Thalia.de

Der Tintenschnüffler und die Weltenweber

(4)
Mit allem haben die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael gerechnet, nur nicht mit einem winzigen blauen Wesen namens Tintonius. Eben noch auf einem Campingausflug, befinden sie sich plötzlich mitten in Welwenia, dem Reich der Weltenweber, die vor einem scheinbar unlösbaren Problem stehen und dringend ihre Hilfe benötigen. Zusammen mit Tintonius brechen die vier zu einer abenteuerlichen Reise auf, die sie quer durch das wundersame Land führt. Schnell finden sie heraus, dass viel mehr hinter all den Dingen steckt, die sie täglich in ihrer Umwelt sehen und erleben. Erst durch ihre neuen Freunde erfahren sie, wohin die Pusteblumensamen fliegen, wer sich um die Bäume kümmert, warum Kornblumen eigentlich blau sind und wieso immer ihre Socken verschwinden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 220
Altersempfehlung 8 - 11
Erscheinungsdatum 21.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942104-17-3
Verlag Sperlich
Maße (L/B/H) 211/146/17 mm
Gewicht 325
Abbildungen farbige Illustrationen
Auflage 2. Auflage.
Illustratoren Marcel Hampel
Verkaufsrang 55.924
Buch (Taschenbuch)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37401618
    Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1
    von Vanessa Walder
    (9)
    Buch
    9,95
  • 42436033
    Klein, aber oho / Donner und Dory! Bd.1
    von Abby Hanlon
    (1)
    Buch
    10,99
  • 42433444
    Träum niemals von der Wilden Jagd!
    von Wieland Freund
    Buch
    14,95
  • 42436222
    Die Muskeltiere auf großer Fahrt / Die Muskeltiere Bd.2
    von Ute Krause
    Buch
    14,99
  • 21634781
    Mein 24. Dezember
    von Achim Bröger
    Buch
    5,00
  • 18771828
    Die Opodeldoks
    von Paul Maar
    (7)
    Buch
    12,95
  • 32166395
    Spannende Bilder-Kreuzworträtsel für Kinder
    von Deike Press
    Buch
    6,99
  • 42419796
    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Kolorierte Neuausgabe
    von Michael Ende
    (1)
    Buch
    16,99
  • 4593858
    Freddy. Ein wildes Hamsterleben
    von Dietlof Reiche
    (2)
    Buch
    6,95
  • 40788844
    Funklerwald
    von Stefanie Taschinski
    (8)
    Buch
    14,99
  • 42415470
    Der Ruf des Wassers / Alea Aquarius Bd.1
    von Tanya Stewner
    (14)
    Buch
    14,99
  • 32166412
    Die kleine Dame auf Salafari / Die kleine Dame Bd.3
    von Stefanie Taschinski
    (1)
    Buch
    12,99
  • 21439143
    Kein Keks für Kobolde
    von Cornelia Funke
    (3)
    Buch
    9,95
  • 21398225
    Jules Wunschzauberbaum
    von Marianne Musgrove
    (1)
    Buch
    5,95
  • 14576467
    Die wundersame Reise von Edward Tulane
    von Kate DiCamillo
    (3)
    Buch
    7,95
  • 13857459
    Der kleine Ritter Trenk Bd.1
    von Kirsten Boie
    (13)
    Buch
    16,90
  • 37622118
    Törtel. Zwei Abenteuer aus Müggeldorf
    von Wieland Freund
    Buch
    12,95
  • 33834021
    Dietl, E: Olchis und die grüne Mumie (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 45189874
    Voll verknallt! / Die Schule der magischen Tiere Bd.8
    von Margit Auer
    Buch
    9,99
  • 29163986
    Dietl, E: Olchis fliegen zum Mond (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Eine fantasievolle neue Sicht auf die Wunder unserer Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 23.09.2015

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wer sich um die Bäume kümmert? Wie Geschichten in unsere Welt finden? Oder wer die Regenbögen erschafft? All diese Fragen werden in "Der Tintenschnüffler" auf so wundervolle Weise neu erklärt, dass sogar Erwachsene sich wünschen, dass jede einzelne Zeile wahr wäre. In ihrem Buch... Habt ihr euch schon einmal gefragt, wer sich um die Bäume kümmert? Wie Geschichten in unsere Welt finden? Oder wer die Regenbögen erschafft? All diese Fragen werden in "Der Tintenschnüffler" auf so wundervolle Weise neu erklärt, dass sogar Erwachsene sich wünschen, dass jede einzelne Zeile wahr wäre. In ihrem Buch entführt uns die Autorin Iris Deitermann nach Welwenia, das Zuhause der Weltenweber. Als eine alte Dame in ihrem Ort auf unerklärliche Weise verschindet, entscheiden sich die vier Freunde Michael, Katie, Simon und Tabea das nun verlassene Haus mitten in der Nacht zu erforschen. Sie sind neugierig und auf ein Abenteuer aus, das sie auch bekommen, obwohl sie niemals mit SO etwas gerechnet hätten. Auf dem Dachboden treffen sie ein kleines Wesen namens Tintonius, das sie mit in seine Welt nimmt: Welwenia. Die Autorin schafft mit ihrem Schreibstil und den beinhalteten Illustrationen eine bunte, bildreiche und zauberhafte Welt, die man als Leser gar nicht mehr verlassen mag. Die Verknüpfung unserer Welt mit der Fantasie von Iris macht es einem leicht, das Buch auch in den Alltag zu übernehmen und in herumfliegenden Blättern gleich Bewohner von Welwenia zu sehen. Zudem lehrt es Kindern nicht nur über die Natur nachzudenken, sondern auch den Umgang mit anderen besser zu verstehen. Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen! Sowohl Groß als auch klein :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne, phantasievolle Geschichte, nicht nur für Kinder geeignet
von Zessi79 am 07.09.2015

Klappentext: Mit allem haben die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael gerechnet, nur nicht mit einem winzigen blauen Wesen namens Tintonius. Eben noch auf einem Campingausflug, befinden sie sich plötzlich mitten in Welwenia, dem Reich der Weltenweber, die vor einem scheinbar unlösbaren Problem stehen und dringend ihre Hilfe benötigen.... Klappentext: Mit allem haben die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael gerechnet, nur nicht mit einem winzigen blauen Wesen namens Tintonius. Eben noch auf einem Campingausflug, befinden sie sich plötzlich mitten in Welwenia, dem Reich der Weltenweber, die vor einem scheinbar unlösbaren Problem stehen und dringend ihre Hilfe benötigen. Zusammen mit Tintonius brechen die vier zu einer abenteuerlichen Reise auf, die sie quer durch das wundersame Land führt. Schnell finden sie heraus, dass viel mehr hinter all den Dingen steckt, die sie täglich in ihrer Umwelt sehen und erleben. Erst durch ihre neuen Freunde erfahren sie, wohin Pusteblumensamen fliegen, wer sich um die Bäume kümmert, warum Kornblumen eigentlich blau sind und wieso immer ihre Socken verschwinden. Meinung: Schon alleine das Cover des Buches mit Tintonius dem Tintenschnüffler darauf ist unglaublich schön, die Illustrationen im Buch sind ebenfalls wunderschön. Um diese Illustrationen herum wurde eine unglaublich schöne, lehrreiche Geschichte geschrieben. Der Erzählstil ist wunderbar flüssig und voller Phantasie, man sieht die Welt Welwenia beim Lesen genau vor sich. Dort gibt es unglaublich tolle Wesen wie Fellflauscher, Wurzelwanderer, Blumenschnüffler und viele andere. Zu den meisten Wesen gibt es auch eine schöne Illustration, so dass man genau weiss, wie dieses Wesen aussieht. Und es gibt tolle Ort in Welwenia, zum Beispiel gibt es dort den Funkelwald oder auch eine Schneeflockenausschneidefabrik. Jedes Wesen und jeder Ort hat in Welwenia genau seine Aufgabe und seine Bestimmung. In dem Buch geht es um Freundschaft, Hilfsbereitschaft aber auch um Verständnis für die Umwelt und die Natur. Das gefällt mir ganz besonders gut. Die Geschichte regt auch zum Nachdenken an. Fazit: Ich hatte einen wahnsinnig tollen Kurzurlaub in Welwenia. Das Buch ist unglaublich schön geschrieben und auch die Illustrationen sind unglaublich schön. Das Buch ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine Geschichte voller Fantasie
von MarTina am 06.09.2015

Die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael haben endlich Ferien und sie dürfen gleich am ersten Abend zusammen zelten. Darauf freuen sie sich riesig, vor allem, weil sie in der Nacht ein leerstehendes Haus erkunden wollen, dessen Besitzerin Emily vor ein paar Monaten spurlos verschwunden ist. Sobald es... Die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael haben endlich Ferien und sie dürfen gleich am ersten Abend zusammen zelten. Darauf freuen sie sich riesig, vor allem, weil sie in der Nacht ein leerstehendes Haus erkunden wollen, dessen Besitzerin Emily vor ein paar Monaten spurlos verschwunden ist. Sobald es dunkel ist, schleichen sie zu diesem Häuschen und steigen dort ein. Auf dem Dachboden treffen sie auf Tintonius, einen Tintenschnüffler. Dieser nimmt sie mit in seine Welt, nach Welwenia, um Emily dort zu suchen. Und schon befinden sich die vier Freunde in einem großen Abenteuer … Meine Meinung: Die vier Kinder sind vom Wesen ganz verschieden: Kathie ist sehr ängstlich, Simon ein Tollpatsch, Tabea die Mutige und Michael der Vernünftige. Sie dürfen mit Tintonius Welwenia entdecken. Tintonius ist eine interessante Figur, er war für mich aber nicht das Highlight in der Geschichte. Das waren alle anderen Welwenia-Bewohner. Er war eher der „Fremdenführer“. Die Kinder waren alle ganz nett, aber nur Emily ist mir - von den Menschen - richtig ans Herz gewachsen. Sie ist eine so freundliche, gut gelaunte (obwohl einsame) alte Dame, die man einfach gern haben muss. Außerdem konnte ich sie auch voll und ganz verstehen. Der Erzählstil ist wirklich wunderbar, schön flüssig und überaus fantasievoll. Besonders Welwenia wird so toll beschrieben. Es ist eine Welt mit ganz besonderen Orten und Bewohnern. Hier gibt es beispielsweise Blumenschnüffler, Pusteblumenpiloten und Wurzelwanderer. Sobald eine neue Figur genannt wird, ist in der Geschichte eine wunderschöne, bunte Illustration enthalten, die das neue Wesen „vorstellt“. Ich war beim Lesen immer wieder gespannt, wie der "Neue" wohl aussieht. Auch die Orte sind richtig klasse: Es gibt Erinner-mich-Höhlen, den Funkelwald, eine Schneeflockenausschneidefabrik und noch vieles mehr. Alles wird so detailgetreu und anschaulich beschrieben, dass man sich die Orte richtig gut vorstellen kann. Auch die Erzählungen, warum der Schnee manchmal matschig ist und manchmal fest oder woher die Blumen ihren Duft bekommen sind einfach klasse. Nach dieser Geschichte sieht man sich in der Natur vielleicht ein bisschen anders um bzw. nimmt sie anders wahr. Manchmal fand ich die „moralischen“ Vorhaltungen ein bisschen zu deutlich „sichtbar“. Das ändert aber nichts an meiner positiven Meinung. Fazit: Eine wunderbare und äußerst fantasievolle Geschichte. Dieses Buch hat mich einfach begeistert. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Well done - Welcome to Welwenia
von Phil Humor am 25.11.2013

So könnte eigentlich ein Gruselszenario beginnen: Alte Lady mysteriöserweise verschwunden, keinerlei Spuren; sitzt sie in der Tinte? Nun gut, ein Tintenschnüffler ist verantwortlich; wie soll man ihm einbläuen, dass seine vertrauliche Art riskant sein könnte - mit Tinte eröffnet er ihr neue Welten, macht ihr Welten zugänglich, aus denen... So könnte eigentlich ein Gruselszenario beginnen: Alte Lady mysteriöserweise verschwunden, keinerlei Spuren; sitzt sie in der Tinte? Nun gut, ein Tintenschnüffler ist verantwortlich; wie soll man ihm einbläuen, dass seine vertrauliche Art riskant sein könnte - mit Tinte eröffnet er ihr neue Welten, macht ihr Welten zugänglich, aus denen sie vorerst zurückzukehren nicht in der Lage ist. Vier Kinder erfahren von ihrem Schicksal - scheuen nicht das Risiko und vertrauen dem Tintenschnüffler. Ihr Glück, dass er es gut mit ihnen meint. Doch die Welt, die sie betreten, bietet nicht nur erfreuliche Bewohner; sie haben ihre eigenen Gesetze, bewirken in anderen Welten einen Zauber, den die vier Kinder erst dann vollends begreifen und lernen, als sie bereit sind, neben ihrer bisherigen Weltsicht neue gelten zu lassen. Ist, als ob ihr Blick auf die Dinge an Tiefe gewönne. Nicht nur hinnehmen, dass Blumen angenehm duften oder Schnee obligatorisch zu rieseln habe: Da steckt Mühe darin, da hat jemand hinter den Kulissen Wunderbares geleistet, gezaubert. Offen sein für diesen Zauber, ihn wahrnehmen zu können, dafür muss man sich auf eine Reise begeben wie hier nach Welwenia. Die ca. ein Dutzend Zeichnungen sind großartig; allerdings ist der Text so explizit, dass man die Szenen anschaulich vor sich sieht. Toll, die Namen, die sich die Autorin ausgedacht hat für die Welwenia-Figuren. Es ist die Welt der Weltenweber. Das Besondere wird hier fabriziert, hat hier seinen Ursprung; und es ist Privileg, diese Welt betreten zu dürfen; zumindest als Leser kann man ja mal gastweise - durch Buchseiten geschützt - eine Vorschau wagen, so wie einen Trailer: Bis man dann selber das Abenteuer wagt, einen eigenen Film im Kopf-Kino ablaufen zu lassen mit den Möglichkeiten, die die Anwesenheit von Welwenia-Zauber hier auf Erden ermöglichen würde, wenn man - so wie die vier Kinder am Ende des Buches - in Gedanken bereit ist, ihre Arbeit zu würdigen und ihnen behilflich zu sein. Da gibt es nicht nur Hoffnung für die Lichtgaukler - ihre wahre Bestimmung sich nicht nehmen zu lassen. Tintenschnüffler Tintonius ist zu wünschen: immer eine Handbreit Tinte unterm Kiel. Vielleicht schafft er ja sogar den Sprung ins Show-Business, als Musical oder ins 3D Movie? LG Phil Humor

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Muenster am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschöne Illustrationen und eine wirklich herzige Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tintenschnüffler und die Weltenweber

Der Tintenschnüffler und die Weltenweber

von Iris Deitermann

(4)
Buch
12,80
+
=
Wecke niemals einen Schrat!

Wecke niemals einen Schrat!

von Wieland Freund

(14)
Buch
14,95
+
=

für

27,75

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen