Thalia.de

Der Susan-Effekt

Roman

(8)

Susan ist Experimentalphysikerin, hantiert gern mit dem Brecheisen und bäckt nachts um drei Croissants für ihre Familie. Und sie hat eine außergewöhnliche Gabe: Jeder, der mit ihr spricht, wird absolut aufrichtig. Jetzt soll sie einem hochrangigen Justizbeamten ein geheimes Protokoll beschaffen: Ein Gremium hochkarätiger Wissenschaftler erforscht die Gefahren der Zukunft. Doch plötzlich kommt ein Mitglied nach dem anderen auf grausame Weise um. Mit irrwitzigen Einfällen, technischem Know-How und ihrem einzigartigen Effekt kämpft Susan darum, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ein phantastischer Pageturner mit einer unschlagbaren Heldin.

Portrait
Peter Hoeg, 1957 in Kopenhagen geboren, ist mit dem Roman Fräulein Smillas Gespür für Schnee (Hanser, 1994) zum internationalen Bestsellerautor geworden. Bei Hanser erschien zuletzt: Die Kinder der Elefantenhüter (Roman, 2010). Peter Høeg lebt in der Nähe von Kopenhagen.

Peter Urban-Halle, 1951 in Halle an der Saale geboren, übersetzte u. a. Naja Marie Aidt, Georg Brandes, Leif Davidsen, Jens Christian Grøndahl, Per Højholt und Janne Teller. 2010 erhielt er den Förderpreis
des Europäischen Übersetzerpreises Offenburg und 2013 den Dänischen Übersetzerpreis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 396
Erscheinungsdatum 27.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24904-2
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 219/157/29 mm
Gewicht 499
Originaltitel Effekten af Susan
Auflage 5
Verkaufsrang 9.371
Buch (gebundene Ausgabe)
21,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42436517
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (7)
    Buch
    19,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 42555501
    Künstlerroman
    von Gerhard Henschel
    Buch
    25,00
  • 40952725
    Südlich der Grenze, westlich der Sonne
    von Haruki Murakami
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42473447
    Damit du dich im Viertel nicht verirrst
    von Patrick Modiano
    Buch
    18,90
  • 42361279
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45306055
    Der Susan-Effekt
    von Peter Høeg
    Buch
    10,99
  • 43756227
    Elf Tage in Berlin
    von Hakan Nesser
    (1)
    Buch
    18,00
  • 1961674
    Fräulein Smillas Gespür für Schnee
    von Peter Hoeg
    Buch
    25,00
  • 42492197
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (6)
    Buch
    19,95
  • 15166305
    Das stille Mädchen
    von Peter Høeg
    (1)
    Buch
    9,95
  • 40927131
    Der aufblasbare Kaiser
    von Michael Ziegelwagner
    (1)
    Buch
    9,99
  • 16331802
    Streiflichter aus Amerika
    von Bill Bryson
    (1)
    Buch
    6,00
  • 42492161
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    (4)
    Buch
    26,95
  • 44127757
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    (6)
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (52)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Abgefahren....“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer vor etlichen Jahren sein "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" schätzen gelernt hat, sollte auch mit Susan gut klarkommen.
Heldin Susan ist schon ein ganz spezieller Mensch, die äußerst begabte Experimentalphysikerin ist von Kindesbeinen an mit einem besonderen Fluch ausgestattet: egal, wem sie gegenübertritt, 99% aller Menschen
Wer vor etlichen Jahren sein "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" schätzen gelernt hat, sollte auch mit Susan gut klarkommen.
Heldin Susan ist schon ein ganz spezieller Mensch, die äußerst begabte Experimentalphysikerin ist von Kindesbeinen an mit einem besonderen Fluch ausgestattet: egal, wem sie gegenübertritt, 99% aller Menschen beginnen fast sofort, sich ihr in besonderer Weise zu öffnen und ihr ihre tiefsten Geheimnisse anzuvertrauen.
Zu Beginn des Buches ist Susan (noch) verheiratet mit Laban , einem genialen Musiker,der ähnliche Effekte mit seiner Musik erzeugt wie Susan und beide haben 16jährige Zwillinge, die auch ganz besonders ticken....
Als die Familie in Asien Schwierigkeiten bekommt, die mit Gefngnis enden könnten, taucht ein dänischer Beamter auf, der Susan und Family rehabilitieren will, wenn sie für ihn zuHause in Dänemark die letzten Protokolle einer Geheimen Zukunftskommission auftreibt.Allerdings werden dort gerade die bekannten Mitglieder dieser Gruppe nach und nach ermordet....
"Der Susan-Effekt" ist schon etwas Besonderes : kein klassischer Kriminalroman oder Wissenschafts-Thriller,es gibt etliche Unwahrscheinlichkeiten und die eine oder andere fachspezifische Erklärung dürfte an Laien wie meinereiner :-) verschwendet sein, aber gleichzeitig ist das Buch auch ein grandioser,sprachlich überzeugender Pageturner !
Und die Welt ,wie Susan und ihre Familie sie sehen, ist schon ein ganz besonderer Ort....

Zitat:"Wir setzen uns ins Auto. Im selben Augenblick startet der Bagger. In der Experimentalphysik sind Struktur und Wiederholung eng verbunden.So gut wie nie erkennt man ein Muster bereits bei der ersten Begegnung. Erst bei der ersten oder zweiten Wiederholung versteht man,dass etwas Systematisches vor sich geht. Als der Bagger die Schaufel hebt und anfängt sich zu bewegen,bildet der Kaffeesatz doch ein Muster.Unser Auto ist in einer Sackgasse gefangen:hinter uns ist die Mauer, rechts und links stehen die frisch eingeparkten Autos....."

„Schräg, spannend und überraschend“

Kerstin Jagsteit

Susan, ihr Gatte Laban und ihre Zwillingskinder sind irgendwie in Schwierigkeiten geraten. Doch ein wichtiger Justizbeamter schlägt Susan einen Deal vor. Sie soll etwas über die sogenannte "Zukunftskommision" herausfinden. Schnell entwickelt sich eine wilde Jagd mit Lebensgefahr. Doch Susan wäre nicht Susan, wenn sie dem nicht gewachsen Susan, ihr Gatte Laban und ihre Zwillingskinder sind irgendwie in Schwierigkeiten geraten. Doch ein wichtiger Justizbeamter schlägt Susan einen Deal vor. Sie soll etwas über die sogenannte "Zukunftskommision" herausfinden. Schnell entwickelt sich eine wilde Jagd mit Lebensgefahr. Doch Susan wäre nicht Susan, wenn sie dem nicht gewachsen wäre. Mit ihren Fähigkeiten, ihrer Intelligenz und ihrem Susan-Effekt gelingt ihr so mancher Coup. Susan kann einfach alles. Sie springt dem Tod von der Schüppe, rettet mal eben ihre Familie, hat einen sicheren Umgang mit der Brechstange, kocht und backt perfekt und ist zudem noch sexy. Ach wäre ich doch wie Susan! Sie ist meine aktuelle Superheldin.
Peter Hoeg ist hier tatsächlich, wie vom Verlag angekündigt, ein Page-Turner gelungen. Und er hat bewiesen:
Experimentalphysik und Literatur gehen doch zusammen.

„Das geht unter die Haut.“

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Susan hat so was besonderes an sich. Wenn sich Susan mit dir beschäftigt, dann kannst du fast nicht anders als schamlos ehrlich und offen zu sein.
Doch jetzt hat Susan Probleme und sie wird alles tun um ihre Familie zu retten, selbst wenn das heißt sich mit den ganz, ganz hohen Tieren anzulegen.
Zuerst ist es mir ein wenig schwer
Susan hat so was besonderes an sich. Wenn sich Susan mit dir beschäftigt, dann kannst du fast nicht anders als schamlos ehrlich und offen zu sein.
Doch jetzt hat Susan Probleme und sie wird alles tun um ihre Familie zu retten, selbst wenn das heißt sich mit den ganz, ganz hohen Tieren anzulegen.
Zuerst ist es mir ein wenig schwer gefallen in das Buch hereinzukommen, die Charaktere sind eigen, die Geschichte fein gewebt und verwoben. Aber schon nach kurzer Zeit haben Susan und ihre Familie ihren besonderen Bann auch auf mich übertragen und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Ein brisanter und unglaublich spannender Thriller den ich nur wärmstens empfehlen kann.

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ich wurde selten so gut unterhalten wie mit diesem Buch. So viel Witz und Charme in einem spannenden Thriller. Das wird keiner so schnell toppen können. Ich wurde selten so gut unterhalten wie mit diesem Buch. So viel Witz und Charme in einem spannenden Thriller. Das wird keiner so schnell toppen können.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Verschrobene Charaktere, einzigartige Probleme und eine unvergleichliche Erzählweise - dies ist Høegs immerwährendes Rezept für brillante Romane, auf die man gerne länger wartet. Verschrobene Charaktere, einzigartige Probleme und eine unvergleichliche Erzählweise - dies ist Høegs immerwährendes Rezept für brillante Romane, auf die man gerne länger wartet.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein extrem phantasievoller Høeg, bei dem es Drunter und Drüber geht. Fiktionen, deren Bezüge zur Realität das Blut in den Adern gefrieren lassen; wäre da nicht die toughe Susan ... Ein extrem phantasievoller Høeg, bei dem es Drunter und Drüber geht. Fiktionen, deren Bezüge zur Realität das Blut in den Adern gefrieren lassen; wäre da nicht die toughe Susan ...

Christian Roolf, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Peter Høeg schreibt hier mit sprachlicher Wucht einen spannenden Roman, der endlich wieder an seine alten Meisterwerke heranreicht. Besser als Fräulein Smilla! Peter Høeg schreibt hier mit sprachlicher Wucht einen spannenden Roman, der endlich wieder an seine alten Meisterwerke heranreicht. Besser als Fräulein Smilla!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Wie ein Rätsel, das man in sehr kurzer Zeit lösen muss. Høeg bereichert die Welt der Literatur erneut um eine sehr starke und komplexe Heldin. Fräulein Smilla lässt grüßen ... Wie ein Rätsel, das man in sehr kurzer Zeit lösen muss. Høeg bereichert die Welt der Literatur erneut um eine sehr starke und komplexe Heldin. Fräulein Smilla lässt grüßen ...

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Viele Ideen werden aufgegriffen, aber leider nicht vollendet. Manchmal ist die Handlung schwer nachvollziehbar. Trotzdem lesenswert. Viele Ideen werden aufgegriffen, aber leider nicht vollendet. Manchmal ist die Handlung schwer nachvollziehbar. Trotzdem lesenswert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wer steckt hinter den Mord- und Kidnappingversuchen gegen Susan und ihre Familie? Ein intelligenter Unterhaltungsroman, der bis zum Schluss die Spannung hält! Wer steckt hinter den Mord- und Kidnappingversuchen gegen Susan und ihre Familie? Ein intelligenter Unterhaltungsroman, der bis zum Schluss die Spannung hält!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein mal wieder richtig spannender Høeg! Komplex, interessante Figuren und super Spannungsbogen. Ein mal wieder richtig spannender Høeg! Komplex, interessante Figuren und super Spannungsbogen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1961674
    Fräulein Smillas Gespür für Schnee
    von Peter Hoeg
    Buch
    25,00
  • 42469612
    H wie Habicht
    von Helen Macdonald
    (7)
    Buch
    20,00
  • 6405362
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (30)
    Buch
    19,95
  • 36755604
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (47)
    Buch
    19,99
  • 39707659
    Kleiner Versager
    von Gary Shteyngart
    Buch
    22,95
  • 42419305
    Wunderlich fährt nach Norden
    von Marion Brasch
    Buch
    9,99
  • 42473686
    Charmanter Mann aus Erstbesitz
    von Hilma Wolitzer
    (3)
    Buch
    19,90
  • 42492161
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    (4)
    Buch
    26,95
  • 42541549
    Siebentürmeviertel
    von Feridun Zaimoglu
    Buch
    24,99
  • 39940581
    Die Frau, die nie fror
    von Elisabeth Elo
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40981527
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (11)
    Buch
    19,99
  • 40414874
    Konzert ohne Dichter
    von Klaus Modick
    (6)
    Buch
    17,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2015

"Das erste was mir an ihm auffällt, als sie mich ihm gegenüber platzieren, ist: Hier haben wir es mit einem Mann, der den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik außer Kraft gesetzt hat. In einer Stadt und einem Raum, wo alles und alle schwitzen, auch... "Das erste was mir an ihm auffällt, als sie mich ihm gegenüber platzieren, ist: Hier haben wir es mit einem Mann, der den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik außer Kraft gesetzt hat. In einer Stadt und einem Raum, wo alles und alle schwitzen, auch der Beton, wirkt er kühl und aufgeräumt in Jacke, Schlips und weißem Kragen." Nichts ist mehr wie es sein soll.....Susan sitzt wegen versuchten Totschlags im Gefängnis. Ihr Mann, der große Pianist Laban Svendsen ist mit einer sehr jungen Maharadschatochter in Goa unterwegs. Die gesammelte südindische Mafia im Nacken. Und während ihr Sohn Harald wegen Antiquitätenschmuggels in einer Grenzstadt zu Nepal in Haft sitzt, ist ihre Tochter Thit mit einem Priester des Kalitempels in Kalkutta durchgebrannt. Soviel zur ehemals angesehendsten Familie Dänemarks. Ein hochrangiger Justizbeamter unterbreitet Susan einen Deal . Der Einsatz - die Rettung ihrer Familie gegen die Beschaffung eines geheimen Protokolls. Susan soll die Geheimakte eines wissenschaftlichen Gremiums , das die Gefahren der Zukunft erforscht hat, beschaffen. "Der Susan Effekt "von Peter Hoeg ist köstliches Lesevergnügen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vom Nachteil, wahrsagen zu können
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2015

Eine außergewöhnlich charismatische Wissenschaftlerin aus Kopenhagen begibt sich auf die Spuren eines Verbrechens und gerät dadurch selbst in das Fadenkreuz einer großangelegten Verschwörung. Die Parallelen zu seinem verfilmten Bestseller „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ kann Peter Høeg in seinem neuen Roman schwerlich abstreiten. Dieses Mal ist es die Experimentalphysikerin Susan... Eine außergewöhnlich charismatische Wissenschaftlerin aus Kopenhagen begibt sich auf die Spuren eines Verbrechens und gerät dadurch selbst in das Fadenkreuz einer großangelegten Verschwörung. Die Parallelen zu seinem verfilmten Bestseller „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ kann Peter Høeg in seinem neuen Roman schwerlich abstreiten. Dieses Mal ist es die Experimentalphysikerin Susan Svendsen, die er mitsamt ihrer Familie auf eine spannungsgeladene wie abwechslungsreiche Odyssee schickt: Ein nebulöser Regierungsvertreter tritt an Susan heran und bittet sie, eine bestimmte Wissenschaftlerin ausfindig zu machen. Damit ist der erste Dominostein in einer Kette von Ereignissen und beteiligten Personen zu Fall gebracht. Das zentrale Mysterium entspinnt sich rund um eine geheime Gruppierung hochbegabter Wissenschaftler, die sich in den 80ern zusammenfand, um Prognosen über Trends und sogar einzelne Ereignisse mit verblüffender Treffsicherheit vorauszusagen. Und just diese Wissenschaftler werden nun scheinbar systematisch ermordet. Peter Høeg vermischt in „Der Susan-Effekt“ Elemente aus Thriller-, Apokalypse und Wissenschaftsromanen zu einem durchgehend unterhaltsamen Ganzen. Der titelgebende Effekt bezieht sich auf die außergewöhnliche Eigenschaft der Protagonistin, dass annähernd jeder Mensch ihr gegenüber – unbeabsichtigt – mit größter Ehrlichkeit und Offenheit begegnet. Wo die Handlung bisweilen etwas stark konstruiert daherkommt und von vielerlei Zufälligkeiten abhängt, beweist der Autor seine Stärken als Schöpfer einzigartiger und in Erinnerung bleibender Figuren. Darüber hinaus verwendet er die Physikfaszination seiner Hauptfigur, um die (Natur-) Wissenschaft als poetisches Mittel einzusetzen, mit der sie ihre Welt als Ich-Erzählerin erfasst und beschreibt. Der Roman ist eine definitive Empfehlung für eine mehr als kurzweilige und unterhaltsame Sommerlektüre, die sich trotz der bisweilen auftretenden erzählerischen „Unwahrscheinlichkeiten“ ebenso durch ihre sprachliche Qualität auszeichnet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Hoeg-Effekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Schraplau am 04.10.2015

Hier zieht mich Peter Hoeg in seine eigene Dänische Welt. DIe Art des Schreibens zieht mich in den Bann. Die Story ist am Ende doch tiefgreifender als man ahnt. Je weiter ich gelesen hab, umso weniger konnte ich wieder aufhören. Man fiebert mit Susan und ihrer Familie mit. Danke... Hier zieht mich Peter Hoeg in seine eigene Dänische Welt. DIe Art des Schreibens zieht mich in den Bann. Die Story ist am Ende doch tiefgreifender als man ahnt. Je weiter ich gelesen hab, umso weniger konnte ich wieder aufhören. Man fiebert mit Susan und ihrer Familie mit. Danke für dieses Buch. Hoeg steht bei mir gleich neben Mankell. :) Perfekt abgeliefert. Kopenhagen kann man fühlen. Danke Peter Hoeg

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ah, endlich wieder ein richtig guter Hoeg!
von Evelyn Roewekamp aus Rostock am 05.06.2015

Wie bei Fräulein Smilla legt Hoeg eine Fährte,die unendlichen Richtungen folgt.Eine verschlungene Geschichte in der Wissenschaft, Spionage, Familie und Emotionen eine Rolle spielen.Hoeg entwirft ein Gesellschaftspanorama!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Beeindruckend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenselbold am 14.09.2015

Inhalt: Susan ist eine interessante Frau. Nicht nur, dass sie Physikerin ist, sondern sie hat noch dazu eine ganz außergewöhnliche Gabe: Die Menschen verspüren in ihrer Gegenwart den Drang, aufrichtig zu sein. Durch diesen Effekt ist Susan natürlich ein begehrtes Objekt: Wissenschaft, Polizei und Politik...ihre mehr oder weniger aufgezwungene Aufgabe... Inhalt: Susan ist eine interessante Frau. Nicht nur, dass sie Physikerin ist, sondern sie hat noch dazu eine ganz außergewöhnliche Gabe: Die Menschen verspüren in ihrer Gegenwart den Drang, aufrichtig zu sein. Durch diesen Effekt ist Susan natürlich ein begehrtes Objekt: Wissenschaft, Polizei und Politik...ihre mehr oder weniger aufgezwungene Aufgabe ist es, ein geheimes Protokoll zu beschaffen. Meinung: Das Cover ist jetzt kein Blickfänger, ich bin allerdings durch den Titel auf das Buch aufmerksam geworden. Der Anreiz das Buch zu lesen, lag darin, dass ich die Verbindung "mysteriöse Gabe" mit Wissenschaft als eine interessante Kombination empfand. Der Einstieg ist zunächst heftiger als erwartet, dem Leser wird die brutale Wahrheit in den Verstand geschleudert, was mich zwar überrascht hat, ich aber im Endeffekt sehr gut fand. Der Schreibstil ist stark beschreibend und die Sprache ist etwas gehobener, jedoch für den Leser verständlich, der Lesefluss wird nicht dadurch behindert. Ich hatte anfangs die Befürchtung, dass Susan mir zu kalt herüber kommt, denn sie hat durch ihre Gabe auch viel erlebt. Sie hat eine sehr interessante Art, ich denke, so einem Menschen wie ihr bin ich noch nie begegnet, was die ganze Sache ziemlich befremdlich macht. Man hat diese Wissenschaftlerin, für die sich die Welt glasklar darstellt, kombiniert mit ziemlich irrationalen Erlebnissen/Lebensläufen/Nebencharakteren und dieser Gabe. Ich denke, ich wäre an ihrer Stelle schon längst depressiv, doch dass Susan weiter macht, finde ich sehr bewundernswert. Besonders die Bitterkeit gegenüber ihrer Familie kommt in diesem Zusammenspiel sehr gut rüber. Zugegeben ist das Buch gewöhnungsbedürftig, man hat die Problematik der skurrilen Charaktere, auf die man sich wirklich einlassen muss, um ein Gefühl für das Buch zu bekommen, noch dazu ist der Handlungsstrang zunächst ziemlich in sich gekehrt. Der Leser wird dadurch gefordert, der Susan Effekt ist also kein Buch für "einfach mal so", man muss permanent mitdenken, was für mich ein besonderer Anreiz war. Wenn man dies allerdings versucht, also das auf die Charaktere einlassen und das mitdenken, lauert hinter jeder Seite eine Bereicherung. Es steckt viel Hintergrund in dem Buch: Kritik, Lebensweisheiten und ach Wissenschaft. Man hat als Leser dadurch das Gefühl, dass man sich mit dem Buch entwickelt. So eine Form von Buch kannte ich bisher nicht. Mein Fazit: Anstrengend ja!Aber verdammt gut! Daher gebe ich dem Susan Effekt vier Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Als Hörbuch harter Tobak
von sommerlese am 25.06.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Dieses Buch dreht sich um die Ausnahmefamilie Svendsen, alle sind hochintelligent und zeigen ein Familienleben, das so anders ist als in einer Mainstream-Familie üblich. Selbst die Gespräche mit den 16-jährigen Zwillingen erfolgen auf einem ganz anderen Level. Hier wird mit physikalischen Formeln das Leben beschrieben, selbst für die Liebe... Dieses Buch dreht sich um die Ausnahmefamilie Svendsen, alle sind hochintelligent und zeigen ein Familienleben, das so anders ist als in einer Mainstream-Familie üblich. Selbst die Gespräche mit den 16-jährigen Zwillingen erfolgen auf einem ganz anderen Level. Hier wird mit physikalischen Formeln das Leben beschrieben, selbst für die Liebe gilt für Susan eine wissenschaftliche Erklärung. Diese abgehobene Position macht die Familie für mich zu einer irrealen Familie, die auch in einem Science Fiction Film spielen könnte. Daher kam ich zu den einzelnen Personen auch keine Beziehung aufbauen. Auch Susans Ehemann, Laban Svendsen, hat dieses besondere Talent. Gemeinsam verstärkt sich durch ihre Verbindung der "Effekt". Was im Alltag auch ein Fluch sein kann, wird der Familie ein Rettungsanker, indem sie für einen hohen Politiker ein geheimes Protokoll der Zukunftskommission beschaffen soll. Im Gegenzug wird die Familie von verübten Verbrechen während eines Aufenthaltes in Indien rehabilitiert. Es gestaltet sich gefährlich und schwierig und Susan erscheint als eine Art weiblicher James Bond. Die gesamte Familie steht vor Mordversuchen und man fragt sich, was an dieser Kommission so brisant sein könnte. Was Susan beim Ermitteln herausfindet, ist ein Geflecht aus weltweiten politischen Intrigen, Einflussnahme und Machtdenken und finanziellen Gründen. Was zunächst fiktiv erscheint, wird immer mehr real und existent in unserer globalen Existenz. Peter Høeg stellt in diesem Roman die Frage, wozu die Wissenschaft fähig ist und was sie erreichen darf, auch welche Grenzen sie nicht überschreiten darf. Sein sprachliches Talent macht aus diesen Themen einen spannenden Roman, der mit einigen physikalischen Erklärungen überrascht. Genauso wie seine speziellen Ausnahmecharaktere. Dabei löst er zum Ende zwar die Verschwörung auf, die Situation der Familie klärt sich jedoch nicht völlig auf. Dieses Buch ist meisterhaft geschrieben, ich hatte aber so meine Schwierigkeiten mit dem Verständnis der Zusammenhänge. Auch die wissenschaftlichen Erklärungen sind nicht mein Interessengebiet, ich habe ihnen dennoch interessiert gelauscht. Bei der Hörbuchversion hatte ich Probleme, die Personen richtig einzuordnen. Auch wenn die Sprecherin hier einen hervorragenden Job macht. Ihr ruhiger, voller Stimmklang ist angenehm zu hören und bringt ein gefälliges Hörerlebnis mit sich. Wer sich auf ein etwas schwieriges Buch einstellen möchte, dem kann ich zu diesem Wissenschaftsthriller mit Zukunftsvisionen raten. Sprachlich ist es ein Genuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leicht überdrehte Story mit viel trockenem Witz
von Silke Schröder aus Hannover am 17.12.2015
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

In den Mittelpunkt seines neuen Romans “Der Susan-Effekt” stellt Peter Høeg die Ich-Erzählerin Susan, eine starke Frauenfigur, die eine Koryphäe in Experimentalphysik ist und für jede Alltäglichkeit eine physikalische Erklärung hat, aber auch mit Brecheisen und Kochlöffel gut umzugehen weiß. Zusammen mit ihrer Familie muss sie die Welt vor... In den Mittelpunkt seines neuen Romans “Der Susan-Effekt” stellt Peter Høeg die Ich-Erzählerin Susan, eine starke Frauenfigur, die eine Koryphäe in Experimentalphysik ist und für jede Alltäglichkeit eine physikalische Erklärung hat, aber auch mit Brecheisen und Kochlöffel gut umzugehen weiß. Zusammen mit ihrer Familie muss sie die Welt vor fiesen Verschwörern retten, was sich aber auch gleichzeitig als Familientherapie erweist. Durch Susans Kenntnisse vermittelt uns der Autor in seinem Roman viel Wissenwertes aus der Physik und anderen Naturwissenschaften – und das alles auf sehr angenehm-unterhaltsame Weise, denn wer damals im Physikunterricht lieber aus dem Fenster geschaut hat, wird hier mit einer spannenden Kriminalgeschichte und interessanten gesellschaftspolitischen Themen belohnt. Dazu ist Peter Høegs leicht überdrehte Story mit viel trockenem Witz, zeitgemäßer Zivilisationskritik und jeder Menge Action gewürzt. Spannend erzählt von der Schauspielerin Sandra Schwittau, der deutschen Stimme von niemand geringerem als Bart Simpson.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Susan-Effekt

Der Susan-Effekt

von Peter Hoeg

(8)
Buch
21,90
+
=
Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

von Paula Hawkins

(55)
Buch
12,99
+
=

für

34,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen