Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Menschenmacher

Thriller

(17)
Gänsehaut-Garantie: Der Thriller Der Menschenmacher von Bestsellerautor Cody Mcfadyen



Evolviere! - David starrt den Brief an, in dem nur dieses eine Wort steht, und schon kehren die grausamen Erinnerungen zurück: wie seine alleinstehende Mutter tödlich verunglückte, als er sechs Jahre alt war. Wie er zusammen mit zwei weiteren Kindern von einem Mann adoptiert wurde, den sie "Vater" nennen sollten. Wie dieser seine Adoptivkinder mit Brutalität und Grausamkeit dazu bewegen wollte, zu "evolvieren." Zwanzig Jahre später hat David sich zum angesehenen Schriftsteller entwickelt, doch die Schatten seiner Vergangenheit scheinen nicht ruhen zu wollen. Damals hatten die Kinder einhellig Vaters Tod beschlossen und sind ein großes Wagnis eingegangen. Hat Vater überlebt? Beginnt der Albtraum für David von Neuem? Cody Mcfadyen beweist mit diesem brutalen, emotionalen Thriller wahre Erzählkunst.



Cody Mcfadyen wurde 1968 im texanischen Fort Worth geboren. Nach einer abgebrochenen Highschool-Ausbildung arbeitete er, unter anderem, im sozialen Dienst und als Drogenberater, ehe er sich in den 1990ern schließlich völlig der Schriftstellerei widmete. Mcfadyen lebt heute mit seiner Tochter in Südkalifornien und gehört zu den erfolgreichsten Krimi-Autoren weltweit.
Rezension
"Ein Muss für Hardcorethriller-Fans." Neue Presse



"Das Grauen hat viele Namen. Mcfadyen kennt die meisten" Kölner Stadt-Anzeiger
Portrait
Cody Mcfadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838704159
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel The Innocent Bone
Verkaufsrang 2.462
eBook (ePUB)
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24604908
    Das Böse in uns - 3. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (16)
    eBook
    8,49
  • 24254675
    Der Todeskünstler - 2. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (13)
    eBook
    8,49
  • 28064678
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 42294464
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    eBook
    9,99
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (27)
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    8,99
  • 33815306
    Totenkünstler
    von Chris Carter
    (13)
    eBook
    8,99
  • 20422637
    Flammenbrut
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    9,99
  • 22146913
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (21)
    eBook
    9,99
  • 22223174
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (9)
    eBook
    9,99
  • 22146948
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (7)
    eBook
    9,99
  • 44187634
    Rockstars küsst man nicht
    von Kylie Scott
    (1)
    eBook
    8,99
  • 28064658
    Tiere
    von Simon Beckett
    (5)
    eBook
    9,99
  • 32256544
    Vergiss mein nicht
    von Karin Slaughter
    (4)
    eBook
    7,99
  • 33037630
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (19)
    eBook
    9,99
  • 39137759
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    (4)
    eBook
    9,99
  • 24604665
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (34)
    eBook
    8,49
  • 28943241
    Todesstoß
    von Karen Rose
    (4)
    eBook
    9,99
  • 32221658
    Das Herz des Bösen
    von Joy Fielding
    (7)
    eBook
    8,99
  • 20422262
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (13)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Schockierende Gruselmomente garantiert!“

Mareike Frank, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein super spannender Psychothriller, der mir des Öfteren eine Gänsehaut beschert hat. Knallhart und ehrlich beschreibt Cody McFadyen den Alltag dreier Kinder, die mit einem Psychopathen auf engstem Raum zusammenleben müssen.
Dieser möchte aus ihnen "Übermenschen" machen und bestraft jeden Fehltritt und jedes Vergehen mit Schlägen
Ein super spannender Psychothriller, der mir des Öfteren eine Gänsehaut beschert hat. Knallhart und ehrlich beschreibt Cody McFadyen den Alltag dreier Kinder, die mit einem Psychopathen auf engstem Raum zusammenleben müssen.
Dieser möchte aus ihnen "Übermenschen" machen und bestraft jeden Fehltritt und jedes Vergehen mit Schlägen und Verbrennungen. Die Kinder wissen sich nicht anders zu helfen, als ihren "Dad" umzubringen.

Jahre später, jeder ist seines Weges gegangen, erhalten plötzlich zwei der Geschwister mysteriöse Nachrichten - ihre Familien werden bedroht! Die Vergangenheit mit "Dad", der ja eigentlich mausetot sein sollte, droht sie wieder einzuholen.

"Der Menschenmacher" ist mein erster Thriller von Cody McFadyen und ich bin hingerissen von seiner Art zu Schreiben. Wird man an der einen Stelle noch zu Tränen gerührt, ist man im nächsten schon morbide fasziniert von einem Menschen, der Nietzsche wohl etwas zu ernst nimmt.
Dieser Titel ist nichts für schwache Nerven, obwohl der Schluss leider etwas zu kurz ausfällt. Hier hätte noch einiges an Spannung nachgelegt werden können.

Trotzdem kann ich dieses Buch immer mit gutem Gewissen an alle hart gesottenen Krimi-Fans weiter empfehlen.

„Nichts für schwache Nerven!“

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

McFadyen ohne Smoky Barrett? Und trotzdem ein spannender Pageturner? Aber sicher!
Auch dieser Thriller ist, wie schon seine FBI-Reihe, wirklich harte Kost, aber absolut spannend und gut geschrieben!
Drei Kinder werden von einem Mann adoptiert und eingesperrt. Mit äußerst radikalen und schmerzhaften Methoden will er aus ihnen die perfekten
McFadyen ohne Smoky Barrett? Und trotzdem ein spannender Pageturner? Aber sicher!
Auch dieser Thriller ist, wie schon seine FBI-Reihe, wirklich harte Kost, aber absolut spannend und gut geschrieben!
Drei Kinder werden von einem Mann adoptiert und eingesperrt. Mit äußerst radikalen und schmerzhaften Methoden will er aus ihnen die perfekten Menschen machen. Erst nach Jahren schaffen sie es, ihn zu töten und sich zu befreien. Natürlich hinterlässt so eine Kindheit ihre Spuren: Einer beseitigt als Auftragskiller Kinderschänder, einer ist Schriftsteller geworden und hat eine Organisation gegen Kindesmissbrauch gegründet und aus dem kleinen Mädchen ist eine knallharte FBI-Agentin geworden. Mit der Zeit haben sie sich aus den Augen verloren, aber plötzlich werden sie von einem Unbekannten bedroht und an ihre Kindheit erinnert. Was steckt dahinter? Und wer ist der Unbekannte?
Wahnsinnig gut und höllisch spannend!

„Nur für gestählte Nerven!!!“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Dieser Thriller verfolgt einen noch im Traum!

Bei diesem Buch hatte ich ehrlich gesagt schon nach dem ersten Kapitel das dringende Bedürfnis, es wieder weg zu legen - und zwar weil es so schrecklich ist. Cody McFadyen schreibt so eindringlich über einen Soziopathen, der seine Adoptivkinder foltert und psychoterrorisiert, um aus ihnen
Dieser Thriller verfolgt einen noch im Traum!

Bei diesem Buch hatte ich ehrlich gesagt schon nach dem ersten Kapitel das dringende Bedürfnis, es wieder weg zu legen - und zwar weil es so schrecklich ist. Cody McFadyen schreibt so eindringlich über einen Soziopathen, der seine Adoptivkinder foltert und psychoterrorisiert, um aus ihnen bessere Menschen zu machen, dass einem beim Lesen regelrecht übel wird. Und trotzdem wird man zum Weiterlesen gezwungen und möchte unbedingt wissen, wie es zu Ende geht ...

Also, dies war mein erstes Buch des Autors, aber bestimmt nicht das Letzte - auch wenn ich beim nächsten Mal noch "leichte Kost" im Sinne eines kitschigen Liebesromans bereithalte, um das zwangsläufige Grauen zu kontern!

Fazit: Großartig, aber nur für gestählte Nerven!

„Grauen und Schmerz“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Nein, dieses Mal keine taffe Smoky Barrett, dafür aber Allison, Charly und David und nicht zu vergessen die junge Phuong ! Alle haben Unvorstellbares hinter sich, - Grauen , Mißbrauch, Schmerzen und Verletzungen, die das Leben bestimmen. Ängste, die sie nicht mehr loslassen und die sie selbst zu Killern und Jägern machen., sie alle Nein, dieses Mal keine taffe Smoky Barrett, dafür aber Allison, Charly und David und nicht zu vergessen die junge Phuong ! Alle haben Unvorstellbares hinter sich, - Grauen , Mißbrauch, Schmerzen und Verletzungen, die das Leben bestimmen. Ängste, die sie nicht mehr loslassen und die sie selbst zu Killern und Jägern machen., sie alle haben sich dem Kampf gegen den Mißbrauch von Kindern verschrieben und gehen dabei auch über Leichen...zwischendurch muss man als Leser schon mal tief Luft holen , denn Cody McFadyen lässt nichts aus und ist sehr deutlich in all seinen Beschreibungen ! Die Geschichte ist spannend, logisch und birgt einige Überraschungsmomente...allerdings braucht man starke Nerven !

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Ein eigenständiger Thriller von McFadyen jenseits der Smoky Barrett-Reihe. Absolut lesenswert und ein Muss für McFadyen-Fans! Ein eigenständiger Thriller von McFadyen jenseits der Smoky Barrett-Reihe. Absolut lesenswert und ein Muss für McFadyen-Fans!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Packender Psychokrimi. David verarbeitet seine traumatische Kindheit als erfolgreicher Autor. Doch dann holt ihn die Geschichte ein. Spannend und mit hohen Tempo erzaehlt Packender Psychokrimi. David verarbeitet seine traumatische Kindheit als erfolgreicher Autor. Doch dann holt ihn die Geschichte ein. Spannend und mit hohen Tempo erzaehlt

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Dieses Buch ist ein Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele... Ein Lesemuss, auch unabhängig von der Smoky Barrett Reihe. Dieses Buch ist ein Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele... Ein Lesemuss, auch unabhängig von der Smoky Barrett Reihe.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Liebe und Hass stehen sehr nah beieinander.Und vor manchen Geistern kann man nicht fliehen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war vom Ende absolut überrascht!
Liebe und Hass stehen sehr nah beieinander.Und vor manchen Geistern kann man nicht fliehen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war vom Ende absolut überrascht!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Super spannend, extrem und damit genau richtig! Super spannend, extrem und damit genau richtig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Extrem spannend! Nichts für schwache Nerven! Extrem spannend! Nichts für schwache Nerven!

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

McFadyen führt den Leser in die tiefsten Abgründe der Seele seiner Protagonisten. Erschreckend. Das Ende fand ich etwas wirsch, aber nachvollziehbar. Unfassbar gut geschrieben. McFadyen führt den Leser in die tiefsten Abgründe der Seele seiner Protagonisten. Erschreckend. Das Ende fand ich etwas wirsch, aber nachvollziehbar. Unfassbar gut geschrieben.

Lara Schubel, Thalia-Buchhandlung Hamburg

So böse, so unheimlich und so genial geschrieben. Ein Meister! So böse, so unheimlich und so genial geschrieben. Ein Meister!

Die Erschaffung eines besseren Menschen durch unterschiedlichste Methoden. Nichts für schwache Nerven! Die Erschaffung eines besseren Menschen durch unterschiedlichste Methoden. Nichts für schwache Nerven!

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wirklich unglaublich gut! Wirklich unglaublich gut!

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

McFadyen ist einfach ein großer Spannungskünstler - allerdings auch absolut nichts für schwache Nerven! McFadyen ist einfach ein großer Spannungskünstler - allerdings auch absolut nichts für schwache Nerven!

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Einzeltitel, der in Stil und Geschichte seinesgleichen sucht. Eine Mischung aus Psychothriller und Familiendrama. Ein Einzeltitel, der in Stil und Geschichte seinesgleichen sucht. Eine Mischung aus Psychothriller und Familiendrama.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Absolut fesselnd ruft dieser Roman grausame Bilder im Leser hervor. Klare Empfehlung für alle Thrillerleser. Absolut fesselnd ruft dieser Roman grausame Bilder im Leser hervor. Klare Empfehlung für alle Thrillerleser.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

„Spannend, spannend, spannend...“

Maike Hochapfel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein neuer spannender Thriller von Cody McFadyen. Diesmal dreht sich die Story nicht um Smokey Barrett und ihr Team, aber McFadyen bleibt seinem Stil treu. Die Geschichte ist noch extremer als die Vorgänger, aber wer Cody McFadyen kennt und mag wird begeistert sein. Mir war es manchmal schon fast zu hart, aber weglegen konnte ich das Ein neuer spannender Thriller von Cody McFadyen. Diesmal dreht sich die Story nicht um Smokey Barrett und ihr Team, aber McFadyen bleibt seinem Stil treu. Die Geschichte ist noch extremer als die Vorgänger, aber wer Cody McFadyen kennt und mag wird begeistert sein. Mir war es manchmal schon fast zu hart, aber weglegen konnte ich das Buch auch nicht!

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Gehört nicht zur Thrillerreihe von McFadyen. Am intensivsten und am meisten Furcht einflößend in der Beschreibung der "Erziehung"der Jugendlichen. Gehört nicht zur Thrillerreihe von McFadyen. Am intensivsten und am meisten Furcht einflößend in der Beschreibung der "Erziehung"der Jugendlichen.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Nur für hartgesottene Thriller-Leser: McFadyen ergründet das absolut Böse und zieht uns hinein in einen fieberhaften Albtraum. Blutig, brutal, böse. Nur für hartgesottene Thriller-Leser: McFadyen ergründet das absolut Böse und zieht uns hinein in einen fieberhaften Albtraum. Blutig, brutal, böse.

„Keine Smoky - und dennoch genial“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Cody McFadyen entwickelt sich langsam, aber unaufhaltsam zu einem wahren Meister der fiesesten Psycho-Thriller. Auch im "Menschenmacher" entwirft er ein unglaublich schockierendes Szenario, das einem wahrlich das Blut gefrieren lässt. Blutig, brutal und unerhört spannend ist dieses Buch. Einzig der Schluss kommt ein wenig überzogen Cody McFadyen entwickelt sich langsam, aber unaufhaltsam zu einem wahren Meister der fiesesten Psycho-Thriller. Auch im "Menschenmacher" entwirft er ein unglaublich schockierendes Szenario, das einem wahrlich das Blut gefrieren lässt. Blutig, brutal und unerhört spannend ist dieses Buch. Einzig der Schluss kommt ein wenig überzogen daher. Schade, er hätte zwanzig Seiten früher Schluss machen sollen, dann nämlich hätte die Glaubwürdigkeit der Story weniger gelitten. Dennoch: Meisterhaft und unbedingt lesenswert.

„Das Grauen hat einen Namen: "Dad"“

Kerstin Köppel-Farber, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Drei Kinder, allesamt Waisen, werden von einem angsehenem und unauffälligen Polizisten adoptiert. Was keiner ahnt, hinter den Mauern seines Hauses spielen sich grausame und brutale Dinge ab.
Die Kinder werden systematisch gequält und es gibt für sie nur einen Ausweg, sie müssen ihren "Dad" ermorden, wenn sie überleben wollen. Doch
Drei Kinder, allesamt Waisen, werden von einem angsehenem und unauffälligen Polizisten adoptiert. Was keiner ahnt, hinter den Mauern seines Hauses spielen sich grausame und brutale Dinge ab.
Die Kinder werden systematisch gequält und es gibt für sie nur einen Ausweg, sie müssen ihren "Dad" ermorden, wenn sie überleben wollen. Doch auch nach 20 Jahren holt sie die Vergangenheit wieder ein und der totgeglaubte "Dad" scheint wieder auferstanden zu sein. Ein neues Spiel um
Leben und Tod beginnt.
Ein spannender Hörgenuss, hervorragend gelesen von Hannes Jaenicke.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Mal was außerhalb der Smoky-Barrett-Reihe, aber nicht weniger verstörend! Eine etwas andere Art von Thriller. Mal was außerhalb der Smoky-Barrett-Reihe, aber nicht weniger verstörend! Eine etwas andere Art von Thriller.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Für mich kein guter McFadyen. Der Anfang ist spannend, aber mit der Zeit wird alles abstruser und undurchschaubarer. Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen. Für mich kein guter McFadyen. Der Anfang ist spannend, aber mit der Zeit wird alles abstruser und undurchschaubarer. Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Diesmal ein Thriller von Mcfadyen ohne Smoky Barrett. Nicht ganz so gelungen, wie die Reihe um die toughe Ermittlerin. Diesmal ein Thriller von Mcfadyen ohne Smoky Barrett. Nicht ganz so gelungen, wie die Reihe um die toughe Ermittlerin.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23508558
    Mädchenfänger
    von Jilliane Hoffman
    (29)
    eBook
    9,99
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (49)
    eBook
    9,99
  • 36276417
    Phobia
    von Wulf Dorn
    (2)
    eBook
    8,99
  • 33037630
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (19)
    eBook
    9,99
  • 28744480
    Todeswunsch
    von Michael Robotham
    (5)
    eBook
    8,99
  • 38966514
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (3)
    eBook
    9,99
  • 37300987
    Deathbook
    von Andreas Winkelmann
    (1)
    eBook
    9,99
  • 38251486
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (7)
    eBook
    8,99
  • 29370743
    Adrenalin
    von Michael Robotham
    (1)
    eBook
    8,99
  • 36642548
    Herzgrab
    von Andreas Gruber
    (2)
    eBook
    8,99
  • 34177756
    Der Sarg
    von Arno Strobel
    (8)
    eBook
    9,99
  • 40889710
    Das Dorf
    von Arno Strobel
    (6)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
7
5
4
0
1

enttäuschend :-(
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2011

schade, ich hatte mir mehr erwartet... irgendwie kam ich nicht richtig in die geschichte und habe mich nur durchgequält... kein bedauern, dass es zu ende war...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Ohne Smoky Barrett aber einfach genial!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2011

Charlie, David und Allison wurden als Kinder von einem Mann aufgenommen, der sie zu "Übermenschen" machen wollte. Fehler wurden bestraft mit Schlägen und stundenlanger Folter. Gemeinsam beschließen sie ihn zu töten. Nach vielen Jahren werden sie allerdings gezwungen sich wieder mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Haben sie ihren "Dad" damals... Charlie, David und Allison wurden als Kinder von einem Mann aufgenommen, der sie zu "Übermenschen" machen wollte. Fehler wurden bestraft mit Schlägen und stundenlanger Folter. Gemeinsam beschließen sie ihn zu töten. Nach vielen Jahren werden sie allerdings gezwungen sich wieder mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Haben sie ihren "Dad" damals wirklich getötet oder lebt er womöglich doch noch? Cody McFadyen versteht es wie kein anderer Handlungsstränge so miteinander zu verbinden, dass einem gar nichts anderes übrig bleibt, als weiterlesen zu müssen. Durch die verschiedenen Zeit- und Personensprünge bleibt es bis zum Ende spannend. "Der Menschenmacher" steht seiner vorherigen Reihe in nichts nach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auch ohne Smokey lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2011

Als begeisterte Thriller Leserin von Cody McFadyen, ich habe alle Bücher verschlungen, habe ich mich entschlossen auch dieses Buch zu lesen.Die Hauptdarstellerin Smoky kommt in diesem Thriller zwar nicht vor, aber dieser Thriller ist trotzdem lesenswert. Grausam, brutal und ziemlich beklemmend. Manchmal wollte ich diesen Thriller, gerade wegen dieser Beklemmheit,... Als begeisterte Thriller Leserin von Cody McFadyen, ich habe alle Bücher verschlungen, habe ich mich entschlossen auch dieses Buch zu lesen.Die Hauptdarstellerin Smoky kommt in diesem Thriller zwar nicht vor, aber dieser Thriller ist trotzdem lesenswert. Grausam, brutal und ziemlich beklemmend. Manchmal wollte ich diesen Thriller, gerade wegen dieser Beklemmheit, weglegen, war aber dann trotzdem zu neugierig auf den Schluss. Und es hat sich ausgezahlt. Kurz zum Inhalt. David lebt mit seinen Adoptivgeschwistern Charlie und Allison bei einem sehr bösen Mann, Bob Gray. Bob hält die Kinder über Jahre gefangen, stellt ihnen unmögliche Aufgaben und misshandelt sie.Und sie wissen ganz genau, wenn sie überleben wollen muss Bob Gray sterben.Zwanzig Jahre später beginnt das Grauen wieder und neue schreckliche Grausamkeiten beginnen! Ein beklemmender Thriller, aber nichts für Zartbesaitete.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
acu ohne Smokey Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2012

auch dieser Thriller von McFadyen hat mich nicht enttäuscht. Spannung von Anfang bis Ende. Das Ende wieder Mal etwas überraschend...aber genau das macht es aus, dass man nicht immer vorhersehen kann, was noch passieren wird. Absolut empfehlenswert für alle Thriller-Fans

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2012

Keiner baut einen Plot auf wie Cody McFadyen! An Spannung ist er einfach nicht zu überbieten. In diesem Buch hat mich allerdings das Ende ein bisschen enttäuscht, was aber nichts an der Topwertung von 5 Sternen zu ändern vermag!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Menschenmacher
von einer Kundin/einem Kunden am 11.12.2011

Der Menschenmacher ist wieder mal ein echter Leckerbissen für alle Cody Mcfadyen Fans. Spannend bis zum Schluss und ein Ende, was nicht vorhersehbar ist. Ich kann es nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Ettlingen am 16.05.2011

Ich habe alle Bücher gelesen und finde dieses trotz fehlender Smoky wieder äußerst gelungen. Unbedingt lesenswert für Menschen mit guten Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Extrem spannend - und genauso brutal!
von Nicole Laquai-Hammam aus Limburg am 02.05.2011

In diesem wirklich extrem brutalen Thriller überrascht McFadyen mit einer für ihn ganz neuen Erzählweise - er arbeitet mit Rückblenden und hat gleich mehrere Hauptprotagonisten mit den unterschiedlichsten Charakterzügen, die er geschickt in einer komplexen Geschichte miteinander verbindet. Teilweise habe ich mich allerdings gefragt, weshalb ich einfach nicht aufhören... In diesem wirklich extrem brutalen Thriller überrascht McFadyen mit einer für ihn ganz neuen Erzählweise - er arbeitet mit Rückblenden und hat gleich mehrere Hauptprotagonisten mit den unterschiedlichsten Charakterzügen, die er geschickt in einer komplexen Geschichte miteinander verbindet. Teilweise habe ich mich allerdings gefragt, weshalb ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen, denn gelegentlich wurde es mir schon unbehaglich bei der Beschreibung von diversen Foltermethoden, sexuellen und körperlichen Misshandlungen, egal ob gegen Mann, Frau oder Kind, und das teilweise bis ins Detail. Ich hoffe, es war einfach nur der Wunsch zu wissen, ob auch diesmal wieder das Gute über das Böse siegt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesseln, schockierend...
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchenwiler am 24.07.2013

Da ich eine weitere Smoky Barrett - Fortsetzung erwartet hatte, war ich im ersten Augenblick etwas enttäuscht. Doch wie bei allen Romanen von Cody McFadyen war es für mich auch diesmal nicht möglich, das Buch beiseite zu legen. Immer wieder lief es mir eiskalt den Rücken runter, die bis... Da ich eine weitere Smoky Barrett - Fortsetzung erwartet hatte, war ich im ersten Augenblick etwas enttäuscht. Doch wie bei allen Romanen von Cody McFadyen war es für mich auch diesmal nicht möglich, das Buch beiseite zu legen. Immer wieder lief es mir eiskalt den Rücken runter, die bis ins Detail beschriebene Brutalität, schockierend aber fesselnd. Die furchtbaren Misshandlungen der Kinder, um aus ihnen bessere Menschen zu machen. Das knallharte und grausame Geschäft der Kinderbordellen in Drittweltländern.... Wirklich gute Story, aber nichts für sensible Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Grauen hat einen Namen.....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 10.04.2013

Zwanzig Jahre nach den schrecklichen Erlebnissen seiner Kindheit, führt David ein ruhiges Leben als Schriftsteller. Nur die Albträume in seinen Nächten, erinnern ihn an das damalige Geschehen. Immer noch träumt er von den Misshandlungen, die der sogenannte „ Vater“, ihm und zwei anderen Kindern, seiner Schwester und seinem Bruder,... Zwanzig Jahre nach den schrecklichen Erlebnissen seiner Kindheit, führt David ein ruhiges Leben als Schriftsteller. Nur die Albträume in seinen Nächten, erinnern ihn an das damalige Geschehen. Immer noch träumt er von den Misshandlungen, die der sogenannte „ Vater“, ihm und zwei anderen Kindern, seiner Schwester und seinem Bruder, zu gefügt hat, mit Zigaretten oder mit dem Gürtel, mit Dunkelhaft und anderen grausamen Methoden. Der Mann benutzte immer wieder das Wort „EVOLVIEREN“. Durch einen Unglücksfall wurden sie von diesem Menschen, der ihnen das Leben zur Hölle gemacht hat, befreit. Ein Unglücksfall, der gar keiner war, denn die drei Kinder, hatten nur eine Chance zu Überleben, wenn sie den „ Vater“ töten. Als David nun einen anonymen Brief mit dem einen Wort:" Evolvieren" bekommt, bricht Panik bei ihm aus. David und seine Geschwister müssen sehr schnell feststellen, dass es sein könnte, das der Tod sie gar nicht befreit hat ,sondern dass das Böse überlebt hat….. Ein echter McFadyen : rasant, temporeich, überraschend ,tiefgründig, psychologisch und einmalig. Das Grauen lebt auch nach dem Lesen weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
na ja....
von einer Kundin/einem Kunden aus Felsberg am 03.05.2012

1. Dieses Buch ist keine Fortsetzung der Smoky Barett Reihe! Schade eigentlich, aber ok, das soll einen erstmal nicht abhalten. 2. Es ist in keinster Weise mit seinen voherigen Büchern zu vergleichen...ich kann mich an keine Stelle erinnern, die wirklich Spannung erzeugt hat. Es war ziemlich zäh zum lesen und... 1. Dieses Buch ist keine Fortsetzung der Smoky Barett Reihe! Schade eigentlich, aber ok, das soll einen erstmal nicht abhalten. 2. Es ist in keinster Weise mit seinen voherigen Büchern zu vergleichen...ich kann mich an keine Stelle erinnern, die wirklich Spannung erzeugt hat. Es war ziemlich zäh zum lesen und man musste sich zwingen bis zur letzten Seite weiterzumachen! Das kannte ich von dem Autor bisher nocht nicht. 3. Die Grundidee mag ja ganz nett sein, aber die Umsetzung und vor allem die Auflösung des Ganzen ist wirklich mehr als konstruiert und unglaubwürdig gewesen! Von den Charakteren möchte ich mal gar nicht erst anfangen. Nur so viel: einer ist böser als der andere und am Ende trifft man auf den Bösesten von allen. Ja genau! Mitfiebern wollte ich auch mit keinem der Hauptfiguren und mit den Nebenfiguren erst Recht nicht. Die 3 Sterne gibt es nur, weil ich hoffe, dass es ein einmaliger Ausrutscher war und der Autor ansonsten (noch) ein hohes Ansehen bei mir hat:) Die Grundidee war auch nicht schlecht und der Schreibstil erinnerte zumindest stellenweise an die Smoky Bücher! Leider fehlte die Spanung durchgehend und die Figuren waren mehr als unglaubwürdig...passten somit aber immerhin zum Rest der Geschichte. Also hoffen wir das Beste und freuen uns auf das nächste Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Menschenmacher.
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2011

Der Menschenmacher von Cody McFadyen ist keine leichte Lektüre. Es fließt ziemlich viel Blut und dies wird auch ziemlich ausführlich beschrieben. Der Anfang ist etwas langatmig zu lesen wie ich finde und auch mitten drin fragt man sich manchmal, ob es vielleicht etwas viele Details sind, die der Autor uns... Der Menschenmacher von Cody McFadyen ist keine leichte Lektüre. Es fließt ziemlich viel Blut und dies wird auch ziemlich ausführlich beschrieben. Der Anfang ist etwas langatmig zu lesen wie ich finde und auch mitten drin fragt man sich manchmal, ob es vielleicht etwas viele Details sind, die der Autor uns mitteilen möchte. Aber durchhalten lohnt sich. Gerade zum Ende hin steigt die Spannung. Auch wenn es einen nicht total umhaut, weil man es sich ein bisschen denken kann wie das Buch endet. Es handelt übrigens von drei Waisen: David, Charlie und Allison. Alle wurden mit sechs Jahren von Bob Gray adoptiert. Dieser hielt sie gefangen. Sie sollten evolvieren und zu einem Übermenschen werden (Nietzsche). Die drei töten ihren Peiniger als sie 16 sind und beginnen endlich ihr eigenes Leben. Viele Jahre später scheint der tote Bob aber wieder aufzutauchen. Sie bekommen Videos mit Botschaften und werden dazu aufgefordert bestimmte Aufträge zu erfüllen, ansonsten werden geliebte Menschen (welche bereits entführt wurden) vor laufender Kamera vergewaltigt und ermordet. Wie gesagt, es ist keine leichte Sommerlektüre und zieht sich manchmal einige Seiten in die Länge. Aber wer auf Nervenkitzel und Psychologie steht ist bei diesem Buch genau richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Menschenmacher.
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2011

Der Menschenmacher von Cody McFadyen ist keine leichte Lektüre. Es fließt ziemlich viel Blut und dies wird auch ziemlich ausführlich beschrieben. Der Anfang ist etwas langatmig zu lesen wie ich finde und auch mitten drin fragt man sich manchmal, ob es vielleicht etwas viele Details sind, die der Autor uns... Der Menschenmacher von Cody McFadyen ist keine leichte Lektüre. Es fließt ziemlich viel Blut und dies wird auch ziemlich ausführlich beschrieben. Der Anfang ist etwas langatmig zu lesen wie ich finde und auch mitten drin fragt man sich manchmal, ob es vielleicht etwas viele Details sind, die der Autor uns mitteilen möchte. Aber durchhalten lohnt sich. Gerade zum Ende hin steigt die Spannung. Auch wenn es einen nicht total umhaut, weil man es sich ein bisschen denken kann wie das Buch endet. Es handelt übrigens von drei Waisen: David, Charlie und Allison. Alle wurden mit sechs Jahren von Bob Gray adoptiert. Dieser hielt sie gefangen. Sie sollten evolvieren und zu einem Übermenschen werden (Nietzsche). Die drei töten ihren Peiniger als sie 16 sind und beginnen endlich ihr eigenes Leben. Viele Jahre später scheint der tote Bob aber wieder aufzutauchen. Sie bekommen Videos mit Botschaften und werden dazu aufgefordert bestimmte Aufträge zu erfüllen, ansonsten werden geliebte Menschen (welche bereits entführt wurden) vor laufender Kamera vergewaltigt und ermordet. Wie gesagt, es ist keine leichte Sommerlektüre und zieht sich manchmal einige Seiten in die Länge. Aber wer auf Nervenkitzel und Psychologie steht ist bei diesem Buch genau richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Menschenmacher
von Kristin Brelage aus Lingen am 09.04.2011

Der neue Cody McFadyen bietet wieder Spannung pur und eine sehr sehr blutige Handlung. Nicht Smoky Barrett, aber durchaus lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut etwas andres
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.09.2011
Bewertetes Format: SPECIAL (gebundene Ausgabe)

Ich liebe die Smoky Barrett Serie. "Der Menschenmacher" hat mich allerdings nicht so sehr angesprochen. Als ich den Titel hier bei thalia.de sah habe ich mich gefragt, in welchem Teil es Buches Smoky vorkommt. Es ist etwas absolut aneres. Nicht schlecht, aber eben anders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Evolution zum Übermenschen
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 05.01.2012
Bewertetes Format: SPECIAL (gebundene Ausgabe)

David ist 6, als seine Mutter am Weihnachtsabend von einem Auto angefahren wird. Sie stirbt noch am Unfallort, der Fahrer begeht Fahrerflucht und wird nie gefasst. Sein Vater starb im Vietnam-Krieg, er ist also ganz allein auf der Welt. Nicht lange nach diesen Ereignissen wird David von Robert *Bob*... David ist 6, als seine Mutter am Weihnachtsabend von einem Auto angefahren wird. Sie stirbt noch am Unfallort, der Fahrer begeht Fahrerflucht und wird nie gefasst. Sein Vater starb im Vietnam-Krieg, er ist also ganz allein auf der Welt. Nicht lange nach diesen Ereignissen wird David von Robert *Bob* Gray adoptiert. Gray ist Polizist und hat bereits zwei Adoptivkinder, Charles, der ebenfalls 6 Jahre alt ist und die 7-jährige Allison. Doch gleich zu Anfang wird klar: Die Kinder sind in der Hölle gelandet! Bob hat ganz eigene Vorstellungen von Erziehung, insbesondere davon, was aus diesen Kindern einmal werden soll: Übermenschen. Mit Schlägen und unermesslichen Qualen will er den Willen der Kinder brechen, auf das sie von ihm zu Übermenschen geformt werden. Das Leben im Hause Gray verläuft immer gleich: Die Kinder werden von Bob zu Hause unterrichtet, es ist ihnen verboten, das Haus und Grundstück zu verlassen - ein Fluchtversuch würde mit dem Tode bestraft - und für jeden kleinsten Fehler wird Gewalt zur Bestrafung und Erziehung eingesetzt. 9 Jahre ertragen die Kinder dieses Leben, gezeichnet von den Schlägen und dennoch nicht gebrochen. Doch dann droht Bob ihnen ein Konsequenz an, mit der sie nicht leben können. Im Affekt töten die drei Jugendlichen ihren Peiniger. Ein Blick auf die Rücken der jungen Leute und die Polizei stellt keinerlei Ermittlungen im Todesfall Robert Gray an - sie gehen von Notwehr auf. Die Jugendlichen werden in verschiedene Pflegefamilien geschickt, die sie jedoch schnell verlassen um ein eigenständiges Leben zu führen. Den Kontakt zueinander halten sie nicht - zu schlimm sind die Erinnerungen. 27 Jahre später: David ist ein erfolgreicher Schriftsteller, Vater einer Tochter und Gründungsmitglied einer Organisation zum weltweiten Schutz von Kindern. Mit Charles hat er wieder Kontakt, dieser hat sich zu einem Killer gewandelt, da dieser ebenfalls in der Organisation tätig ist. Nur Allison hat zu beiden Männern nach wie vor den Kontakt abgebrochen. Doch dann bekommen alle drei Videobotschaften von einem Unbekannten. Die Vergangenheit hat sie eingeholt ... Was für eine Geschichte, was für ein Schreibstil! Einfach genial! Die 3 Protagonisten wurden mit sehr viel Tiefe und ganz wunderbaren und einzigartigen Persönlichkeiten ausgestattet, deren Wandlung sehr detailliert und glaubwürdig dargestellt wurde. Der Schreibstil ist spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr gut hat mir gefallen, dass sich der Autor mit einem immer wieder auftretenden Thema beschäftigt hat: Kindesmisshandlung und wie es ihm gelungen ist, die Folgen aus solch einer Behandlung in der Kindheit darzustellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hart, spannend, gut.
von Grumi aus München am 18.03.2011
Bewertetes Format: SPECIAL (gebundene Ausgabe)

Das Buch gehört nicht zur Smoky-Barrett-Reihe aber es hat mir auch sehr gut gefallen. Ich war am Anfang etwas verwirrt, denn ich verstand nicht immer sofort die Zusammenhänge der verschiedene Szenen, Personen, zeiten und Handlung, aber nach und nach ist man so in das Buch vertieft, dass man es nicht... Das Buch gehört nicht zur Smoky-Barrett-Reihe aber es hat mir auch sehr gut gefallen. Ich war am Anfang etwas verwirrt, denn ich verstand nicht immer sofort die Zusammenhänge der verschiedene Szenen, Personen, zeiten und Handlung, aber nach und nach ist man so in das Buch vertieft, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Ein sehr heftiges Thema, Misshandlung, aber sehr gut behandelt, fast nachvollziehbar wie die Konsequenzen auch Jahrelang bei den Opfer aussehen. Nur am Ende fand ich es zu dick aufgetragen, nicht mehr in den Rahmen der realen-fiktion einzusiedeln. Aber ... ich habe es geschluckt, und der Spass beim Lesen war grosser als die Skepsis. Ich habe das Buch verschlungen! Ich habe natürlich die vertraute Charaktere von McFadyen vermisst, aber so habe ich auch erkannt, dass er auch was anderes auf die Beine stellen kann, was seine Vielseitigkeit unter Beweis stellt. Für hartgesottenen Lesern sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Am Anfang zäh, dann aber spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 12.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Todeskünstler ist bisher mein Lieblingsbuch von Herrn McFadyen und auch die anderen Smoky Barrett Bücher haben mich gefesselt. Der Menschenmacher hat mich nicht enttäuscht, dennoch musste ich mich nach den ersten 200 Seiten doch etwas dazu zwingen weiter zu lesen. Erst als die Passage mit Dad kam, fing es für... Der Todeskünstler ist bisher mein Lieblingsbuch von Herrn McFadyen und auch die anderen Smoky Barrett Bücher haben mich gefesselt. Der Menschenmacher hat mich nicht enttäuscht, dennoch musste ich mich nach den ersten 200 Seiten doch etwas dazu zwingen weiter zu lesen. Erst als die Passage mit Dad kam, fing es für mich an spannend zu werden. Langatmig sind die ersten Seiten vor allem deshalb, weil der Auto sehr genau die Gedanken und Gefühle der Charaktere beschreibt, dabei gerne weit ausholt. So habe ich oft einige Zeilen übersprungen, weil ich weiter kommen wollte mit der Geschichte. Das Buch ist sehr brutal und erschreckend, es zeigt die tiefsten Abgründe der menschlichen Psyche. Zeitweise war es so brutal, dass ich das Gefühl hatte abzustumpfen. Eine Familie zum Inzest zu zwingen, wie es im hinteren Teil geschildert wird, ließ mich dann weitest gehend kalt. Das Ende kommt nach etwa 450 Seiten Vorgeplänkel doch etwas rasant daher, das absolute Ende mit gerade mal 10 Seiten hat mich doch etwas unbefriedigt zurück gelassen. Der Erzählstil ist in Ordnung. Es gibt verschiedene Charaktere aus deren Sicht geschrieben wird und es wird zwischen den Zeitabschnitten gewechselt. Die Zeit mit Dad hatte mich am meisten interessiert, schließlich war der Text darüber auf der Rückseite des Buches der Kaufgrund. Wie bereits erwähnt kam sie erst nach rund 200 Seiten. Meiner Ansicht nach etwas zu spät. Spannung war durchaus vorhanden, die Sympathie gegenüber den Charakteren leider nur teilweise. Da kann ich nicht genau sagen woran es lag. Alles in allem bereue ich den Kauf nicht, hoffe aber, dass Herr McFadyen bei seinem nächsten Buch wieder seinem alten Stil treu bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Harter Stoff
von ech am 29.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cody McFayden beweist mit seinem neuen Buch, dem ersten außerhalb der Smoky-Barrett-Reihe, das er den härtesten Stoff liefert, der derzeit auf dem Thrillermarkt zu bekommen ist. Schonungslos erzählt er die Geschichte von 3 Kindern, die von ihrem Adoptivater zu unmenschlichen Prüfungen gezwungen werden, um zu "evolvieren". Dieser Hölle können sie... Cody McFayden beweist mit seinem neuen Buch, dem ersten außerhalb der Smoky-Barrett-Reihe, das er den härtesten Stoff liefert, der derzeit auf dem Thrillermarkt zu bekommen ist. Schonungslos erzählt er die Geschichte von 3 Kindern, die von ihrem Adoptivater zu unmenschlichen Prüfungen gezwungen werden, um zu "evolvieren". Dieser Hölle können sie nur entkommen, indem sie ihren Peiniger töten. Doch hier fängt die Geschichte gerade erst an. 20 Jahre später, alle drei schlagen sich noch mit den Folgen der Greuel von damals herum, erhalten sie Nachrichten, die nur einen Schluss lassen: Ihr Vater ist zurück und der Wahnsinn beginnt von vorne. Die drei müssen sich ihrer Vergangenheit und damit auch ihren persönlichen Monstern stellen. Der Autor schon seine Leser nicht, die Gräuel von damals und heute werden detailiert beschrieben. Dennoch bleibt auch Platz für Zwischentöne, die Figuren sind gut und glaubwürdig gezeichnet. Die Geschichte wartet mit einigen Überraschungen auf und hält die Spannung konstant hoch. Nicht für schwache Nerven.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für empfindliche und schwache Nerven!
von Lesley-Ann Martin am 01.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cody McFadyen hat mit 'Der Menschen Macher' einen Psycho-Thriller vom feinsten geschaffen. Die Handlung lässt einen förmlich den Atem anhalten und an manchen Stellen sogar das Atmen vergessen. Die deutsche Übersetzung ist gut gelungen und nimmt in keinster Weise die Spannung. Ein Buch das man definitiv aus der Hand... Cody McFadyen hat mit 'Der Menschen Macher' einen Psycho-Thriller vom feinsten geschaffen. Die Handlung lässt einen förmlich den Atem anhalten und an manchen Stellen sogar das Atmen vergessen. Die deutsche Übersetzung ist gut gelungen und nimmt in keinster Weise die Spannung. Ein Buch das man definitiv aus der Hand legen will, aufgrund der Handlung, es allerdings nicht kann, weil sie einen fesselt und in seinen Bann zieht. Man will weg sehen, kann aber nicht. Mehrere Male wird dem Leser ein kalter grausamer Schauer über den Rücken laufen und das blanke grauen wird ihm gegenüber stehen. Die Brutalität in diesem Buch ist nicht für sensible Menschen gemacht, aber für jeden Thriller-Fan ein muss. Mir persönlich hat das Buch bestens gefallen, sodass ich es jedem nur weiter empfehlen kann, der auch mal dunkle Geschichten lesen mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Menschenmacher

Der Menschenmacher

von Cody McFadyen

(17)
eBook
8,49
+
=
Ausgelöscht - 4. Fall für Smoky Barrett

Ausgelöscht - 4. Fall für Smoky Barrett

von Cody McFadyen

(16)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen