Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Übergang

Passage-Trilogie - Roman -

(14)
Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben!


Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.


Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.


Portrait
Justin Cronin stammt aus New England und studierte in Harvard. Er besuchte den berühmten Iowa Writers' Workshop und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Houston, Texas, wo er an der Rice University Englische Literatur unterrichtet. Er veröffentlichte zwei Romane, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Übersetzungsrechte an seiner Passage-Trilogie, die mit »Der Übergang« begann, wurden innerhalb kürzester Zeit in 23 Länder verkauft.
Zitat
",Der Übergang' ist kein kleiner Roman, er ist mehr als tausend Seiten lang, er wurde glänzend besprochen und von Stephen King als ,fesselndes Epos' gelobt. Und er ist nur das erste Buch einer Trilogie um ein zivilisationsvernichtendes Vampir-Virus, die ein ganzes Millennium umspannt."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 1040, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641050672
Verlag Goldmann
Originaltitel The Passage
Verkaufsrang 475
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (10)
    eBook
    9,99
  • 25735353
    Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel
    von Alan Bradley
    (2)
    eBook
    7,99
  • 45310360
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    eBook
    19,99
  • 26273438
    Das Flüstern der Nacht
    von Peter V. Brett
    (5)
    eBook
    13,99
  • 31021324
    Das Skript
    von Arno Strobel
    (11)
    eBook
    8,99
  • 23366331
    Sonea 1
    von Trudi Canavan
    (8)
    eBook
    8,99
  • 28082704
    Bluteid
    von Kim Harrison
    (2)
    eBook
    10,99
  • 37876861
    Der Schamane
    von Noah Gordon
    (1)
    eBook
    9,99
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (5)
    eBook
    9,99
  • 32643212
    Glaube der Lüge
    von Elizabeth George
    (5)
    eBook
    8,99
  • 17209406
    Die Chirurgin
    von Tess Gerritsen
    (9)
    eBook
    8,99
  • 33136230
    Argus
    von Jilliane Hoffman
    (11)
    eBook
    9,99
  • 40942299
    Rain – Das tödliche Element
    von Virginia Bergin
    eBook
    9,99
  • 28745768
    Tief
    von Mike Croft
    (3)
    eBook
    7,99
  • 29237078
    Der Regler
    von Max Landorff
    (8)
    eBook
    9,99
  • 20423092
    Kinder des Judas
    von Markus Heitz
    (5)
    eBook
    10,99
  • 38251486
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (7)
    eBook
    8,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    9,99
  • 40958822
    Das Labyrinth
    von Sigge Eklund
    (2)
    eBook
    8,99
  • 24491100
    Gone 1: Verloren
    von Michael Grant
    (3)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eins der besten Endzeitbücher,“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

das ich je gelesen habe.
Die Regierung führt Experimente durch, das Ziel: Unsterblichkeit. Eine der Probanten ist die kleine Amy. Wie sie sicher schon ahnen geht das Experiment gründlich schief, und plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Die Menschheit steht am Abgrund. 100 Jahre später:
Die Zivilisation gibt es nicht mehr.
Es
das ich je gelesen habe.
Die Regierung führt Experimente durch, das Ziel: Unsterblichkeit. Eine der Probanten ist die kleine Amy. Wie sie sicher schon ahnen geht das Experiment gründlich schief, und plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Die Menschheit steht am Abgrund. 100 Jahre später:
Die Zivilisation gibt es nicht mehr.
Es gibt die Virals ( infizierte Menschen ), die nichts menschliches mehr an sich haben. Und es gibt immer noch Amy, das Mädchen aus Nirgendwo. Einfach Klasse von der ersten bis zur letzten Seite.

„Unbedingt lesen“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Kein Klappentext oder Zusammenfassung wird diesem Buch gerecht, denn es
enthält den Erfahrungsschatz einer ganzen Generation. Star Trek, Douglas
Adams und Bram Stoker’s Dracula und der Wechsel zum Computerzeitalter, all
das findet sich in diesem Buch, versteckt oder offen, ohne störend zu
wirken. Deshalb kann es auch keiner
Kein Klappentext oder Zusammenfassung wird diesem Buch gerecht, denn es
enthält den Erfahrungsschatz einer ganzen Generation. Star Trek, Douglas
Adams und Bram Stoker’s Dracula und der Wechsel zum Computerzeitalter, all
das findet sich in diesem Buch, versteckt oder offen, ohne störend zu
wirken. Deshalb kann es auch keiner Rubrik oder Schublade zugeordnet werden.
Ist für jeden geeignet, der eine gute und spannende Geschichte lesen möchte.
Gute Nerven und Spaß am Gruseln sind allerdings Voraussetzung.


„Der Übergang“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Tief im südamerikanischen Dschungel wird ein Virus gefunden, das das menschliche Immunsystem so stark verbessern soll, dass dadurch besondere Heilungsqualitäten sowie Unsterblichkeit entstehen. Deshalb kommt das amerikanische Militär auf die Idee, eine Gruppe von Soldaten zu gewinnen, an denen mit dem Virus experimetiert wird. Außerdem Tief im südamerikanischen Dschungel wird ein Virus gefunden, das das menschliche Immunsystem so stark verbessern soll, dass dadurch besondere Heilungsqualitäten sowie Unsterblichkeit entstehen. Deshalb kommt das amerikanische Militär auf die Idee, eine Gruppe von Soldaten zu gewinnen, an denen mit dem Virus experimetiert wird. Außerdem wird die 6jährige Amy entführt, weil die skrupellosen Laborbetreiber auf die Idee kommen, das Virus sei in einem kindlichen Körper besser kontrollierbar.Das Militär verliert bei seinen Experimenten jedoch die Kontrolle und das Virus breitet sich in rasanter Geschwindigkeit aus.Justin Cronin hat mit seinem fesselnden Roman ein fantastisches "Weltuntergangsepos" geschrieben. Ein wirklich packender Schmöker

„Abgründig, superspannend - eine absolute Entdeckung!“

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein Mädchen rettet die Menschheit.. Auf über 1000 Seiten... Nein, Gähnen ist verboten! Nicht umsonst wurde um diesen Titel ( und um die Filmrechte!!!) weltweit sehr sehr hoch gepokert! "Der Übergang" verwehrt jede Zuordnung zu einem Genre, umfasst er doch Elemente der meisten - zumindest mir bekannten - Klassifizierungen in der Literaturwelt. Ein Mädchen rettet die Menschheit.. Auf über 1000 Seiten... Nein, Gähnen ist verboten! Nicht umsonst wurde um diesen Titel ( und um die Filmrechte!!!) weltweit sehr sehr hoch gepokert! "Der Übergang" verwehrt jede Zuordnung zu einem Genre, umfasst er doch Elemente der meisten - zumindest mir bekannten - Klassifizierungen in der Literaturwelt. Allein das macht ihn zu einem Novum. Aber seitdem ich dieses umwerfend gut geschriebene Buch selbst lese, ist mir klar, warum nicht nur der Verlag oder die Kollegen, sondern auch viele meiner Kunden schon nach kürzester Zeit enorm begeistert darauf reagieren: Die Charaktere sind extrem glaubwürdig, das Szenario erschreckend, ja wirklich ausgesprochen erschreckend realistisch und die Spannung, die Cronin schon ab der ersten Seite aufbaut, zieht den Leser unaufhaltsam in ihren Bann. "Der Übergang" ist mit Sicherheit eine Frage des ganz und gar subjektiven Geschmacks, aber ich kann nur sagen: Lesen Sie es! Es ist wirklich absolut bemerkenswert! Dramatisch, angsteinflößend, fesselnd! Mit Band 2 geht es dann auch genau so weiter - glücklich, wer einen eReader besitzt und die zwei Kilo Bücher auf kapp 200 Gramm Hardware unterbringen kann...

„Faszinierende und fesselnde 1000 Seiten... “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max Filme erkennen. Allerdings ist 'Der Ich bin völlig begeistert, fast geflasht und habe die letzten 600 Seiten in einem Stück bis tief in die Nacht verschlungen. Atemlos. Fasziniert. Dieses Buch passt in keine Schublade, am ehesten würde ich es als epochales Endzeitdrama bezeichnen, immer wieder kann man Einflüsse wie z.B. die Mad Max Filme erkennen. Allerdings ist 'Der Übergang' weitaus vielschichtiger, brillant konstruiert und mit großartig ausgeformten Charakteren und Handlungssträngen versehen.

Dass Ridley Scott die Rechte an diesem Buch erworben hat, bevor es überhaupt in seiner endgültigen Fassung auf den Markt kam, spricht für sich. Und tatsächlich ist die Geschichte derart plastisch geschrieben, dass beim Lesen ein Monumentalfilm im Kopf abläuft...

Dies ist kein Buch für eine spezifische Leserschicht und ich kann auch nur schwer die Faszination erklären, die es auf mich ausübte, - allein: es saugte mich in die Geschichte wie in ein schwarzes Loch, aus dem man am Ende herauskommt, um es mit einem Wort zu kommentieren: WAHNSINN.

„Und die Menschheit war nicht mehr...“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist. Justin Justin Cronin hat mit "Der Übergang" einen absolut spannenden, wie unglaublich vielschichtigen Endzeitthriller geschrieben. Der Leser wird in eine Welt am Abgrund geführt und durch seine fesselnde Erzählweise, verschlingt man Seite für Seite von dem Buch und merkt gar nicht, wie schnell der über 1000 Seiten Schinken vorbei ist. Justin Cronin verleiht den Charakteren eine Tiefe und Vielschichtigkeit, wie es nur wenige Autoren schaffen. Für jeden Endzeitfan ist dieses Buch ein Muss.

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein grandioser Endzeitroman, der sich zu Beginn etwas zieht, recht schnell jedoch zu einem nervenaufreibenden Pageturner entwickelt und einen nicht wieder loslässt. Ein grandioser Endzeitroman, der sich zu Beginn etwas zieht, recht schnell jedoch zu einem nervenaufreibenden Pageturner entwickelt und einen nicht wieder loslässt.

„Ein tolles Buch!“

Anja Bergmann, Thalia-Buchhandlung Emden

Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei.
Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.
Da hat sich Justin Cronin echt was Geniales ausgedacht! Das Buch sieht zwar ziemlich dick aus, aber die Seiten lesen sich super schnell weg und dann ist das Buch plötzlich vorbei.
Danach atmet man einmal tief durch und greift zum zweiten Teil, weil man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Das großartigste Endzeit-Szenario, das ich jemals gelesen habe. Angelegt als Trilogie, was man an der extrem guten Entwicklung der Charaktere merkt. Sehr gut geschrieben! Das großartigste Endzeit-Szenario, das ich jemals gelesen habe. Angelegt als Trilogie, was man an der extrem guten Entwicklung der Charaktere merkt. Sehr gut geschrieben!

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Von der ersten Seite an war ich gefesselt. Super Endzeitepos. Von der ersten Seite an war ich gefesselt. Super Endzeitepos.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sehr spannender erster Teil, fesselnd, macht süchtig Sehr spannender erster Teil, fesselnd, macht süchtig

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Der erste Teil dieser außergwöhnlichen Trilogie. Die Geschichte nach und vor der Katastrophe. Dabei geht es mehr um das Zusammenleben der Menschen im Angesicht der Epidemie. Toll! Der erste Teil dieser außergwöhnlichen Trilogie. Die Geschichte nach und vor der Katastrophe. Dabei geht es mehr um das Zusammenleben der Menschen im Angesicht der Epidemie. Toll!

Patrick Seidler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Vollkommen fiktiv und doch total real. Genial, packend, tief und vielschichtig. Ein ergreifen des Endzeitdrama mit zerbrechlichen Silberstreifen. Vollkommen fiktiv und doch total real. Genial, packend, tief und vielschichtig. Ein ergreifen des Endzeitdrama mit zerbrechlichen Silberstreifen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Packender Endzeitroman - einmal angefangen legt man das Buch nicht mehr aus der Hand Packender Endzeitroman - einmal angefangen legt man das Buch nicht mehr aus der Hand

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Weltuntergang, Vampire usw. sind alles nicht neu, aber komplett anders und sehr mitreißend erzählt. Hier darf man sich nicht von tausend Seiten abschrecken lassen. Es lohnt sich. Weltuntergang, Vampire usw. sind alles nicht neu, aber komplett anders und sehr mitreißend erzählt. Hier darf man sich nicht von tausend Seiten abschrecken lassen. Es lohnt sich.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Der Übergang ist ein Knaller! Der Aufbau mit Vor-und Rückblenden, der Plot, die handelnden Personen, der Gruselfaktor, alles ist perfekt!! Unbedingt lesen. Der Übergang ist ein Knaller! Der Aufbau mit Vor-und Rückblenden, der Plot, die handelnden Personen, der Gruselfaktor, alles ist perfekt!! Unbedingt lesen.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannend, für jeden Fantasy/Apokalypsen- Fan genau richtig! Sehr spannend, für jeden Fantasy/Apokalypsen- Fan genau richtig!

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Eine faszinierende Reise durch ein Land, das lebensgefährlich geworden ist. Atemberaubend spannende Fantasy. Eine faszinierende Reise durch ein Land, das lebensgefährlich geworden ist. Atemberaubend spannende Fantasy.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ich bin immer noch begeistert von diesem Roman. Toll geschrieben und trotz des Umfangs niemals langweilig. Ich bin immer noch begeistert von diesem Roman. Toll geschrieben und trotz des Umfangs niemals langweilig.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Eine geniale Mischung aus Horror, Thriller und Dystopie. Habe noch nie so schnell 1000 Seiten verschlungen.... Eine geniale Mischung aus Horror, Thriller und Dystopie. Habe noch nie so schnell 1000 Seiten verschlungen....

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Phantastisch konstruiertes Endzeit-Epos. Wahnsinnig packend und spannend. Lässt einen nicht mehr los. Phantastisch konstruiertes Endzeit-Epos. Wahnsinnig packend und spannend. Lässt einen nicht mehr los.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Intelligente, durchdachte, vielschichtige Dystopie, die die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht hält. Mischung aus Thriller, SciFi, Action und Gesellschaftsroman. Gelungen! Intelligente, durchdachte, vielschichtige Dystopie, die die Spannung von Anfang bis Ende aufrecht hält. Mischung aus Thriller, SciFi, Action und Gesellschaftsroman. Gelungen!

„Die Nacht der Klingen und der Sterne“

David Lattwein, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Zwölf“, der anfang Januar Ich liebe Bücher mit Endzeitszenarien. Wenn sie gut gemacht sind. Justin Cronin ist mit „ der Übergang“ genau dies gelungen. Eine spannende und komplexe Handlung , düstere Atmosphäre und eine gute Portion Action machen dieses Buch zu einem echten Page-Turner! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil „Die Zwölf“, der anfang Januar erscheint!


„Spannung pur“

Silke Herzger-März, Thalia-Buchhandlung Magdeburg, Allee-Center

Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses Buch ist mehr.
Das Heilmittel, das nach
Beim Lesen des Buches hatte ich ständig Kino-Bilder vor meinen Augen. Die lichtscheuen, blutrünstigen Wesen aus „I am Legend“, Endzeitszenarien a la „Mad Max“ und „Postman“ oder auch entfernt die Gemeinschaft, die loszieht, um das Böse zu besiegen, wie im „Herr der Ringe“. .. Doch dieses Buch ist mehr.
Das Heilmittel, das nach dem fehlgeschlagenen Vampir-Experiment der US-Army den amerikanischen Kontinent retten soll, ist das kleine, scheinbar unsterbliche Mädchen Amy. Ihren und den Weg ihrer Gefährten, die aufbrechen, die Welt zu retten, beschreibt der Autor atemberaubend spannend und bildhaft, wobei er die Genres dabei so gekonnt verknüpft, dass man beim Lesen quasi so durch den Roman getrieben wird und gespannt darauf wartet, welches Geheimnis aufgedeckt wird, welches Abenteuer als nächstes zu bestehen ist, wer überlebt und ob die Welt wirklich gerettet wird.
Lesen! Eintauchen! Abschalten! Mitfiebern!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Packend, aufreibend, spannend und faszinierend. Sehr interessant und trotz düsterem Cover nicht zu düster geschrieben. Packend, aufreibend, spannend und faszinierend. Sehr interessant und trotz düsterem Cover nicht zu düster geschrieben.

J. Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Spannender Science-Fiction-Thriller, der es in sich hat. Spannender Science-Fiction-Thriller, der es in sich hat.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ich brauchte lange um in das Buch reinzukommen, aber dann.....
Will man unbedingt wissen wie es weitergeht und es fesselt einen. Ein guter Start dieser Trilogie.
Ich brauchte lange um in das Buch reinzukommen, aber dann.....
Will man unbedingt wissen wie es weitergeht und es fesselt einen. Ein guter Start dieser Trilogie.

Klaus Neumann, Thalia-Buchhandlung Solingen

Epische Zombie-Apokalypse und die Geschichte der letzten Menschen. Viele tolle Einfälle und spannend eklige Horror Momente. Gute Unterhaltung! Epische Zombie-Apokalypse und die Geschichte der letzten Menschen. Viele tolle Einfälle und spannend eklige Horror Momente. Gute Unterhaltung!

„Ein sehr spannender Endzeit-Thriller“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen...
Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber
In den USA werden medizinische Versuche unternommen, die zum Ziel haben, Menschen unsterblich zu machen. Die meisten Testpersonen verwandeln sich in langzahnige, klauenbewehrte Bestien, die einen Großteil der Menschheit infizieren oder zerfleischen. Die Welt sieht ihrem Untergang entgegen...
Das Buch hat über 1000 Seiten, wirkt aber trotz der Detailtiefe und der vielen Handlungspersonen nie langweilig, denn der Autor schreibt sehr bildhaft und die
zahlreichen Charaktere sind sorgfältig ausgearbeitet.
Zwei weitere Bände des Weltuntergangsepos sollen 2012 und 2014 erscheinen. Ich werde sie bestimmt lesen.

„Noahs ganzes Alter ward neunhundertfünfzig Jahre, und er starb.“

Sonka Ernst, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert. Und Ein Experiment der U.S. Armee gerät völlig außer Kontrolle! Eigentlich sollte ein Weg gefunden werden, den Menschen unverwundbar und unsterblich zu machen. Doch stattdessen verändern sich die Probanden des Experiments zu mörderischen Kreaturen. Was die Welt aus den Angeln hebt und sich das Leben auf der Erde komplett verändert. Und nur eine Person kann helfen. Ein kleines Mädchen mit Namen Amy.

Lassen Sie sich nicht von den 1019 Seiten abschrecken. Dieses Buch ist spannend! Mehrere Personen und Handlungsstränge werden auf geschickte Weise erzählt und halten den Leser am Geschehen. Und immer dreht sich alles um die Frage, was eigentlich bei diesem Experiment passiert und welche Rolle Amy spielt.

Ein Buch nicht nur für Fantasy-Leser, sondern vor allem für Liebhaber von mitreißenden Thrillern.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Düstere Variante des Vampir-Mythos, ein bißchen zombiehaft. Mächtig dick Düstere Variante des Vampir-Mythos, ein bißchen zombiehaft. Mächtig dick

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41180111
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (15)
    eBook
    8,99
  • 19684849
    Die Saat
    von Guillermo Del Toro
    (9)
    eBook
    8,99
  • 41198782
    The Stand - Das letzte Gefecht
    von Stephen King
    eBook
    13,99
  • 33814869
    Silo 3
    von Hugh Howey
    (1)
    eBook
    2,99
  • 27821045
    Es
    von Stephen King
    (6)
    eBook
    11,99
  • 38238257
    Roter Mond
    von Benjamin Percy
    (1)
    eBook
    8,99
  • 15572416
    Puls
    von Stephen King
    (1)
    eBook
    8,99
  • 31407774
    Die Nacht
    von Guillermo Del Toro
    eBook
    8,99
  • 26243146
    Das Blut
    von Guillermo Del Toro
    (1)
    eBook
    7,99
  • 32518238
    Aufstieg der Toten
    von Z. A. Recht
    eBook
    7,99
  • 40052857
    Auslöschung
    von Jeff VanderMeer
    (1)
    eBook
    13,99
  • 42746384
    Die Saat - The Strain
    von Guillermo Del Toro
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
5
1
0
0

Unglaublicher Endzeit Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2012

Ein wahrhaft fantastischer Fantasy-Horror Thriller. EIn Experiment im amerikanischen Colorado geht schief. Schiefer als schief. 12 zum Tode verurteilte Verbrecher werden in ein Labor geschafft wo sie unter menschenunwürdigen Umständen leben müssen. Forscher führen an ihnen Experimente durch um ewiges Leben zu erlangen. Jedoch vertun die Forscher sich in der Dosis und... Ein wahrhaft fantastischer Fantasy-Horror Thriller. EIn Experiment im amerikanischen Colorado geht schief. Schiefer als schief. 12 zum Tode verurteilte Verbrecher werden in ein Labor geschafft wo sie unter menschenunwürdigen Umständen leben müssen. Forscher führen an ihnen Experimente durch um ewiges Leben zu erlangen. Jedoch vertun die Forscher sich in der Dosis und das ganze Experiment artet aus. Die Zwölf gehen auf Jagd nach allen Menschen und verwandeln die Welt in Virals.... Doch da ist die 6 jährige Amy Harper Bellafonte. Auch an ihr wurden Experimente durchgeführt. Doch bei ihr wirkt das Serum anders. Sie kann die Zwölf hören und so erkennen, wo sie auf Jagd gehen. Amy macht sich mit ein paar wenigen überlebenden auf Jagd nach den Virals..... Desweiteren verfügt Justin Cronin über einen flüssigen und schönen Schreibstil. Sehr literarisch und toll geschrieben! Freuen Sie sich schon auf den zweiten Teil der unter dem Titel "Die Zwölf" im Januar 2013 erscheint. Wann der dritte Teil erscheint, steht leider noch in den Sternen....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genialer Endzeit-Vampirthriller
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2012

Meine Erwartungen an diesem Endzeit Thriller wurden überboten wie schon lange nicht mehr. Gerade die knapp 800 Seiten haben mich am Anfang ein wenig abgeschreckt. Aber nun bin ich froh dass ich mich dennoch entschlossen habe dieses Buch zu lesen. Ich stelle mir es wirklich schwierig vor so viele... Meine Erwartungen an diesem Endzeit Thriller wurden überboten wie schon lange nicht mehr. Gerade die knapp 800 Seiten haben mich am Anfang ein wenig abgeschreckt. Aber nun bin ich froh dass ich mich dennoch entschlossen habe dieses Buch zu lesen. Ich stelle mir es wirklich schwierig vor so viele Handlungsstränge, Protagonisten und die Fülle der Geschichte, stimmig zwischen 2 Buchdeckel zu bekommen. Dabei glänzt der Autor auch noch mit einem philosophischen Tiefgang und bringt es fertig auch aus verschiedenen Blickwinkeln die Geschichte zu beleuchten. Was mir besonders gut gefallen hat waren aber unzählige Fragen zum Hintergrund, die absichtlich offen gelassen wurden. Mir hätte dieses offene Ende ehrlich gut gefallen. Es ist allerdings eine Trilogie geplant. Der 2. Teil erscheint im Dezember 2012 auf englisch unter dem Originaltitel „The Twelve“. 2014 ist die Veröffentlichung von Band 3 „The City of Mirrors“ geplant. In den beiden Folgeromanen spinnt Cronin den Handlungsfaden nicht linear weiter, wie er in einem Interview verraten hat. Vielmehr kehrt er zum Ausgangspunkt im Jahr 2018 zurück und füllt seine Story mit neuen Wendungen, Aspekten und Hintergründen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rette sich, wer kann!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2012

Amy Harper Bellafonte ist sechs Jahre alt als sie vom FBI entführt wird. Sie und zwölf Todeskandidaten werden als Versuchspersonen für das Projekt NOAH missbraucht, einem Projekt das einen Virus erschaffen soll, mit dem man 1000 Jahre leben kann. Doch dann passiert etwas Schreckliches und es liegt nun an... Amy Harper Bellafonte ist sechs Jahre alt als sie vom FBI entführt wird. Sie und zwölf Todeskandidaten werden als Versuchspersonen für das Projekt NOAH missbraucht, einem Projekt das einen Virus erschaffen soll, mit dem man 1000 Jahre leben kann. Doch dann passiert etwas Schreckliches und es liegt nun an Amy, die Welt zu retten… ‚Der Übergang’ ist eines der besten Bücher dass ich seit langem gelesen habe. Die Geschichte der kleinen Amy fesselt einen geradezu, und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Allein das Cover macht mir Angst!
von Regina Nikolic aus Bludenz am 02.04.2011

Der Übergang ist einfach gut, hat genau den richtigen Nervenkitzel und drückt einem auf das Gewissen. Ja wirklich! Es ist einfach schräg. (Ich will vom Inhalt nichts verraten!) Obwohl ich lang gebraucht habe, mich an seine Wortwahl und seinen Schreibstil zu gewöhnen, hat es mich umgehauen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Endzeitepos mit Suchtpotential
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 18.11.2010

Für mich ist “Der Übergang” ein einzigartiger u. unvergleichlicher Roman mit ausgefeilten Charakteren. Dieses Endzeitepos vereint Elemente der Genres Horror, Thriller, Fantasy, Science-Fiction u. Mystery miteinander. Es kann von daher keiner Schublade zugeordnet werden, im Gegenteil es stellt eher ein neues Buchgenre dar. Das Ende ist ebenso unerwartet u.... Für mich ist “Der Übergang” ein einzigartiger u. unvergleichlicher Roman mit ausgefeilten Charakteren. Dieses Endzeitepos vereint Elemente der Genres Horror, Thriller, Fantasy, Science-Fiction u. Mystery miteinander. Es kann von daher keiner Schublade zugeordnet werden, im Gegenteil es stellt eher ein neues Buchgenre dar. Das Ende ist ebenso unerwartet u. lässt mich gespannt auf den zweiten Teil der Amy-Bellafonte-Trilogie warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Ende naht...
von Silke Weßel aus Cloppenburg am 07.11.2010

Diese mitreißende Geschichte hat mich sogar im Schlaf verfolgt: ich bin ständig aufgewacht, weil ich Ausschau nach den sogenannten "Virals" (mit dem Virus infizierte Menschen) halten musste... Eine absolut faszinierende , aber auch gleichzeitig beängstigende Zukunftsvision. Zum Verschlingen gut!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Geiselbach am 18.09.2013

Das Buch ist sehr kompliziert geschrieben und zwar springt der Autor von einer Szene zur Anderen. Hier muss man am Ball bleiben und lesen, sonst verliert man den Faden. Grundsätzlich sehr interessant und spannend, aber auch fesselnd. Ich habe erst die Hälfte gelesen und bin gespannt auf den Schluß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erfrischend anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Malberg am 27.11.2011

Es gibt sicherlich viele Geschichten die sich um das Ende der Menschheit drehen, aber kaum eine die so fesselnd geschrieben ist als diese hier. Der Inhalt baut sich spannend auf, Charaktere werden so beschrieben das man sich sofort in das Geschehen hineinversetzen kann, läßt sich aber keinem Genere zuordnen,... Es gibt sicherlich viele Geschichten die sich um das Ende der Menschheit drehen, aber kaum eine die so fesselnd geschrieben ist als diese hier. Der Inhalt baut sich spannend auf, Charaktere werden so beschrieben das man sich sofort in das Geschehen hineinversetzen kann, läßt sich aber keinem Genere zuordnen, es ist quasi ein Vampir, Endzeit, Si-Fi, Mysterie Roman, eine Stern Abzug gibt es, da weder in der Inhaltsbeschreibung noch sonst wo darauf hingeweisen wird, das sich es um den Auftakt einer Triologie handelt, es also kein wirkliches Happy End gibt, sondern quasi ein Handlungsabschnitt zu ende kommt, nicht aber die Geschichte, sonst einfach Klasse

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang...
von Nicole Laquai-Hammam aus Limburg am 31.10.2010

...ist in vielerlei Hinsicht ein ungewöhnliches Buch: Es lässt sich keinem Genre eindeutig zuordnen, denn es verbinden sich Horror-, Fantasy- und Thriller-Elemente und das, ohne irritierend zu wirken. Die Geschichte zieht ihren Leser in einen Sog, die ihn auch nach den etwas mehr als 1000 Seiten nicht losläßt, denn... ...ist in vielerlei Hinsicht ein ungewöhnliches Buch: Es lässt sich keinem Genre eindeutig zuordnen, denn es verbinden sich Horror-, Fantasy- und Thriller-Elemente und das, ohne irritierend zu wirken. Die Geschichte zieht ihren Leser in einen Sog, die ihn auch nach den etwas mehr als 1000 Seiten nicht losläßt, denn damit ist sie nicht zu Ende erzählt, sondern fängt im eigentlichen Sinn erst an. Wie gut, dass es eine Fortsetzung geben wird. Eigenartig empfand ich es auch, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen und das, obwohl mich der Erzählstil über weite Seiten richtig angestrengt hat. Der Autor wechselt häufig zwischen den Zeiten und macht auch darin noch Rückblenden. Immer wenn man das Gefühl hat, jetzt wird dieser Teil zu lang, passiert urplötzlich etwas. Ich konnte nicht aufhören, obwohl ich mich oft beim Lesen schlecht gefühlt habe, wegen des Schreibstils aber auch aufgrund der beklemmenden Atmosphäre. Eigenartig und eben echt ungewöhnlich, unvergleichlich und, ja, vor allem lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naja...
von Mari am 20.01.2014

Den Anfang fand ich sehr spannend aber, als ich etwa in der Mitte des Buches angekommen bin, hatte es mich überhaupt nicht gereizt weiter zu lesen. Das Buch ist kompliziert geschrieben und braucht sehr lange, bis es auf den Punkt kommt. Ausserdem konnte man einige Seiten überspringen und man hatte... Den Anfang fand ich sehr spannend aber, als ich etwa in der Mitte des Buches angekommen bin, hatte es mich überhaupt nicht gereizt weiter zu lesen. Das Buch ist kompliziert geschrieben und braucht sehr lange, bis es auf den Punkt kommt. Ausserdem konnte man einige Seiten überspringen und man hatte praktisch nichts verpasst (so fühle ich mich zumindest).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die letzte Hoffnung
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nordamerika gleicht nach dem Ausbruch eines Virus einer menschenleeren Steppe. Die Versuche an 12 Testpersonen mit einem im Dschungel entdeckten Erreger schlugen fehl-sie mutierten zu Vampirähnlichen Wesen die alles töten was Blut in sich hat und infizierten fast alle Bewohner des Kontinents.Nur kleine versprengte Gruppen wehren sich standhaft gegen die... Nordamerika gleicht nach dem Ausbruch eines Virus einer menschenleeren Steppe. Die Versuche an 12 Testpersonen mit einem im Dschungel entdeckten Erreger schlugen fehl-sie mutierten zu Vampirähnlichen Wesen die alles töten was Blut in sich hat und infizierten fast alle Bewohner des Kontinents.Nur kleine versprengte Gruppen wehren sich standhaft gegen die "Virals" und kämpfen täglich um`s überleben. 90 Jahre nach Ausbruch der Seuche - die Menschen leben in kleinen Festungen und solange es Strom und damit Licht gibt -können sie sich gegen die Virals wehren.Doch genau diese Energiequelle wird in absehbarer Zeit versiegen.Das ist einer der Gründe weshalb sich eine Gruppe auf den Weg macht um "da draußen" einen Ausweg zu finden.Der zweite Grund ist ein Mädchen namens Amy.Sie taucht aus der Wildniss auf,alleine und mit besonderen Kräften ausgestattet.Zusammen brechen sie in Richtung Kalifornien auf ,zum Ursprungsort der Katastrophe und hoffen auf ein Gegenmittel und andere Überlebende zu stoßen. Anfangs sehr spannend und dramatisch- Mittelteil sehr detailverliebt und schon ins langweilige abrutschend- letztes Drittel actionreich und packend.Ende nach über 1000 Seiten OFFEN- es geht weiter! Hoffentlich bald.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein gruseliger und spannender Dystopiethriller. Definitiv nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Phantastischer Roman, der mehrere Genres perfekt verbindet, dabei stets spannend und mysteriös bleibt und wirklich ein hohes Tempo aufweist. Ein Jahrzehnt-Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Übergang-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 23.08.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

FBI-Agent Brad Wolgast hat einen sehr undankbaren Job, der nicht viel mit dem zu tun hat, was man sich als normaler Bürger unter FBI-Arbeit vorstellt. Für ein geheimes Experiment soll er ein Dutzend Todeskandidaten davon überzeugen, ihren Körper zur Verfügung zu stellen - als Belohnung winkt die Umwandlung der... FBI-Agent Brad Wolgast hat einen sehr undankbaren Job, der nicht viel mit dem zu tun hat, was man sich als normaler Bürger unter FBI-Arbeit vorstellt. Für ein geheimes Experiment soll er ein Dutzend Todeskandidaten davon überzeugen, ihren Körper zur Verfügung zu stellen - als Belohnung winkt die Umwandlung der Todesstrafe in eine lebenslange. Wolgast, selbst vom Leben enttäuscht und gestrauchelt, schafft es tatsächlich, dass sich 12 Männer bereit erklären, bei dem Experiment, in dem es um die Erforschung eines neuen Virus geht, mitzuwirken. Erst ein 13. "Versuchskaninchen" bringt ihn zum Straucheln, denn dieser Proband ist anders, als die übrigen. Es handelt sich um ein 6-jähriges Mädchen namens Amy Harper Bellafonte. Doch das Experiment geht gewaltig schief ... 97 Jahre später ist die USA entvölkert und in zwei Gruppen geteilt. Die "normalen" Menschen und die Virals (welche mit dem experimentellen Virus infiziert sind). Aus der Menschheit sind Jäger und Beute geworden. Tagsüber haben die Menschen die Oberhand, das Licht schützt sie vor den Virals, aber nachts ist deren Zeit gekommen. In einer kleinen Kolonie in Kalifornien konnte sich eine kleine Gruppe Menschen bisher erfolgreich mit Scheinwerfern gegen die Virals wehren, doch die technischen Anlagen sind veraltet, ihr Ausfall wird immer wahrscheinlicher und dann sind sie den Virals schutzlos ausgeliefert. In dieser Situation stößt Amy Harper Bellafonte zu der Gruppe. Sie ist kaum gealtert, ja gerade einmal im Teenageralter und sie hat die Fähigkeit, mit den Virals zu kommunizieren. Auch sie ist mit dem Virus infiziert worden, doch hatte dieses, im Gegensatz zu den 12 anderen Probanden, bei ihr die Wirkung, dass sie kaum altert und unsterblich zu sein scheint. Sie schließt sich der Gruppe an und gemeinsam machen sie sich auf die gefährliche Reise nach Colorado, zu dem Ort, an dem alles vor so langer Zeit begonnen hat. Doch werden sie dort das Geheimnis lüften, warum sich die Welt in den letzten 100 Jahren derart verändert hat und welchen Zweck dieses Experiment hatte? Der 1. Band der Übergang-Trilogie! Der Plot wurde sehr spannend und bildgewaltig erarbeitet. Während ich das Hörbuch hörte, hatte ich das Gefühl, ich wäre direkt dabei und ich konnte mir wahrhaft alles bildhaft vorstellen - einfach faszinierend. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Besonders gut hat mir die Figur der Amy gefallen, die aus schwierigen Verhältnissen kommt und deren Mutter sich sogar prostituierte, um ihr Kind durchzubringen und dennoch scheint es so, dass dieses Kind und später die junge Frau immer vom Guten in allem ausgeht und über eine Sanftheit verfügt, die sie sich in all den Jahren erhalten hat, dass ich sie einfach nur bewundern musste. Der Sprecher, David Nathan, schaffte es mit viel Einfühlungsvermögen und Dramatik, mich dermaßen an das Hörbuch zu fesselnd, dass ich mich zwischendrin kaum davon lösen konnte. Abschließend kann ich sagen, dass es sich um einen gelungenen Trilogie-Auftakt handelt und ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Episches Endzeitdrama
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 24.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Als ich "Der Übergang" das erste Mal in den Händen hielt, musste ich etwas schlucken. Nicht nur wegen des intensiven, merkwürdig beunruhigenden Blicks des Mädchens auf dem Cover, sondern auch, weil der Roman mit seinen 1.040 Seiten ein richtiger Wälzer ist - ein wahrer Backstein von Buch. (Da tut... Als ich "Der Übergang" das erste Mal in den Händen hielt, musste ich etwas schlucken. Nicht nur wegen des intensiven, merkwürdig beunruhigenden Blicks des Mädchens auf dem Cover, sondern auch, weil der Roman mit seinen 1.040 Seiten ein richtiger Wälzer ist - ein wahrer Backstein von Buch. (Da tut man beim Lesen direkt was für die Armmuskeln.) Ich war skeptisch. Würde das Buch mich tatsächlich über so viele Seiten hinweg fesseln können, oder würde es sich endlos in die Länge ziehen? Waren 1.040 Seiten wirklich nötig, um diese Geschichte zu erzählen? Ja. Das ist meine Antwort, nachdem ich das Buch gelesen habe. Ja, meiner Meinung nach ist jede einzelne Seite nötig, um diesem epischen, wort- und bildgewaltigen Endzeitdrama genug Raum zu geben, sich in seiner vollen Wucht zu entfalten. Manche Geschichten brauchen einfach ihre Zeit, sind aber gerade deshalb etwas ganz Besonderes, und "Der Übergang" gehört für mich dazu. Der Autor lässt sich Zeit damit, dem Leser die harte, menschenfeindliche Welt dieses post-apokalyptischen Szenarios näher zu bringen, und das wird in meinen Augen nie langweilig oder verwirrend. Ich fand die Geschichte unglaublich originell, denn der Autor bringt viele interessante, überraschende Ideen und unerwartete Wendungen ein, so dass "Der Übergang" alles ist, nur nicht 'typisch', 'Standard' oder '08/15'. Ja, es gibt Kreaturen, die auf den ersten Blick an Zombies erinnern, und Zombiebücher gibt es tausende - aber eigentlich sind sie dann doch etwas ganz Anderes, sowohl schrecklicher als auch weniger schrecklich. Ich denke, das Buch kann auch Leser fesseln, die nicht unbedingt große Fans von Endzeitgeschichten sind, denn das bin ich normal auch nicht! Zu zartbesaitet sollte man allerdings nicht sein, denn die Gewalt wird zum Teil doch recht detailliert beschrieben. Neben dem ganzen Überlebenskampf und der Action bietet die Geschichte auch viele ruhige Passagen, in denen man sich als Leser fragt: was macht den Menschen eigentlich zum Menschen, und wann verliert er seine Menschlichkeit? Auch in diesen ruhigen Szenen war das Buch für mich spannend, nur eben auf eine andere Art. Die ethischen und moralischen Fragen, die es aufwirft, haben mich sehr gefesselt. Außerdem wollte ich immer wissen, wie es für die lieb gewonnenen Charaktere weitergeht! Und davon gab es wirklich einige. Normalerweise tue ich mich immer ein bisschen schwer, wenn ein Buch eine wahre Legion von Charakteren auf mich loslässt, aber in "Der Übergang" hatte ich überhaupt keine Probleme damit, mir zu merken, wer wer ist. Das liegt sicher auch an der Länge des Buches, denn so hat der Autor die Möglichkeit, jedem wichtigen Charakter eine Vielzahl von Szenen zu geben, die sich dem Leser ins Gedächtnis brennen und deutlich machen, wer dieser Mensch, reduziert auf den Kern seines Seins, wirklich ist. Ich möchte hier gar nicht auf die einzelnen Charaktere eingehen, denn ich denke, "Der Übergang" ist ein Buch, an das man am besten völlig ahnungslos herangeht! Aber ich fand sie alle großartig geschrieben, sehr komplex und glaubhaft. Sogar die "Bösen" sind nicht immer das, was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen; so empfand ich zum Beispiel schon nach wenigen Kapiteln ein sehr tiefes Mitgefühl mit einem verurteilten Mörder... Den Schreibstil fand ich einfach phänomenal, fantastisch, wunderbar, grandios... Sehr facettenreich, voller Bilder und Metaphern, bei denen ich mir erstmal dachte: wow. Je nachdem, durch wessen Augen wir die Geschichte gerade sehen, kann der Schreibstil drastisch unterschiedlich sein, aber er ist immer einzigartig und erzeugt eine sehr dichte Atmosphäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Buch des Jahrhunderts!
von Anna am 11.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Dieses Buch ist unvergleichlich! Als langjähriger Stephen King Fan bin ich immer skeptisch gegenüber "neuen" Autoren in meinem Bücherregal, Justin Cronin gehört nun aber zu den MustHaves! Ich empfehle jedem der gerne Nervenkitzel, Spannung, grosse Fantasie-Bilder und Gänsehaut geniesst, dieses Buch zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endzeitszenarium ..
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.11.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ich liebe dieses Buch und bin gespannt wie der erste Teil weitergeht. Spannend, fesselnd und mit Gruselfaktor Prädikat versehen! Zumindest für einen Fantasy und Abendteuerbuch Fan wie ich es bin ... Ich hab das Buch in nicht mal einer Woche verschlungen und bewundere die Fantasie des Autoren! Eine Handlung... Ich liebe dieses Buch und bin gespannt wie der erste Teil weitergeht. Spannend, fesselnd und mit Gruselfaktor Prädikat versehen! Zumindest für einen Fantasy und Abendteuerbuch Fan wie ich es bin ... Ich hab das Buch in nicht mal einer Woche verschlungen und bewundere die Fantasie des Autoren! Eine Handlung die nie stehen bleibt, immer auf Wanderschaft. Genauso wie die Figuren ..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Story super erzählt!
von Claudia Blöcker aus Dortmund am 16.01.2012
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Amy ist ein kleines Mädchen, mit dem die Army einst einen Versuch durchgeführt hat. Jetzt, hundert Jahre später, ist Amy immer noch ein Kind. Aber die Welt wie wir sie kennen, hat sich drastisch verändert: Es gibt kaum noch Menschen und die wenigen verbarrikadieren sich in ständiger Angst vor... Amy ist ein kleines Mädchen, mit dem die Army einst einen Versuch durchgeführt hat. Jetzt, hundert Jahre später, ist Amy immer noch ein Kind. Aber die Welt wie wir sie kennen, hat sich drastisch verändert: Es gibt kaum noch Menschen und die wenigen verbarrikadieren sich in ständiger Angst vor den Wesen der Nacht. Auch diese Wesen waren einst Versuchspersonen, genau wie Amy. Allerdings ist bei ihnen etwas schief gelaufen, sehr schief gelaufen und jetzt müssen sie töten, um zu leben. Kann Amy die letzten noch lebenden Menschen vor dem endgültigen Untergang bewahren? Justin Cronin hat ein unglaublich spannendes und absolut fesselndes Buch zu Wege gebracht, das mit einem wahrhaftig dramatischen und unerwarteten Knall endet. Und wer lässt sich nicht gerne eine Geschichte von der deutschen Stimme von Johnny Depp, Christian Bale und Leonardo DiCaprio vorlesen. Und sei es ein Horrorszenario vom Untergang der Menschheit!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Übergang
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Eine Gruppe skrupelloser Forscher will eine neue Kriegerart erschaffen. Dafür infizieren sie 12 Kandidaten aus der Todeszelle mit einem mysteriösen Virus, welches sie unsterblich machen soll. Aber das Experiment geht schrecklich schief, die Mutierten entkommen und fallen vampirähnlich über die Bevölkerung her. 100 Jahre später: die Welt wie wir... Eine Gruppe skrupelloser Forscher will eine neue Kriegerart erschaffen. Dafür infizieren sie 12 Kandidaten aus der Todeszelle mit einem mysteriösen Virus, welches sie unsterblich machen soll. Aber das Experiment geht schrecklich schief, die Mutierten entkommen und fallen vampirähnlich über die Bevölkerung her. 100 Jahre später: die Welt wie wir sie kannten ist nicht mehr vorhanden und vereinzelt kämpfen die letzten Menschen um ihr Leben... Dieses Buch wird Sie nicht mehr loslassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lang aber gut
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ich habe das Buch erstmal wegen des Covers gekauft. Als ich dann angefangen habe fand ich es toll!!! In der Mitte verliert die Geschichte erst an Spannung, aber danach ist es wieder super!!! Amy ist ein ganz toller Charakter und der Schreibstil ist sehr schön. Das Buch ist etwas für alle,... Ich habe das Buch erstmal wegen des Covers gekauft. Als ich dann angefangen habe fand ich es toll!!! In der Mitte verliert die Geschichte erst an Spannung, aber danach ist es wieder super!!! Amy ist ein ganz toller Charakter und der Schreibstil ist sehr schön. Das Buch ist etwas für alle, die gerne lange Bücher lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Übergang

Der Übergang

von Justin Cronin

(14)
eBook
8,99
+
=
Die Zwölf

Die Zwölf

von Justin Cronin

(5)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen