Thalia.de

Der letzte Kommunist

Das traumhafte Leben des Ronald M. Schernikau

(1)
»Ein brillantes deutsch-deutsches Zeitporträt.« Die Zeit Herbst 1989: Tausende Ostdeutsche strömen gen Westen. Nur einer geht den entgegengesetzten Weg. Der Schriftsteller Ronald M. Schernikau ist der letzte Westdeutsche, der DDR-Bürger wird. Anrührend und voller Humor erzählt Matthias Frings die Biographie eines lebenshungrigen und todkranken jungen Mannes, der sich gegen die Geschichte stellt.
Eine rasante Zeit- und Sittengeschichte der 80er Jahre, in der unter anderen Elfriede Jelinek, Thomas Hermanns, Peter Hacks, Marianne Rosenberg und Alice Schwarzer vorkommen.
»Anschaulich und szenisch, spannend und poentiert erzählt.« Berliner Zeitung
Portrait
MATTHIAS FRINGS, 1953 in Aachen geboren, war Journalist und Fernsehmoderator und lebt als Schriftsteller in Berlin. Er studierte Anglistik, Germanistik und Linguistik. In den 80er Jahren veröffentlichte er mehrere erfolgreiche Sachbücher, darunter „Liebesdinge. Bemerkungen zur Sexualität des Mannes.“ Ab 1986 arbeitete er als Radiomoderator beim SFB. Von 1993 an war er Redaktionsleiter und Fernsehproduzent. Bekannt wurde er als Moderator der Sendung „Liebe Sünde“.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Erscheinungsdatum 15.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-7082-9
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 192/116/40 mm
Gewicht 468
Abbildungen zahlreiche schwarzweisse Abbildungen, Fotos
Auflage 1
Verkaufsrang 87.887
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42353647
    Miguel de Cervantes
    von Uwe Neumahr
    Buch
    26,95
  • 16418762
    Gottes Segen und Rot Front
    von Harry Rowohlt
    (1)
    Buch
    19,90
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (3)
    Buch
    22,99
  • 45244306
    Durch Mauern gehen
    von Marina Abramovic
    Buch
    28,00
  • 45331992
    Nüchtern am Weltnichtrauchertag
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    8,00
  • 46203083
    Von Beruf Schriftsteller
    von Haruki Murakami
    (3)
    Buch
    23,00
  • 45272905
    Ruth Gattiker
    von Denise Schmid
    Buch
    39,00
  • 45267214
    Der arme Trillionär
    von Georg Ransmayr
    Buch
    24,90
  • 45136864
    Jack London
    von Alfred Hornung
    Buch
    24,95
  • 33710320
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (4)
    Buch
    9,90
  • 45289025
    Ich habe die Wolken von oben und unten gesehen
    von Karl Gabl
    (1)
    Buch
    24,95
  • 45366859
    Schwesternwelten
    von Hans Peter Treichler
    Buch
    48,00
  • 45366627
    Der einarmige Auswanderer
    von Daniel Ryf
    Buch
    34,00
  • 40735338
    Was ich noch sagen wollte
    von Helmut Schmidt
    (2)
    Buch
    18,95
  • 42568081
    Astrid Lindgren. Ihr Leben
    von Jens Andersen
    Buch
    26,99
  • 15532792
    Frida Kahlo
    von Hayden Herrera
    (3)
    Buch
    10,95
  • 45255238
    Kafka - Die frühen Jahre
    von Reiner Stach
    Buch
    14,99
  • 44243354
    Wer fast nichts braucht, hat alles
    von Angela Bajorek
    Buch
    22,00
  • 45154690
    Das unmögliche Exil
    von George Prochnik
    Buch
    29,95
  • 45303516
    Alfred Kerr
    von Deborah Vietor-Engländer
    Buch
    29,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Frings, Der letzte Kommunist
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 28.03.2011

Matthias Frings schreibt taktvoll, liebevoll, sehr kenntnisreich die Biographie von Ronald M.Schernikau. Als Kind mit seiner Mutter aus der DDR geflohen, zu einem Vater, der längst eine "neue" Familie gegründet hat, wurde Schernikau das "Herrlein-Wunder" der deutschen Literatur in den siebziger Jahren. Mutter und Sohn bleiben ihrer Heimat DDR... Matthias Frings schreibt taktvoll, liebevoll, sehr kenntnisreich die Biographie von Ronald M.Schernikau. Als Kind mit seiner Mutter aus der DDR geflohen, zu einem Vater, der längst eine "neue" Familie gegründet hat, wurde Schernikau das "Herrlein-Wunder" der deutschen Literatur in den siebziger Jahren. Mutter und Sohn bleiben ihrer Heimat DDR immer herzensmäßig verbunden, finden sich schwer in der BRD zurecht. Ronald lebt sein Schwulsein und ist überzeugter Kommunist. Ironie seines Lebens: er siedelt kurze Zeit vor dem Mauerfall in die DDR über! Ein paar Jahre später stirbt er an AIDS. Sehr berührendes, großartiges Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Kommunist

Der letzte Kommunist

von Matthias Frings

(1)
Buch
12,95
+
=
Das gabs früher nicht

Das gabs früher nicht

von Bernd-Lutz Lange

(1)
Buch
19,95
+
=

für

32,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen