Thalia.de

Der patagonische Hase

Erinnerungen. Ausgezeichnet mit dem WELT-Literaturpreis 2010

Portrait
Claude Lanzmann, geb. 1925 in Paris, studierte Philosophie und war Lektor an der Freien Universität Berlin. Als Journalist reiste er unter anderem nach China und Korea und engagierte sich gegen den Algerienkrieg. Seine Dokumentarfilme 'Pourquoi Israel' (1972) und 'Shoah' (1985) machten ihn weltberühmt. Er ist Ehrendoktor der Hebräischen Universität Jerusalem und der European Graduate School. Claude Lanzmann lebt in Paris.
Erich Wolfgang Skwara, 1948 in Salzburg geboren, lebt in Paris, Italien und in den USA, wo er in San Diego an der Universität Kultur- und Literaturwissenschaften lehrt. Er ist Autor von Gedicht-, Prosa- und Erzählungsbänden sowie Romanen, darunter "Pest in Siena" (1976), "Eis auf der Brücke" (1991), "Die heimlichen Könige" (1995) und "Zerbrechlichkeit" (2002). Neben seinem schriftstellerischen Schaffen hat er etwa Rousseau, Flaubert, Thomas Wolfe, Tennessee Williams ins Deutsche übersetzt. Er wurde u. a. 2002 mit dem Hermann-Lenz-Preis ausgezeichnet, und 2003 wurde ihm vom österreichischen Bundespräsidenten der Professorentitel verliehen.
Claudia Steinitz, geb. 1961, lebt in Berlin und übersetzte aus dem Französischen und Italienischen u. a. Gabriele D'Annunzio, Henri-Frederic Blanc, Gerald Messadie und Jean-Christophe Rufin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 688
Erscheinungsdatum 01.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62619-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/126/40 mm
Gewicht 509
Originaltitel Le Lièvre de Patagonie. Mémoires
Abbildungen mit 2 schwarzweissen Abbildungen
Auflage 2
Verkaufsrang 67.853
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14225894
    Der patagonische Hase
    von Claude Lanzmann
    (2)
    Buch
    24,95
  • 42469612
    H wie Habicht
    von Helen Macdonald
    (7)
    Buch
    20,00
  • 13867735
    Schrödingers Katze auf dem Mandelbrotbaum
    von Ernst Peter Fischer
    Buch
    11,95
  • 16418836
    Achterbahn
    von Frido Mann
    (2)
    Buch
    11,99
  • 47602145
    Terror
    von Charlotte Klonk
    Buch
    25,00
  • 26096149
    Wolfskind
    von Ingeborg Jacobs
    (1)
    Buch
    9,99
  • 13886631
    Auschwitz
    von Laurence Rees
    (2)
    Buch
    11,99
  • 21383099
    Beim Griechen
    von Alexandros Stefanidis
    (2)
    Buch
    8,95
  • 16563301
    Faszination AlpenX 01
    von Udo Kewitsch
    (1)
    Buch
    19,90
  • 3012760
    Weiter leben
    von Ruth Klüger
    (2)
    Buch
    7,90
  • 40926972
    Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (4)
    Buch
    9,99
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (6)
    Buch
    9,95
  • 45368312
    Die Macht des Vergebens
    von Eva Mozes Kor
    Buch
    24,00
  • 44232104
    Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    (2)
    Buch
    19,99
  • 40906589
    Hitlers erster Feind
    von Stefan Aust
    Buch
    22,95
  • 34791613
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (2)
    Buch
    9,95
  • 44199776
    Das wird man ja wohl noch schreiben dürfen!
    von Shahak Shapira
    Buch
    14,99
  • 46871498
    Adolf Hitler
    von Konrad Heiden
    Buch
    34,90
  • 45923212
    Fremde Eltern
    Buch
    24,80
  • 39294125
    Wir letzten Kinder Ostpreußens
    von Freya Klier
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Dokument Europäischer Geschichte“

Th. Kirmse

Mit deisem Buch werden die Diskurse des 20. Jahrhunderts wieder an das Tageslicht geholt.
Durch den Rückblick auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, durch diese Erinnerungen, kann der Leser an den politischen Auseinandersetzungen der zweiten Hälfte des vergangenene Jahrhunderts teilnehmen.
Lanzmann war mittendrin in der 68er Studentenbewegung,
Mit deisem Buch werden die Diskurse des 20. Jahrhunderts wieder an das Tageslicht geholt.
Durch den Rückblick auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, durch diese Erinnerungen, kann der Leser an den politischen Auseinandersetzungen der zweiten Hälfte des vergangenene Jahrhunderts teilnehmen.
Lanzmann war mittendrin in der 68er Studentenbewegung, in der Menschenrechtsdebatte um die Todesstrafe, in der medialen Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Sein epochaler Film "Shoa" - war bei aller Kritik - ein Werk, daß die Deutschen in ihrem Verdrängen und gewollten Vergessen traf. Nicht nur deshalb ist dieses Buch zu empfehlen, sondern auch die Erinnerungen an Satre machen das Buch zu einer Lektüre des Besonderen.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der patagonische Hase

Der patagonische Hase

von Claude Lanzmann

Buch
12,99
+
=

"Du bist nicht so wie andre Mütter"

von Angelika Schrobsdorff

Buch
11,95
+
=

für

24,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen