Thalia.de

Der Pate - Trilogie, 5 DVD

(5)
Diese preisgekrönte und legendäre Trilogie zeigt das Leben und die Kämpfe dreier Generationen der New Yorker Mafia-Familie Corleone. Im ersten Teil übergibt der Clanchef Don Vito (Marlon Brando) die Macht an seinen Sohn Michael (Al Pacino), während in der Stadt ein offener Bandenkrieg ausbricht. Parallel zum Aufstieg Michaels wird im zweiten Teil die Geschichte des jungen Vito Corleone (Robert de Niro) erzählt. Der dritte und abschließende Teil der Saga handelt vom lang ersehnten gesellschaftlichen Aufstieg Michaels, der als Förderer der katholischen Kirche jedoch bald feststellen muss, dass er seiner Vergangenheit nicht entkommen kann ...
RezensionBild
Der Pate – Part I
Vor knapp sieben Jahren wurde Coppolas Meisterwerk DER PATE zum ersten Mal von Paramount auf DVD veröffentlicht. Der Film aus dem Jahr 1971 sah auf der damaligen Veröffentlichung zwar nicht ganz taufrisch aus, konnte aber für einen Film dieses Alters durchaus überzeugen. Mit der Coppola Restauration wagte sich das Studio nun doch noch einmal an die Klassiker-Trilogie und restaurierte diese mit großem Erfolg. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn eigentlich in jeder Disziplin sind deutliche Verbesserungen festzustellen.
Wie man durch die Bilder weiter unten erkennen kann, bietet der neue 1.85:1-Transfer etwas mehr Bildinformationen an den Seiten, doch am auffälligsten ist zunächst die korrigierte Farbpalette, welche nun eine wesentlich höhere Sättigung und bessere Abstufungen erhalten hat. Vor allem Hauttöne sind nun deutlich natürlicher und der angestaubte Look der vorherigen Veröffentlichung tritt zusehends in den Hintergrund. Eine wesentliche Verbesserung erfuhr auch die Bildschärfe, welche mehr Details zu Tage fördert und somit den Gesamteindruck stark verfeinert. Mit einem angemessenen Rauschfilter bearbeitet ist der Transfer lange nicht mehr so verrauscht wie der aus dem Jahr 2001, dennoch sind immer noch deutliche Rauschstrukturen erkennbar. Bei der Restauration legte man sichtbar Wert auf die Entfernung von analogen Defekten, was auch zum großen Teil gelang, denn nur noch vereinzelt lassen sich deutliche Störungen entdecken.
Größtes Manko des neuen Transfers ist der stellenweise etwas zu steile Kontrast. Gerade bei Tageslichtsequenzen, wie etwa der Hochzeit zu Beginn des Filmes, neigen helle Bereiche des Bildes zu starkem Überstrahlen. Auch die leichten Kompressionsartefakte, die sich vor allem an Kanten festsetzen, sind nicht immer hübsch anzusehen. Insgesamt ist aber eine deutliche Steigerung der Bildqualität festzustellen, weshalb sich ein Upgrade auf jeden Fall lohnt.
Bildwertung: 7 von 10 Punkten
Filmbilder Part I
Der Pate – Part II
Zunächst geschockt von der Tatsache, dass sich tatsächlich Paramount dazu hinreißen ließ, den knapp 200 Minuten dauernden Film auf EINE Disk zu pressen, waren die ersten Minuten geprägt von der Suche nach Kompressionsartefakten. Wer bei dem Medium DVD auf die Suche nach solchen geht, wird in der Regel auch fündig. Scheinbar war das Ausgangsmaterial der ersten 15 Minuten alles andere als optimal, denn das noch immer stark vorhandene Rauschen begünstigt die Blockbildung aufgrund der eher niedrigen Bitrate. Das Bild wirkt bei Weitem nicht so scharf wie noch der erste Teil und auch die Farbgebung hat mit den dominierenden Brauntönen einen antiquierteren Touch als der Vorgänger. Wie man anhand der Bilder wieder erkennen kann, bietet der neue 1.85:1-Transfer mehr Informationen an den Seiten. Die Verbesserungen gegenüber der alten Box sind nicht so deutlich auszumachen wie beim Vorgänger. Die Farbbalance wurde angepasst und mehr Blauanteile hinzugegeben, was sich vor allem im späteren Verlauf herauskristallisiert. Der Transfer wurde, sofern überhaupt noch möglich, von den gröbsten Beschädigungen und Verunreinigungen befreit und außerdem mit einem Rauschfilter bearbeitet. Dies bemerkt man leider deutlich, denn die Schärfe schwankt immer wieder gravierend. Der Kontrast wurde etwas verhaltener korrigiert, was zu weniger Überstrahlen führt. Störend sind die teilweise harschen Farbveränderungen, die das Bild des Öfteren geradezu sepiafarben erscheinen lassen.
Insgesamt steht Part II der Familien-Saga in Sachen Bildqualität hinter dem Original zurück. Glücklicherweise wirkt sich das Zusammenquetschen des Filmes auf eine Disk nicht ganz so gravierend aus wie befürchtet. Im Vergleich zur Box aus dem Jahr 2001 ist auch hier eine deutliche Steigerung zu erkennen.
Bildwertung: 6 von 10 Punkten
Filmbilder Part II
Der Pate – Part III
Der dritte Teil der Pate-Saga ist mit Abstand der jüngste Teil der Reihe. Erst 26 Jahre nach Produktion des ersten Sequels entschieden sich die Macher, die Serie mit dieser Geschichte ausklingen zu lassen. Der anamorphe 1.78:1-Transfer kann somit schon alleine aufgrund seines Alters Boden wettmachen, dennoch ist die Qualität nicht ganz optimal. Paramount optimierte den Transfer wieder hin zur Originalgröße, weshalb auch hier wieder mehr Informationen an den Seiten des Bildes anzutreffen sind. Die Farbpalette sowie der Kontrastumfang wurden stark verbessert, so ist das Ergebnis bei Weitem nicht mehr so flach und detailarm wie der Transfer aus dem Jahr 2001. Dennoch versumpfen vor allem Bildanteile in dunklen Bereichen. Der Schwarzwert ist nicht gerade optimal, was auch der insgesamt gute Kontrastpegel nicht mehr kompensieren kann. Die Schärfe sowie der Rauschpegel schwanken immer wieder zwischen angenehm und gerade noch auszuhalten. Erstaunlicherweise treten bei Teil drei wesentlich mehr Kompressionsartefakte in den Vordergrund wie beim noch längeren zweiten Part. Insgesamt ist die Qualität im Vergleich zum alten Transfer aber eine deutliche Verbesserung, die in Anbetracht des Alters mit dem Original von 1971 gleichzieht.
Bildwertung: 7 von 10 Punkten
Filmbilder Part III
RezensionTon
Der Pate – Part I
Neben dem restaurierten Bild bietet die DVD des ersten Teils der GODFATHER-TRILOGIE nun endlich auch eine restaurierte Fassung des deutschen Tones. Neben den bereits bekannten Tracks in Englisch (Dolby Digital 5.1) und Deutsch (Dolby Digital 1.0 Mono) darf man der Synchronisation nun auch in einer „aufgebohrten“ Dolby Digital 5.1-Variante lauschen. Im Vergleich zur unsäglichen Mono-Spur, bei der man Geräusche und teilweise auch die Dialoge nur erahnen konnte, ist die restaurierte Tonspur eine Steigerung um mehrere hundert Prozent. Endlich werden die Dialoge sauber von der Stereofront wiedergegeben. Der farblose, blecherne Klang gehört der Vergangenheit an, genauso wie die Beschränktheit auf die vorderen Kanäle. Mit viel Feingespür lagerte man vor allem Score-Elemente auf die hinteren Kanäle aus, ohne dabei den Klang der 70er Jahre soweit ins Unnatürliche zu verfremden, wie man es bei anderen Produktionen hinnehmen musste.
Der englische Sound ist dem deutschen Track zwar in den Belangen Klangfarbe und Natürlichkeit noch immer überlegen, doch die deutsche Synchronisation ist in der Dolby Digital 5.1-Variante nun endlich eine richtige Alternative zum Originalton – Respekt!
Tonwertung: 6 von 10 Punkten
Der Pate – Part II
Der Sound ist gegenüber dem Bild eine kleine Überraschung. Beide Dolby Digital 5.1-Tonspuren, sowohl die Deutsche als auch die Englische, bieten eine für einen Film dieses Alters erstaunlich weiträumige Abmischung. Dabei wurden viele Umgebungsgeräusche auf die Rear-Kanäle gemischt, ohne die Dialoge auf der Front zu überlagern. Zwar ist das Original in Sachen Natürlichkeit und Auflösung der Synchronisation deutlich überlegen, im Vergleich zur unsäglichen deutschen Dolby Digital 1.0 Mono-Tonspur macht der DD 5.1-Track sogar einen wesentlich größeren qualitativen Sprung als noch der Upmix von Part I. Nichtsdestotrotz klingen alle Tracks leicht blechern und eindimensional. Auch auf dynamische Vielfalt wartet man vergebens.
Tonwertung: 6 von 10 Punkten
Der Pate – Part III
Auch in Sachen Sound ist der dritte Teil den Vorgängern klar überlegen. Egal ob der deutsche oder der englische Dolby Digital 5.1-Track gewählt wird, der Klang ist stets weiträumig und gut verständlich. Die Stereo-Tonspur der alten Auflage wurde außen vor gelassen und befindet sich somit nicht mehr auf der Disk – zurecht, denn die blecherne 2-Kanal-Wiedergabe hat dem neuen 5.1-Track nichts entgegenzusetzen. Die Originalfassung hat der Synchronisation zwar eine noch etwas bessere Hochtonauflösung und Dynamik voraus, dafür ist die deutsche Synchro prägnanter und besser verständlich, da die Dialoge lauter abgemischt wurden.
Insgesamt eine gelungene Leistung, welche die Neuauflage deutliche aufwertet.
Tonwertung: 7 von 10 Punkten
RezensionBonus
Die Veröffentlichungsstrategie von Paramount ist wirklich vorbildlich. Statt eine Art Vanilla-Edition zu verkaufen, bietet die neue PATE-BOX nicht nur all das, was auch schon bei der alten zur Verfügung stand, sondern auch noch neues Zusatzmaterial. Das Bonusmaterial wurde auf zwei DVDs verteilt, dabei erweist sich die erste als eine Replikation der aus der 2001er-Box bekannten Disk. Darauf findet man sowohl ein äußerst ausführliches Hinter den Kulissen-Feature sowie die in Form von Texttafeln aufgereihten Filmemacher, welche sich für die Produktionen verantwortlich zeigen. Chronologisch sortiert findet man eine ganze Reihe an zusätzlichen Szenen, welche zum großen Teil in der TV-Schnittfassung zum Einsatz kamen. Weiterhin erwarten den Käufer mehrere Beiträge bezüglich der Auszeichnungen und Reaktionen des Filmes. Nicht fehlen darf natürlich der praktische Familienstammbaum, der etwas Licht in die dichte Familienkonstellation bringt.
Trotz der neuen Tonspur findet man auf den einzelnen Disk wiederum den Audiokommentar von Regisseur Francis Ford Coppola, der als Pflichtprogramm für Fans gilt.
Bonusdisk I

Die zweite Bonusdisk beinhaltet neu produziertes Material, was schon an der sehr guten Bildqualität ersichtlich wird. Der erste Beitrag „Godfather World“ zeigt, welchen Einfluss der Film auf die spätere Filmgeschichte hatte. In dem zehnminütigen Feature sieht man etliche Ausschnitte von Filmen bzw. Serien, die sich auf die Werke beziehen, wie etwa DIE SOPRANOS oder DIE SIMPSONS. Bis heute ist DER PATE die wohl meist zitierte Trilogie der Filmgeschichte. „The Masterpiece That Almost Wasn\'t“ beschreibt die schwierigen Situationen, die der Film während seiner Entstehung überstehen musste. Hollywood war im Wandel und statt Francis Ford Coppola bei seiner Arbeit zu unterstützen, war Paramount auf dem besten Wege ihm die Produktion aus den Händen zu nehmen. Die 30 Minuten dauernde Dokumentation bietet viele spannende Hintergrundinformationen, die unter anderem von George Lucas, Steven Spielberg, Guillermo del Toro und Coppola selbst präsentiert werden. In „...When the Shooting Stopped“ erfährt man vieles über die unterschiedlichen Schnittfassungen, die entstanden, bevor die Endprodukte fertig gestellt werden konnten. Dabei wird unter anderem auch auf die Schwierigkeiten eingegangen, welche die Produzenten mit der Filmmusik von Nino Rota hatten. Das knapp zwanzigminütige Feature „Emulsional Rescue – Revealing the Godfather beschreibt den aufwändigen Prozess, den Film zu restaurieren. Zusätzlich erfährt man faszinierende Details über die Aufnahmen von Cinematograph Gordon Willis, der die Kameraarbeit revolutionierte. Da die Restauration offensichtlich mit Hilfe des Spirit 4k-Scanners erstellt wurde, darf man schon jetzt auf eine HDTV-Auswertung des Paten spekulieren. „The Godfather on the Red Carpet“ ist ein kurzer Beitrag, in welchem Showgrößen auf dem roten Teppich über die Meisterwerke interviewt werden. Etwas verwirrend ist der Titel des nächsten Features. „Four Short Films on The Godfather“ ist eine sieben Minuten dauernde Featurette, in der unter anderem darüber diskutiert wird, welcher der ersten beiden Teile der Bessere ist, welches die besten Zitate sind oder welche tiefere Bedeutung die Canneloni haben. Zuletzt findet man noch die Credits von 2008.
Bonusdisk II
Portrait
Mario Puzo wurde 1920 als Sohn italienischer Einwanderer in New York City geboren. Seine erste Kurzgeschichte erschien 1950 und 1955 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Die dunkle Arena". Mit "Mamma Lucia" gelang ihm 1965 der große Durchbruch. Ein internationaler Bestseller wurde "Der Pate", der 1969 erschien und von Francis Ford Coppola in zwei Teilen verfilmt wurde. "Der letzte Pate" erschien 1996 und wurde für das Fernsehen in einer mehrteiligen Serie verfilmt. Mario Puzo verstarb im Juli 1999 auf Long Island.
Marlon Brando, Jahrgang 1924, ist einer der bedeutendsten Charakterdarsteller des 20. Jahrhunderts - auch nach seinem Tod im Jahr 2004, bei dem er nicht nur ein Vermögen von ungefähr 20 Millionen Dollar und eine Inselkette in der Südsee hinterließ, sondern auch einen Roman.
Zitat
Francis Ford Coppolas DER PATE (1971) ist laut der IMDb der beste Film aller Zeiten. Doch auch Part II der weltberühmten Familien-Saga folgt dem Vorgänger auf Schritt und Tritt und muss sich gerade mal zwei Plätze weiter hinten in dieser Liste einreihen. Kaum eine Produktion hatte einen solchen Einfluss auf den Lauf der Filmgeschichte wie DER PATE. Nicht nur machte das Werk Al Pacino über Nacht zum Star, auch Regisseur Francis Ford Coppola bekam endlich die Anerkennung, die er verdiente und ihn zu Werken wie APOCALYPSE NOW (1979) oder THE COTTON CLUB (1984) beflügelte.
Über die berühmteste und laut Umfragen beste Film-Trilogie brauchen nicht mehr viele Worte verloren zu werden. DER PATE ist das Zeugnis großer Filmkunst, das uns auch in vielen Jahrzehnten noch in regelmäßigen Abständen begleiten wird.
Die Neuauflage der Box aus 2001 ist eine wahre Bereicherung für jede Filmsammlung. Nicht nur wurde die Bild- und Tonqualität wesentlich gesteigert, auch das Bonusmaterial wurde mit neu produzierten Features aufgefrischt, ohne dabei die alten Beigaben außen vor zu lassen. Die Neuauflage ist jeden Cent wert, weshalb man schnellst möglich die minderwertige Erstauflage gegen diese wunderbar restaurierte Fassung tauschen sollte. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Weder das Steelbook noch die Variante mit den Slim-Arrays können mit dem Aussehen der alten Auflage mithalten.
Subjektive Filmwertung: 10 von 10 Familien, die die (Film-)Welt veränderten
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 5
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 02.10.2014
Regisseur Francis Ford Coppola
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 4010884591446
Genre Thriller/Drama
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel The Godfather (1972)
Spieldauer 537 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch Englisch
Verkaufsrang 537
Film (DVD)
26,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15663329
    Der Pate - The Coppola Restoration [Blu-ray]
    (2)
    Film
    41,99
  • 15713261
    Der Pate - The Coppola Restoration
    (1)
    Film
    6,99
  • 21357862
    Das Bildnis des Dorian Gray
    (4)
    Film
    5,99
  • 40020063
    Der Pate - The Coppola Restoration
    Film
    14,99
  • 26656955
    Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss, 4 DVD
    Film
    13,99
  • 14904731
    Loriot - Die vollständige Fernseh-Edition (6 DVDs)
    (18)
    Film
    27,99
  • 14639009
    Veer & Zaara - die Legende einer Liebe
    (3)
    Film
    5,99
  • 18203840
    Ong-Bak 2 - Uncut
    Film
    9,99
  • 32396044
    Death in Paradise - Staffel 1
    (1)
    Film
    15,99
  • 32191425
    Der Club der toten Dichter
    Film
    12,99
  • 40063591
    Doktor Schiwago - Special Edition
    Film
    16,99
  • 16904562
    Tango & Cash (Blu-ray)(FSK 18)
    (1)
    Film
    17,99
  • 40063592
    Der Ruhm meines Vaters & Das Schloss meiner Mutter - Special Edition
    Film
    16,99
  • 25214359
    Avatar - Aufbruch nach Pandora - Extended Collector's Edition
    (11)
    Film
    15,99
  • 29418423
    Cars 2
    (2)
    Film
    16,99
  • 29287098
    Planet Erde - Die komplette Serie (BBC), 6 DVD
    (1)
    Film
    22,99
  • 23957350
    Die Bibel - Gesamtedition, 17 DVD
    (1)
    Film
    29,99 bisher 33,99
  • 42759441
    Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    (1)
    Film
    39,99
  • 43995448
    True Detective - Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]
    Film
    16,99
  • 42950148
    Spy - Susan Cooper Undercover
    (1)
    Film
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Grossartiges Mafia-Epos“

Mareike Kollenbrandt

Der Pate 1-3 grandiose Handlung und noch bessere Besetzung. Der Aufstieg und Fall einer sizilianischen Familie in Amerika, wobei die Handlung sich auch teilweise auf Sizilien abspielt. Brutale Szenen , aber auch herzzereissende zwischenmenschliche Beziehungen werden dargestellt. Für mich gehören die DVDs auf die Liste der Filme, die Der Pate 1-3 grandiose Handlung und noch bessere Besetzung. Der Aufstieg und Fall einer sizilianischen Familie in Amerika, wobei die Handlung sich auch teilweise auf Sizilien abspielt. Brutale Szenen , aber auch herzzereissende zwischenmenschliche Beziehungen werden dargestellt. Für mich gehören die DVDs auf die Liste der Filme, die man in seinem Leben gesehen haben sollte.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Tolle Überarbeitung
von einer Kundin/einem Kunden aus Inzell am 02.07.2008

Finde es super, dass solche Filme nicht einfach im Archiv verstauben. Schließlich ist "Der Pate" ja schon Kult. Die Restauration von Bild und Ton sind sehr gelungen und ich muss zugegeben, ich würde mir den Film nicht nochmal wieder in der alten Fassung angucken. Schließlich hab ich mich jetzt... Finde es super, dass solche Filme nicht einfach im Archiv verstauben. Schließlich ist "Der Pate" ja schon Kult. Die Restauration von Bild und Ton sind sehr gelungen und ich muss zugegeben, ich würde mir den Film nicht nochmal wieder in der alten Fassung angucken. Schließlich hab ich mich jetzt schon an den Luxus gewöhnt ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Brando, De Niro, Pacino und co !
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2011

Die "Pate-Trilogie" gehört wohl den wichtigsten und einflussreichsten Werken der Filmgeschichte und ist hier in einer schönen Box mit vielen Extras vereint. Drei extrem gut gemachte Meisterwerke mit zahlreichen Schauspielgrössen und genialer, sehr stimmiger Filmmusik. Ein absolutes Muss für jeden Filmliebhaber !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Pate
von Cristina Agola aus Brigerbad am 04.04.2008

einfach genial dieser Film, einer der besten Klassiker !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brando & Co
von Patrick Nagl aus Wien am 27.08.2012

Die "Paten Box" ist ein absolutes Muss und gilt als Highlight der Filmgeschichte des Mafia Filmgenres. Einfach großartig!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Der Pate - Trilogie, 5 DVD

Der Pate - Trilogie, 5 DVD

mit Der Pate: , Marlon Brando , Al Pacino , James Caan , Richard S. Castellano

(5)
Film
26,99
+
=
Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

(1)
Film
9,99
+
=

für

35,87

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen