Thalia.de

Der Tod ist mein Beruf

Roman

(1)
Von der Banalität des Bösen
Inspiriert vom Tagebuch des Lagerkommandanten Rudolf Höß schrieb Merle diesen ersten Holocaust-Roman aus Tätersicht, der ihn weltberühmt machte. Die einzigartige Psychostudie eines Massenmörders aus Gründlichkeit und Gehorsam erschüttert selbst ein halbes Jahrhundert nach ihrem Erscheinen noch in ihrer schonungslosen, banalen Logik.
"Wann endlich wird man den Mut haben, diesen Roman als unverzichtbare Ergänzung zu Hannah Arendts ›Bericht von der Banalität de Bösen‹ zu sehen?" Le Monde
"Dieser Roman ist genau das, was an Littell gerühmt wird: groß und kalt." Die Welt
"Ein grausiges Buch, das man gelesen haben muss." Stuttgarter Zeitung
Portrait
Robert Merle wurde 1908 in Tébessa in Algerien geboren. Nach Schule und Studium in Frankreich war er von 1940 bis 1943 in deutscher Kriegsgefangenschaft. 1949 erhielt er den Prix Goncourt für seinen ersten Roman "Wochenende in Zuydcoote", 1952 gelang ihm ein weltweiter Erfolg mit "Der Tod ist mein Beruf". Robert Merle starb im März 2004 in seinem Haus in Montfort-l"Amaury in der Nähe von Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 293
Erscheinungsdatum 29.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2786-1
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 190/116/28 mm
Gewicht 315
Originaltitel La mort est mon metier
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 73.391
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17517294
    Die Wohlgesinnten
    von Jonathan Littell
    (12)
    Buch
    18,00
  • 14255011
    Die geheimen Stunden der Nacht
    von Hanns-Josef Ortheil
    (2)
    Buch
    9,99
  • 28943789
    Ein vernunftbegabtes Tier
    von Robert Merle
    Buch
    9,99
  • 2918472
    Roman eines Schicksallosen
    von Imre Kertész
    (10)
    Buch
    9,99
  • 42221878
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (11)
    Buch
    9,95
  • 13889702
    Die Stunde der toten Augen
    von Harry Thürk
    Buch
    14,90
  • 42473409
    Sophia oder Der Anfang aller Geschichten
    von Rafik Schami
    (5)
    Buch
    24,90
  • 33748938
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (7)
    Buch
    9,99
  • 15527605
    Rummelplatz
    von Werner Bräunig
    (1)
    Buch
    12,99
  • 35146650
    Die satanischen Verse
    von Salman Rushdie
    Buch
    11,99
  • 44283811
    Als Hemingway mich liebte
    von Naomi Wood
    (8)
    Buch
    20,00
  • 18883359
    Heimaturlaub
    von Joachim Geil
    (3)
    Buch
    19,90
  • 44066593
    Das Lächeln der Mittsommernacht
    von Lars Gustafsson
    Buch
    9,99
  • 40803643
    American Gods
    von Neil Gaiman
    (1)
    Buch
    14,00
  • 3119020
    Die Sache mit dem Glück
    von Matthew Quick
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (46)
    Buch
    19,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Gelungene Mischung aus Fiktion und historischem Geschehen - grausam und schockierend
von Ambermoon aus Wien am 27.06.2015

Es wird empfohlen dieses Buch als Ergänzung zur Autobiographie "Kommandant in Auschwitz" zu lesen. Dieser Empfehlung kann ich nicht beipflichten. Dieses vorliegende Buch ist nicht, wie viele fälschlicherweise denken, eine wahrheitsgetreue Biographie des Lagerkommandanten Rudolf Höß, sondern ein Roman. Der Autor wurde nur vom Tagebuch dieses Lagerkommandanten inspiriert. Er selbst schreibt: "Der erste... Es wird empfohlen dieses Buch als Ergänzung zur Autobiographie "Kommandant in Auschwitz" zu lesen. Dieser Empfehlung kann ich nicht beipflichten. Dieses vorliegende Buch ist nicht, wie viele fälschlicherweise denken, eine wahrheitsgetreue Biographie des Lagerkommandanten Rudolf Höß, sondern ein Roman. Der Autor wurde nur vom Tagebuch dieses Lagerkommandanten inspiriert. Er selbst schreibt: "Der erste Teil meines Romans ist eine literarische Neuschöpfung des Lebens von Rudolf Höß...." Es gibt natürlich viele Parallelen, aber auch genauso viel Fiktives (Kindheit, Wechsel in verschiedene KL, etc.) Nichtsdestotrotz ist dieser Roman eine gelungene Mischung aus Fiktion und historischem Geschehen. Es wird in einer verstörenden und beängstigenden Weise beschrieben wie so mancher Hitler-Anhänger und vor allem die ausführenden Organe tickten. Viele haben aus Pflichtgefühl zum Führer und aus Autoritätsgläubigkeit alles menschliche abgelegt, nur um die ihnen aufgetragenen Befehle korrekt und zur vollsten Zufriedenheit der Vorgesetzten (und vor des Führers) durchzuführen. Der Autor beschönigt nichts! Vor allem die akribische Planung der Judenendlösung wird in grauenhafter Weise beschrieben und lässt einem auch nach Beendigung des Romans nicht mehr los. Daher ist dieser Roman keineswegs eine leichte Kost und wirkt noch lange nach. Fazit: Wenn man einen authentischen Roman aus Tätersicht eines Lagerkommandanten eines KL lesen möchte und keinen schwachen Magen hat, dann ist dieser Roman äußerst lesenswert. Wenn jemand eine wahrheitsgetreue Biographie von Rudolf Höß sucht, kann ich "Kommandant in Auschwitz: Autobiographische Aufzeichnungen des Rudolf Höß" von Martin Broszat empfehlen. Ebenso verstörend und schockierend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod ist mein Beruf

Der Tod ist mein Beruf

von Robert Merle

(1)
Buch
10,00
+
=
Im Vorhof der Hölle

Im Vorhof der Hölle

von Carlo Ross

(3)
Buch
8,95
+
=

für

18,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen