Thalia.de

Deutsche Kriegsschiffe

Schlachtschiffe, Torpedoboote, Kreuzer, Zerstörer 1933-1945

Nach dem Ersten Weltkrieg durfte das Deutsche Reich nur eine kleine Kriegsflotte zum Küstenschutz unterhalten. Mit dem deutsch-britischen Flottenabkommen von 1935 fiel diese Beschränkung weg und dem Auf- und Ausbau der Kriegsmarine stand nichts mehr im Wege.
Mallman-Showell beschreibt die wichtigen alten und neu gebauten Schlachtschiffe, die Panzerschiffe, die schweren und leichten Kreuzer, den geplanten Flugzeugträger »Graf Zeppelin« sowie die Zerstörer und Torpedoboote, die von 1933 bis 1945 in den Werften des Deutschen Reichs vom Stapel gelassen wurden oder sich in der Planungsphase und im Aufbau befanden.
Portrait
Jak Mallmann-Showell lebt in Kent und ist der Sohn einer englischen Mutter und eines deutschen U-Bootfahrers, der 1944 als Dieselmaschinist mit U 377 in der Schlacht im Atlantik auf See blieb. Von ihm stammen eine Reihe von Büchern über die deutsche Kriegsmarine im allgemeinen und den U-Bootkrieg im besonderen. Im Motorbuch Verlag erschienen »U-Boote gegen England« (1974) - eines der am meisten verkauften Marinebücher in Deutschland -, »Das Buch der deutschen Kriegsmarine 1935-1945« (1982) und »Kriegsmarine 1935 - 1945. Organisation - Ausbildung - Einsatz« (2000).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 18.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-613-03930-8
Reihe Typenkompass
Verlag Motorbuch Verlag
Maße (L/B/H) 205/230/10 mm
Gewicht 226
Abbildungen 87 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 76.360
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.