Thalia.de

Der Tod in Venedig

Novelle. In der Fassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe

(1)

»Man denke sich den folgenden dichterischen Charakter. Ein Mann, edel und leidenschaftlich, aber auf irgendeine Weise gezeichnet und in seinem Gemüt eine dunkle Ausnahme unter den Regelrechten ... vornehm als Ansnahme, aber vornehm als Leidender, einsam, ausgeschlossen vom Glücke, von der Bummelei des Glücks und ganz und gar auf die Leistung gestellt.« Was Thomas Mann 1907 noch auf Shakespeares ›Othello‹ bezog, gestaltete er selbst vier Jahre später zu Gustav Aschenbach in dieser »Novelle gewagten. wenn nicht unmöglichen Gegenstandes«, vom plötzlichen »Einbruch der Leidenschaft« in einen homoerotisch veranlagten Menschen. Der nicht mehr junge Schriftsteller Guslav Aschenbach - mit den Gesichtszügen Gustav Mahlers - entdeckt für sich am Lido des schwülwarmen Venedig die Gestalt des apollinisch schönen Knaben Tadzio und strebt in seinen Gedanken zu ihm, steigert sich in eine unerfüllbare Liebe und verspielt damit, nach einem Wort von Heinrich Mann, »was ihm das wünschenswerteste schien«.
Ohne seine eigene Intention zu verbergen, erklärte Thomas Mann später (1920 an Carl Maria Weber) Guslav Aschenbachs Sehnen nach Tadzio: » Es ist das Problem der Schönheit , daß der Geist das Leben, das Leben aber den Geist als ›Schönheitl‹ empfindet«. denn »der Geist, welcher liebt, ist nicht fanatisch... er wirbt, und sein Werben ist erotische Ironie...« Er wollte seine Novelle verstanden wissen als »Übersetzung eines schönsten Liebesgedichtes der Welt ins Kritisch-Prosaische, des Gedichtes, dessen Schlußstrophe beginnt: ›Wer das Tiefste gedacht , liebt das Lebendigste .‹« (Hölderlin, ›Sokrates und Alkibiades‹

Portrait
Thomas Mann, geb. 1875 in Lübeck, wohnte seit 1894 in München. 1933 verließ er Deutschland und lebte zuerst in der Schweiz am Zürichsee, dann in den Vereinigten Staaten, wo er 1938 eine Professur an der Universität in Princeton annahm. Später hatte er seinen Wohnsitz in Kalifornien, danach wieder in der Schweiz. Er starb in Zürich am 12. August 1955. Thomas Mann zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns umfangreiches und vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Für seinen ersten großen Roman Die Buddenbrooks erhielt er 1929 den Nobelpreis für Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 139
Erscheinungsdatum 01.07.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-11266-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 193/121/12 mm
Gewicht 129
Auflage 24. Auflage
Verkaufsrang 7.043
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33793749
    Der Tod in Venedig
    von Thomas Mann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 2902788
    Der Tod in Venedig und andere Erzählungen
    von Thomas Mann
    Buch
    7,90
  • 29861146
    Nachkommenschaften
    von Adalbert Stifter
    Buch
    8,90
  • 2834050
    Mephisto
    von Klaus Mann
    (3)
    Buch
    9,99
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (25)
    Buch
    8,00
  • 21245404
    Die Verwandlung / Das Urteil
    von Franz Kafka
    Buch
    5,95
  • 43961999
    Martin Eden
    von Jack London
    Buch
    24,00
  • 2932248
    Lenz / Der hessische Landbote
    von Georg Büchner
    (1)
    Buch
    1,60
  • 47602079
    Der Tod in Venedig
    von Thomas Mann
    Buch
    9,00
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (11)
    Buch
    8,99
  • 30583856
    Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (1)
    Buch
    13,00
  • 2826218
    Wem die Stunde schlägt
    von Ernest Hemingway
    (1)
    Buch
    12,00
  • 35333463
    Im Westen Nichts Neues
    von Erich M. Remarque
    Buch
    15,00
  • 32276301
    Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch
    6,00
  • 34378893
    Jünger, E: Auf den Marmorklippen
    von Ernst Jünger
    Buch
    12,95
  • 37799322
    Schachnovelle
    von Stefan Zweig
    Buch
    14,90
  • 2814956
    Der gute Mensch von Sezuan
    von Bert Brecht
    (4)
    Buch
    6,00
  • 2930931
    Kurgast
    von Hermann Hesse
    (1)
    Buch
    8,00
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90

Buchhändler-Empfehlungen

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Elegischster und wichtigster kürzerer Text von T. Mann. Ein Muss! Elegischster und wichtigster kürzerer Text von T. Mann. Ein Muss!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Mannscher Klassiker. Ein ewig langer erster Satz. Und ein großartig, teils merkwürdiger Roman. Mannscher Klassiker. Ein ewig langer erster Satz. Und ein großartig, teils merkwürdiger Roman.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein Klassiker der modernen Literatur. Vielschichtig und einfach ganz wundervoll geschrieben. Ein Muss für jeden Liebhaber der gehobenen Sprache. Ein Klassiker der modernen Literatur. Vielschichtig und einfach ganz wundervoll geschrieben. Ein Muss für jeden Liebhaber der gehobenen Sprache.

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Was für eine Erzählung, irgendwie tragisch. Was für eine Erzählung, irgendwie tragisch.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Mann verliebt sich in Jüngling. Als er seine Homosexualität erkennt, stirbt er. So weit so gut.
Aber wie hat sich wohl Thomas Manns Frau gefühlt ?
Mann verliebt sich in Jüngling. Als er seine Homosexualität erkennt, stirbt er. So weit so gut.
Aber wie hat sich wohl Thomas Manns Frau gefühlt ?

„Man sollte mal wieder Klassiker lesen...“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nach Jahren harter Arbeit gönnt sich der alternde Schriftsteller Gustav von Aschenbach einen ausgedehnten Urlaub in Venedig. Kaum angekommen verliebt er sich zu seiner eigenen Überraschung in den 14-jährigen Tadzio. Aschenbach verfällt dem Jungen vollends, beobachtet ihn am Strand, folgt ihm durch die Stadt. Erst viel zu spät bemerkt Nach Jahren harter Arbeit gönnt sich der alternde Schriftsteller Gustav von Aschenbach einen ausgedehnten Urlaub in Venedig. Kaum angekommen verliebt er sich zu seiner eigenen Überraschung in den 14-jährigen Tadzio. Aschenbach verfällt dem Jungen vollends, beobachtet ihn am Strand, folgt ihm durch die Stadt. Erst viel zu spät bemerkt Aschenbach in seinem Liebesrausch, dass die Cholera um sich greift und stirbt als geckenhafter Greis.

Thomas Manns Novelle kommt einer wahren Sprachexplosion gleich und erstaunt auch 100 Jahre nach ihrem Entstehen ob ihrer gnadenlos bekennenden autobiographischen Züge.

Carolin Brehmeier, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein phantastischer Klassiker Ein phantastischer Klassiker

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40401962
    Königsallee
    von Hans Pleschinski
    (2)
    Buch
    9,90
  • 45119676
    Das Jahrhundert der Manns
    von Manfred Flügge
    Buch
    12,99
  • 2912051
    Schachnovelle
    von Stefan Zweig
    (22)
    Buch
    5,95
  • 30583944
    Die Entstehung des Doktor Faustus
    von Thomas Mann
    Buch
    8,99
  • 16418979
    Tod eines Kritikers
    von Martin Walser
    Buch
    9,99
  • 3004343
    Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (2)
    Buch
    12,95
  • 2902386
    Der Untertan
    von Heinrich Mann
    (2)
    Buch
    8,95
  • 45306084
    Schnee auf dem Kilimandscharo
    von Ernest Hemingway
    Buch
    9,99
  • 15534959
    Die Seerose im Speisesaal
    von Ulrich Tukur
    (3)
    Buch
    9,95
  • 14571017
    Das Rätsel der Masken
    von Elia Barceló
    (10)
    Buch
    9,99
  • 4198857
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (6)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Stilistisch höchste deutsche Literatur!
von Zitronenblau am 22.06.2008

"Der Tod in Venedig" gehört zu bekanntesten Werken Th. Manns. Die Novelle ist für mich persönlich weniger aufgrund der Geschichte per se als vielmehr durch das stilistische Schaffen des Literaten eine unbedingte Notwendigkeit, falls jemand frage, ob dieses Buch gelesen werden sollte. Ich glaube, man könnte gut und gerne... "Der Tod in Venedig" gehört zu bekanntesten Werken Th. Manns. Die Novelle ist für mich persönlich weniger aufgrund der Geschichte per se als vielmehr durch das stilistische Schaffen des Literaten eine unbedingte Notwendigkeit, falls jemand frage, ob dieses Buch gelesen werden sollte. Ich glaube, man könnte gut und gerne von einer literarischen Perfektion sprechen. Mutig ist der homoerotische Inhalt, der somit noch einmal dem Ganzen einen "draufsetzt". Ein wahrer Hochgenuss und ein literaturgeschichtlicher novellistischer Meilenstein - wie ich denke. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod in Venedig

Der Tod in Venedig

von Thomas Mann

(1)
Buch
6,95
+
=
Der Tod in Venedig. Lektüreschlüssel für Schüler

Der Tod in Venedig. Lektüreschlüssel für Schüler

von Thomas Mann

Schulbuch
4,00
+
=

für

10,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen