Thalia.de

Der Tote vom Oberhaus

Kriminalroman

(2)

Im Fürstenkeller der Veste Oberhaus bricht ein Mann zusammen
und verblutet hinter einer verschlossenen Tür. Er
wurde mit einer mittelalterlichen Partisane erstochen. Doch
nicht nur vom Täter fehlt jede Spur. Auch in der Wohnung
des Toten weist nichts auf dessen wahre Identität hin. Das
Passauer Ermittler-Duo Steinbacher und Hollermann tappt
im Dunkeln.
Und plötzlich tauchen Frauen auf, die alle behaupten, mit
dem Toten zusammen gewesen zu sein. Die Ermittlungen
werden eine echte Herausforderung für die Mordkommission
Passau, die Licht in das düstere Konstrukt, das der Tote
um sich herum aufgebaut hat, bringen muss.
Was sie herausfindet, ist eine schmierige Inszenierung, die
vor nichts und niemandem Halt gemacht hat, und die noch
über den Tod hinaus weitere Opfer fordert.
Nach "Marionette des Teufels" ist dies der zweite Fall um
das Ermittler-Duo Franziska Steinbacher und Hannes Hollermann.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943395-01-3
Verlag Edition Renumero GmbH
Maße (L/B/H) 193/120/27 mm
Gewicht 370
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37326574
    Und dann kam das Wasser
    von Dagmar Isabell Schmidbauer
    (2)
    Buch
    12,80
  • 30487128
    Tote Engel
    von Dagmar Isabell Schmidbauer
    Buch
    9,80
  • 32128812
    Widerstandsunfähig
    von Carl Lindenlaub
    Buch
    12,80
  • 43992739
    Zwölf Nächte
    von Konrad Glotz
    Buch
    8,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (20)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (2)
    Buch
    9,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 45244789
    Die Wahrheit
    von Melanie Raabe
    (143)
    Buch
    16,00
  • 43891696
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    Buch
    6,66
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (62)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Spannende falsche Fährten - viel Spaß in Passau
von Martina Wirthwein am 24.10.2012

Auch ich vergebe - sehr gerne - die volle Punktzahl. Warum? Die Geschichte ist flüssig erzählt, sie geht in die Tiefe aber nicht zu sehr und die gut vorstellbaren Hauptprotagonisten sind absolut sympathisch. Ich spreche von Franziska, Hannes, Obermüller und all die anderen im Team - aber auch der neue... Auch ich vergebe - sehr gerne - die volle Punktzahl. Warum? Die Geschichte ist flüssig erzählt, sie geht in die Tiefe aber nicht zu sehr und die gut vorstellbaren Hauptprotagonisten sind absolut sympathisch. Ich spreche von Franziska, Hannes, Obermüller und all die anderen im Team - aber auch der neue Hauptkommisar ist ein "schneidiger". Ich bin mir sicher, da erfahren wir noch mehr, denn bestimmt hat Frau Schmidbauer uns Lesern die Paula nicht einfach nur so "ausgebraben" um sie dann wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen. Was mir persönlich gut gefällt ist, dass Dagmar Isabell Schmidbauer auf Effekthascherei verzichtet und trotz erotischer Momente nie den Blick für den zu lösenden Fall verliert. Vor allem dauert es seine Zeit bis klar wird, in welche Richtung sich die Ermittlungen bewegen, vor allem aufgrund so mancher unerwarteter Wendungen und gerade das macht die Geschichte so spannend. Und dann ist da noch der einfühlsame Aspekt. Diese tragische Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch das Leben des Toten vom Oberhaus zieht und schlussendlich nicht nur einen Menschen ins Verderben gestürzt hat. Fazit: ich hatte zwar einen Verdacht, wer der Mörder sein könnte, doch der war es nicht. Es wäre auch zu einfach gewesen. Aber da es Schmidbauer ihren Lesern und ihren Protagonisten nicht einfach macht, ist die Überraschung schlussendlich groß. Denn es gibt mehrere - von "sehr traurig" über "verwirrend" bis zu einer, die ans "Herz geht". Lesen!! :-) Warum gibt es an dieser Stelle keine Buttons zum Abstimmen? Kunden können nur über die Rezensionen anderer, aber nicht über ihre eigenen Rezensionen abstimmen. Aus diesem Grund erscheinen die Buttons für eine Abstimmung nur, wenn Sie die von anderen verfassten Rezensionen ansehen. Kommentar als Link Kommentar Kommentar

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein neuer Mord in Passau
von Michael Lehmann-Pape am 23.10.2012

Kriminalhauptkommissar Schneidlinger, der „neue Chef“, richtet sich so langsam im Büro in Passau ein. Der Mord an einem Mann im Museum der „Veste Oberhausen“ in Passau gibt ihm Gelegenheit, seine für ihn neue Mannschaft auf Herz und Nieren zu testen. Ein Toter, der eine Menge an Fragen aufwirft und... Kriminalhauptkommissar Schneidlinger, der „neue Chef“, richtet sich so langsam im Büro in Passau ein. Der Mord an einem Mann im Museum der „Veste Oberhausen“ in Passau gibt ihm Gelegenheit, seine für ihn neue Mannschaft auf Herz und Nieren zu testen. Ein Toter, der eine Menge an Fragen aufwirft und durchaus Geheimnisse mit sich getragen hat, wie sich herausstellen wird. Im Lauf der Ermittlungen. Die gar nicht so einfach sind, denn einiges an Ablenkung steht im Raum. Kommissarin Franziska Steinbacher ergeht sich in erotischen Fantasien dem Kunstmaler Walter Froschhammer gegenüber und ist gerade dabei, diese als Aktmodell alleine mit ihm im Raum wahr werden zu lassen, als das Handy klingelt und sie zum neuen Fall ruft. Kommissar Hannes Hollmann ist konzentriert bei der Sache. Eigentlich. Wenn da nicht diese Stiche der Eifersucht wären (die er nie offen zugeben würde), denn Franziska hat es ihm einfach angetan (was er auch nicht offen zeigen würde). Die Sekretärin Ramona lässt alte Lieben deftig neu aufleben, was sie in Beschlag nimmt. Gut, dass der Rest des Teams voll konzentriert bei der Sache ist und vielfache wichtige Hinweise ermittelt, welche die Aufklärung des Falls deutlich voranbringen werden. Aber auch gilt: je mehr sich die beiden Kriminalbeamten in den Fall hineinbegeben, desto intensiver wird ihre Konzentration gefesselt. Ein Mann, der mehrere Lebensgefährtinnen hat? Der ominösen Geschäften nachgeht, einerseits prunkt und andererseits im Sozialbau eine Wohnung betreibt? Ein Mann, welcher der Museumsdirektorin näher bekannt ist, als diese zunächst zugeben will und der eine ganz eigene Art der Sexualität lebt. Hier lässt „Shades of Grey“ im Übrigen durchaus mehr als leicht grüßen. Auch wenn Schmidbauer in letzter Konsequenz die konkrete dominant-devote Form im Buch negativ bewertet, in den (sehr anregend geschilderten) Fantasien sowohl der Kommissarin Franziska wie auch im praktischen „Genießen“ diverser anderer Frauen im Buch ist die Mischung zwischen Genuss und Schmerz, die „härtere“ Gangart der Erotik durchaus mit Lust versehen. Weniger eindeutig ist zunächst der Verlauf der Ermittlungen. Viele Personen treten auf, vieles muss der Leser erst einmal für sich ordnen. Wer mit wem woher bekannt ist und wie das alles zusammenhängen könnte. In der Mischung zwischen bitterernsten Szenen (ein sehr trauriges Grab wird geöffnet werden) und eher auch ironischen Sequenzen, dauert es eine ganze Weile, bevor klarer wird, in welche Richtung die Ermittlungen gehen würden. Ermittlungen, die eine überraschende und dennoch folgerichtige Wendung in der Auflösung nehmen werden. Ausgeprägte und gut vorstellbare Charaktere, ein logisch sich entwickelnder Fall (auch wenn einige Wendungen doch konstruiert wirken, einige Reaktionen von Personen im Buch eher künstlich anmuten und der „Beziehungsfokus“ hier und da unerklärlich „schwankt“) ergeben, zusammen mit der durchaus treffend beschriebenen „ Lokalatmosphäre“ einen unterhaltsamen und lesenswerten Kriminalroman, der die Erotik deutlich-deftig als ein wichtiges Element zum Verständnis der Geschehnisse mit aufnimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tote vom Oberhaus

Der Tote vom Oberhaus

von Dagmar Isabell Schmidbauer

(2)
Buch
12,80
+
=
Marionette des Teufels

Marionette des Teufels

von Dagmar Isabell Schmidbauer

(1)
Buch
12,80
+
=

für

25,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen