Thalia.de

»Der Typus der kämpfenden Frau«

Frauen schreiben über Frauen in der Arbeiter-Zeitung von 1900-1933

(1)

FRAUENPORTRAITS IN DER ARBEITER-ZEITUNG
Adelheid Popp beschreibt Lily Braun als "vorbildlichen Typus der kämpfenden Frau", Therese Schlesinger schildert Rosa Luxemburgs frühen "genialen Einblick in die Triebkräfte der Weltpolitik", Marianne Pollak bewundert an George Sand die Intensität ihres Lebens, Emma Adler erzählt beeindruckt, doch nicht kritiklos, von der schillernden Gestalt Olympe de Gouges. Frauen der Sozialdemokratie würdigten Frauenleistung und -werk, verfassten Rezensionen und Nachrufe, differenziert und mit Respekt berichteten sie von Engagement, Arbeit und Leben der Vorkämpferinnen und Mitstreiterinnen. Die Beiträge haben jene Qualität, für die die Arbeiter- Zeitung als beste in der k&k-Monarchie gewürdigt wurde.
Eva Geber gibt hier eine Sammlung von Beiträgen heraus, die zwischen 1900 und 1933 in der Arbeiter- Zeitung erschienen sind. Ihre biographischen Skizzen der Autorinnen sowie der portraitierten Frauen veranschaulichen deren soziales, politisches oder wissenschaftliches Umfeld. Akribisch und mit Empathie folgt sie dem politischen Kampf von Frauen um 1900 und erläutert den historisch-gesellschaftlichen Hintergrund.

Portrait

EVA GEBER
Grafikerin, Autorin, Kulturpublizistin (u. a. Neuedition von Werken Rosa Mayreders); 35 Jahre AUF-Redaktion, Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Eva Geber
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 18.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85476-424-3
Verlag Mandelbaum
Maße (L/B/H) 241/149/20 mm
Gewicht 376
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30578737
    Lou Andreas-Salomé
    von Kerstin Decker
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45244105
    Die Sehnsuchtsfalle
    von Hera Lind
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44336670
    Unorthodox
    von Deborah Feldman
    (4)
    Buch
    22,00
  • 40974361
    Abaya
    von Kerstin Wenzel
    Buch
    19,99
  • 45161447
    Die Frau des Zoodirektors
    von Diane Ackerman
    Buch
    19,99
  • 44519342
    Was bleibt, ist die Liebe
    von Susanne Juhnke
    Buch
    19,99
  • 42435586
    Die Frau, die zu sehr liebte
    von Hera Lind
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45154702
    Als Frau allein mit dem Fahrrad um die Welt
    von Dorothee Fleck
    Buch
    16,80
  • 18667181
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (13)
    Buch
    10,00
  • 15109693
    Die verbotene Frau
    von Verena Wermuth
    (3)
    Buch
    8,99
  • 44679705
    Älterwerden für Anfängerinnen
    von Silvia Aeschbach
    (1)
    Buch
    24,90
  • 16306628
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (9)
    Buch
    7,99
  • 14242913
    Wüstenblume
    von Waris Dirie
    (32)
    Buch
    9,99
  • 45165511
    Bis wir frei sind
    von Shirin Ebadi
    Buch
    22,00
  • 3836602
    Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen
    von Siba Shakib
    (5)
    Buch
    10,00
  • 45165682
    Frauen, Fische, Fjorde
    von Anne Siegel
    Buch
    15,00
  • 39179350
    Wiedersehen mit Scheich Khalid
    von Verena Wermuth
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32106834
    Gefangen in Deutschland
    von Katja Schneidt
    Buch
    8,99
  • 44783878
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (2)
    Buch
    8,95
  • 44147446
    Das Mädchen, das den IS besiegte
    von Andrea C. Hoffmann
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Arbeiterkultur
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2013

Es gab einmal eine Zeitung in Österreich, die obzwar Parteizeitung, als eines ihrer größten Anliegen darin sah, Kultur zu vermitteln. Es gab einmal eine Zeitung in Österreich, bei der der Anteil an Frauen im journalistischem Alltag nicht nur quantitativ, sonder vor allem auch in qualitativer Sicht ein großer war.... Es gab einmal eine Zeitung in Österreich, die obzwar Parteizeitung, als eines ihrer größten Anliegen darin sah, Kultur zu vermitteln. Es gab einmal eine Zeitung in Österreich, bei der der Anteil an Frauen im journalistischem Alltag nicht nur quantitativ, sonder vor allem auch in qualitativer Sicht ein großer war. Genau diese Frauen aus der Zeit von 1900 bis 1933 welche in der Arbeiterzeitung schrieben, werden uns in diesem klugen Buch näher gebracht, samt ihren Artikeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

»Der Typus der kämpfenden Frau«

»Der Typus der kämpfenden Frau«

(1)
Buch
19,90
+
=
Lesereise Karlsbad

Lesereise Karlsbad

Buch
9,90
+
=

für

29,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen