Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Weg der gefallenen Sterne

Roman

(3)
Nicht aufgeben!


Die junge Gaia Stone ist Hebamme. Doch in einer zerstörten Welt kann auch sie den verlorenen Kindern nicht mehr helfen, und so trifft Gaia eine schwere Entscheidung. Gemeinsam mit einer Gruppe junger Siedler verlässt sie das Ödland, um zur Stadt hinter der Mauer zurückzukehren und um Hilfe zu bitten. Werden sie die gefährliche Reise überstehen? Und wird sich Gaias Hoffnung auf eine bessere Zukunft endlich erfüllen?


Gerade hat Gaia in der Siedlung Sylum eine neue Heimat gefunden, da steht sie schon wieder vor großen Veränderungen. Denn die Menschen von Sylum leiden an einer sonderbaren Krankheit: Sie können den Ort nur um wenige Meilen verlassen, bevor sie lebensgefährliche Schwächeanfälle erleiden. Ein Hinweis in den Aufzeichnungen ihrer Großmutter zeigt Gaia jedoch, wie sie dieser großen Gefahr entfliehen können. Und so begibt sie sich mit einer Gruppe Siedler auf die gefährliche Reise zurück zu dem Ort, dem sie einst entflohen ist – der Enklave, der Stadt hinter der Mauer. Weder die junge Gaia noch ihre Gefährten wissen, was sie dort erwartet …


Portrait
Caragh O'Brien wuchs in Minnesota auf und studierte Literatur und Kreatives Schreiben. Nach dem Studium begann sie als Highschool-Lehrerin zu arbeiten und entdeckte nebenbei die Freude am Schreiben. »Die Stadt der verschwundenen Kinder« ist ihr erstes Jugendbuch und hat in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien viel Aufsehen erregt. Caragh O'Brien ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie und zwei Wüstenrennmäusen in Connecticut.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.04.2013
Serie Gaia 3
Sprache Deutsch
EAN 9783641091408
Verlag Heyne
Originaltitel Promised - Birthmarked Book 3
Verkaufsrang 10.242
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30512051
    Mondmädchen
    von Vicky Alvear Shecter
    eBook
    11,99
  • 33591790
    Anderswelt
    von Grit Poppe
    eBook
    7,99
  • 36319492
    Blue Secrets - Der Kuss des Meeres
    von Anna Banks
    (1)
    eBook
    7,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 47839862
    Karma Girl
    von Jennifer Estep
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42449139
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    eBook
    9,99
  • 23366385
    Der Kuss des Kjer
    von Lynn Raven
    (4)
    eBook
    9,99
  • 25419187
    Die sieben Königreiche, Band 1: Die Beschenkte
    von Kristin Cashore
    (4)
    eBook
    9,99
  • 42517414
    The Birthmarked Trilogy
    von Caragh M. O'Brien
    eBook
    24,38
  • 40355363
    Das Land der verlorenen Träume
    von Ulrike Martha Pfitzner
    eBook
    5,49
  • 34249924
    Der Feuerstein
    von Rae Carson
    (1)
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44986016
    Everflame - Verräterliebe
    von Josephine Angelini
    eBook
    12,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (1)
    eBook
    12,99
  • 45254876
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 45502155
    Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!
    von Jennifer Wolf
    (2)
    eBook
    12,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Michéle Schwarz, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Endlich die ersehnte Fortsetzung. Bei jeder neuen Wendung habe ich um diesen tollen Charakter gebannt. Endlich die ersehnte Fortsetzung. Bei jeder neuen Wendung habe ich um diesen tollen Charakter gebannt.

„Toller Abschluss dieser Trilogie!“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Coburg

Der dritte Teil liegt zwar für mich ein klitzekleines bisschen hinter den anderen, ist aber nichtsdestotrotz wieder sehr spannend und lässt sich kaum aus der Hand legen. Ist Gaya, die Hauptperson hier um einiges erwachsener, und vermisst man ein wenig das Gefühlswirrwarr um die Männer, die ihr zu Füßen liegen, muss man diesen Band trotzdem Der dritte Teil liegt zwar für mich ein klitzekleines bisschen hinter den anderen, ist aber nichtsdestotrotz wieder sehr spannend und lässt sich kaum aus der Hand legen. Ist Gaya, die Hauptperson hier um einiges erwachsener, und vermisst man ein wenig das Gefühlswirrwarr um die Männer, die ihr zu Füßen liegen, muss man diesen Band trotzdem einfach lesen. Es ist ein guter Spannungsbogen vorhanden und die Story ist nahtlos ineinander verstrickt. Man trifft alte Bekannte wieder und taucht gerne wieder in das Geschehen ein. Lesen Sie es!

„Großes Opfer“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Gaia führt die Menschen aus Sylum zur Enklave, um da ein neues Leben aufzubauen. Zum Überleben brauchen sie Wasser. Der Protektor ist bereit, ihnen das Wasser zu geben, aber er fragt für dieses Versprechen ein fast unmenschliches Opfer von Gaia. Wird sie dazu bereit sein, ihre Zukunft für
das Wohl aller Menschen zu opfern?
Der dritte
Gaia führt die Menschen aus Sylum zur Enklave, um da ein neues Leben aufzubauen. Zum Überleben brauchen sie Wasser. Der Protektor ist bereit, ihnen das Wasser zu geben, aber er fragt für dieses Versprechen ein fast unmenschliches Opfer von Gaia. Wird sie dazu bereit sein, ihre Zukunft für
das Wohl aller Menschen zu opfern?
Der dritte und letzte Teil von Caragh O'Briens Trilogie mit der Hebamme Gaia Stone in der Hauptrolle ist wiederum eine spannende Geschichte voller Leidenschaft geworden. Absolut gelungen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung telgte

Ein guter Nachfolger Ein guter Nachfolger

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine mutige Heldin, die die Welt verbessern will! Eine mutige Heldin, die die Welt verbessern will!

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Leider ein enttäuschender Abschluss. Man hat das Gefühl der Autorin hätte die Lust zum Schreiben gefehlt. Wer aber wissen möchte, ob Gaia ihr Ziel erreicht, sollte es lesen. Leider ein enttäuschender Abschluss. Man hat das Gefühl der Autorin hätte die Lust zum Schreiben gefehlt. Wer aber wissen möchte, ob Gaia ihr Ziel erreicht, sollte es lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 27507169
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (5)
    eBook
    7,99
  • 31407792
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    (19)
    eBook
    8,99
  • 31155035
    Das Land der verlorenen Träume
    von Caragh O'Brien
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (2)
    eBook
    14,99
  • 40150185
    Bezwungen
    von Teri Terry
    (1)
    eBook
    9,99
  • 44199507
    Die Tribute von Panem. Gesamtausgabe
    von Suzanne Collins
    (2)
    eBook
    19,99
  • 38546399
    Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
    von Veronica Roth
    (15)
    eBook
    8,99
  • 34698487
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (9)
    eBook
    8,99
  • 35471163
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (5)
    eBook
    8,99
  • 31140255
    Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt
    von Andrea Schacht
    (2)
    eBook
    8,99
  • 33887706
    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
    von Veronica Roth
    (10)
    eBook
    8,99
  • 39300045
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    (5)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Die Mauer muss fallen...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2013

Mit "Der Weg der gefallenen Sterne" beendet Caragh O´Brien ihre spannende Tirologie rund um die Hebamme Gaia Stone. Gaia ist längst Anführerin von New Sylum geworden und versucht den Machenschaften der Enklave hinter der Mauer ein für alle mal die Stirn zu bieten. Tolles Ende der Serie, auch wenn... Mit "Der Weg der gefallenen Sterne" beendet Caragh O´Brien ihre spannende Tirologie rund um die Hebamme Gaia Stone. Gaia ist längst Anführerin von New Sylum geworden und versucht den Machenschaften der Enklave hinter der Mauer ein für alle mal die Stirn zu bieten. Tolles Ende der Serie, auch wenn ein Fünckchen mehr Spannung nicht geschadet hätte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sylum und Wharfton vereint...
von Amelie am 18.04.2013

Die Geschichte setzt kurz vor der Ankunft der Menschen in Sylum an, was ich recht gut fand, da Gaia sich an ihre Führungsposition mittlerweile gewöhnt hat und man das auch merkt. Das meine ich nicht im negativen Sinne. Gaia will das alles eigentlich nicht. Sie will die Macht nicht,... Die Geschichte setzt kurz vor der Ankunft der Menschen in Sylum an, was ich recht gut fand, da Gaia sich an ihre Führungsposition mittlerweile gewöhnt hat und man das auch merkt. Das meine ich nicht im negativen Sinne. Gaia will das alles eigentlich nicht. Sie will die Macht nicht, nicht die Aufmerksamkeit, aber das Schicksal hat sie nun einmal in diesen Weg gedrängt und wenn sie ihn gezwungen ist zu gehen, dann will sie auch das beste daraus machen. Deshalb stört es hier auch nicht, wenn Gaia Befehle erteilt oder hart zu ihren Untertanen ist. Man hat ja gleichzeitig noch immer Leon und auch Peter, die sie zurechtweisen, wenn sie über die Stränge schlägt und dafür war ich hier sehr dankbar. Leon hat mir generell wirklich gut gefallen, da er die Dinge in die Hand nimmt, wenn Gaia das nicht tut und die beiden sich auch sonst wirklich gut ergänzen. Was das angedeutete Liebesdreieck betrifft, das Band zwei beherrscht hat, so steht das hier ganz außer Frage, auch wenn Peter nicht wirklich loslassen kann oder will. Ich persönlich fand das sehr gut, weil so keine Zeit auf diesen Teil der Geschichte verwendet wurde. Viele eher geht es hier wieder stärker um das Mutter-Sein, auch aufgrund einer Art Leihmutter-Agentur, die sich in Gaias Abwesenheit in der Enklave gebildet hat. Die Geschichte spielt zu großen Teilen in der Enklave, weil es immer wieder Verhandlungen und auch Verhaftungen gibt. Dabei waren vor allem die Verhaftungen gnadenlos. Bruder Iris kommt wieder einmal zu jeder Menge schauriger Auftritte, die mir die reinste Gänsehaut bereitet haben. Ich glaube generell, dass diejenigen, die Probleme mit Band zwei hatten, sich freuen werden zu hören, dass hier an vieles angeknüpft wird, das in Band eins schon angerissen wurde. Die Geschichten von Sylum und Wharfton wurden zusammengeknüpft und in dieses große Finale verwandelt. Dabei geht es nicht nur um die eigentliche Geschichte, sondern wieder geht die Geschichte tiefer, schneidet moralische Fragen und Themen an, die berühren und zum Nachdenken anregen. Und auch dieses Mal fordert das Ende der Unterdrückung Opfer, die wie ich finde die bisher schlimmsten gewesen sind. Ich hätte niemals mit diesem Ende gerechnet, hätte nie geglaubt, dass Gaia dieses Elend würde durchleben müssen, aber irgendwo passte es zur Geschichte und es war ein Opfer, das auch ich für den Frieden bereit wäre zu zahlen. Einziger Kritikpunkt liegt in einer Szene. Gaia macht ja immer mal wieder Fehler und das ist nur menschlich, aber in dieser einen Szene macht sie etwas, das ich einfach nur als dumm beschreiben kann. FAZIT Schreibstil: 4,5 Sterne Charaktere: 4,5 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Emotionale Tiefe: 4 Sterne Humor: 3,5 Sterne Originalität: 3,5 Sterne Ein würdiger Abschluss einer fantastischen Reihe, der zu den Wurzeln der Geschichte zurückkehrt, sie mit dem Stamm verbindet und neue, fantastische Äste sprießen lässt! Eine Trilogie, die man gelesen haben muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
etwas schwächer als die Vorgänger, dennoch ein gelungener Abschluss
von his-and-her-books am 13.04.2013

Meinung: Dem Ende dieser Trilogie habe ich definitiv entgegen gefiebert. Unbedingt wollte ich wissen, wie sich Gaia entwickelt, Entscheidungen trifft und sich überhaupt aufgrund ihrer Rolle verhalten wird. Auch Leon und die Chardos haben die Neugier zum Fortlauf der Geschichte eindeutig in mir geweckt! Der Einstieg in diesen dritten Teil ist... Meinung: Dem Ende dieser Trilogie habe ich definitiv entgegen gefiebert. Unbedingt wollte ich wissen, wie sich Gaia entwickelt, Entscheidungen trifft und sich überhaupt aufgrund ihrer Rolle verhalten wird. Auch Leon und die Chardos haben die Neugier zum Fortlauf der Geschichte eindeutig in mir geweckt! Der Einstieg in diesen dritten Teil ist mir wirklich leicht gefallen. Die Protagonisten waren mir sofort wieder vertraut und ich konnte mich in diese Welt problemlos hineindenken. Irgendwie musste ich meine Vorfreude jedoch nachfolgend ein wenig relativieren, weil zwar auch in dieser Geschichte wirklich viel passiert; jedoch hatte ich tatsächlich den Eindruck, dass der Plot trotz der vielen Geschehnisse eher ein wenig abgeflacht war und die Charaktere an Tiefe verloren haben. Ich kann es eigentlich gar nicht richtig beschreiben, aber irgendetwas ist der Autorin beim Schreiben abhandengekommen und so konnte das Niveau der Vorbände zumindest nicht ganz gehalten werden. Grundsätzlich wurde ich auch im dritten Teil dieser Reihe nicht enttäuscht. Ich wurde von einer spannender Szene zu weiteren Gefahrenmomenten förmlich getrieben und fühlte mich dabei richtig wohl. Die Handlungen einiger Protagonisten jedoch konnten mich zum Teil nicht wirklich überzeugen. Dies störte die Geschichte zwar insgesamt gesehen nicht bedeutend, aber bei mir hinterließ dies dann doch einige Fragezeichen. Insbesondere Gaia sorgte bei mir mitunter für ein wenig Verwunderung. Im zweiten Band wirkte sie auf mich deutlich gereift und selbstbewusst, verfiel nun in der Fortsetzung aber doch in alte Muster zurück. Manchmal konnte sie mich dennoch überraschen, auch wenn mein Gesamtbild von ihr ein wenig gelitten hat. Leon ist nach wie vor der starke und unerschütterliche Protagonist. Bei ihm weiß man, was er will. Er weicht keinen Schritt von seiner Meinung ab und ist unerschütterlich. Leon treibt die Geschichte voran, die Gaia aus meiner Sicht mitunter abbremst, und gibt dem Plot die entsprechende Würze. Die kleine Angie hat sich eindeutig zu meinem Liebling entwickelt. Einerseits wirkt sie schutzbedürftig, hat es aber „faustdick hinter den Ohren“… Lasst euch von ihr überraschen! Sie ist es wirklich wert! Die Geschichte selbst wird von einem personalen Erzähler aus Gaias Perspektive in Vergangenheitsform präsentiert. Die eingesetzte wörtliche Rede hat zum Fortgang der Geschichte deutlich beigetragen. Insgesamt kommt dieser dritte Teil nicht gänzlich an seine Vorgänger heran, ist aber dennoch ein passender Abschluss dieser Trilogie. Urteil: „Der Weg der gefallenen Sterne“ hat mir trotz kleiner Unebenheiten schöne Lesestunden beschert. Viele Szenenwechsel und die grundsätzlich vorhandene Spannung lassen mich hier knappe 4 Bücher vergeben. Alles in allem eine gelungene Abrundung der gesamten Geschichte. Für alle Liebhaber anderer Welten, die Hintergründe von Handlungen nicht hinterfragen müssen, dennoch Abwechslung genießen wollen. Für alle Fans der ersten Teile natürlich ein Must-Read! ©his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Teil 3...
von Franziska Beier aus Coburg am 08.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Optisch schon etwas weniger im Umfang, hat es Teil 3 jedoch wieder in sich. Gaia ist erwachsener und ein bisschen härter geworden, bedingt durch ihre Rolle als Anführerin. Doch trotzdem kommt die Romantik nicht zu kurz. Würdiger Abschluss der Trilogie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Weg der gefallenen Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Der Weg der gefallenen Sterne" ist der großartige Abschluss einer intelligenten dystopischen Trilogie, der die Gefühle der Leser verrücktspielen lässt. Das Finale dieser Serie beginnt etwa ein Jahr nach dem Ende des zweiten Buchs. Gaia ist mit dem Großteil der Bewohner von Sylum auf dem Weg durchs Ödland um... "Der Weg der gefallenen Sterne" ist der großartige Abschluss einer intelligenten dystopischen Trilogie, der die Gefühle der Leser verrücktspielen lässt. Das Finale dieser Serie beginnt etwa ein Jahr nach dem Ende des zweiten Buchs. Gaia ist mit dem Großteil der Bewohner von Sylum auf dem Weg durchs Ödland um sich vor den Toren der Enklave niederzulassen. Unglücklicherweise gestaltet sich dieses Unterfangen alles andere als einfach, denn der Protektor spielt wie immer nicht mit fairen Mitteln. Caragh O'Brien beendet ihre "Birthmarked"-Trilogie mit einem großen Knall. Die Spannung, Verlogenheit, Verzweiflung, aber auch Hoffnung nimmt in diesem Teil noch einmal zu und schließt diese Serie wunderbar ab. Auch die Charaktere entwickeln sich toll weiter und Gaia wird nun endgültig erwachsen. Ich kann diese nervenaufreibende Serie nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend
von Bücherwurm am 27.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meinung Nachdem ich den zweiten Band schlecht fand und auch viel zu gutmütig bewertet habe, vor allem im Vergleich zu diesem Band, konnte mich der Abschluss nochmal überzeugen. Es gab eine Dreiecks- oder Vierecks- oder was-weiß-ich-ecks-Beziehung, die Handlungsstränge aus Band eins und zwei wurden zusammengeführt und viel mehr Spannung war... Meinung Nachdem ich den zweiten Band schlecht fand und auch viel zu gutmütig bewertet habe, vor allem im Vergleich zu diesem Band, konnte mich der Abschluss nochmal überzeugen. Es gab eine Dreiecks- oder Vierecks- oder was-weiß-ich-ecks-Beziehung, die Handlungsstränge aus Band eins und zwei wurden zusammengeführt und viel mehr Spannung war vorhanden. Gaia ist in diesem Band als Matrarch zusammen mit einer Menge Flüchtlinge aus Sylum unterwegs zur Enklave, um mit deren Hilfe New Sylum zu gründen. Allerdings erweist sich das alles andere als einfach, denn der Protektor hat ganz eigene Pläne. Gaia war mir in diesem Band deutlich sympathischer, als im zweiten. Dass sie Leon liebt, ist hier sehr deutlich und die Entscheidungen, die sie trifft, sind stets für diejenigen, die ihr wichtig sind. Zwar hätte ich sie manchmal gerne angeschrien, dass sie es besser nicht tut, aber warum sie es tut, ist verständlich und ziemlich sympathisch. Außerdem sieht sie ihre Fehler dann auch ein. Gestört hat mich allerdings, dass sie zunächst einfach nicht einsieht, dass es manchmal nicht anders geht, als Gewalt anzuwenden. So blöd das auch klingt und so schade es auch ist. Dafür beweist Gaia sehr großen Mut und vor allem am Ende Stärke. Nicht jeder könnte so weiter machen. Bei den Nebencharakteren gibt es sowohl die bekannten Charaktere aus den ersten Bänden als auch ein paar neue. Dabei war irgendwie jeder wichtig – von der kleinen Angie über den Exkrim Malachai bis hin zu Leon und Gaia. Ich hatte nicht bei einem Charakter das Gefühl, das er überflüssig gewesen wäre. Vielleicht Peter, aber das eher deshalb, weil er mich stellenweise sehr genervt hat. Viele Dinge, die in diesem Teil geschehen, sind erschreckend. Das, was in der Enklave geschieht und was der Protektor alles tut, ist unglaublich. Es ist auch erschreckend zu sehen, wie verständlich manche Rechtfertigungen dann wiederrum waren. Manche Menschen tun falsche Dinge aus den richtigen Gründen und das macht es schwer, sie als richtig böse anzusehen. Und das wurde hier sehr gut dargestellt. Die Auflösung gefiel mir auch sehr gut und am Ende war alles gelöst, aber eben nicht perfekt. So ist es, wenn man sich gegen jemanden auflehnt, der mächtig ist. Und auch die Protagonisten kommen eben nicht ohne Verluste davon. Fazit Die Reihe wird niemals eine meiner Lieblingsreihen werden, aber der Abschluss war gut. Nicht grandios oder wunderbar, aber gut. Und er hat mich wirklich positiv überrascht, wo ich doch so niedrige Erwartungen hatte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Promised
von Kat B. aus Thun am 25.11.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die junge Hebamme Gaia macht sich mit einer Gruppe von Menschen aus ihrer neuen Heimat Sylum auf den Weg zurück zur Enklave. Ihr Plan ist, vor den Toren der Stadt eine neue Siedlung aufzubauen und so die Bevölkerung Sylums zu retten. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich... Die junge Hebamme Gaia macht sich mit einer Gruppe von Menschen aus ihrer neuen Heimat Sylum auf den Weg zurück zur Enklave. Ihr Plan ist, vor den Toren der Stadt eine neue Siedlung aufzubauen und so die Bevölkerung Sylums zu retten. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich auch in der Enklave so einiges geändert hat...und dass der Protektor weiterhin darauf aus ist, sie zu vernichten. Gaia, Leon und all die anderen kämpfen einen erbitterten Kampf - doch können sie diesen gewinnen? Der Autorin ist ein guter Abschluss für ihre Reihe gelungen. Wie bei Band 1 & 2 hat leider auch "Der Weg der gefallenen Sterne" seine Schwächen. Leider gibt es immer wieder unschöne inhaltliche Fehler und so manche Male habe ich mir gedacht: da hätte man besser eine - zwei Zeilen mehr geschrieben, das ganze wirkt mal wieder etwas gar flach. Trotzdem: die Story ist gut, die Charaktere sind auch ganz okay (auch wenn manchmal nicht ganz klar ist, warum ein Charakter sich so entscheidet....und vorallem warum Gaia sich immer innerhalb einer halben Seite von ihren Überzeugungen weg überreden lässt), alles in allem hat mir die Birthmarked-Reihe doch sehr gefallen, auch wenn man sehr viel mehr draus machen hätte können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das große Finale
von Silke Schröder aus Hannover am 16.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nachdem die junge Heldin Gaia sich im ersten Teil “Die Stadt der verschwundenen Kinder” aufgemacht hat, dem furchtbaren Regime zu entfliehen und im zweiten Teil “Das Land der verlorenen Träume” die Führung der Sylumer übernommen hat, kehrt sie nun zusammen mit ihren neuen Verbündeten in die Enklave zurück. Und... Nachdem die junge Heldin Gaia sich im ersten Teil “Die Stadt der verschwundenen Kinder” aufgemacht hat, dem furchtbaren Regime zu entfliehen und im zweiten Teil “Das Land der verlorenen Träume” die Führung der Sylumer übernommen hat, kehrt sie nun zusammen mit ihren neuen Verbündeten in die Enklave zurück. Und Gaia ist an ihren Aufgaben gewachsen. Mit einem raffinierten Cocktail aus nützlichen Intrigen, geschickten Verhandlungen und einigen anderen, durchaus radikaleren Methoden kommt sie ihrem Ziel schrittweise näher. Und das kann nur sein, ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Caragh O'Brien greift dabei ein Thema auf, dass in Zukunft sicher noch eine größere Bedeutung bekommen wird, denn der Kampf um frisches Trinkwasser wird bestimmt noch geführt. So ist der letzte Band “Der Weg der gefallenen Sterne” das große Finale einer beeindruckenden Jugend-Social-Fantasy-Trilogie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich zu Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Gaja Stone ist mit einem Gefolge von knapp 2000 Menschen vom Ödland aus aufgebrochen um in ihrer alten Heimat eine Zuflucht zu finden und New Sylum zu gründen. Als sie die Enklave und Wharfton erreichen ist es schließlich der Protektor der Stadt der sie sofort nach Ankunft verhaften lässt. Ich... Gaja Stone ist mit einem Gefolge von knapp 2000 Menschen vom Ödland aus aufgebrochen um in ihrer alten Heimat eine Zuflucht zu finden und New Sylum zu gründen. Als sie die Enklave und Wharfton erreichen ist es schließlich der Protektor der Stadt der sie sofort nach Ankunft verhaften lässt. Ich bin wirklich froh, dass mit „Der Weg der gefallenen Sterne“ endlich die Reihe rund um die Hebamme Gaja Stone zu Ende ist. Hab ich den zweiten Teil noch gelobt, wird der ewige renke schmiedende Protektor zwar zum ebenbürtigen Gegner von Gaja, allerdings schwächelt ihre Persönlichkeit dermaßen, dass man ihr nicht mehr glaubt eine Schaar von 2000 Menschen durch eine wüste Landschaft dirigiert zu haben. Gaja ist plötzlich nur mehr Spielball der Geschichte und stolpert von einem Handlungsstrang zum nächsten. Nichts scheint sie auch nur im Weitesten unter Kontrolle zu haben, ganz zu schweigen von nicht durchdachten Verhaltensmustern der unzähligen Nebenprotagonisten. Dabei hätte diese Dystopie wirklich einiges an Potential gehabt: Eine Zukunft die durch die Umweltverschmutzungen zu einer teilweisen zurückentwickelten zweigeteilten Gesellschaftsstruktur geworden ist, unter ständigen Wassermangel leidet und ein skrupelloser Despot der unbedingt den Gen-Pool seiner Untergebenen bunt halten möchte, obwohl alle an einer mysteriösen Krankheit leiden. Manche Fragen nach dem Warum und Wie bleiben aber eigentlich unbeantwortet. Man muss nicht immer alles erklären, dass gefällt mir besonders an Romanen, die aus der Sicht eines Protagonisten geschrieben ist. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Caragh O’Brien einfach nur einen Schlussstrich unter der Birthmarked-Trilogie setzen wollte, egal wie. 3 wirklich sehr, sehr großzügige Sterne, eben weil es endlich zu Ende ist. Wer dennoch an Dystopien Gefallen gefunden hat, dem kann ich einerseits die vielgerühmte Tribute von Panem Reihe empfehlen oder die Vollendet Reihe von Neal Shusterman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Weg der gefallenen Sterne

Der Weg der gefallenen Sterne

von Caragh O'Brien

(3)
eBook
7,99
+
=
Das Land der verlorenen Träume

Das Land der verlorenen Träume

von Caragh O'Brien

(1)
eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Gaia

  • Band 1

    27507169
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (5)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    31155035
    Das Land der verlorenen Träume
    von Caragh O'Brien
    (1)
    eBook
    7,99
  • Band 3

    34301240
    Der Weg der gefallenen Sterne
    von Caragh O'Brien
    (3)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen