Thalia.de

Die andere Seite des Himmels

Roman

(6)
Portrait
Jeannette Walls wurde in Phoenix, Arizona, geboren. Sie studierte am Barnard College und arbeitete über zwanzig Jahre als Journalistin in New York. 2006 erschienen ihr internationaler Bestseller „Schloss aus Glas“, der in 23 Sprachen übersetzt wurde. Eine Kinoverfilmung ist in Arbeit. „Ein ungezähmtes Leben“, die 2009 veröffentlichte Romanbiographie über ihre Großmutter, belegt seit Jahren die deutschen Bestsellerlisten. Walls lebt mit ihrem Mann in Virginia.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 04.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40465-4
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 213/136/34 mm
Gewicht 521
Originaltitel The Silver Star
Verkaufsrang 17.561
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26146290
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (16)
    Buch
    9,99
  • 39188452
    Die andere Seite des Himmels
    von Jeannette Walls
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (20)
    Buch
    24,00
  • 39978405
    Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (12)
    Buch
    19,99
  • 14255115
    Die Champagner-Diät
    von Hera Lind
    (3)
    Buch
    7,95
  • 6101922
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (5)
    Buch
    19,95
  • 32018409
    Das Herzenhören
    von Jan-Philipp Sendker
    (20)
    Buch
    9,99
  • 2842493
    Buddenbrooks. Sonderausgabe
    von Thomas Mann
    (1)
    Buch
    14,00
  • 40893258
    Die Königin der Orchard Street
    von Susan Jane Gilman
    (27)
    Buch
    19,95
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 39188226
    Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (17)
    Buch
    19,99
  • 2911076
    Bittere Limonen
    von Lawrence Durrell
    Buch
    9,99
  • 40779368
    Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz
    von Mira Jacob
    (1)
    Buch
    19,99
  • 44194354
    Die Fotografin
    von William Boyd
    (6)
    Buch
    24,00
  • 39162552
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    (5)
    Buch
    22,99
  • 45120495
    Lady Africa
    von Paula McLain
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32152327
    Die Frauen von Savannah
    von Beth Hoffman
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40893370
    Bittersweet
    von Miranda Beverly-Whittemore
    (31)
    Buch
    14,99
  • 18688693
    Granatapfeljahre
    von Sue Monk Kidd
    (1)
    Buch
    9,95
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Walls großes Thema gut erzählt “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Wie auch in den vorherigen Romanen der Autorin geht es hier um eine nicht ganz so bilderbuchreife Familie. Liz und Bean leben mit ihrer Mutter zusammen die sich selbst für eine große Sängerin hält und immer mal wieder gern mit "Produzenten" durchbrennt. Die Mädels fliehen vor dem Jugendamt und landen bei Ihrem kauzigen Onkel. Dieser Wie auch in den vorherigen Romanen der Autorin geht es hier um eine nicht ganz so bilderbuchreife Familie. Liz und Bean leben mit ihrer Mutter zusammen die sich selbst für eine große Sängerin hält und immer mal wieder gern mit "Produzenten" durchbrennt. Die Mädels fliehen vor dem Jugendamt und landen bei Ihrem kauzigen Onkel. Dieser kümmert sich äußert liebevoll um sie. Wer Walls kennt ahnt bereits das sich im Verlauf der Geschichte noch einige Dramen ereignen werden. Aber auch viele schöne Dinge widerfahren den beiden. Unter anderem die Erfahrung wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind.

Eine spannende, nicht wirklich neue aber durchaus interessante Geschichte mit gut gezeichneten Charakteren.





Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Die 12jährige Bean und ihre Schwester Liz suchen auf sich selbst gestellt im Amerika der 70er Jahre ihren Weg. Realistisch ohne Härte, bewegend ohne Kitsch. Die 12jährige Bean und ihre Schwester Liz suchen auf sich selbst gestellt im Amerika der 70er Jahre ihren Weg. Realistisch ohne Härte, bewegend ohne Kitsch.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine tragische Geschichte von zwei Schwestern die Ihren Platz in der Welt suchen. Eine tragische Geschichte von zwei Schwestern die Ihren Platz in der Welt suchen.

Wunderschöne Geschichte um die Kindheit und Jugend zweier Schwestern im ländlichen Amerika der 70er Jahre. Absolut lesenswert.
Wunderschöne Geschichte um die Kindheit und Jugend zweier Schwestern im ländlichen Amerika der 70er Jahre. Absolut lesenswert.

„Die Wahrheit hinter der Fassade“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine leise, traurige Geschichte; wunderschön erzählt & so lebendig in der Darstellung, dass man die beiden Hauptheldinnen in den Arm nehmen will, um sie vor der Welt zu beschützen, ihnen die Last des Erwachsen werden von den Schultern nehmen möchte.
Ein berührendes Lese-Erlebnis!
Eine leise, traurige Geschichte; wunderschön erzählt & so lebendig in der Darstellung, dass man die beiden Hauptheldinnen in den Arm nehmen will, um sie vor der Welt zu beschützen, ihnen die Last des Erwachsen werden von den Schultern nehmen möchte.
Ein berührendes Lese-Erlebnis!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Gut konstruierte Geschichte, die aber nicht an die beiden, stark autobiographisch geprägten Vorgänger heranreicht.



Gut konstruierte Geschichte, die aber nicht an die beiden, stark autobiographisch geprägten Vorgänger heranreicht.



Lisa Marghescu, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Lässt sich leicht lesen, aber ansonsten ist dieses Buch eher langweilig und anspruchslos. Lässt sich leicht lesen, aber ansonsten ist dieses Buch eher langweilig und anspruchslos.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18697745
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (30)
    Buch
    20,00
  • 42595502
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    Buch
    14,00
  • 40893258
    Die Königin der Orchard Street
    von Susan Jane Gilman
    (27)
    Buch
    19,95
  • 39145550
    Aufstieg und Fall großer Mächte
    von Tom Rachman
    (18)
    Buch
    21,90
  • 39978405
    Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (12)
    Buch
    19,99
  • 15148587
    Die Tochter des Fotografen
    von Kim Edwards
    (19)
    Buch
    9,99
  • 32152327
    Die Frauen von Savannah
    von Beth Hoffman
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    19,99
  • 39329679
    Das Kind, das nachts die Sonne fand
    von Luca Di Fulvio
    (7)
    Buch
    9,99
  • 39214118
    Der Ozean am Ende der Straße
    von Neil Gaiman
    (17)
    Buch
    18,00
  • 33945278
    Wo Milch und Honig fließen
    von Grace McCleen
    (2)
    eBook
    15,99
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    von Gavin Extence
    (38)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
3
0
0

Ein hinreißender Roman
von Silke Schröder aus Hannover am 05.11.2013

Mit “Die andere Seite des Himmels” ist Jeannette Walls ein hinreißender Roman gelungen. Sie erzählt aus der Sicht einer pfiffigen Zwölfjährigen die etwas ungewöhnliche Geschichte der beiden Schwestern Bean und Liz, die in einer Südstaaten-Kleinstadt lernen, wie Gerechtigkeit funktioniert - oder eben nicht. Ähnlichkeiten zur Figur der kleinen Scott... Mit “Die andere Seite des Himmels” ist Jeannette Walls ein hinreißender Roman gelungen. Sie erzählt aus der Sicht einer pfiffigen Zwölfjährigen die etwas ungewöhnliche Geschichte der beiden Schwestern Bean und Liz, die in einer Südstaaten-Kleinstadt lernen, wie Gerechtigkeit funktioniert - oder eben nicht. Ähnlichkeiten zur Figur der kleinen Scott aus Harper Lee’s Klassiker “Wer die Nachtigall stört” sind von der Autorin zweifellos gewollt, denn wer nicht von selbst drauf kommt, erhält direkt Nachhilfeunterricht: Bean muss das bekannte Buch über die Rassendiskriminierung in der Schule lesen, gemeinsam mit ihren soeben erst in die Klasse aufgenommenen, schwarzen Mitschülern. Wobei Bean sich natürlich vor allem für ihr Pendant Scott interessiert, während ihre schwarze Klassenkameradin nicht versteht, was das Positive an einem Roman sein soll, in dem ein weißer Anwalt erfolglos einen Schwarzen verteidigt. So gelingt es Walls in ihrer Story immer wieder, die großen Themen der Jahre um 1968, vom Vietnamkrieg über Rassismus bis zum Feminismus, den ganz anderen, realen Verhältnissen einer konservativen kleinen Stadt in Virginia entgegenzusetzen. Jeannette Walls wunderbare Geschichte zeigt, wie ein mutiges junges Mädchen sich mit entwaffnender Logik und unbeirrbarem Gerechtigkeitssinn in der Erwachsenenwelt behauptet - und durchsetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zwei besondere Mädchen
von Everett am 12.11.2013

Die zwei Mädchen Liz und Bean sind mit ihrer Mutter Charlotte schon viel umgezogen. Immer, wenn es irgendwelche Probleme gibt werden die Sachen gepackt. Es ist das Jahr 1970 und der Leser lernt Liz und Bean in Kalifornien kennen. Die Mutter lebt teilweise in ihrer eigenen, irrealen Welt, in... Die zwei Mädchen Liz und Bean sind mit ihrer Mutter Charlotte schon viel umgezogen. Immer, wenn es irgendwelche Probleme gibt werden die Sachen gepackt. Es ist das Jahr 1970 und der Leser lernt Liz und Bean in Kalifornien kennen. Die Mutter lebt teilweise in ihrer eigenen, irrealen Welt, in der sie ihren Töchtern auch von einem Mann erzählt, der ihr zu einer Karriere verhilft, mit dem sie oft zusammen ist, aber ohne ihre Töchter. So ist sie auch mal einige Tage fort. Doch als es Wochen werden brechen die Mädchen auf, zum Heimatort ihrer Mutter, wo deren Bruder lebt. Dort lernen sie erstmal eine Art von zu Hause kennen. Doch andere Schwierigkeiten kommen auf sie zu, sie legen sich mit dem einflussreichsten Mann in dem kleinen Ort an. Auf 360 Seiten wird von Jeannette Walls im Rahmen der Geschichte von Bean und Liz so viel angesprochen. Rassismus, Kleinstadtmilieu, wo alle erstmal den Kopf einziehen. Aber auch bedingungsloser Zusammenhalt, Liebe. Und sie schildert die Entwicklung von Bean zu einem starken Mädchen. Die Geschichte von Liz und Bean ist aus der Sicht von Bean erzählt, in einem wunderbar zu lesenden Schreibstil, aus der Sicht eines zwölfjährigen Mädchens, dass zugegeben, durchaus etwas besonderes mit seiner Schwester ist. So einfach, und doch so viel, ohne überflüssige Worte. Ein Roman, den ich sehr schnell durch gelesen hatte, und durchaus mehr davon zu lesen gehabt hätte. Eine gelungene Geschichte über zwei Mädchen, die unter besonderen Umständen aufwachsen und zeigen, dass sich daraus auch gutes entwickeln kann. Richtig gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Schwestern halten zusammen
von Daniela am 12.11.2013

Kalifornien, 1970: Die Schwestern Liz und Bean (Spitzname für Jean) haben es nicht leicht mit ihrer Mutter, auch wenn diese die Mädchen sehr liebt. Die verhinderte Sängerin flüchtet vor Problemen stets durch einen Umzug und lässt ihre 15- und 12-Jahre alten Töchter schon mal für ein paar Tage allein,... Kalifornien, 1970: Die Schwestern Liz und Bean (Spitzname für Jean) haben es nicht leicht mit ihrer Mutter, auch wenn diese die Mädchen sehr liebt. Die verhinderte Sängerin flüchtet vor Problemen stets durch einen Umzug und lässt ihre 15- und 12-Jahre alten Töchter schon mal für ein paar Tage allein, um sich ihrer Karriere zu widmen. Als aus Tagen diesmal Wochen werden und die Polizei auf die Situation aufmerksam wird, hauen die Schwestern ab. Nach Byler, dem Provinzstädtchen in Virginia, aus dem ihre Mutter stammt. Dort lebt noch ihr Onkel Tinsley in der heruntergekommenen Familienvilla, ein verschrobener Einsiedler mit Hang zum Messie. Die intelligente Liz und die kesse Bean stellen nicht nur das Leben ihres Onkels auf den Kopf, sondern auch das der anderen Bewohner in dem erzkonservativen Städtchen. Obendrein bringt die per Gesetz verordnete Rassenintegration Unruhe nach Byler. Bean lernt die Familie ihres Vaters kennen und die Schwestern verdienen sich etwas Geld, in dem sie für Jerry Maddox, den mächtigsten Mann der Stadt arbeiten. Doch dies stellt sich leider als gefährlich heraus und Zusammenhalt und Ideale der beiden Mädchen werden auf eine harte Probe gestellt. Jeannette Walls toller Schreibstil machte einen Einstieg in die Handlung sehr leicht und ließ mich das Buch mühelos durchlesen. Die Erzählerin Bean war ein unglaublich toller Charakter: nicht auf den Mund gefallen, couragiert und bereit, für ihre Meinung zu kämpfen. Vieles an ihr erinnert mich an die „Scout“ aus „Wer die Nachtigall stört“, von der Autorin auch selbst im Buch erwähnt. Auch andere Parallelen zu Harper Lees Buch lassen sich finden: eine konservative Gemeinde, die an der Rassentrennung festhalten will oder ein Prozess. Der Aufbruch, in dem das restliche Land steckt und in dessen Geist Liz und Bean von ihrer Mutter erzogen wurden, ist noch nicht bis nach Byler durchgekommen. Jeannette Walls hat die Stimmung zwischen den beiden Fronten gut eingefangen. Auch der Zusammenhalt der Schwestern ist ein wichtiges Element im Buch, da sie sich nicht auf ihre Mutter verlassen können. Insgesamt eine schöne Geschichte über Familienzusammenhalt, Freiheit des eigenen Willens und Kampf gegen Bevormundung. Ich könnte mir die Handlung gut durch einen Film wiedergegeben vorstellen. Weniger gelungen fand ich die Voraussehbarkeit bei einigen Dingen, bedingt durch die einseitige Aufteilung der Charaktere in Gut-Böse. Die Ereignisse gegen Ende sind alle sehr gerafft beschrieben und es ist fast alles zum Guten gewendet, wodurch mir das Ende etwas zu trivial war. Nichtsdestotrotz gute vier Sterne. Dies ist mein erster Roman von Jeannette Walls, ich werde ihre beiden ersten eher autobiografischen Werke definitiv auch noch lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
interessante Geschichte über zwei Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 08.04.2016

Zwei Mädchen leben bei ihrem etwas verbittertem Onkel, weil die Mutter sie einfach vergisst und sich nicht um sie kümmert. Sie lernen, dass Recht und Gerechtigkeit zwei verschiedene Dinge sind. Die jüngere Bean ist ein offenes und aufgewecktes sympathisches Mädchen von zwölf Jahren, die ihre ältere etwas verträumte Schwester... Zwei Mädchen leben bei ihrem etwas verbittertem Onkel, weil die Mutter sie einfach vergisst und sich nicht um sie kümmert. Sie lernen, dass Recht und Gerechtigkeit zwei verschiedene Dinge sind. Die jüngere Bean ist ein offenes und aufgewecktes sympathisches Mädchen von zwölf Jahren, die ihre ältere etwas verträumte Schwester sehr bewundert. Die Autorin kann gut erzählen. Der Schluss war mir etwas zu flach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchschnitt
von Sarah aus Halle am 21.12.2013

Das Buch ist leider nicht mehr als guter Durchschnitt. Die Geschichte ist ganz okay. Nicht sonderlich kreativ und auch nicht sonderlich spannend. Es liest sich so weg ohne dass der Leser größere Schwierigkeiten hat. Leider fehlt es der Story an markanten Ereignissen die einem im Gedächtnis bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei mutige Mädchen
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nach ihrem internationalen Bestseller „ Schloss aus Glas “ erzählt die amerikanische Autorin wieder eine starke Geschichte, ohne oberflüssige Worte, über eine unkonventionelle Familie mit zwei mutigen Mädchen , die sich gegen die Welt der Erwachsenen mit unbeirrbarem Gerechtigkeitssinn auflehnen. Lost Lake, Kalifornien 1970 : Bean Holladay ( 12 Jahre ) und... Nach ihrem internationalen Bestseller „ Schloss aus Glas “ erzählt die amerikanische Autorin wieder eine starke Geschichte, ohne oberflüssige Worte, über eine unkonventionelle Familie mit zwei mutigen Mädchen , die sich gegen die Welt der Erwachsenen mit unbeirrbarem Gerechtigkeitssinn auflehnen. Lost Lake, Kalifornien 1970 : Bean Holladay ( 12 Jahre ) und ihre ältere Schwester Liz ( 15 Jahre ) sind sich selbst überlassen, als ihre Mutter zum wiederholten Male von der Bildfläche verschwindet . Für die Mädchen zunächst nicht weiter beunruhigend. Sobald Probleme am Horizont auftauchen, ergreift ihre Mutter schnell mal die Flucht. Doch dieses Mal scheint es ernst zu sein……. Nachdem die Fürsorge bei den Mädchen auftaucht, wissen sie, dass sie sich diesmal selbst aus dem Staub machen müssen. Sie legen den langen Weg nach Byler, Virginia, zurück, dem Heimatort ihrer Mutter und hoffen auf die Hilfe ihres Onkels. Bean und Liz lernen eine Welt kennen, die anders ist, als alles, was sie bisher erlebt haben. Sie erfahren, das ihre Mutter aus einer wohlhabenden Familie stammt, sie erkunden staunend das familieneigene Anwesen und schließen ihren verschrobenen, aber liebenswerten Onkel Tinsley ins Herz, und Bean erfährt auch endlich etwas über ihren Vater. Bean und Liz gefällt es in ihrer neuen Umgebung, sie merken jedoch schon bald, das sie in dem konversativen Ort zuweilen anecken. Und weil sie sich nichts gefallen lassen, haben sie pötzlich den Mächtigsten Mann der Gemeinde gegen sich…. Schaffen es Bean und Liz, sich gegen alle Widerstände durchzusetzen ? Nach und nach lernen die beiden Schwestern ihre Südstaatenheimat mit all ihren Gegensätzen, der Herzlichkeit der Menschen, die entspannte Freundlichkit und dem noch immer lebendigen Rassismus neu kennen. Sie erleben, wie Gerechtigkeit noch immer funktioniert, - oder eben nicht !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

TEST:hmmmmmm

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die andere Seite des Himmels

Die andere Seite des Himmels

von Jeannette Walls

(6)
Buch
19,99
+
=
Bis ans Ende der Geschichte

Bis ans Ende der Geschichte

von Jodi Picoult

(4)
eBook
8,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen