Thalia.de

Der Totgeglaubte

Eine wahre Geschichte

(5)
South Dakota, zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Der Pelztierjäger Hugh Glass wird am Grand River von einem Grizzly angefallen und lebensgefährlich verletzt. Seine beiden Begleiter geben dem Mann keine großen Überlebenschancen. Als sie Indianer in der Nähe ihres Lagers sichten, nehmen sie dem Schwerverwundeten Gewehr, Messer und den Rest seiner Ausrüstung ab und lassen ihn neben einem bereits ausgehobenen Grab zurück. Doch wie durch ein Wunder überlebt Glass – und schwört Rache. Mit einem gebrochenen Bein schleppt er sich durch die endlos weite Prärie auf der Suche nach denen, die ihn so schändlich im Stich gelassen haben.
Rezension
"So liest man seinen sehr gut recherchierten Roman auf einen Rutsch weg - und glaubt einfach nicht, dass man so etwas überleben kann.", Heilbronner Stimme, 06.02.2016
Portrait
Michael Punke ist Anwalt für internationales Handelsrecht und derzeit US-Botschafter bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf. Er ist Autor historischer Sachbücher und hat außerdem einen Lehrauftrag an der University of Montana. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit dem Band »Der Rückkehrer«, der als »eine der wahrhaft großen Erzählungen über den Wilden Westen« (Salt Lake Tribune) gefeiert wird und auf dessen Grundlage Alejandro G. Iñárritus oscarprämierter Film »The Revenant«, mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle, basiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 10.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89029-768-2
Verlag MALIK
Maße (L/B/H) 216/138/32 mm
Gewicht 450
Originaltitel The Revenant: a Novel of Revenge
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42353661
    Ungläubiges Staunen
    von Navid Kermani
    (4)
    Buch
    24,95
  • 40934765
    Magellan
    von Stefan Zweig
    Buch
    3,95
  • 42419292
    Drogen
    von Johann Hari
    Buch
    24,99
  • 44027824
    Die einzige Weltmacht
    von Zbigniew Brzezinski
    Buch
    9,95
  • 39304096
    Secondhand-Zeit
    von Swetlana Alexijewitsch
    Buch
    11,99
  • 41044295
    Der Weg zum Glück.
    von His Holiness the Dalai Lama
    Buch
    10,00
  • 42423773
    Malala. Meine Geschichte
    von Patricia McCormick
    Buch
    7,99
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    27,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    28,00
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Hardy Krüger senior
    Buch
    20,00
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45243670
    Da kommt noch was - Not dead yet
    von Phil Collins
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch
    19,95
  • 29100569
    Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt
    von Albert Espinosa
    (2)
    Buch
    12,99
  • 45336145
    Ich kann's nicht lassen
    von Otto Schenk
    Buch
    25,00
  • 45461151
    Das Buch ä
    von Stefan Üblacker
    Buch
    29,99
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch
    28,00
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (3)
    Buch
    22,99
  • 45303587
    Wer erbt, muss auch gießen
    von Renate Bergmann
    (8)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"The Revenant"- die Originalausgabe!“

Eva Baumgärtel, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Wie lang war die letzte Wandertour, die Sie geplant haben?
Hugh Glass plant, 350 Meilen (wenn nötig kriechend), zurückzulegen- im Jahr 1823, allein am Grand River zurückgelassen.
Was war das für ein Mann?
Was war das für eine Zeit?
Mit diesem Buch gelingt es einzutauchen: in die Zeit der Anfänge des Pelzhandels in den USA.
Man
Wie lang war die letzte Wandertour, die Sie geplant haben?
Hugh Glass plant, 350 Meilen (wenn nötig kriechend), zurückzulegen- im Jahr 1823, allein am Grand River zurückgelassen.
Was war das für ein Mann?
Was war das für eine Zeit?
Mit diesem Buch gelingt es einzutauchen: in die Zeit der Anfänge des Pelzhandels in den USA.
Man ist bei der Gründung der ersten Handelsstationen und Forts dabei; erfährt, wie beschwerlich das Leben im Niemandsland ist und was Menschen in die Wildnis führt oder treibt.
Allgegenwärtig dort vorherrschendes Gefühl: Angst!
Kann man den anderen Männern trauen? Oder den Indianern? Ist das Jagdglück mit den Trappern?
Der Alltag wird zur Zerreißprobe- für Hugh Glass im Wortsinn!
Genauso fesselnd wie von seinem Rachefeldzug nach dem "Jagdunfall" erzählt Michael Punke von Glass` Leben vor der Fallenstellerei, als es vor der Küste Amerikas noch französische Piraten gab und in den Prärien und Plains die Pawnee frei umherstreiften.
Zwei historisch verbürgten Akteuren der Geschichte (Hugh Glass und Jim Bridger) wird hier ohne Pathos
ein Denkmal gesetzt.
In der amerikanischen Originalausgabe bereits 2002 erschienen, auf Deutsch seit 2015(!!) erhältlich-
Das Buch ist ein Klassiker seines Genres!

„Es tut gut, sich nützlich zu fühlen“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sprunghaftes Geld, nervöses Geld flüchtet von einer spekulativem Unternehmung zur nächsten. Neben Reichtümern locken der ferne Westen, die Rockies, vermeintliche unvergleichliche Freiheit. Erzählt wird eine unglaubliche, abenteuerliche Geschichte eines Überlebenskampfes und einer Verfolgungsjagd - eine krude, aber dann doch fesselnde Sprunghaftes Geld, nervöses Geld flüchtet von einer spekulativem Unternehmung zur nächsten. Neben Reichtümern locken der ferne Westen, die Rockies, vermeintliche unvergleichliche Freiheit. Erzählt wird eine unglaubliche, abenteuerliche Geschichte eines Überlebenskampfes und einer Verfolgungsjagd - eine krude, aber dann doch fesselnde Mischung aus Karl May, Jack London und Rüdiger Nehberg.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein spannender Western, der seine Leser von Anfang an fesselt. Ein spannender Western, der seine Leser von Anfang an fesselt.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Hochspannendes Rachedrama und Abenteuerroman! Hochspannendes Rachedrama und Abenteuerroman!

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein Überlebenskampf, der unglaublich spannend geschildert wird. Ein wahres Abenteuerbuch.
Ein Überlebenskampf, der unglaublich spannend geschildert wird. Ein wahres Abenteuerbuch.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Taunusstein am 27.12.2015

Ich bin leider erst jetzt auf dieses Buch aufmerksam geworden. Ich finde es super spannend und kann es kaum weglegen. Kann ich nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abenteuer PUR!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2015

Nach einer wahren Geschichte. Hugh Glass wird von einem Grizzly angefallen und schwer verletzte. Er ist mit einer Gruppe von Männern unterwegs die Pelztiere jagen. Die Männer glauben, dass Glass sterben wird und suchen nach ein paar Tagen das weite, als sich Indianer dem Lager nähern. Doch Glass überlebt... Nach einer wahren Geschichte. Hugh Glass wird von einem Grizzly angefallen und schwer verletzte. Er ist mit einer Gruppe von Männern unterwegs die Pelztiere jagen. Die Männer glauben, dass Glass sterben wird und suchen nach ein paar Tagen das weite, als sich Indianer dem Lager nähern. Doch Glass überlebt und er schwört auf Rache!!! Was für ein toller Roman. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Ein sehr spannender Abenteuerroman, wo man sich als Leser alles sehr genau vorstellen kann. Bin schon sehr auf die Verfilmung mit Leonardo Di Caprio gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesen, es lohnt sich!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 10.08.2015

Das Buch ist echtes Meisterwerk. Eine Geschichte die den Leser gleich in seinen Bann zieht und nicht wieder loslässt bis zu ihrem Ende. Die Story hat das Zeug dazu ein Klassiker zu werden. Selten hat mich ein Buch so fesseln können wie dieses. Die Geschichte, spannend von der ersten bis... Das Buch ist echtes Meisterwerk. Eine Geschichte die den Leser gleich in seinen Bann zieht und nicht wieder loslässt bis zu ihrem Ende. Die Story hat das Zeug dazu ein Klassiker zu werden. Selten hat mich ein Buch so fesseln können wie dieses. Die Geschichte, spannend von der ersten bis zur letzten Seite zieht den Leser besonders durch die sehr bildhafte Sprache in seinen Bann. So fällt es dann auch sehr leicht in die Story hinein zu kommen und sich sowohl die Figuren als auch die Schauplätze gut vorzustellen. Besonders die Hauptfigur nimmt einen sofort gefangen und es ist nicht ganz leicht das Buch aus den Händen zu legen. Sehr gefallen hat es mir, dass es dem Autor gut gelungen ist die Atmosphäre einzufangen. So kam es mir so vor, als würde ich mitten in der Story stehen und nicht außen vor nur als Leser. Dieses Buch ist nicht nur reiner Lesestoff, nein es ist eher ein Buch das man erleben kann bzw muss. Es ist ein intensives Buch und so (er)lebt man mit dem Protagonisten den Weggang der Gefährten und den Kampf zurück ins Leben. Die Schreibweise erinnert entfernt an den Autor James Fenimore Cooper und seine Erzählung „Lederstrumpf“. Und ebenso wie diese Erzählung hat auch „Der Totgeglaubte“ das Zeug dazu ein Klassiker der amerikanischen Literatur zu werden. Ich wurde von diesem Buch aufs Beste unterhalten und so vergebe ich hierfür die Höchstpunktzahl von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr faszinierend....
von EvaMaria aus Bregenz am 15.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich musste das Buch lesen und zwar wegen dem Film. Ich bin da ja ehrlich, den Film habe ich jetzt noch nicht gesehen, aber ich mache es immer so, zuerst Buch, dann Film. Und ich finde das Buch grandios. Wir lernen hier Hugh Glass kennen, der mit einer Gruppe Männer... Ich musste das Buch lesen und zwar wegen dem Film. Ich bin da ja ehrlich, den Film habe ich jetzt noch nicht gesehen, aber ich mache es immer so, zuerst Buch, dann Film. Und ich finde das Buch grandios. Wir lernen hier Hugh Glass kennen, der mit einer Gruppe Männer auf eine Wanderung geht, weil die in ein anderes Fort wollen. Diese Wanderung wird von der Fur Company finanziert und sie müssen Felle holen, weil es bei einer vorherigen Wanderung große Ausfälle gegeben hat. Als sie schon ziemlich weit im Indianergebiet sind, wird Glass von einem Grizzly angefallen und wirklich schlimm verletzt. Zuerst wollen sie ihn mitnehmen, aber da es zu aufwendig ist und Glass wirklich in einem sehr schlechten Zustand ist, wird er mit zwei Männern zurückgelassen. Die beiden Männer denken, aber nur an sich und so lassen sie Glass halbtot zurück und nehmen ihm alles weg. So ist Glass nun ohne Messer, Gewehr,… ganz alleine in der Wildnis, da aber ein Überlebenswillen sehr groß ist, schleppt er sich zurück ins Fort…. Die Geschichte ist ja der Wahnsinn, sie beruht auf einer wahren Begebenheit und man sich das wirklich schwer vorstellen. Ich musste während des Lesens wirklich einige Male schwer schlucken, weil mir Glass so leid getan hatte. Wenn man über das Überleben liest und was er alles machen musste, dass er nur annährend eine Chance hat. Brutal. Mir hat die Szene sehr gut gefallen, wie er von den Indianern gerettet wird und ihm die Maden aus den Wunden entfernt wird. Zuerst denkt er da kommt der Feind, aber der Medizinmann hilft ihm, wirklich schön. Der Gedanke der Rache kann ich auch verstehen, ich denke, ich hätte solche Gedanken auch, wenn man so alleine zurückgelassen wird und einem alles genommen wird, was man noch hat. Auch Geräte, die einem vielleicht helfen könnten, in einer wirklich zu Beginn ausweglosen Situation. Der Schreibstil des Autors finde ich sehr spannend und detailreich, da denke ich, hat der Autor sehr gut recherchiert. Auch wie die Indianergruppen unterschiedlich zueinander stehen, kommt in der Geschichte gut raus. Was für mich auch sehr faszinierend ist, zu Lesen, wie ein Durchhaltewille einen stark macht, dass kann man sich gar nicht so vorstellen und von daher finde ich das Buch sehr lebensecht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Solides Buch, toller Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 09.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch kann leider nicht vollständig mit dem Film mithalten, auch wenn das Buch bereits seit Jahrzehnten erhältlich ist. Trotzdem ist es ein solider Abenteuerroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Die Macht der Rache - Authentisches Abenteuer anno 1823
von Nisnis aus Dortmund am 25.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhaltsangabe: Hugh Glass wird in der Wildnis von einem Bären angegriffen und schwer verletzt allein zurück gelassen. Er ist dem Tode geweiht. Der an ihm begangene Verrat treibt ihn wie einen Motor an, sich 3000 Meilen durch die Prärie zu schlagen, um Rache zu nehmen. Das Cover: Das überwiegend blaue Cover... Inhaltsangabe: Hugh Glass wird in der Wildnis von einem Bären angegriffen und schwer verletzt allein zurück gelassen. Er ist dem Tode geweiht. Der an ihm begangene Verrat treibt ihn wie einen Motor an, sich 3000 Meilen durch die Prärie zu schlagen, um Rache zu nehmen. Das Cover: Das überwiegend blaue Cover deutet die Weite der Wildnis an. In diesen dämmrigen Lichtverhältnissen, blitzen rot leuchtende Funken, die von einem Lagerfeuer herrühren könnten, oder sind es sogar Lichter des Himmels? Der Bezug zur Geschichte ist durch die wüstenähnliche Landschaft gegeben und er hinterlässt ein anmutiges Gefühl. Der Autor: Michael Punke ist Autor von zwei historischen Sachbüchern und er besitzt einen Lehrauftrag an der University of Montana. International gelang ihm der Durchbruch mit dem Roman „Todgeglaubte“. Eine Erzählung über den Wilden Westen. Michael Punke ist Anwalt für internationales Handelsrecht und arbeitet als US-Botschafter bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf. Reflektionen: Die Ankunft in der Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Ich stand mit in der Wildnis, sah die Weite der Prärie und fühlte mich in Mitten eines großen Abenteuers. Ich fühlte den Wind, den eisigen Schnee und ich sah die Wildtiere durch die Prärie laufen. Hugh Glass Geschichte liest sich wie ein Abenteuerroman, doch es ist eine wahre, bittere, überlieferte Geschichte, die von historischen Fakten und mit sahnehäubchenartigen Legenden vermischt zu einem spannenden Werk wurde. Hugh Glass, Kundschafter für die Rocky Mountain Fur Company, wurde 1823 von einem Grizzly angegriffen und schwer verletzt. Zwei Männer sollten sich um ihn kümmern. Sie erhielten sogar eine Bezahlung dafür, doch sie bestahlen ihn und überließen ihn seinem Schicksal. Ohne jede Waffe, angetrieben von seinem Hass über diesen Verrat, quält er sich zunächst auf allen Vieren vorankommend durch die Wildnis. Er kämpft gegen seine entsetzlichen Schmerzen an, er verwest beinahe bei lebendigem Leibe, er hungert und friert, flieht vor Indianern, wird überfallen, doch der Hass auf diese beiden Männer treibt ihn an seinen Rachefeldzug durchzuziehen. Glass Verletzungen sind so schwer, als sei er in einem grausamen Thriller niedergemetzelt worden. Seine Emotionen, von seinem Schmerz bis hin zu seinem Hass, sind so authentisch und nachvollziehbar erzählt, dass sie mich fesseln und zutiefst bewegen. Da ich nun weiß, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, bin ich ebenso schockiert von dem Verrat an Glass und von der Qual die ihn viele Monate lang begleitete. Manchmal bin ich zurück versetzt in meine Kindheit, als ich noch Indianergeschichten verschlang, denn Glass trifft in diesem Roman immer wieder auf verschiedene Indianerstämme, dessen Gebräuche und Riten hier ebenso lesenswert und interessant in der Geschichte verwoben sind. Glass Charakter ist ehrbar, dass macht ihn für mich sehr sympathisch und er besitz eine ungeheuerliche und faszinierende Willenskraft, die Michael Punke bestens rüber gebracht hat. Allein dafür lohnt es sich dieses Buch zu lesen. Die Gauner der Story sind ebenso fein gezeichnet und als unrasierte, grobe Halunken beschrieben. Michael Punke wählte für sein Buch zwei Erzählstränge. Zum einen ist es der schmerzliche, spannende Rachefeldzug von Glass und auf der anderen sind es geschichtliche, historische Rückblicke und Einblicke in Glass vergangenes Leben. Michael Punkes Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Federleicht angetrieben kann ich so die Geschichte genießen und all die wertvollen Details der Schauplätze und Ereignisse aufnehmen. Meine Erwartungen , einen abenteuerlichen, spannenden Roman zu lesen, wurde absolut erfüllt. Dennoch muss ich gestehen, dass dieses Buch nicht ganz mein Genre war. Mein Fazit: Faszinierend was Rache für menschliche Fähigkeiten entwickeln kann. Ein lesenswerter Roman, fast so spannend wie ein Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
...Wahre Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

..ich bin der Meinung dass der Film nicht mit dem Buch mithalten kann.. -zwar gut dargestellt, spitzen Kameraführung und tolle Bilder... aber das Buch hat größtenteils eine ganz andere Geschichte zu erzählen und die ist fundiert! Fesselnd und geschichtlich sehr interessant.. man bekommt Einblick in den Pelzhandel, das Bereisen... ..ich bin der Meinung dass der Film nicht mit dem Buch mithalten kann.. -zwar gut dargestellt, spitzen Kameraführung und tolle Bilder... aber das Buch hat größtenteils eine ganz andere Geschichte zu erzählen und die ist fundiert! Fesselnd und geschichtlich sehr interessant.. man bekommt Einblick in den Pelzhandel, das Bereisen des Missouri - wie schwierig, gefährlich und mühsam es war... Michael Punke ist Anwalt für internationales Handelsrecht und US-Botschafter - er hat diese interessante wahre Geschichte aufgegriffen und anhand von Tagebüchern rekonstruiert.. er forschte auch nach was aus den realen Personen wurde! Ich bin sichtlich begeistert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Extrem spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 04.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe diesen Roman verschlungen und mich keine Sekunde beim lesen gelangweilt. Den Film zum Buch habe ich noch nicht gesehen, da ich vorher lieber zuerst die Romanvorlage lesen wollte. Und es hat sich gelohnt, denn so detailreich beschrieben kann ich mir jetzt ein extrem gutes Bild davon machen wie schwer... Ich habe diesen Roman verschlungen und mich keine Sekunde beim lesen gelangweilt. Den Film zum Buch habe ich noch nicht gesehen, da ich vorher lieber zuerst die Romanvorlage lesen wollte. Und es hat sich gelohnt, denn so detailreich beschrieben kann ich mir jetzt ein extrem gutes Bild davon machen wie schwer die Verletzungen von Glass wirklich waren und was für einen riesigen Überlebenswillen dieser Mann gehabt haben muss um den langen Weg zu schaffen, zuerst um in Sicherheit zu kommen und danach um Rache zu nehmen. Sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Totgeglaubte

Der Totgeglaubte

von Michael Punke

(5)
Buch
20,00
+
=
Alles Charlie oder was

Alles Charlie oder was

von Conrad Schuhler

Buch
11,90
+
=

für

31,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen