Thalia.de

Der taumelnde Kontinent

Europa 1900-1914. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Schiedel-Literaturpreis 2014

(8)
Es war eine atemlose Zeit. Freud erforschte die dunklen Seiten der Seele. Die Physik entdeckte das Geheimnis der Atome. Frauen forderten das Wahlrecht. Und der europäische Adel verabschiedete sich von der öffentlichen Bühne. In den rund 15 Jahren zwischen der Weltausstellung von 1900 und dem Beginn des Ersten Weltkriegs durchlebte Europa einen Taumel, der Alltag, Kunst, Wissenschaft und Politik erfasste. Das moderne Europa entstand: Und niemand ahnte, dass der Erste Weltkrieg seine Errungenschaften erst einmal zunichtemachen sollte. Blom inszeniert das frühe 20. Jahrhundert als spektakuläre Phase der europäischen Geschichte, in der alle Gewissheiten fragwürdig wurden. - Die gleichnamige Filmdokumentation aus dem Jahr 2013 wurde mit dem Erasmus EuroMedia Award 2014 ausgezeichnet.
Portrait
Philipp Blom , geboren 1970 in Hamburg, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt heute als Schriftsteller und Historiker in Wien und schreibt regelmäßig für europäische und amerikanische Zeitschriften und Zeitungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 04.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23292-1
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 440/360/38 mm
Gewicht 751
Originaltitel The Vertigo Years
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen, 8 farbigen Fotostaf. 22 cm
Auflage 9
Verkaufsrang 71.750
Buch (gebundene Ausgabe)
25,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25782121
    Der taumelnde Kontinent
    von Philipp Blom
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 47871200
    Die Welt aus den Angeln
    von Philipp Blom
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 29018976
    Schönheit und Schrecken
    von Peter Englund
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,95
  • 41042994
    Andy Warhol. Polaroids
    von Richard B. Woodward
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    74,99
  • 38189499
    Der wilde Kontinent
    von Keith Lowe
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,00
  • 3808380
    Der Krieg hinterlässt tiefe Narben
    von Heinz Michels
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 47878381
    Neue Wege der Heilung
    von Ulrich Strunz
    Buch (Paperback)
    17,99
  • 5773472
    Das wunderbare Jahr der Anarchie
    von Antje Taffelt
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 43969592
    Waterloo
    von Bernard Cornwell
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 16120674
    Die USA vor 1900
    von Willi Paul Adams
    Buch (Taschenbuch)
    24,95
  • 47870879
    Der Odysseus-Komplex
    von Clemens Fuest
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45303549
    Licht aus dem Osten
    von Peter Frankopan
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 47912254
    Gefangen im Panoptikum
    von Philipp Blom
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 31199419
    Unverkäuflich!
    von Stefan Krücken
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • 39145541
    Sammelwunder, Sammelwahn
    von Philipp Blom
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,90
  • 17629543
    Geschichte der Neuzeit
    von Karl Vocelka
    Buch (Taschenbuch)
    35,99
  • 25213283
    Die Verwandlung der Welt
    von Jürgen Osterhammel
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 34791118
    Die Amerikanische Revolution
    von Michael Hochgeschwender
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 45442226
    Martin Luther
    von Heinz Schilling
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 47876993
    Maria Theresia 1717-1780
    von Werner Telesko
    Buch (Taschenbuch)
    34,00

Buchhändler-Empfehlungen

„faszinierendes Buch über eine atemlose Zeit“

Henrike Adebar, Thalia-Buchhandlung Bremen

Philipp Blom hat ein faszinierdendes Buch über eine Zeit geschrieben, in der unglaubliche Entdeckungen gemacht wurden, rasante Entwicklungen vonstatten gingen und die Menschen davon fast überrannt wurden.
Beim Lesen dieses Buches wird man erfasst von einem atemlosen Tempo und stellt sich manchmal die Frage, ob nicht alles was damals
Philipp Blom hat ein faszinierdendes Buch über eine Zeit geschrieben, in der unglaubliche Entdeckungen gemacht wurden, rasante Entwicklungen vonstatten gingen und die Menschen davon fast überrannt wurden.
Beim Lesen dieses Buches wird man erfasst von einem atemlosen Tempo und stellt sich manchmal die Frage, ob nicht alles was damals passierte, nicht ganz gravierende Auswirkungen auf die Gegenwart hat.
Beim Zuschlagen des Buches ist man um einiges schlauer, aber auch ermattet und erschlagen von soviel Weltgeschehen.

„schillernd in allen Facetten....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln



Neue Entdeckungen in der Wissenschaft, umwälzende Entwicklungen in der Kunst, beunruhigende Strömungen im Alltag und entscheidende Umbrüche in der Politik, das sind die Wendepunkte in der Zeit um 1900 bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges ! Äußerst spannend und anschaulich beschreibt Philipp Blom diese bahnbrechende Zeit - Beispiele,-


Neue Entdeckungen in der Wissenschaft, umwälzende Entwicklungen in der Kunst, beunruhigende Strömungen im Alltag und entscheidende Umbrüche in der Politik, das sind die Wendepunkte in der Zeit um 1900 bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges ! Äußerst spannend und anschaulich beschreibt Philipp Blom diese bahnbrechende Zeit - Beispiele,- wie der Kampf der Sufragetten , die dunkle Aura der Psychoanalyse und die industrielle Revolution machen das Ganze zu einem üppigen Gemälde und einer lehrreichen Geschichtsstunde !
Absolut lesens - und -nachschlagewert ....

„Beeindruckendes Panorama“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zurückversetzt um hundert Jahre durchlebt man ein Panorama der damaligen Zeit. Packend und kurzweilig geschrieben, durchleutet Philipp Blom diese Zeit, die unglaublich rasanten Veränderungen unterworfen war. Blom veranschaulicht diese in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft und gewährt uns einen Einblick Zurückversetzt um hundert Jahre durchlebt man ein Panorama der damaligen Zeit. Packend und kurzweilig geschrieben, durchleutet Philipp Blom diese Zeit, die unglaublich rasanten Veränderungen unterworfen war. Blom veranschaulicht diese in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft und gewährt uns einen Einblick in die Stimmung dieser Epoche. Parallelen auf unsere heutige Zeit sind nicht zu leugnen.

„Spannende Details“

Christine Bolsmann, Thalia-Buchhandlung Dortmund

In den hier beschriebenen Jahren beherrschte der Prozeß der Beschleuningung die industrielle Massenproduktion das Lebens von unzähligen Menschen, ihre Gefühle und Gedanken.
Blom gelingt es in 15 Kapiteln je einen Aspekt des Umbruchs darzustellen, umso die Gesamtheit der Jahre der Weltausstellung 1900 bis zum Beginn des 1.Weltkrieges
In den hier beschriebenen Jahren beherrschte der Prozeß der Beschleuningung die industrielle Massenproduktion das Lebens von unzähligen Menschen, ihre Gefühle und Gedanken.
Blom gelingt es in 15 Kapiteln je einen Aspekt des Umbruchs darzustellen, umso die Gesamtheit der Jahre der Weltausstellung 1900 bis zum Beginn des 1.Weltkrieges in allen Bereichen (Kunst, Literatur, Wissenschaft) spannend zu beleuchten. Man erfährt viele spannende Details und bekommt Lust sich mit verschiedenen Dingen intensiver zu beschäftigen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
1
0

Überraschend fehlerhaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.12.2015

Ein vielseitiges, spannendes Panorama der Jahre vor dem Ersten Weltkrieg - so denkt man bis man zu einem Kapitel kommt, wo man mit den Fakten ein wenig vertraut ist. Dass der frühe Klimt als Schüler "Markarts" bezeichnet wird (S. 349) mag noch als Druckfehler hingehen. Aber die Behauptung auf... Ein vielseitiges, spannendes Panorama der Jahre vor dem Ersten Weltkrieg - so denkt man bis man zu einem Kapitel kommt, wo man mit den Fakten ein wenig vertraut ist. Dass der frühe Klimt als Schüler "Markarts" bezeichnet wird (S. 349) mag noch als Druckfehler hingehen. Aber die Behauptung auf Seite 350, Klimt habe die Fakultätsbilder selbst zerstört, zerstört jegliches Vertrauen in die Seriosität des Autors. Die Gemälde wurden tatsächlich 1945 von den Nationalsozialisten auf Schloss Immendorf verbrannt. Das Lesevergnügen ist damit ganz wesentlich getrübt, da zu befürchten ist, dass auch an anderen Stellen mit der Wahrheit so großzügig umgegangen wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der taumelnde Kontinent

Der taumelnde Kontinent

von Philipp Blom

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,90
+
=
Die zerrissenen Jahre

Die zerrissenen Jahre

von Philipp Blom

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
27,90
+
=

für

53,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen