Thalia.de

Der Pfahl

Roman. Deutsche Erstausgabe

(8)
Vampirhorror der anderen Art


Der Horrorautor Larry entdeckt eine Geisterstadt in der Wüste Kaliforniens. Im Keller eines verfallenen Hotels steht ein Sarg, in dem eine mumifizierte weibliche Leiche liegt. Und in dieser Leiche steckt ein Holzpfahl. Larry beschließt, den Sarg mitzunehmen und das Entfernen des Pfahls auf Video für die Nachwelt festzuhalten. Keine gute Idee, wie sich bald herausstellen wird.



Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: So abgefahren wie Richard Laymon schreibt keiner, daher ist er eine Ikone der Spannungs- und Trashliteratur.
Portrait
Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 589
Erscheinungsdatum 01.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67580-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/118/48 mm
Gewicht 474
Originaltitel Stake
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17442958
    Der Ripper
    von Richard Laymon
    (8)
    Buch
    9,95
  • 15516556
    Die Jagd
    von Richard Laymon
    (16)
    Buch
    9,95
  • 32018308
    Die Familie
    von Richard Laymon
    (8)
    Buch
    9,99
  • 16338295
    Der Regen
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 26146478
    Der Wald
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 18689187
    Das Inferno
    von Richard Laymon
    (11)
    Buch
    9,95
  • 20948492
    Der Käfig
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    9,99
  • 18689166
    Das Grab
    von Richard Laymon
    (6)
    Buch
    9,95
  • 14265927
    Das Spiel
    von Richard Laymon
    (49)
    Buch
    9,95
  • 11427000
    Die Insel
    von Richard Laymon
    (47)
    Buch
    9,95
  • 15155674
    Der Keller
    von Richard Laymon
    (21)
    Buch
    15,99
  • 33791106
    Die Gang
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37822578
    Der Geist
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    9,99
  • 20948397
    Finster
    von Richard Laymon
    (5)
    Buch
    9,99
  • 24227643
    Die Bestien
    von Brett McBean
    (2)
    Buch
    13,95
  • 39188705
    Der Killer
    von Richard Laymon
    (5)
    Buch
    9,99
  • 29864552
    Haus der bösen Lust
    von Edward Lee
    (3)
    Buch
    13,95
  • 42221874
    Erwartung - Der Marco-Effekt / Carl Mørck Bd. 5
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch
    9,95
  • 23623137
    Es
    von Stephen King
    (19)
    Buch
    14,99
  • 44253107
    Das Ufer
    von Richard Laymon
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Böse, böser, Laymon. Fieser Horror. Nichts für schwache Nerven. Böse, böser, Laymon. Fieser Horror. Nichts für schwache Nerven.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Bei Laymon wird immer ordentlich geholzt. Reichlich Blut, aber auch reichlich spannend. Bei Laymon wird immer ordentlich geholzt. Reichlich Blut, aber auch reichlich spannend.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
1
0
0

Mein Lieblingsroman von Laymon
von Daniel Siegenthaler am 13.02.2014

Ein Buch über einen Typen der ein Buch schreibt.Mit viel Witz und Ironie entfesselt Laymon hier eine Geschichte die als Gruselkrimi beginnt und dann rasant an Fahrt aufnimmt.Man kann beinahe nicht mehr aufhören zu lesen.Wie bei Laymon üblich überschlagen sich die Ereignisse gegen Ende.Nichts ist so wie es scheint.Mein... Ein Buch über einen Typen der ein Buch schreibt.Mit viel Witz und Ironie entfesselt Laymon hier eine Geschichte die als Gruselkrimi beginnt und dann rasant an Fahrt aufnimmt.Man kann beinahe nicht mehr aufhören zu lesen.Wie bei Laymon üblich überschlagen sich die Ereignisse gegen Ende.Nichts ist so wie es scheint.Mein absoluter Lieblingsroman von Laymon,genialer Plot,extrem vielseitiges Buch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vampire...
von Chris Steinberger aus Hagen am 11.05.2010

Es gibt keinen einzigen schlechten Laymon-Roman. Wie immer, gleich vom ersten Kapitel Vollgas, dass man das Buch schwer aus der Hand legen kann. Definitv nichts für Liebhaber von Kuschel-Vampiren, oder Vampire, die Kinder zeugen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend!
von Hendrik Berling aus Dorsten am 22.04.2010

Dieses Buch von Laymon überrascht mit einer neuen Herangehensweise. Die Figuren haben definitiv mehr Tiefe als in den anderen Romanen, die Story ist packend und ohne Durststrecken, außerdem werden nicht NUR die ganze Zeit Leute umgebracht! Da es trotzdem noch ziemlich heftig ist, würde ich dieses Buch eher ab... Dieses Buch von Laymon überrascht mit einer neuen Herangehensweise. Die Figuren haben definitiv mehr Tiefe als in den anderen Romanen, die Story ist packend und ohne Durststrecken, außerdem werden nicht NUR die ganze Zeit Leute umgebracht! Da es trotzdem noch ziemlich heftig ist, würde ich dieses Buch eher ab einem gewissen Alter zu empfehlen. Ich bin begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ruhiger Laymon
von dark_angel aus Ulm am 26.03.2010

Der Horrorautor Larry und seine Frau Jean gehen zusammen mit ihren Freunden Pete und Barbara auf Entdeckungstour in der nahe gelegenen Geisterstadt Sagebrush Flat. In einem verlassenen Hotel entdecken sie die Leiche einer jungen Frau, in deren Brust ein Holzpfahl steckt. Ob sie jemand umgebracht hat, weil er sie... Der Horrorautor Larry und seine Frau Jean gehen zusammen mit ihren Freunden Pete und Barbara auf Entdeckungstour in der nahe gelegenen Geisterstadt Sagebrush Flat. In einem verlassenen Hotel entdecken sie die Leiche einer jungen Frau, in deren Brust ein Holzpfahl steckt. Ob sie jemand umgebracht hat, weil er sie für einen echten Vampir hielt oder war sie tatsächlich einer? Diese Frage lässt Larry nicht mehr los, bis er eine folgenschwere Entscheidung trifft... Der bereits 1991 veröffentlichte Roman von Richard Laymon kann auch heute bedenkenlos gelesen werden. Denn man merkt der Geschichte das Alter nicht an und hat dadurch nichts von ihrer Aktualität verloren. Was Richard Laymons Werke anbelangt, so dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben, dass man ihn und seinen Stil entweder mag oder eben nicht. Und das ist auch hier nicht anders. "Der Pfahl" hat einen etwas ruhigeren, erzählerischen Stil inne und geht bei manchen Szenen nicht allzu sehr ins Detail. Die Details entfalten sich vielmehr im Kopf des Lesers, so dass er sich das Geschehen selbst vorstellen kann. Dadurch ist es nicht unbedingt ein schlechterer Roman als seine Vorgänger, sondern einfach nur anders. Dem Autor ist es damit erneut gelungen, den Leser und Fan zu überraschen. Die Charaktere, allen voran die Hauptfigur Larry, wirken überaus glaubwürdig und man ist immer wieder gespannt, wie es weiter geht bzw. welche Schritte Larry unternehmen wird. Es fehlt somit nicht an Spannung, Horrorelementen und einer guten Portion schwarzen Humors. Zudem gelingt es dem Autor geschickt, nebenher eine zweite Geschichte laufen zu lassen, in der Larrys Teenager-Tochter Lane die Hauptrolle spielt. Richard Laymon hat es wieder einmal geschafft, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legt, bis man nicht am Ende angelangt ist. Nicht so brutal und actionreich wie z.B. "Die Jagd", aber dafür eins der ruhigen Art mit viel Liebe zur Erzählkunst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Vampire mal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2011

Ein par Freunde entdecken in einer verlassenen Westernstadt eine Leiche mit einem Holzpflock. Vampir oder nicht? Die Antwort bleibt der Autor lange schuldig. Die Protagonisten haben unterschiedliche Ansichten und der Leser weiß nicht, wem er nun glauben soll. Spannung pur bis (fast) zur letzten Seite! Wie bei Laymon üblich gibt es... Ein par Freunde entdecken in einer verlassenen Westernstadt eine Leiche mit einem Holzpflock. Vampir oder nicht? Die Antwort bleibt der Autor lange schuldig. Die Protagonisten haben unterschiedliche Ansichten und der Leser weiß nicht, wem er nun glauben soll. Spannung pur bis (fast) zur letzten Seite! Wie bei Laymon üblich gibt es auch hier wieder etwas Sex, allerdings bei weitem nicht so ausgeprägt wie z.B. in "DIe Insel".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
interessant
von Barbara aus Wien am 11.08.2010

Also ich muss sagen, dass diese Buch so gaanz anders war als ich erwartet hatte. Laymon hat eine ganz eigene Art zu schreiben und ebenso eine ganz eigene Art die Handlung aufzubauen. Sehr ungewohnt wie ich finde, aber durchaus interessant. An Spannung fehlt es nicht! Ich werde mir bestimmt noch mal ein anderes... Also ich muss sagen, dass diese Buch so gaanz anders war als ich erwartet hatte. Laymon hat eine ganz eigene Art zu schreiben und ebenso eine ganz eigene Art die Handlung aufzubauen. Sehr ungewohnt wie ich finde, aber durchaus interessant. An Spannung fehlt es nicht! Ich werde mir bestimmt noch mal ein anderes Buch von ihm vornehmen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Pfahl!
von B. Danielkewitz aus Ludwigsburg am 09.03.2010

Schon als die zwei Paare die Geisterstadt betreten weißt du als Leser, dass das keine gute Idee ist. Aber wie schlecht sie wirklich war, kommt erst im Laufe des Buches raus. Richard Laymon scheint sich auf Abenteuer-Horror spezialisieren zu wollen. Dabei greift er Themen auf die man schon tausend Mal... Schon als die zwei Paare die Geisterstadt betreten weißt du als Leser, dass das keine gute Idee ist. Aber wie schlecht sie wirklich war, kommt erst im Laufe des Buches raus. Richard Laymon scheint sich auf Abenteuer-Horror spezialisieren zu wollen. Dabei greift er Themen auf die man schon tausend Mal gelesen hat und macht sie zu etwas völlig Neuem. Wieder ein Meisterwerk!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
definitiv anderer und ruhiger Laymon!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2010

Für jeden, der die Schreibweise von Laymon kennen lernen möchte, ist dies sicher ein guter Einstieg. Vom Hocker hat mich dieses Buch nicht gerissen, war aber trotzdem gut. Ich bleibe trotzdem dabei, dass "Der Regen" und "die Jagd" einfach die besten seiner Bücher sind!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Pfahl

Der Pfahl

von Richard Laymon

(8)
Buch
9,95
+
=
Die Show

Die Show

von Richard Laymon

(11)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen