Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Liebhaber meines Mannes

(1)
Marion ist hingerissen von Tom, dem großen Bruder ihrer besten Freundin, einem unverschämt gutaussehenden jungen Mann mit blonden Locken und blauen Augen. Gleich bei der ersten Begegnung, da sind sie noch Teenager. Für sie ist er der Mann ihres Lebens, und so übersieht sie alle Zeichen, jeden Hinweis, dass Tom sich nicht für sie interessiert. Nicht für sie als Frau. Trotzdem hofft sie auf einen Heiratsantrag, und als er ihn endlich macht, ist sie glücklich. Ihre Liebe wird für sie beide reichen. Aber Tom hat ein anderes Leben, ist in andere Gefühle verstrickt. Sein ganzes Interesse gilt Patrick, dem Kurator des Museums in Brighton, der sich in Tom verliebt hat und ihm eine völlig neue Welt eröffnet. Für Tom ist die Ehe das sichere Versteck in einer Zeit, in der Homosexualität gesellschaftlich und gesetzlich geächtet ist. So teilen ihn die beiden Liebenden, bis einer es nicht mehr aushält und drei Leben ruiniert. Bethan Roberts erzählt diesen Roman aus Marions und aus Patricks Perspektive, zärtlich und mit großer Empathie. Es ist eine Geschichte verschwendeter Jahre, unmöglicher Liebe und durchkreuzter Hoffnungen in den 60er-Jahren, als sich die radikale Veränderung, wie man lebt und liebt, schon ankündigte, aber noch lange nicht lebbar war.
Portrait
Bethan Roberts, geboren in Oxford, hat als Autorin und Produktionsassistentin beim Fernsehen gearbeitet und Creative Writing an der Chichester University und dem Goldsmith College in London unterrichtet. Sie lebt mit ihrer Familie in Brighton. Sie hat Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht. Bei Kunstmann erschienen »Stille Wasser« (2008) und »Köchin für einen Sommer« (2009).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783888978401
Verlag Verlag Antje Kunstmann GmbH
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 36475463
    Köchin für einen Sommer
    von Bethan Roberts
    eBook
    8,99
  • 42502336
    Der Himmel kann warten
    von Sofie Cramer
    eBook
    9,99
  • 34081701
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (19)
    eBook
    8,99
  • 28940445
    Todesgarten
    von Stefan Holtkötter
    eBook
    8,99
  • 39308838
    Winterfeldtstraße, 2. Stock
    von Johanna Friedrich
    (2)
    eBook
    8,99
  • 31247396
    Die Schnapskarte
    von Sami Hilvo
    eBook
    12,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44872454
    Crossfire. Vollendung
    von Sylvia Day
    (7)
    eBook
    8,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44509814
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (2)
    eBook
    8,99
  • 47533882
    Das Amulett der Fuggerin (Exklusiv vorab lesen)
    von Peter Dempf
    eBook
    6,99
  • 45069774
    Dornenkleid
    von Karen Rose
    eBook
    14,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch hat mich sehr bewegt. Zu lesen, wie Menschen mit bestimmten Situationen umgehen und der Leser kann nicht helfen, obwohl man es gern tun möchte. Dieses Buch hat mich sehr bewegt. Zu lesen, wie Menschen mit bestimmten Situationen umgehen und der Leser kann nicht helfen, obwohl man es gern tun möchte.

C. Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Homosexualität im verklemmten Amerika der 60er Jahre.
Eine Frau erzählt die Geschichte ihres schwulen Ehemannes.
Und trotzdem lesenswert für alle Orientierungen!
Homosexualität im verklemmten Amerika der 60er Jahre.
Eine Frau erzählt die Geschichte ihres schwulen Ehemannes.
Und trotzdem lesenswert für alle Orientierungen!

„Als Homosexualität nicht sein durfte“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach am Main

Eine Zeit, die wir zum Glück hinter uns gelassen haben, schildert Bethan Roberts in ihrem Roman.

Schon der Titel lässt ahnen, um was es geht.

Die Geschichte beginnt Ende der 50iger, als Homosexualität nicht einfach gelebt werden konnte und als Versteck durchaus auch eine Ehe diente.
Atmosphärisch wunderbar geschildert, in welcher
Eine Zeit, die wir zum Glück hinter uns gelassen haben, schildert Bethan Roberts in ihrem Roman.

Schon der Titel lässt ahnen, um was es geht.

Die Geschichte beginnt Ende der 50iger, als Homosexualität nicht einfach gelebt werden konnte und als Versteck durchaus auch eine Ehe diente.
Atmosphärisch wunderbar geschildert, in welcher Verklemmung auch die jungen Leute sich befanden und Marion mit dem Hinweis ihrer Freundin:" Du weißt schon, dass er anders ist"; so gar nichts anfangen kann.

Marion erzählt rückblickend, ab 1999, als Patrick, der Liebhaber ihres Mannes, nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt und gepflegt werden muss.

Sehr intensiv, sehr berührend, sehr echt der Ton dieser Zeit eingefangen.
Für mich ein emotionales Meisterwerk!

„Wieviel Leid erträgt die Liebe ??“

Dunja Reiling, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Bethan Roberts hat einen zutiefst beeindruckenden Roman über eine Dreiecksbeziehung in den 60er-Jahren geschrieben.Für Marion ist es Liebe auf den ersten Blick als sie Tom,den großen Bruder ihrer besten Freundin kennenlernt.Und all ihre Träume scheinen in Erfüllung zu gehen,als Tom sie Jahre später bittet,seine Frau zu werden.Denn zu Bethan Roberts hat einen zutiefst beeindruckenden Roman über eine Dreiecksbeziehung in den 60er-Jahren geschrieben.Für Marion ist es Liebe auf den ersten Blick als sie Tom,den großen Bruder ihrer besten Freundin kennenlernt.Und all ihre Träume scheinen in Erfüllung zu gehen,als Tom sie Jahre später bittet,seine Frau zu werden.Denn zu diesem Zeitpunkt hat sie bereits beschlossen,alle Zeichen,daß Tom Patrick liebt zu übersehen.Sie ist sich sicher:ihre Liebe wird für beide reichen.
Aber wieviel Schmerz,Verleugnung und Leid kann Liebe aushalten? Diese Geschichte wird uns hier aus der Sicht der Ehefrau und des Geliebten erzählt und sehr schnell wird deutlich,daß irgendwann für jeden der Punkt kommt,an dem sich die Bitterkeit der verschwendeten Jahre ihren Weg sucht.
Man ist nach der Lektüre des Buches im ersten Moment versucht zu sagen:"Gut,daß das heute nicht mehr so ist und jeder seine Liebe individuell leben darf." Aber machen wir uns nichts vor-wieviele Paare verstecken sich aus Angst vor Anfeindungen noch heute hinter irgendwelchen Fassaden?!
Wir sind ja alle soo tolerant und trotzdem wird ständig irgendwo gegen die Gleichstellung von Homosexuellen demonstriert.Vielleicht sollten wir mal darüber nachdenken.

„Leiden-Schaft“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine Dreiecksgeschichte, die drei Menschen glücklich, traurig, verzweifelt mutig macht, sie über Jahrzehnte verbindet und doch trennt. Marion und Patrick lieben beide Tom, Patricks Tagebuch und Marions später Rückblick schildern, wie zerstörerisch die Liebe wirken kann, wenn sie in ihrer Zeit verboten ist und die Leidenschaft doch gelebt Eine Dreiecksgeschichte, die drei Menschen glücklich, traurig, verzweifelt mutig macht, sie über Jahrzehnte verbindet und doch trennt. Marion und Patrick lieben beide Tom, Patricks Tagebuch und Marions später Rückblick schildern, wie zerstörerisch die Liebe wirken kann, wenn sie in ihrer Zeit verboten ist und die Leidenschaft doch gelebt werden will.
Eine Geschichte von Liebe, Leidenschaft, Verstecken und letztlich auch Versöhnung.
Absolut lesenswert!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Endlich mal ein Roman bei dem es nicht um die selben banalen Probleme des Lebens geht. Klasse. Endlich mal ein Roman bei dem es nicht um die selben banalen Probleme des Lebens geht. Klasse.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wundervoller Buch über eine Liebe, die nicht sein darf. Berührend und schön geschrieben. Wundervoller Buch über eine Liebe, die nicht sein darf. Berührend und schön geschrieben.

„Verbotene Liebe“

Mareike Zöller, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

„Sein Lächeln war wie der Herbstmond. Geheimnisvoll. Voller Versprechen”. Drei Personen. Zwei Beziehungen. Eine Liebe – die Liebe zu Tom. Tolles Buch über die Macht der Gefühle. „Sein Lächeln war wie der Herbstmond. Geheimnisvoll. Voller Versprechen”. Drei Personen. Zwei Beziehungen. Eine Liebe – die Liebe zu Tom. Tolles Buch über die Macht der Gefühle.

„Der Liebhaber meines Mannes“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Als Marion Tom, den Bruder ihrer Freundin, zum ersten Mal sieht, ist sie sofort hingerissen. Für sie ist klar, das dies der Mann ihrer Träume ist. Deswegen übersieht sie auch geflissentlich, dass Tom sich nur freundschaftlich für sie interessiert. Als junge Erwachsene kommen die beiden dann doch noch zusammen, und für Marion bedeutet Als Marion Tom, den Bruder ihrer Freundin, zum ersten Mal sieht, ist sie sofort hingerissen. Für sie ist klar, das dies der Mann ihrer Träume ist. Deswegen übersieht sie auch geflissentlich, dass Tom sich nur freundschaftlich für sie interessiert. Als junge Erwachsene kommen die beiden dann doch noch zusammen, und für Marion bedeutet es den Himmel auf Erden. Sie weiß nicht, dass ihr Freund und späterer Ehemann ein großes Geheimnis vor ihr hat, mit dessen Enthüllung er alles verlieren würde.

Bethan Roberts ist mit ihrem neuen Roman eine unglaublich berührende Geschichte gelungen. Einfühlsam erzählt sie von einer großen Liebe Ende der 60-Jahre, die es nicht geben darf. Abwechselnd lässt die Autorin Marion und Patrick, den Liebhaber Toms, sprechen und deckt so eine Dreiecksbeziehung auf, die alle Protagonisten in einen Strudel der Gefühle zieht. Ein Buch, das unter die Haut geht und wirklich lesenswert ist!

„Eine unmögliche Liebe in den 50ern“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Der Autorin ist es mit viel Empathie und Zeitkolorit gelungen, ein wunderbares Buch über eine Dreiecksgeschichte zu schreiben.
Sie beginnt 1957, als Marion sich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie ahnt nicht, daß Tom homosesuell veranlagt ist und er selber will es auch nicht wahrhaben. Seine Schwester scheint aber da
Der Autorin ist es mit viel Empathie und Zeitkolorit gelungen, ein wunderbares Buch über eine Dreiecksgeschichte zu schreiben.
Sie beginnt 1957, als Marion sich in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie ahnt nicht, daß Tom homosesuell veranlagt ist und er selber will es auch nicht wahrhaben. Seine Schwester scheint aber da schon eine Ahnung zu haben. Da kommt Patrick in sein Leben und alles ändert sich. Tom versucht das alles mit einer Heirat mit Marion zu verstecken. Lange akzeptiert Marion , daß Patrick oft dabei ist, wenn sie etwas unternehmen. Solange sie das Gefühl hat, daß Tom ganz für sie da ist. Aber als Tom und Patrick zusammen nach Venedig fahren, trifft sie eine nie wieder gutzumachende Entscheidung.
Die Geschichte endet 1999, Marion und Tom haben den schwerstkranken Patrick in ihr Haus aufgenommen. Tom kümmert sich fast garnicht, aber Marion hält Zwiesprache mit Patrick. Und so erfahren wir auch, daß sie ihn damals verraten hat.
Beschämend fand ich, daß früher Homosexualität noch verfolgt und strafbar war. Ein sehr bewegendes Buch über einn damals unmögliche Liebe!

„Die große Liebe“

Manuela Hagen, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Der Anfang des Romans ist verstörend. Die Ehefrau bringt den Geliebten ihres Mannes "nach Hause" um ihn zu pflegen. Er hat einen Schlaganfall erlitten und kann sich kaum bewegen und nicht sprechen.
Warum tut sie das? Sie beginnt nun die Geschichte aus ihrer Perspektive zu erzählen, die Geschichte einer Dreiecksbeziehung, die tragisch
Der Anfang des Romans ist verstörend. Die Ehefrau bringt den Geliebten ihres Mannes "nach Hause" um ihn zu pflegen. Er hat einen Schlaganfall erlitten und kann sich kaum bewegen und nicht sprechen.
Warum tut sie das? Sie beginnt nun die Geschichte aus ihrer Perspektive zu erzählen, die Geschichte einer Dreiecksbeziehung, die tragisch enden musste, zumal sie auch noch in den fünfziger Jahren in England spielt, wo Homosexualität noch strafbar war.
Der Geliebte kommt im Wechsel mit ihr zu Wort und die Autorin zieht uns in den Sog einer wirklich atemberaubenden Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen will. Mein Lieblingsbuch in diesem Frühjahr!

„Von Betrug und Selbstbetrug“

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Marion erzählt ihre Geschichte. Die Geschichte eines jungen Mädchens, welches sich sofort in den hübschen, strahlenden großen Bruder ihrer besten Freundin verliebt - In Tom.
Aber da gibt es auch die Geschichte die das Tagebuch von Patrick erzählt. Die Geschichte eines sympathischen Lebemannes, der sich auf den ersten Blick in einen
Marion erzählt ihre Geschichte. Die Geschichte eines jungen Mädchens, welches sich sofort in den hübschen, strahlenden großen Bruder ihrer besten Freundin verliebt - In Tom.
Aber da gibt es auch die Geschichte die das Tagebuch von Patrick erzählt. Die Geschichte eines sympathischen Lebemannes, der sich auf den ersten Blick in einen Polizisten verliebt - In Tom.

Bethan Roberts erzählt eine eigentlich einfach konstruierte Dreiecksgeschichte, die sprachlich so brilliant und bewegend ist, das ihre Leser an den Buchseiten festkleben.
Es ist eine Geschichte über eine große Liebe in einer Zeit, in der sie nicht gelebt werden darf. Und es ist die Geschichte einer Frau, deren Liebe bis zum Selbstbetrug reicht.

Ein empathischer und zärtlicher Roman, ein wahres Lesevergnügen!

„Dreiecksbeziehung im Brighton der 50er Jahre“

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Seit ihrer Jugend ist Marion in den gutaussehenden Tom, den Bruder ihrer besten Freundin, verliebt. Blind durch ihre Gefühle dem jungen Mann gegenüber, ignoriert sie alle Hinweise darauf, dass Tom sich mehr für den Museumskurator Patrick interessiert. Trotz seiner Gefühle zu Patrick, heiratet Tom Marion, um in einer Zeit in der Homosexualität Seit ihrer Jugend ist Marion in den gutaussehenden Tom, den Bruder ihrer besten Freundin, verliebt. Blind durch ihre Gefühle dem jungen Mann gegenüber, ignoriert sie alle Hinweise darauf, dass Tom sich mehr für den Museumskurator Patrick interessiert. Trotz seiner Gefühle zu Patrick, heiratet Tom Marion, um in einer Zeit in der Homosexualität in England verboten ist, nicht aufzufallen.
So wird die Geschichte der drei einmal aus Marions Sicht rückblickend und aus Patricks Sicht in Tagebuchform erzählt.
Besonders gut hat mir Patricks Sicht auf Marion und Tom gefallen. Die Autorin hat mit ihm einen sehr sympathischen Charakter geschaffen, dessen Liebe zu Tom gefühlvoll dargestellt wurde. Außerdem bekam ich einen guten Eindruck in das Brighton der 50er Jahre.
Das Buch regt zum Denken an und lässt den Leser sowohl in die Rolle der betrogenen Ehefrau, als auch in die des versteckten Liebhabers schlüpfen. Sehr empfehlenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Menage a trois mal andersrum. Aufwühlend, intensiv und auch die eigene Toleranz wird geprüft, z.b. Wäre auch ich zu diesen Opfern bereit? Menage a trois mal andersrum. Aufwühlend, intensiv und auch die eigene Toleranz wird geprüft, z.b. Wäre auch ich zu diesen Opfern bereit?

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Sehr spröde erzählt, das Subjekt des Begehrens bleibt farblos. Trotzdem ein bewegender Roman, der vom Verleugnen, Verdrängen und später Wiedergutmachung handelt. Sehr spröde erzählt, das Subjekt des Begehrens bleibt farblos. Trotzdem ein bewegender Roman, der vom Verleugnen, Verdrängen und später Wiedergutmachung handelt.

„Schweigen und Verlust“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Lässt uns das Fremde unsicher und angstbeladen zurück?

Marion hat sich als junges Mädchen in Tom verliebt - allen Hinweisen und leisen Andeutungen zum Trotz. Was und wen er liebt, danach hat sie nie gefragt.
Aus dem unsicheren Tom ist ein Mann geworden, der Patrick kennen und lieben lernt. Beide leben ihre Liebe im Geheimen, an
Lässt uns das Fremde unsicher und angstbeladen zurück?

Marion hat sich als junges Mädchen in Tom verliebt - allen Hinweisen und leisen Andeutungen zum Trotz. Was und wen er liebt, danach hat sie nie gefragt.
Aus dem unsicheren Tom ist ein Mann geworden, der Patrick kennen und lieben lernt. Beide leben ihre Liebe im Geheimen, an fernen Plätzen.
Im England der 50 und 60iger Jahre kann Marion mit dieser Situation schwer umgehen, und zerstört am Ende nicht nur ihr Leben.
Bethan Robert ist ein sehr emotionaler und wichtiger Roman gelungen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31961522
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (4)
    eBook
    8,99
  • 37181436
    Geschichte einer Ehe
    von Andrew Sean Greer
    eBook
    9,99
  • 40942117
    Das Ende von Eddy
    von Édouard Louis
    (2)
    eBook
    9,99
  • 31140364
    Paul, mein großer Bruder
    von Hakan Lindquist
    eBook
    8,99
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (11)
    eBook
    15,99
  • 40990893
    Wirst du da sein?
    von Guillaume Musso
    (1)
    eBook
    8,99
  • 32790161
    Fliehkräfte
    von Stephan Thome
    (4)
    eBook
    10,99
  • 33754968
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (3)
    eBook
    10,99
  • 34081701
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (19)
    eBook
    8,99
  • 23404712
    Zur falschen Zeit
    von Alain Claude Sulzer
    (3)
    eBook
    8,99
  • 36858530
    Zeiten des Aufruhrs
    von Richard Yates
    eBook
    9,49
  • 39321474
    Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
    von Benjamin Alire Sáenz
    eBook
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Liebe und andere amoralische Dinge
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2014

Marion ist vom unglaublich gut aussehenden Bruder ihrer besten Freundin ganz hin und weg. Sie verliebt sich in den feschen Kerl; er ist die Liebe ihres Lebens. Sie übersieht die anfänglichen Zeichen und Hinweise, dass Tom ein bisschen "anders" ist als andere Männer. Die unschuldige und oft ein bisschen... Marion ist vom unglaublich gut aussehenden Bruder ihrer besten Freundin ganz hin und weg. Sie verliebt sich in den feschen Kerl; er ist die Liebe ihres Lebens. Sie übersieht die anfänglichen Zeichen und Hinweise, dass Tom ein bisschen "anders" ist als andere Männer. Die unschuldige und oft ein bisschen naive Marion hat eben eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Der deutsche Titel lässt keine etwaigen Vermutungen zu. Der Englische hätte mir besser gefallen und ist da ein bisschen subtiler: "My Policeman". Zu spät bemerkt sie, dass Tom ein Doppelleben führt. Ständig hab ich mich gefragt wann denn Marion endlich aufwacht und ihre kindliche Naivität ablegt. Als es dann soweit ist, stürzt nicht nur sie in den Abgrund. Sie reißt ihren Ehemann und Patrick mit sich. Bethon Roberts hat mit "Der Liebhaber meines Mannes" die Gesellschaft der 60er Jahre sehr plastisch wiedergegeben. Heutzutage möchte man glauben, dass sich die Gesellschaft Homosexuellen gegenüber geändert hat. Hat sie auch, nur die Vorurteile sind dieselben geblieben. Ein Teil des Buches ist aus Patricks Sicht geschrieben. Fühlt man zuerst mit der betrogenen Ehefrau mit, wird einem die ganze Tragweite und emotionale Tiefe mit Patricks Sicht der Dinge erst bewusst. Dabei verändert Bethon auch den Erzählstil, sodass man das Gefühl hat, als ob tatsächlich unterschiedliche Menschen hier die Geschichte erzählen. Auch wenn die sprachliche Atmosphäre durch ständige Wiederholungen (=der erdige Geruch von Tom, der erdige Geruch der in der Luft liegt usw.) Kapitelweise eher negativ auffällt hat mir das Buch wohl sehr gut gefallen. Manchmal hat die erzählerische Komplexität ein wenig nachgelassen. Trotz der Kritik ein Buch, das lange nachhallt und wieder gelesen werden will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Story, schwache Sprache
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 09.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Roberts entwickelt eine sehr berührende Geschichte. Man mag aber kaum glauben, dass die Frau des Mannes dessen Liebhaber so offensichtlich unschädlich machen will und dabei riskiert, dass es ihrem Mann ähnlich ergeht. Sie wird über weite Strecken als intelligente Frau beschrieben, als jemand, der sich zwar vor einer Wahrheit... Roberts entwickelt eine sehr berührende Geschichte. Man mag aber kaum glauben, dass die Frau des Mannes dessen Liebhaber so offensichtlich unschädlich machen will und dabei riskiert, dass es ihrem Mann ähnlich ergeht. Sie wird über weite Strecken als intelligente Frau beschrieben, als jemand, der sich zwar vor einer Wahrheit verschließen will, aber ansonsten versteht, worum es geht. Man sollte die Geschichte im Original lesen. die Übersetzung ist schauderhaft. Kaum ein Konjunktiv ist richtig. Ich frage mich erstens, wo die Übersetzerin Deutsch gelernt hat und zweitens, ob Kunstmann keine Lektoren hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Liebhaber meines Mannes
von Ulrike Seine aus Rheine am 09.09.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Marion und Tom sind verheiratet und gerade diese Ehe ist, die Tom und Patrick den sicheren Rahmen für ihre Beziehung bietet. Heute wird sich kein Mann/keine Frau vor der eigenen Homosexualität verstecken, aber in dem Handlungszeitraum des Romans, es sind die 50er und 60er Jahre, war es ein... Marion und Tom sind verheiratet und gerade diese Ehe ist, die Tom und Patrick den sicheren Rahmen für ihre Beziehung bietet. Heute wird sich kein Mann/keine Frau vor der eigenen Homosexualität verstecken, aber in dem Handlungszeitraum des Romans, es sind die 50er und 60er Jahre, war es ein Tabu. Erzählt wird die Geschichte dieser Dreiecksbeziehung rückblickend aus Marion`s und Patrick`s Sicht. Ein sehr intensives emotionales Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei sind einer zu viel
von Karthause aus Duisburg am 09.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

1999 sitzt Marion am Krankenbett von Patrick, dem Freund ihres Ehemannes, sie hat ihn entgegen des Willens ihres Mannes ins Haus geholt und pflegt ihn. Nach zwei Schlaganfällen kann er nicht mehr sprechen, aber sie möchte mit ihm kommunizieren, vor allem über ihre gemeinsame Vergangenheit mit Tom. Deshalb schreibt... 1999 sitzt Marion am Krankenbett von Patrick, dem Freund ihres Ehemannes, sie hat ihn entgegen des Willens ihres Mannes ins Haus geholt und pflegt ihn. Nach zwei Schlaganfällen kann er nicht mehr sprechen, aber sie möchte mit ihm kommunizieren, vor allem über ihre gemeinsame Vergangenheit mit Tom. Deshalb schreibt sie sie auf. Tom ist der große Bruder von Marions Schulfreundin. Sie hat sich schon bei der ersten Begegnung als Teenager sofort in ihn verliebt und auf Sylvies warnende Worte "Er ist anders." gab Marion nicht viel. Jahre später bringt Tom, er ist inzwischen Polizist, der Lehrerin Marion das Schwimmen bei und sie kommen sich vorsichtig näher. Als er ihr dann den Heiratsantrag machte, sah Marion sich am Ziel ihrer Träume. Für Tom sollte diese Ehe aber in erster Linie ein Schutzschild sein, denn seine Gefühle galten in erster Linie Patrick, dem gut gestellten Museumskurator. Beide Männer verband eine langjährige Affäre, die von Marion lange Zeit lediglich als Männerfreundschaft wahrgenommen wurde. Und so fragt man sich als Leser, kann diese Dreiecksbeziehung auf Dauer gut gehen? Bethan Roberts erzählt die Geschichte dieser Dreierbeziehung abwechselnd aus Marions und aus Patricks Sicht. Marion schreibt auf wie sie die gut 50 Jahre erlebte. Patricks Gedanken erfährt der Leser aus dem von ihm geschriebenen Tagebuch. So nimmt diese Geschichte ganz ruhig in wechselnden Sequenzen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Marion und Patrick seinen Lauf. Die Personen wurden so gut charakterisiert, dass beim Lesen das Gefühlt aufkam, man würde von guten Bekannten lesen. Die in den 1950er und 1960er Jahren angesiedelten Rückblicke vermitteln ein sehr genaues Gesellschafts- und Zeitbild. Homosexualität war im damaligen England eine Straftat und wurde dementsprechend geahndet. Im Roman gibt es aber keinen erhobenen Zeigefinger es wird nicht moralisiert. Bethan Roberts hat eine Liebesgeschrieben, die einen bittersüßen Beigeschmack hat. Sie erzählt mit viel Empathie von der Verletzlichkeit großer Gefühle. Eigentlich lese ich nur sehr selten Liebesgeschichten. Dieser Roman, der frei von Kitsch und Liebesgezwitscher ist, der so gefühlvoll geschrieben wurde und voller Zärtlichkeit ist, hat mich jedoch sehr berührt. Er ist es wert, auch ein zweites Mal gelesen zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann man einen Menschen teilen?
von V. Lehrke aus Pforzheim am 07.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Marion, eine junge quirklige Frau ist schon seit sie ihre Freundin kennt in deren Bruder verliebt. Beide finden erst im jungen erwachsenen Alter zueinander. Doch Tom lernt währendessen Patrick kennen... Eine sehr berührende Geschichte, die einmal Marion und Patrick aus verschiedenen Perspektiven wiedergeben. Wie viel erträgt die Liebe in... Marion, eine junge quirklige Frau ist schon seit sie ihre Freundin kennt in deren Bruder verliebt. Beide finden erst im jungen erwachsenen Alter zueinander. Doch Tom lernt währendessen Patrick kennen... Eine sehr berührende Geschichte, die einmal Marion und Patrick aus verschiedenen Perspektiven wiedergeben. Wie viel erträgt die Liebe in der Partnerschaft? Erfahren Sie es selbst - denn diese Geschichte geht unter die Haut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Gefühle eine Farbe hätten...
von Stefania Rubino aus Ulm am 13.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Berührende Handlung durch wechselnde Perspektiven, die es einem schwer machen, die Beteiligten zu beurteilen...Bethan Roberts Roman hat mich tief betroffen! Wenn Gefühle eine Farbe hätten, dann könnte ich sie tatsächlich sehen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Polizist
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Großbritannien in den 60er Jahren: Die junge Lehrerin Marion verliebt sich auf den ersten Blick in Tom, den Bruder ihrer besten Freundin. Mit allen Mitteln möchte sie ihn erobern, wobei sie nicht bemerkt, dass er sie als Alibi-Beziehung benützt. Als der junge Polizist ihr einen Heiratsantrag macht, scheint ihr... Großbritannien in den 60er Jahren: Die junge Lehrerin Marion verliebt sich auf den ersten Blick in Tom, den Bruder ihrer besten Freundin. Mit allen Mitteln möchte sie ihn erobern, wobei sie nicht bemerkt, dass er sie als Alibi-Beziehung benützt. Als der junge Polizist ihr einen Heiratsantrag macht, scheint ihr Ziel erreicht. Doch welche Rolle spielt der stets präsente Museumskurator Patrick in Tom´s Leben? Eine berührende Geschichte über Homosexualität, den beschämten Umgang damit und das Scheitern großer Gefühle. Sehr emotional und bewegend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fingerspitzengefühl!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Marion ist in Tom einen jungen Polizisten verliebt. Sie kann und will nicht erkennen das ihr Mann "anders" ist. In den frühen 60er Jahren sprach niemand über Homosexualität. Schwule wurden mit Zuchthaus bestraft. Tom und Marion heiraten.Doch da ist noch der kultivirte, vermögende, Museumskurator Patrick. Eine Weile scheint es gut zu gehen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein hochdramatischer Gesellschaftsformen aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt und mit viel Liebe zu den Charakteren erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Offensichtlich. Aber sehr gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Marion hat ihren Traummann gefunden – den Bruder ihren besten Freundin: Tom. Das Problem… kurz darauf findet auch der seinen Traummann. Eine Geschichte über einen verheirateten, homosexuellen Mann in den 60er Jahren. Der deutsche Titel ist mir zwar ein Dorn im Auge, da er schon alles Preis gibt, jedoch... Marion hat ihren Traummann gefunden – den Bruder ihren besten Freundin: Tom. Das Problem… kurz darauf findet auch der seinen Traummann. Eine Geschichte über einen verheirateten, homosexuellen Mann in den 60er Jahren. Der deutsche Titel ist mir zwar ein Dorn im Auge, da er schon alles Preis gibt, jedoch hätte ich ohne diesen sehr auffallenden Titel vermutlich auch nicht zu dem Buch gegriffen. Denn eigentlich kann ich mit diesen Romanzen nichts anfangen. Doch in diesem Buch ist alles ganz anders. Zuerst wird aus der Sicht von Marion erzählt… die immer misstrauischer wird. Und dann wenn man gerade dabei ist den heimlichen Liebhaber ihres Mannes zu hassen, dreht sich das ganze und eben dieser erzählt seine Geschichte. Ein Meer von Gefühlen, mit tollen Charakteren und sehr gut geschrieben. Daumen hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer liebt wen?
von Marion Olßon aus Reutlingen am 27.03.2013
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Deutschland in den 1960iger Jahren. Homosexualität ist ein Tabuthema. Und so wird die Ehe zwischen Marion und Tom wird eigentlich nur geschlossen, um Tom ein Alibi für seine Neigung zu geben. Auch wenn Marion den Bruder ihrer besten Freundin aufrichtig liebt und dieser sie eigentlich ja auch gern hat.... Deutschland in den 1960iger Jahren. Homosexualität ist ein Tabuthema. Und so wird die Ehe zwischen Marion und Tom wird eigentlich nur geschlossen, um Tom ein Alibi für seine Neigung zu geben. Auch wenn Marion den Bruder ihrer besten Freundin aufrichtig liebt und dieser sie eigentlich ja auch gern hat. Die junge Ehefrau vergöttert ihren Mann und versucht alles, um ihn von ihren Vorzügen als Frau, zu überzeugen. Doch ihr Mann interessiert sich nur für Männer, besonders für einen bestimmten Mann und das ist Patrick, mit dem er zusammen arbeitet. Und so vergehen die Jahre, verlorene Jahre, voller Schmerz und Verzicht. Jahre die unwiederbringlich verrinnen… B. Roberts ist es gelungen einfühlsam und voller Empathie über diese Ehe, die keine ist, zu berichten. Ein Roman, der ohne erhobenen Zeigefinger auskommt und auch ohne falsche Moralvorstellungen beschreibt. Ein wunderbares Werk, über die Fehlbarkeit der Liebe und die Tücken der Erwartungen und Träume.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Liebhaber meines Mannes

Der Liebhaber meines Mannes

von Bethan Roberts

(1)
eBook
8,99
+
=
Das geheime Prinzip der Liebe

Das geheime Prinzip der Liebe

von Hélène Grémillon

(4)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen