Thalia.de

Der Mann ist das Problem

Roman

(6)
Helene hat genug! Als ihr Mann sich zu ihrem Geburtstag seinen eigenen Wunsch erfüllt und ihr ein Wohnmobil schenkt, das sie nie wollte, ist das Maß gestrichen voll. Sie setzt sich in das wuchtige Gefährt und düst los, ohne Plan, ohne Ziel, ohne Kohle. Letzteres ändert sich jedoch, als sie im Einbauschrank ein kleines Vermögen findet. Wie ist Siegfried an so viel Geld gekommen? Aber pah, was soll‘s! Eine bessere Grundlage für einen Neustart kann es schließlich kaum geben! In einem toskanischen Städtchen beginnt für Helene ein aufregendes neues Leben. Als Siegfried plötzlich vor ihrer Tür steht, ist allerdings erstmal Schluss mit Dolce Vita. Doch will er wirklich sie zurück oder nur sein Geld?
Rezension
"eine amüsante Geschichte", Gießener Allgemeine, 02.01.2016
Portrait
Gisa Pauly hängte nach zwanzig Jahren den Lehrerberuf an den Nagel und veröffentlichte 1994 das Buch »Mir langt’s – eine Lehrerin steigt aus«. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin in Münster, ihre Ferien verbringt sie am liebsten auf Sylt oder in Italien. Ihre turbulenten Sylt-Krimis um die temperamentvolle Mamma Carlotta erobern regelmäßig die SPIEGEL-Bestsellerliste, genauso wie ihre erfolgreichen Italien-Romane. Gisa Pauly wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Satirepreis der Stadt Boppard und der Goldenen Kamera des SWR für das Drehbuch »Déjàvu«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86612-380-9
Verlag Pendo
Maße (L/B/H) 220/118/32 mm
Gewicht 424
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32126534
    Deine Spuren im Sand
    von Gisa Pauly
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 37256254
    Elchscheiße
    von Lars Simon
    (28)
    Buch
    9,95
  • 42473618
    Nullnummer
    von Umberto Eco
    (3)
    Buch
    21,90
  • 45165348
    Der Mann ist das Problem
    von Gisa Pauly
    Buch
    9,99
  • 35146180
    Lügen, die von Herzen kommen
    von Kerstin Gier
    (4)
    Buch
    8,99
  • 42555270
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    (12)
    Buch
    14,99
  • 40402048
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    Buch
    11,95
  • 42218528
    Kommt Kuchen, kommt Liebe
    von Amy Reichert
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42853952
    Die Kurärztin von Sylt
    von Gisa Pauly
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42462678
    Opa will zum Nordkap
    von Heike Denzau
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Humorig-turbulente Unterhaltung“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mit ihrem neuen Buch hat Gisa Pauly einen Roman vorgelegt, der ein wenig an die "Papa"-Reihe von Dora Heldt erinnert. Allerdings ist er nicht ganz so stark. Dennoch: Lesenswerte, kurzweilig und amüsante Unterhaltung... und sie kann es nicht lassen: ein winziger Kriminalfall steckt auch noch mit drin. Macht Spaß. Mit ihrem neuen Buch hat Gisa Pauly einen Roman vorgelegt, der ein wenig an die "Papa"-Reihe von Dora Heldt erinnert. Allerdings ist er nicht ganz so stark. Dennoch: Lesenswerte, kurzweilig und amüsante Unterhaltung... und sie kann es nicht lassen: ein winziger Kriminalfall steckt auch noch mit drin. Macht Spaß.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Schräger Roadmovie um eine betrogene Ehefrau. Schräger Roadmovie um eine betrogene Ehefrau.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Autorin der "Mamma Charlotta Sylt Krimis" schreibt eine humorvolle und witzige Story, mit den typischen Verwirrspielen, gut für zwischendurch. Die Autorin der "Mamma Charlotta Sylt Krimis" schreibt eine humorvolle und witzige Story, mit den typischen Verwirrspielen, gut für zwischendurch.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34494982
    Sturm über Sylt
    von Gisa Pauly
    (3)
    eBook
    7,99
  • 15119318
    Gestrandet / Mamma Carlotta Bd.2
    von Gisa Pauly
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35053905
    Sauerkrautkoma / Franz Eberhofer Bd.5
    von Rita Falk
    (10)
    Buch
    14,90
  • 35058006
    Grießnockerlaffäre / Franz Eberhofer Bd.4
    von Rita Falk
    (2)
    Buch
    9,95
  • 28846152
    Winterkartoffelknödel / Franz Eberhofer Bd.1
    von Rita Falk
    (29)
    Buch
    9,95
  • 39145567
    Zwetschgendatschikomplott / Franz Eberhofer Bd.6
    von Rita Falk
    (15)
    Buch
    14,90
  • 28846200
    Schweinskopf al dente
    von Rita Falk
    (18)
    Buch
    14,90
  • 40891182
    Wolfsschlucht / Wallner & Kreuthner Bd. 6
    von Andreas Föhr
    (4)
    Buch
    14,99
  • 33793862
    Lackschaden
    von Susanne Fröhlich
    (2)
    Buch
    8,99
  • 21108797
    Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (82)
    Buch
    8,99
  • 37429831
    Platzhirsch / Kommissarin Irmi Mangold Bd.5
    von Nicola Förg
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40974121
    Erst die Ehe, dann das Vergnügen
    von Nelly Arnold
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
2
4
0
0

Für einen Neuanfang ist es nie zu spät, auch wenn dabei so einige Hürden überwunden werden müssen
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2015

Gisa Pauly weiß mit flapsiger Erzählweise zu überzeugen. Sie rückt Anekdoten, die oftmals aus dem Leben gegriffen scheinen, so ins Licht, dass man sie wiedererkennt und man sich ein schmunzeln nicht verkneifen kann. Die ironisch-lockere Art hält den Leser bei der Stange, so dass man das Buch nicht mehr weglegen... Gisa Pauly weiß mit flapsiger Erzählweise zu überzeugen. Sie rückt Anekdoten, die oftmals aus dem Leben gegriffen scheinen, so ins Licht, dass man sie wiedererkennt und man sich ein schmunzeln nicht verkneifen kann. Die ironisch-lockere Art hält den Leser bei der Stange, so dass man das Buch nicht mehr weglegen mag. Die, gerade zum Ende hin, etwas chaotischen und zu konstruierten Vorgänge, passen sehr gut zu den dargestellten Charakteren. Die Geschichte dreht sich um Helene, die an ihrem 50. Geburtstag endlich erkennt, dass ihr Leben nicht so läuft, wie es gut für sie ist und wie sie es eigentlich will. Sie beschließt, nach den Feierlichkeiten mit dem unpassenden Geschenk ihres Mannes, ihrem alten Leben lebewohl zu sagen und sich ein neues Leben nach ihrem Gusto aufzubauen. Dass sie dabei so einige "Missgeschicke" und Unwägbarkeiten bewältigen muss, kann sie nicht ahnen. Die Autorin schafft ein herrliches Verwirrspiel und flechtet die Geschichte gekonnt in eine "Doppelgeschichte", in dem sie in den Roman einen zweiten miteinfließen lässt. So gelingt es ihr, den Leser bis zuletzt auf die falsche Fährte zu locken. Mein Fazit: Für einen Neuanfang ist es nie zu spät, auch wenn dabei so einige Hürden überwunden werden müssen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
?eider nur Mittelmaß
von einer Kundin/einem Kunden aus Neu Wulmstorf am 11.01.2016

Als großer Fan von Gisa Paulys Werken, fing ich dieses Buch an zu lesen. Leider wurde es nach dem ersten Drittel absurd, ebenso wie mit ihrem namenhaften Selbstbewusstsein "Franziska". Die Geschichte drifftet in allzu fantasievolle Wirrungen ab und hat bedauerlicherweise nicht die gewohnte Klasse aller übrigen Bücher von Frau... Als großer Fan von Gisa Paulys Werken, fing ich dieses Buch an zu lesen. Leider wurde es nach dem ersten Drittel absurd, ebenso wie mit ihrem namenhaften Selbstbewusstsein "Franziska". Die Geschichte drifftet in allzu fantasievolle Wirrungen ab und hat bedauerlicherweise nicht die gewohnte Klasse aller übrigen Bücher von Frau Pauly. Ich hoffe, es war nur ein Ausrutscher!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Locanda Tedesca
von claudi-1963 aus Schwaben am 13.11.2015

Helene hat zu ihrem 50 sten Geburtstag von ihrem Gatten ein Wohnmobil bekommen mit dem Hintergedanken das es eher ein Gefährt für ihn ist. Als dann noch Helenes Tochter ihr unterbreitet das sie Großmutter wird und sie schon als Babysitter auserchoren wurde ist Schluß. Das ist zu viel für... Helene hat zu ihrem 50 sten Geburtstag von ihrem Gatten ein Wohnmobil bekommen mit dem Hintergedanken das es eher ein Gefährt für ihn ist. Als dann noch Helenes Tochter ihr unterbreitet das sie Großmutter wird und sie schon als Babysitter auserchoren wurde ist Schluß. Das ist zu viel für Helene kurzentschlossen reist sie mit ihrem Wohnmobil davon ohne zu wissen wohin und wie. Die erste Etappe führt sie dann an den Gardasee wo sie von einem Filmteam entdeckt wird und alles droht aufzufliegen, als am Abend jemand in ihr Wohnmobil einbricht. Wer war dieser Einbrecher? Was hat er gesucht? Helene macht sich auf die Suche und findet das was der Einbrecher wollte. Rätsel raten wem diese Beute wohl gehören möge? Schnell zieht sie weiter bevor womöglich ihr Mann und Familie auftauchen. Ihre Wurzeln findet sie dann in der schönen Toskana wo sie sich niederlässt. Adam kennenlernt, in der Pension Locanda Tedesca arbeitet und eine gute Zeit verbringt, bis zu dem Tage an dem ihre Freundin Kathy mit Mann sie besucht, ihr Mann Siegfried ein paar Tage später auftaucht und dann beginnt das Abenteuer. Meine Meinung: Es war mein erster Roman von Gisa Pauly von daher kannte ich ihren Schreibstil nicht. Die ersten Seiten tat ich mich auch etwas schwer weil sie ohne große Kapitel dann in eine Zeitform umschwenkt. Wenn man das aber mal kennt dann tut man sich leichter. Der Anfang war auch noch humorvoller gestaltet, während es dann zur Mitte das Buches wirklich zäh zu lesen war und es dann die letzten ca. 100 Seiten sehr verworren wurde aber wieder an Spannung zu nahm. Manchmal hatte ich den Eindruck die Autorin will allen Lesern gerecht werden. Den Krimiliebhabern,dem humorvollen Leser und dem Liebesroman Freund. Ich dachte so am Ende etwas weniger und weniger verworren hätte dem Roman auch gut getan. Und das Ende war dann für mich schon etwas erstaunlich, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Das Cover gefiel mir sehr gut und von diesem dachte ich auch eher ein humorvolleres Buch anzutreffen. Von daher gebe ich ein paar Abstriche aber noch gute 3 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweiliger Unterhaltungsroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Zeuthen am 13.10.2015

Zu ihrem 50. Geburtstag bekommt Helene von ihrem Mann Siegfried ein Wohnmobil geschenkt. "Tolle Überraschung" könnte man meinen, aber nicht für Helene. Denn das hat sich die Hausfrau und Mutter nun überhaupt nicht gewünscht. Vielmehr hat sich der Gatte seinen eigenen Traum erfüllt. Sein Angelzeug ist bereits an Bord und Helene hat, so ihr Gatte,... Zu ihrem 50. Geburtstag bekommt Helene von ihrem Mann Siegfried ein Wohnmobil geschenkt. "Tolle Überraschung" könnte man meinen, aber nicht für Helene. Denn das hat sich die Hausfrau und Mutter nun überhaupt nicht gewünscht. Vielmehr hat sich der Gatte seinen eigenen Traum erfüllt. Sein Angelzeug ist bereits an Bord und Helene hat, so ihr Gatte, keine Zeit mitzufahren, da sie sich um die Familie kümmern muss. "So nun mal gar nicht" denkt sich die wütende Helene, setzt sich ins Wohnmobil und fährt alleine ziel- und planlos davon. Was für ein Glück, dass sie für ihre Unabhängigkeit in einem Geheimfach auch noch eine große Menge Geld findet. Woher kommt es? Was hat Siegfried getan oder gehört das Geld gar nicht ihm? So beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Helene. Nach kurzer Reise landet sie in der Toskana, lernt erst einen liebestollen Polizisten und anschließend einen tollpatschigen, aber absolut liebenswerten Autor kennen. Allein auf sich gestellt entwickelt sich Helene vom Hausmütterchen zu einer starken Persönlichkeit. Das hilft ihr leider auch nicht, denn mit dem unverhofften Geld schlittert sie prompt in einen Kriminalfall, aus dem so leicht kein Entkommen ist. Der Schreibstil von Gisa Pauly ist flüssig, unterhaltsam und sehr bildlich. Schnell sah ich die Bilder in meinem Kopf. Unterbrochen wird der Lesefluss ein wenig durch nicht angekündigte Zeitsprünge, die oft nicht gleich erkennbar sind und ein Zurückblättern erfordern. Die Protagonisten sind charakteristisch, mitunter sehr klischeehaft und übertrieben dargestellt, aber bis auf wenige gewollte Ausnahmen dadurch auch wieder menschlich und sympathisch. Die Handlung lässt sich nicht in ein bestimmtes Genre einordnen. In ihr finden sich alle Aspekte einer Liebesgeschichte, eines Kriminalromans und eines klassischen Frauenroman wieder. Das macht die Story abwechslungsreich und unterhaltsam. Das ansprechende Cover, der Klappentext und der absolut gelungene Trailer ließen mich zu diesem Buch greifen. Ich hatte eine lustige Roadstory erwartet und war überrascht, dass bereits nach wenigen Seiten die Reise zu Ende war. Weiterhin haben mich ein wenig die vielen Zufälle gestört, die für mich am Ende doch sehr konstruiert wirkten. Schade, ich kann diesem Buch aus diesem Grund leider nur 3 Sterne geben. Ein anderer Leser wird dies bestimmt ganz anders als ich sehen, darum möchte ich niemanden davon abhalten, zu diesem Buch zu greifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Befreiungsfahrt
von Everett am 23.09.2015

Der fünfzigste Geburtstag wird zum Wendepunkt in Helenes Leben. Vorher ganz für die den recht erfolgreichen Mann, die Kinder und den Haushalt zu Diensten, macht ein Wohnmobil zu ihrem Ge-burtstag das Maß voll und sie kurzerhand mit dem ungeliebten Geschenk weg. Nachdem sich dann im Wohnmobil ein ungeahnter Geldsegen... Der fünfzigste Geburtstag wird zum Wendepunkt in Helenes Leben. Vorher ganz für die den recht erfolgreichen Mann, die Kinder und den Haushalt zu Diensten, macht ein Wohnmobil zu ihrem Ge-burtstag das Maß voll und sie kurzerhand mit dem ungeliebten Geschenk weg. Nachdem sich dann im Wohnmobil ein ungeahnter Geldsegen findet ändern sich die Dinge, bringen allerdings auch reichlich Verwicklungen mit sich. Eine neue Aufgabe findet sich, eine neue Liebe, doch der Ehemann taucht dann auch auf, eine Leiche. Was Helene auf ihrer Reise in die Toskana passiert, was sie dort erlebt und wie sie mit dem Auftauchen ihres Mannes umgeht und was es mit dem Geld im Wohnmobil auf sich hat wird in diesem unterhaltsamen Roman erzählt. Es gibt einige gut geschilderte Passagen, aber für mich leider auch einige einfach nur einigermaßen erzählte Teile. Es hat gerade zum Ende hin schon einen argen Irrwitz, was da alles gehäuft passiert, wie die Zusammenhänge von allem sind. Humorvoll? Ich weiß nicht, auf jeden Fall eine irrwitzige Geschichte, wo dann viele Fäden am Ende zusammenhängen, was man so gar nicht geglaubt hat. Eine recht gelungene Unterhaltung, die sich gut lesen lässt, von der ich mir aber etwas mehr versprochen haben. Das Coverbild spricht auf jeden Fall an.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Mann ist das Problem

Der Mann ist das Problem

von Gisa Pauly

(6)
Buch
14,99
+
=
Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

von Tommy Jaud

(28)
Buch
16,99
+
=

für

31,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen