt ein und erleben einen Schock als kurz nach der Geburt von Fatimas Sohn und deren Erfüllung ihres großes Traumes, der Sultan gestürzt wird. Der Harem „zerfällt“ und die Freiheit wird für viele zum Albtraum. Zum ersten Mal trennen sich die Wege von Fatima und Elisa. Fatima genießt fortan das schöne Leben und den Wohlstand wobei Elisa sich durchschlagen muss und oftmals am Hungertuch nagt. Beide „begegnet“ auch der „richtigen“ Liebe. Da dieses Leben für beide ungewohnt ist, fahren die Gefühlt oftmals Achterbahn. Es scheint, als entfernen sich die einstigen Freundinnen immer weiter voneinander. Erst recht, als der 1. Weltkrieg beginnt und die Armenier (Elisa) in der Türkei verfolgt werden…. Obwohl das Buch fast 600 Seiten hat, hatte ich es innerhalb weniger Tage durch. Es liest sich sehr flüssig und entführt den Leser in eine unbekannte Welt mit viel Exotik, Erotik und Geschichte. Jederzeit als Urlaubslektüre bzw. für gemütliche Lesestunden auf dem Sofa zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trnd buchprojkt
von diemitdemaffenchillt aus Bernburg (Saale) am 22.07.2009

Im Rahmen eines Buchprojektes von trnd las ich das Buch. Ich war sehr gespannt auf den Inhalt, denn der Titel sowie eine Leseprobe versprachen eine interessante Geschichte. Leider wurde das Buch zur Mitte hin recht langatmig und ich konnte mich nicht mehr mit den Hauptpersonen identifizieren. Schade! Der Anfang... Im Rahmen eines Buchprojektes von trnd las ich das Buch. Ich war sehr gespannt auf den Inhalt, denn der Titel sowie eine Leseprobe versprachen eine interessante Geschichte. Leider wurde das Buch zur Mitte hin recht langatmig und ich konnte mich nicht mehr mit den Hauptpersonen identifizieren. Schade! Der Anfang des Buches gefiel mir nämlich recht gut, die Freundschaft von Elisa und Fatima sowie das Leben im Harem sind sehr anschaulich beschrieben. Am besten gefällt mir persönlich die Stelle, in der Elisa ihr Spiel mit der Giraffe spielt. Diese schaut für sie in die weite Welt außerhalb des Harems. Die Zeit der Trennung der beiden Freundinnen naht, als der Sultan abgesetzt wird. Der Autor hätte meiner Meinung nach die Story im Harem selbst länger gestalten sollen. Immerhin lautet der Buchtitel auch so! Die Geschichte wird zusehr mit politischen Fakten geschwängert und verliert dadurch ihre Spannung. Die zwischenmenschlichen Belange finde ich interessanter als politische Verwicklungen. Dennoch finde ich das offene Ende gelungen, es wirft viele Fragen auf. Es bietet eine gute Grundlage für eine Fortsetzung dieses Werkes, um zu erfahren ob Elisa und ihre große Liebe doch noch glücklich werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gut recherchiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg an der Havel am 21.07.2009

Ich teste diesen Roman im Rahmen eines Trnd Projekts und habe dieses Buch sehr schnell durchgehabt. Der flüssige Schreibstil Peter Pranges hilft dem Leser sich durch die Geschichte zu bewegen. Man merkt, das der Autor gründlich die Schauplätze und geschichtlichen Hintergründe dieser Geschichte recherchiert hat. Erzählt wird die Geschichte zweier Freundinnen,... Ich teste diesen Roman im Rahmen eines Trnd Projekts und habe dieses Buch sehr schnell durchgehabt. Der flüssige Schreibstil Peter Pranges hilft dem Leser sich durch die Geschichte zu bewegen. Man merkt, das der Autor gründlich die Schauplätze und geschichtlichen Hintergründe dieser Geschichte recherchiert hat. Erzählt wird die Geschichte zweier Freundinnen, welche aufgrund einer persönlichen Tragödie in ihrer Kindheit in den Harem des letzten Sultans kommen. Jedoch kommt durch den politischen Umsturz alles anders als man denkt. Lesenswert , jedoch stellenweise sehr grausam. Rundum ein gutes Buch für alle die spannende Geschichten genauso mögen wie Schicksalsromane. Ein guter Mix.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein guter Roman...
von PalcaSarah aus Spiesen-Elversberg am 13.07.2009

... aber ich hatte mir etwas mehr erwartet. Ich habe das Buch im Rahmen eines Projektes von trnd.com getestet. Als Roman betrachtet ist das Buch von seiner Story her wirklich gut, die Geschichte von Eliza und Fatima ist sehr farbenreiche und spannend geschildert und immer wieder finden die beiden Freundinnen zusammen... ... aber ich hatte mir etwas mehr erwartet. Ich habe das Buch im Rahmen eines Projektes von trnd.com getestet. Als Roman betrachtet ist das Buch von seiner Story her wirklich gut, die Geschichte von Eliza und Fatima ist sehr farbenreiche und spannend geschildert und immer wieder finden die beiden Freundinnen zusammen und zeigen zu guter letzt, dass ihre Freundschaft über allem steht. Allerdings finde ich die Bezeichnung historischer Roman nicht unbedingt die richtige. Zwar sind geschichtliche Umstände in groben Zügen mit eingearbeitet, aber es wird doch, meiner Meinung nach, bedeutend mehr Wert auf das "Vorwärtstreiben" der Geschichte gelegt als auf historische Zusammenhänge. Dennoch habe ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen und war fasziniert von der mir bis dato völlig fremden Welt des Harmes. Sehr schade fand ich noch den doch "sehr weit" offen gelassenen Schluss - mir persönlich ist es lieber eine Geschichte wird zu Ende gebracht und man weiß was passiert, als das zuviel Raum für eigene Fantasien bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr erwartet...
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 02.07.2009

Im Rahmen eines trnd-Projektes darf ich das Buch lesen und habe mich sehr darauf gefreut. Der Titel verspricht eine Geschichte aus einer unbekannten und gleichzeitig faszinierenden Welt. Das Buch liest sich sehr flüssig und leicht - ich hatte es aufgrund des guten Schreibstils innerhalb kürzester Zeit durch. Vorallem der... Im Rahmen eines trnd-Projektes darf ich das Buch lesen und habe mich sehr darauf gefreut. Der Titel verspricht eine Geschichte aus einer unbekannten und gleichzeitig faszinierenden Welt. Das Buch liest sich sehr flüssig und leicht - ich hatte es aufgrund des guten Schreibstils innerhalb kürzester Zeit durch. Vorallem der erste Teil ist wahnsinnig faszinierend. Man taucht ein in die Welt des Harems mit all seiner Exotik und Farbenpracht. P. Prange versteht es, dem Leser das Leben im Harem mit intensivern Bildern näher zu bringen und man erfährt viele Details über die verschiedene „Rangfolge“ in einem solchen Harem – von der einfachen Sklavin und Dienerin über die Eunuchen bis hin zur Favoritin des Sultans. Dieser Teil des Buches war ausgezeichnet geschrieben und vermittelte eine beeindruckende Atmosphäre – nur leider war er viel zu schnell vorbei. Aufgrund des Buchtitels hatte ich sehr viel mehr Handlung innerhalb des Harems erwartet und erhofft. Schade. Leider spielt im zweiten Teil das Buch nur noch in der Welt „danach“ – außerhalb des Harems – und ist allein daher nicht mehr ganz so fesselnd. Hinzu kommt, dass es von Zufällen, unglaublichen Wendungen und Intrigen nur so wimmelt und viele Dinge für den Leser doch recht vorhersehbar sind. So mangelt es an vielen Stellen einfach an Spannung. P. Prange schildert die historischen Hintergründe verständlich und nachvollziehbar. Allerdings konnte das Buch bei mir trotzdem nicht den Eindruck eines Historischen Romans erwecken, da die Handlung doch sehr stark einem schnulzigen Liebesroman ähnelte und der historische Teil damit meist eher deplaziert wirkte. Richtig störend empfand ich bei all dem die doch recht detailiert beschriebenen Sexszenen. Erotik ja gern (und wäre auch mehr als passend zum Thema des Buches), aber diese „Akte“ gehen immer gleich voll zur Sache und hatten auf mich daher eher eine abstoßende Wirkung. Das Ende des Buches wirkt eilig und viel zu aprupt. Auch das ist schade. Alles in allem macht vorallem der schlechte zweite Teil das Buch leider zu keinem Buch das man dringend lesen muss. Aber wer sich für die fremde Welt des Harems interessiert und etwas leicht zu lesende Lektüre bedarf (wenn auch inhaltlich teilweise etwas schwerere Kost), sollte das Buch trotzdem lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gibt es „Kismet“ (Gottesfügung/ Schicksal)?
von Y. F. aus Hamburg am 23.03.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Der letzte Harem" ist mein erster Roman von Peter Prange und auf jeden Fall nicht der letzte. Es werden definitiv noch weitere Folgen, wie "Die Philosophin", "Die Gottessucherin" usw. Es ist faszinierend wie geschickt Peter Prange den geschichtlichen Hintergrund mit der Geschichte und den Charakteren vereint. Das Buch konnte ich... "Der letzte Harem" ist mein erster Roman von Peter Prange und auf jeden Fall nicht der letzte. Es werden definitiv noch weitere Folgen, wie "Die Philosophin", "Die Gottessucherin" usw. Es ist faszinierend wie geschickt Peter Prange den geschichtlichen Hintergrund mit der Geschichte und den Charakteren vereint. Das Buch konnte ich kaum aus den Händen lassen. Es ist sehr spannend geschrieben und fesselt einen regelrecht. Über die Geschichte in der Geschichte habe ich viel Neues dazu gelernt. Man merkt, dass der Autor sehr gut recherchiert hat. Den Hintergrund kann er unglaublich gut verbildlichen. Der Roman ist tiefgründig und sinnsuchend. Ich freue mich auf die anderen Bücher! Meine Bewertung: Beide Daumen hoch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Harem

Der letzte Harem

von Peter Prange

(9)
Buch
9,95
+
=
Die Philosophin

Die Philosophin

von Peter Prange

Buch
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen