Thalia.de

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

Roman

(6)

Chloe und Rasmus sind seit fast zwanzig Jahren verheiratet, und ja, alles bestens, man hat sich entwickelt, man ist sich vertraut. Aber dass dieses Leben nun einfach so weitergehen soll, ist auch nicht auszuhalten. Rasmus will es noch einmal wissen: Eine neue Welt erobern, weit weg von zu Hause; zeigen, was er kann. Chloe ist immer bei ihm. Bis sie Benny trifft und sich noch einmal verliebt, wild und leidenschaftlich: Nicht an morgen denken, Sex die ganze Nacht, noch einmal jung sein, verdammt nochmal. Chloe erlebt den besten Sex ihres Lebens, und Rasmus die größte Katastrophe. Sibylle Berg stellt die Frage, die alle Paare irgendwann einmal beschäftigt: Ist Sex lebensnotwendig? Oder doch eher die Liebe?

Portrait

Sibylle Berg, geboren in Weimar, lebt heute als Dramatikerin und Autorin in Zürich und Tel Aviv. Bisher veröffentlichte sie 15 Romane, 17 Theaterstücke und unzählige Essays. Ihre Werke wurden in 34 Sprachen übersetzt. Bei Hanser erschienen Der Mann schläft (Roman, 2009), Vielen Dank für das Leben (Roman, 2012), Wie halte ich das nur alles aus? (Fragen Sie Frau Sibylle, 2013), Der Tag, an dem meine Frau einen Mann fand (Roman, 2014) und zuletzt Wunderbare Jahre (Als wir noch die Welt bereisten, 2016).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24760-4
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 196/252/8 mm
Gewicht 365
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40784594
    Lass mich niemals gehen
    von Guillaume Musso
    Buch
    9,99
  • 43788233
    Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    Buch
    8,95
  • 45030511
    Der Tag, als meine Frau einen Mann fand
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    (2)
    Buch
    9,90
  • 21232494
    In Wahrheit wird viel mehr gelogen
    von Kerstin Gier
    (20)
    Buch
    8,99
  • 35053882
    Mirage
    von Matt Ruff
    (4)
    Buch
    21,90
  • 45118933
    Ein Lied für die Geister
    von Louise Erdrich
    (2)
    Buch
    21,95
  • 4631116
    Da kann ich nicht nein sagen
    von Nadja Einzmann
    Buch
    6,90
  • 40402029
    Wie halte ich das nur alles aus?
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    Buch
    8,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Tag, als meine Frau einen Mann fand“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Sibylle Berg schreibt in ihrem Buch drastisch und irritierend über das Zusammenleben von Chloe und Rasmus. Es ist die Offenbarung eines in die Jahre gekommenen Ehepaares, deren gemeinsames Intimleben nicht mehr vorhanden ist. Rasmus gliedert das tägliche Onanieren in seinen Tagesrhythmus ein. Einschneidend wird in beider Beziehung, Sibylle Berg schreibt in ihrem Buch drastisch und irritierend über das Zusammenleben von Chloe und Rasmus. Es ist die Offenbarung eines in die Jahre gekommenen Ehepaares, deren gemeinsames Intimleben nicht mehr vorhanden ist. Rasmus gliedert das tägliche Onanieren in seinen Tagesrhythmus ein. Einschneidend wird in beider Beziehung, als Chloe Benny kennenlernt. Chloe`s Hormone spielen verrückt. Verliebt und vernebelt kann sie nur noch an Sex denken. Der Roman kommt in Fahrt… Zu empfehlen sind die Zeilen von Sibylle Berg nur sehr sexuell aufgeschlossenen Lesern. Ansonsten kommen die krassen sexuellen Schilderungen eher schmuddelig an. Zynismus, Humor und oft überspitzte Sachverhalte lassen dem Roman etwas vergnügliches abgewinnen.

„Der Theaterregisseur, seine Frau und ihr Liebhaber“

Claudius Kaboth, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Klassische Sibylle Berg:
das Gegenüberstellen der männlichen und weiblichen Innenwelt, die Angst vorm Altern, vorm Alleinsein, vorm Sterben, die Mißverständnisse, die Fehler, die häßliche Körperlichkeit, das Scheitern der Lebensentwürfe, der Sex, die Peinlichkeit schamlos zu sein und sich dann schämen schamlos gewesen zu sein. Alles
Klassische Sibylle Berg:
das Gegenüberstellen der männlichen und weiblichen Innenwelt, die Angst vorm Altern, vorm Alleinsein, vorm Sterben, die Mißverständnisse, die Fehler, die häßliche Körperlichkeit, das Scheitern der Lebensentwürfe, der Sex, die Peinlichkeit schamlos zu sein und sich dann schämen schamlos gewesen zu sein. Alles brillant auf den Punkt gebracht: "Wir waren alle gerade noch jung und sehen nun schon wieder aus wie Menschen, die man bei einem Klassentreffen erstaunt mustert".
Habe ich vergessen zu schreiben, daß das auch noch sehr lustig ist?

„Irritierend“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Eines Vorneweg: Sibylle Bergs Buch ist verstörend, schamlos und provokant. Es wimmelt von „bösen Worten“, die alle das Thema Sex in vielen Variationen darstellen. Es ist eine Nabelschau an der Schmerzgrenze und manchmal darüber hinaus. Das muss man aushalten können, wenn man sich auf diesen Text einlässt.
Dabei erweist sich Sibylle
Eines Vorneweg: Sibylle Bergs Buch ist verstörend, schamlos und provokant. Es wimmelt von „bösen Worten“, die alle das Thema Sex in vielen Variationen darstellen. Es ist eine Nabelschau an der Schmerzgrenze und manchmal darüber hinaus. Das muss man aushalten können, wenn man sich auf diesen Text einlässt.
Dabei erweist sich Sibylle Berg durchaus als scharfsichtige Beobachterin. Böse, furchtlos und zuweilen zynisch reflektiert sie ein durchschnittliches Ehepaar, das sich kennt und vertraut, aber vielleicht auch nur noch aus Gewohnheit zusammen durchs Leben geht. Durch wechselseitige Perspektiven ergeben sich dabei unterschiedliche Wahrnehmungen, gerade zum Thema Sex.
Nicht selten ist aber das was die Autorin beschreibt, geradezu widerlich. Die direkte und furchtlose Offenheit der Autorin ist ihr Markenzeichen und Stilmittel. Weil Sibylle Berg dabei klaräugig und klug formuliert, kann ich jene verstehen, die sich daran nicht stören und den Roman gelungen finden.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Die Frage, die sich mir stellte, lautet: Ist dieses Buch notwendig? Ich schätze Sibylle Berg sehr, aber dieser Roman ist trotz ihrer Formulierkunst unerträglich nervtötend. Die Frage, die sich mir stellte, lautet: Ist dieses Buch notwendig? Ich schätze Sibylle Berg sehr, aber dieser Roman ist trotz ihrer Formulierkunst unerträglich nervtötend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43788233
    Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    Buch
    8,95
  • 29015880
    Geschichte einer Ehe
    von Andrew Sean Greer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40362067
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (9)
    Buch
    22,99
  • 37947689
    Glücklich die Glücklichen
    von Yasmina Reza
    (8)
    Buch
    17,90
  • 17572535
    Der Mann schläft
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    (10)
    Buch
    19,90
  • 42435697
    Winterkrieg
    von Philip Teir
    (1)
    Buch
    9,99
  • 31435608
    Vor dem Fest
    von Sasa Stanisic
    (6)
    Buch
    19,99
  • 37478039
    Die Chance
    von Stewart O'Nan
    (6)
    Buch
    19,95
  • 39240412
    Arztroman
    von Kristof Magnusson
    (14)
    Buch
    19,95
  • 2956589
    Die Klavierspielerin
    von Elfriede Jelinek
    (5)
    Buch
    8,99
  • 32126708
    Die Liebe in groben Zügen
    von Bodo Kirchhoff
    (3)
    Buch
    28,00
  • 40986456
    Das grüne Rollo
    von Heinrich Steinfest
    (3)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
4
2
0
0

Erotik der anderen Art
von Belinda Wiesbauer aus Steyr am 19.04.2015

Das Buch hält, was der Titel verspricht; sogleich beim ersten Kapitel stößt Sybille Berg den Leser in dieses provokant überzogene Sittenbild unserer Wohlstandsgesellschaft. Unverblümt beschreibt sie die Gedankengänge der beiden Hauptfiguren, Chloe und Rasmus, und deren Tristes nach über zwanzig Jahren scheinbar perfekter Ehe. Von den großen Träumen... Das Buch hält, was der Titel verspricht; sogleich beim ersten Kapitel stößt Sybille Berg den Leser in dieses provokant überzogene Sittenbild unserer Wohlstandsgesellschaft. Unverblümt beschreibt sie die Gedankengänge der beiden Hauptfiguren, Chloe und Rasmus, und deren Tristes nach über zwanzig Jahren scheinbar perfekter Ehe. Von den großen Träumen und Plänen der Jugend ist nicht mehr viel übrig geblieben und Chloe versucht mehr schlecht als recht Rasmus zu unterstützen. Es wird beschlossen in ein Dritteweltland zu reisen um dort noch mal zu versuchen Rasmus Misserfolg Einhalt zu gebieten. Was dann allerdings passiert, damit haben wohl beide nicht gerechnet. Benny tritt in ihr Leben; zuerst in das von Chloe und das mit voller Wucht und überaus intensiv und später dann auch in das von Rasmus. Die Autorin lässt dabei mit all ihrer Sprachgewandtheit kein Detail aus und selbst wenn man zunächst meint, dass es vulgär ist wie sie vor allem die intimen Momente beschreibt, so kann man sich trotzdem, oder gerade deswegen, sehr wohl in die Gefühle und Gedanken der Menschen hineinversetzen. Doch hier sei gleich gesagt, dieses Buch hat Nichts gemein mit klassischen Erotikbüchern a la Fifty Shades. Vielmehr ist dies ein Gesellschaftsroman, der die Unerfülltheit unserer Wohlstandsgesellschaft darstellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sex oder Liebe
von Julia Stadler aus Mannheim am 25.03.2015

Berg erfasst in ihrem in kurze Kapitälchen unterteiltem Buch auf erschreckend authentische Weise die Wohlstandsprobleme des Kulturbürgers mittleren Alters. Wer sich nicht ein einziges Mal wieder erkennt, ist wohl ein durch und durch glücklicher Mensch, was nicht bedeutet, dass man das was Frau Berg hier produziert hat nicht lesen... Berg erfasst in ihrem in kurze Kapitälchen unterteiltem Buch auf erschreckend authentische Weise die Wohlstandsprobleme des Kulturbürgers mittleren Alters. Wer sich nicht ein einziges Mal wieder erkennt, ist wohl ein durch und durch glücklicher Mensch, was nicht bedeutet, dass man das was Frau Berg hier produziert hat nicht lesen und lieben könnte...sind ja die anderen Leute, die so sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sex gegen die Angst vorm Alter
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 05.11.2015

Rasmus und Chloe sind seit mehr als zwanzig Jahren ein Paar. Er ist Regisseur und war eine Weile lang sehr erfolgreich, jetzt ist der Erfolg vorbei und er hält sich mit obskuren kleinen Aufträgen über Wasser. Chloe ist die Frau an seiner Seite und hat ihr Leben rund um... Rasmus und Chloe sind seit mehr als zwanzig Jahren ein Paar. Er ist Regisseur und war eine Weile lang sehr erfolgreich, jetzt ist der Erfolg vorbei und er hält sich mit obskuren kleinen Aufträgen über Wasser. Chloe ist die Frau an seiner Seite und hat ihr Leben rund um ihren Mann aufgebaut. Wohl deshalb, weil sie sich nicht begabt genug fand, um selbst etwas zu schaffen. Die beiden scheinen eigentlich ganz zufrieden mit ihrer Beziehung - der Sex ist ihnen jedoch im Laufe der Zeit abhanden gekommen - bzw. der Sex war für beide noch nie besonders gut in ihrer Beziehung. Und so leben und langweilen sich beide so nebeneinander her. Bis sie während eines ebenfalls langweiligen Auslandsaufenthaltes in einem "Massagesalon" landen und Chloe sich in den "Masseur" verliebt, weil dieser in ihr ungeahnte Gefühle in sexueller Hinsicht auslöst. Es beginnt eine fatale Menage-a-trois. Das hört sich wahlweise nach Spannung, Kitsch oder Erotik an. Ist es aber nicht. Sondern Sibylle Berg erzählt schonungslos, ohne Tabus, zynisch, analytisch und mit beißendem Spott. Und so gerät diese Geschichte zu einer tragisch-absurden Analyse des Lebensmodels der Bildungsbürger, die heute nur noch "Nicht-Reiche" sind und die grandios an ihren Ansprüchen scheitern. Und das Leben damit verbringen, Angst vor dem Tod zu haben und jedes kleine Detail ihres Verfalls zu dokumentieren (die Falten, die fahle Haut, der Haarausfall....). Und natürlich ist das Ehepaar kinderlos - mehr zufällig - aber in so viel Apathie und Verfall würde auch nichts Neues, Lebendiges passen. Das alles erinnert ein wenig an Houellebecq. Der äußerliche Verfall, die absurden Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens, der destruktive Blick auf Sex. Das alles ist gut geschrieben und trotz der eher schwierigen Protagonisten ganz gut zu lesen. Aber es lässt keine Freude aufkommen. Das ist aber sicher auch nicht gewollt. Und wenn jemand anhand der Inhaltsangabe jetzt denkt, dass Buch wäre eventuell erotisch - nein - das ist es nicht. Gar nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Witz gewürzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 25.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman hat nir ausgezeichnet gefallen. Meiner Meinung nach ist er eher für Leser über 50 erfahrbar, jüngere noch-Idealisten seien gewarnt. Manchmal erinnerte mich der Text an Satiren von Tom Wolfe, ein verschmitztes Lächeln taucht öfter auf und einige bissige Betrachtungen der heutigen (Touristen-) Gesellschaft runden das Ganze ab.... Dieser Roman hat nir ausgezeichnet gefallen. Meiner Meinung nach ist er eher für Leser über 50 erfahrbar, jüngere noch-Idealisten seien gewarnt. Manchmal erinnerte mich der Text an Satiren von Tom Wolfe, ein verschmitztes Lächeln taucht öfter auf und einige bissige Betrachtungen der heutigen (Touristen-) Gesellschaft runden das Ganze ab. Kann ich nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Tag, als meine frau einen Mann fand
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 18.07.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Vom Titel her hatte ich etwas spritzig witziges erwartet, zumal ich einige Artikel von Sybille Berg in der Zeit gelesen hatte.Meine Meinung zu dem Buch: todlangweiliger Softporno.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

von Sibylle Mit einem Vorwort Berg

(6)
Buch
19,90
+
=
Kindeswohl

Kindeswohl

von Ian McEwan

(24)
Buch
22,00
+
=

für

41,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen