Thalia.de

Der talentierte Mr. Ripley

Roman. Nachw. v. Paul Ingendaay

(5)
Unbeschwerte Dolce Vita: Das ist das Leben, von dem Tom Ripley in seinem New Yorker Kellerloch träumt – und das sein Schulfreund Dickie Greenleaf führt. Dickies Vater, ein reicher Reeder, bittet Tom, nach Italien zu fahren und seinen ›verlorenen Sohn‹ nach Amerika zurückzuholen: ein Traumauftrag für einen armen Nobody wie Tom. Noch ahnt niemand, wie weit Ripley gehen wird, um für immer zu Dickies Welt zu gehören.
40 Jahre nach René Cléments Kultverfilmung mit Alain Delon (›Nur die Sonne war Zeuge‹) drehte Oscar-Preisträger Anthony Minghella 2000 ein Remake (›Der talentierte Mr. Ripley‹) mit Matt Damon."
Rezension
"Immer wieder lesenswert: die Geschichte eines Verbrechers aus Leidenschaft fürs gute und teure Leben. Mit Ripley hat die Highsmith eine unsterbliche Gestalt des Kriminalromans geschaffen." (Die Welt)

"Der berühmte Psychothriller von Patricia Highsmith." (Der Spiegel)
Portrait
Patricia Highsmith (geboren am 19.1.1921, Fort Worth/Texas, gestorben 4.2.1995, Locarno, begraben in Tegna/Tessin) wuchs in Texas und New York auf. Studium der Literatur und Zoologie. Erste Kurzgeschichten an der Highschool, erster Lebensunterhalt als Comictexterin, erster Welterfolg 1950 mit ihrem Romanerstling "Zwei Fremde im Zug", dessen Verfilmung durch Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte.
Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, wurde 1999 mit dem Zuger Übersetzer-Stipendium und 2001 mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet. Sie ist die Übersetzerin von u. a. Antonia Byatt, John Cooper-Powys, Lawrence Norfolk. 2009 erhielt sie den Blue Metropolis Literary Grand Prix.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 426
Erscheinungsdatum 27.06.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23404-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/113/25 mm
Gewicht 312
Originaltitel The Talented Mr. Ripley
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 49.382
Buch (Taschenbuch)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44068422
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    (70)
    Buch
    14,99
  • 14236963
    Melnitz
    von Charles Lewinsky
    (5)
    Buch
    16,90
  • 40952854
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (34)
    Buch
    9,99
  • 2889786
    Der talentierte Mr. Ripley
    von Patricia Highsmith
    Buch
    14,00
  • 40904778
    Das Krokodil
    von Maurizio de Giovanni
    Buch
    9,99
  • 40427512
    Zwölf Jahre Sklave
    von Solomon Northup
    Buch
    8,99
  • 39192649
    Kind 44
    von Tom Rob Smith
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39188288
    Am Ende des Tages / Inspektor Kajetan Bd.6
    von Robert Hültner
    Buch
    9,99
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    9,99
  • 32141997
    Der talentierte Mr. Ripley
    von Patricia Highsmith
    Buch
    24,95
  • 6102434
    Der Schwarm
    von Frank Schatzing
    (107)
    Buch
    9,95
  • 2927320
    Small World
    von Martin Suter
    (31)
    Buch
    13,00
  • 32159990
    Der Fall Collini
    von Ferdinand von Schirach
    (7)
    Buch
    8,99
  • 39981199
    Der Spion, der aus der Kälte kam
    von John Le Carré
    Buch
    9,99
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 39188632
    Was tot ist
    von Belinda Bauer
    (8)
    Buch
    14,99
  • 40402022
    Wassermusik
    von T. C. Boyle
    Buch
    11,90
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    9,99
  • 29048245
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (5)
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der talentierte Mr. Ripley“

K. Jung, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eigentlich bekommt Tom das Geld von Mr. Greenleaf, um dessen Sohn Richard, den Tom nur flüchtig kennt, nach Amerika zurückzuholen. Doch als Tom in Italien ankommt, wo sich der Millionärssohn einem leichten Lebenswandel hingibt, überlegt er es sich anders. Er zögert die Botschaft hinaus, dass er Richard gefunden hat, vertröstet Mr. Greenleaf Eigentlich bekommt Tom das Geld von Mr. Greenleaf, um dessen Sohn Richard, den Tom nur flüchtig kennt, nach Amerika zurückzuholen. Doch als Tom in Italien ankommt, wo sich der Millionärssohn einem leichten Lebenswandel hingibt, überlegt er es sich anders. Er zögert die Botschaft hinaus, dass er Richard gefunden hat, vertröstet Mr. Greenleaf immer wieder und verprasst in der Zwischenzeit dessen Geld. Er schleicht sich ins Vertrauen von Richard und dessen Freundin. Doch nachdem ihn Mr. Greenleaf von seinem Detektivjob entbunden hat, gehen ihm langsam die Mittel aus. So beginnt der Thriller, der auf faszinierende Art von einem ebenso raffinierten wie durchtriebenen Betrüger erzählt, der fremde Identitäten anlegt wie neue Kleider.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Meisterhaft geschrieben. Genialer psychologischer Krimi. Meisterhaft geschrieben. Genialer psychologischer Krimi.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Einfach schauderhaft großartig, Mister Ripley fasziniert und stösst doch gleichzeitig ab. Langsam und mit einem hohen Spannungsbogen erzählt. Beste Unterhaltung. Einfach schauderhaft großartig, Mister Ripley fasziniert und stösst doch gleichzeitig ab. Langsam und mit einem hohen Spannungsbogen erzählt. Beste Unterhaltung.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ripley ist mein Liebllingsmörder. Ripley ist mein Liebllingsmörder.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Wer träumt nicht manchmal von einem anderen Leben? Ripley geht dafür über Leichen. Ein großartiger Klassiker. Abgründig vom Feinsten! Wer träumt nicht manchmal von einem anderen Leben? Ripley geht dafür über Leichen. Ein großartiger Klassiker. Abgründig vom Feinsten!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wunderbarer erster Teil der skurrilen und sehr spannenden Ripley-Serie. Das Besondere: die Perspektive; wir begleiten den Kriminellen. Der übrigens recht sympathisch ist. Wunderbarer erster Teil der skurrilen und sehr spannenden Ripley-Serie. Das Besondere: die Perspektive; wir begleiten den Kriminellen. Der übrigens recht sympathisch ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Man muss Tom Ripley einfach gern haben ! Er will doch nur was die anderen haben. Und diese anderen sind es auch die ihn zum töten treiben. Er selbst ist völlig unschuldig... Man muss Tom Ripley einfach gern haben ! Er will doch nur was die anderen haben. Und diese anderen sind es auch die ihn zum töten treiben. Er selbst ist völlig unschuldig...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 37437585
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (6)
    Buch
    9,99
  • 44127760
    Still Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (2)
    Buch
    9,99
  • 3004021
    Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    von Thomas Mann
    (1)
    Buch
    9,95
  • 2938592
    Undank ist der Väter Lohn
    von Elizabeth George
    (3)
    Buch
    9,95
  • 3850682
    Zwei Fremde im Zug
    von Patricia Highsmith
    (2)
    Buch
    13,00
  • 15408850
    Schlafes Bruder
    von Robert Schneider
    Schulbuch
    15,00
  • 3019006
    Es scheint die Sonne noch so schön
    von Barbara Vine
    (2)
    Buch
    14,00
  • 39234659
    Allmen und die Dahlien
    von Martin Suter
    Buch
    10,90
  • 40904778
    Das Krokodil
    von Maurizio de Giovanni
    Buch
    9,99
  • 41008140
    Der Fremde im Palazzo d'Oro
    von Paul Theroux
    (2)
    Buch
    18,00
  • 14572118
    Der Teufel von Mailand
    von Martin Suter
    (20)
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
1

Der talentierte Mr. Ripley
von D. Heina aus Solingen am 07.04.2012

Wie kann es sein, dass man mit einem Mörder sympathisiert? Zugegeben, das Buch ist schon etwas älter, aber es gehört absolut zu den besten Büchern die ich gelesen habe und ich empfehle es den Kunden immer wieder gerne. Das Interessante an diesem Buch ist, dass obwohl die Hauptfigur Tom... Wie kann es sein, dass man mit einem Mörder sympathisiert? Zugegeben, das Buch ist schon etwas älter, aber es gehört absolut zu den besten Büchern die ich gelesen habe und ich empfehle es den Kunden immer wieder gerne. Das Interessante an diesem Buch ist, dass obwohl die Hauptfigur Tom zum Mörder wird, man trotzdem mit ihm mitfiebert und ihm wünscht, nicht entdeckt zu werden. Dann wiederum meldete sich meine Moralvorstellung und ich wollte dass Tom zur Rechenschaft gezogen wird. Wie die Geschichte nun ausgeht, lass ich an dieser Stelle offen. Wer einen guten Krimi lesen möchte sollte den talentierten Mr. Ripley lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Extrem talentiert!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 08.04.2010

Mit Tom Ripley verbindet mich eine langjährige literarische Beziehung, kaum ein Krimiheld ist in meiner Erinnerung als Viel-Leserin so präsent wie er. Er ist skrupellos, immer auf seinen Vorteil bedacht und absolut frei von moralischen Bedenken. Patricia Highsmith hat mit ihm einen wirklich einzigartigen Charakter geschaffen, der Bestand... Mit Tom Ripley verbindet mich eine langjährige literarische Beziehung, kaum ein Krimiheld ist in meiner Erinnerung als Viel-Leserin so präsent wie er. Er ist skrupellos, immer auf seinen Vorteil bedacht und absolut frei von moralischen Bedenken. Patricia Highsmith hat mit ihm einen wirklich einzigartigen Charakter geschaffen, der Bestand haben wird. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tom-Dick
von Polar aus Aachen am 22.12.2007

Wer träumt nicht vom Leben der anderen. Mal ist es die Liebe, mal das Aussehen, mal die Gesundheit, zumeist das Geld. Wer für sich die Grenze überschritten hat und zur Tat übergeht, sein bescheidenes Dasein tauschen möchte, indem er eine Bank überfällt, einen ausgefeilten Betrug ersinnt, das Recht in... Wer träumt nicht vom Leben der anderen. Mal ist es die Liebe, mal das Aussehen, mal die Gesundheit, zumeist das Geld. Wer für sich die Grenze überschritten hat und zur Tat übergeht, sein bescheidenes Dasein tauschen möchte, indem er eine Bank überfällt, einen ausgefeilten Betrug ersinnt, das Recht in die eigenen Hände nimmt, dem erscheint sein Handeln nur folgerichtig zu sein. In Patricia Highsmiths ersten Roman über Tom Ripley folgen wir einer faszinierende Fährte von dem einem Leben in das andere. Ripley verführt sich selbst, indem er die Identität von Dickie Greenleaf annimmt, weder vor den Konsequenzen zurückschreckt, noch Skrupel vor den Schritten hat, die diese Wandlung erfordern. Daß da einer einmal das tut, was andere sich nur vornehmen, daß die Geschichte mit feinem Gespür den kleinen Momenten nachgeht, die einem Mord vorausgehen, meisterhaft die Verstellung und Selbstverleugnung nachzeichnet und nicht vergisst, daß man trotz allem Glück haben muß, macht Patricia Highsmith Roman zu einem Erlebnis. Nach dessen Lektüre der ein oder andere sich vielleicht fragen mag, warum er nicht denselben Mut besitzt. Den moralischen Zeigefinger sucht man bei Patricia Highsmith vergebens. Gut so. Spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Kein Sahnebonbon
von Alexia am 12.01.2012

Tom Ripley ist ein Kriecher, ein Psychopath und ein Kleinkrimineller, der sich nur mühsam unter Ausnutzung aller "Freundesressourcen" über Wasser hält. Mal übernachtet er bei sogenannten Freunden hier, mal dort. Er lebt mehr recht als schlecht und ist immer auf der Hut vor der Polizei. Und davon geht Tom... Tom Ripley ist ein Kriecher, ein Psychopath und ein Kleinkrimineller, der sich nur mühsam unter Ausnutzung aller "Freundesressourcen" über Wasser hält. Mal übernachtet er bei sogenannten Freunden hier, mal dort. Er lebt mehr recht als schlecht und ist immer auf der Hut vor der Polizei. Und davon geht Tom Ripley an diesem Abend, der sein Leben grundlegend ändern wird, wieder aus. Dass nämlich die Polizei hinter ihm her ist. Doch es ist kein Polizist, der ihm in die Bar nachgeht, sondern der Vater eines flüchtigen Bekannten. Mr. Greenleaf. Und dieser bittet Tom, nach Italien zu reisen und seinen „verlorenen“ Sohn Richard, genannt Dickie, der sein Glück als Maler versucht, wieder mit nach Hause, nach New York zu bringen, wo Dickie die Firma seines Vaters übernehmen soll. Und auf geht es für Tom Ripley, gut versorgt mit dem Geld von Mr. Greenleaf, nach Italien. In ein neues Leben. Ein Leben, das Ripley sich ausschließlich auf Dickies Kosten aufbauen wird… „Der talentierte Mr. Ripley“ war eine große Enttäuschung für mich. Es ging schon mit der Unlogik zu Beginn der Geschichte los, dass ein verzweifelter Vater einen ihm völlig unbekannten Jungen nach Italien schickt, um seinen Sohn nach Hause zu holen. Wie kommt man auf so eine abstruse Idee? Zumal der Vater, Besitzer eine Firma die Boote baut, anscheinend ein sehr pragmatischer und zupackender Mann ist. Mr. Greenleaf hätte seinem Sohn den monatlichen Scheck nicht mehr zukommen lassen sollen. Dann wäre Dickie vielleicht von alleine nach Hause gekommen. Aber egal. Irgendwie muss die Story ja losgehen. Dann also so. Auch für Ripley selbst konnte ich nicht den Hauch von Sympathie aufbringen. Er und seine ganze Art waren einfach nur nervend und ich habe mich durch die 400 Seiten quälen müssen. Manche Gedankengänge waren nicht nachvollziehbar und irgendwann konnte ich nicht mehr sagen, wo Tom Ripley was wie gedeichselt hatte, um seinen Hals aus der Schlinge zu ziehen. Dann noch die weinerliche Marge, die auch kein Leben in die Geschichte brachte und irgendwann taucht dann doch noch Mr. Greenleaf in Italien auf, der aber leider leider auch sehr farblos bleibt. So wie alle Figuren dieses Romans, allen voran der talentierte Mr. Ripley.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mit subtiler Spannung und charakterlichem Geschick entführt uns Highsmith auf die abenteuerliche Reise eines in jeder Hinsicht ambivalenten Betrügers. Stilvoll und sehr sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der talentierte Mr. Ripley

Der talentierte Mr. Ripley

von Patricia Highsmith

(5)
Buch
13,00
+
=
Der Mann, der kein Mörder war

Der Mann, der kein Mörder war

von Michael Hjorth

(15)
Buch
9,99
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen