Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Roman

(15)
Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.


Portrait
Taran Matharu wurde 1990 in London geboren und entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Geschichten. Nach seinem BWL-Studium und einem Praktikum bei Random House UK schrieb er 2013 seinen ersten Roman Die Dämonenakademie, der auf der Leserplattform Wattpatt innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling avancierte. Seither widmet sich Taran Matharu ganz dem Schreiben. Der Autor lebt und arbeitet in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641153731
Verlag Heyne
Verkaufsrang 887
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46411349
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (18)
    eBook
    13,99
  • 46695344
    Die Dämonenakademie - Die Prophezeiung
    von Taran Matharu
    eBook
    9,99
  • 48778798
    Die Dämonenakademie - Die Inquisition
    von Taran Matharu
    eBook
    9,99
  • 46998958
    Elesztrah
    von Fanny Bechert
    (9)
    eBook
    6,99
  • 45245102
    Der letzte Schwur
    von Nalini Singh
    (21)
    eBook
    8,99
  • 30410990
    Das Erste Horn
    von Richard Schwartz
    (37)
    eBook
    8,99
  • 45357963
    Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    12,99
  • 44880961
    Essenz der Götter. Alle Bände in einer E-Box!
    von Martina Riemer
    eBook
    6,99
  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (8)
    eBook
    9,99
  • 45245112
    Breeds - Dawns Erwachen
    von Lora Leigh
    eBook
    8,99
  • 18176337
    Das Lied der Dunkelheit
    von Peter V. Brett
    (98)
    eBook
    11,99
  • 45159571
    Inquisition
    von Taran Matharu
    eBook
    7,49
  • 46474718
    Im Bann des Elfenkönigs / Herrin von Licht und Schatten
    von C.L. Wilson
    eBook
    8,49
  • 44242640
    Schwarzer Dolch
    von Alexey Pehov
    eBook
    12,99
  • 47171162
    Die Ritter des Vatikan
    von Rick Jones
    eBook
    4,99
  • 29857364
    Black Dagger 01. Nachtjagd
    von J. R. Ward
    (81)
    eBook
    6,99
  • 45328097
    Dunkler Orden
    von Alexey Pehov
    eBook
    12,99
  • 45327945
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (30)
    eBook
    12,99
  • 44467523
    Legenden der Schattenjäger-Akademie
    von Sarah Rees Brennan
    eBook
    19,99
  • 44242613
    Die Magie der Namen
    von Nicole Gozdek
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Muss für alle Fantasy-Fans!!“

Anja Bergmann, Thalia-Buchhandlung Emden

Die Geschichte ist super spannend und fesselnd. Ich habe dieses Buch angefangen, in dem Glauben mal eine schöne Jugendbuchgeschichte zu lesen und konnte es nach den ersten zwei Seiten nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist super und Ignatius ist einfach zum Verlieben!!
Die Geschichte ist super spannend und fesselnd. Ich habe dieses Buch angefangen, in dem Glauben mal eine schöne Jugendbuchgeschichte zu lesen und konnte es nach den ersten zwei Seiten nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist super und Ignatius ist einfach zum Verlieben!!

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Grandios! Ich freue mich schon darauf weitere Abenteuer von Fletcher und Ignatius zu lesen. Grandios! Ich freue mich schon darauf weitere Abenteuer von Fletcher und Ignatius zu lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17414052
    Eragon
    von Christopher Paolini
    (120)
    eBook
    8,99
  • 17209823
    Bartimäus - Das Amulett von Samarkand
    von Jonathan Stroud
    (49)
    eBook
    8,99
  • 36624243
    Throne of Glass 1 - Die Erwählte
    von Sarah Maas
    eBook
    7,99
  • 16331860
    Kinder des Nebels / Die Nebelgeborenen Bd.1
    von Brandon Sanderson
    (34)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 18176337
    Das Lied der Dunkelheit
    von Peter V. Brett
    (98)
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
5
2
0
0

Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Goldkronach am 01.01.2017
Bewertetes Format: Paperback

einfach zu lesen für Fantasy-Freunde ab 12Jahren ein muss. Sehr spannend und man möchte das Buch gar nicht zur Seite legen. Freue mich schon auf Teil2 und man möchte unbedingt wissen wie es mit Fletcher und seinen Freunden weiter geht. Ich würde sagen wer das nicht liest verpasst etwas!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dämonen und ihre Bändiger
von Lesemappe aus Schwarzwald am 18.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Vorweg noch kurz ein kleiner Hinweis auf Spoilergefahr. Es geht um: Fletcher, den 15-jährigen Waisenjunge der in dem kleinen Dorf Pelz von Berdon dem Schmied wie sein eigenes Kind großgezogen wurde. Fletcher fällt außerdem auch durch sein Aussehen auf, denn er ist in ganz Pelz der einzige mit... Vorweg noch kurz ein kleiner Hinweis auf Spoilergefahr. Es geht um: Fletcher, den 15-jährigen Waisenjunge der in dem kleinen Dorf Pelz von Berdon dem Schmied wie sein eigenes Kind großgezogen wurde. Fletcher fällt außerdem auch durch sein Aussehen auf, denn er ist in ganz Pelz der einzige mit schwarzen Haaren. Als der Soldat Rotterham, der sich Rotter nennt in dem Dorf Pelz erscheint und dort einige seiner Überbleibsel aus dem schon lange andauernden Krieg mit den Orks verkaufen möchte, freundet dieser sich mit Fletcher an. Didric ist der Sohn des reichsten Mannes im Dorf und er macht nicht nur Fletcher das Leben schwer. Didric ist nicht nur gemein zu allen, sondern nimmt sich was er will, betrügt, erpresst und versetzt das ganze Dorf in Angst und Schrecken denn niemand traut sich ihm die Stirn zu bieten wegen seines Vaters. Als Fletcher und Rotter in der Dorfschenke mit Didric und seinem Lakaien in eine Schlegerei graten, läd Fletcher ihn ein bei sich Zuhause zu schlafen. Als er jedoch nächsten Morgen wach wird, ist Rotter schon früh morgens abgereist und hat für Fletcher ein ganz besonderes Geschenk dagelssen - das Buch des Dämonenbändigers. Eigentlich wollte er das Buch schon die ganze Zeit, es war ihm jedoch zu teuer und dann hatte ja auch noch, w immer Didric dazwischen gefunkt da dieser es selbst kaufen wollte. Umso größer ist Fletchers Freude über das Geschenk. Als er sich abends aus dem Dorf zum Friedhof schleicht um es dort zu lesen passiert es. Beim Lesen des Buches taucht auf einmal ein seltsames Geschöpf auf, welches einem Salamander ähnelt und Fletcher weiss erst gar nicht wie ihm geschieht. Als er dann auch noch von Didric und seinen Handlangern dort aufspürt wird scheint es keinen Ausweg mehr zu geben und er weiß, wenn Didric ihn in die Finger bekommt dann bringt er ihn um. Das Geschöpf scheint dies zu spüren und kommt Fletcher zu Hilfe und es beginnt ein Kampf an dessen Ende Fletcher auf der Flucht sein wird. Auf der Flucht wird er von dem Salamander, der wohl ein Dämon zu sein scheint begleitet und kommen durch einen Zufall an eine Schule der ganz besonderen Art - eine Dämonenkademie. An dieser Stelle heißt es nun, ...... ihr solltet es am besten selbst lesen. Meine Meinung: Achtung, hier kommen kleinere Spoiler vor. Autor Taran Matharu war für mich zuvor völlig unbekannt, wie das Buch selbst. Der erste Teil "Dämonenakadmie - Der Erwählte" ist der erste von insgesamt drei. Der Schreibstil von Autor Taran Matharu ist angenehm, leicht und lässt sich fließend lesen. Die Geschichte über den Waisenjunge Fletcher, der durch eine Verkettung von einigen Zufällen an eine Dämonenakademie gelangt und dort zum Dämonenbändiger ausgebildet wird, wurde vom Autor gut durchdacht. Der Aufbau der Geschichte ist bis ins kleinste Detail von Taran Matharu gut umgesetzt und zu Papier gebracht worden. Auch die Charaktere hat der Autor so gut durchdacht, ich könnte die jeweiligen Handlungen der einzelnen Figuren ebenfalls gut nachvollziehen und bildlich vorstellen. Auch die Atmosphäre wie zum Beispiel bei der Schlägerei oder auf dem Friedhof kam mir fast schon real vor. Ich fand die vielen verschiedenen Dämonen wirklich gelungen. Gefallen hat mir am Ende der Geschichte, um alle nochmal einzeln dem Leser etwas näher zu bringen, jeder Dämon als Zeichnung und was für Stärken etc. sie haben. Ich hab mich total in die Zeichnungen verliebt. Fazit: Ein durch und durch gelungener Auftakt und erster Teil der "Dämonenakademie". Eine Geschichte die der Autor mit seinen sorgfältig ausgewählten Worten, in den Köpfen der Leser lebendig wirken/werden lässt. Ein Abenteuer und eine fantastische Reise mit der ich bisher mitgefiebert, gelitten und unglaublich Spaß und Freude hatte. Ich kann es schon jetzt kaum noch erwarten bis endlich Band 2 erscheint und ich weiss wie es weiter geht. Die Dämonenakademie - Der Erwählte hat für mich alles, was es für eine gute und rundum gelungene Geschichte braucht. Für mich ein echtes Lesehighlight und ein muss, nicht nur für Dämonenliebhaber oder Fantasy Fans. Von mir bekommt die Geschichte um Fletcher und sein Salamander-Dämon 4,5 von möglichen 5 Sterne. Kauf- und Leseempfehlung: Aber ja doch - sollte man auf jeden Fall lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine fantastische Geschichte über einen Jungen mit besonderer Gabe!
von Nickypaulas Bücherwelt aus Dresden am 20.11.2016
Bewertetes Format: Paperback

Ich finde es großartig! Es ist ein Kinder/Jugendbuch, wobei ich es tatsächlich erst Kindern ab etwa 12 Jahren empfehlen würde. Es ist ein üblicher High-Fantasy-Roman-Stil, den ich aber besonders ansprechend finde, da man beim Lesen nur so über die Seiten fliegt. Schon von Anfang an mochte ich Fletscher und fand... Ich finde es großartig! Es ist ein Kinder/Jugendbuch, wobei ich es tatsächlich erst Kindern ab etwa 12 Jahren empfehlen würde. Es ist ein üblicher High-Fantasy-Roman-Stil, den ich aber besonders ansprechend finde, da man beim Lesen nur so über die Seiten fliegt. Schon von Anfang an mochte ich Fletscher und fand ihn sehr passend als Protagonisten. Auch der Schied hat sich einen kleinen Platz in meinem Herzen erkämpft, sowie Ignatius, der feuerspuckende Dämon. Natürlich gibt es auch den ein oder anderen Charakter, dem ich gern den Hals umdrehen würde, aber das gibt es in fast jedem Buch, dass ich lese ;) Der Stil ist sehr flüssig und die Geschichte kommt gut voran. Sie rast jetzt nicht von einem Höhepunkt zum Nächsten, aber ich finde das Tempo sehr angenehm und auch definitiv etwas für Jugendliche. Besonders für diejenigen, die gerne in solch ein Genre eingeführt werden, ist das Buch besonders gut geeignet, da es langsam vorangeht und viel erklärt wird. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Fantasyliebhaber, wie ich finde :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absoluter muss!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.11.2016
Bewertetes Format: Paperback

Verlag für die deutsche Ausgabe: Heyne fliegt Format: Klappenbroschur Autor: Taran Martharu ISBN: 978-3-453-26984-2 Erschienen: 31. Oktober 2016 INHALTSANGABE Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er... Verlag für die deutsche Ausgabe: Heyne fliegt Format: Klappenbroschur Autor: Taran Martharu ISBN: 978-3-453-26984-2 Erschienen: 31. Oktober 2016 INHALTSANGABE Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören ? den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens. Quelle: random house MEINE MEINUNG Rein vom Klappentext hätte ich niemals erwartet das mich dieses Buch so umhauen würde, es klang nach Fantasy, aber gerade der Fakt das diese Geschichte vorher auf Wattpad geschrieben wurde hatte mich überzeugt. Vorbilder wie After und Dark Love zeigten bereits in einem anderen Genre, dass in solchen Portalen wahre Schätze schlummern und hier hat man den Jackpot gefunden. Die Geschichte hat alles leicht Erklärt, die Welt in die man eintauchte war unglaublich und dennoch so einfach zu verstehen. Die Charakter großartig und der Schreibstil angenehm, so das man das Buch wirklich nicht aus den Händen legen konnte. Wie auch in anderen Büchern hat man alles gefunden, einem wurde gezeigte wie schön und dennoch schwer das Leben sein kann. Allerdings stand besonders Freundschaft im Mittelpunkt. Alles in Allen ist hier ein unglaublich toller High-Fantasy Roman entstanden, den ich mit reinen Gewissen weiterempfehlen kann. COVER Man würde das Buch sofort in einer Fantasy Abteilung erkennen, für mich nicht unbedingt etwas besonders und dennoch schön. Eben nicht schlecht und dennoch kein Oberkracher, trotzdem hat es sich super auf den Bildern gemacht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderbare Geschichte voller Magie, Gefahr und Abenteuer
von Kat B. aus Thun am 06.11.2016
Bewertetes Format: Paperback

Inhalt Fletcher ist seit jeher eher ein Aussenseiter, wurde er doch als Findelkind vor den Toren des Dorfes Pelz abgeladen und hat nur dank einem mitleidigen Schmied überlebt. Als ein Soldat ihm ein Buch über Dämonenbeschwörung schenkt, ändert sich für den Jungen aber alles, denn es stellt sich heraus, dass... Inhalt Fletcher ist seit jeher eher ein Aussenseiter, wurde er doch als Findelkind vor den Toren des Dorfes Pelz abgeladen und hat nur dank einem mitleidigen Schmied überlebt. Als ein Soldat ihm ein Buch über Dämonenbeschwörung schenkt, ändert sich für den Jungen aber alles, denn es stellt sich heraus, dass ausgerechnet er Dämonen beschwören kann! Gemeinsam mit dem kleinen Salamander-Dämon Ignatius kommt er auf die Akademie der Dämonenbeschwörer, wo er zum Schlachtmagier ausgebildet wird. Doch auch dort hat er es nicht nur leicht, zum Glück stehen ihm der Zwerg Othello und die Elfe Sylva treu zur Seite. Meine Meinung Rein vom Klappentext her, hatte ich kein High Fantasy-Buch erwartet. Umso positiver überrascht war ich dann, als es sich als solches herausgestellt hat. Nach nur wenigen Seiten war ich bereits von dem Buch überzeugt, das passiert mir eher selten. Ja, es war sozusagen Liebe auf das erste Wort. Die Geschichte (ursprünglich auf Wattpad veröffentlicht) überzeugt ziemlich schnell mit einem tollen Schreibstil, genialen Figuren und einem wunderbaren Setting. Und nicht nur das, nein, hinten im Buch finden sich Zeichnungen zu ein paar der Dämonen. Ein kleines Extra für die Leser, etwas, dass ich immer sehr schätze! Aber von Anfang an: Die Geschichte beginnt mit einem Jagdausflug, auf dem wir direkt Fletcher kennen lernen und auch schon etwas über sein nicht immer einfaches Leben erfahren. Vor allem Didric, Sohn einer der reichsten Männer aus dem Dorf Pelz, macht unserem Protagonisten das Leben zur Hölle. So richtig. Didric ist ein echtes Ekelpaket! Als Fletcher dann an das Dämonenbuch gerät, versucht er sich aus Spass an einem der Sprüche und wider Erwarten beschwört er einen kleinen roten Salamander. Von da an geht es richtig rasant weiter. Fletcher kommt auf die Akademie und muss lernen, mit seiner Gabe umzugehen und natürlich muss er auch lernen, wer Freund und Feind ist - leider auch mal auf die harte Tour. Der Autor hat eine wirklich gelungene Geschichte geschaffen, die Charaktere sind super authentisch, die Welt erklärt er häppchenweise und geschickt eingebaut, sodass man eigentlich gar nicht merkt, dass man was darüber lernt, und - was mir ganz besonders gefallen hat - versucht er auch, gewisse Werte zu vermitteln. Zwerge werden seit jeher unterdrückt, die Elfen bekämpft, aber Fletcher, selber Aussenseiter, freundet sich mit beiden Volksangehörigen der Akademie an, er behandelt Bedienstete mit Respekt und steht für das ein, was ihm wichtig ist und als recht erscheint. Toleranz ist hier gross gewichtet, was ich wirklich wirklich gelungen finde und auch wichtig! Setting Fletchers Welt ist der unseren nicht unähnlich, zumindest was die Vegetation und die Art der Länder angeht. Aber sie ist noch so viel mehr, sie wird von Orks und Elfen und Zwergen bewohnt, über allem liegt der Äther, der voller Dämonen und anderer Kreaturen ist, es gibt von jeder Rasse Personen, die Magie beherrschen - kurz: es ist eine magische Welt, in der es viel zu entdecken gibt. Von der Welt an und für sich habe ich jetzt nicht sooo viel mitbekommen, denn es wird nicht zu viel Zeit auf Beschreibungen der Natur verschwendet. Natürlich lernen wir Fletcher's Zuhause, das Dorf Pelz hoch im Norden kennen, und später die Akademie und die Hauptstadt Corcillum. Ganz besonders gut gefallen hat mir das Zuhause von Zwerg Othello - eine unterirdische Behausung, die ganz wunderbar bildlich erklärt wurde. Auch der Äther wird ganz kurz mal besucht, was ich sehr spannend fand. Ganz besonders haben mir natürlich die Dämonen gefallen. Keine dunklen Schatten oder raffgierigen Wesen, sondern tierähnliche Wichtel. So gibt es zum Beispiel Kerfe, käferähnliche Dämonen, diverse Caniden (hundeähnlich und mit vier Augen oder aufrecht gehend), es gibt Minotauren und Greifen, Hydras, aber auch niedliche Dämonen wie Salamander und Otter. Dieses System mit den Dämonen hat mir wirklich ausserordentlich gut gefallen! Der Krieg spielt in der Geschichte eine wichtige Rolle. Die Menschen und auch die anderen Rassen führen zum wiederholten Mal gegen die blutrünstigen Orks Krieg. Nur dass diese plötzlich organisierter vorgehen, als früher, was Bündnisse verlangt. Die Vorurteile unter den Rassen sind aber so gross, dass es auch untereinander zu Auseinandersetzungen kommt, so werden auch Elfen bekämpft und die Zwerge werden schlichtweg unterdrückt. Politik kommt auch nicht zu kurz, aber wo diese in anderen Büchern trocken und langweilig ist, ist sie hier relevant für das Geschehen und toll eingebaut. Charaktere Fletcher, ein 15-jähriger Junge, der als Waise vor den Toren Pelz' abgeladen und dann zum Glück von einem Schmied aufgezogen wurde. Sein Leben ist voller Entbehrungen und Schmach, er wird von fast allen ausgeschlossen und von einigen besonders gemein behandelt. Dennoch ist er ein für sein Alter sehr reifer und angenehmer Protagonist, tolerant, neugierig und sich selber treu. Sein Dämon ist Ignatius, ein dunkelroter Salamander, der Feuer speien kann. Othello ist ein junger Zwerg und den Menschen gegenüber eher verschlossen. Kein Wunder, wurde er doch schon mehrfach aus keinem Grund verhaftet und verprügelt. Er öffnet sich aber recht schnell, als er merkt, dass ihm Fletcher nichts Böses will. Othello ist sehr pflichtbewusst, rational und versucht zu schlichten, wo er nur kann. Sein Dämon ist Solomon, ein Golem. Sylva ist die erste Elfe seit Ewigkeiten, die wieder unter Menschen lebt. Sie ist die Tochter eines wichtigen Häuptlinges und durch sie soll eine neue Allianz geschaffen werden. Dieser Druck lastet schwer auf ihr und so ist es nicht verwunderlich, dass sie manchmal nicht so recht weiss, wo sie hingehört. Sie ist eine sehr aufgeweckt und direkte Person, die sich vor nichts und niemandem fürchtet. Ihr Dämon ist ein Canide namens Sariel. Die Charaktere, die der Autor geschaffen hat, sind wunderbar authentisch. Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Charakteren, was ich bewundernswert finde, denn jeder ist toll herausgearbeitet. Alle Charaktere haben mich vollständig überzeugen können und ich bin gespannt, was da noch alles kommt. Fazit Ein wunderbares Abenteuer voller Magie, Intrigen und absolut gelungenen Charakteren. Mich hat "Der Erwählte" von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und mich nicht mehr wieder freigelassen. Die Welt von Fletcher und den Dämonen ist aufregend und gefährlich und ich freue mich auf die Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein locker leichter Auftakt einer Fantasyreihe, der für Jugendliche ab 12 Jahre bestens geeignet ist
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2017
Bewertetes Format: Paperback

Natürlich hat mich bei diesem Buch sofort das Cover angezogen. Ich finde es farblich schön stimmig und ansprechend. So habe ich mir Fletcher und Ignatius auch vorgestellt. Dazu natürlich der Titel „Dämonenakademie“. Ich liebe alles was mit magischen Schulen zu tun hat, ich musste es lesen. Ich merkte aber recht... Natürlich hat mich bei diesem Buch sofort das Cover angezogen. Ich finde es farblich schön stimmig und ansprechend. So habe ich mir Fletcher und Ignatius auch vorgestellt. Dazu natürlich der Titel „Dämonenakademie“. Ich liebe alles was mit magischen Schulen zu tun hat, ich musste es lesen. Ich merkte aber recht schnell, dass ich nicht der Zielgruppe angehöre und mit Ü30 deutlich zu alt für dieses Buch bin. Von der Erzähl- und Handlungsweise ist es doch eher für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Aber dennoch hat es mir Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Der Schreibstil ist locker und fließend, was sich sehr gut lesen lässt. Es ist alles sehr einfach geschrieben, so dass auch Jugendliche kein Problem haben, der erschaffenen Fantasywelt und der Dämonologie zu folgen. Der Autor hat eine wundervolle High Fantasy Welt voller Magie mit Orks, Elfen, Zwergen, Dämonen und allem was dazugehört erschaffen. Allerdings nimmt er sich für meinen Geschmack zu viel Zeit, alles genauestens und bildhaft zu erklären. Das nahm mir den Schwung aus der Geschichte und teilweise zog es sich etwas in die Länge, ohne dass man in der Geschichte vorankommt. Dies ist allerdings gerade für Jugendliche sehr geeignet. Fletcher war mir auf Anhieb sympathisch. Er ist so herzlich beschrieben, dass man ihn nur gernhaben kann. In ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen bestreitet er seinen Weg an der Dämonenakademie. Nebenbei zeigt er noch, dass Freundschaft auch über Grenzen hinweg durchaus funktioniert. Die Grundidee der Geschichte finde ich einfach toll und habe noch nichts in der Richtung gelesen. Man merkt wieviel Liebe ins Detail der Autor in sein Werk steckt. Er erklärt auch den späteren Unterricht an der Akademie und die verschiedensten Arten der Dämonen sehr genau. Sehr schön finde ich auch die Illustrationen der einzelnen Dämonenarten am Ende des Buches. So kann man sich diese gleich noch besser vorstellen. Natürlich darf man von der Geschichte nicht zu viel Tiefgang oder große Gefühle erwarten, es ist und bleibt ein Buch für junge Jugendliche. Insgesamt ein ruhiger sehr detailreicher Auftakt einer Fantasytrilogie, die allerdings auch ihre spannenden Momente und unerwartete Wendungen beinhaltet. Mir hat die Geschichte zwar gefallen, aber ich habe jetzt nicht den Drang, die Trilogie zu beenden. Aber für Jugendliche ab 12 Jahren wirklich sehr zu empfehlen. Mein Fazit: Ein locker leichter Auftakt einer Fantasyreihe, der für Jugendliche ab 12 Jahre bestens geeignet ist, aber auch Erwachsenen ein nettes Lesevergnügen bereitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Die Dämonenakademie - Der Erwählte"
von Zsadista am 02.01.2017
Bewertetes Format: Paperback

Didric ist der typische Tyrann schlechthin. Sohn des reichsten Mannes im Dorf nimmt er sich alles heraus, was er will. Da sich keiner traut ihm die Stirn zu bieten, kommt er mit allem durch. Auch Fletcher ist vor seinen Taten nicht sicher. Eines Tages erscheint ein Fremder im Dorf.... Didric ist der typische Tyrann schlechthin. Sohn des reichsten Mannes im Dorf nimmt er sich alles heraus, was er will. Da sich keiner traut ihm die Stirn zu bieten, kommt er mit allem durch. Auch Fletcher ist vor seinen Taten nicht sicher. Eines Tages erscheint ein Fremder im Dorf. Er freundet sich mit Fletcher an. Nach einer deftigen Schlägerei bittet Fletcher ihn, bei sich zu übernachten. Doch morgens ist der Fremde weg. Fletcher findet ein Buch, dass er für ihn zurück gelassen hat. Ein Buch, das sich Fletcher schon lange gewünscht hat, doch kein Geld zum Kaufen hatte. Das Buch des Dämonenbändigers. Doch damit fangen die Probleme von Flechter erst richtig an. Als er sich heimlich aus dem Dorf schleicht um in dem Buch zu lesen, beschwört er ausversehen einen Dämon. Gleich darauf wird er von Didric überrascht und ein Kampf beginnt der in seiner Flucht endet. „Die Dämonen Akademie – Der Erwählte“ ist der erste Teil einer Trilogie aus der Feder des Autors Taran Matharu. Optisch ist das Buch sehr gelungen. Das Cover hat mich direkt angesprochen. Am Ende der Story ist dann auch noch eine kleine Dämonologie zu finden. Hier werden 15 Dämonen in Bildern gezeigt und beschrieben. Ich fand die Seiten sehr schön gestaltet. Der Schreibstil des Autors ist recht flott und lässt sich gut lesen. Man merkt, dass das Buch an die jüngeren Leser gerichtet ist. Für spannende Erwachsenen Fantasy fehlt hier etwas der Pepp. Mir persönlich machte dies nicht so viel aus, da ich auch sehr gerne Kinder- und Jugendbücher lese, die nicht so schwermütig und tiefgründig sind, wie Bücher für anspruchsvollere Leser. Die Figuren selbst machen jetzt im ersten Buch nicht so sehr die Verwandlung mit. Didric selbst ist halt eine Figur, die man einfach nur schlagen möchte. Der typische Egoist eben. Flechter ist das sympathische Kerlchen, dem man gerne helfen möchte. Und Ignatius ist der Dämon, den man einfach liebhaben muss. Der Inhalt wies auch die ein oder andere Ecke auf, die mir nicht ganz so gefallen hat. Ich weiß auch nicht, warum die Zwergenfrauen unbedingt verschleiert sein müssen, bis sie geheiratet haben. Dies erinnerte mich an die verschleierten Frauen im Islam und ich fand diese Passage im Buch wirklich unpassend. Ich würde mir wünschen, dass solche Stellen aus Büchern draußen bleiben würden, vor allem, wenn es sich um Fantasy Romane handelt. Ansonsten fand ich den Auftakt zu der Serie sehr gelungen. Ich kann die lockere Fantasy Geschichte um Freundschaft, Verrat und Mut gerne weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, voller neue Erkenntnisse, ein Abenteuer, das auch vor Wendungen nicht haltmacht
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 20.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Auf die Reihe der Dämonenakademie rund um den Waisenjungen Fletcher habe ich mich sehr gefreut. Besonders Fletcher hatte es mir hier angetan. Er war mir vom ersten Moment an sympathisch und ich fieberte und zitterte fortan jede Sekunde mit ihm mit. Sein Leben war nie leicht doch Fletcher macht das... Auf die Reihe der Dämonenakademie rund um den Waisenjungen Fletcher habe ich mich sehr gefreut. Besonders Fletcher hatte es mir hier angetan. Er war mir vom ersten Moment an sympathisch und ich fieberte und zitterte fortan jede Sekunde mit ihm mit. Sein Leben war nie leicht doch Fletcher macht das Beste daraus und gibt nie auf. Dabei kommt auch seine Verletzlichkeit, aber auch seine innere Stärke und sein Mut recht gut hervor. Als er das geheimnisvolle Buch erhält und in die Welt der Dmönenbändiger eintaucht, ist es als würde ein neues Kapitel aufgeschlagen und sich ihm eine völlig neue Welt offenbaren. Plötzlich ist alles anders und Fletcher sieht sich mit völlig anderen Dingen konfrontiert, als es bisher der Fall war. Doch ist es eher negativer oder positiver Natur? Man könnte sagen beides. Denn auf seinem Abenteuer lernt er viel neues, muss sich stets neu beweisen und muss mitunter auch lernen zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Nicht alles was im ersten Moment so scheint, ist es letztendlich auch. Die Karten werden stetig neu gemischt und immer wieder entdeckt man neue Dinge. Die alles anders erscheinen lassen und Fletcher aufs deutlichste fordern. Wird er die Prüfungen bestehen, die sich ihm hier stellen oder daran verzweifeln? Besonders interessant fand ich die Hintergründe über die man hier immer mehr erfährt. Jede Zeile ist eine neue Entdeckung und man bekommt gar nicht genug von der magischen Welt. Dieses ist alles sehr detailreich und leicht verständlich, was aber auch dazu führt, das es für manch einen vielleicht teilweise zu ruhig ist und mit zu vielen Erklärungen behaftet. Mir hat jedoch gerade das sehr gut gefallen, man darf dabei jedoch auch nicht vergessen, das es für Kinder ab 12 Jahren ist. Doch nach und nach gewinnt alles immer mehr Auftrieb und es wird auch actionreich, vor allem die Emotionen konnte ich hierbei wirklich sehr gut spüren. Zorn, Wut, Angst die ganze Palette. Dadurch fühlt man sich den Charakteren sehr nah und lernt sie sehr gut kennen. Besonders Fletcher ist sehr tiefgründig und auch über seine Vergangenheit kommt so einiges ans Licht, was alles in anders erscheinen lässt. Aber auch die anderen Wesen haben mir unglaublich gut gefallen. Allen voran Ignatius, ein wahnsinnig süßes Kerlchen, daß mir immer ein schmunzeln entlockt hat. Schlussendlich ist hier ein toller Auftakt gelungen, der auch vor Wendungen nicht haltmacht, die ich wirklich sehr überraschend empfand und mir wirklich gut gefallen haben. Bei dem Ende jedoch verspüre ich sofort den Wunsch weiterlesen zu wollen. Es ist wirklich gemein und lässt mich auch teilweise nachdenklich zurück. Es konnte mich wirklich begeistern, auch wenn allgemein die Entwicklung etwas auf der Strecke bleibt. Es gibt jedoch eine Sache, die mir weniger gefallen hat. Die Sache mit der Burka. Mir wurde es zu schön geredet und genau dieser Aspekt zwingt mich leider auch dazu einen Punkt abzuziehen. Hierbei geht es um Freundschaft, Macht und Intrigen, aber auch um Loyalität und den Mut sich selbst zu finden und zu akzeptieren. Ein Buch das sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen begeistert. Die Spannung ist dabei die ganze Zeit über spürbar, mal unterschwellig, mal wie ein Sturm und dann wieder sanft wie ein leichter Windhauch, eine gelungene Mischung. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Fletcher , was ihm mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Besonders gut haben mir die Erklärungen und Illustrationen am Ende des Buches gefallen. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein mehr als gelungener Auftakt der Reihe um den Waisenjungen Fletcher, der an die Dämonenakademie kommt. Spannend, voller neue Erkenntnisse, ein Abenteuer, das auch vor Wendungen nicht haltmacht, die es in sich haben. Es ist sehr magisch, gefühlvoll und actionreich und bezaubert dabei mit einem sehr tollen Welt. Sowohl für jung und alt gleichermaßen geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Einstieg in eine neue Jugendfantasyreihe
von World of books and dreams am 18.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Der fünfzehnjährige Fletcher lebt, seitdem er als Säugling alleine und nackt im Schnee vor den Toren des Dorfes Pelz aufgefunden wurde, beim Schmied Berdon. Dort absolviert er seine eigene Ausbildung zum Schmied, doch als Außenseiter leidet er häufig unter den Dorfbewohnern, vor allem unter Didric, dem Sohn des Dorfvorstehers,... Der fünfzehnjährige Fletcher lebt, seitdem er als Säugling alleine und nackt im Schnee vor den Toren des Dorfes Pelz aufgefunden wurde, beim Schmied Berdon. Dort absolviert er seine eigene Ausbildung zum Schmied, doch als Außenseiter leidet er häufig unter den Dorfbewohnern, vor allem unter Didric, dem Sohn des Dorfvorstehers, hat er einige Schikanen zu erleiden. Als er an einen Markttag zufällig den Händler und ehemaligen Soldaten Rotter kennenlernt und durch diesen ein absonderliches Buch erhält, stellt Fletcher fest, dass er doch etwas besonderes ist. Er hat ein Talent, das eher selten ist: er kann Dämonen beschwören und von nun an hat er in einem Salamanderdämon einen treuen Begleiter. Doch Fletcher ist gezwungen Pelz zu verlassen und so beginnt eine Reise in ein Abenteuer. Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer neuen Fantasy Jugendreihe für Leser ab 12 Jahren. Auf Grund des leichten, gut verständlichen und auch sehr flüssigen Schreibstils kann ich auch sagen, dass es sehr gut für diese Altersgruppe geeignet ist. Der Autor erschafft hier eine Welt mit viel Magie und unheimlich vielen unterschiedlichen Personen und Arten. Dabei nimmt er sich durchaus Zeit, alles zu erläutern und zu erklären, was mir persönlich immer mal wieder den Schwung aus der Geschichte nahm. Allerdings bietet es so einen guten Einstieg in eine neue High Fantasy Welt, die sehr umfangreich ist, es gibt Elfen, Zwerge, Orks, Dämonen und deren Bändiger. Es herrscht, wie so oft, Krieg, dieses Mal zwischen den Orks und den Menschen, aber auch die Zwerge und die Elfen sind nicht unbedingt die Freunde der Menschen. Auch wenn diese langsam versuchen, sich aneinander anzunähern, gibt es hier doch so einige Probleme untereinander. Das Setting fand ich spannend und absolut gelungen, die Dämonenakademie klang schon im Titel sehr spannend und bietet einfach mal etwas Neues. Die Welt drum herum ist typisch für eine High Fantasy Geschichte. Die Spannung plätscherte hier immer mal wieder ein wenig dahin, da es oft sehr viele Erläuterungen gab, die allerdings auch notwendig sind. Es kommt dann auch zwischendurch immer mal wieder zu Streitigkeiten und Kämpfen, die dann auch die Spannung wieder steigern konnten. Mit Fletchers Eintritt in die Dämonenakadamie wurde das Buch dann auch gleich wesentlich interessanter und auch spannender. Der Grundgedanke hinter dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen, eine Dämonenakademie klingt neuartig und abwechslungsreich. Dabei gibt es hier aber auch eine große Anzahl an unterschiedlichen Charakteren, bei denen ich ein wenig Zeit benötigte, um auch genau zu wissen, um wen es denn da gerade geht. Dabei bleibt zwar das Tiefgründige ein wenig im Hintergrund, was mich hier aber nicht sehr gestört hat, denn dadurch wäre es wohl zu komplex und verworren geworden. Erzählt wird die Geschichte durch einen personellen Erzähler in der dritten Person aus der Sicht Fletchers. Das brachte mir diesen Charakter recht nahe und der Junge war mir durchaus sympathisch. Er ist manchmal etwas plump und unbeholfen, aber dadurch wirkte er auch glaubwürdig, hier und da ein wenig zu aufgesetzt, aber durchaus vertretbar. Vor allem seinen Dämon Ignatius fand ich hier besonders spannend und konnte ihn mir sehr lebendig und bildhaft vorstellen. Die vielen Nebencharaktere sind alle noch ein wenig im Hintergrund und bleiben vorläufig noch recht blass. Eine Sache möchte ich hier allerdings noch betonen, die mir im ganzen Buch am wenigsten gefallen hat: nämlich das Beschönigen des Tragens einer Burka. Dies fand ich eher unpassend und hat in einem Jugendbuch meiner Meinung nach nichts zu suchen. Positiv dagegen fand ich die wirklich gelungenen Zeichnungen am Ende des Buches, die die unterschiedlichen Dämonen zeigen und diese für mich dann umso lebendiger wurden. Mein Fazit: Ein solide aufgebautes Jugendfantasybuch, das durchaus für seine Zielgruppe geeignet ist. Hier und da hatte es kleinere Schwächen, die mich im Großen und Ganzen dann nicht so sehr störten. Ich wurde definitiv gut unterhalten und mochte vor allem den Protagonisten Fletcher und dessen Dämon Ignatius sehr gerne. Ein gut gelungener Einstieg, bei dem ich durchaus gespannt bin, wie sich die Charaktere letzten Endes weiter entwickeln werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende All-Age Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Schaffhausen am 05.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Der Hauptcharakter Fletcher war mir sofort sympathisch und der lockerflockige Schreibstil saugt einen richtig in die Geschichte hinein. So machen wir uns mit Fletcher auf den Weg, aus seinem Dorf hinaus in die weite Welt. Nur begleitet von seinem Dämon, den ich trotzdem er ein Dämon ist, in mein... Der Hauptcharakter Fletcher war mir sofort sympathisch und der lockerflockige Schreibstil saugt einen richtig in die Geschichte hinein. So machen wir uns mit Fletcher auf den Weg, aus seinem Dorf hinaus in die weite Welt. Nur begleitet von seinem Dämon, den ich trotzdem er ein Dämon ist, in mein Leserherz geschlossen habe. Durch Zufall landet er dann an der Dämonenakademie, an der es unter anderem einen richtig coolen Zwerg und eine undurchschaubare Elfe gibt. Den Cliffhanger am Schluss hätte ich persönlich nicht gebraucht, aber er hält natürlich die Spannung aufrecht für Teil zwei. Ein super tolles Fantasybuch, gerade auch für Jungs!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Dämonen Akademie
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 31.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Das Buch ist das erste Buch von Taran Matharu und der Auftakt einer Trilogie . Und ich freue mich schon auf die nächsten beiden die vorraussichtlich am 22.Mai.2017 und 8.Januar.2018 erscheinen werden (die kann sich jedoch noch ändern). Ich persönlich fand das Buch ganz inordnung, es hat mich sehr unterhalten und... Das Buch ist das erste Buch von Taran Matharu und der Auftakt einer Trilogie . Und ich freue mich schon auf die nächsten beiden die vorraussichtlich am 22.Mai.2017 und 8.Januar.2018 erscheinen werden (die kann sich jedoch noch ändern). Ich persönlich fand das Buch ganz inordnung, es hat mich sehr unterhalten und hatte seine höhen und tiefen.Ich fand die Entwicklung des Protagonisten, schön detailliert erzählt. Wodurch man gut in das Buch reingekommen ist, und sich in die Geschichte einnisten konnte um dort zu leben bzw. die Geschichte bildlich mit erleben konnte. Ich persönlich kann mich gut in diese Aussenseite rolle versetzen und habe deswegen, doppelt so viel mit gefühlt und habe mich gefreut das Fletcher freunde gefunden hat. Ich persönlich empfehle dieses Buch jedem, der Fantasy mag und sich auf eine neue Geschichte in einem bekanntem Schema einlassen möchte. Ich persönlich fand es hat sich gelohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein leichter Einstieg in die Welt der Dämonenakademie
von einer Kundin/einem Kunden aus Bautzen am 03.12.2016
Bewertetes Format: Paperback

Ein Roman, welcher definitiv sehr auf eine jüngere Zielgruppe abgestimmt ist. Der Waisenjunge Fletcher hatte ein relativ normales, eher einsames Leben bei einem Schmied, welcher wie ein Vater für ihn war, doch dann gelangte er an das Buch eines Dämonenbändigers. Natürlich siegte seine Neugier, nachdem er wenige Seiten las,... Ein Roman, welcher definitiv sehr auf eine jüngere Zielgruppe abgestimmt ist. Der Waisenjunge Fletcher hatte ein relativ normales, eher einsames Leben bei einem Schmied, welcher wie ein Vater für ihn war, doch dann gelangte er an das Buch eines Dämonenbändigers. Natürlich siegte seine Neugier, nachdem er wenige Seiten las, und er sprach Worte in einer für ihn fremden Sprache aus, woraufhin ein kleiner Dämon erschien. Ab nun wandte sich sein Leben in eine gänzlich andere Richtung. Durch ein unglückliches Ereignis musste Fletcher fliehen, was er als Junge im Alter von 15 Jahren äußerst gut (zu gut) schaffte. Schließlich gelangt er auf die Dämonenakademie. Schon am Anfang des Buches ist Fletcher beinahe gezwungen zwei Menschen, jedoch ziehen diese Taten keinerlei seelische Folgen mit sich. Eher scheint es als würde er es vergessen. Ebenso gerät anderes, welches im Moment des Erlebens vollkommen starke Gefühle hervorrief, in Vergessenheit und wird nicht mehr erwähnt. Die Geschichte fließt vor sich hin und gewinnt währenddessen nicht sonderlich an Tiefe. Eher wird der Ansatz einer solchen durch viele Zeitsprünge, um Spannung zu bringen und zu diesem einen wichtigen Wettkampf zu springen, verhindert. Vieles erschien mir wie ein laues Abhandeln der Ereignisse mit wenig Tiefgründigkeit. Ebenso ist der Schreibstil recht einfach und nicht ausgeschmückt. Zwar konnte man ihn lesen, aber auch bekam die Geschichte durch ihn keine weitere Spannung mit tiefgründigen, komplexen Wendungen. Zum Schluss las man viele Wiederholungen (in der deutschen Übersetzung nervend oft "beschwörend") und der Schluss riss nicht sonderlich viel heraus. Die Charaktere passten sich der Art des Buches an, doch entwickelten sie sich nicht recht. Man spürte keine Verbindung zu ihnen, aber möglicherweise gibt es einen kleinen Ansatz zu mehr. Trotz ihres Alters, wirken sie noch äußerst kindlich und naiv, nur in den wichtigen Momenten, haben sie ein gänzlich anderes Verhalten. Dieses Buch ist wohl sehr schön für Kinder jüngeren Alters, denn ist öfter etwas Witz dabei und ist es außerdem recht leicht. An vielen Stellen erinnerte es mich an Harry Potter, doch nicht im positiven Sinne. Es war ein schnelles und simples Lesen, für mich jedoch absolut nicht mehr das Richtige.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

von Taran Matharu

(15)
eBook
9,99
+
=
Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )

Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )

von Julia Zieschang

(1)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen