Thalia.de

Der Schiffsjunge

Die wahre Geschichte der Meuterei auf der Bounty. Roman

(7)

Portsmouth 1787: John Jacob Turnstile ist gerade mal 14, ein Meister in Taschendiebstahl und so einigen anderen Gaunereien. Sein Leben ändert sich schlagartig, als er eines Tages erwischt wird. Doch statt im Gefängnis, landet er auf der Bounty. Unter Kapitän Bligh segeln sie in die Südsee, mit der Mission, auf Tahiti Setzlinge des Brotfruchtbaumes einzusammeln. Ein Abenteuer, dessen Ausgang bekannt ist. Hier aber wird die Geschichte erstmalig aus der Perspektive des Schiffsjungen erzählt. Die Ereignisse, Kapitän Bligh und seine Mannschaft erscheinem in einem komplett neuen Licht. Es ist als würde man von der Meuterei auf der Bounty zum ersten Mal hören. Spannend, aufwühlend und atemlos.

Sie kennen die Geschichte der Meuterei auf der Bounty? ›Der Schiffsjunge‹ erzählt sie neu, unerwartet und verblüffend.

Portrait

John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von vierzehn Romanen, darunter ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹, der sich weltweit sechs Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit großem Erfolg verfilmt wurde. John Boynes Romane wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.

Literaturpreise:

›Der Junge mit dem gestreiften Pyjama‹
- Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
- Buch des Monats Dezember 2007 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Volkach
- Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2008
- Ausgezeichnet als Penguin Orange Readers’ Group Book of the Year 2009
- Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award: Bestes Kinderbuch des Jahres
- Ausgezeichnet mit dem Listener's Choice Book of the Year: Bestes Hörbuch des Jahres (UK)
- Nominiert für die Carnegie Medal (UK)
- Nominiert für den Ottakar's Book Prize (UK)
- Nominiert für den Paolo Ungari Prize (Italien)

›Der Schiffsjunge‹
Die besten 7 Bücher für junge Leser (April 2011)

›Der Junge mit dem Herz aus Holz‹
Nominiert für die Carnegie Medal 2012 (Longlist)
Buch des Monats August 2012 Jubu-Crew Göttingen

›Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket‹
Nominiert für die CILIP Carnegie Medal 2013 (Longlist)
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 (Jugendjury)

›So fern wie nah‹
Nominiert für die 2015 DILIP Kate Greenaway Medal
Ausgezeichnet mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2015

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 11.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-2118-0
Verlag Fischer Fjb
Maße (L/B/H) 224/153/51 mm
Gewicht 883
Originaltitel Mutiny on the Bounty
Auflage 3
Verkaufsrang 35.681
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21227266
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (26)
    Buch
    24,90
  • 32160020
    Und immer droht der Weihnachtsmann
    von Ilse Gräfin Bredow
    Buch
    10,00
  • 28392262
    Schiff ohne Heimat
    von Walter M. Dobrow
    Buch
    16,90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45255246
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    Buch
    9,99
  • 35146996
    Das italienische Mädchen
    von Lucinda Riley
    (13)
    Buch
    9,99
  • 45008481
    Mitten ins Herz
    von Penny Reid
    Buch
    10,00
  • 43847286
    Irgendwo im Glück
    von Anna McPartlin
    (33)
    Buch
    12,99
  • 44066674
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (3)
    Buch
    9,99
  • 18742716
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (11)
    Buch
    9,00
  • 45255308
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    Buch
    9,99
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    12,00
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    8,99
  • 43815879
    Brooklyn
    von Colm Tóibín
    (2)
    Buch
    9,90
  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (19)
    Buch
    9,99
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (35)
    Buch
    19,99
  • 45287945
    Guter Junge
    von Paul McVeigh
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42426352
    Der Ghostwriter
    von Cecelia Ahern
    Buch
    8,99
  • 39233879
    Ulysses (Roman)
    von James Joyce
    (1)
    Buch
    9,95
  • 45255275
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (1)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein spannender Abenteuerroman“

Jeanette Schmitz-Pandorf, Thalia-Buchhandlung Bonn

Jeder kennt die weltberühmte Geschichte der Meuterei auf der Bounty.
Was nun neu ist: der veränderte Blickwinkel.
Durch den Schiffsjungen Jacob Turnstile erfahren wir was wirklich auf der Bounty passiert ist.
Spannend bis zur letzten Seite.
Jeder kennt die weltberühmte Geschichte der Meuterei auf der Bounty.
Was nun neu ist: der veränderte Blickwinkel.
Durch den Schiffsjungen Jacob Turnstile erfahren wir was wirklich auf der Bounty passiert ist.
Spannend bis zur letzten Seite.

„Endlich ein Buch für Jungs“

Alexandra Reeser, Thalia-Buchhandlung Limburg

Sehr häufig werden wir nach Abenteuergeschichten wie von Twain oder Dickens gefragt, aber jetzt gibt es endlich was neues. Obwohl uns die Geschichte, die als Basis für Boynes neuen Roman dient bereits bekannt ist. Die Meuterei auf der Bounty diente schon vielen Autoren als Vorlage.

Spannende Geschichte!
Sehr häufig werden wir nach Abenteuergeschichten wie von Twain oder Dickens gefragt, aber jetzt gibt es endlich was neues. Obwohl uns die Geschichte, die als Basis für Boynes neuen Roman dient bereits bekannt ist. Die Meuterei auf der Bounty diente schon vielen Autoren als Vorlage.

Spannende Geschichte!

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wieder einmal hat John Boyne eine hinreichend bekannte Geschichte in völlig neuem Licht erzählt und damit etwas gänzlich Neues erschaffen. Spannend und in großartiger Sprache! Wieder einmal hat John Boyne eine hinreichend bekannte Geschichte in völlig neuem Licht erzählt und damit etwas gänzlich Neues erschaffen. Spannend und in großartiger Sprache!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Endlich wieder ein richtiger Piraten-Roman!
von B. Danielkewitz aus Ludwigsburg am 02.05.2011

Ein Traum. Nach vielen vielen Jahren, in denen es die Piraten nur bis zum 10 Lebensjahr zu geben schien, kommt endlich wieder ein Titel für ältere Piraten-Fans. Die Meuterei auf der Bounty mal aus einem ganz anderem Blickwinkel, des Kapitän-Dieners. Man riecht das Meer förmlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Seefahrt, die ist lustig...
von Nicole Laquai-Hammam aus Limburg am 25.03.2011

...oder auch nicht, wenn man 14 Jahre alt ist im Jahr 1787 und auf der "Bounty" unter Kapitän Bligh als Schiffsjunge dient. Schon oft wurde diese Geschichte erzählt und ich habe mich gefragt, wie Boyne es schaffen will, mich mit seiner Version zu begeistern. Das ging ganz schnell! Wie auch schon... ...oder auch nicht, wenn man 14 Jahre alt ist im Jahr 1787 und auf der "Bounty" unter Kapitän Bligh als Schiffsjunge dient. Schon oft wurde diese Geschichte erzählt und ich habe mich gefragt, wie Boyne es schaffen will, mich mit seiner Version zu begeistern. Das ging ganz schnell! Wie auch schon bei in seinem Buch "Der Junge im gestreiften Pyjama", was mich noch immer nachhaltig bewegt, benutzt er das Stilmittel des Ich-Erzählers - wieder ein Kind. Dadurch erhält der Text eine Naivität, die ihn für junge Leser leicht verständlich macht und Erwachsene erschauern lässt aufgrund des unaussprechlich Bösen, das sich dahinter tarnt. Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass auch das Thema Kindesmissbrauch eine große Rolle spielt. Boyne deutet die Abscheulichkeiten immer nur an, trotzdem möchte ich dazu raten, diesen Text nur reifen Jugendlichen in die Hand zu geben. Wer dann dieses Buch in den Händen hält, wird sich in einem großartig erzählten Abenteuerroman wiederfinden, der zudem tief bewegt. Das Hörbuch wird gelesen von Florian Lukas, der mit seiner leicht vibrierenden, kratzigen Stimme tatsächlich auch die Stimmung der Geschichte genau trifft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Haben Sie Lust auf eine Seefahrt? Kommen Sie mit auf die Bounty!
von F. Randt aus Kassel am 24.03.2011

"Der Schiffsjunge" erzählt uns die wahre Geschichte der Meuterei auf der Bounty. "Kenne ich doch schon.."sagen Sie? So kennen Sie dies Geschichte bestimmt noch nicht! John Boyne erzählt uns phantasievoll und voller Inbrunst die persönliche Geschichte von John Jakob, der mehr oder weniger zufällig auf der Bounty landete. Eine... "Der Schiffsjunge" erzählt uns die wahre Geschichte der Meuterei auf der Bounty. "Kenne ich doch schon.."sagen Sie? So kennen Sie dies Geschichte bestimmt noch nicht! John Boyne erzählt uns phantasievoll und voller Inbrunst die persönliche Geschichte von John Jakob, der mehr oder weniger zufällig auf der Bounty landete. Eine wirklich spannende, mitunter auch etwas nachdenklich machende, Geschichte für Jugendliche und Erwachsene die einmal wieder Lust auf ein Seefahrerabenteuer haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abenteuer auf hoher See
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2011

Ich weiß nicht, ob ich je ein Buch über die Meuterei auf der Bounty gelesen hätte, wenn sich nicht gerade John Boyne der Geschichte angenommen hätte - ein Autor, den ich durch seine Bücher "Der Junge im gestreiften Pyjama" und "Das Haus zur besonderen Verwendung" sehr zu schätzen gelernt... Ich weiß nicht, ob ich je ein Buch über die Meuterei auf der Bounty gelesen hätte, wenn sich nicht gerade John Boyne der Geschichte angenommen hätte - ein Autor, den ich durch seine Bücher "Der Junge im gestreiften Pyjama" und "Das Haus zur besonderen Verwendung" sehr zu schätzen gelernt habe. So war ich auch auf "Der Schiffsjunge", sein nunmehr 3. in Deutschland veröffentlichtes Buch, sehr gespannt. Wir schreiben das Jahr 1787: Der 14jährige John Jacob Turnstile schlägt sich in den Straßen von Portsmouth als Taschendieb durch. Er wohnt im Haus eines gewissen Mr Lewis, der die missliche Lage heimatloser Jungen wie John gnadenlos auszunutzen weiß. Dieses Leben hat John zwar geprägt, dennoch ist kein verbitterter Charakter aus ihm geworden,eEr nimmt das Leben, wie es kommt. An einem Morgen kurz vor Weihnachten ändert sich dann jedoch alles: Turnstile wird bei einem Diebstahl erwischt und abgeführt. Doch er hat Glück im Unglück, denn der französische Gentleman, den er bestohlen hat, trägt ihm nichts nach, sondern ist ihm im Gegenteil sogar derartig wohlgesonnen, dass er mit dem Richter einen Handel schließt, der den Jungen vor einem Jahr Gefängnis bewahrt. Stattdessen kommt Turnstile auf Veranlassung seines Retters als Schiffsjunge an Bord der "Bounty" und sticht mit der Mannschaft unter Kapitän William Bligh in See. Diese Reise soll ein großes Abenteuer für ihn werden, an dessen Höhepunkt er bei der Meuterei mitten in der Südsee eine folgenschwere Entscheidung treffen muss. Zu Beginn der Seereise passiert zeitweise eigentlich nicht wirklich viel. Dass das Buch trotzdem keine Sekunde langweilig wird, ist vor allem Boynes ungemein sympathischer Hauptfigur geschuldet. John Jacob Turnstile ist ein gewitztes Kerlchen, nie um eine Antwort verlegen und dabei doch eine ehrliche Haut. Aus seiner Sicht als Ich-Erzähler wird die Geschichte erzählt und dies geschieht auf eine recht kurzweilige Art und Weise, die dem Leser immer wieder ein Schmunzeln abringt. John Boyne gelingt es, seinen Protagonisten in herrlich humoristische Situationen zu bringen, zugleich scheut er aber auch die ernsteren Töne nicht, die besonders im Hinblick auf Turnstiles Vergangenheit immer mal wieder in den Fokus rücken.Und richtig spannend wird es dann natürlich ab dem Zeitpunkt der Meuterei ...aber ich will nicht zu viel verraten. Alles in allem ein tolles Buch, das an die alten Abenteuer-Klassiker à la "Schatzinsel" oder "Robinson Crusoe" erinnert und sich vielleicht sogar durchaus damit messen kann. Einzig bin ich mir nicht sicher, ob ich "Der Schiffsjunge" in der heutigen Zeit unbedingt als "Jugendbuch ab 12" kategorisieren würde. Da haben sich die Trends und Interessen doch sehr verschoben. Sicher mag es auch 12jährige geben, die sich dafür interessieren, aber ich persönlich würde das Buch eher ab mindestens 14 empfehlen. Umso mehr denke ich, dass auch viele 'erwachsene' Leser ihre hellen Freude an dem Buch haben werden , die sich bitte von der Einordnung ins Jugendbuch-Genre keineswegs abschrecken lassen sollten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was geschah "wirklich" auf der Bounty?
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 17.02.2011

John Jacob ist ein vierzehnjähriger Junge, der in Portsmouth lebt. Am Tag geht er auf die Suche nach potenziellen Opfern und entwendet ihnen die Geldbörse, wertvolle Taschentücher oder Taschenuhren. Seinen Verdienst muss er am Abend bei Mr Lewis abgeben, der ein Haus für Jungen unterhält, die keine Familie mehr... John Jacob ist ein vierzehnjähriger Junge, der in Portsmouth lebt. Am Tag geht er auf die Suche nach potenziellen Opfern und entwendet ihnen die Geldbörse, wertvolle Taschentücher oder Taschenuhren. Seinen Verdienst muss er am Abend bei Mr Lewis abgeben, der ein Haus für Jungen unterhält, die keine Familie mehr haben oder von ihrer Familie verstoßen wurden. Der raffgierige und skrupellose Hausherr unterhält aber auch noch ein Bordell, in dem die Knaben ab einem bestimmten Alter arbeiten müssen. Da sie häufig schon in jungen Jahren zu Mr Lewis gekommen sind, hatte er ausreichend Zeit sie gefügig zu machen und ihnen zu vermitteln, dass sie dankbar sein sollten. John hat bisher auch noch nicht darüber nachgedacht, ob es nicht besser wäre zu fliehen. Doch als eines Tages ein Diebstahl nicht wie geplant abläuft, verändert sich ganz ungewollt sein Leben. Zunächst war das Entwenden einer Taschenuhr auch gelungen. Weit kam der Dieb allerdings nicht. Er wurde verhaftet und obwohl sich der Bestohlene, aufgrund von einer gewissen Sympathie, für Jacob einsetzte, brachten ihn die Polizisten vor ein Gericht. Da er dem Richter als Wiederholungstäter bekannt war, erhielt er eine Gefängnisstrafe von zwölf Monaten. Der junge Jacob hätte am liebsten mit dem Weinen begonnen, wollte aber stark sein. Da sich der bestohlene Mann bei dem Richter noch einmal für den Jungen eingesetzt hatte, erhielt er die Chance seine Haftstrafe gegen eine Arbeitsstelle auf einem Schiff einzutauschen. Allerdings würde er dann auf unbestimmte Zeit England verlassen. Er willigte trotzdem ein. Der Auslauf der Bounty stand kurz bevor und der Kapitän hatte durch einen Unfall seinen Diener verloren. John sollte ihn ersetzen und wurde somit zu einem Begleiter von William Bligh, der den königlichen Auftrag erhielt, auf Tahiti Stecklinge des Brochtfruchtbaumes zu züchten. Anschließend sollte die Ladung zu den Antillen gebracht werden. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Oder doch nicht? Wie hat Jacob die Geschichte erlebt? Was hat er von den Meuterei-Plänen gewusst? Vielleicht war die Situation gar nicht so klar, wie sie uns heute erscheint? John Boyne hat die gut recherchierten geschichtlichen Grundlagen mit einer Prise Fiktion gewürzt und eine spannende und unterhaltsame Geschichte kreiert. Jacobs Erzählung lässt die Ereignisse in einem ganz anderen Licht erscheinen, gibt aber auch den einzelnen Figuren ausreichend Raum, ums ich zu entfalten. Sie werden umfangreich charakterisiert und ihre Handlungen werden nachvollziehbar beschrieben. Dabei überschreitet der Erzähler aber nie seinen eigenen Handlungsrahmen. Er ist nicht allwissend, sondern nur eine Art Reporter und kann deshalb auch nur das berichten, was er gehört und gesehen hat. Seine Gedanken und Gefühle berichtet er zwar, scheint sie aber nicht zu nutzen, um die Geschichte zu verfärben. Sie stehen sozusagen außerhalb der eigentlichen Handlung. Die Sprache ist dabei klar, verständlich und nicht zu kindlich. Für einen Jugendroman fand ich sie sehr angemessen. Und das Ende ist einfach wunderbar! Einzig zwei Aspekte habe ich negativ wahrgenommen. Das betrifft die Beschreibung von Jacobs Herkunft und zum Ende hin die häufige Wiederholung von Namen. Ein gelungener Jugendroman, der entgegen dem Trend ganz ohne Vampire und Zombies auskommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Schiffsjunge

Der Schiffsjunge

von John Boyne

(7)
Buch
18,95
+
=
Bodyguard - Der Anschlag

Bodyguard - Der Anschlag

von Chris Bradford

Buch
9,99
+
=

für

28,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen