Thalia.de

Dewey und ich

Die wahre Geschichte des berühmtesten Katers der Welt

(6)
Katzen würden Dewey lesen


Als Vicki Myron an einem eisigen Januarmorgen die Tür der Stadtbücherei von Spencer, Iowa, aufschließt, hört sie ein dumpfes Miauen. Die Bibliothekarin sieht in dem Kasten für zurückgegebene Bücher nach und findet ein winziges Katzenjunges mit halb erfrorenen Pfoten. Vicki und ihre Kollegen wärmen das Tier, geben ihm zu fressen. Und als der kleine Kater sich mit einem endlosen Schnurren bedankt, ist er adoptiert. Das war vor über 20 Jahren. 2006 stirbt Dewey im stolzen Katzenalter von 19 Jahren, und da ist er längst eine weltweite Berühmtheit.



Portrait
Vicki Myron wurde auf einer Farm in der Nähe von Spencer, Iowa, geboren. Sie arbeitete 25 Jahre als Bibliothekarin in Spencer, davon 20 als Direktorin. Vicki Myron lebt nach wie vor in ihrem Heimatort.


Bret Witter arbeitet als Lektor und Sachbuchautor. Er wuchs in Nord Alabama auf und lebt zurzeit mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und der 14 Jahre alten Katze Kiki in Louisville, Kentucky.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 21.06.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46945-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/118/30 mm
Gewicht 326
Originaltitel Dewey
Abbildungen 27 schwarz-weiße Abbildungen
Verkaufsrang 52.132
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42381266
    Bob, der Streuner / Bob und wie er die Welt sieht: Zwei Bestseller in einem Band
    von James Bowen
    (2)
    Buch
    9,99
  • 3963995
    Stone Butch Blues - Träume in den erwachenden Morgen
    von Leslie Feinberg
    Buch
    16,90
  • 33748448
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    (51)
    Buch
    8,99
  • 41007787
    Die Herzogin der Bloomsbury Street
    von Helene Hanff
    (1)
    Buch
    14,99
  • 39179272
    Und dann kam Billy
    von Louise Booth
    (4)
    Buch
    14,99
  • 16331593
    Marley & ich
    von John Grogan
    (16)
    Buch
    8,95
  • 40952667
    Die Katze, die kam, um zu bleiben
    von Nils Uddenberg
    Buch
    7,99
  • 45228709
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    Buch
    10,00
  • 35048055
    Lieblingsmomente
    von Adriana Popescu
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (23)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45119661
    Begehrt / Calendar Girl Bd. 3
    von Audrey Carlan
    (6)
    Buch
    12,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (72)
    Buch
    12,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99
  • 42462679
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (4)
    Buch
    14,99
  • 39180826
    Hatvany, A: Platz in deinem Herzen
    von Amy Hatvany
    (3)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 36734777
    Sparks, N: Kein Ort ohne dich
    von Nicholas Sparks
    (2)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine herzerwärmende Geschichte bei der man sich auch gleich eine flauschige Katze an seiner Seite wünscht. Eine herzerwärmende Geschichte bei der man sich auch gleich eine flauschige Katze an seiner Seite wünscht.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bewegende und anrührende Katzengeschichte. Eine Katzenbiographie sozusagen. Sehr emotional. Sehr schön. Das ideale Geschenk für jeden Katzenliebhaber. Bewegende und anrührende Katzengeschichte. Eine Katzenbiographie sozusagen. Sehr emotional. Sehr schön. Das ideale Geschenk für jeden Katzenliebhaber.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dewey landet bei Vicky wie Moses - im Körbchen. Halb erfroren kümmert sie sich um den kleinen Wicht u er dankt es ihr mit 19 Jahren bedingungslose Liebe. Rührend und herzergreifend Dewey landet bei Vicky wie Moses - im Körbchen. Halb erfroren kümmert sie sich um den kleinen Wicht u er dankt es ihr mit 19 Jahren bedingungslose Liebe. Rührend und herzergreifend

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33748448
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    (51)
    Buch
    8,99
  • 16331593
    Marley & ich
    von John Grogan
    (16)
    Buch
    8,95
  • 23361948
    Cleo
    von Helen Brown
    (6)
    eBook
    8,99
  • 28846323
    Nero Corleone
    von Elke Heidenreich
    (2)
    Buch
    8,95
  • 31774808
    Oink!
    von Matt Whyman
    eBook
    7,99
  • 45230379
    Und dann kam Billy
    von Louise Booth
    (1)
    Buch
    9,99
  • 26243152
    Filou
    von Sophie Winter
    eBook
    7,99
  • 40952667
    Die Katze, die kam, um zu bleiben
    von Nils Uddenberg
    Buch
    7,99
  • 41065528
    Wo die Engel Weihnachten feiern
    von Gaby Hauptmann
    eBook
    1,99
  • 42381266
    Bob, der Streuner / Bob und wie er die Welt sieht: Zwei Bestseller in einem Band
    von James Bowen
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40050675
    Ein Geschenk von Bob
    von James Bowen
    (7)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Super süße Katzengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 23.08.2016

Ich habe selbst eine Katze und liebe dieses Buch vom Kater, der sich in mein Herz schnurrte. Ich kann dieses Buch jedem Katzenliebhaber nur empfehlen, ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einzigartiges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 08.10.2012

Ich kann das Buch jedem nur wärmstens empfehlen. Es hat mich sehr berührt und zum Schluss auch zum weinen gebracht. Wundervoll geschrieben. Ein toller Kater!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Buchzauber auf vier Pfoten
von Brilli aus Hagen am 17.09.2011

Alles veränderte sich in im Staat Iowa, als am Montag, den 18. Januar 1988 nach einer frostigen Nacht, in der das Thermometer auf minus fünfzehn Grad gesunken war, die Bibliothek in der kleinen Stadt Spencer ihre Türe öffnete. Vicki Myron, die Bibliothekarin, und ihre Kollegin Jean Hollins Clark hörten... Alles veränderte sich in im Staat Iowa, als am Montag, den 18. Januar 1988 nach einer frostigen Nacht, in der das Thermometer auf minus fünfzehn Grad gesunken war, die Bibliothek in der kleinen Stadt Spencer ihre Türe öffnete. Vicki Myron, die Bibliothekarin, und ihre Kollegin Jean Hollins Clark hörten plötzlich ein Geräusch - ein klägliches Miauen kam aus der Bücherklappe. Das war eine große Metallkiste, die einen Schlitz nach aussen hatte, in den die Kunden Bücher werfen konnten, die sie zurückgeben wollten. Eiskalt und durchgefroren lag einer kleiner Kater darin. Er erhielt den Namen Dewey und wurde als Bibliothekskater adoptiert. Es begann sein unvergleichlicher Siegeszug in die Herzen des Personals, der Leser und aller übrigen Bürger von Spencer und darüber hinaus in alle Welt. Seine Eigenarten und Gewohnheiten, seine schnurrige Verspieltheit und zärtlich-überlegte Anschmiegsamkeit erweckten Entzücken bei Allen, die ihn kennenlernten.Er verband die Herzen der Menschen und bewirkte Wunder in ihren Seelen. Ein warmherziges, bezauberndes Buch - nicht nur für Katzenfreunde unvergleichlich schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das schönste Buch, dass ich je gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2011

Ich muss zugeben, dass ich großer Katzenfan bin und selber schon einige Katzen kennengelernt habe. Es gibt solche und solche, und jede ist für sich unumstritten ein einzigartiges, besonderes Geschöpf. Aber Dewey ist nun wirklich ein ganz besonderer Kater in einer ganz besonderen Umgebung, der nicht zufällig dort gestrandet... Ich muss zugeben, dass ich großer Katzenfan bin und selber schon einige Katzen kennengelernt habe. Es gibt solche und solche, und jede ist für sich unumstritten ein einzigartiges, besonderes Geschöpf. Aber Dewey ist nun wirklich ein ganz besonderer Kater in einer ganz besonderen Umgebung, der nicht zufällig dort gestrandet ist und dies vom ersten Moment an jedem sofort deutlich macht, auch wenn er vielleicht noch nie mit einer Katze in Berührung gekommen ist. Das merkt die Direktorin der Spencer Bibliothek sofort. Ich habe von dem Moment an, als der kleine Kerl gefunden wird, bis ganz zum Schluss des Buches nur geweint, und zwischendurch gelacht! Selten hat mich eine Geschichte so gerührt, noch dazu eine wahre Geschichte! Sie handelt hauptsächlich von Dewey und seinem Umgang mit den Menschen, die in der Bibliothek arbeiten und die sie besuchen. Aber es geht auch um die kleine Stadt Spencer, für die eine Bibliothek eine wohl größere Rolle spielt als für eine Großstadt. Da die Geschichte von der Direktorin der Bibliothek aufgeschrieben wurde, erfährt man viel von der Geschichte von Spencer und über die Hintergründe der Entstehung und Entwicklung der kleinen Stadt. Anfangs hat mich das eine oder andere Kapitel über Spencer dazu verleiten wollen, das Kapitel ganz zu überspringen, damit ich SOFORT mehr über Dewey erfahre, aber es lohnt sich wirklich, auch diese Stellen zu lesen. Wenn man das Buch dann zu ende gelesen hat, fühlt man sich diesem Ort wirklich verbunden. Alles in allem das schönste Buch, dass ich je gelesen habe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Kater und die Bibliothek
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 18.06.2013

Im ländlichen Iowa, genauer gesagt in der Kleinstadt Spencer geht alles seinen Gang. Die Stadt hat sogar eine eigene Stadtbibliothek, die mehr schlecht als recht genutzt und gefördert wird. Am 18. Januar 1988, einem Montag im tiefsten Winter, macht Vicki Myron eine schauderhafte Entdeckung. Im Einwurfkasten der Bibliothek, in... Im ländlichen Iowa, genauer gesagt in der Kleinstadt Spencer geht alles seinen Gang. Die Stadt hat sogar eine eigene Stadtbibliothek, die mehr schlecht als recht genutzt und gefördert wird. Am 18. Januar 1988, einem Montag im tiefsten Winter, macht Vicki Myron eine schauderhafte Entdeckung. Im Einwurfkasten der Bibliothek, in dem die Leute am Wochenende die Bücher zurückbringen können, entdeckt sie einen kleinen roten Kater. Der kleine ist mehr tot als lebendig, wie lange er in der Metallkiste hocken musste, einfach durch den Einwurfschlitz entsorgt, weiß niemand. Er hat Erfrierungen und ist sehr schwach - ein Überleben ist fraglich. Vicki jedoch fasst sich ein Herz und übernimmt sofort die ersten Maßnahmen, um das Überleben des kleinen Kerls zu gewährleisten und tatsächlich, nach den ersten Tagen berappelt sich der kleine Kerl (auch mit Hilfe des örtlichen Tierarztes). Es dauert nicht lange, da hat der kleine Kater die Herzchen der Bibliotheksmitarbeiter und auch der Besucher im Sturm erobert. Immer mehr Menschen suchen die Bibliothek auf, um das Katerchen zu sehen und kennen zu lernen und Dewey, wie er später genannt wird, hat ein unglaubliches Gespür für Menschen. Er weiß genau, wer seine ruhige Art braucht, welche Kinder seiner Aufmerksamkeit bedürfen und so wird er nach und nach über die Grenzen Spencers hinaus bekannt. So gehen die Jahre ins Land und Dewey erlangt immer größere Berühmtheit - doch auch ein Katzenleben, sei es auch noch so schön und ausgefüllt, endet eines Tages ... Katze + Bibliothek = eindeutig ein Buch für mich! Im Plot wurden in chronologischer Reihenfolge kleine Geschichten und Gegebenheiten über Dewey und sein Umfeld erzählt und ganz ehrlich, wenn ich so eine Katze in meiner Bibliothek hätte, würde ich dort wöchentlich vorbeischauen, ist ja klar. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, wobei mich jedoch immer mal wieder ein Stück weit gestört hat, dass mir die Autorin zuviel aus ihrem anderem Leben, das ohne Dewey-Leben, erzählt hat. Alles in allem aber ein sehr schönes Buch, gerade für lesende Katzenliebhaber, wo durchaus auch die ein oder andere Träne fällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein einzigartiger Kater und ein einzigartiges Buch!
von Carolin am 13.10.2011

Dieses Buch ist eine liebevoll verfasste Biografie der Bibliothekarin Vicki Myron, einer kleinen Bibliothek, der Kleinstadt Spencer, ja sogar des Bundesstaates Iowa. Aber vor allem erzählt sie das Leben von Dewey, des Bibliothekskaters, der die Herzen aller im Sturm eroberte. Das Buch handelt von der Liebe zu einem Tier,... Dieses Buch ist eine liebevoll verfasste Biografie der Bibliothekarin Vicki Myron, einer kleinen Bibliothek, der Kleinstadt Spencer, ja sogar des Bundesstaates Iowa. Aber vor allem erzählt sie das Leben von Dewey, des Bibliothekskaters, der die Herzen aller im Sturm eroberte. Das Buch handelt von der Liebe zu einem Tier, ebenso wie von der bedingungslosen Liebe dieses Katers allen Menschen gegenüber. Wieder einmal erkennt man, wie einzigartig die Charaktereigenschaften einer jeden Katze sind. Natürlich sieht jedes Frauchen in ihrem Haustier das beste und hübscheste der Welt :) Das ist auch hier nicht anders, aber dies wird auf eine unaufdringliche Weise dargestellt, sodass dadurch die Hommage an Dewey nur noch ehrlicher wirkt. Hier und da konnte ich Eigenschaften meines Katers entdecken, und Page bildet fast das genaue Ebenbild zu unserer Katze ;) Die vielen „Das kenne ich!”-Effekte haben Spaß gemacht. Es gab aber auch rührende und traurige Momente. Ein ruhiges und schönes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Julia Dyroff aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein tolles Buch für Katzenfreunde und solche die es noch werden wollen. Dieser Kater erwärmt wirklich jedes Herz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die berümteste Katze der Welt
von Kristin Brelage aus Lingen am 29.11.2009
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Ein kleiner Kater der die Herzen der Menschen im Sturm erobert. Als Vicky ihn am kältesten Wintertag 1988 in der Klappe der Buchrückgabe gefunden hat, hat keiner mit dessen überleben gerechnet, geschweigedenn geahnt das er der erste Bibliothekskater der kleinen Stadt Spencer in Iowa wird. Die ganze Stadt schließt den... Ein kleiner Kater der die Herzen der Menschen im Sturm erobert. Als Vicky ihn am kältesten Wintertag 1988 in der Klappe der Buchrückgabe gefunden hat, hat keiner mit dessen überleben gerechnet, geschweigedenn geahnt das er der erste Bibliothekskater der kleinen Stadt Spencer in Iowa wird. Die ganze Stadt schließt den kleinen Rabauken ins Herz der jedem Besucher der Bibliothek das Gefühl gibt etwas ganz besonderes zu sein. Als Dewey 2006 stirbt ist er längst eine Berümtheit nicht nur in ganz Amerika, sondern auch in Europa und Asien. Sie wollen wissen wie er das geschafft hat? Hören sie selber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dewey und ich

Dewey und ich

von Vicki Myron , Bret Witter

(6)
Buch
8,99
+
=
Das Glück, von einer Katze gefunden zu werden

Das Glück, von einer Katze gefunden zu werden

von Anny Duperey

(2)
Buch
7,95
+
=

für

16,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen