Thalia.de

Der Proceß ( Prozeß)

Roman

(3)

Der 1914/15 entstandene und schon 1925, im Jahr nach Kafkas Tod, veröffentlichte »Process« zählt zu den bedeutendsten Romanen des 20. Jahrhunderts. Er liegt hier in der Fassung der Handschrift vor.

Portrait
Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 als Sohn jüdischer Eltern in Prag geboren. Nach einem Jurastudium, das er 1906 mit der Promotion abschloss, trat Kafka 1908 in die "Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt" ein, deren Beamter er bis zu seiner frühzeitigen Pensionierung im Jahr 1922 blieb. Im Spätsommer 1917 erlitt Franz Kafka einen Blutsturz; es war der Ausbruch der Tuberkulose, an deren Folgen er am 3. Juni 1924, noch nicht 41 Jahre alt, starb.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Michael Müller
Seitenzahl 251
Erscheinungsdatum 1998
Serie Reclam Universal-Bibliothek
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-009676-5
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/15 mm
Gewicht 110
Abbildungen mit Abbildung
Verkaufsrang 17.181
Buch (Taschenbuch)
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3015013
    Das Urteil und andere Prosa
    von Franz Kafka
    (4)
    Buch
    2,00
  • 3044126
    Ein Landarzt und andere Prosa
    von Franz Kafka
    Buch
    3,40
  • 3027827
    Die Blechtrommel
    von Günter Grass
    (5)
    Buch
    13,90
  • 33841082
    Angst
    von Stefan Zweig
    Buch
    2,60
  • 43325238
    Der Prozeß
    von Franz Kafka
    Buch
    14,80
  • 11459419
    Der Prozess
    von Franz Kafka
    (7)
    Buch
    3,95
  • 3015182
    Das Schloß
    von Franz Kafka
    (1)
    Buch
    7,40
  • 15149396
    Das Schloß
    von Franz Kafka
    Buch
    8,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
1

Der Proceß - eine Scheinwelt
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2011

Der "Proceß" kann mit Sicherheit spannend genannt werden. Bei der Lektüre werfen sich immer mehr Fragen auf, der Leser wartet darauf Antworten geliefert zu bekommen, jedoch bleibt Kafka diese schuldig. Die Welt die Kafka in seinem Proceß kreiert scheint sehr obskur, die Legislative ist nicht mit dem zu vergleichen... Der "Proceß" kann mit Sicherheit spannend genannt werden. Bei der Lektüre werfen sich immer mehr Fragen auf, der Leser wartet darauf Antworten geliefert zu bekommen, jedoch bleibt Kafka diese schuldig. Die Welt die Kafka in seinem Proceß kreiert scheint sehr obskur, die Legislative ist nicht mit dem zu vergleichen was wir darunter verstehen. So wird man als Leser verwirrt, dadurch dass der Angeklagte Josef K. wie jeder andere, der vom Gericht angeklagt wird nicht erfährt welchen Vergehens er beschuldigt wird. Durch die Lektüre des Proceß wird uns allerdings klar, wie wertvoll unser Rechtssystem ist. Vielen mag Kafka nicht gefallen, den Proceß zu lesen ist auch recht mühsam, Antworten auf die aufgeworfenen Fragen bekommt man, wie schon gesagt nicht, aber man gewinnt den Blick in eine künstliche von Kafka konstruierte Welt und man fiebert mit Josef K. dem Ende entgegen und ist gespannt auf den Ausgang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ärgerlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 24.06.2011

Nachdem ich schon bei "Das Schloss" und Kafkas Kurzgeschichten fast eingeschlafen bin, wiederholte sich diese Stimmung auch bei "Der Prozess". Laut einigen Kritikern soll das also Weltliteratur sein. Nun, dieses Werk ist höchstens noch historisch interessant, ansonsten ein verknorzter Text. Die Protagonisten scheinen allesamt komische, eher dämliche Typen... Nachdem ich schon bei "Das Schloss" und Kafkas Kurzgeschichten fast eingeschlafen bin, wiederholte sich diese Stimmung auch bei "Der Prozess". Laut einigen Kritikern soll das also Weltliteratur sein. Nun, dieses Werk ist höchstens noch historisch interessant, ansonsten ein verknorzter Text. Die Protagonisten scheinen allesamt komische, eher dämliche Typen zu sein, oft geradezu peinlich und ärgerlich. Ich stelle mir nun einen "Bürogummi" vor, der in den Pausen versucht, einen Roman zu schreiben. Das kommt dann dabei heraus. Ich kann nicht anders, die Geschichte ist einfach zu flach, umständlich und irgendwie sinnlos in der heutigen Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unwirkliches Erwachen mit fatalen Folgen
von Zitronenblau am 23.11.2008

Wie auch in "Die Verwandlung" wacht der Hauptdarsteller - hier Josef K.(afka?) - auf und sieht sich konfrontiert mit einer Welt, deren Einfluss auf ihn er nicht kontrollieren kann. Viele Kafka-Leser neigen nun dazu, vom Kafkaesken zu sprechen, nur denke ich, dass dies in gewisser Hinsicht eine dem Autor... Wie auch in "Die Verwandlung" wacht der Hauptdarsteller - hier Josef K.(afka?) - auf und sieht sich konfrontiert mit einer Welt, deren Einfluss auf ihn er nicht kontrollieren kann. Viele Kafka-Leser neigen nun dazu, vom Kafkaesken zu sprechen, nur denke ich, dass dies in gewisser Hinsicht eine dem Autor logisch abgeleitete Eigenschaft ist, die sich jedoch nur in Bezug auf eben diese düstre Romanstimmung so prägnant begrifflich herausgebildet hat, d.h. sinnvoller wäre es vielleicht, ein anderes Buch mit diesem Prädikat als vergleichendes Stichwort zu versehen. Wie dem auch sei, sprachlich klar geschrieben, mit etwas langweilig gestreckten Dialogen und unwirklich, surreal anmutender Handlung, da bleibt nur ein dumpfes Gefühl zurück mit der Frage: Welchem Unrecht hat er sich denn eigentlich nun schuldig gemacht? Natürlich bleibt die Antwort den Leser überlassen - je nachdem wie man es deuten mag. Für mich vielleicht etwas zu konstruktiv in der Gesamtheit, aber das "bürokratische Labyrinth" oder die "geprügelten Wächter" sind einfach genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Der Proceß ( Prozeß)

Der Proceß ( Prozeß)

von Franz Kafka

(3)
Buch
5,00
+
=
Der Proceß. Lektüreschlüssel für Schüler

Der Proceß. Lektüreschlüssel für Schüler

von Franz Kafka

(1)
Schulbuch
3,60
+
=

für

8,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen