Thalia.de

Nur bis zum 20.02.2017 versandkostenfrei bestellen**

Deutsche Lyrik - Wer wagt es? Liebe, Triebe, Diebe

Hört der Dichter Verse

EIN GEDICHT:
die schönsten deutschen Verse und Reime aus 8 Jahrhunderten, sorgsam ausgewählt und auf einer Hör-CD vereinigt. Des Dichters Wort spendet Freude und Trost, gibt Ansporn und Halt, macht nachdenklich und vergnügt.
Beginnend mit Walter von der Vogelweide bis hin zu Kurt Tucholsky wurden 50 Gedichte von 30 AutorInnen vertont. Es geht um Liebe, Tod und Leben, Sommer, Winter, Tag und Nacht, Tiefsinn wie Unsinn.
U. a.:
O Erlkönig / Goethe
O Mondnacht / Eichendorff
O Nis Randers / Ernst
O Frau Rösel / Keller
O Herbstbild / Hebbel
O Der Panter / Rilke
O Fußball / Ringelnatz
O Die Glocke / Schiller
O Vereinsamt / Nietzsche
O Die Beiden / v. Hofmannsthal
O Sonnenuntergang / Heine
O Der Sommer / Hölderlin
O Unter den Linden / v. d. Vogelweide
O Der Knabe im Moor / v. Droste-Hülshoff
Portrait
Achim Höppner, 1946 in Lübeck geboren, studierte Theatergeschichte, Kunstgeschichte und Germanistik. Anfang der 60er-Jahre zog er nach München. Dort machte Höppner erstmals auf sich aufmerksam, als er mit Freunden das Theater in der Kreide gründete und betrieb. Es wurde zu einem der meist dotierten Privattheater Münchens und erregte Aufmerksamkeit über die Grenzen des Freistaates hinaus. Bekannt und auch berühmt wurde Achim Höppner als Synchronsprecher. Spätestens seit dem er die deutsche Stimme des Zauberers Gandalf im "Der Herr der Ringe" wurde, gehörte er zur allererste Sprecherriege der Republik. Seit Jahren gehörte seine vorweihnachtliche "Lesung bei Kerzenschein" im Roßstall zugunsten von kriegsgeschädigten Mädchen und Frauen zum festen kulturellen Termin von Germering, der Stadt in der er lebte. Die Stadt dankte es Achim Höppner im Jahre 2002 mit der Verleihung des Walter-Kolbenhoff-Preises. 2006 verstarb Achim Höppner.
Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.
Joseph Freiherr von Eichendorff, geboren 1788, lernte während seines Jura-Studiums in Halle, Heidelberg, Berlin und Wien die führenden Vertreter der Romantik kennen. Nach dem Examen geht Eichendorff in den Verwaltungsdienst und sucht seiner Langeweile durch Flucht in die Poesie zu entkommen. Mit der Novelle 'Aus dem Leben eines Taugenichts' und durch seine Lyrik wurde Eichendorff einer der bekanntesten deutsche Romantiker.
Rainer M. Rilke (1875-1926), der Prager Beamtensohn, wurde nach einer erzwungenen Militärerziehung 1896 Student, zuerst in Prag, dann in München und Berlin, weniger studierend als dichtend. Die kurze Ehe mit der Bildhauerin Clara Westhoff in Worpswede löste er 1902 auf. Er bereiste darauf Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloß er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluß zur Berufslosigkeit und zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein Leben seiner Kunst und gewann Unsterblichkeit, indem er unerreichte Sprach- und Kunstwerke schuf.
Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen, wurde aber aufgrund seiner kränklichen Konstitution in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. Rilke starb nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Achim Höppner, Anja Buczkowski
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 21.04.2006
Sprache Deutsch
EAN 4014270161121
Verlag CMS - Constructive Media Service GmbH
Spieldauer 106 Minuten
Hörbuch (CD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

**Versand­kosten­freiheit gilt nur für Liefer­ungen inner­halb Deutsch­lands | Die Versand­kosten entfallen, sobald Sie in Ihrem Kunden­konto eingeloggt sind

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15906477
    Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen
    von Marc-Uwe Kling
    (1)
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 15011410
    Gruselbox/10 CDs
    von Edgar Allan Poe
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 37924429
    Historische Reisen. Berichte und Tagebücher berühmter Entdecker
    Hörbuch (CD)
    17,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Deutsche Lyrik - Wer wagt es? Liebe, Triebe, Diebe

Deutsche Lyrik - Wer wagt es? Liebe, Triebe, Diebe

von Various Artists

Hörbuch (CD)
16,99
+
=
Fabeln, 1 Audio-CD

Fabeln, 1 Audio-CD

von Jean de La Fontaine

Hörbuch (CD)
15,99
+
=

für

31,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen