Thalia.de

Der Ritter der Könige / Wales Bd. 3

Historischer Roman

(3)
Könige fordern seine bedingungslose Treue, doch er dient allein der Gerechtigkeit.


Wales im 12. Jahrhundert: Der junge Maurice de Prendergast wird im Haushalt des Constable of Pembroke, Haupt der einflussreichen Geraldine-Sippe, zum Ritter ausgebildet. Nicht nur seine Verlobung mit einer Tochter der Familie, sondern auch die enge Freundschaft zu Richard de Clare, dem Sohn des mächtigen Earl of Pembroke, verschafft ihm bald erbitterte Feinde. Maurice geht aber als Ritter seinen Weg, macht sich an Richards Seite im englischen Bürgerkrieg verdient und spielt eine entscheidende Rolle bei der Eroberung Irlands. Doch als man eine junge Frau aus seiner Vergangenheit in den Krieg hineinzieht, wird seine Loyalität auf eine harte Probe gestellt ...



Portrait
Sabrina Qunaj wurde im November 1986 geboren und wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Sabrina Qunaj lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48372-3
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/125/53 mm
Gewicht 605
Verkaufsrang 32.865
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37823779
    Die Tochter des letzten Königs / Wales Bd. 1
    von Sabrina Qunaj
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42465149
    Die Bierbrauerin
    von Gabriele Breuer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42379017
    Krieg der Rosen: Winterpilger
    von Toby Clements
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42435867
    Das Herz der Königin
    von Elizabeth Chadwick
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42154149
    Schwert und Feuer
    von Robert Lyndon
    Buch
    9,99
  • 24752323
    Die Eiswolf-Saga. Brudermord
    von Holger Weinbach
    (1)
    Buch
    13,90
  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (3)
    Buch
    9,99
  • 30567191
    Das Haus in der Löwengasse
    von Petra Schier
    (15)
    Buch
    8,99
  • 35374527
    Die Himmelsbraut
    von Astrid Fritz
    Buch
    9,99
  • 42379053
    Distel und Rose
    von Julia Kröhn
    (2)
    Buch
    10,00
  • 28941785
    Der Bastard von Tolosa
    von Ulf Schiewe
    (8)
    Buch
    16,99
  • 42452413
    Die sieben Templer
    von Guido Dieckmann
    (1)
    Buch
    12,99
  • 21242275
    Die Eiswolf-Saga 2. Irrwege
    von Holger Weinbach
    (1)
    Buch
    13,90
  • 30571179
    Die Tudor-Verschwörung
    von Christopher W. Gortner
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42379104
    Die Feinde der Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (4)
    Buch
    10,00
  • 42613957
    Hexenkraut
    von Beate Koch
    Buch
    14,90
  • 42435609
    Herrin des Nordens
    von Martha Sophie Marcus
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42462614
    Hexensarg
    von Wolf Serno
    Buch
    9,99
  • 30501249
    Glencoe
    von Charlotte Lyne
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37822249
    Das Haus am Alsterufer
    von Micaela Jary
    (16)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Endlich mal nicht Henry VIII. und Anne Boleyn!“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Auch in ihrem dritten Band widmet sich Qunaj den Walisern und stellt zum ersten Mal einen jungen Mann in den Mittelpunkt. Er vervollständigt die Trilogie der Waliser-Reihe, die die Autorin mit "Die Tochter des letzten Königs" und "Das Blut der Rebellin" begann. Die Bücher lassen sich allerdings auch gut unabhängig voneinander lesen Auch in ihrem dritten Band widmet sich Qunaj den Walisern und stellt zum ersten Mal einen jungen Mann in den Mittelpunkt. Er vervollständigt die Trilogie der Waliser-Reihe, die die Autorin mit "Die Tochter des letzten Königs" und "Das Blut der Rebellin" begann. Die Bücher lassen sich allerdings auch gut unabhängig voneinander lesen und bauen nur lose aufeinander auf. Qunaj hat bestens recherchiert und bietet damit eine schöne Abwechslung im historischen Genre, das sich leider allzu oft um König Henry und seine sechs Ehefrauen dreht. Ich bin gespannt, was noch von ihr zu lesen sein wird!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Für Ehre und Gerechtigkeit
von leseratte1310 am 26.03.2016

Während der junge Maurice de Prendergast im Wales des 12. Jh. als Knappe beim Constable of Pembroke, dem Führer der mächtigen Geraldine-Sippe, weilt, freundet er sich mit dem Sohn des Hauses, Richard de Clare, an. Diese Freundschaft, welche die beiden Zeit ihres Lebens verbindet, beschert Maurice aber auch Feinde.... Während der junge Maurice de Prendergast im Wales des 12. Jh. als Knappe beim Constable of Pembroke, dem Führer der mächtigen Geraldine-Sippe, weilt, freundet er sich mit dem Sohn des Hauses, Richard de Clare, an. Diese Freundschaft, welche die beiden Zeit ihres Lebens verbindet, beschert Maurice aber auch Feinde. Sie kämpfen gemeinsam im englischen Bürgerkrieg und später führt es sie nach Irland, wo sie kämpfen, um das Land zu erobern. Auch dieser dritte Band einer Reihe von Büchern dreht sich um die Geschichte der Familie der Geraldines. Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Vorgängerbände zu kennen, da in diesem das Hauptaugenmerk auf Maurice de Prendergast gelegt wird. Maurice ist ein sympathischer junger Mann, dem Freundschaft und Ehre viel bedeuten. Im Gegensatz zu seinem Freund Meilyr FitzHenry handelt er überlegt und vernünftig. Eigentlich stammt er aus Flandern, aber seine Familie hat es nach Wales verschlagen. Er ist verheiratet mit Elizabeth, einer Geraldine, aber es zieht ihn auch immer wieder zu der geheimnisvollen Niah, die seherische Fähigkeiten hat und in Heilkunst bewandert ist. Richard de Clare ist Erbe eines mächtigen Hauses und die Erwartungen an ihn sind hoch. So kommt es, dass er sich im Laufe der Geschichte von einem jungen Mann, dem die gleichen Werte wie Maurice wichtig sind, zu einem Menschen entwickelt der unangenehme Entscheidungen treffen muss und sich damit eine gewisse Härte zulegt. Der Erzählstil von Sabrina Qunaj ist authentisch und wundervoll zu lesen. Zu den historisch belegten Persönlichkeiten werden fiktive Charaktere gesellt und so können wir uns an einer sehr unterhaltsamen Geschichte erfreuen, die ein gutes Bild der damaligen Zeit vermittelt. Dabei geht es überhaupt nicht beschaulich zu, denn kaum ist ein Kampf ausgefochten, geht es in den nächsten. Die Beschreibungen der Landschaften lassen Bilder erstehen, so dass man sich sofort dorthin versetzt fühlt. Man leidet und freut sich mit den sympathischen Personen, den anderen wünscht man die Pest an den Hals und würde oft gerne dazwischenfunken. Maurice de Prendergast ist ein friedliebender Mensch, der einiges einstecken muss, daher hat er natürlich meine ganz besondere Sympathie. Ein wundervolles Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die spannende Geschichte des flämischen Ritters Maurice de Prendergast
von Karin Wenz-Langhans aus Limbach am 14.03.2016

Wales im 12. Jahrhundert: der junge Maurice de Prendergast durchläuft in Pembroke, dem Haushalt der Geraldines, seine Ausbildung als Knappe und lernt dabei Richard de Clare, den Sohn des Earl of Pembroke kennen. Zwischen den beiden jungen Männern entsteht eine tiefe jahrelange Freundschaft, die sie zu Ruhm und Ehre... Wales im 12. Jahrhundert: der junge Maurice de Prendergast durchläuft in Pembroke, dem Haushalt der Geraldines, seine Ausbildung als Knappe und lernt dabei Richard de Clare, den Sohn des Earl of Pembroke kennen. Zwischen den beiden jungen Männern entsteht eine tiefe jahrelange Freundschaft, die sie zu Ruhm und Ehre und bis nach Irland führen. Mit diesem Buch legt die Autorin den dritten Band vor, dessen Handlung um die einflussreiche Familie der Geraldines angesiedelt ist, wobei jeder Roman eine eigenständige Geschichte ist und unabhängig gelesen werden kann. Wenn man jedoch „Die Tochter des letzten Königs“ und „Das Blut der Rebellin“ kennt, wird man dem einen oder anderen bekannten Namen oder Begebenheit aus den Büchern begegnen. Und lesenswert sind sie allemal. Im vorliegenden Roman erzählt Sabrina Qunaj, im Gegensatz zu den letzten beiden Büchern, diesmal die Geschichte aus der Sicht eines männlichen Protagonisten – und ich muss sagen, dass ist ihr hervorragend gelungen. Die Handlung ist spannend und die Seiten fliegen wieder nur so dahin, so dass ich nach beinahe 700 Seiten die Figuren etwas wehmütig habe ziehen lassen. Die Charaktere sind, wie in den vorigen Büchern, in ihrer Vielschichtigkeit sehr gut gelungen und führen zu manch einer Überraschung. Besonders Maurice de Prendergast hat es mir angetan, da er ein Mann ist, der Ehre und Freundschaft sehr hoch hält. Er ist weder kopflos noch unüberlegt, was ihm immer wieder die scherzhafte Bemerkung seiner Freunde, dass er mal wieder die Stimme der Vernunft wäre, einbringt. Aber auch Richard de Clare hat mir gut gefallen, er legt sehr viel Wert auf Maurices Meinung und in seiner Freundschaft zu ihm liegt tiefes Vertrauen. Allerdings hat Richard den Nachteil, dass eine enorme Erwartungshaltung auf ihn als Earl of Pembroke liegt, ein Druck, der manchmal zu Entscheidungen führt, die ihm eigentlich zuwider sind. Mir hat dieses Buch über die tiefe Freundschaft zweier Männer, das aber auch Einblick in den brutalen Alltag des Krieges gibt, wieder ausnehmend gut gefallen und freue mich sehr auf die weiteren Werke der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tollte Hintergrundinformationen und Recherche
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 03.03.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Inhalt/Klappentext: Wales im 12. Jahrhundert: Der junge Maurice de Prendergast wird im Haushalt des Constable of Pembroke, Haupt der einflussreichen Geraldine-Sippe, zum Ritter ausgebildet. Nicht nur seine Verlobung mit einer Tochter der Familie, sondern auch die enge Freundschaft zu Richard de Clare, dem Sohn des mächtigen Earl of Pembroke, verschafft... Inhalt/Klappentext: Wales im 12. Jahrhundert: Der junge Maurice de Prendergast wird im Haushalt des Constable of Pembroke, Haupt der einflussreichen Geraldine-Sippe, zum Ritter ausgebildet. Nicht nur seine Verlobung mit einer Tochter der Familie, sondern auch die enge Freundschaft zu Richard de Clare, dem Sohn des mächtigen Earl of Pembroke, verschafft ihm bald erbitterte Feinde. Maurice geht aber als Ritter seinen Weg, macht sich an Richards Seite im englischen Bürgerkrieg verdient und spielt eine entscheidende Rolle bei der Eroberung Irlands. Doch als man eine junge Frau aus seiner Vergangenheit in den Krieg hineinzieht, wird seine Loyalität auf eine harte Probe gestellt ... Cover: Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt gut zu einem historischen Roman und auch zu den Vorgänger-Bänden. Mein Fazit: Der Ritter der Könige ist der dritte Band der Geraldines-Reihe. Er gliedert sich nur insofern in die Reihe, da ein weiterer Aspekt der Geraldines-Familiengeschichte beleuchtet wird, allerdings diesmal aus der Perspektive eines Mannes, der in diese große Sippe einheiraten soll. Ein Mann, der für seine Ritterlichkeit und Ehre in die Geschichte einging. Mir hat das Buch gut gefallen. Am Anfang habe ich allerdings etwas Schwierigkeiten gehabt, mich in das Buch hinzufinden, aber als ich es dann doch geschafft habe, konnte ich mich gut in die Geschichte und in die Charaktere hineinversetzen. Die Schreibweise war auch gut, schnell und flüssig zu lesen, so dass mir die 700 Seiten gar nicht so viel vorgekommen sind. Es war auch nur an ein paar Stellen für meinen Geschmack etwas zu ausführlich geschrieben. Da hätte man vielleicht etwas kürzen können. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich mich nicht so sehr mit der Geschichte identifizieren konnte, da ich die anderen Bände nicht kannte. Ich könnte mir vorstellen, dass Leser, die die anderen Bände vorher gelesen haben, dieses Buch noch mit anderen Augen sehen würden. Was ich allerdings sehr hervorheben möchte, ist die Recherchearbeit der Autorin und die Hintergrundinformationen. Die lässt nämlich meines Erachtens keine Wünsche offen. Es ist wirklich alles super herausgesucht und auch toll erklärt und ich habe einige Dinge erfahren, die ich bis jetzt nicht kannte oder mich damit bis jetzt noch nicht auseinander gesetzt hatte. Das hat mir wirklich gut gefallen. Ich möchte hier gerne 4 von 5 Punkten vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ritter der Könige
von dorli am 06.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

In ihrem historischen Roman „Ritter der Könige“ nimmt Sabrina Qunaj den Leser mit in das 12. Jahrhundert nach Wales und Irland und erzählt basierend auf den historischen Ereignissen von März 1145 bis Oktober 1171 die spannende Geschichte des Flamen Maurice de Prendergast - von seinem Werdegang zum Ritter bis... In ihrem historischen Roman „Ritter der Könige“ nimmt Sabrina Qunaj den Leser mit in das 12. Jahrhundert nach Wales und Irland und erzählt basierend auf den historischen Ereignissen von März 1145 bis Oktober 1171 die spannende Geschichte des Flamen Maurice de Prendergast - von seinem Werdegang zum Ritter bis hin zu seinem Mitwirken bei der normannischen Eroberung Irlands. Der 14-jährige Maurice de Prendergast begegnet während seiner Knappenzeit im Haushalt des Constable of Pembroke dem gleichaltrigen Richard de Clare – die beiden werden nicht nur gute Freunde, sondern Maurice wird nach seiner Ausbildung auch zu Richards treuestem Ritter, als dieser nach dem frühen Tod seines Vaters zum Earl of Pembroke und Striguil aufsteigt. Maurice und Richard gehen in den folgenden Jahren durch viele Höhen und Tiefen und auch als König Henry II. Richard damit beauftragt, einen Feldzug nach Irland in die Wege zu leiten, ist Maurice mit von der Partie. Maurice macht sich nicht nur als kluger Taktiker auf dem Schlachtfeld einen Namen, es sind vor allen Dingen die ritterlichen Tugenden und sein Sinn für Gerechtigkeit, die ihn auszeichnen. So zögert er auch nicht, seinen Verbündeten den Rücken zu kehren, als diese von ihm ein Handeln erwarten, das nicht seinem Ehrgefühl entspricht. Neben Politik und Kriegsgeschehen, Intrigen, Verrat, Freundschaft und Loyalität kommen auch Liebe und Leidenschaft nicht zu kurz. Maurice begegnet im Verlauf der Handlung drei ganz unterschiedlichen Frauen, die sein Leben immer wieder beeinflussen. Da ist zunächst einmal Elizabeth, die bereits bei ihrer Geburt mit Maurice verlobt wird. Außerdem die etwas bissige, aber äußerst kluge Marared, eine wunderbare Frau, die Maurice liebt und ihm eine aufrechte Freundin ist. Und dann ist da noch die geheimnisvolle Niah, die viele Ereignisse in ihren Visionen vorhersieht. Die zahlreichen historischen und fiktiven Akteure werden bunt und detailliert beschrieben, bekommen allesamt schnell ein Gesicht, haben Ecken und Kanten und bringen darüber hinaus den nötigen Schwung mit, um den Leser zu fesseln und bestens zu unterhalten. Es gelingt Sabrina Qunaj zudem ausgezeichnet, ihre Begeisterung für die Historie Wales’ an den Leser weiterzugeben. Der lebendige Schreibstil der Autorin und ihre wundervoll bildliche Erzählweise mit den ausführlichen Beschreibungen der Schauplätze und den facettenreichen Schilderungen der Ereignisse lassen auch diesen dritten Roman rund um das Leben der Geraldines zu einem echten Highlight werden. Absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Ritter der Könige / Wales Bd. 3

Der Ritter der Könige / Wales Bd. 3

von Sabrina Qunaj

(3)
Buch
9,99
+
=
Das Blut der Rebellin / Wales Bd. 2

Das Blut der Rebellin / Wales Bd. 2

von Sabrina Qunaj

(7)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen