Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Vollstrecker

Thriller

(12)
Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiß, was seine Opfer am meisten fürchten.
Portrait
Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2011
Serie Detective Robert Hunter und Garcia-Thriller 2
Sprache Deutsch
EAN 9783843700283
Verlag Ullstein eBooks
Originaltitel The Executioner
Verkaufsrang 7.801
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32005663
    Der Knochenbrecher
    von Chris Carter
    (11)
    eBook
    8,99
  • 33815306
    Totenkünstler
    von Chris Carter
    (13)
    eBook
    8,99
  • 40931294
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    (6)
    eBook
    8,99
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (19)
    eBook
    8,99
  • 32457623
    Flammenkinder
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    4,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 32518292
    Der Arktis-Plan
    von Robert Ludlum
    (1)
    eBook
    8,99
  • 22146932
    OstfriesenKiller
    von Klaus-Peter Wolf
    (10)
    eBook
    9,99
  • 29692541
    Die Auserwählten
    von A. J. Kazinski
    (1)
    eBook
    8,99
  • 32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Michael Hjorth
    (7)
    eBook
    9,99
  • 34291042
    Abendruh
    von Tess Gerritsen
    (10)
    eBook
    8,99
  • 40050485
    Liebesnächte in der Taiga
    von Heinz G. Konsalik
    eBook
    4,99
  • 44018517
    Walching
    von Robert Hültner
    eBook
    7,99
  • 20423219
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (17)
    eBook
    9,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 43947118
    It’s teatime, my dear!
    von Bill Bryson
    eBook
    15,99
  • 32305034
    Dead Island: Der offizielle Roman zum Game
    von Mark Morris
    eBook
    9,99
  • 28744488
    Was ich dir noch sagen will
    von Sofie Cramer
    (1)
    eBook
    8,99
  • 44108166
    Götter der Schuld
    von Michael Connelly
    eBook
    14,99
  • 32186238
    Schnitt
    von Marc Raabe
    (4)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Robert Hunters 2. Fall“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Spannende Fortsetzung des ersten Falles, der Krufzifix Killer, wieder schaffen es Robert Hunter und sein Kollege den Leser von der ersten Minute an zu Fesseln, macht auf jeden Fall Lust auf die nächsten Teile.... Spannende Fortsetzung des ersten Falles, der Krufzifix Killer, wieder schaffen es Robert Hunter und sein Kollege den Leser von der ersten Minute an zu Fesseln, macht auf jeden Fall Lust auf die nächsten Teile....

„Muss es immer noch brutaler sein?“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Klar ist "Der Vollstrecker" ein spannender Thriller. Ich war von Chris Carters Vorgänger (Der Kruzifix-Killer) wirklich gefesselt und habe dann auch sofort beim zweiten Roman zugegriffen.
Aber es scheint bei diesem Werk nur noch darum zu gehen, möglichst brutale Morde in allen Einzelheiten zu beschreiben. Und es darf wohl die Frage
Klar ist "Der Vollstrecker" ein spannender Thriller. Ich war von Chris Carters Vorgänger (Der Kruzifix-Killer) wirklich gefesselt und habe dann auch sofort beim zweiten Roman zugegriffen.
Aber es scheint bei diesem Werk nur noch darum zu gehen, möglichst brutale Morde in allen Einzelheiten zu beschreiben. Und es darf wohl die Frage aufgeworfen werden: Ist das noch gute Unterhaltung? Und: Will ich mir das wirklich antun?

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wieder Spannung pur. Großartig und packend erzählt. Allerdings auch äußerst brutal. Wieder Spannung pur. Großartig und packend erzählt. Allerdings auch äußerst brutal.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Hart, härter, Carter! Was wäre, wenn jemand deine abgrundtiefen Ängste kennt und diese wahr werden lässt? Alptraumhafte Vorstellung und Gänsehaut nonstop. Hart, härter, Carter! Was wäre, wenn jemand deine abgrundtiefen Ängste kennt und diese wahr werden lässt? Alptraumhafte Vorstellung und Gänsehaut nonstop.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nix für schwache Nerven , für alle die es etwas blutiger mögen. Richtig spannende Unterhaltung Nix für schwache Nerven , für alle die es etwas blutiger mögen. Richtig spannende Unterhaltung

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Für alle Fans von Cody McFadyen!!! Spannung total!!! Daumen hoch Für alle Fans von Cody McFadyen!!! Spannung total!!! Daumen hoch

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Wie viel Brutalität kann sich ein Mensch vorstellen? Fragen Sie Chris Carter! Er kennt die Antwort definitiv. Super Buch! Wie viel Brutalität kann sich ein Mensch vorstellen? Fragen Sie Chris Carter! Er kennt die Antwort definitiv. Super Buch!

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Auch Carters zweiter Teil der Robert-Hunter-Serie ist wirklich gut gemacht. Immer wieder etwas neues im Thriller-Bereich zu finden ist wirklich schwer. Carter schafft es trotzdem! Auch Carters zweiter Teil der Robert-Hunter-Serie ist wirklich gut gemacht. Immer wieder etwas neues im Thriller-Bereich zu finden ist wirklich schwer. Carter schafft es trotzdem!

„Er wird dich kriegen!“

Marie-Claire Hölper, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Mein erster Roman von Chris Carter und er ist typisch amerikanisch-schauderhaft.

Um es vorher mal erwähnt zu haben: Nichts für schwache Nerven!

Kurzer inhaltlicher Überblick:

Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leib in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird
Mein erster Roman von Chris Carter und er ist typisch amerikanisch-schauderhaft.

Um es vorher mal erwähnt zu haben: Nichts für schwache Nerven!

Kurzer inhaltlicher Überblick:

Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leib in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiß, was seine Opfer am meisten fürchten.

Ein Roman der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt und den Atem raubt!

Zu der Serie gehören bisher auch "Der Kruzifix-Killer" und "Der Knochenbrecher".

Ich wünsche schlaflose Nächte!

„Lesen und Spannung pur erleben... “

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Robert Hunter und Carlos Garcia ermitteln nun zum zweiten Mal - einen Fall, der noch schrecklicher und grausamer in der Art ist, als sie es vom "Kruzifix-Killer" kannten.

Chris Carter versteht etwas von dem Genre. Er schreibt rasant, ergreifend und vor allem so spannend, dass Herzrasen während des Lesens garantiert ist.

Wenn
Robert Hunter und Carlos Garcia ermitteln nun zum zweiten Mal - einen Fall, der noch schrecklicher und grausamer in der Art ist, als sie es vom "Kruzifix-Killer" kannten.

Chris Carter versteht etwas von dem Genre. Er schreibt rasant, ergreifend und vor allem so spannend, dass Herzrasen während des Lesens garantiert ist.

Wenn Sie also noch auf der Suche nach einem richtigen Pageturner sind, nicht vor Blut zurückstecken und gute Nerven haben, so sollten Sie unbedingt zu diesem Buch greifen. Und noch besser: Den "Kruzifix-Killer" vorweg lesen (der im Übrigen einen ebensolchen Tipp wert ist).

„Wirklich nichts für schwache Nerven!“

A. Wisniewski, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der zweite Fall der Detectives Hunter und Garcia führt den Leser in die Abgründe der menschlichen Seele. Ein Serienkiller tötet seine Opfer, indem er sie ihren größten Ängsten aussetzt.

Den "Kruzifixkiller" fand ich geniel, aber dieses Buch hat mich umgehauen. Ich bin sonst wirklich nicht zimperlich, was Thriller angeht, es kann
Der zweite Fall der Detectives Hunter und Garcia führt den Leser in die Abgründe der menschlichen Seele. Ein Serienkiller tötet seine Opfer, indem er sie ihren größten Ängsten aussetzt.

Den "Kruzifixkiller" fand ich geniel, aber dieses Buch hat mich umgehauen. Ich bin sonst wirklich nicht zimperlich, was Thriller angeht, es kann gerne blutig sein, aber bei diesem Buch wurde mir schon etwas flau im Magen. Lesen Sie dieses Buch unbedingt...nur vielleicht nicht gerade wenn Sie alleine sind...MEGASPANNEND!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Böse, böser, Chris Carter...
Er schreibt zwar sehr einfach, aber schafft eine grauenvolle Atmosphäre.
Böse, böser, Chris Carter...
Er schreibt zwar sehr einfach, aber schafft eine grauenvolle Atmosphäre.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der zweite Fall für Robert Hunter. Spannend und sehr blutig. Der zweite Fall für Robert Hunter. Spannend und sehr blutig.

„Detective Robert Hunter ist zurück“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau

Dieses Buch ist nichts für Menschen mit zartem Nervenkostüm, es ist brutal und blutig. Ein
Serienmörder denkt sich grausame Todesarten, die recht detailliert geschildert werden, aus und nummeriert die Leichen mit Blut. Alles beginnt mit einem ermordeten Priester, dem anstelle seines eigenen Kopfes ein Hundekopf aufgesetzt wurde,...
Dieses Buch ist nichts für Menschen mit zartem Nervenkostüm, es ist brutal und blutig. Ein
Serienmörder denkt sich grausame Todesarten, die recht detailliert geschildert werden, aus und nummeriert die Leichen mit Blut. Alles beginnt mit einem ermordeten Priester, dem anstelle seines eigenen Kopfes ein Hundekopf aufgesetzt wurde,... oder fängt alles schon viel früher an?
Das sympathische Duo Robert Hunter und Carlos Garcia ist dem Täter auf der Spur-gezielt, kompetent und notgedrungen auch nicht immer ganz nach Vorschrift.
Die Nebenhandlung mit der 17-jährigen Molly zeigt, wie nah und unerkannt Verbrechen stattfinden und lange ungesühnt bleiben können.
Ein harter Krimi geprägt von Demütigung, Hass und dem Wunsch nach Vergeltung. McFadyen-Fans sollten ihn unbedingt lesen.
Ich glaube, Chris Carter kommt beim Schreiben sehr zugute, dass er "vom Fach" ist, denn er war jahrelang erfolgreich als Kriminalpsychologe tätig.
Für mich etwas schade, dass der Schluss mich sehr an den "Kruzifix-Killer" erinnert und das Ende so leicht "Friede, Freude..." ist.

„Wie viel härter und blutiger soll es noch werden?“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ganz kurz zu diesem Buch: Spannend gemacht, gut aufgebaut und in dem Genre 'Gemetzel für Fortgeschrittene' ziemlich weit vorn. Der Vorgänger, der 'Kruzifix Killer', spielte in dieser Beziehung in der Champions League. Allein deswegen, weil man hätte wissen können, wer der Täter ist. 'Der Vollstrecker' folgt dem Schema des Vorgängers Ganz kurz zu diesem Buch: Spannend gemacht, gut aufgebaut und in dem Genre 'Gemetzel für Fortgeschrittene' ziemlich weit vorn. Der Vorgänger, der 'Kruzifix Killer', spielte in dieser Beziehung in der Champions League. Allein deswegen, weil man hätte wissen können, wer der Täter ist. 'Der Vollstrecker' folgt dem Schema des Vorgängers - was ja per se nichts schlechtes sein muss, allein: er ist durchschaubarer, die Struktur ist vorhersehbar.

Es ist schwer, sich in diesem Genre selbst zu toppen. Inzwischen gibt es anscheinend Kataloge mit den grausamsten Tötungsarten. Chris Carter macht ihn dicker.

Vielleicht liegt es an dem, was gerade in Norwegen passiert ist, vielleicht ist es aber auch eine Übersättigung an stumpfer Brutalität, die um der Brutalität willen erzählt wird. Ich für meinen Teil schließe dieses Kapitel. Das heißt nicht: no more blood, - allerdings sollte die Frage nach dem Warum und Weshalb nicht zum schmückenden Beiwerk verkommen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24604665
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (34)
    eBook
    8,49
  • 31252347
    Final Cut
    von Veit Etzold
    (12)
    eBook
    8,49
  • 18455264
    Verstummt
    von Karin Slaughter
    (5)
    eBook
    8,99
  • 32664363
    Knochensplitter
    von Stuart MacBride
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (2)
    eBook
    8,49
  • 17209406
    Die Chirurgin
    von Tess Gerritsen
    (9)
    eBook
    8,99
  • 40942545
    Cupido
    von Jilliane Hoffman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 20422380
    Leichenblässe
    von Simon Beckett
    (7)
    eBook
    9,99
  • 22877073
    Die Reinheit des Todes
    von Vincent Kliesch
    (1)
    eBook
    7,99
  • 29370743
    Adrenalin
    von Michael Robotham
    (1)
    eBook
    8,99
  • 33748442
    Seelenangst
    von Veit Etzold
    (2)
    eBook
    8,49
  • 31691565
    Der Insider
    von Michael Robotham
    (8)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
1
1
1
0

Nichts für schwache Nerven...
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2011

"Der Vollstrecker" ist nach "Der Kruzifix-Killer" der zweite Roman des Erfolgsautors Chris Carter. Mir persönlich hat sein erster Thriller besser gefallen. In seinem zweiten Werk geht es gruselig und blutig zu und her, für meinen Geschmack etwas zu dick aufgetragen. Die Serienmorde sind grausam und brutal konstruiert, die jedoch... "Der Vollstrecker" ist nach "Der Kruzifix-Killer" der zweite Roman des Erfolgsautors Chris Carter. Mir persönlich hat sein erster Thriller besser gefallen. In seinem zweiten Werk geht es gruselig und blutig zu und her, für meinen Geschmack etwas zu dick aufgetragen. Die Serienmorde sind grausam und brutal konstruiert, die jedoch viel Spannung in die Story einbringen. Was mir beim Autor und bei seinen Geschichten fehlt ist die Tiefe in allem. Den etwas stereotypischen Figuren würde mehr Tiefgrund gut tun. Auch im zweiten Roman kommen die Charakter einfach blass daher, was der Autor dann mit Obwohl in diesem Thriller etwas zu viel des Guten drinsteckt, liest sich der Text sehr flüssig. Es ist ein durchschnittlicher Thriller, den man aber durch die massenhaft ähnlichen Thriller keinen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Sehr brutal!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2012

„Der Kruzefixkiller“ ist ein echt brutales Buch! Der Autor hat lange auf ein weiters Buch warten lassen. Ich glaube er hat sich bewusst Zeit gelassen und das Warten hat sich gelohnt. Es wird kein grausiges Detail verschwiegen. Manche Stellen sind echt brutal, gewalttätig und es wir nicht an Blut... „Der Kruzefixkiller“ ist ein echt brutales Buch! Der Autor hat lange auf ein weiters Buch warten lassen. Ich glaube er hat sich bewusst Zeit gelassen und das Warten hat sich gelohnt. Es wird kein grausiges Detail verschwiegen. Manche Stellen sind echt brutal, gewalttätig und es wir nicht an Blut gespart! Also nichts für Zartbesaitete! Dieses Buch ist etwas für ganz hart gesottene! Für Leser von Tess Gerritsen, Slaughter oder James Hayman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Lesenswertes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.01.2015

Toller Krimi. Spannend, gruselig und blutig. Ich kann es nur empfehlen für jemanden mit starken Nerven. Mir hat es gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top-Thriller
von Gerhard Heiss aus Steyr am 11.03.2013

Einer der besten Thriller die ich je gelesen habe - und ich lese sehr viel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz-Kastel am 08.12.2012

atemberaubend wieviel phantasie der autor entwickelt hat, um einen solchen thriller zu schreiben ...... guter schreibstil, liest sich sehr flüssig, der einstieg in die story ist absolut leicht - keine langatmigen einlassungen absolut zu empfehlen für leser, die den gänsehautthrill lieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenkitzel
von Thriller Fan am 25.10.2012

Spannend und unvorhersehbar, ich hab´s verschlungen. Ein Thriller, wie ich sie liebe, vor allem weil man fast bis zum Schluss nicht weiß, wie es ausgeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Typisch Chris Carter
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Rappenau am 09.10.2012

Ich habe erst das zweite Buch nach dem Kruzifix-Killer von Chris Carter gelesen. Aber ein typischer Chris Carter Stil auch in diesem grausamen Thriller. Spannend bis zum letzten Wort. Ich warte auf mehr,mehr,mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Böse steckt tief in dir
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2012

Jeder hat vor irgendetwas Angst', sagt der Mörder, 'vielleicht keine Phobie im engeren Sinne, aber wenn man nur tief genug gräbt, stellt man fest, dass jeder Mensch sich vor irgendetwas zu Tode fürchtet.' Und mit den Todesängsten seiner Opfer kannte er sich bestens aus. Er wollte, dass sie ihre... Jeder hat vor irgendetwas Angst', sagt der Mörder, 'vielleicht keine Phobie im engeren Sinne, aber wenn man nur tief genug gräbt, stellt man fest, dass jeder Mensch sich vor irgendetwas zu Tode fürchtet.' Und mit den Todesängsten seiner Opfer kannte er sich bestens aus. Er wollte, dass sie ihre Todesängste mit allen Sinnen stundenlang durchleben, um dann endlich sterben zu können. Ja, die Presse nannte ihn, ganz zu Recht, den 'Vollstrecker'. Chris Carters: 'Der Vollstrecker' ist ein Thriller der Extraklasse. Spannung von Anfang bis zum Ende. Kurz und prägnant sind Situationen und Charakteren beschrieben. Vom Autor werden die Anfänge der Folter genau beschrieben ' nie deren Fortgang oder sogar Ende (was auch unerträglich wäre). Erst die Beschreibungen der Tatorte macht das Ausmaß der Bluttaten begreiflich, die nachvollziehbar durch Fachleute der Forensik verständlich erklärt werden. Also ein MUSS für Thrill-Fans sondergleichen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der zweite Volltreffer
von Juliane Sch. aus Coesfeld am 20.09.2011

Nach "Der Kruzifix-Killer" gibt es nun einen Nachfolger, der noch grausamer ist als sein Vorgänger. Das symphatische ErmitllerDuo Hunter und Garcia sind wieder einem Serienmörder auf der Spur. In diesem Buch steckt höchste Spannung, praktisch muss man unbedingt schon quer lesen weil die Spannung es einfach nicht möglich macht... Nach "Der Kruzifix-Killer" gibt es nun einen Nachfolger, der noch grausamer ist als sein Vorgänger. Das symphatische ErmitllerDuo Hunter und Garcia sind wieder einem Serienmörder auf der Spur. In diesem Buch steckt höchste Spannung, praktisch muss man unbedingt schon quer lesen weil die Spannung es einfach nicht möglich macht davon los zu lassen, weil man unbedingt erfahren will wie es weiter geht. Der Serienkiller verfolgt die Ängste seiner Opfer und so wirkt das Buch an manchen Stellen sehr abwertend aber leider dennoch gut vorstellbar! Sehr lesenswert sowieso sein Vorgänger!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 05.08.2011

Robert Hunter und sein Partner Garcia sind wieder da. Diesmal haben sie es mit einem Killer zu tun, der mit den Ängsten seiner Opfer spielt und sie genau damit dann brutal ermordet. Während Hunter und Garcia verzweifelt versuchen, einen Zusammenhang zwischen den bisherigen opfern zu finden, schlägt der Mörder... Robert Hunter und sein Partner Garcia sind wieder da. Diesmal haben sie es mit einem Killer zu tun, der mit den Ängsten seiner Opfer spielt und sie genau damit dann brutal ermordet. Während Hunter und Garcia verzweifelt versuchen, einen Zusammenhang zwischen den bisherigen opfern zu finden, schlägt der Mörder wieder zu... Der "Kruzifix-Killer" war schon nichts für schwache Nerven. Hier hat Chris Carter no mal eins drauf gepackt. spannung pur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Empfehlung
von KuhKönig am 21.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Spannung geht auch anders. Muß es immer so offensiv blutig sein? Andeutungen können viel mehr auslösen als zu expliziete Beschreibungen. Also für mich war das nix,.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
"Ich weiß, wovor du Todesangst hast"
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 26.11.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurz vor Weihnachten wird ein katholischer Priester in seiner Kirche brutal ermordet. Sein Kopf ist nicht auffindbar, stattdessen ziert die Leiche ein Hundekopf, der Tatort wurde regelrecht "inszeniert". Ein Fall für Robert Hunter und seinen Partner Carlos Garcia, die ich schon im Vorgänger "Kruzifixkiller" kennen lernen durfte. Obwohl es... Kurz vor Weihnachten wird ein katholischer Priester in seiner Kirche brutal ermordet. Sein Kopf ist nicht auffindbar, stattdessen ziert die Leiche ein Hundekopf, der Tatort wurde regelrecht "inszeniert". Ein Fall für Robert Hunter und seinen Partner Carlos Garcia, die ich schon im Vorgänger "Kruzifixkiller" kennen lernen durfte. Obwohl es erst der 2. Teil mit dem Dreamteam Hunter und Garcia ist, habe ich das Gefühl, zwei alte Kumpel zu treffen. Sie sind mir so vertraut und das liegt an dem einzigartigen Stil von Chris Carter. Auch hier hat er sich wieder einen hochspannenden Plot ausgedacht. Ich mag eigentlich keine blutigen Thriller, aber bei Chris Carter mache ich eine Ausnahme. Manche Szenen sind tatsächlich grenzwertig, ich habe mich teilweise gefühlt wie auf einer Achterbahn, kurz bevor ich in die Tiefe stürze und trotzdem tapfer weiter gelesen. Und Chris Carter hat mich wieder aufgefangen, er hat an der richtigen Stelle inne gehalten und den Rest meiner Fantasie über lassen. Sein Schreibstil ist trotz aller Grausamkeiten sehr feinfühlig. Genau diese Mischung ist es, die mich seine Bücher lieben lässt. Und natürlich Robert Hunter. Er hat eine ganz spezielle Art zu ermitteln, er lässt mich teil haben an seinen Gedankengängen, die ich fasziniert verfolge. Er ist sensibel und einfühlsam, er behandelt die Opfer mit sehr viel Respekt. Die Spannung ist auch in diesem Buch wieder auf einem sehr hohen Level, angefangen hat sie schon bei dem Prolog, der mir Schauer über den Rücken jagte. Wie bei dem Vorgänger gibt es auch hier viele kurze Kapitel, mehrere Perspektiven, Cliffhanger und falsche Fährten. So muss ein Thriller sein, ich habe bis zum überraschenden Schluss mitgefiebert und am Ende war ich ... versöhnt. Ein spannender Thriller, der trotz Blut und Ekel sehr einfühlsam geschrieben ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ja!
von Thorsten Stein am 23.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Chris Carter rockt. Dies ist nicht sein erstes Werk, aber vielleicht sein Bestes. Sein Zielpublikum sind sicher nicht die strickenden Omas, aber ich finde nicht, daß es zu blutig ist. Der Spannungsbogen ist es, der das Werk so überragend macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ne
von Ben Hurden am 20.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ne das fand ich nicht so toll. Warum ich der einzige Leser bin, den das nicht ansprach, kann ich mir nicht erklären. Die vielen guten Rezensionen haben mich zum Kauf bewogen, aber das war nicht meins. Ich kann es nicht mal an einem bestimmten Punkt festmachen, irgendwie hat es... Ne das fand ich nicht so toll. Warum ich der einzige Leser bin, den das nicht ansprach, kann ich mir nicht erklären. Die vielen guten Rezensionen haben mich zum Kauf bewogen, aber das war nicht meins. Ich kann es nicht mal an einem bestimmten Punkt festmachen, irgendwie hat es der Autr nicht geschafft, mich zu fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Klasse für sich!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Mann kann schreiben und wie, so knallhart, dass ich zwischendurch über eine kurze Pause froh bin. Gruseliger wird es dann noch, wenn man bedenkt, dass der Autor die Horrorszenarien seiner Bücher an Erlebnisse aus seinem professionellen Erfahrungsschatz anlehnt. Ich hoffe nur, dass er maßlos übertreibt, sonst kann man... Der Mann kann schreiben und wie, so knallhart, dass ich zwischendurch über eine kurze Pause froh bin. Gruseliger wird es dann noch, wenn man bedenkt, dass der Autor die Horrorszenarien seiner Bücher an Erlebnisse aus seinem professionellen Erfahrungsschatz anlehnt. Ich hoffe nur, dass er maßlos übertreibt, sonst kann man wirklich Angst bekommen. Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia scheuen vor nichts zurück um den grauenerweckenden Killer zur Strecke zu bringen. Die Toten haben offensichtlich nichts gemeinsam und auch der modus operandi ändert sich bei jedem Tatort. Kann wirklich nur ein Täter für die Gräueltaten verantwortlich sein? Eines ist sicher, er kennt die tiefsten Ängste der Opfer und nutzt sie aus um ihre letzten Stunden so schrecklich wie nur möglich zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 13.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Nachdem ich den "Kruzifix Killer" von Chris Carter zwar bereits im Schrank stehen hatte, jedoch andere Bücher immer vorgingen, liegt er jetzt zum verschlingen auf meinem Nachttisch. "Der Vollstrecker" ist von der ersten bis zur letzten Seite packend, so dass man ihn... Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Nachdem ich den "Kruzifix Killer" von Chris Carter zwar bereits im Schrank stehen hatte, jedoch andere Bücher immer vorgingen, liegt er jetzt zum verschlingen auf meinem Nachttisch. "Der Vollstrecker" ist von der ersten bis zur letzten Seite packend, so dass man ihn nicht wieder zur Seite legen kann. Schon auf der ersten Seite schildert Carter das handeln des Mörders mit ungeschönter Härte. Der Vollstrecker, ist ein Serienmörder der seine Opfer mit ihren jeweiligen Ängsten konfrontiert und bis zum Tode foltert. Für Detektiv Hunter und Garcia beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Wieviel Opfer werden noch getötet bzw. worin liegt das Motiv des Vollstreckers. Zur Hilfe kommt Ihnen dann ein junges Mädchen namens Molly mit ihren hellseherischen Fähigkeiten. Doch für die Presse ist dies ein gefundenes Fressen und Molly gerät in Gefahr. Mehr möchte ich vom Inhalt auch gar nicht verraten. Ich bin der Meinung Chris Carter legt bei diesem Buch immer neue Spuren, so dass die Aufklärung erst auf den letzten Seiten statt findet und man vorher ziemlich im Dunkeln tappt. Außerdem enthält das Buch auf den letzten Seiten noch einen kleinen Bonus den bestimmt manch einer während des lesens außer Acht gelassen hat. So jetzt werde ich mich aber endlich dem alten bzw. für mich neuen Roman von Chris Carter witmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 22.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch sorgt für abgekaute Fingernägel... und lässt einen nicht mehr los. Für Chris Carter Fans ein absolutes must have. Spannung pur. Blutig, wie von ihm gewohnt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luca Cerrone aus Moers am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Chris Carter ist einer meiner Lieblingsautoren. Die Fortsetzung ist wieder einmal spannend, aufregend und blutig. Nervenkitzel bis zur letzten Seite! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unheimlich spannend, blutig, rasant und mit einem total sympathischen Detective. Großartige Unterhaltung für Thrillerfans, denen nicht genug Blut fließen kann

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Vollstrecker
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier... "Der Vollstrecker" ist mein zweites Buch von Chris Carter und ist auch das zweite Buch in der Reihe um Robert Hunter und Carlos Garcia. Ich fand das erste Buch schon großartig und dieses hat mich keinesfalls enttäuscht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite handelt es sich hier meiner Meinung nach um einen Psychothriller der besten Sorte. Das Buch beginnt mit dem brutalen Mord an Priester Vater Fabian. Enthauptet und ohne Kopf, stattdessen mit einem aufgesetzten Hundekopf, wird er in seiner Kirche aufgefunden. Der Kopf bleibt verschwunden, doch nur so lange bis der Täter wieder zuschlägt. Dieses Mal noch brutaler, was fast schon nicht mehr denkbar ist. Der Kopf wird am zweiten Tatort vorgefunden. Dies und auch die Tatsache, dass der Täter seine Opfer nummeriert, macht klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt, der mit unvorstellbarer Brutalität agiert. Für Hunter und Garcia beginnt die Suche nach dem Täter, bevor dieser wieder zuschlagen kann. Ich muss zugeben, dass die Morde wirklich sehr brutal sind und ich das Buch bei einigen Beschreibungen erst mal kurz beiseite legen musste, um kurz durchzuatmen. Das hätte nicht unbedingt sein müssen, aber die Idee ist schon sehr interessant. Der Mörder kennt die größten Ängste seiner Opfer und tötet sie, indem er sie genau diesen Ängsten aussetzt. "Ich weiß, wovor du Todesangst hast." Dieser Satz, den der Täter zu seinen Opfern sagt, bevor er loslegt, jagt einem einen Schauer über den Rücken. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Wer Chris Carter kennt, weiß, dass er Ahnung davon hat, worüber er schreibt, da er selber jahrelang als Kriminalpsychologe gearbeitet hat. Sein Schreibstil hat genau das richtige Tempo. Er findet die perfekte Mischung zwischen Spannung erzeugen, so dass dem Leser das Herz rast, und kurzen, etwas ruhigeren Szenen, die den Leser wieder durchatmen lassen. Was ich außerdem an den Büchern von Chris Carter liebe, ist, dass er durch das ganze Buch Hinweise und immer wieder neue Fährten streut, bis erst kurz vor Schluss die Auflösung kommt, wie alles miteinander zusammen hängt. Bei diesem Buch dachte ich in der Mitte schon, ich wüsste, wer der Täter ist, doch am Ende war doch alles noch etwas komplizierter. Die so geschaffene Tiefe und die Komplexität dieses Falls hat mir sehr gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Vollstrecker

Der Vollstrecker

von Chris Carter

(12)
eBook
8,99
+
=
Der Kruzifix-Killer

Der Kruzifix-Killer

von Chris Carter

(7)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Detective Robert Hunter und Garcia-Thriller

  • Band 1

    22485571
    Der Kruzifix-Killer
    von Chris Carter
    (7)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    27959592
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (12)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    32005663
    Der Knochenbrecher
    von Chris Carter
    (11)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    33815306
    Totenkünstler
    von Chris Carter
    (13)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (19)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    40931294
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    (6)
    eBook
    8,99
  • Band 7

    44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (94)
    Buch
    9,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen