Thalia.de

Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1

Der Tod liegt in der Luft

(7)

Der größte Detektiv aller Zeiten in seinen spannendsten Fällen

Der junge Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen – bei Tante Anna in Farnham. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öder geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron – das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektivs beginnt.

Portrait
Andrew Lane ist der Autor von mehr als zwanzig Büchern, unter anderem Romanen zu bekannten TV-Serien wie ›Doctor Who‹ und ›Torchwood‹. Einige davon hat er unter Pseudonym veröffentlicht. Andrew Lane lebt mit seiner Frau, seinem Sohn und einer riesigen Sammlung von Sherlock-Holmes-Büchern in Dorset.

Christian Dreller, geboren 1963 in Neumünster, studierte Slawistik und Geschichte. Er arbeitete in Kinder- und Comicbuchverlagen und ist unter anderem als Übersetzer, Autor und Lektor tätig.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 415
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 23.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19300-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 192/128/35 mm
Gewicht 360
Originaltitel Young Sherlock Holmes 1: Death Cloud
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 1.232
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    8,99
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (5)
    Buch
    7,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 42436251
    Die Raunende Maske / Lockwood & Co. Bd.3
    von Jonathan Stroud
    (15)
    Buch
    18,99
  • 33888559
    Skulduggery Pleasant 05. Rebellion der Restanten
    von Derek Landy
    (4)
    Buch
    9,95
  • 45305977
    Isola
    von Isabel Abedi
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39268558
    Der Tod kommt leise / Young Sherlock Holmes Bd.5
    von Andrew Lane
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44072615
    DieLochis - Bruder vor Luder
    Buch
    9,95
  • 40974158
    Das Lösegeld / Bodyguard Bd.2
    von Chris Bradford
    Buch
    9,99
  • 44147481
    Das Lied des Quarktiers - Die letzte Drachentöterin 2
    von Jasper Fforde
    (1)
    Buch
    14,99
  • 41080230
    Blink of Time
    von Rainer Wekwerth
    (9)
    Buch
    16,99
  • 3025984
    Die Welle
    von Morton Rhue
    (43)
    Buch
    6,99
  • 45548820
    Minecraft: Eiszeitjäger - Auf der Fährte des Löwen (Roman)
    von Theo Taane
    (2)
    Buch
    6,75
  • 18821098
    Der Tote im Dorfteich
    von Franziska Gehm
    (2)
    Buch
    7,95
  • 42419310
    Der Tod ruft seine Geister / Young Sherlock Holmes Bd.6
    von Andrew Lane
    (1)
    Buch
    9,99
  • 26448730
    Der Gentleman mit der Feuerhand / Skulduggery Pleasant Bd.1
    von Derek Landy
    (25)
    Buch
    9,95
  • 42462813
    James Bond. GoldenBoy
    von Charlie Higson
    Buch
    9,99
  • 42433264
    Der Fluch von Cliffmoore / Lisa Bd.1
    von Laura Foster
    Buch
    14,99
  • 42436169
    Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
    von Jonathan Stroud
    (3)
    Buch
    12,99
  • 40950398
    Finstermoos 01 - Aller Frevel Anfang
    von Janet Clark
    (9)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Jugendjahre eines Genies“

Andrea Konieczny, Thalia-Buchhandlung Velbert

Ich schätze Arthur Conan Doyles Geschichten um den Meisterdetektiv, seit ich sie als Kind zum ersten Mal in die Finger bekam. Ich lese sie immer wieder gerne, höre mit steigender Begeisterung diverse Hörbuchbearbeitungen von ihnen an und habe mir die unterschiedlichsten Verfilmungen angesehen.
Es ist also nur logisch, daß ich mir das
Ich schätze Arthur Conan Doyles Geschichten um den Meisterdetektiv, seit ich sie als Kind zum ersten Mal in die Finger bekam. Ich lese sie immer wieder gerne, höre mit steigender Begeisterung diverse Hörbuchbearbeitungen von ihnen an und habe mir die unterschiedlichsten Verfilmungen angesehen.
Es ist also nur logisch, daß ich mir das Jugendbuch "Young Sherlock Holmes" sofort vorgeknöpft habe. Diese Abenteuer von Sherlock im Teenageralter hat mich in mehrerlei Hinsicht überzeugt und gefesselt:
Es ist in einem ähnlich nüchternen Tonfall wie die Originalerzählungen geschrieben, es gibt immer wieder Bezüge zu Altbekannten und der Leser erfährt, wie Sherlock es gelernt hat, seinen brillanten Verstand so einzusetzen, daß ihm kein Verbrecher gewachsen ist.

„Sherlock Holmes in Kinderschuhen“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Als großer Sherlock Holmes Fan konnte ich mir diese Geschichte über den jungen Holmes natürlich nicht entgehen lassen. Ähnlich nüchtern und sachlich wie im Orginal werden wir dem jungen Sherlock Holmes vorgestellt, der gezwungenermaßen seine Ferien bei seiner Tante und seinem Onkel verbringen muss. Eine mysteriöse Todeswolke macht die Als großer Sherlock Holmes Fan konnte ich mir diese Geschichte über den jungen Holmes natürlich nicht entgehen lassen. Ähnlich nüchtern und sachlich wie im Orginal werden wir dem jungen Sherlock Holmes vorgestellt, der gezwungenermaßen seine Ferien bei seiner Tante und seinem Onkel verbringen muss. Eine mysteriöse Todeswolke macht die ganze Sache dann aber plötzlich doch noch ganz interessant.
Ein spannendes Krimiabenteuer mit dem wohl berühmtesten Detektiv der Welt, auch wenn dieser hier noch in den Kinderschuhen steckt. Ein sehr gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht!

„Unheil über England“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der junge Sherlock - intelligent, eigenbrötlerisch aber auch etwas naiv - findet in seinem SommerZwangsUrlaub einen Freund in Matty, stolpert zusammen mit ihm über Ungereimtheiten bei zwei Todesfällen, bekommt (zum Glück) mit Mr. Crowe einen aufgeschlossenen Lehrer, verguckt sich in Virginia, und alle zusammen stecken sie bis zum Hals Der junge Sherlock - intelligent, eigenbrötlerisch aber auch etwas naiv - findet in seinem SommerZwangsUrlaub einen Freund in Matty, stolpert zusammen mit ihm über Ungereimtheiten bei zwei Todesfällen, bekommt (zum Glück) mit Mr. Crowe einen aufgeschlossenen Lehrer, verguckt sich in Virginia, und alle zusammen stecken sie bis zum Hals in mörderischen Schwierigkeiten. Ein riesiges Komplott gegen die britische Bevölkerung muss verhindert werden - und Sherlock lernt dank Mr. Crowe seinen Intellekt nutzbringend einzusetzen.
Die ersten Gehversuche als Detektiv und Abenteurer sozusagen.
Ein spannender Auftakt der Serie um den jugendlichen Sherlock Holmes - macht Lust auf mehr!

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Auch Sherlock Holmes war einmal jung: Als Teenager zu Ferien bei Onkel und Tante verdonnert, stolpert der Teenie-Sherlock mitten in seinen ersten Fall. Nah am Original-Tonfall! Auch Sherlock Holmes war einmal jung: Als Teenager zu Ferien bei Onkel und Tante verdonnert, stolpert der Teenie-Sherlock mitten in seinen ersten Fall. Nah am Original-Tonfall!

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Aus der Sicht des 12-Jährigen Sherlock Holmes geschrieben. Eine der besten Adaptionen, die ich gelesen habe! Sehr zu empfehlen für alle Holmes-Fans und die die es werden wollen! Aus der Sicht des 12-Jährigen Sherlock Holmes geschrieben. Eine der besten Adaptionen, die ich gelesen habe! Sehr zu empfehlen für alle Holmes-Fans und die die es werden wollen!

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Sherlock Holmes erster Fall als Jugendlicher. Denn auch schon in jungen Jahren ist Sherlock ein Meisterdetektiv! Spannend, interessant und nüchtern wie Sherlock so ist. Sherlock Holmes erster Fall als Jugendlicher. Denn auch schon in jungen Jahren ist Sherlock ein Meisterdetektiv! Spannend, interessant und nüchtern wie Sherlock so ist.

Christina Fröhlink, Thalia-Buchhandlung Hamm

Die Abenteuer des jungen Sherlock Holmes, spannend erzählt für eine neue Generation. Für Fans und alle, die es werden wollen! Die Abenteuer des jungen Sherlock Holmes, spannend erzählt für eine neue Generation. Für Fans und alle, die es werden wollen!

Franziska Pörsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Mysteriös und spannend, da man den Meisterdetektiv Sherlock Holmes in seinen jungen Jahren begleiten darf. Sehr gute Buchidee, die toll umgesetzt wurde. Mysteriös und spannend, da man den Meisterdetektiv Sherlock Holmes in seinen jungen Jahren begleiten darf. Sehr gute Buchidee, die toll umgesetzt wurde.

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine tolle Reihe für junge Sherlock Holmes Fans! Eine tolle Reihe für junge Sherlock Holmes Fans!

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine spannende und unterhaltsame Geschichte für junge Fans von Sherlock Holmes. Eine spannende und unterhaltsame Geschichte für junge Fans von Sherlock Holmes.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wie war die Jugend von Sherlock? War er immer schon genial, oder musste er auch viel einstecken ? Finden sie es heraus Wie war die Jugend von Sherlock? War er immer schon genial, oder musste er auch viel einstecken ? Finden sie es heraus

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Als Sherlock Holmes Fan muss ich bekennen, dass diese Reihe mich nicht überzeugen kann. Nach drei erfolglosen Versuchen die Bücher zu lesen, kann der Autor mich nicht überzeugen. Als Sherlock Holmes Fan muss ich bekennen, dass diese Reihe mich nicht überzeugen kann. Nach drei erfolglosen Versuchen die Bücher zu lesen, kann der Autor mich nicht überzeugen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Das Buch versucht in große Fußstapfen zu treten, die es nicht ausfüllen kann. Als Jugendbuch an sich ganz ok, aber das hat mit Sherlock Holmes gar nichts zu tun. Das Buch versucht in große Fußstapfen zu treten, die es nicht ausfüllen kann. Als Jugendbuch an sich ganz ok, aber das hat mit Sherlock Holmes gar nichts zu tun.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33776119
    Das Geheimnis des weißen Bandes
    von Anthony Horowitz
    (17)
    Buch
    9,99
  • 39188445
    Lockwood & Co. 02 - Der Wispernde Schädel
    von Jonathan Stroud
    (20)
    Buch
    18,99
  • 16067068
    Stormbreaker / Alex Rider Bd.1
    von Anthony Horowitz
    (12)
    Buch
    7,99
  • 26448730
    Der Gentleman mit der Feuerhand / Skulduggery Pleasant Bd.1
    von Derek Landy
    (25)
    Buch
    9,95
  • 6124741
    Der Agent / Top Secret Bd.1
    von Robert Muchamore
    (11)
    Buch
    8,99
  • 33793754
    Eiskalter Tod / Young Sherlock Holmes Bd.3
    von Andrew Lane
    (2)
    Buch
    9,99
  • 35327699
    Nur der Tod ist umsonst / Young Sherlock Holmes Bd.4
    von Andrew Lane
    (2)
    Buch
    9,99
  • 35146687
    Die seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co. Bd.1
    von Jonathan Stroud
    (32)
    Buch
    18,99
  • 3885879
    Artemis Fowl Bd.1
    von Eoin Colfer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 40974080
    Das Kartell / Top Secret. Die neue Generation Bd.4
    von Robert Muchamore
    Buch
    12,99
  • 44253411
    Jackaby
    von William Ritter
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40950363
    Duell der Dimensionen / Skulduggery Pleasant Bd.7
    von Derek Landy
    (1)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
5
0
0
0

Fast ein Original
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 11.04.2012

Die große Frage die sich natürlich stellt ist, kommt der Roman an die Originale heran? Für mich persönlich, nicht ganz - ABER: Es ist der erste Teil einer Reihe. Der Autor möchte weitere Romane über Sherlock Holmes in seinen jungen Jahren schreiben und ich sehe sehr voll Potential. Außerdem,... Die große Frage die sich natürlich stellt ist, kommt der Roman an die Originale heran? Für mich persönlich, nicht ganz - ABER: Es ist der erste Teil einer Reihe. Der Autor möchte weitere Romane über Sherlock Holmes in seinen jungen Jahren schreiben und ich sehe sehr voll Potential. Außerdem, auch das ist meine persönliche Meinung, würde ich das Buch eher als Jugendbuch einstufen. Für Jugendliche sicherlich eine spannende Lektüre und auch super geschrieben. Für Erwachsene vielleicht nicht ganz so spannend, aber keineswegs langweilig. Ich denke, man kann aus der Figur noch einiges heraus holen. Das Buch ist spannend, und der Leser erfährt erst auf den letzten 50 Seiten was wirklich los ist. Das Geheimnis wird spät gelüftet und die Spannung kontinuierlich aufgebaut. An manchen Stellen allerdings dauert es mir zu lang. Das mag aber daran liegen, dass der Autor versucht, soviele Details wie möglich in das Buch zu bringen und ausführlich zu beschreiben. Man kann zwar schon eine ganze Weile ahnen worum es geht, und man weiß auch wer der Böse ist. Man weiß aber nichts weiter über den Bösen oder seine Absichten oder sein Vorhaben, bis zum Schluss. Das finde ich super! Man weiß nicht gleich alles. Man rät wirklich die ganze Zeit mit. Am Anfang passiert etwas weniger, aber das hat die Geschichte an sich. Danach passiert aber viel Schlag auf Schlag und eine actionreiche Szene folgt der nächsten.Der Start einen wahrscheinlich erfolgreichen Jugendbuchreihe, der mit einer ansprechenden Sprache und ausreichend aufregenden Erlebnissen eine turbulente Geschichte beschreibt. Auch wenn Detektivgeschichten zur Zeit nicht so einen Hype auslösen wie "Die Tribute von Panem" (o.ä.), hat dieser erste Teil viel zu bieten und ich werde auf jeden Teil den zweiten Teil lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Tolles Buch, nicht nur für Sherlock Fans
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2012

Ich bin ein großer Sherlock Holmes Fan und war sehr neugierig auf die neue "Young Sherlock Holmes"-Reihe. Ich finde dieses Buch klasse und werde mir so schnell wie möglich den 2.Teil kaufen. Hoffentlich wird der auch so gut. Man kann sich in diese Zeit und in Sherlock super reinversetzten.... Ich bin ein großer Sherlock Holmes Fan und war sehr neugierig auf die neue "Young Sherlock Holmes"-Reihe. Ich finde dieses Buch klasse und werde mir so schnell wie möglich den 2.Teil kaufen. Hoffentlich wird der auch so gut. Man kann sich in diese Zeit und in Sherlock super reinversetzten. Spannung ist natürlich auch da. Da ich keine langen Bewertungen mag, halte ich mich kurz und knapp. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Young-Sherlock-Holmes-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 12.09.2016

Der 14-jährige Sherlock Holmes geht auf eine gehobene Schule, doch wirklich glücklich ist er dort nicht. Sicherlich gibt es Aspekte, die ihm an der Bildungsanstalt zusagen, doch alles in allem entspricht diese nicht seinen natürlich Neigungen. Ob es jedoch besser ist, seine Sommerferien auf dem Land bei Onkel Sherrinford... Der 14-jährige Sherlock Holmes geht auf eine gehobene Schule, doch wirklich glücklich ist er dort nicht. Sicherlich gibt es Aspekte, die ihm an der Bildungsanstalt zusagen, doch alles in allem entspricht diese nicht seinen natürlich Neigungen. Ob es jedoch besser ist, seine Sommerferien auf dem Land bei Onkel Sherrinford und Tante Anna auf Holmes Manor zu verbringen ist fraglich. Gerne würde Sherlock seine Ferien bei seinem Bruder Mycroft in London verbringen, doch dieser ist beruflich sehr eingespannt. Der gemeinsame Vater ist im Ausland stationiert und die Mutter krank, sodass wirklich nur Onkel und Tante bleiben. Ein scheinbar langweiliger Sommer in Farnham, umgeben von Gerstenfeldern, steht dem jungen Mann bevor. Tatsächlich scheint anfänglich nichts darauf hinzudeuten, dass nicht alles so eintreffen wird, wie von Sherlock befürchtet, ja schlimmer noch - er ist zu großen Teilen sich selbst überlassen und die Haushälterin Mrs. Eglantine ist ihm mehr als suspekt. So verbringt Sherlock einen großen Teil seiner Zeit mit dem Herumstreifen auf dem Familiengut und lernt so zufällig den Herumtreiber und Straßenjungen Matty kennen und schließt schnell mit ihm Freundschaft. Matty selbst ist auf sich allein gestellt, schafft es jedoch dank einiger List, sich gut zu versorgen und sein Leben zu genießen. Doch die Tage des Müßiggangs sind gezählt, denn Mycroft ist der Meinung, dass Sherlock auch in seinen Ferien weiter unterrichtet werden sollte, um seinen regen Geist weiter zu fordern. Amyus Crowe ist der Lehrer, der von Mycroft ausgesucht wurde und dieser Mann wirklich ein Original. Er ist Amerikaner und kann eine interessante Geschichte vorweisen. So war er in den USA Fährtenleser und beherrscht das logische Denken wie kein anderer. In dieser Disziplin, ebenso wie mit den allgemeinen Überlebensregeln, macht er Sherlock vertraut und dieser erweist sich als ausgesprochen gelehrig und es macht Crowe große Freude, den aufgeweckten jungen Mann zu unterrichten. Dann jedoch entdecken die beiden bei einem ihrer Streifzüge durch die Natur eine Leiche und Sherlocks Neugierde ist geweckt. Dieser Tote weist so ungewöhnliche Merkmale auf, dass Sherlock hinter das Geheimnis dieses rätselhaften Todes kommen will. Damit begibt er sich, zusammen mit Matty, in große Gefahr ... Der 1. Band der Young-Sherlock-Holmes-Reihe! Wer kennt ihn nicht, den Meisterdetektiv Sherlock Holmes, der es dank seines scharfen Verstandes schafft, auch noch das kniffligste Rätsel zu lösen? In diesem Buch erfahren wir die Anfänge von dem, wie Sherlock Holmes zu dem Sherlock Holmes wurde, den wir alle kennen. Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders faszinierend empfand ich die Interaktion zwischen Sherlock und Crowe, es ist fast so, als hätten sich hier zwei gesucht und gefunden. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Sherlock Holmes ist hier noch recht naiv dargestellt, aber man merkt, dass er einen sehr regen Geist hat und bereits in so jungen Jahren mehr sieht, als mancher Erwachsene. Besonders entzückt hat mich die Figur des Amyus Crowe, der in dieser eher traditionell verankerten englischen Gesellschaft definitiv heraussticht. Doch passt er sich nicht an, sondern zeigt Sherlock auf seine ganz eigene Art eine neue Sicht auf die Welt. Den Schreibstil empfand ich, bis auf kleinere Längen, sehr spannend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sherlock Holmes erster Fall
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 16.01.2015

Sherlock Holmes kann in den Sommerferien nicht nach Hause kommen, da seine Mutter unpässlich ist, sein Vater nach Indien reisen muss und sein Bruder Mycroft in London so viel zu tun hat, dass er nicht auf Sherlock aufpassen kann. So schickt Mycroft ihn zu seinem Onkel und seiner Tante... Sherlock Holmes kann in den Sommerferien nicht nach Hause kommen, da seine Mutter unpässlich ist, sein Vater nach Indien reisen muss und sein Bruder Mycroft in London so viel zu tun hat, dass er nicht auf Sherlock aufpassen kann. So schickt Mycroft ihn zu seinem Onkel und seiner Tante in das Örtchen Farnham. Sherlock weiß schon genau, dass er dort vor Langeweile sterben wird. Als er Matty kennenlernt, denkt er sich, dass die Ferien doch nicht so schlimm werden, wenn man sie mit einem Freund verbringen kann. Doch dann kommt es zu mysteriösen Todesfällen und schon ist Sherlock mittendrin in seinem ersten Abenteuer als Detektiv. Mein erster Sherlock Holmes-Roman war „Sherlock Holmes: Eine Studie der Angst“ von David Gray. Diese Adaption der Sherlock Holmes-Romane von Arthur Conan Doyle konnte mich schon begeistern. Damals hatte ich mir fest vorgenommen, wieder einen Sherlock Holmes zu lesen. Aber es kommt, wie es kommen musste. Ein Buch nach dem nächsten und kein Sherlock Holmes dabei. Erst bei einem Besuch in der Bücherrei stolperte ich dann über die Reihe „Young Sherlock Holmes“. Band Eins wurde mit nach Hause genommen und kurz danach regelrecht verschlungen. Und nun bin ich im Sherlock Holmes-Fieber. Nach kurzem Blick in mein Bücherregal kann ich sogar mit einem Buch über den „alten“ Holmes aufwarten und nun liegt dieses auf meinem Mini-SuB neben dem Lesesessel. Aber zurück zum eigentlichen Buch „Der Tod liegt in der Luft“. Ich bin begeistert von dem Schreibstil des Autors. Gleich von Anfang an ist man mittendrin in Sherlock Holmes Welt. Man merkt deutlich das junge Alter des Detektivs an. Er lernt erst und scheint einen Mentor gefunden zu haben. Armyus Crowe. Er wird in den Folgebänden weiter eine Rolle spielen. Der junge Sherlock Holmes wirkt sehr sympathisch, hat natürlich schon einige Eigenarten, die ihn aber eher liebenswert machen und eben zu seinem Charakter gehören. Sein Sinn für Logik ist stark ausgeprägt, er versucht immer alles zu hinterfragen und in seinem noch jungen Kopf schwirren viele Gedanken, die sich miteinander verbinden und letztendlich wieder mit logischen Erklärungen dazu führen, den Fall aufzulösen. Auch die weiteren Protagonisten, wie z. B. der Straßenjunge Matty sind wunderbar gezeichnet. Matty ist mir sehr ans Herz gewachsen. Er hat mit seinen jungen Jahren schon so einiges durchmachen müssen und war immer auf sich allein gestellt. Bis er Sherlock getroffen hat. Die beiden werden schnell Freunde und das ist für Matty sehr wichtig. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und habe natürlich versucht, selbst zu kombinieren. Aber ich bin ja nicht Sherlock Holmes und so habe ich irgendwann abgeschaltet und mich nur noch von der Geschichte mitreißen lassen. Der Autor hat Sherlock Holmes in seinen jungen Jahren sehr realistisch dargestellt. Manche Wesenszüge, die man an dem älteren Sherlock schon kennt, werden angerissen oder gar schon eingeführt. Die Spannung ist natürlich auch gegeben und wird stetig aufgebaut und gehalten. Es kommt keine Langeweile auf und am Ende will man eigentlich nur eins: den zweiten Band. Fazit: Der junge Sherlock Holmes löst seinen ersten Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Julia Dyroff aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannendes Buch, das nicht nur Jungs in seinen Bann ziehen wird. Die gute Mischung aus Spannung, Humor und Aktion macht Lust auf mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auch Sherlock war mal jung und mußte noch eine Menge lernen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Andernach am 20.09.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Dieser Titel juckte mich ja schon lange in den Finger, denn wie wurde Sherlock Holmes so wie man ihn kennt, schließlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dieser Frage widmet sich diese fiktive Serie empfohlen von 12-15 Jahren und ohne Beteiligung von Sir Arthur Conan Doyle versteht sich. Vor... Dieser Titel juckte mich ja schon lange in den Finger, denn wie wurde Sherlock Holmes so wie man ihn kennt, schließlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dieser Frage widmet sich diese fiktive Serie empfohlen von 12-15 Jahren und ohne Beteiligung von Sir Arthur Conan Doyle versteht sich. Vor dem 14 jährigen Sherlock Holmes breitet sich scheinbar der ödeste Sommer seines Lebens aus. Seine Eltern sind verhindert und so geht es unmittelbar vom Internat zu Tante Anna und Onkel Sherrinham aufs Land. Nichts als Felder um ihn herum und lernen soll er auch noch. Er lernt auch, aber nicht unbedingt das, was man von ihm erwartet. Noch bevor er in Dr. Watson einen Freund und Helfer findet, lernt er in der englischen Ödnis den Straßenjungen Matty kennen und findet in dem Fährtenleser (na, heute würde man ihn wohl eher als Agenten bezeichnen) Amyus Crowe, der mit seiner Tochter Virginia aus der neuen Welt kommt, einen sehr ungewöhnlichen Mentor. Nachdem Mattis ihm von seinen merkwürdigen Beobachtungen von einer schwarzen Gaswolke zu einem vertuschten Todesfall im Ort schildert und Sherlock im Wald über eine Leiche stolpert, benötigt Sherlock, der noch lange kein Meister der Deduktion ist, dringend Hilfe. Denn diese Todesserie entwickelt sich zu einem ebenso kniffeligen wie gefährlichen Abenteuer. Wer einfach einen Jugendroman im Stil von Conan Doyle erwartet, wird hier enttäuscht. Wer aber bereit ist zu akzeptieren, daß Sherlock in Jugendjahren weder Kokain noch Morphium konsumierte (wobei sich hier bereits der erste Kontakt mit Morphium in Form von Laudanum, in Alkohol gelöstem Opium zur Betäubung geschildert wird), noch ein Meister der Deduktion war und dadurch in allerlei haarsträubende Gefahrensituationen schlidderte, der wird an diesem Jugend-Action-Spektakel seine Freude haben. Durch die Actioneinlagen, wird die Geschichte jünger, moderner, ohne die eigentliche Zeit von Sherlocks fiktivem Leben zu verlassen. So erhalten die jungen Zuhörer Einblicke in das Leben am Rande des Hungertodes eines Straßenjungen, die Unschicklichkeit eines jungen Mädchens in Reiterhose herumzulaufen (das hätte allerdings damals ganz deutliche Konsequenzen gehabt, selbst für eine junge Amerikanerin), sowie das Leben der oberen Mittelschicht (Sherlocks Familie) oder der Aristokratie (der böse französische Baron). Auf Einblicke in die damaligen Fortbewegungsmittel (nein, es gab nicht nur Pferd und Kutsche) und die architektonischen Leistungen werden vermittelt. Das Ende ist zwar nicht sehr realistisch, aber das ist bei Sherlock Holmes ja nicht völlig erstaunlich. Auch wenn dieser junge Sherlock auch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem jungen Jason Bourne haben könnte (für den jungen Bond, hat er noch nicht genug Anziehungskraft auf die Damenwelt). Die Geschichte wird sehr lebendig und spannungsvoll gelesen von Jona Mues, seit 2009) Mitglied des Koblenzer Theaterensembles und bekannt aus dem Tatort, Großstadtrevier (sehr passend, da er aus einer Hamburger Schauspielerfamilie stammt), dem Film „der Baader Meinhof Komplex“ oder „Fleisch ist mein Gemüse“. Wobei ich seine Stimmfarbe als sehr angenehm und auch jung genug für den 14 jährigen Sherlock finde. Der britische Autor Andrew Lane ist ein riesiger Sherlock Holmes Fan und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, unter anderem Romanvorlagen zu so bekannten TV-Serien wie „Dr. Who“ und „Torchwood“. Diese Hör-CD ist Teil eines Hörbuch-Sammelbandes der Band 1 und Band 2 „Das Leben ist tödlich“ beinhaltet. Somit kann ich nun nahtlos weiterhören, wie sich Sherlock weiterentwickelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Anfänge des Sherlock Holmes
von Claudia Blöcker aus Dortmund am 05.06.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Bis er zu dem Sherlock Holmes herangewachsen ist, den wir kennen und lieben, dauert es noch ein paar Jahre. Es ist ja aber auch noch kein Meister vom Himmel gefallen, obwohl ich mir da bei dem jungen Holmes nicht so sicher bin. Bereits in seinem allerersten Fall beweist der... Bis er zu dem Sherlock Holmes herangewachsen ist, den wir kennen und lieben, dauert es noch ein paar Jahre. Es ist ja aber auch noch kein Meister vom Himmel gefallen, obwohl ich mir da bei dem jungen Holmes nicht so sicher bin. Bereits in seinem allerersten Fall beweist der Junge, was in ihm steckt: in den Ferien unfreiwilliger weise zu Tante Anne geschickt, droht Sherlock vor lauter Langeweile umzukommen. Aber sein erstes großes Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten, als er im Wald direkt hinterm Haus auf eine Leicht stößt. Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Jugendkrimireihe. Wir dürfen schon jetzt gespannt auf die Fortsetzung warten. Andrew Lane hat einen jungen Sherlock Holmes erschaffen, der mit Biss und Köpfchen an die Sache herangeht und der schon in seinen jungen Jahren die unvergesslichen Charakterzüge des großen Sherlock Holmes besitzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Buch versucht in große Fußstapfen zu treten, die es nicht ausfüllen kann. Als Jugendbuch an sich ganz ok, aber das hat mit Sherlock Holmes gar nichts zu tun.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1

Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1

von Andrew Lane

(7)
Buch
8,99
+
=
Das Leben ist tödlich / Young Sherlock Holmes Bd.2

Das Leben ist tödlich / Young Sherlock Holmes Bd.2

von Andrew Lane

(2)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen