Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Winter erwacht

Roman

(2)
Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert.
Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...
Rezension
"Der Winter erwacht erzählt eine spannende Geschichte mit durchaus sympathischen Hauptfiguren, deren Persönlichkeiten für reichlich Konfliktpotenzial sorgen." Jörg Benne, Captain-fantastic.de, Juli 2015



"Wer romantische Fantasy-Märchen im Stil von Fantaghiró & Co. mag, sollte hier zuschlagen." Christian Handel, Fantasy-News.com, August 2015
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 381, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732507184
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 6.416
eBook (ePUB)
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30934188
    Die finstere Macht der Tairen Soul
    von C.L. Wilson
    eBook
    5,99
  • 40011747
    Die Verborgene
    von Sarah Kleck
    (4)
    eBook
    5,99
  • 24604590
    Kismet Knight, Vampirpsychologin
    von Lynda Hilburn
    (2)
    eBook
    6,99
  • 31976653
    Engelssturm - Uriel
    von Heather Killough-Walden
    eBook
    7,99
  • 41198595
    Die Fäden der Zeit
    von Lori Lee
    eBook
    8,99
  • 30917240
    Im Bann des Elfenkönigs
    von C.L. Wilson
    eBook
    5,99
  • 44461913
    Falkenmädchen
    von Asuka Lionera
    (3)
    eBook
    4,99
  • 40779340
    Gefährlich zärtlich
    von Lorraine Heath
    eBook
    7,49
  • 42746040
    Der Winter der schwarzen Rosen
    von Nina Blazon
    eBook
    13,99
  • 44136820
    Zauber der Elemente - Gesamtausgabe
    von Daphne Unruh
    (6)
    eBook
    9,99
  • 18176337
    Das Lied der Dunkelheit
    von Peter V. Brett
    (16)
    eBook
    11,99
  • 34309698
    Vampire's Kiss
    von Veronica Wolff
    (1)
    eBook
    5,99
  • 45502155
    Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!
    von Jennifer Wolf
    (2)
    eBook
    12,99
  • 43436576
    Stockholm Syndrome
    von Sage Marlowe
    eBook
    5,49
  • 46474718
    Im Bann des Elfenkönigs / Herrin von Licht und Schatten
    von C.L. Wilson
    eBook
    8,49
  • 41108585
    Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
    von Lauren Miller
    (1)
    eBook
    4,99
  • 42746203
    Talon - Drachenzeit
    von Julie Kagawa
    eBook
    13,99
  • 38659494
    Bibi & Tina - Das Buch zum Film
    von Bettina Börgerding
    eBook
    8,99
  • 47273368
    Niemand war für mich da
    von Terrie O'Brian
    eBook
    8,99
  • 41563038
    Dämonentochter - Verwunschene Liebe
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Romantasy meets Erotik“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Romantische Fantasy für Frauen :-),genau das beinhaltet dieser Roman,der im Englischen einfach nur "The Winterking" heißt und vom Bastei Lübbe Verlag geteilt wurde.Wenn man die beiden dt.TB-Ausgaben nebeneinanderhält, bekommt man als Titel" Der Winter erwacht, wenn der Sommer stirbt",eine schöne Idee,noch dazu, wo sich die Cover der Romantische Fantasy für Frauen :-),genau das beinhaltet dieser Roman,der im Englischen einfach nur "The Winterking" heißt und vom Bastei Lübbe Verlag geteilt wurde.Wenn man die beiden dt.TB-Ausgaben nebeneinanderhält, bekommt man als Titel" Der Winter erwacht, wenn der Sommer stirbt",eine schöne Idee,noch dazu, wo sich die Cover der Bücher dabei zu einem angedeuteten Gesicht zusammenfügen .Allerdings sind Titelbilder mit großäugigen Frauengesichtern durchaus nichts seltenes in der Romantasy....
Und nur Romantik will Mrs.Wilson auch nicht an die Leserin bringen,ihre beiden so gegensätzlichen Protagonisten ziehen sich auch sexuell heftig an und können aufgrund unterschiedlicher Sozialisierung damit erstmal überhaupt nicht umgehen.....
Zur Storyline:Die jüngste Sommerreich-Prinzessin Chamsin, genannt nach einem Sturm,hat ihre Mutter bei der Geburt das Leben gekostet, etwas, was ihr Vater dem Mädchen nie verziehen hat.
Als er einen Krieg gegen die Winterländer verliert und deren siegreicher König eine seiner Töchter als Pfand und Ehefrau fordert,schiebt ihm der intrigante Sommerländer seine unbekannte,jüngste und verhasste Tochter unter !
Was er nicht ahnen kann, Chamsyn und Wynter ziehen sich an wie Magnete und die alten Heldensagen des Sommerreiches haben eine wahren Kern,der das Verhältnis der verfeindeten Länder für immer verändern wird...
Beide Protagonisten sind Wettermagiere,Wynter gebietet über die Kälte, während die jugendliche ungestüme Teenagerin Chamsin die Kraft der Sonne anziehen und Stürme großen Ausmaßes erzeugen kann, etwas, was sie aber noch nicht zu kontrollieren vermag
Und Wynter, der frostige Herrrscher mit dem Eisherz, fängt gegen seinen Willen an,Gefühle für seine neue Königin,sein Sommermädchen, zu entwickeln...
Es ist eine klassische Lovestory mit fantastischen Elementen, die die Texanerin da gebaut hat und wenn es nach mir ginge, hätte sie locker die erotischen Szenen dieses ersten Teils um 2/3 kürzen können,denn das sich ihre beiden Protagonisten heftig anziehen ,hat wohl jede Leserin verstanden....
Das Setting der beiden verfeindeten Länder,ihre Geschichte und die gut ausgearbeiteten Nebenfiguren vermögen zu überzeugen und machen aus dieser spez.Lovestory eine flüssig zu lesende Bettlektüre :-)
Viel Spaß mit beiden(!)Teilen !

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Hinreißend und sehr fesselnd. Hinreißend und sehr fesselnd.

Super Fantasy vereint mit romantischem Knistern.
Fantastisch!
Super Fantasy vereint mit romantischem Knistern.
Fantastisch!

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Der erste Teil der spannenden, dramatischen und phantastischen Liebesgeschichte von Chamsin und Wynter, die voller Intrigen und Überraschungen steckt. Einfach großartig! Der erste Teil der spannenden, dramatischen und phantastischen Liebesgeschichte von Chamsin und Wynter, die voller Intrigen und Überraschungen steckt. Einfach großartig!

Lisa Neumann, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Gelungene Fortsetzung zum ersten Teil! Gelungene Fortsetzung zum ersten Teil!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40779337
    Wenn der Sommer stirbt
    von C.L. Wilson
    (1)
    eBook
    8,49
  • 39147172
    Dunkler Rausch der Sinne
    von Christine Feehan
    eBook
    6,49
  • 38565814
    Dunkles Begehren
    von Christine Feehan
    eBook
    6,49
  • 33029045
    Sehnsucht der Dunkelheit
    von Kresley Cole
    eBook
    8,99
  • 39254768
    Dunkler Wolf
    von Christine Feehan
    eBook
    8,49
  • 30682596
    Das betörende Lied des Elfenkönigs
    von C.L. Wilson
    (1)
    eBook
    6,49
  • 29370724
    Wolfspfade
    von Lori Handeland
    eBook
    8,99
  • 37442776
    Verlockung des Mondes
    von Kresley Cole
    eBook
    8,99
  • 30701550
    Wolfsschatten
    von Lori Handeland
    (1)
    eBook
    8,99
  • 28965055
    Die Krieger der Königin
    von L. J. McDonald
    (2)
    eBook
    9,99
  • 41198830
    Die Königin der Schatten
    von Erika Johansen
    (2)
    eBook
    11,99
  • 44368348
    Sinabell. Zeit der Magie
    von Jennifer Alice Jager
    (19)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

noch platz zum Besserwerden
von Isabel aus Irdning am 21.09.2015

klapptext : Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert.... klapptext : Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ... Meine Meinung: Die Idee hat mir sehr gut gefallen. Ungeliebtes Sommermädchen wird gezwungen einen kalten, gefürchteten Wintermann zu heiraten und dann wird alles anders als erwartet... es fällt teilweise etwas schwer wirklich Zugang zu den Hauptprotagonisten Chamsin und Wynter zu finden. Zwar kennt man die Vorgeschichte und weiß das keiner der beiden ein leichtes Leben hatte aber besonders von Chamsin habe ich mir mehr erwartet. Vor allem das sie sich mehr einbringt und sich mehr um die Leute von Winterfells bemüht und auch das sie mehr Interesse an ihrer neuen Heimat und deren Bewohnern zeigt. in vorherigen Bewertungen wurde kritisiert das sich in diesen ersten Teil nicht allzuviel ereignet. Dem kann ich nur zustimmen. Auch das Ende ist ein riesiger cliffhanger. Aber: und jetzt kommt der gute Teil ist der zweite Teil: wenn der Sommer stirbt bringt die Geschichte endlich voran und es werden Rätsel gelöst und außerdem wird's spannend. wer sich also dieses Buch kauft MUSS den zweiten Teil auch lesen den ansonsten ist es verlorene Zeit. ich gebe 4 Sterne für das Gesamtwerk - also beide Teile zusammen, denn von meiner Sicht aus ist das ein Buch und nur wegen vermarktungsgründen wurden zwei daraus gemacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 09.09.2015

Leider passiert hier auf knapp 300 Seiten so gut wie gar nichts. Seichte Story, die ewig langgezogen wird. Das ganze Buch über ist es schwer für den Leser heraus zu finden, worauf die Autorin handlungsmäßig eigentlich wirklich hinaus will, bzw worauf es hinaus läuft (Bleibt auch am Ende unbeantwortet).... Leider passiert hier auf knapp 300 Seiten so gut wie gar nichts. Seichte Story, die ewig langgezogen wird. Das ganze Buch über ist es schwer für den Leser heraus zu finden, worauf die Autorin handlungsmäßig eigentlich wirklich hinaus will, bzw worauf es hinaus läuft (Bleibt auch am Ende unbeantwortet). Dazwischen wird versucht das ganze mit Schlafzimmerszenen aufzupeppen, was nur leider wenig gelingt. Auch das Ende führt nicht in Versuchung, den nächsten Band zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein bisschen Fantasy, Fassungslosigkeit und Bauchkribbeln vereint...
von Julia aus Magdeburg am 25.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Der Winter erwacht" ist seit langem mal wieder ein Fantasy-Buch, welches ich gelesen habe und ich kann es sowie den 2. Teil nur wärmstes empfehlen. Macht der Anfang eher den Eindruck eines Märchens...so entwickelt sich das Duo zu einer hinreißenden Geschichte. Ich bin begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach toll :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Flintbek am 16.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch sehr gerne und in 'Windeseile' gelesen. Ebenso den zweiten Teil. Den Anfang fand ich zunächst etwas seltsam und befürchtete, dass es eine Quälerei werden würde, dieses Buch zu beenden. -schnelle Erklärungen, bemüht, den Leser Situation und Figuren auf wenigsten Seiten kennen lernen zu lassen... Der erste... Ich habe dieses Buch sehr gerne und in 'Windeseile' gelesen. Ebenso den zweiten Teil. Den Anfang fand ich zunächst etwas seltsam und befürchtete, dass es eine Quälerei werden würde, dieses Buch zu beenden. -schnelle Erklärungen, bemüht, den Leser Situation und Figuren auf wenigsten Seiten kennen lernen zu lassen... Der erste Eindruck hat mich zum Glück getrogen. Charaktere, Landschaften, einfach die ganze Geschichte, wurden zunehmend intensiv beschrieben, ich konnte in eine wunderbar erzählte Welt eintauchen und habe das Lesen dieser beiden Bücher einfach nur genossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolute Leseempfehlung
von büchersalat am 15.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein Cover, dass mir wirklich mal auf Anhieb ins Auge gesprungen ist und auch noch positiv. Mir gefallen beide Bände super gut, beide Bücher zusammen sieht einfach klasse im Regal aus. Auch zum Inhalt passen sie, das kann man schon am Titel ablesen. ;) "Der Winter erwacht" und Band 2... Ein Cover, dass mir wirklich mal auf Anhieb ins Auge gesprungen ist und auch noch positiv. Mir gefallen beide Bände super gut, beide Bücher zusammen sieht einfach klasse im Regal aus. Auch zum Inhalt passen sie, das kann man schon am Titel ablesen. ;) "Der Winter erwacht" und Band 2 "Wenn der Sommer stirbt" sind in der englischen Fassung "The Winter King" eigentlich nur ein Buch. Hier wurde mal wieder ein Zweiteiler daraus gemacht. Was ich für das Cover ehrlich gesagt sogar mal klasse finde. Es geht um Chamsin, sie ist eine der 4 Sommer Prinzessinnen. Ihre drei Schwestern sind Frühling, Sommer und Herbst. Jede von Ihnen hat eine spezielle Begabung, aber Chamsin hat ihre nicht unter Kontrolle. Ihr Vater verabscheut sie und zeigt ihr dies auch nur zu gerne. Er gibt ihr die Schuld an dem Tod seiner Frau/ihrer Mutter. Kaum jemand weiß von der Existenz von Chamsin. Sie lebt zurückgezogen und abgeschottet von der Außenwelt. Trotz allem ist sie aufgeweckt und lebensfroh, leider auch ein Wirbelwind und manchmal mehr Prinz als Prinzessin. Der einzige Bruder ist mit der Winterbraut des verfeindeten Reiches durchgebrannt. Krieg droht. Doch König Wynter ist bereit Frieden zu schließen. Er will im Gegenzug eine der Töchter der Sommerlande zur Frau nehmen. Wynter ist auf den ersten Blick grausam und arrogant, unberechenbar und voller Wut. Aber wie sieht es auf den zweiten Blick aus? Es gab einiges an Spannung, viel Fantasy und überraschende Wendungen. Für mich eine sehr gelungene Mischung aus allem. Die Romantik kommt im ersten Band natürlich erst etwas weiter hinten. Aber mich hat das nicht wirklich gestört. Der Spannungspegel war gut und die Geschichte ging recht schnell voran. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Leicht und flüssig flog ich förmlich von Seite zu Seite und hatte wirklich viel Spaß dabei. Endlich mal wieder ein Buch dass mich wirklich gepackt hat, von Anfang bis Ende. Die Protagonisten waren für mich alle passend und stimmig. Eine gute Mischung aus allem was der Mensch an Facetten zu bieten hat. Die Grundidee und die Umsetzung haben mir ebenfalls extrem gut gefallen und ich habe wirklich mal nichts zu meckern. Wie und ob es für Chamsin ein Happy End gibt und ob der Winterkönig wirklich so ein herzloser Mensch ist, das wird uns im ersten Band noch nicht wirklich verraten. Der Cliffhanger war auch recht fies. Aber Gott sei Dank habe ich ja mit dem Lesen so lange gewartet, bis ich beide Teile da hatte. Fazit Ein Buch, dass mich völlig überzeugt hat. Eine absolute Leseempfehlung und eines meiner Jahres - Highlights.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
I love it
von Franziska H. aus Berlin am 08.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach einer langen lesepause war dies das erste Buch das ich begonnen hatte. Und was soll ich sagen, es hat mich von Anfang an gefesselt und ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Ständig habe ich mit Chamsin mitgefiebert. Es geht von Anfang an zur Sache, was... Nach einer langen lesepause war dies das erste Buch das ich begonnen hatte. Und was soll ich sagen, es hat mich von Anfang an gefesselt und ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Ständig habe ich mit Chamsin mitgefiebert. Es geht von Anfang an zur Sache, was ich persönlich gut finde so kommt er keine lange Weile auf. Zu Beginn hier ich den Winterkönig Wynter für ziemlich fies aber mit der zeigt merkt man, dass er doch recht fürsorglich ist. Als ich den ersten Band durch hatte rannte ich sofort los um mir den zweiten zu besorgen da ich unbedingt wissen müsste, wie es weiter geht. Eine tolle Fantasy-Romanze mit Krieg, Intrigen und einen Hauch Erotik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Den Leser erwartet eine wunderschöne und gefühlvolle Fantasygeschichte
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 06.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe von dieser Geschichte unglaublich viel erwartet, schon alleine weil die Bücher so in den Himmel gelobt wurden und ich kann schon in diesem ersten Satz sagen dass ich verliebt bin. Diese Bücher gehören einfach in jedes Leseratten-Regal eines Fantasy-Fans. ? Die Schreibweise ist super angenehm. Die Übersetzung ist... Ich habe von dieser Geschichte unglaublich viel erwartet, schon alleine weil die Bücher so in den Himmel gelobt wurden und ich kann schon in diesem ersten Satz sagen dass ich verliebt bin. Diese Bücher gehören einfach in jedes Leseratten-Regal eines Fantasy-Fans. ? Die Schreibweise ist super angenehm. Die Übersetzung ist flüssig, einnehmend und unglaublich gefühlvoll. Ich merke es auf meiner Haut kribbeln wenn ich mich in die Geschichte fallen lasse und fühle mit der Sommerprinzessin Chamsin, aber auch mit dem Winterkönig Wynter mit. Chamsin ist eine starke, liebevolle, vertrauenserweckende und unglaublich sensible Persönlichkeit. Sie hat ihr ganzes Leben bisher nur im Schatten ihres Königreiches gelebt und konnte somit nicht viel von Sommergrund in Erfahrung bringen. Sie hat versteckt im Königshaus nur durch Geschichten und Erzählungen gelernt, wie es um das Land steht und was für Abenteuer auf einen außerhalb der Mauern warten. Doch mit dem Verrat ihres Bruders wird Chamsin die Möglichkeit geboten auszubrechen, auch wenn an diese Freiheit ein Vertrag gebunden ist welcher nicht nur ihr Leben zerstören könnte. Wynter ist ein kalter, ruhiger und merklich emotionsloser Protagonist welcher schon mit seinem Wesen Eindruck im Buch schinden kann. Doch ehrlich gesagt habe ich ihn auch sehr schnell ins Herz schließen können. Sein Verlust hat ihn zu etwas getrieben, was ihn und sein Wesen völlig auf den Kopf stellt und bedroht. Mit dieser Bedrohung im Nacken ist er zu einer gefährlichen Waffe geworden, die nach einem 3jährigen Krieg ihren Tribut fordert. Er zeigt im ersten Band jedoch neben der gefährlichen Seite auch eine gelassene und liebevolle, welche ab und an aufflackert und Gänsehaut verbreiten mag. Doch auch einige Nebencharakter erhalten Leben eingehaucht, sodass man sie sich besser vorstellen kann. Nicht jeder ist greifbar, aber alle wichtigen strecken ihre Fühler aus und ich hoffe das wir noch von dem ein oder anderen mehr erfahren werden. Die Umsetzung der Geschichte finde ich unglaublich gelungen. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern der Leser wird hineingezogen und mitgerissen. Wir lernen die einzelnen Protagonisten kennen, entdecken ein gefährliches und dramatisches Spiel und werden Zeuge einer Vermählung die komplizierter nicht hätte sein können. Im ersten Band erleben wir neben viel Gewalt, unglaublichen Verrates auch die Liebe, das Verlangen und die Erotik kennen. Für alle Erotikliebhaber kann ich nur sagen, dass auch dieser Bereich keinesfalls zu wenig in Anspruch genommen wird. ;) Doch trotz allem nimmt es nicht den Hauptteil der Geschichte ein. Wir gehen mit Chamsin auf eine Reise, die gleichzeitig gefährlich wie auch gefühlvoll von Statten geht. Ich war von der ersten Seite an gefangen und habe mit Chamsin und Wynter mitgelitten und hoffe auch weiterhin darauf, dass irgendwie eine Lösung für alle Probleme gefunden werden können. Doch auf der anderen Seite erwarte ich noch eine Menge Probleme und Unbehagen. Mein Gesamtfazit: Mit „Der Winter erwacht“ erwartet den Leser eine wunderschöne und gefühlvolle Fantasygeschichte, welche neben viel Gewalt auch die romantisch-erotische Stimmung nicht vergisst. Man wird in die Welt um Chamsin und Wynter hineingezogen und kann nicht aufhören zu lesen bis man das Ende erreicht hat. Denn auch in diesem Punkt kann ich nur jedem Zustimmen. Möchte man diese Reihe lesen, sollte Band 2 zu Hause parat liegen haben bevor Band 1 abgeschlossen wurde. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastische Story die direkt ins Herz fährt!
von Fantasy Books aus Wien am 03.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Zwei verfeindete Reiche, mächtige Wettermagie und eine schicksalhafte Liebe. Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Denn Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und... Klappentext: Zwei verfeindete Reiche, mächtige Wettermagie und eine schicksalhafte Liebe. Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Denn Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ... Inhalt: Chamsin ist anders als ihre Schwester. Sie wächst in der abgeschiedenheit der Palastmauern auf - weit weg vom geschehen des Hofes. Ihr Vater verabscheut sie und sein Hass geht so tief, dass er sie um jeden Preis loswerden möchte. Als König Wynter kommt um die Bedingungen der Kapitulation zu verlautbaren, erklärt er, dass er gedenkt eine Sommerprinzessin zu ehelichen. Chamsins Vater sieht die perfekte Chance diese Plage loszuwerden und verheiratet seine jüngste Tochter mit dem grausamen Winterkönig. Sturm - wie Chamsin auch nach ihrer Gabe benannt wird - würde lieber sterben als diesen Mann zu heiraten, auch wenn er eine gewisse Faszination auf sie auswirkt. Wynter ist anders als sie gedacht hat, er scheint Eiskalt zu sein und doch ist da etwas tief in seinem Inneren ... doch kann sie ihr Leben in seine Hände legen? Oder schafft sie es vor ihm zu fliehen? Und warum kommt ihr dieser Gedanke erst zu allerletzt? Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch! Ein fantastisches Buch. Ich konnte gar nicht mehr aufhören es zu lesen. Die leidvolle Geschichte von Chamsin ging direkt ins Herz. Ich habe mir ihr gelacht und geweint... Wynter ist ein ebenso interessanter Charakter wie Chamsin. Der Schreibstil ist flüssig und folgt einem perfekten roten Faden ohne dabei die Geschichte zu verraten. An jeder Stelle ist das Buch interessant und man kommt einfach nicht mehr von der Geschichte weg! Einmal angefangen steht man unter dem Bann des Winterkönigs, der einem mit seinem Eiskalten Herz einfach nicht mehr loslassen möchte. Auch das Cover ist total ansprechend und der Titel ist einfach mehr als passend. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen und ich fürchte und freue mich zugleich zu Erfahren wie die Geschichte von Chamsin ihr Ende findet. DEFINITIV EIN LESEMUSS!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grandioser Reihenauftakt voller prickelnder Romantik, Emotionen und Fantasy!
von Lielan am 27.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

C.L. Wilsons "Der Winter erwacht" ist der erste Band ihrer Fantasy-Reihe "Mystral" voller prickelnder Romantik, Emotionen und Fantasy. Man ist super gut in die Handlung rein gekommen und die Beschreibungen zu den einzelnen Charakteren und den unterschiedlichen Ländern war super hilfreich und perfekt detailliert. Noch hinzu kommt die wundervoll,... C.L. Wilsons "Der Winter erwacht" ist der erste Band ihrer Fantasy-Reihe "Mystral" voller prickelnder Romantik, Emotionen und Fantasy. Man ist super gut in die Handlung rein gekommen und die Beschreibungen zu den einzelnen Charakteren und den unterschiedlichen Ländern war super hilfreich und perfekt detailliert. Noch hinzu kommt die wundervoll, detailgetreue Karte am Anfang des Buches, sodass man zu jeder Zeit weiß, wo sich die Protagonisten befinden. Zu keiner Zeile habe ich mich gelangweilt, sondern fühlte mich super unterhalten. Es ist super interessant wie C.L. Wilson ihren Lesern die Welt ihrer Reihe nahe bringt. Zuerst darf man Sommergrund und all die wichtigen Bewohner von Vera Sola besser kennen lernen, zwischendurch wandert der Leser den Born mit entlang und letzendlich sind wir in Winterfels angelangt, wo wir in Gildenheim kampieren. Toll gemacht, weder sprunghaft noch unübersichtlich. Auch keine ellenlangen, furchtbar langweilig und trockenen Ausführungen über die Landschaft musste der Leser ertragen. "Der Winter erwacht" ist einfach ein Gesamtkunstwerk. Ab der Hälfte des Buches wusste ich, dass ich C.L. Wilsons Schreibstil, ihren Charakteren und ihrer Fantasywelt mit Haut und Haaren verfallen bin! Dieses Buch macht süchtig und zwar extrem süchtig! Es fällt so unfassbar schwer nach einem Kapitel zu sagen, okay ich lege eine Lesepause ein, Pipipausen und Essen sind eben überbewertet, wenn man ein grandioses Buch in den Händen hält! Ihr Schreibstil ist so fesselnd und ihre kleine sadistische Art am Ende jedes Kapitels einen Cliffhanger einzubauen, macht es ihrem Leser definitiv noch schwerer zu wiederstehen. Ich bin begeistert von "Der Winter erwacht" und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Die prickelnden, erotischen, romantischen, heißen und zwar ganz schön heißen Szenen aus C.L. Wilsons Feder erleben zu dürfen war für mich keinensfalls Groschenroman-mäßig, sondern perfekt! Ich habe mich auf noch super viele weiterer Szenen mit Cham und Wyn gefreut, zwischen den beiden brennt einfach ein grandioses Feuer der Leidenschaft, dass es dem Leser beinahe die Finger verglüht. Die beiden Protagonisten Chamsin die Tocher des Sommer-Königs und Wynter der Winterkönig passen einfach super zusammen. Beide haben eine äußerst schmerzliche Vergangenheit und keine wirkliche Bezugsperson mehr. Chamsin wird vorgeworfen die Schuld am Tod ihrer Mutter zu tragen, der Sommerkönigin. Mittlerweile lebt Cham mit diesem tiefen Schmerz und denkt selbst, dass die für diesen verantwortlich ist. Ihr eigener Vater, der Sommerkönig, hasst sie so sehr, dass er ihr sogar den Umgang mit ihren Jahreszeiten-Schwestern verbietet und sie im Grunde vollkommen verstößt und null am Hofleben teilhaben lässt. Im Grunde weiß das gesamte Königreich nicht von ihrer Existenz. Ihre Schwestern wiedersetzen sich zwar regelmäßig dem Verbot ihres Vaters, dennoch leidet Chamsin unter der Einsamkeit. Der Gedanken, wie sehr sie leiden muss, da sie sich den Tod ihrer Mutter vorwirft und es auch von Seiten ihres Vaters auf brutalste Art und Weise vorgeworfen bekommt, muss der Horror sein. Das sie dennoch so einen liebenwerten, lebensfrohen, amüsanten und dickköpfigen Charakter entwickelt hat - Hut ab! Man muss sie definitiv gern haben. Auch Wynter hatte keine leichte Vergangenheit und auch keine leichte Gegenwart, mit all den Verlusten, Kriegen und seinem Eisherz ist er eine tickende Zeitbombe, die jede Minute hochgehen könnte und alle seine Mitmenschen mit sich reißen könnte. Obwohl Wyn der König des Winters, des Eises, der Kälte ist und auch noch ein Eisherz besitzt, ist er unfassbar zart und liebevoll. Er wirkt beinahe verletzlich. Einfach menschlich und herzerwärmend! Und er zeigt auch noch bei jeder Gelegenheit, dass ein wahrer Gentleman in ihm steckt. Trotz des Verrats, des Verlusts, der Trauer, lässt er es nicht an seiner Frau aus, sondern beschützt sie und steht zu ihr. Hach, er gefällt mir von Zeile zu Zeile besser! Cham und Wyn wachsen mir als Pärchen immer mehr an mein Leserherzchen. Die beiden passen einfach so wundervoll zusammen. Nicht nur die prickelnde, romantische, erotische Leidenschaft die sie gemeinsam teilen. Nein, auch ihre emotionale Gefühlslage passt perfekt zusammen. Wenn einer der beiden traurig und verletzt ist, bringt der andere ihn wieder auf den Teppich. So muss eine gelungene, passende Beziehung funktionieren. Sie ergenzen sich perfekt. Beide sind zwar sture, sehr emotionale Dickköpfe, die auch gerne mal platzen, aber dennoch würden sie ihre nahestehenden Mitmenschen niemals böswillig verletzen. Sie haben eben beide ein großes Herz!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Winter erwacht -Wenn der Sommer stirbt
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe diesen Roman gekauft, weil mir das wunderschöne Cover so gut gefallen hat und ausserdem hat mich der Klappentext richtig neugierig gemacht. Von anderen Rezis habe ich entnommen, dass man den zweiten Band auch gleich griffparat haben sollte, denn dieser Roman endet mit einem mehr als üblem... Ich habe diesen Roman gekauft, weil mir das wunderschöne Cover so gut gefallen hat und ausserdem hat mich der Klappentext richtig neugierig gemacht. Von anderen Rezis habe ich entnommen, dass man den zweiten Band auch gleich griffparat haben sollte, denn dieser Roman endet mit einem mehr als üblem Cliffhanger! So bereichern nun beide Bänder (die Geschichte ist abgeschlossen, im dritten Band, der nächstes Jahr, 2016, erscheint wechseln die Hauptcharaktere) mein Bücherregal. Die Sommergrundprinzessin Chamsin- auch Sturm genannt, muss den König von Winterfels, Wynter Atrialan heiraten. Dies, weil König Verdan, Chamsins Vater, seiner jüngsten Tochter die Schuld am Tod seiner Frau/ihrer Mutter gibt. Chamsin ist ganz und gar nicht begeistert von dieser Idee, sieht es jedoch als Chance, Freiheit zu erlangen, denn ihr Vater hatte nie gute Worte, geschweige denn ein harmonisches Familienleben für Chamsin übrig. Der einzige Kontakt, denn ihr Vater zu Chamsin pflegte war der Körperkontakt -in Form von Prügel. Das ist auch der Grund, weshalb seine verhasste Tochter im hinterletzten Teil vom Palast lebt, abgeschieden von allem Leben im und Rund um Sommergrund. Auch ist im ganzen Königreich immer nur die Rede von drei Sommergrundprinzessinen, Frühling, Sommer und Herbst, nie von einer Vierten-Sturm. Zu dieser Heirat kommt es, weil Chamsins Bruder Milan -auch Falke genannt, die Braut von König Wynter Atrialan gestohlen und dessen Bruder ermordet hat. Wynter schwor Rache und nach einem dreijährigem Krieg -denn er natürlich gewann, unterwarf er Sommergrund und forderte eine der geliebten Sommergrundprinzessin von König Verdan als Tribut. Jedoch muss seine neue Königin ihm binnen Jahresfrist einen Erben schenken, wenn nicht, wird sie der Gnade der Berge ausgesetzt. Verdan sah dies als Chance, seine verhasste, unbekannte, jüngste Tochter loszuwerden, und vermählte Chamsin mit dem Winterfelskönig. Was Verdan nicht ahnen konnte, Wynter und Chamsin verband eine unsichtbare Anziehungskraft, die unüberwindbar ist, auf beiden Seiten entflammt eine Leidenschaft, wie sie Cham und Wynter nie gekannt hatten. Kann Chamsin sich als Königin von Winterfels behaupten? Wird sie innerhalb des nächsten Jahres einen Erben gebären, oder muss sie sterben? Wo ist Milan mit der ehemaligen Braut von Wynter? Und was soll sie mit diesem starrköpfigem Wynter Atrialan, ihrem Gemahl, bloss anfangen. Ihr habt meine absolute Leseempfehlung! Diese beiden Romane sollte jeder Romantasy-meets-Erotic-Liebhaber gelesen haben! Weiter geht's mit "Wenn der Sommer stirbt" Das beste an den beiden Romanen ist, wenn man sie nebeneinander im Regal stehen hat ergibt sich der Satz: "Der Winter erwacht, wenn der Sommer stirbt" Das finde ich so originell, deshalb gibt es von mir 5*

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und mitreißend.
von Bücherfarben aus Neu-Ulm am 18.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Das Cover ist definitiv ein Hingucker, denn mit Band 2 vereint ergibt es ein sehr wundervolles Gesamtbild und man schaut immer drauf. Für mich ist es einfach so, dass man die zwei Bücher nicht einfach so ins Regal stellen darf sondern zum Gesamtbild beitragen sollte, denn so wirkt... Meine Meinung: Das Cover ist definitiv ein Hingucker, denn mit Band 2 vereint ergibt es ein sehr wundervolles Gesamtbild und man schaut immer drauf. Für mich ist es einfach so, dass man die zwei Bücher nicht einfach so ins Regal stellen darf sondern zum Gesamtbild beitragen sollte, denn so wirkt es für mich gleich einladender und viel interessanter. Auch der Schreibstil der Autorin ist für mich toll, denn dieser ist einfach locker, sicher und vor allem sauber. Ich wurde beim lesen des ersten Bandes nicht gestört und meine Neugier und mein Interesse wurde von der ersten Seite an gepackt und in das Buch eingezogen. Mein Favorit von den Charakteren waren Chamsin und ihre Geschwister, denn ihre Art und ihr Auftreten war einfach toll und hat mir sehr gut gefallen. Chamsin habe ich in mein Herz geschlossen, denn für mich hat sie einen unglaublich tollen Wandel durchgemacht wie ich ihn noch gar nicht gesehen habe. Ihr Vater, König Verdan, hingegen hat mich genervt und ich habe mich über sein Verhalten stets aufgeregt. Am liebsten wäre ich ins Buch reingesprungen und hätte ihn geschüttelt und ihm mal ein paar Takte erzählt. Mir gefiel auch die Idee mit den zwei Königreichen und ich fand, jedes Königreich war für sich sprechend ein schöner Ort. Fazit: Dieses Buch bekommt von mir eine Leseempfehlung, denn ich merkte schnell, dass sich die Autorin Gedanken gemacht hat über die Geschichte und verlieh ihren Charakteren eine reale Wirkung. Ich war einfach sehr begeistert von Teil 1 und bin sehr gespannt wie es in Band zwei weiter geht, denn Band 1 war für mich doch mit einem offenen Ende sehr interessant und man kann gar nicht anders als Band zwei gleich weiterzulesen, denn man möchte sofort wissen wie es weiter geht und was noch passieren wird. Ich bin einfach hin und weg!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Winter erwacht - meine Sympathie dafür schläft noch ein bisschen
von Kat B. aus Thun am 16.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Seit der Sommerprinz dem Winterkönig einen wertvollen Schatz und die Frau gestohlen und seinen geliebten Bruder ermordet hat, herrscht Krieg zwischen Sommergrund und Winterfels. Doch bevor der mächtige Winterkönig Wynter Sommergrund vollständig mit Eis überziehen kann, kapituliert der Sommerkönig. Wynter akzeptiert unter einer Bedingung: eine der Töchter des Sommerkönigs... Inhalt: Seit der Sommerprinz dem Winterkönig einen wertvollen Schatz und die Frau gestohlen und seinen geliebten Bruder ermordet hat, herrscht Krieg zwischen Sommergrund und Winterfels. Doch bevor der mächtige Winterkönig Wynter Sommergrund vollständig mit Eis überziehen kann, kapituliert der Sommerkönig. Wynter akzeptiert unter einer Bedingung: eine der Töchter des Sommerkönigs muss König Wynter heiraten und ihm innert Jahresfrist einen Erben schenken. Der Sommerkönig nutzt die Chance und überlässt Wynter seine jüngste und von ihm verhasste, magiebegabte Tochter Chamsin. Doch Chamsin wäre nicht Chamsin, wenn sie dieses Schicksal kampflos annehmen würde... Meine Meinung: So richtig ist der Funke bei mir nicht übergesprungen. Die Geschichte liest sich zwar wirklich gut und kommt mit einer märchenhaften Atmosphäre daher, doch irgendwie hat sie mich nicht richtig mitreissen können. Der Schreibstil ist angenehm, aber nach meinem Geschmack könnten die Sätze in der Geschichte kürzer und weniger verworren, d. h. mit weniger eingeschobenen Satzteilen ausgestattet sein. Auch die Kapitel sind meines Erachtens zu lang gewählt, aber auch das ist definitiv Geschmackssache. "Der Winter erwacht" startet mit einer kurzen Rückblende, die dem Leser die Geschehnisse vor dem Krieg näher bringen und die Taten der Hauptprotagonisten rechtfertigen soll. Der Anfang der Geschichte war jetzt zwar nicht herausragend, hat mir aber trotzdem gut gefallen. Doch bald schon folgt ein sich ziehender Mittelteil, bestehen aus Reise - Krankheit - Reise - sturer Prinzessin - Reise - wütendem Winterkönig - Krankheit - Reise. Nach immer demselben Schema zieht sich der rote Faden hier wie Gummi durch den Mittelteil, so dass ich immer mal wieder versucht war, das Buch einfach zur Seite zu legen und nie mehr wieder weiter zu lesen. Denn so richtig gepackt hat mich "Der Winter erwacht" nicht und hier hat mir das "ich muss wissen wie es weitergeht" total gefehlt. Das Buch eignet sich eher weniger für die jüngere Leserschaft, da es einige explizite Stellen gibt, in dem die Sommerprinzessin Chamsin widerwillig und gleichzeitig erregt die Beine für den dominanten und natürlich aufregend gebauten Winterkönig breit macht. Anders kann ich das hier jetzt nicht beschreiben. Klischees werden natürlich auch zur Genüge bedient: die Prinzessin ist das verschmähte Kind, aufbrausend und rebellisch und gleichzeitig so klein und verletzlich und schwächelt immer sofort, wenn der Winterkönig knurrt. Genau, der liebe Herr knurrt nämlich für sein Leben gern. Und er, der er mutig und siegessicher ist, aber eine dunkle schwere Vergangenheit hat, ist dem Duft der Prinzessin sowas aber auch sowas von ergeben und immer wenn er an ihr oder ihrem Haar oder ihren Kleidern schnüffelt - den schnüffeln tut er fast ebenso gerne wie knurren - steht ihm sein gutes Stück und drückt sich ach so pochend gegen seine Hose oder die muskulösen Schenkel. Aber natürlich löst nur Prinzessin Chamsin diese Reaktion in ihm aus - und umgekehrt. Das Ende von Teil 1 (das Buch ist im Original als "The Winter King" erschienen - ich vermute mal, dass man da verkaufstechnisch im Deutschen zwei Teile draus machen musste) hat mich dann doch wieder etwas mehr mitgerissen, da war dann wieder mehr los. Setting und Charaktere Die Geschichte um die Wettermagierin Chamsin und den Winterkönig Wynter, der das Eisherz in sich trägt, ist eingebettet in eine winterlich kalte Atmosphäre, für die Wynter gesorgt hat. Hauptorte sind Vera Sola, der Herrschersitz des Sommerkönigs in Sommergrund, einem Land voller gedeihender Pflanzen, üppigen Feldern und lustvollen Menschen und der Herrschersitz des Winterkönigs, Gildenheim, hoch im Norden des Landes Winterfels, umgeben von schneebedeckten Gipfeln, heimgesucht von rauhem Klima und bewohnt von robusten starken Nordmännern und -weibern. Selbstsprechend, dass es sich hier tatsächlich um die "landgewordenen" Jahreszeiten Sommer und Winter handelt. Nicht sehr originell und leider auch nur mässig gut umgesetzt. Chamsin, Prinzessin von Sommergrund, oft mit ihrem Gabennamen "Sturm" angesprochen, ist eine äusserst sturköpfige, unbelehrbare und unvernünftige Wettermagierin. Man könnte jetzt behaupten, das läge an ihrer schwierigen Kindheit, denn ihre Mutter ist früh verstorben und ihr Vater der König hasst sie aus tiefstem Herzen, doch ich denke, dass sie als Charakter einfach so unausstehbar und nervig ist. Da der werte Papa sie praktisch immer ignoriert, zieht eine Amme sie in den nicht bewohnten Teilen des Schlosses auf Vera Sola auf. Ihre drei Schwestern, die originellerweise Frühling, Sommer und Herbst heissen, geniessen die Liebe des Vaters und die Vorteile des Prinzessinseins, während Chamsin abgeschottet aufwächst und verschmäht wird. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass sich die Gute mit ihren 20 Jährchen wie ein pubertierender Teenager verhält und rumzickt, was das Zeug hält. Ausser sie macht Liebe mit dem Winterkönig, dann ist sie heissblütig und leidenschaftlich. Natürlich hat Chamsin ihre Wettergabe nicht so recht unter Kontrolle und so sorgt sie immer mal wieder für einen heftigen Sturm und für regnerisch-bewölkte Tage. Erwähnt sei hier auch noch Chamsin's heiss geliebter Roland, ein Held aus Sommergrund, den sie als grosses Vorbild sieht. So denkt sie denn oft "Was würde Roland tun?". Das kam mir dann irgendwie ... ach lassen wir das. Wynter, König von Winterfels und Eroberer von Sommergrund ist ein stahlharter Krieger. Ihn fand ich als Charakter wesentlich interessanter, auch weil man bis zum Schluss nicht vollständig über seine Gabe, das Eisherz, aufgeklärt wird. Dennoch ist auch er teilweise ziemlich nervig. Pflichtbewusst will er sein Land beschützen und die sooo bösen Sommergrund-Leutchen besiegen und gleichzeitig allen nicht nur Vorbild sondern auch Freund sein. Doch auch er ist aufbrausend und absolut nicht lernfähig, was die Damenwelt angeht. Nur gut, kann er sich als König doch immer irgendwie durchsetzen und seinen Willen erzwingen. So demonstriert er gerne seine Macht: mit dem Erzwingen von Dingen und Gefühlen. Und wie bereits erwähnt hat er wie viele aus Winterfels eine enge Bindung zu den Wölfen und knurrt und schnüffelt daher immer mal wieder an den anderen Charakteren herum. Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht. Für mich war es ein eher laues, an manchen Stellen langweiliges Buch, das aber dann mit den Schlusskapiteln doch noch mal etwas Besserung versprach. Obwohl meine Rezension wohl nicht unbedingt positiver Natur ist, kann ich dem Buch 3 von 5 Sternen geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Winter erwacht

Der Winter erwacht

von C.L. Wilson

(2)
eBook
8,49
+
=
Wenn der Sommer stirbt

Wenn der Sommer stirbt

von C.L. Wilson

(1)
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen